~+Der Hafen+~

Travincial
Verfügbare Informationen zu "~+Der Hafen+~"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Wakka - Anna - Gea - Sivan - Ivi - Yoshua - Aria
  • Forum: Travincial
  • aus dem Unterforum: Der Strand
  • Antworten: 149
  • Forum gestartet am: Mittwoch 14.07.2010
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: ~+Der Hafen+~
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 1 Monat, 12 Tagen, 14 Stunden, 37 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "~+Der Hafen+~"

    Re: ~+Der Hafen+~

    Wakka - 05.08.2010, 01:27

    ~+Der Hafen+~
    Wakka stand allein an der Reling vorne am Bug des großen Schiffes. Nachdenklich hatte er den Blick gerade aus gerichtet. Er seufzte tief auf. Wie lange sie schon gefahren waren? Er konnte es nicht mehr genau sagen - aber eines war klar, wenn sie noch einen Tag länger hier bleiben würden, würde er durchdrehen. Er war es zwar in jüngeren Jahren gewöhnt gewesen, von hier nach dort zu reisen - ohne ein Ziel vor Augen zu haben - aber seit er mit Keira und seiner Familie in Elancia gewohnt hatte, hatte er sich zunehmend an das bequeme Leben gewöhnt gehabt.
    Das Leben in Ruhe und Frieden - bis zu dem Tag, der wohl die Wendung aller gewesen war.
    Selbst wenn es recht harmlos mit Regen angefangen hatte, war die Temperatur innerhalb von wenigen Stunden soweit abgesunken, dass selbst der Regen zu Schnee geworden war und das, ausgerechnet in der Wüste.
    Aber bei Schnee blieb es nicht lange. Aus Schnee wurde Eis. Eis, welches sich bald nicht nur über die Zelte und den sonst so warmen Sand gelegt hatte, sondern bald schon ganz Elancia heimgesucht hatte und blieb.
    Ja, so sehr die Hoffnung auch darauf blieb, dass die Temperaturen anstiegen - es wurde nicht daraus. Hätten sie sich nicht dazu durchgerungen, ihre liebgewonnene Heimat zu verlassen, wären sie vielleicht sogar gar nicht mehr von Elancia weg gekommen und so wie schon einige vor ihnen, im Schnee und Eis gestorben, war nämlich auch das Meer kurz davor, zu gefrieren. Ja, man könnte sagen, dass wirklich eine Eiszeit über das Land gezogen ist.
    Wo sie eine neue Heimat finden würden? Diese Frage war etwas, was hier auf dem Schiff wohl Niemand sagen könnte - ebenso, wie auf den anderen drei Schiffen, die von Elancia aus los geschifft waren. Insgesamt waren also noch vier Schiffe - von 6 - übrig geblieben.
    Sturm und Hitze hatte sie heimgesucht und nicht alle hatten diese Reise heile überstanden. Die Zeit nagte an allen ihren Gliedern und Geistern.
    Zwar hatten sie nicht alle Schiffbrüchige aus dem Meer ziehen und retten können - aber die meisten hatten es geschafft. So waren die Schiffe jedoch überbelagert. Schlafplätze und Kajüten waren rah, weshalb sie entweder überlastet waren oder man sogar im Flur, auf den Treppen oder gar auf dem Schiffboden schlafen musste.
    Das Essen wurde knapp und Krankheiten belasteten sie ebenfalls. Wakka musste schon auf Keira einreden, damit sie nicht weiter heilte und sich nachher noch selbst damit umbringen würde.
    Wakka warf bei diesem Gedanken knapp einen Blick nach Rechts, dann nach Links. Auf einen dieser Schiffe war sein Sohn, mit Ivi und Mr. Langdon. (sag ich jetzt einfach! So! =p)
    Sie waren zwar, da das ganze in einen der Semesterferien passiert war, ebenfalls in Elancia gewesen - aber es war so ein Chaos ausgebrochen, dass sie auf einem anderen Schiff gelandet waren, als sie. Er machte sich sorgen um ihn, da er nicht wusste wie es ihm ging oder wie nicht. Außerdem hatte er seine Familie immer lieber im Blick - selbst wenn er wusste, dass Mr. Langdon, der Ivi adoptiert hatte, sich sicher gut um die Zwei kümmern würde...
    Die ganze Zeit war sicher besonders für Anna sehr schlimm, da sie alle, die gestorben waren oder noch werden, auf ihren Weg begleiten müsste...
    Aber man hatte das Gefühl, dass ihnen alle noch Hoffnung blieb und sie nach vorne sehen würden...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 05.08.2010, 02:02


    Anna lag in einer Decke eingemummelt in den Armen ihrer Mutter. Obwohl die Temperaturen inzwischen wieder deutlich gestiegen waren und sie eigentlich nicht mehr frieren sollte, war sie sehr froh über die Geborgenheit und die Wärme, welche ihrer Mutter ihr schenkte. Selbst wenn Anna viel geschlafen hatte, hatte sie in den letzten Wochen kaum Ruhe gehabt. Sie hatte eben so viele Menschen begleiten müssen, wie schon lange nicht mehr. Es waren schreckliche Bilder für das Mädchen gewesen. So viele waren einfach erfroren, waren krank geworden oder sind ertrunken. Bei jeden schlimmer, als beim anderen. Zudem sie einige der Gesichter schließlich auch gekannt hatte.
    "Möchtest du eine Tasse Tee, Schatz?" Anna blickte auf, als sie die Stimme Geas vernahm, "es ist zwar nicht besonders viel und auch nicht so warm ... aber es wird deine Glieder sicherlich stärken." "Oh ... danke schön..." Anna schenkte ihr ein dankendes Lächeln, "aber nicht, dass ich dir etwas weg trinke..." Fast schon entsetzt darüber, weiteten sich ihre grünen Augen. Schließlich wusste das Mädchen um den Notstand auf dem Schiff. Die Nahrungsmittel wurden langsam knapp und gestern war bereits schon jemand am Hunger gestorben. "Ach was", winkte Gea zwinkernd ab, "mach dir da mal keine Sorgen. Du weißt doch ... damals hab ich immerhin auch nicht so einen Luxus gehabt." Sanft strich Gea ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht, ehe sich der Engel wieder aufdrückte. "Und ich bin mir sicher, dass wir bald Land erreichen werden..." Sie ließ ihren Blick zu der Tür wandern. Sie hatten schließlich das Glück gehabt, noch im Inneren einen Platz zu finden. "Ich werde mal draußen nachsehen gehen... vielleicht bin ich ja sogar die erste, die welches entdeckt." Gea zog ihre Schultern kurz hoch, winkte mit ihren Fingern noch kurz, ehe sie tatsächlich nach draußen ging. Dort fühlte sie sich zudem auch wohler. Diese Enge hier erinnerte sie eben sehr an ihre Gefangenschaft. Schließlich hatten sie auch dort zusammen gekauert sitzen müssen. Hatten kaum Platz und Nahrung zum leben.
    Als sie draußen angekommen war, fiel ihr zufällig Wakka ins Auge, der wohl in die Ferne starrte. Vorsichtig schritt der Engel los, da sie wohl niemanden, der draußen saß, ausversehen treten wollte.
    "Und?", fragte sie schließlich, als sie neben ihm zum stehen kam, "gibt es etwas neues?"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Wakka - 05.08.2010, 02:10


    Als Wakka schließlich die Stimme von Gea hörte, zuckte er unmerklich zusammen. Er war nunmal in Gedankenversunken gewesen und auf seiner Stirn erkannte man selbst jetzt die gewisse Sorgenfalte, als er sich zu ihr drehte. "Hm? Nein, soweit ich weiß nichts." erwiderte er auf ihre Frage, ob es etwas Neues geben würde. So hatte er nun den Blick aus der Ferne zu ihr gerichtet. Er schenkte ihr ein schwaches Lächeln, um seine Sorge wohl zu überspielen.
    "Aber wir werden sicher bald Land erreichen." hoffte er zumindest.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Gea - 05.08.2010, 02:19


    "Ich hoffe es..." Gea seufzte schwer auf, "denn wenn das so weiter geht, wird es wohl noch mehr Leid geben ..." Mit ihrer Hand strich sie sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Allein dadurch merkte sie, dass ihr Haar wohl schon ziemlich dreckig und leicht verfielst war. Zwar hatte sie sich ihre langen Haare zu einem Zopf zusammen geflochten, jedoch ließ es sich bald sicher nicht mehr vertuschen, dass sie alle hier lange nicht mehr richtig waschen konnten.
    Gea schlang ihre Arme um ihren Leib und seufzte schwer auf. "Und dann wird bald der Kampf ums eigene Überleben wichtiger als der Gedanke um andere ...." Zumindest war genau das im Gefängnis passiert.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Wakka - 05.08.2010, 02:25


    Wakka musterte Gea einen Augenblick, bevor er einen Arm um sie legte und ihr leicht über den Rücken strich, beinahe als könne er ihren Gedanken erahnen. "Keine Sorge, das wird schon nicht passieren! Bis jetzt sind wir alle recht gut damit ausgekommen. Ich schätze, wenn wir uns mühe geben und alle etwas am Riemen reißen, bleiben die anderen wichtiger, als einer selbst." erwiderte Wakka.
    Er selbst freute sich wohl auf das Land, aus einem völlig anderen Grund. Natürlich würde er wohl erst einmal ausgibig duschen - wenn sie die Möglichkeit dazu hätten - auch er würde ebenso eine gute Mahlzeit zu sich nehmen, aber das wichtigste war nunmal, seinen Sohn endlich wieder in die Arme zu schließen. Er wusste nichts von ihm. Wusste nicht, wie es ihm ging, ob er krank war oder auch wirklich genug zu essen bekam. Alles in allem machte er sich schreckliche Sorgen um ihn.
    Die Enge, das wenige Essen und der Geruch von Schweiß, Dreck und anderen Dingen, der in der Luft schwebten, war für ihn eines der kleinsten Übel.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Gea - 05.08.2010, 02:37


    Da sie sich in diesem Moment wieder sehr an die Zeit ihrer Gefangenschaft erinnerte, war sie wohl unwillkürlich zusammengezuckt, als Wakka einen Arm um sie legte. Jedoch ließ sie diese leichte Umarmung zu und legte dann auch ihrerseits einen Arm um ihn. "Nur wenn die Panik immer größer wird, hört man irgendwann auf zu denken..." Gea schloss müde ihre blauen Augen und lehnte ihren Kopf leicht gegen seine Schultern. "Dennoch hoffe ich sehr, dass wir bald alle gesund ein Land erreichen, in welchen wir leben können." Allein schon wegen der Kinder, schoss es dem Engel durch den Kopf.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Wakka - 05.08.2010, 02:48


    Wakka nickte auf ihre Worte leicht. "Ja... Leider hast du damit völlig recht." seufzte er schwer. Ebenso wie mit Panik, verhielt es sich nunmal auch mit der Wut.
    "Keine Sorge, das werden wir. Ganz sicher." es war nur eine kleine Hoffnung auf ein ebenso gutes Leben, wie sie in Elancia geführt hatten, aber egal wo sie hinkommen würden - es wäre sicher überall besser, als in einer Stadt aus Eis und Schnee, die langsam vor sich her krepierte.
    "Wir werden..." "Land! Land in Sicht!" unterbrach ihn plötzlich eine Stimme - um genauer zu sein, handelte es sich dabei um Sivan - der sich wohl einen eher unbequemen und zugleich unbelebten Ort am Schiff ausgesucht hatte. So hatte er sich auf einem der Segelmaßten nieder gelassen und von dort aus in die Ferne gestarrt.
    Aber mit Sicherheit, hatte er auch einen argwöhnischen Blick auf Wakka und Gea geworfen. In Sivans Augen war nunmal jeder Mann ein potenzieller 'Revale'.
    Aber selbst wenn er wohl vorgehabt hätte, die Nähe zwischen der Beiden zu unterbinden, so war ihm dann doch der gewisse Fleck am Horizont aufgefallen, der davon berichtete, dass es sich um Land handelte. Auch von den anderen Schiffen her, rührte nun der befreiende Ruf, das Land in Sicht sei - also entweder verließen sie sich alle auf Sivan, oder auch ihre 'Wachposten' hatten das Land entdeckt.
    Sivan rutschte galant von dem Maßten hinunter, spannte nur leicht die Flügel, um seinen Fall etwas abzubremsen und die Landung leichter zu Gestalten. "Land! Gea! Land!" rief er ihr zu, jedoch wurde er wohlmöglich schon von anderen Stimmen unterbrochen, da sich nun eilig viele von den Passagieren zur Reling aufmachten, um sich selbst davon zu überzeugen, ob es sich dabei um Land handelte, was sie sahen....



    Re: ~+Der Hafen+~

    Gea - 05.08.2010, 03:02


    "Stimmt...", schien sie sich wohl selbst auch mehr Hoffnung zusprechen zu wollen, "bisher haben wir alle wohl schon alles irgendwie geschafft..." Eigentlich wollte sie wohl noch etwas hinzufügen zu wollen, als ihr Sivan Stimme zu Gehör kam. Augenblicklich blickte Gea auf und stellte sich leicht auf Zehenspitzen, da sie wohl hoffte, so etwas besser sehen zu können. Doch schließlich fand sich auch auf ihren Lippen ein erfreutes Strahlen wieder, weshalb sie Wakka kurz an sich zog. "Land!", freute auch sie sich, "endlich!" Damit löste sie sich dann doch von dem Dämon, da sie wohl hörte, dass Sivans Stimme näher gekommen war. So versuchte sie sich wohl einen Weg zu ihm zu bahnen und ihn überglücklich umarmen zu können.
    "Wir haben es endlich geschafft..." Als sie ihn erreicht hatte, ließ sie sich erleichtert in seine Arme fallen, "ich bin so froh..."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Wakka - 05.08.2010, 03:21


    Wakka atmete erleichtert auf, als auch ihm die Stimme von Sivan zu Ohren kam. So wandte er den Blick leicht zur Seite, um sich selbst davon zu überzeugen. Ein strahlen bildete sich auf seinen Lippen. Wunderbar!

    "Ja! Ja! Endlich!" rief Sivan überglücklich und zog Gea gleich an sich, um ihr sogar einen Kuss auf die Lippen hauchen zu können. Wie wunderbar! Endlich könnten sie von diesem Schiff runter! Endlich würden sie wieder ein richtiges Leben leben können!

    "Yosh! Yosh!" Ivi sprang leicht auf und ab, während sie seine Hand hielt. "Hörst du das? Hörst du das?" sie strahlte ihm überglücklich entgegen. "Jetzt wird alles wieder gut! Es wird alles wieder schön!" Yosh antwortete ihr nicht, stattdessen wendete er den Kopf leicht zur Seite. "...An-na..." brachte er leise über seine Lippen. Ivi nickte auf seine Worte, beugte sich über ihn und hauchte ihm einen Kuss auf die fiebrige Stirn. Yoshua war Krank geworden, wie so einige hier auf dem Schiff. Wenig Wasser, wenig Essen, immer die selbe Umgebung - das machte irgendwann einfach krank!
    "Ja! Dann wirst du sie wieder sehen. Sie und all die anderen." Ivi hielt inne, als Yoshua die Augen schloss. Sie seufzte schwer und legte ihm die freie Hand auf die Wange. "Na komm, jetzt lach doch mal." forderte sie ihn dazu auf. Selbst wenn er wirklich sehr schwach aussah, hatte sie die ganze Zeit kaum Rücksicht darauf genommen. Zumindest was ihre Art und Weise im Umgang mit ihm anging. Sie hatte fast die meiste Zeit an seinem Krankenbett gesessen und ihn versucht auf andere Gedanken zu bringen - ihm Hoffnung zu schenken.
    Und wie man sah, trug es auch diesmal wieder Früchte - zumindest schenkte er ihr ein leichtes Lächeln. Dies war jedoch nicht von langer dauer, musste er wieder kräftig Husten, so das er kaum Luft bekam. Ivi seufzte schwer auf. "Du bist mir vielleicht Einer! Willst du Anna etwa so entgegen treten?" fragte sie nach und schüttelte den Kopf. "Na komm..." sie versuchte ihn vom Bett hoch zu drücken. "Du musst dir wenigstens etwas frisches anziehen! Du stinkst nach schweiß! Das ist eklig! Das mag Anna bestimmt nicht." war sie sich sicher. Jedoch sah sie ein, dass er zu schwach war, um diese Prozedur mit zu machen. So ließ sie ihn dann doch lieber in die Kissen sinken. "Armer Yosh..." murmelte sie.
    "Dann müssen wir dich wohl doch nach draußen tragen. Das wird Robert aber gar nicht gefallen." nahm sie an und schüttelte den Kopf, sie versuchte ihn wohl wirklich zum Lachen zu bringen, oder wenigstens das letzte bisschen Kraft, welches er hatte, wach zu rufen. Aber er hatte die letzten Tage Fieberträume gehabt - wenn er denn überhaupt einmal geschlafen hatte, ansonsten quälte er sich mit Husten und Gliederschmerzen....



    Re: ~+Der Hafen+~

    Gea - 05.08.2010, 03:41


    (armes Yoshi >.<)

    Gea hatte den Kuss ihres Liebsten gleich erwidert. Und mit diesem Kuss würde er wohl ihre wirkliche Erleichterung spüren können. Denn das war sie wirklich. Sie wusste eben selbst nicht, wie lange sie es hier noch ausgehalten hätte. Diese Enge hatte sie eben wirklich Tag für Tag mehr mit Angst erfüllt. Selbst Sivans Nähe hatte sie manchmal sogar nicht schlafen lassen. Diese ganze Leid und Elend ... es tat ihr einfach in der Seele weh. Zudem es ihr dann auch noch schwer fiel, die anderen nicht immer zu heilen. Dieses Gefühl nicht helfen zu dürfen, um sich selbst bei Kräften zu halten, bereitete ihr ein unangenehmes Gefühl - und sie wusste, dass es Keira genauso ging. Anfänglich hatten sich die beiden Frauen abgesprochen, dass sie sich immer abwechselten, doch als Sivan und Wakka davon erfahren hatten (sag ich mal ^^), hatten sie auf beide eingeredet und auf ihre Gesundheit appelliert.
    Gea schmiegte sich bei dem Gedanken an seine Brust - wusste sie doch, dass er es nur gut mit ihr meinte und er sie nicht noch einmal auf die gleiche Art verlieren wollte...

    "Habt ihr es schon mitbekommen?" Ein aufgeregter Mr. Langdon kam in das provisorisch eingerichteten Krankenzimmer gestürmt. Seine Wangen glühten vor Aufregung und sein Haar schien noch zerzauster, als es eigentlich schon war. Sehr selten sah man den Mann so erhitzt - besonders wenig in den letzten Wochen (wobei ich mich jetzt frage, wieso die eigentlich nicht nach Eldo gefahren sind x'D), da Yosh krank geworden ist. Er machte sich Sorgen um den Jungen, zudem er sich sehr für ihn verantwortlich fühlte. Schließlich waren seine Eltern nicht hier, um sich um ihn kümmern zu können. So hatte er sich förmlich ein Bein für ihn ausgerissen und hatte es geschafft, dass Yosh in einem Bett schlafen konnte. "Land in Sicht!", erzählte er den beiden, "endlich können wir einen richtigen Arzt für dich suchen!" Er schien sichtlich erleichtert zu sein, da wohl auch er langsam eine Pause benötigte. Yosh Krankheit hatte ihn eben wirklich ebenso geschafft, wie diese schreckliche, lange Reise, wo keiner so genau wusste, wo sie wohl ankommen würden ...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Sivan - 05.08.2010, 04:00


    (Ma ist doch einfach... Eldo ist auch eingefrorren xDD)


    Sivan strich ihr liebevoll über Wange und Haar. Ja, es war wirklich gut zu wissen, dass sie bald an Land gehen konnten. Diese Reise hatte wirklich an ihnen allen gezerrt und das Gea ihm nun freiwillig wieder so nahe war, beruhigte ihn sogar ein Stück weit - hatte er doch vorher deutlich bemerkt, wie diese Enge sie mehr und mehr auseinander getrieben hatte. Sie brauchten halt jeder ihren gewissen Freiraum, den sie hier auf die Dauer nicht bekamen. Vorallem Gea entkräftete es, wusste er doch um ihre schlimme Erfahrung im Gefängnis.
    Somit widerstand er nicht, ihr einen weiteren Kuss auf die Lippen zu hauchen. "Jetzt wird alles wieder gut." seufzte er glücklich und voller Hoffnung.

    Als nun Mr. Langdon ins Zimmer gestiefelt kam, strahlte Ivi ihm gleich fröhlich entgegen - wie sie es so oft tat. Sie konnte nicht anders, als sich von Yoshs Seite zu lösen und ihrem Adoptivvater um den Hals zu fallen, spürte sie doch, dass er sich wirklich um Yosh gesorgt hatte und er in vielen Dingen die letzten Tage einfach zu kurz gekommen war, hatte sich auch Ivi eher um ihren Freund und Klassenkameraden gekümmert.
    "Und wie! Die Nachricht hört man bis hier unten." rief sie fröhlich und kam nicht drumrum, ihm einen Kuss auf die Wange zu drücken. Sie hatte ihn, wie fast alle, in ihr Herz geschlossen. Sonst hätte sie der Adoption wohl auch kaum zugestimmt, als er sie kleinlaut danach gefragt hatte.
    Sie hatte sich nunmal schon von Anfang an bei ihm wohl gefühlt, auch wenn er manchmal recht streng sein konnte und etwas kühl und abweisend war. Aber sie mochte ihn. Und sie glaubte, dass sie beide einander gut taten.
    "Ich freu mich so! Ich freu mich so! Das wird toll! Endlich sehen wir die anderen wieder! Und unsere neue Heimat." somit gab sie ihn schließlich auch wieder aus der recht schwungvollen und innigen Umarmung frei. "Hörst du Yosh? Wir legen sicher in ein paar Minuten an."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Gea - 05.08.2010, 04:12


    (na... da hat die Eisblume der Umgebung aber für Turbulenzen gesorgt xDD~)

    Gea hatte vor lauter Erleichterung genickt und nun rannen ihr sogar vor lauter Freude die Tränen die Wangen hinunter. Dieses beklommene Gefühl in ihr löste sich immer mehr in Luft auf, je näher sie diesem fremden Land kamen. So erwiderte der Engel auch überglücklich den zweiten Kuss ihres Liebsten, ehe sie tief ein und aus atmete. Ja, sie schien sogar das Gefühl zu haben, endlich wieder Land zu richten.

    Recht überrascht von dieser stürmischen Umarmung des Mädchens, war Robert etwas zurück getaumelt, schenkte dem Mädchen dann - für seine Verhältnisse - ein warmes Lächeln. Doch selbst das schien wirklich ein großes Wunder zu sein. Ivi hatte wirklich viel an ihm geändert. So war er zwar noch immer recht streng, jedoch schien er auch deutlich weicher geworden zu sein, seitdem sie bei ihm lebte.
    "Wir sollten dann wohl langsam beginnen unsere Sachen zu packen." Zwar wusste er, dass es nicht viel war, dennoch wollte er sich schon einmal gut vorbereiten. Zugleich fragte er sich jedoch, wo sie Yosh unterbringen konnten. Schließlich würden sie sich in diesem Land nicht auskennen und somit auch nicht wissen, wo sich der nächste Arzt befinden würde.
    "Würdest du dann auch Yoshs Sachen packen?", fragte er dann an Ivi gewandt, da er wohl fürs erste nicht daran denken wollte. Vielleicht erwartete man sie ja auch sogar schon, da man hier vielleicht von ihrem Unglück erfahren hatte. Dann würden sie sicher auch Ärzte dabei haben - zumindest hoffte er das sehr.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 05.08.2010, 04:48


    (Tja, sie mag sich noch nicht so unterkontrolle haben, wie Arik. Er hatte halt 'Hilfe'... Und die Eisblume dort, vielleicht nicht...? Oder Yuki hat wieder etwas herum gespielt? An ein paar Fäden gezogen und ein oder zwei Dinge 'verändert'?!)

    Nach einem Moment, wo er diesen Zeitpunkt genoß, löste er sich schließlich von ihr. "Wir sollten unsere Sachen zusammen suchen." lächelte er. "Und den anderen bescheid geben." - selbst wenn sich diese Nachricht sicher wie ein Lauffeuer verbreitet haben mochte, konnte es doch gut möglich sein, das der ein oder andere nichts davon mitbekommen hatte, dass sie in der nächsten Zeit anlegen würden...

    "Natürlich! Natürlich." stimmte Ivi ihm gleich fröhlich zu, womit sowohl das erste, aber auch die Frage beantwortet wäre, ob sie Yoshuas Sachen mit packen würde.
    Noch einmal kurz musterte sie den Freund, welcher wirklich recht erschöpft aussah. "Und du ruhst dich in der Zeit noch etwas aus." teilte sie ihm liebevoll, aber überschwinglich - wie es nunmal ihre Art war - mit.
    Somit wuselte sie bereits herum, um ihre Koffer zu suchen und ihre Sachen eilig - keines Wegs ordendlich - in die Koffer zu stopfen, als würde ihr Leben davon abhängen, so schnell wie möglich hier raus zu kommen. Allein bei dem Bild ihrer Eltern - welches sie auf jeder Reise mit sich führte - war sie sorgfältiger. So wickelte sie es vorsichtig in ein Handtuch ein, um dieses dann geschützt zwischen einige Kleidungsstücke zu packen. Es sollte ja nicht kaputt gehen.
    So war es kein Wunder, dass sie tatsächlich innerhalb von wenigen Augenblicken fertig war.

    (Tja... ob Travi wirklich von dem Unglück erfahren hat und sich um eine gute Versorgung bemüt - erfahren sie in der nächsten Folge von: "Elaincias großer Umzug - Auf in eine neue Zukunft!" xDDDD)

    "Wir legen gleich an..." kündete eine recht monotone Männerstimme an. Mit einem knappen Blick gen Kajütentüre, erkannte man einen graubärtigen Mann, welcher eine von Motten zerfressene Mütze auf den Kopf trug. Er war dick und ründlich, aber man sah ihm auch auf seine alten Tage hin an, dass er noch hätte kräftig zupacken können, wenn es so sein müsste.
    Eindeutig handelte es sich hierbei um den Kapitän des Schiffes, an welchem die letzten Tage, Wochen, wenn nicht sogar Monate, auch nicht Spurlos vorbei gezogen sind - auch wenn er dies wohl mehr als jeder andere hier gewöhnt war.
    Ivi nickte diesem gleich aufgeregt zu. "Ja! Danke!" strahlte sie, wie immer und überall, freundlich und glücklich.
    Somit klappte sie den letzten Koffer zu und wandt den Blick noch einmal umher, um sich zu vergewissern, ob sie auch wirklich alles zusammen gefunden hatte, was von Nöten war. Und wie es schien, hatte sie nichts vergessen.
    "Super! Super! Wir sind da! Ich bin gespannt, wie es hier ist." sie rieb sich aufgeregt die Hände. Obwohl sie sicher Zeit dazu gehabt hätte, noch einmal nach Oben zu gehen und sich selbst ein Bild von der 'neuen Heimat' zu machen, war sie stattdessen hier unten bei Yoshua und Robert geblieben.
    Der junge Wirbelwind fühlte noch einmal die Temperatur von Yoshuas Stirn. "Na, dir scheint es schon deutlich besser zu gehen! Du bist sicher nur Seekrank." Selbst wenn es keinerlei Unterschied zu vorher war, wollte sie ihm wohl Mut zusprechen. "Du bist gleich sicher in guten Händen. Keine Sorge! Alles wird gut." sie schenkte ihm nochmal ein Lächeln, auf welches Yoshua zwar versuchte ebenfalls zu Lächeln, jedoch blieben seine Mundwinkel nach einem leichten Zucken, nur wieder reglos hängen.
    Ja, ihm ging es wirklich nicht gut. ES wäre wirklich notwendig, ihn wohl so schnell wie möglich zu seinem Arzt zu bringen, damit er die richtigen Medikamente bekommen würde. "Du kommst schneller wieder auf die Beine." war sie sich sicher.

    Nachdem Wakka seine Familie 'zusammen gerufen' hatte und sie ihre Sachen gepackt hatten, machten sie sich nun gemeinsam auf den Weg in eine neue Welt, nachdem sie am Hafen angelegt hatten. Ganz im Gegenteil wie es wohl einige erwartet hatten, war Niemand hier, um Ihnen mit den erkrankten oder verletzten zu helfen. Es schien sogar so, als hätte man nichts von ihrem Unglück gehört - zumindest sahen die wenigen, die sich hier am Hafen herum trieben, recht irritiert auf, als so viele Schiffe beinahe Gleichzeitig mit so vielen Menschen, ankamen.
    Wahrscheinlich war man es hier nicht gewöhnt - zumindest machte es ganz den Anschein...
    Zwei Welten die aufeinander prallten und Wakka konnte im ersten Moment nicht genau sagen, ob er sich hier überhaupt irgendwann einmal wohl fühlen würde, war er die letzten Jahre in der Wüste doch immer freundlich empfangen wurden und beinahe jeder half jedem. Hier jedoch blieb jedeglich ein knapper Blick - dann wurde sich wieder seinen eigenen Dingen gewidmet. Er verzog leicht das Gesicht, als er den Steg hinunter schritt. Ihr Schiff war das Erste welches anlegte und 'abgeladen' wurde.
    Erst als er den Hafen betrat und Platz für die Nachkommenden machte, besah er sich die nächsten Schiffe, in der Hoffnung, seinen Sohn zu sehen. Jedoch waren so viele Menschen an Bord, das ihm dieses Glück vorerst verwehrt blieb. "Kann ich dir helfen, Keira?" fragte er nach, als er sah, wie sich seine Liebste mit einem Koffer abplagte (sag ich mal^^) Ohne auf ihre Antwort zu warten, wollte er ihren Koffer somit auch noch abnehmen...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Gea - 05.08.2010, 10:13


    (was es auch immer sein mochte - die Eisblume dort hat wohl jetzt einen schönen, einsamen Ort wo sicher wohl jede ihrer Art sein möchte xDD~)

    "Dann warte hier", lächelte sie ihm zu und hauchte ihm noch einen kurzen Kuss auf die Lippen, "ich werde eben die Koffer packen gehen." Obwohl sich Gea wohl inzwischen daran gewöhnt haben müsste, dass sich ihre Stellung als Frau und somit ihrer Aufgaben geändert hatten, verfiel sie doch manchmal unbewusst in die Vergangenheit, wo sie solche Aufgaben erledigen musste, während der Mann entspannte oder sich Dingen widmete, die wohl eher zu ihnen passten. "Oder geh ruhig nach den anderen sehen. So wie du willst." Mit ihrer Hand strich sie ihm noch einmal liebevoll über seine Wange, ehe sich schließlich dann selbst gänzlich von ihm löste. Immerhin sollte sie sich wohl besser beeilen - inzwischen waren wohl alle auf dem Weg zu ihren Sachen um diese für diesen neuen Weg startklar zu machen.

    Saskia fuhr sich durch ihr schwarzes Haar, während sie sich suchend umblickte. Obwohl auch sie nicht sonderlich viel dabei hatte, herrschte bei dennoch unmögliches Chaos. Sie hatte im Laufe der Zeit ihre Sachen immer mal wieder achtlos zur Seite gelegt und hatte sich immer wieder vorgenommen sich ein andermal darum zu kümmern - jedoch war wohl immer was dazwischen gekommen. So hielt sie nachdenklich ihre Tochter auf dem Arm und sah sich weiterhin suchend um. Dieses Mal suchte sie einen Strampler von Blanche. Jedoch hatte sie wirklich keine Ahnung mehr, wo sie den hingeschmissen hatte. "Woha...", brummte sie vor sich hin, ehe sie Blanche einen kurzen Blick zu warf. "Wie ich hoffe, dass dein Vater ordentlich ist und du dann seine Gene bekommen hast!" Saskia blies ihre Wangen auf, während sie sich weiter suchend umblickte.

    Robert hatte den beiden Kindern kurz zu gelächelt. Zwar war es sicher nicht so kräftig wie das seiner Adoptivtochter - jedoch war bei ihm wohl auch der Wunsch da, die beiden fröhlich zu sehen. Doch schließlich wendete er sich dann doch dem Kofferpacken zu, wobei er seine Sachen - im Gegensatz zu Ivi - geordnet einräumte. "Schmeiß doch nicht alles so achtlos in die Koffer..." Robert schüttelte leicht seinen Kopf, "nachher passt nichts mehr rein, weil du keinen Platz mehr hast." Obwohl seine Stimme nun wieder etwas strenges an genommen hatte, merkte man dennoch, dass diese ziemlich an Schärfe verloren hatte. Zudem er wohl dann auch sah, wie liebevoll sie das Bild ihrer Eltern einbettete. Er wusste eben wie viel ihr ihre Eltern bedeuteten - ihm ging es eben auch nicht anders mit seiner verstorbenen Frau. Auch von ihr trug er immer zwei Bilder mit sich. Eins war eingerahmt in einem Bilderrahmen, während sie ein anderes, kleineres immer mit sich in seiner Brieftasche trug.
    "Glaubst du, dass du laufen kannst?", wendete er sich schließlich doch an Yosh, "ansonsten werde ich gleich erst einmal nach einem Arzt Ausschau halten, während du dich hier noch etwas ausruhen kannst. Vielleicht finde ich dann auch deine Familie und Anna." Beim letzten Namen hatte er kurz inne gehalten und hatte sich zu ihm gewendet - wusste er doch, wie viel ihm dieses Mädchen doch bedeutete. Auf der ganzen Reise hatte er eben sehr oft von ihr gesprochen. Es war zwar seltsam, so etwas zu sagen, da die beiden noch so jung waren, doch bei ihnen handelte es sich wohl wirklich um die Liebe, die auch er, Robert, einmal gekannt hatte.

    Keira blickte auf, als sie die Stimme ihres Liebsten vernahm. Schon in dem ersten Moment, wo sie gehört hatte, dass Land gesichtet worden war, hatte sie begonnen ihre und Wakkas Sachen zusammen zupacken - dafür hatte der Engel noch nicht einmal lange gebraucht, da sie ihre Gegenstände niemals weit voneinander weg gelegt hatte und vieles wegen des Platzmangels dann doch im Koffer liegen gelassen hatte.
    Eigentlich hatte sie noch etwas sagen wollen, jedoch war sie dankbar dafür, dass er ihr den schweren Koffer schon abgenommen hatte. So wie viele hier, hatte Keira bereits schon sehr an Gewicht und somit an Kraft verloren. Ihr Gesicht war hager und blass. Schon seit Tagen hatte man sie nicht mehr lächeln gesehen, da diese schwere Reise sie wirklich plagte. Zudem dann auch noch die Sorge um ihren Sohn und ihre Eltern da war. Wusste sie doch nicht, ob sie alle auf einem Schiff waren, welches noch mit ihnen fuhr oder ob es ihnen überhaupt noch gut ging.
    Erschöpft blickte sie in die Ferne und hob ihre Hand über die Augen, da die Sonne sie blendete. Allein an ihren Händen konnte man erkennen, wie mager und abgenutzt ihre sonst so weichen Hände bereits waren. Schließlich hatte sie die ganze Zeit über versucht, wenigstens ein bisschen Ordnung und Sauberkeit auf dem Schiff zu halten. Schließlich wusste sie, dass alles andere zu schlimmen Krankheiten führen konnte.
    Doch schließlich lächelte sie wieder und lehnte ihren Kopf müde gegen den Arm von Wakka. "Endlich haben wir es geschafft. Jetzt kann alles nur noch besser werden, war sie sich sicher... und bald werden wir alle wieder zusammen sein!" - zumindest hoffte sie das sehr.

    Auch Laura, Anna und Bill (sag ich mal^^) hatten ihre Sachen zusammen gesucht und gepackt, als auch sie die frohe Botschaft erreicht hatte. Man hatte Anna angesehen, dass ihr förmlich ein Stein vom Herzen gefallen war. Zwar zitterten ihre Hände noch immer, jedoch schenkte ihr die Nachricht wohl - wie allen hier - endlich neue Kraft. Vielleicht würden ihre schlaflosen Nächte nun endlich ein Ende finden. Zumindest hoffte sie, dass diese nicht minimieren würden. Müde strich sie sich über ihre Augen. Deutlich erkannte man ihre tiefen Augenringe, die Anna um einiges älter machten, als sie eigentlich war. Ihr helles Haar war zerzaust und hatte an Glanz verloren. Selbst ihre Augen strahlten nicht mehr so, wie sie es wohl vor der Katastrophe getan hatten. Sie machte sich schließlich zusätzlich noch Sorgen um Yosh. Wer wusste schon, wie es ihn wohl ergangen war. Zwar wusste sie, dass weder er, noch Ivi und Mr. Langdon den Tod gefunden hatten, jedoch konnten sie, wie wohl jeder hier, stark an der Grenze zwischen Leben und Tod hängen. Zu gern hätte sie 'ihre Freundin' zum streiken bewegt, jedoch wusste sie, dass es für 'sie' dann schwere Folgen haben würde. Alleine jetzt schon wurde sie noch immer dafür bestraft, dass sie es vor ca. einem Jahr getan hatte. Jedoch spürte Anna, dass 'sie' sich dennoch schwer zurück nahm, um Anna nicht so sehr leiden zu lassen.
    "Anna?" Das Mädchen wurde aus ihren Gedanken gerissen, als sie die Stimme ihrer Mutter vernahm, welche neben sie trat. Liebevoll hauchte sie ihr einen Kuss auf die Stirn. "Wir sollten dann auch raus gehen." Anna nickte kurz, ehe sie nach ihrem kleinen Koffer griff, um ihren Eltern folgen zu können.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 05.08.2010, 13:05


    (Mist! Jetzt weiß ich, was Arik falsch macht^^ Okay... das Glück von den ganzen Elancia-Leuten, die ne neue Heimat denken gefunden zu haben, bleibt nicht lange... hier kommt auch ne Eiszeit xD)

    "Ich werde dir helfen." erwiderte Sivan jedeglich auf Geas Worte lächelnd. Selbst wenn er so erzogen wurde, dass er der Frau die 'Hausarbeit' überließ und sich wohl seinem eigenem Vernügen widmete, war das in der Beziehung zu Gea völlig anders. So sah er es meist nicht gerne, wenn sie alles alleine tat. So auch in diesem Fall...
    Als sie mit dem Packen der Koffer fertig waren und sich nun ebenfalls darauf vorbereitete, dass Schiff zu verlassen - trug er die Koffer. Zumindest die schweren. Man sah ihm deutlich an, das die Anspannung - die beinahe die ganze Zeit auf dem Schiff bei ihm geherrscht hatte - nun allmällich abblätterte und er sich - ebenso wie die anderen - auf eine neue Zukunft freute. Sie hatten alles hinter sich gelassen, um nun eine neue Heimat zu finden, in der sie leben könnten - eines wäre klar, Niemand von Ihnen würde sich dies so leicht nehmen lassen und wohl alles daran setzen, um ein halbwegs gutes Leben zu führen.

    Ivi schüttelte lächelnd den Kopf. "Wenn nichts mehr in den Koffer passt, werde ich den Rest halt so tragen müssen." sie hatte Robert kurz die Zunge rausgestreckt - jedoch wirkte es bei ihr keines Wegs als Böse absicht oder aufmüpfig, ganz im Gegenteil, selbst diese Geste hatte noch etwas sanftes und liebevolles an sich. Sie wusste nunmal, dass er es nur gut meinte, und es jedeglich als Ratschlag galt. "Aber ich will nunmal nicht zu spät kommen." fügte sie hinzu. Es klang wirklich so, als machte sie sich sorgen darum, irgendetwas wichtiges verpassen zu können. Ivi war nunmal immer gerne Jemand, der alles direkt an vordester Front miterlebte und auch gerne, hier und dort, im Mittelpunkt stand, es gleichsam aber wusste, sich auch um andere zu bemühen und zurück stecken zu können. Sie war halt - wie jeder andere auch - etwas besonderes, nur auf ihre eigene Art und Weise.
    Aber in diesem Fall behielt Robert wohl wirklich recht und sie musste sich sogar auf den Koffer setzen, um diesen überhaupt zuzukriegen.
    Mit etwas frickelarbeit hielt der Koffer schließlich auch und sie wäre bereit dafür, los zu gehen - wäre Yoshua nicht immernoch im Bett. Sie betrachtete ihn mit leichter besorgnis, jedoch sah man ihr die Hoffnung an, dass alles wieder gut werden würde.

    Yoshua selbst gab keine Antwort - zumindest nicht direkt. So schüttelte er nur schwach mit dem Kopf, bevor er wieder husten musste. "I-Ich... b-bleibe noch... h-hier..." gab er sich wirklich Mühe, zusprechen. Man hörte dem Jungen an, dass der Husten und das Fieber deutlich an seinen Kräften gezerrt hatte - so sah er auch aus. Obwohl er vorher schon recht dünn war, hatte er auf der Reise noch mehr abgenommen und die Haut in seinem Gesicht, war etwas eingefallen. Blass war er dazu auch noch und Augenringe zierrten seine Augen. Er hatte wirklich nicht die Kraft, um aufzustehen geschweige denn selbstständig zu laufen.
    Als das Schiff endlich anlegte, zog sich ein leichter Ruck durch das gesammte Schiff. Sie waren da.
    Yoshua schloss wieder, einfach aus Erschöpftung, die Augen. Er war müde, dabei hatte er sich geschworen, sobald es Zeit wurde wieder auf seine Familie und auch auf Anna zu treffen, jede Zelle seines Körpers mit Kraft zu füllen, um ihnen selbstständig entgegen zu gehen. Es ärgerte ihn insgeheim, dass er dies nun nicht konnte. "G-geht...n-nur..." murmelte er. "i-Ich... l-lau-fe...ni-ch-t... w-e-weg.." versprach er, um ihnen wohl zu zeigen, dass er wenigstens noch im Stande dazu war, Witze zu machen...

    Wakka nickte auf die Worte von Keira. "ja, das werden wir." mit diesen Worten hauchte sie ihm einen leichten Kuss auf die Lippen und seufzte leise. Ja, sie würden wieder alle zusammen sein. Es tat so gut, das zu wissen.
    "Kannst du Yoshua schon sehen?" fragte er nach, als er erneut den Blick über die gefüllten Schiffe warf, die nun entweder anlegten oder bereits dabei war, ihre Passagiere abzuliefern...

    Bill warf seiner Tochter einen leicht besorgten Blick zu, wusste er doch, dass sie sich die letzte Zeit ziemlich abgekämpft hatte. So war er ziemlich froh darüber, dass sie nun endlich ein anderes Land erreicht hatten und hier war es zum Glück auch deutlich wärmer, als die letzte Zeit in Elancia...
    Am liebsten hätte ihr Bill wohl auch die Last von ihrem recht kleinen Koffer angenommen, jedoch war er wohl selbst zu sehr mit Gepäckstücken und Decken belagert. Er atmete tief ein und wieder aus, bevor er schließlich den Steg hinab schritt - darauf bedacht weder Laura, noch Anna aus den Augen zu verlieren...

    Es musste ein wirklich komisches Bild abgeben, wenn man den bepackten Ray in der Masse entdeckte - wurden ihm kurzer Hand die Zwillinge sowohl auf Rücken, wie auch auf Brust 'gebunden' und er zusätzlich in jeder Hand zwei Koffer trug. Noch dazu hatte er, wie üblich, sein Schwert an der Seite hängen. Er machte ein etwas bedröppeltes Gesicht. "Und was, wenn uns jetzt Jemand bedroht? Dann kann ich nichtmal nach meinem Schwert greifen." brummte er missmutig in die Richtung von Resi, welche ihm leichtfüßig einen Kuss auf die Wange hauchte. "Ach was. Ich bin ja auch noch da." mit diesen Worten strich sie über ihren Schwertgriff und warf einen Blick zurück zu Elli. "Und Elli wird dich sicher auch beschützen." zwinkerte sie. "Außerdem bist du der Mann! Wieso sollten wir alles alleine tragen?" "Na... weil ich der Mann bin?!" erwiderte Ray daraufhin schmunzelnd. An seinem Humor hatte die ganze Zeit hier auf dem Schiff wohl nicht genagt.
    "Du hättest mir ja wenigstens Mia und Diego abnehmen können." "Wieso? Ich hab sie fast die ganze Zeit über bei mir gehabt, als wir hier waren." erinnerte sie ihn daran, dass er seinen väterlichen Pflichten nur im Notfall nachgekommen war, hatte er sich doch meist auf die Suche nach einem ruhigen Plätzchen gemacht.
    Ray seufzte schwer auf, in diesem Punkt konnte sie ihm wirklich nichts entgegen bringen. So wandte er einen Blick auf seine Tochter, welche Resi in einem Tuch sorgfältig, an seiner Brust befestigt hast. "Na wenigstens du kannst dich ausruhen." bemerkte er, da seine Tochter wohl schlief.
    "Jetzt stell dich nicht so an und geh voran! Du hälst den ganzen Verkehr auf!" mischte sich dann Resi wieder ein, die Ray leicht von hinten anstupste. Sie trug nur einen leichten Koffer und eine Decke, sah alles in allem also wirklich nicht wie ein Packesel aus - wie es bei Ray den Anschein machte. Ja, man könnte sagen, dass Resi ihm wirklich manieren beigebracht und ihn voll unter Kontrolle hatte. So blieb ihm auch nichts anderes übrig, als gehorsam seinem 'Frauchen' zu gehorchen und zu tun, was sie sagte. So setzte er sich wieder in Bewegung, um schließlich wohl auch das Schiff verlassen zu können...

    Cyra stand mit zwei ihrer Jägerinnen auf einigen Fässern, die auf dem Boden des Schiffes standen. Sie selbst machten noch keine Anstalten, das Schiff zu verlassen, stattdessen wollte die Jägerin wohl den Überblick behalten, dass auch alle das Schiff verließen und nichts und niemand plötzlich 'verloren' ging. So überzog die Jägerin ein leichtes schmunzeln, als ihr Ray ins Auge fiel. Von allen, die bereits das Schiff verließen, sah er wirklich wie ein Packesel aus - wenn man dahinter dann noch Resi und Elli in betracht zog, welche kaum etwas trugen. Ja, sie hatten den Mann tatsächlich gut im Griff, wie sie fand.
    "Scheint alles wirklich gut abzulaufen." verkündete sie den zwei Jägerinnen, die neben ihr standen. "Wenn es weiter so gut läuft, dann könnten wir gleich also alle zusammen rufen und uns auf den Weg in eine neue Zukunft machen." teilte sie mit.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 05.08.2010, 20:22


    (eine Eiszeit in Travi? oo das würde er der lieben Celest doch nicht antun wollen Oo Er wird auch auf anderem Wege seine geliebte Einsamkeit finden ^^)

    Gea hatte kurz inne gehalten, als Sivan ihr seine Hilfe anbot. Zwar schien sie wohl protestieren zu wollen, jedoch ließ sie ihn dann doch gewähren. Sie war ihrem Liebsten wirklich dankbar dafür, dass er ihr helfen würde. So waren die beiden auch schneller fertig und konnten gemeinsam wieder an Deck gehen und sich das neue Land betrachten.
    Zu gerne hätte sie in diesem Moment an seine Hand gefasst, jedoch war dies in diesem Moment nicht möglich, da er eben ihre beiden Koffer tragen wollte und es nicht zugelassen hatte, dass sie auch nur eine schwere Last mit sich trug.
    "Stell sie aber gleich ab, ja?", bat sie ihn jedoch, als sie gemeinsam, mit vielen anderen auch die Rampe erreichten. Auch hier war es bereits schon sehr eng geworden, da es Gea dann doch manchmal recht unangenehm wurde, weshalb sie einmal sogar schwer schlucken musste. Jedoch war dann die Freunde auf festen Boden unter ihren Füßen viel, viel größer..

    Bereits jetzt schon hatten die meisten von ihnen das neue Land erreicht. Einige von ihnen waren auf die Erde gesunken und brachen sogar in Tränen aus. Saskia, die sich mit ihrer Tochter dann doch schon vorgedrängelt hatte. So waren sie wohl die ersten in der Familie, die endlich dieses schreckliche Schiff verlassen hatten. "Und? Glaubst du, dass es dir hier gefallen wird?" Sie hielt Blanche, welche bereits jetzt schon ein ganzes Stück gewachsen war, so fest, dass sich die kleine umsehen konnte. Mit ihren großen Kinderaugen schien sie alles genau ertasten zu wollen. Obwohl sie noch so klein war, schien sie alles genau ergründen zu wollen, ehe sie ein kurzes, jedoch erfreutes Glucksen von sich gab. "Also ja." Schmunzelnd hauchte sie ihr einen kurzen Kuss auf die Wange, ehe sie sich wieder zurück zum Schiff wendete. Wahrscheinlich hielt sie wohl Ausschau nach ihren Eltern.

    Keira schüttelte langsam ihren Kopf, während sie auch hinüber zu den anderen Schiffen sah. Doch von hier aus, konnte sie in der großen Menschenmassen niemanden erspähen, der so aussah, wie ihr Sohn. "Nein, leider habe ich ihn noch nicht entdecken können." Der Engel klang besorgt, da Yosh eben jemand war, der wohl sonst als erster fröhlich heraus geschrienen hätte, dass sie endlich Land entdeckt hatten. "Sicher ist er auf einem der hinteren Schiffe...", wobei sie wohl das meinte, was am weitesten von ihnen entfernt angelegt hatte. "Aber dort drüben sind Saskia und Blanche.." Mit ihrem Finger deutete sie auf die junge Frau, die wohl selbst Ausschau zu halten schien.

    Mr. Langdon hatte Ivi mit angezogener Augenbraue dabei beobachtet, wie sie krampfhaft versuchte die Koffer zu schließen. Wie er vorher gesehen hatte, schien sie nun Probleme damit zu haben. "Eine gute Vorbereitung ist eben die halbe Miete." Er zog seine Schultern leicht hoch, jedoch war ihm anzusehen, dass er ihr keineswegs böse war.
    So wendete er sich stattdessen an Yosh, welche anscheinend noch immer scherzen konnte - was in seinen Augen wirklich gut war. "Wir werden uns beeilen, Yosh", versprach er dem Jungen, ehe er Ivi zunickte, um ihr anzudeuten, dass er mit ihr heraus kommen sollte.
    Da die meisten das Schiff bereits schon verlassen hatte, war das ihre inzwischen befremdlich leer geworden. Stattdessen tummelten sich Menschenmassen am Hafen und schienen diesen nun überfluten zu wollen. Von überall war Stimmengewirr zu hören. Einige riefen nach Angehörigen, andere schienen einfach ihrer Freude vom Leib reden zu wollen. Es war schon eine seltsame Vorstellung, dass sie alle gemeinsam so lange auf See verbracht hatten.
    Robert seufzte erleichtert auf. Endlich würde alles besser werden.

    Anna lief recht eng bei ihrer Mutter. Auch diese trug etwas leichtere Last als Bill, jedoch schien sie ihm doch schon eine Menge abgenommen zu haben. Auf ihrer rechten Seite trug sie ihr Schwert, welches sie selbst auf dem Schiff nicht aus den Augen verloren hatte. Um ihre Schultern trug sie zwei Tragetaschen und auf ihren Armen zwei Decken und Sogar ein Kissen. Immer wieder blickte sie kurz zu Anna, dann wieder zu Bill. Auch sie schien keinen von ihnen aus den Augen verlieren zu wollen. "Bleib dich bei mir, Liebling...", wendete sie sich an Anna, jedoch war es auch wahrscheinlich, dass sie auch Bill damit meinte. Obwohl es zwischen ihnen noch immer nicht so wie damals war, schien sie sich nach dem Kuss, welchen sie seit Jahren wieder miteinander geteilt hatten, doch immer bewusst zu werden, dass sie diesen Mann liebte. Sie hatte ihn immer geliebt - selbst wenn sie sich schwer tat, sich das einzugestehen. "Natürlich Mama, ich..." Doch mit einem Mal hielt das Mädchen inne, als sie im Schiff neben ihnen, welches bereits leerer war als das ihre, zwei bekannte Gesichter erkannte. "Da sind Ivi und Mr Langdon", brachte sie erhitzt hervor und seit langem sah man das Mädchen wieder strahlen. "Es geht ihnen gut ... wie schön." Jedoch sah man ihr an, dass sie nach einer bestimmten Person Ausschau hielt. Nach der Person, die sie so sehr vermisst hatte. "Seht ihr vielleicht Yosh?", fragte sie somit ihre Eltern, da sie von ihm nichts sehen konnte..

    "Stell dich mal nicht so an." Elie schüttelte leicht ihren Kopf, als sie Ray jammern hörte. "Saskia schafft das immerhin auch ... und sie hat sich die ganze Zeit allein um Blanche gekümmert und sie hat nicht gemeckert." Doch als sie einen weiten Kommentar von ihm vernahm, verdrehte sie leicht ihre Augen. "Männer sind solche Babys." Die junge Jägerin seufzte schwer auf, schritt dann jedoch weiter voran, da sie echt von diesem schrecklichen Schiff runter wollte und kein Interesse daran hatte, sich mit dem Mann ihrer Mutter 'zu streiten'.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Sivan - 05.08.2010, 21:14


    (Naja, je nachdem wie es ihm geht und auf wat für ner 'Phase' gerade ist.... Aber lassen wir das vorerstmal^^)

    "ja, mach ich." versprach ihr Sivan gleich. Als er merkte, das Gea wohl die Enge, die sich nun auch hier an der Rampe, sowie am Hafen abspielte, als sehr bedrückend empfand, hätte er wohl wirklich nur zu gerne nach ihrer Hand gefasst. So drückte er mit dem Arm, sowie mit einem Koffer - die Leute mit sanfter Gewalt von ihr weg, damit sie wohl nicht gänzlich 'eingequetscht' wurde...

    Wakka nickte schwach auf ihre Worte. Er hätte nur zu gerne gehabt, wenn sie ihm gesagt hätte, dass sie ihn wohl sehen könnte. So müsste er sich wohl noch etwas gedulden. Jedoch lauschte er dann auf, als sie Saskia und Blanche erwähnte. Er atmete erleichtert auf - in dem ganzen Tumult hatte er die zwei völlig aus den Augen gelassen. "Komm." meinte er gleich und drückte sich durch die Menge, um zu seiner Tochter und zu seiner Enkelin zu gelangen. Da er nunmal ein breiteres Kreuz hatte, würde es für Keira leicht sein, ihm zu folgen...

    "Wir sind gleich wieder da!" Ivi hatte noch einmal kurz zu Yosh gesehen, bevor sie sich dann mit Robert auf den Weg machte, das Zimmer und somit wohl das Schiff zu verlassen.
    Den ersten Eindruck, den sie von dem neuen Land hatte, war, dass es hier wohl verdammt voll war - selbst wenn ihr durchaus bewusst war, dass dies wohl alles Menschen aus Elancia und Umgebung sein würden. "Wow... ganz schön voll hier." brachte sie auch gleich hervor.
    Sie öffnete gerade ihren Mund, um wohl noch etwas an ihren Adoptivvater zu richten, als ihr dann auch Anna und ihre Eltern auffiel. So hatte sie eigendlich vorgehabt ihre Hände anzuheben, um ihr zu winken, jedoch waren die Koffer wohl zu schwer. So rief sie jedeglich: "Anna! Anna! Hallo!" sie strahlte über das ganze Gesicht, immerhin war es schon eine halbe Ewigkeit her, seit sie sie gesehen hatte. Ob Anna sie hören konnte? Die beiden waren nunmal noch recht weit voneinander entfernt.

    Bill sah von seiner Tochter auf, als er ihre Frage hörte und wandte den Blick in die Richtung, in welche sie kurz gedeutet hatte. Er ließ seinen Blick nur kurz über die Menge schweifen. "Er wird sicher gleich kommen." beruhigte er seine Tochter, gab somit aber auch gleich zu, dass er Yoshua nicht sah.

    "Saskia ist ja auch eine Frau." erwiderte Ray. "Außerdem ist sie meine Nichte. Da muss doch klar sein, dass sie soetwas kann." - das er sich selbst widersprach mit seinen vorigen Worten, war ihm sicher bewusst, aber egal.
    Somit schritt er weiter, um endlich von hier weg zu kommen...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 05.08.2010, 21:51


    (na.. ich werd schon nicht zulassen, dass er eine Eiszeit hervor schwörrt xD)

    Gea hatte kurz zu Sivan gesehen, als sie merkte, dass er die Menschen um sie herum leicht zu Seite drückte. Erst dann schien sie wohl wirklich zu bemerken, dass diese Enge ihr tatsächlich Angst bereitete. "Danke...", brachte sie leise hervor, war dann jedoch wohl noch dankbarer dafür, dass sie diese Rampe endlich überquert hatten und nun endlich wieder festen Boden unter den Füßen hatten und sich die Menge langsam auch lichtete. Zwar waren es noch immer viele Menschen, jedoch waren sie ihr an Land endlich nicht mehr gefangen.

    "Da seid ihr ja", wurden Keira und Wakka gleich von ihrer Tochter begrüßt, als diese bei ihr und Blanche ankamen. "Ihr habt euch aber Zeit gelassen. Wir beide warten schon 'ne halbe Ewigkeit auf euch." "Es ging eben nicht schneller voran, Schatz", erwiderte Keira daraufhin, "aber jetzt sollten wir nach den anderen Ausschau halten." Mit ihrer Hand strich sie sich eine Haarsträhne aus ihrem Gesicht. "Hast du deinen Bruder schon gesehen." "Nö...", erwiderte Saskia, "aber da oben kommen Sivan und Gea", kündigte sie stattdessen die beiden an.

    Doch durch den ganzen Trubel konnte Anna die Freundin nicht verstehen. Das einzige, was sie sah, war das fröhliche Lachen, welches Ivi immer an den Tag legte. In Annas Augen schien es ein gutes Zeichen zu sein. Dennoch fragte sie sich, wieso Yosh nicht bei ihnen war. Ob er doch noch auf einem ganz anderen Schiff gelandet war als die beiden?
    "Ich hoffe es...", gab sie ihrem Vater schließlich leise Antwort, ehe auch sie, zwar eher schlaff und Müde, ihren Arm hoch hob, um den beiden Winken zu können.

    "Anna sieht ziemlich müde aus...", war das erste, was Robert über seine Lippen brachte. Selbst auf der Entfernung, schien er ihre tiefen Augenringe erkennen zu können. Anscheinend hatte sie dort auf dem Schiff kaum schlafen können. "Armes Mädchen...", fügte er murmelnd hinzu. "Vielleicht sollten wir ihr nicht unbedingt auf die Nase binden, dass Yosh schwer krank ist."

    "Achso..." Elie zog eine Braue an, "na, wenn du das so sagst.." Sie zog ihre Schultern, ehe sie grinste. "Ein Mann, der zu gibt, dass Frauen wohl doch das stärkere Geschlecht sind..." Damit wendete sie sich an ihre Mutter. "Ich muss sahen, Mum, Ray wird mir doch immer sympathischer!"
    _________________



    Re: ~+Der Hafen+~

    Sivan - 05.08.2010, 21:58


    (Wir werden sehen... wir werden sehen^^)

    Auch er seufzte erleichtert auf, als er endlich wieder auf festen Boden stand. "Das ist schon deutlich besser..." meinte er. "Ich habe es schon immer gehasst, mit dem Schiff zu fahren." - zwar war er noch nie in seinem bisherigen Leben auf ein Schiff gestiegen, aber er war sich nach diesem Tripp sicher, dass er es auch niemals mehr tun würde.
    "Ich bin nicht für die Schifffahrt geboren." war er sich sicher.
    "Schau mal. Keira, Saskia, Blanche und Wakka." wechselte er prompt das Thema und deutete in eine Richtung

    Wakka stellte nun ersteinmal die Koffer ab, als sie bei Saskia angekommen waren. "Am besten hälst du Blanche nach oben, damit sie wissen, wo wir sind." scherzte er, jedoch sah man ihm deutlich an, dass er das nicht ernst meinte, jedoch traute er seiner Tochter zu, dass sie es wohl tun würde, weshalb er gleich die Arme hoffen hielt. "Gib mir die Kleine lieber." fügte er hinzu, bezüglich Gea und Sivan sagte er nichts.

    Ivi konnte sich ein lächeln über die Worte Roberts nicht verkneifen. "Du kannst dir ja doch sorgen um wen machen. Du wirst ja richtig weich." scherzte sie, bevor sie dann leicht nickte. "Stimmt. Sie sieht wirklich nicht besonders gut aus."
    Ivi hatte wohl gerade vorgehabt Anna zurück zu winken und wollte dafür ihre Koffer einen Moment abstellen, jedoch wurde sie dann auch keinen Moment später von der Menge weiter nach vorne gedrückt. Sie stolperte kurz. "Uii~ Achtung dahinten! Hier steht auch noch Jemand!" teilte sie lächelnd mit. Wie es schien, konnte sie Niemand böse sein, zumal sie sich wohl sicher war, dass es jedeglich aus Unachtsamkeit passiert war. "Dann sollten wir ihr wohl sagen, dass Yoshua noch Sachen packt...?" murmelte sie fraglich. Sie war sich nciht so sicher, ob sie Anna wirklich anlügen könnte...

    "MAch dir keine Sorgen." zwinkerte Bill ihr recht zuversichtlich zu.


    "Na hörmal, mich hat schließlich auch eine Frau aus ihren Lenden gedrückt." erwiderte Ray. "Aber bis auf dieses Monster," womit er sicher seine eigene Mutter meinte "...sind mir alle Frauen lieb und teuer..." Ray hob den Blick an, als sie nun schließlich auch über die Rampe gegangen waren.
    "Da hinten ist übrigens Saskia!" teilte er Elli mit.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 05.08.2010, 22:21


    "das nächste Mal schwimmen wir am besten, mmh?", schmunzelte Gea auf seine Worte. Jedoch schüttelte sie daraufhin leicht den Kopf und wendete sich den anderen zu, welchen sie ein erfreutes Lächeln schenkte. "Gott-sei-dank sind wir bald endlich wieder zusammen", brachte sie erleichtert heraus, "das ist ja fast schon wie damals, als wir uns alle zusammen suchen mussten..." Womit sie wohl die anderen Heiligen meinte. "Nur mit dem Unterschied wohl, dass wir einander noch nicht gekannt hatten...", kam es ihr dann in den Sinn, "zum Glück ist das dieses Mal anders..." Liebevoll hauchte sie ihm kurz einen Kuss auf die Wange. "Dem armen Lukas hätte es damals schließlich den Kopf gekostet...", erinnerte sie sich daran, da Sivan die beiden schließlich in einer Situation entdeckt hatte, wo Lukas sie in seinen zu bedrängt zu haben schien. Dabei hatte er ihr nur den Mund zu halten wollen, da er sie erstens vor den Priestern 'retten' wollte und er ihr zweitens erklären wollte, wer er war und vorher er sie überhaupt kannte...

    Argwöhnisch zog das Halbblut ihre Braue an, als ihr Vater meinte, sie solle ihre Tochter hoch halten, damit die anderen sehen sollten, wo sie waren. "Ich glaube, ich werde dir Blanche nicht mehr geben ..." Somit schien es so, als habe sie durch seine Geste verstanden, dass er das nun für sie tun wollte.

    Auf Ivis Worte erwiderte Robert nun doch nichts mehr, sondern räusperte sich kurz.
    "Du solltest lieber darauf achten, dass du nicht auf den Boden fällst." Nun klang er doch wieder etwas strenger als zuvor noch. Wie es schien, hatte er sich durch ihre Worte wohl etwas ertappt gefühlt, so dass er wieder zurück in seine alte 'Rolle' flüchtete. "Und jetzt komm weiter, Ivi. Wir behindern nur die anderen, wenn wir stehen bleiben. Du kannst Anna gleich draußen begrüßen!" Mit diesen Worten betrat nun auch Mr. Langdon die Rampe, welche auch sie von ihrem Schiff aus auf den sicheren Hafen leitete.

    Anna erwiderte nichts mehr auf die Worte ihres Vaters, sondern blickte stattdessen die ganze Zeit zur Seite, in der Hoffnung Yosh doch noch sehen zu können. Jedoch blieb ihr Wunsch unerfüllt und sie trat wohl nun als einer der wenigen fast trübselig den Hafen. Sie machte sich eben wirklich Sorgen um ihn, selbst wenn sie wusste, dass er noch am leben sein musste.

    "Na solange Mum dir als Frau am teuersten ist, dann reicht mir das voll und ganz!" Mit diesen Worten löste sie sich von ihrer Seite, um auf Saskia und die anderen zusteuern zu können.
    "Hey!", rief sie gleich heraus und zog die Freundin, samt Tochter einfach in ihre Arme, als sie die anderen erreicht hatten.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 05.08.2010, 22:21


    "das nächste Mal schwimmen wir am besten, mmh?", schmunzelte Gea auf seine Worte. Jedoch schüttelte sie daraufhin leicht den Kopf und wendete sich den anderen zu, welchen sie ein erfreutes Lächeln schenkte. "Gott-sei-dank sind wir bald endlich wieder zusammen", brachte sie erleichtert heraus, "das ist ja fast schon wie damals, als wir uns alle zusammen suchen mussten..." Womit sie wohl die anderen Heiligen meinte. "Nur mit dem Unterschied wohl, dass wir einander noch nicht gekannt hatten...", kam es ihr dann in den Sinn, "zum Glück ist das dieses Mal anders..." Liebevoll hauchte sie ihm kurz einen Kuss auf die Wange. "Dem armen Lukas hätte es damals schließlich den Kopf gekostet...", erinnerte sie sich daran, da Sivan die beiden schließlich in einer Situation entdeckt hatte, wo Lukas sie in seinen zu bedrängt zu haben schien. Dabei hatte er ihr nur den Mund zu halten wollen, da er sie erstens vor den Priestern 'retten' wollte und er ihr zweitens erklären wollte, wer er war und vorher er sie überhaupt kannte...

    Argwöhnisch zog das Halbblut ihre Braue an, als ihr Vater meinte, sie solle ihre Tochter hoch halten, damit die anderen sehen sollten, wo sie waren. "Ich glaube, ich werde dir Blanche nicht mehr geben ..." Somit schien es so, als habe sie durch seine Geste verstanden, dass er das nun für sie tun wollte.

    Auf Ivis Worte erwiderte Robert nun doch nichts mehr, sondern räusperte sich kurz.
    "Du solltest lieber darauf achten, dass du nicht auf den Boden fällst." Nun klang er doch wieder etwas strenger als zuvor noch. Wie es schien, hatte er sich durch ihre Worte wohl etwas ertappt gefühlt, so dass er wieder zurück in seine alte 'Rolle' flüchtete. "Und jetzt komm weiter, Ivi. Wir behindern nur die anderen, wenn wir stehen bleiben. Du kannst Anna gleich draußen begrüßen!" Mit diesen Worten betrat nun auch Mr. Langdon die Rampe, welche auch sie von ihrem Schiff aus auf den sicheren Hafen leitete.

    Anna erwiderte nichts mehr auf die Worte ihres Vaters, sondern blickte stattdessen die ganze Zeit zur Seite, in der Hoffnung Yosh doch noch sehen zu können. Jedoch blieb ihr Wunsch unerfüllt und sie trat wohl nun als einer der wenigen fast trübselig den Hafen. Sie machte sich eben wirklich Sorgen um ihn, selbst wenn sie wusste, dass er noch am leben sein musste.

    "Na solange Mum dir als Frau am teuersten ist, dann reicht mir das voll und ganz!" Mit diesen Worten löste sie sich von ihrer Seite, um auf Saskia und die anderen zusteuern zu können.
    "Hey!", rief sie gleich heraus und zog die Freundin, samt Tochter einfach in ihre Arme, als sie die anderen erreicht hatten.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Sivan - 05.08.2010, 22:33


    "Und glaub mir, ich hätte es auch getan, hätte sich die Situation nicht noch aufgeklärt." versicherte er mürrisch. Er schien sogar heute noch ein gewisses Stück Eifersucht in sich zu tragen...
    Doch ohne eine Antwort von ihr zu erwarten, trat er lieber in die Richtung derer, zu denen sie wohl kommen sollten.

    Wakka zog leicht eine Augenbraue an, schien wohl nicht zu wissen, wieso sie nun so abgeneigt war. "Hm? Ich will sie doch nur mal bei mir haben." erwiderte er fraglich.
    Als nun auch Ellie dazu kam, schenkte er ihr ein begrüßendes Lächeln.

    Ivi bemerkte gleich die gewisse strenge in seiner Stimme - jedoch schien sie sich daraus nicht besonders viel zu machen. "Ja, ja. Ich geb mir ja mühe." versprach sie ihm dann sogleich wieder lächelnd, so folgte sie ihm eilig. Sie wollte wohl wirklich schnell zu Anna und den Anderen. Sie hatte sie nunmal vermisst und sich - selbst wenn man ihr das nicht ansah - sorgen um sie gemacht. So hatte sie schon bald den sicheren Hafen betreten und drängte sich durch die Menge, zu Anna hinüber. Vor ihr stellte sie nun endlich die Koffer ab, um sie auch gleich in die Arme ziehen zu können. "Anna!" sagte sie fröhlich. "Ich hab dich so vermisst! Und Yosh erst." konnte sie doch nicht an sich halten.

    "Keine Sorge, deine Mutter ist unbezahlbar." erwiderte er schmunzelnd, während er Ellie hinterher sah.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Aria - 05.08.2010, 22:50


    Gea schüttelte leicht ihren Kopf, als er das sagte. Dabei sollten sie wirklich froh und dankbar dafür sein, dass Sivan dem Engel nichts angetan hätte. Ohne ihn wäre sie sicher schon viel früher gestorben und weder seine, noch ihre Prophezeiung wären in Erfüllung gegangen.
    Jedoch sagte sie wirklich nichts mehr dazu, sondern begrüßte die anderen mit einem erfreuten Lächeln.

    "Und sie dann in die Höhe halten, pah! Ich..." Doch bevor sie noch etwas hinzufügen konnte, blinzelte die Dämonin etwas irritiert, als sie sie plötzlich umarmt wurde. Doch schließlich begann dann auch sie wieder zu strahlen und boxte, nachdem sie Blanche gut mit einem Arm halten konnte, leicht in die Seite. "Hey!", grüßte auch sie die Freundin. Diese Schmunzelte kurz und blickte über Saskia hinweg zur Stadt. "Na... bereit dafür ein neues Land zu rocken?" "Na sicher!", zwinkerte Saskia, "und Blanche freut sich auch schon darauf!"

    Auch Anna hatte ihren Koffer auf dem Boden abgesetzt und erwiderte die Umarmung der Freundin augenblicklich. Sie war so überglücklich, dass es ihr anscheinend gut ging. "Ach Ivi... ich hab euch so vermisst!", brachte sie ehrlich heraus, blickte sich dann jedoch suchend um, als sie Yosh erwähnte. "Wo ist er denn?", wollte sie gleich wissen, "ich hab ihn bisher gar nicht gesehen." "Er ist noch auf dem Schiff", klärte Mr Langdon sie daraufhin gleich auf und schenkte ihr ein knappes Lächeln. "Er sucht noch seine Sachen zusammen. Du kennst ihn ja." Anna nickte sachte. "Dann werde ich ihm helfen gehen!" "Ach was ... der Junge schafft das schon alleine", winkte er ab und deutete in die Richtung, in welche auch Annas Eltern gingen. Wie es schien, waren sie bereits auf dem Weg zu Yoshs Familie. "Ich werde dann eben mit seinen Eltern reden, damit sie sich keine Sorgen machen!" Damit hatte er sich bereits auch schon von den beiden Mädchen abgewendet.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 05.08.2010, 22:51


    Gea schüttelte leicht ihren Kopf, als er das sagte. Dabei sollten sie wirklich froh und dankbar dafür sein, dass Sivan dem Engel nichts angetan hätte. Ohne ihn wäre sie sicher schon viel früher gestorben und weder seine, noch ihre Prophezeiung wären in Erfüllung gegangen.
    Jedoch sagte sie wirklich nichts mehr dazu, sondern begrüßte die anderen mit einem erfreuten Lächeln.

    "Und sie dann in die Höhe halten, pah! Ich..." Doch bevor sie noch etwas hinzufügen konnte, blinzelte die Dämonin etwas irritiert, als sie sie plötzlich umarmt wurde. Doch schließlich begann dann auch sie wieder zu strahlen und boxte, nachdem sie Blanche gut mit einem Arm halten konnte, leicht in die Seite. "Hey!", grüßte auch sie die Freundin. Diese Schmunzelte kurz und blickte über Saskia hinweg zur Stadt. "Na... bereit dafür ein neues Land zu rocken?" "Na sicher!", zwinkerte Saskia, "und Blanche freut sich auch schon darauf!"

    Auch Anna hatte ihren Koffer auf dem Boden abgesetzt und erwiderte die Umarmung der Freundin augenblicklich. Sie war so überglücklich, dass es ihr anscheinend gut ging. "Ach Ivi... ich hab euch so vermisst!", brachte sie ehrlich heraus, blickte sich dann jedoch suchend um, als sie Yosh erwähnte. "Wo ist er denn?", wollte sie gleich wissen, "ich hab ihn bisher gar nicht gesehen." "Er ist noch auf dem Schiff", klärte Mr Langdon sie daraufhin gleich auf und schenkte ihr ein knappes Lächeln. "Er sucht noch seine Sachen zusammen. Du kennst ihn ja." Anna nickte sachte. "Dann werde ich ihm helfen gehen!" "Ach was ... der Junge schafft das schon alleine", winkte er ab und deutete in die Richtung, in welche auch Annas Eltern gingen. Wie es schien, waren sie bereits auf dem Weg zu Yoshs Familie. "Ich werde dann eben mit seinen Eltern reden, damit sie sich keine Sorgen machen!" Damit hatte er sich bereits auch schon von den beiden Mädchen abgewendet.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Sivan - 05.08.2010, 22:59


    "Als ob ich sowas mit meinem Enkel machen würde." er schüttelte den Kopf. "Was ich damals mit dir gemacht hab, muss ich nicht unweigerlich auf deine Tochter übertragen." scherzte er. ZWar hatte er Saskia damals desöfteren 'hoch geschmissen' und wieder aufgefangen, jedoch war sie damals deutlich älter gewesen, als Blanche...

    Hätte Mr. Langdon nicht eingegriffen, wäre Ivi wohl wirklich ins stocken gekommen. So warf sie ihm jedoch einen knappen Blick hinauf und nickte gleich. "Ja! Er schafft das sicher! Außerdem wird er nicht lange brauchen. Er hat sich schon so darauf gefreut, dich wieder zu sehen, dass er an gar nichts anderes mehr denken kann." sie zog Anna noch einmal an sich und umfasste sachte ihre Hände. "Es würde mich nicht wundern, wenn er sogar ohne seine Sachen nach draußen kommt, nur um dich endlich wieder in die Arme zu schließen. Aber ich hab ihm verboten, das zu machen. Nachher fährt das Schiff wieder weg und seine Sachen liegen noch dadrin! Das wäre doch schrecklich." dabei zeugte ihr Lächeln nichts von dem, wie schockierend sie das finden würde. Erneut zog sie die Freundin an sich.
    "Oh Anna!" strahlte sie wieder fröhlich. "Wie geht es dir so? Du siehst müde aus."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 05.08.2010, 23:11


    "Na, wer weiß das auch schon so genau. Ich kann ..." Doch dann hielt Saskia dann doch inne, als sie Mr. Langdon erkannte. "Ach ... die Verschollenen tauchen auch wieder auf", machte sie die anderen auf ihn aufmerksam. Als Keira ihn erkannte, wendete sie sich gleich zu ihm um. "Mr. Langdon... wie schön Sie wieder zusehen!"

    Auch Anna zog die Freundin wieder an sich, wobei ihre Umarmung keineswegs so kräftig war, wie sonst. Zwar hatte Anna niemals wirklich feste zugegriffen, aber gerade das machte diese Sache um so schockierender. Zudem man ihr auch ansehen konnte, dass sie wohl gerne bei Yosh sein würde. Doch wie es schien, sollte er wohl wirklich alleine seine Sachen packen gehen.
    "Naja...", antwortete das Mädchen schließlich leise auf ihre Worte, "die Schifffahrt war sehr anstrengend und ich habe kaum schlafen können...", gab sie ehrlich zu, "ich habe so viele schreckliche Dinge gesehen..." Das Mädchen seufzte schwer auf und schloss ihre müden Augen. Selbst jetzt noch konnte sie das alles sehen. Immerhin waren trotz der Schiffe noch Menschen in Elancia bleiben müssen und diese starben nun an der Kälte Stunde um Stunde. Zwar sah man es ihr nicht an, jedoch begleitete sie die Verstorbenen noch immer in das Reich des Todes. "Aber mach dir keine Gedanken... ich ... es ist schon in Ordnung...", ersuchte sie es zu minimieren.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 00:47


    Ivi musterte Anna kurz, als sie sie los gelassen hatte. Es besorgte sie wirklich, wie schwach ihre Umarmung wirkte. Aber es machte ihr um so deutlicher, wie gut es war, wenn sie nichts von Yosh's Befinden wüsste - zumindest für den Augenblick.
    "ja, das haben wir wohl alle..." seufzte Ivi auf ihre Worte bezüglich dessen, sie hätte so schreckliche Dinge gesehen. "Immerhin hat die Reise an jedem von uns gezerrt - am einem mehr, an dem anderen weniger." erwiderte sie.
    "Aber hey, jetzt wird wieder alles gut." versicherte sie und sogleich trat wieder dieses kräftige Lächeln auf ihre Lippen. "Das wird toll hier!" war sie sich sicher.

    Wakka sah auf, als seine Tochter Mr Langdon ansprach. Somit nickte er diesem auch gleich zu. "Ja, so könnte man das sagen. Habt ihr die Reise gut überstanden, Mr. Langdon?" fragte Wakka den Mann nun auch gleich, jedoch sah man ihm an, dass er wohl einen Blick über seine Schulter werfen wollte, um wohl zu sehen, wo Yosh - aber auch Ivi waren...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 00:56


    "Wahrscheinlich hast du recht", stimmte Anna der Freundin zu, "es ist wohl eine neue Zeit angebrochen in der nun alles ... besser wird." Ihre Lippen zuckten zu einem schwachen Lächeln. Ivis Heiterkeit steckte sie an. Es war wirklich ein angenehmes Gefühl - etwas, was sie schon so lange nicht mehr gespürt hatte. "Ich bin nur froh, dass ich euch lebend wiedersehen darf!"

    Robert nickte knapp auf die Frage des Dämons. Jedoch ging er nicht weiter darauf ein, sondern deutete den beiden Eltern von Yosh an, dass er mit ihnen alleine sprechen wollte.
    Erschrocken dadurch, warf Keira ihrem Mann einen besorgten Blick zu, folgte jedoch ohne Wiederworte seiner Anweisung. "Ist etwas mit Yosh?", platzte es somit gleich aus ihr heraus, als sie sich etwas von den anderen entfernt hatte. "Ja", brachte Robert daraufhin recht ernst hervor, "zwar scheint es ihm bereits etwas besser zu gehen, aber besser wäre es, wenn wir mit ihm zusammen einen Arzt aufsuchen. Während der Reise hat er sich eine schwere Grippe eingefangen und..." "Auf welchem Schiff ist er?", wurde er Augenblicklich von Keira unterbrochen, da sie wohl sofort zu ihrem Sohn wollte.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 01:02


    "Natürlich wird es das." lachte Ivi fröhlich.
    "Und wir erst." sprach sie einfach für Yoshua mit, auch wenn dieser nicht hier war. Sie war sich dennoch sicher, dass er sich darüber freuen würde, wenn es ihr gut gehen würde. Ebenso wie Ivi sich darüber freute, dass sie nicht auch noch krank zu sein schien.
    "Und? Was glaubst du, wie es hier so ist?" fragte sie gleich nach.

    Die Sorgenfalte auf Wakkas Stirn wurde größer, als er sie gleich dazu anwies, ihm zu folgen. Selbst wenn er etwas hätte sagen wollen, nahm ihm Keira nicht nur die Frage über das Befinden ihres Sohnes ab, sondern auch die Frage, bezüglich des Schiffes.
    "Wir müssen zu ihm!" stimmte Wakka ihr gleich zu und fasste wohl aus Reflex nach der Hand seiner Frau.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 01:12


    "Mhh.. ich weiß nicht." Anna blickte sich etwas unschlüssig um. "Bisher sieht von der Stadt her alles ruhig zu sein. Aber ... naja... irgendwie scheint sich aber kaum jemand dafür zu interessieren, dass gleich vier Schiffe hier halt gemacht haben und so viele Leute hier Land gesucht haben...." Anna schwieg für einen kurzen Moment. "Vielleicht haben die Menschen hier etwas gegen Fremde?"

    "Aber wir sollten doch lieber..." Doch es brachte nichts, seinen Satz zuende zu führen, da die beiden auch schon in die Richtung des Schiffs liefen. Dabei sollten sie doch lieber nach einem Arzt suchen gehen. Zwar verstand er die Sorge der beiden, doch was würde es dem Jungen bringen, wenn beide nach ihm sehen würden? "Ich werde Hilfe suchen gehen", fügte er dennoch hinzu, worauf Keira doch kurz zurück blickte und Wakkas Hand etwas fester drückte. "Ich lasse keinen Arzt der Welt an meine Kinder heran!", brachte sie geradewegs hervor und keinen Augenblick später setzte sie auch noch einen Schritt zu, um schneller auf dem Schiff zu sein. Selbst wenn Mr Langdon ihnen nicht zeigte, wo ihr Sohn war - nach kurz oder lang würde sie es mit Sicherheit spüren...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 01:18


    Ivi lauschte ihren Worten und sah ebenfalls zu den Häusern hinüber, die hier am Hafen waren. So stemmte sie dann mit einem Mal ihre Hände in die Hüften. "Pha! Dann sollten wir ihnen mal zeigen, wie man mit Neuankömmlingen umzugehen hat. Ich will Buffet, Musik, Party. Ein großes Massenaufkömmnis! Irgendwer muss sich doch hier verantwortlich fühlen! Und wenn wir den jenigen gefunden haben - sagen wir ihm, wie man mit anderen, in Notkommenden, umzugehen hat." sie nickte auf ihre Worte und sah wieder zu Anna hinüber. "Ja? das machen wir, okay?"

    "Das braucht ihr nicht." hatte Wakka Mr. Langdon noch zugerufen, ehe er mit Keira auch schon in der Masse verschwand, um wohl zu dem Schiff zu kommen. Da sie ihn hinter scih her zog, blieb ihm wohl auch nichts anderes übrig.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 01:26


    "Und das wird dieser jemand dann sicher auch sofort tun, nicht wahr?" Anna schüttelte lächelnd ihren Kopf, ehe sie wieder etwas müde ihre Augen schloss. Das Mädchen schien mit ihren körperlichen Kräften wohl wirklich am Ende zu sein. "Aber dann bekommst du sicher einen Ehrenplatz, weil du alles so schön ins rollen gebracht hast."

    "Ja aber.." Doch schließlich seufzte er schwer auf. Diese Familie musste er wirklich nicht verstehen. Aber wahrscheinlich wollten sie sich wohl erst einmal selbst ein Bild davon machen, wie es Yosh wirklich ging.

    Eilig zog Keira ihren Mann hinter sich her. Obwohl sie zuvor auf dem Schiff noch ziemlich schwach gewirkt hatte, hatte sie nun wieder all ihre Lebensgeister zurück erlangt. Jedoch war das sicher kein Wunder. Ihr jüngstes Kind schien schwer krank zu sein und sie würde ihm sicher helfen können, ohne das er noch länger leiden musste.
    "Wir müssen dort lang...", deutete Keira an, als sie endlich auf dem Schiff angekommen war. Dieses beklemmende Gefühl in ihr reichte wohl wirklich aus, um ihr sagen zu können, wo sich ihr gemeinsamer Sohn befand..



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 01:31


    "Ach, natürlich. Frauenpower!" lachte Ivi und harkte sich bei Anna unter. Als sie bemerkte, dass ihre Freundin müde die Augen schloss, hielt sie inne - gab somit auf das letzte keine Antwort mehr. "Komm, setz dich doch." bot sie ihr gleich einen Platz auf ihrem Koffer an.

    "Glaubst du denn, du bist dazu in der Lage?" wollte er wissen, während er ihr mehr oder weniger nach stolperte. "Du bist doch selbst noch sehr geschwächt."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 10:16


    Anna blickte wieder auf, als sie merkte, dass sie sich wohl gehen gelassen hatte. Dabei hatte sie vor ihr und später auch vor Yosh nicht so müde wirken wollen. Sie wollte doch nicht, dass sich die beiden Sorgen um sie machten. "Entschuldigung", entschuldigte sie sich somit dafür, selbst wenn es sicher wieder keiner Entschuldigung bedarf war. Dennoch ließ sie sich dann langsam auf dem Koffer nieder. "E-Es ist ist nur ... es sind wieder s-so viele ..." Selbst wenn sie wusste, dass sie Ivi nichts erzählen durfte, kam es nun mehr oder weniger über sie. Sie hatte in ihrem Leben zwar schon so viele Tote begleitet, jedoch war sie dabei nur sehr selten mit ihren Kräften so sehr am Ende gewesen..

    "Für meine Familie bin ich das immer!", antwortete Keira ihm, wusste nach ihren Worten jedoch, dass sie sicher sehr geschwächt sein und das Bewusstsein verlieren würde. Aber besser sie litt, als ihr Sohn. Eine Ohnmacht ging schnell vorbei - Yosh würde sicher noch viel länger krank sein müssen.
    Als die beiden eine Tür erreicht hatten, drückte Keira diese entschlossen hinunter, so dass sie ihren Sohn voller Entsetzen in einem Bett liegen sah. "Yosh?", brachte sie etwas erstickt hervor.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 12:55


    Ivi winkte auf ihre Entschuldigung ab und klopfte noch einmal auf ihren Koffer, um ihr anzudeuten, dass es wirklich besser für sie war, wenn sie sich setzte. Als sie dieser Aufforderung dann auch nach kam, strich Ivi ihr behutsam - beinahe schon mütterlich - über den Schopf.
    Selbst wenn das ganze Ivi auch irgendwo bedrückte, schenkte sie ihr ein sanftes Lächeln. "Du brauchst dich dafür doch nicht zu entschuldigen. Die lange Reise war für uns alle nicht besonders leicht." Obwohl Anna einen Satz angefangen hatte, diesen jedoch abbrach, fragte Ivi nicht weiter nach. Anna würde ihr es schon erzählen, wenn ihr danach wäre.
    "Jetzt wird wieder alles besser, Anna. Sobald wir einen Platz gefunden haben, an dem wir uns nieder lassen können, wirst du erst einmal kräftig schlafen, um wieder zu Kräften zu kommen."

    Wakka nickte leicht, machte sich aber immernoch sorgen um Keira. "Aber überanstreng dich bitte nicht." verlangte er, während er ihr weiter folgte. Als sie schließlich einen Raum betraten und Yoshua in dem Bett erblickten, stockte auch ihm leicht der Atem. Er erkannte zwar noch nicht viel - aber sein Sohn sah dennoch nicht gut aus.

    Yoshua hatte während dsa Schiff langsam leerer wurde, noch einmal die Augen geschlossen. Er war so erschöpft und müde und wären seine Eltern wohl nicht so in das Zimmer geplatzt, wäre er sicher jeden Moment eingeschlafen - anderer Seits schüttelte ihn auch wieder ein kleiner Hustenanfall. So kam er auch gar nicht dazu, seine Eltern zu begrüßen oder irgendwie sonst auf ihre Worte zu reagieren...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 13:03


    "Ja ... wahrscheinlich..." Anna lächelte schwach, jedoch konnte man nicht so recht sagen, ob dieses Lächeln nun wirklich ernst gemeint war oder nicht. Doch für Anna war klar, dass sie es selbst die nächsten Tage schwer haben würde, wieder richtig schlafen zu können - etwas das sie ohnehin nie wirklich gut gekonnt hatte. "Aber ... egal ...", wollte sie wohl von sie ablenken, "wie ist bei euch die Reise gewesen?", fragte sie leise nach.

    Keira hatte gar nichts mehr auf die Worte des Dämons geantwortet, da ihr ihr Sohn wohl nun doch wichtiger wurde. Gleich war sie an sein Bett gehuscht und kniete sich von diesem nieder, um nach der Hand ihres Kindes fassen zu können. Ihre andere Hand legte sie an seine Stirn, so dass sie deutlich spüren konnte, wie diese glühte. "Gleich geht es dir wieder besser", versprach sie ihm sanft und bevor er wirklich darauf reagieren konnte, hatte der Engel ihre Augen geschlossen und keinen Augenblick später würde Yosh bereits diese sanfte Wärme spüren, welche sich sachte durch seinen Körper zog...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 14:04


    Ivi nickte leicht. "Natürlich wird es das." versprach sie ihr noch einmal aufmunternd.
    Als sie fragte, wie bei Ihnen die Reise war, seufzte sie leise. "Nicht so toll." meinte sie dann. "Wir hatten viele Verluste und Kranke." erzählte sie. "Außerdem war es langweilig. Ich hätte viel lieber gehabt, dass du bei uns wärst dann wäre Yosh nicht..." krank geworden, hätte sie beinahe gesagt, "...so besorgt gewesen." sie schenkte ihr ein Lächeln. "Wir haben uns wirklich beide so sorgen um dich und die anderen gemacht. Und du kennst doch Yosh... Er wäre zu gerne zu dir drüber gewommen..."

    Selbst wenn Yoshua in irgendeiner Art und Weise protestieren wollte, wäre er zu schwach dafür gewesen. So hatte er gerade mal die Kraft, minimal seine Finger um die Hand seiner Mutter zu schließen. Diese Berührung war jedoch so schwach, das sie spätestens jetzt spürte, wie schlecht es ihm ging.
    Wahrscheinlich hatte er einfach nur Glück gehabt, dass er zum Ende der Reise krank geworden war, sonst hätte der Tod wohl doch nach ihm gegriffen.
    Als er nun auch die Hand seiner Mutter auf seiner Stirn spürte, bemerkte er schon bald, wie sich ein warmes und angenehmes Gefühl in ihm ausbreitete....
    Wakka war näher an das Bett geschritten und stellte sich bereits hinter Keira, als würde er damit rechnen, dass sie jeden Moment von einem Schwächeanfall gepackt werden würde...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 14:13


    "Also erging es euch wie uns allen..." Anna seufzte schwer auf. "Ich denke, jeder von uns hat sich wenigstens einmal richtige Sorgen um euch gemacht. Keira und Wakka sind vor Sorge fast um gekommen ... und.. ich auch..." Vorsichtig griff sie nach der Hand ihrer Freundin. Erst jetzt würde diese wohl merken, wie ihre Finger noch immer leicht am zittern waren. "Ich bin so froh, dass euer Schiff nicht untergegangen ist ..."

    Doch Keira hatte wohl schon vorne herein die Ausmaße seiner Krankheit gespürt. Selbst wenn sie es jetzt, wo sie ihm so nahe war, um so intensiver spürte. "Alles wird wieder... gut..."
    Inzwischen hatte sich die ihre Wärme in seinem Körper verteilt und an ihren Händen leuchtete ein angenehmes Licht, welches jedoch schon ziemlich früh am flackern war. Da Keira selbst mit ihren Kräften ziemlich am Ende war und sie seit Tagen nicht mehr anständig gegessen hatte, musste sie bereits jetzt schon mit starken Schwindelanfällen ankämpfen. So wippte ihr Körper mitunter in die eine, dann wieder in die andere Richtung.
    Feste biss sie ihre Zähne zusammen. Sie musste durchhalten und wenigstens die schlimmsten Krankheitserreger verschwinden lassen...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 14:34


    (Arme Anna, arme Keira *knuffel*)

    Ivi umfasste die Hände ihrer Freundin etwas fester, als Anna dazu im Stande schien. "Aber es ist ja alles gut gegangen. Wir leben noch." - sie sagte extra nicht, dass sie alle gesund und munter waren - dem war schließlich nicht so. Yoshua war krank und auch den anderen hatte die Reise an den Kräften gezerrt.

    Yoshua spürte schon deutlich, dass es ihn von Sekunde zu Sekunde immer besser ging. Die Tatsache, dass diese angenehme Wärme sich mehr und mehr in seinem Körper ausbreitete, ließ ihn sogar erleichtert aufatmen.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 15:36


    (joa oO)

    Als Ivi das sagte, blickte das Mädchen dann doch auf. "D-Das ... das hätte 'sie' nicht..." Doch als ihr bewusst wurde, was sie da eigentlich erzählte und was sie dort zuredete, hielt sie inne. "Tut mir ... Leid... ich ... i-ich rede wohl schon dummes Zeug..."

    Noch ein letzter Kraftschub, welchen sie Yosh schenken konnte, dann verlor sie ihre letzte Kraft, um ihm helfen zu können. Ihre Finger lösten sich von Yosh ... und sie fiel langsam zurück in Wakkas Arme. Sie war ohnmöchtig geworden..



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 15:56


    Ivi zog leicht eine Augenbraue an. "Sie?" fragte sie verwirrt nach. "Wer sie? Und was hätte sie nicht?" sie kratzte sich verwirrt am Kopf, bevor sie ihr wieder ein fröhliches Lächeln schenkte. "Hm... Die Reise hat wohl wirklich sehr an deinen Kräften gezogen."

    Wakka fing seine Keira auch gleich auf, als sie bewusstlos zurück fiel. Liebevoll strich er ihr über die Wange - auch wenn man, wie so oft, wohl seine Sorgen ansehen konnte - wusste er wohl, dass sie sich zu sehr an ihren Kräften gezerrt hatte.
    "Yosh?" murmelte Wakka somit seinem Sohn entgegen.

    Yoshua öffnete die Augen, als er die wärme seiner Mutter nicht mehr spürte. Auch wenn er nun geheilt war, war er dennoch müde und schwach. So sah man ihm immernoch an, dass er wohl Krank gewesen war. Die Augenringe und die stark eingefallene Haut sagten nunmal recht viel aus. Ebenso wie sein müder Blick. "Mama hat... mir geholfen..." murmelte er, seine Stimme klang noch etwas angeschlagen - aber deutlich fester. "...Das hätte sie nicht tun sollen." somit warf sie einen Blick über seine Mutter und seinen Vater, dann drückte er sich vom Bett auf, um nach der Hand seiner Mutter zu fassen. Ein schwaches Lächeln zierrte seine Lippen, das wohl wenigstens etwas Sorge von seinem Vater nehmen sollte...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 16:07


    Anstatt wieder von 'ihr' anzufangen, ging sie eher auf das andere Thema wieder ein. "Ja ... da hast du wohl recht. Wenn Yosh gleich kommt, sollten wir endlich vom Hafen gehen und uns einen Ort zu Schlafen suchen..."

    Da Keira ohnmächtig war, bekam sie nichts davon mit, dass ihr Sohn sich wieder aufsetzte und er nach ihrer Hand gegriffen hatte.
    Ihre Haut war blass geworden und ihr Herz schlug schneller als normal gegen ihre Brust. Sie war eben wirklich erschöpft und sehr müde...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 16:14


    Ivi zuckte leicht mit den Schultern. "Er wird sicher gleich kommen." murmelte sie und senkte den Blick gen Boden. Es tat ihr leid, Anna anzulügen, aber in diesem Moment war es wohl das beste. Die Frage war nur, wie sie sich gleich aus dieser Lüge wieder heraus finden könnte. Yoshua würde es gleich immerhin nicht besonders besser gehen und es wäre nur eine Frage der Zeit, bis er wohl von Jemand von dem Schiff getragen werden musste...

    Wakka wusste, dass sein Sohn sich wohl ebenfalls Sorgen um Keira machte, jedoch würde sie wohl wirklich schneller auf die Beine kommen, als er. Somit hob er Keira schließlich auf seine Arme und stand auf. "Kannst du gehen?" fragte er an Yoshua gewandt.

    Yoshua sah zu seinem Vater auf. Er hatte sich die Brgrüßung eigentlich anders vorgestellt, jedoch hatte er auch nicht damit gerechnet, krank zu werden.
    So nickte er schweigsam und rutschte vom Bett hinunter. "Wie geht es Anna?" fragte er schließlich. Als er auf seinen eigenen Beinen stand, musste er sich erst einmal an Wakka festhalten, um nicht gleich unter seinem eigenen Gewicht zusammen zu brechen. ES war nunmal ungewöhnt, wieder auf seinen Beinen zu stehen.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 16:20


    "Ich hoffe es ... er lässt sich eben wirklich ziemlich viel Zeit ...", brachte sie nachdenklich hervor, ehe sie wieder zurück zum Schiff sah. "Vielleicht sollten wir ihm doch bei der Suche helfen? Gemeinsam geht das doch ... schneller." Sie zog leicht ihre Schultern an.

    (und Keira ist immer noch ohnmächtig ^^")



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 06.08.2010, 16:43


    Ivi schüttelte auf ihren Vorschlag den Kopf. "Ach was, er schafft das schon... Er muss ja auch irgendwann mal erwachsen werden." zwinkerte sie und ließ sich nun auf dem anderen Koffer nieder. Hoffentlich fiel Anna nicht auf, dass dieser eigentlich Yoshua gehörte....
    "Wir waren noch 10 Minuten und dann gehen wir selbst nachschauen, okay?" schlug sie lächelnd vor.

    Wakka seufzte schwer. "Sie hat die letzte Zeit kaum geschlafen, soweit ich das mitbekommen hab. Die ganzen Ereignisse scheinen nicht Spurlos an ihr vorbei gezogen zu sein."
    Yoshua senkte den Blick, wusste er wohl, dass sie wirklich eine schlimme Zeit mitgemacht haben musste. Es waren so viele gestorben und er hatte nichts für sie tun können.
    "Aber sonst geht es ihr gut? Ja? Sie ist gesund? Und sie lebt?" fragte er gleich nach.
    Wakka nickte. "Ja, ich denke, sonst geht es ihr gut." erwiderte er, somit betraten sie das Deck des Schiffes. Er drückte Keira etwas mehr an sich...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 16:48


    "Ja schon ... aber ..." Mit ihrer Hand strich sie sich kurz eine Haarsträhne aus ihrem Gesicht, ehe sie dann doch zustimmend nickte. "Warten wir noch 20 ... " Doch dann hielt Anna doch inne und starrte hinüber zu dem Schiff, auf welchem sie wirklich Yosh und seinen Vater erkannte, der Keira auf seinen Armen trug. Augenblicklich drückte sich Anna von dem Koffer auf. "Da ist er...", machte sie Ivi darauf aufmerksam, "zusammen mit seinen ...Eltern...."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 06.08.2010, 17:08


    Ivi sah auf, als sie sagte, dort wäre er. Somit folgte sie seinem Blick. "Er...steht!?" fragte sie mehr als verwirrt nach, doch mit einem Mal zog sich wieder dieses breite Strahlen über ihre Lippen. "Wunderbar! Er steht!" lachte sie, hielt dann jedoch inne, als sie einen Blick auf Wakka und Keira erhaschte. "Was ist denn mit Keira?" fragte sie besorgt und erhob sich nun doch wieder vom Koffer...

    Selbst wenn Wakka noch etwas hinzufügen wollte oder Yoshua etwas hätte erwidern wollen, kam er nicht mehr dazu, da dann auch er Anna und Ivi erkannte, die nicht weit vom Schiff entfernt waren. Der recht trübe und müde Gesichtsausdruck, änderte sich schlagartig in ein breites Lächeln und das Strahlen, welches man von ihm gewöhnt war, trat wieder in seine Augen zurück. "Anna!" rief er überglücklich aus und stolperte etwas ungeschickt nach vorne, um ihr wohl eilig entgegen zu kommen.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 17:14


    Selbst wenn Anna die Verwirrtheit in den Worten der Freundin hörte, schien sie diese nicht so wirklich zu realisieren. Auch das Keira ohnmächtig in Wakkas Armen lag, schien sie immer weiter zu verdrängen.
    Yosh war da. Ihr Yosh! Tränen drückten sich in ihre müden Augen, ehe auch sie ihm entgegen lief. Anna konnte nicht anders, selbst wenn sie wohl wirklich sehr erschöpft sein musste.
    "Yosh!", brachte sie überglücklich heraus, als sie ihn endlich wieder in ihre Arme schließen konnte, "oh Yosh!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 06.08.2010, 17:32


    All die Anstrenung der letzten Wochen schien mit einem Mal vergangen zu sein, als Yosh endlich wieder Anna sah und schlussendlich auch umarmte. Er zog sie so kräftig an sich, das man wirklich glaubte - dass alles, was die letzte Zeit passiert war - war niemals geschehen.
    "Anna!" brachte er über seine Lippen, während nun auch ihm leichte Tränen in die Augen kamen. Er weinte - vor Glück.
    "Ich hab dich so vermisst! Ich habe dich so... vermisst." brachte er leise hervor, während er sein Gesicht in ihr Haar drückte.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 17:42


    "I-ich dich doch auch ... ich dich auch...", brachte Anna schluchzend über ihre Lippen, während sie mit ihren zittrigen Händen über seinen Rücken strich. Auch er musste durch seine Umarmung deutlich spüren, dass Anna deutlich abgenommen hatte. "D-Die ganze Zeit ... ich... ich hab mir die g-ganze Zeit vorgestellt, dass ... dass ich einen von euch 'sehen' würde... und...." Anna sprach nicht weiter, da er sich sicher vorstellen konnte, was sie wohl meinte. "Ich bin so glücklich, dass euch nichts passiert ist!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 06.08.2010, 23:41


    "Sccht." versuchte Yoshua sie zu beruhigen, während er ihr nun einen leichten Kuss auf die Stirn hauchte. "Sag so etwas nicht, Anna." er strich ihr berührend über Schopf und Rücken. "Es ist alles gut gegangen. Wir leben, alle." er lächelte leicht. "Du weißt doch, dass wir niemals so leicht aufgeben. Ich hätte das schon verhindert." versprach er ihr.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 06.08.2010, 23:47


    Anna nickte immer wieder sachte, während sie sich immer mehr an ihn drückte. Seine Nähe tat ihr so unbeschreiblich gut und schenkte ihr wieder neue Kraft. Es war ihr so, als fiele ihr nun ein schwerer Stein von ihrer Brust, der ihr noch zusätzlich die Luft zum atmen genommen hatte.
    Langsam hob das Mädchen ihren Blick wieder an, um ihn ansehen zu können. Anna lächelte; und obwohl ihre Augen deutlich die schlaflosen Nächte widerspiegelten, welche sie gehabt hatte, konnte man nun wieder dieses pure Glück erkennen, welches nur er alleine bei ihr auslösen könnte. "Woil pömmnuria ilian...", hauchte sie ihm liebevoll zu, "pieô otaé"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 06.08.2010, 23:56


    Als er ihre Worte hörte, wurde sein Lächeln ein Stückweit breiter und es schien beinahe so, als hätten ihn diese Worte erlöst.
    "woil pömmnuria ilian aseô" erwiderte er sogleich. "woil drétraes ilian pörest gredâst pömmnurian" Er hob mit seinem Zeigefinger ihr Kinn etwas an, während er sich leicht zu ihr hinunter beugte - so versiegelte er das erste Mal seine Lippen mit den Ihren.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 00:00


    Anna spürte deutlich, wie ihr Herz stärker gegen ihre Brust zu schlagen begann, als auch er ihr sagte, dass er sie liebte. Allein diese Worte reichten nun wirklich aus, um fürs erste das vergessen zu können, was sie auf der ganzen langen Reise erlebt haben musste. In diesem Moment zählten nur sie zwei und die Tatsache, dass sie sich liebten.
    So war es wohl auch kein Wunder, dass Anna sich leicht auf ihre Zehenspitzen stellte, um diesen Kuss voller Liebe, welche sie für ihn empfand, zu erwidern.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 07.08.2010, 00:06


    (Da fallen mir gerade noch Meryl, Nate, Matt und... Ask? ein^^
    Sind die auch mitgekommen? Müssen ja, oder?^^)

    Für einen recht langen Moment vertiefte sich Yoshua in den Kuss hinein. Er war so unendlich Glücklich, sie endlich wieder bei sich zu haben, dass ihm sogar eine kleine Glücksträne aus seinen Augen rollte und ihr auf die Wange tropfte. Hätte diese Tatsache den Kuss nicht unterbrochen, dann spätestens ein - "Wie romantiiiiisch!" - welches von Ivi zu hören war. Voller Begeisterung klatschte sie kurz in die Hände. Sie selbst war wohl ebenfalls von den Koffern aufgestanden, um zu den zweien vorzudringen.
    Als sich Yosh somit von Annas Lippen löste, um zu Ivi zu sehen, räusperte sich diese. "Oh.. öhm... lasst euch nciht stören! Macht ruhig weiter." brachte sie auch gleich verlegen hervor, dass sie die Zwei wohl gestört hätte...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 00:14


    (du meinst wohl ... Ayk - zumindest mein ich, dass er so heißt xD mmh... die waren einfach mal auf einem andern Schiff und haben die anderen nur noch nicht gefunden ^^)

    Annas Wange zuckte leicht, als sie ihr die warme Träne auf ihre Wange tropfte. Es war wohl mehr ein Reflex, als dass sie wirklich darauf zu reagieren schien. So schien sie ihn wohl noch mehr an sich ziehen zu wollen, als auch sie so plötzlich von diesem wundervollen Moment zurück in die Wirklichkeit gerufen wurde. Etwas erschrocken davon, weiteten sich ihre Auge für einen kurzen Moment, ehe sie diese in Richtung Ivi wendete. "Oh ... Entschuldigung...", entschuldigte sie sich wohl dafür, dass sie die Freundin wohl total vergessen hatte.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 00:18


    Ivi hob gleich abwinkend die Hände an. "Ach was." sagte sie. "Entschuldige dich doch nicht. Ich kanns verstehn, wenn du diesen Kerl da küsst." zwinkerte sie. "Wobei ich eher eifersüchtig auf Yosh bin. Der hat echt den Lottogewinn mit dir gezogen." schmunzelte sie amüsiert. "Also, lasst euch nicht stören - macht ruhig weiter." Sie deutete knapp hinter sich auf die Menschenmasse. "Aber ich glaube, wir sollten langsam wirklich mal los.. Es wird immerhin bald dunkel und die anderen vermissen euch sicher schon ein gewisses Stück."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 00:23


    "Oh ... danke...", lächelte Anna leicht über das Kompliment der Freundin und schien dabei leicht rot zu werden, "aber so toll bin ich doch gar nicht...", spielte sie es etwas runter, da es ihr anscheinend peinlich war. "Aber vielleicht sollten wir ..." "Na, hast du mich vermisst, Kleines?" Mit einem Mal hatte sich ein Arm um die Schulter Ivis gelegt und ein groß gewachsener, blonder junger Mann grinste sie durch seine Sonnenbrille an.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 00:30


    "Ach was! Ich bin mir sicher das Yosh..." Ivi hielt inne, als man ihr plötzlich einen Arm um die Schulter legte und sie gleich Matt aus dieser Geste erkannte. "Mattiiii~" rief sie fröhlich aus und ehe sie es sich versah, war sie ihm auch gleich um den Hals gefallen. Als sie jedoch selbst merkte, was sie da tat, löste sie sich wieder von ihm und boxte ihn keinen Moment später in die Seite. "Ich bin nicht dein Kleines, klar, Großer?!" Selbst wenn sie das wohl völlig ernst gemeint hätte, klang es nicht so.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 00:36


    Über Matts Lippen huschte ein kurzes Schmunzeln, als sie ihm so unerwartet um den Hals fiel. "Hola", brachte er hervor, "du scheinst dich ja wirklich..." Doch dann hielt er wieder inne, als sie ihm in die Seite boxte. Nach ihren nächsten Worten dann, zuckte er leicht mit seinen Schultern und hob seine Hand, um ihr frech durch ihr Haar zu wuscheln. "Na klar, bist du das... " Er zog eine Braue an und schien sich dabei umzusehen, "oder siehst du hier noch jemanden, auf den die Bezeichnung passt, mmh?"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 00:40


    Ivi schlug mit sanfter Gewalt seine Hand beiseite. "Hey! Du ruinierst meine Frisur." Sie fasste nach seiner Schulter, um sich auf dieser etwas abstützen zu können und zerwuschelte dann sein Haar. Frech streckte sie ihm die Zunge raus. "Pha! Ich bin gar nicht klein!" nickte sie nochmal. "Ich bin viel, viel, viii~el Erwachsener als du." war sie sich sicher.
    Somit wandte sie sich wieder an Anna und Yosh. Während sie ihre Hände in die Seiten stützte, boxte sie ihn erneut - wahrscheinlich rein 'zufällig' - mit dem Ellebogen in die Seite.
    "Also? Wollen wir los?" fragte sie wieder in ihre Richtung, ohne ihnen die Chance zu geben, Matt zu begrüßen.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 00:46


    "Frisur?" Matt zog kurz eine Augenbraue an und schien sie von 'oben' her wieder etwas zu mustern, ehe er sich frech räusperte. "Naja ... nun denn. Ich..." Doch abermals wurde er von ihr wieder in die Seite geboxt. "Na ... da sieht man sich so lange nicht wieder und du bist immer noch so frech?" Er schüttelte leicht seinen Kopf und nun war er es wieder, der seine Hand anhob und Ivi nun einfach an der Schulter etwas zurück stieß. "Aber lasst uns echt mal zu den anderen gehen", meinte er dann ganz unschuldig zu Anna und Yosh. Dabei deutete er mit seinem Finger hinter sich. "Die anderen warten bei euren Familien und so..."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 00:51


    "Wuiii~" brachte Ivi hervor, als sie leicht aus dem Gleichgewicht kam, da er sie an der Schulter zurück stupste. Somit fasste sie gleich nach seinem Arm, um sich an ihm festzuhalten. "Pass bloß auf duuu~" drohte sie ihm, jedoch konnte sie auch hier wieder nicht anders, als ihm ein fröhliches lächeln zu schenken. Sie freute sich halt wirklich darüber, dass es wohl allen gut zu gehen schien und sie sie alle wieder bei sich hatte. Ivi war eindeutig kein Kind von Traurigkeit.
    "Ja! Das sollten wir! Ich will endlich wissen, wo wir hier eigentlich gelandet sind!" stimmte sie ihm dann zu. "Wir müssen doch die Stadt unsicher machen." als habe sie schon genau vor Augen, wie sie das anstellen wollte, rieb sie sich die Hände.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Aria - 07.08.2010, 00:59


    Matt blickte an sich hinab, als sich Ivi an seinem Arm fest krallte. Jedoch schien es ihn nicht sonderlich zu stören, da sie ihn wohl ohnehin nicht wirklich mit sich ziehen konnte. "Die arme Stadt...", meinte er bloß auf ihre Worte hin, "die haben sicher alle geahnt, dass du hier landen wirst..." Schien er sie erstens wieder necken zu wollen und sie alle zweitens darauf aufmerksam machen, dass noch immer kaum Schaulustige hierher gekommen waren. "Muss ja ein echt gastfreundliches Land zu sein", stellte er fest. "Aber dann kommt mal!" Damit legte er einfach wieder einen Arm um Ivi, um sie mit sich ziehen zu können. Dabei hatte er sogar elegant mit seiner freien Hand nach dem Koffer gegriffen, welcher seiner Ansicht zu Ivi gehörte.
    "Oh ... öhm .. okay..." Anna warf Yosh einen kurzen Blick zu ehe, sie wohl auch nach ihrem kleinen Koffer greifen wollte. Erst dann schien ihr aufzufallen, dass Yoshs Koffer die ganze Zeit über hier gewesen war. "Öhm..." Sichtlich verwirrt starrte sie somit auf diesen hinab.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 01:06


    (Ach Anna, der ist dahin geflogen...*räusper* xD)

    "Du bist manchmal echt gemein." bemerkte Ivi und versuchte eine beleidige Schnute zu ziehen, aber selbst dies gelang ihr nicht, in anbetracht dessen, dass sie sich wohl so sehr darüber freute, endlich wieder die anderen sehen zu können. "Die Frauen bei dir auf dem Schiff waren bestimmt nicht sicher vor dir, oder?" fragte sie dann. "Die tun mir echt leid. Du musst denen ja wirklich einen Fussel ans Ohr gelabbert haben." sie schüttelte schmunzelnd den Kopf. "Und beleidigt hast du sie sicher auch."
    Yoshua hatte das Szenario zwischen Ivi und Matt mit einem Kopfschütteln verfolgt, bevor er schließlich Anna zur Hilfe kommen wollte und sowohl ihren, als wohl auch seinen Koffer nehmen wollte, jedoch hielt er dann überrascht inne, als er ihren recht verwirrten Ausdruck auf dem Gesicht entdeckte. "Hm? Stimmt etwas nicht?" fragte er nach.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 01:14


    (süß, Liebes xDD~)

    "Ich? Gemein?" Er sah sie von unten her an. "Wann bin ich bitte denn mal gemein?", stritt er wohl alles ab, sprach jedoch weiter, bevor sie etwas darauf erwidern konnte. "Aber du hast recht", schmunzelte er, "ich habe wohl einige Frauen gut mit meiner ... charmanten Art unterhalten..." Er hielt kurz inne, ehe er weiter sprach, "aber ich bitte dich... wirkliche Frauen würde ich doch niemals ärgern." (wie nett der ist x'D)
    Noch immer recht verdattert, hatte sich Anna von Yosh ihren Koffer abnehmen lassen und war sogar für einige Momente stehen geblieben, ehe sie den anderen dann doch folgte. "Naja... dein Koffer...", brachte sie perplex hervor, "wie hast du ihn packen können, wenn Ivi ihn schon längst mit runter gebracht hat?"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 01:24


    "Boah!" rief sie nun wirklich beleidigt hervor. "Also bin ich in deinen Augen keine richtige Frau?" sie stemmte die Hände in die Hüften.
    "Du bist echt so ein.... ein... woah... dafür fällt mir nichtmal ein passendes Wort ein! Ich frag Robert gleich!" nickte sie überzeugt davon, als würde er ihr dabei helfen können, eine passende Beleidigung für Matt zu finden.
    "Koffer packen?!" fragte er nun seiner Seits irritiert nach. "Ich habe meine Koffer nicht gepackt." Wie kam sie denn darauf? Doch mit einem Mal hielt er inne, als ihm wohl bewusst war, dass Ivi ihr wohl nichts davon gesagt hatte, dass er krank gewesen war. So räusperte er sich. "Ich... hatte nur etwas vergessen. Das hat Ivi sicher falsch verstanden." er lächelte unsicher.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 01:30


    "Wie süß du bist, wenn du dich aufregst", schmunzelte Matt daraufhin und zog sie dabei wieder kurz etwas an sich, ehe er sie dann doch wieder los ließ und ihren Koffer dann elegant über seine Schulter 'warf' und diesen nun über seine Schultern mit beiden Händen trug. "Das hat mir ja fast schon gefehlt, Kleines."

    Anna öffnete ihren Mund, da sie wohl noch etwas dazu sagen wollte, beließ es aber dann dabei, als er ihr sagte, dass Ivi das ganze wohl falsch verstanden hatte. "Achso..." Anna schenkte ihm nun wieder ein Lächeln. "Hast du es denn gefunden?"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 07.08.2010, 01:35


    "Ich bin nicht süß!" teilte Ivi ihm gleich mit. "Zumindest nicht für dich!" Sie streckte ihm die Zunge erneut raus, war ihm aber alles in allem recht dankbar, dass er ihren Koffer trug. Somit sah sie nach vorne weg. "Und danke, dass du den Koffer trägst." teilte sie dann etwas kleinlauter hinzu, jedoch merkte man, dass sie es ernst meinte.

    "Öhm.. Ja.. habe ich..." erwiderte Yoshua, sah sie dabei jedoch nicht an, sondern betrachtete sich wohl das Stück Land, welches sich vor ihm erstreckte. Es fiel ihm keines Wegs leicht, Anna anzulügen - aber vielleicht war es wirklich das Beste, wenn sie sich keine Sorgen um ihn machte. Sie hatte schon zu viel erlebt und gesehen.
    "Wie geht es deinen Eltern?" fragte er schließlich, um wohl vom Thema abzulenken.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 08:24


    "Seltsam, dass du es doch bist", erwiderte er schmunzelnd, während er wieder kurz zu ihr hinab schielte. "Und ... kein Ding", fügte noch hinzu, als sie sich bei ihm bedankte und klang dabei sogar fast schon freundlich, "immerhin kann ich meiner Kleinen nicht solch ein Gewischt zumuten." Er zog eine Braue an. "Hast du etwa Steine eingepackt?"

    Es irritierte Anna doch schon, dass er sie nicht dabei annsah, als er das sagte, jedoch traute sie sich dann doch wieder nicht nachzufragen, was eigentlich mit ihm los sei. So ließ sie es einfach auf sich berühren und schwieg großzügig darüber.
    "Mama und Papa geht es eigentlich ganz gut", antwortete sie deshalb ehrlich, "sie haben sich nur wieder unendlich viele Sorgen gemacht." Immerhin hatten sie ihr auch angesehen, wie schlecht es ihr ging. Und dann machte sich Laura noch viel mehr Sorgen und hatte somit selbst einige Nächte einfach wach gelegen. "Aber das einzig gute daran ist wohl, dass sie sich wieder etwas näher gekommen sind", lächelte das Mädchen.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 09:55


    Ivi brummte etwas unverständliches auf seine ersten Worte in sich hinein, bevor sie auf das letzte Antwort gab. "Klar! Ich reise Grundsätzlich mit Steinen." nickte sie dann. "Man weiß ja nie, wofür man sie braucht."

    Yoshua war froh darüber, dass sie den Themenwechsel wohl so großzügig annahm. "Ist doch klar, dass sie sich Sorgen machen. Sie lieben dich halt." lächelte Yoshua. "Ja, ich denke, dass es sie irgendwo ein Stück weit zusammen schweißt. Solche Dinge ziehen nunmal an Niemand reglos vorbei..."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 10:04


    "Na, dacht ich mir fast. Auf solche Ideen könntest wohl auch nur ..." "Ivi!" Mit einem Mal wurde das Mädchen von einem kreischenden Mädchen umarmt und feste an sich gedrückt. "Dir geht es gut ... euch geht es gut!", wendete sie sich dann auch an Anna und Yosh, welche sie dann auch kurzerhand umarmte, nachdem sie Ivi wieder los gelassen hatte. Wie aus dem Nichts war Meryl erschienen und man sah ihr an, wie glücklich sie war, die anderen wieder zu sehen.

    "Ich hoffe nur, dass es nicht nur für den Moment ist ... ich meine, es ist so schön meine Eltern wieder zusammen zu sehen. Papa wirklich jetzt auf jeden Fall viel glücklicher und Mama scheint es auch gut zugehen. Deswegen..." Doch dann zuckte das Mädchen unwillkürlich zusammen, als ihr Meryls starkes Organ ins Ohr klang und sie keinen Augenblick später auch schon umarmt wurde.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 10:09


    "Meeee~ryl!" rief Ivi sogleich aus, als sie das Mädchen erkannt hatte und gleich von ihr umarmt wurde. Fröhlich lachend drückte sie sie auch etwas mehr an sich. "Ahhh!" (Erinnert mich an uns xD)
    Somit hatte sie sie auch wieder los gelassen, damit sie die Chance hatte, auch die anderen zu grüßen. "Natürlich gehts uns gut! Aber dir auch! Ach ist das schön." rief sie fröhlich.

    Yoshua hätte seiner Freundin sicher geantwortet, wäre Meryl nicht dazwischen gekommen und zog gleich erst einmal Anna an sich, bevor auch er dran war. "Hallo!" grüßte er sie fröhlich. "Alles klar bei dir?" fragte er



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 10:31


    (stimmt ^^)

    "Ui .. jaaa~" Meryl strahlte über ihr ganzes Gesicht, ehe sie alle einmal umarmt hatte. "Hey... und was ist mit mir?", fragte Matt darauf fast schon enttäuscht nach. "Och...", winkte Meryl ab, "dich hatte ich auf dem Schiff viel zu oft!" "Aha..." Matt zog eine Augenbraue an, "gut, dass du von Dingen weißt, von denen ich keine Ahnung habe..."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 21:06


    Für die letzten Worte von Matt, bekam er gleich wieder einen boxer in die Seite - natürlich von Ivi. "Boah! Du denkst auch immer nur an das Eine." kombinierte sie seine Aussage direkt. Wahrscheinlich getreu nach dem Motto: Frauen müssen zusammen halten.
    Somit fasste die pinkshaarige gleich nach der Hand von Meryl, um sie hinter sich her zu ziehen. "Komm, wir gehen zu den anderen." meinte sie an sie, aber auch an Anna und Yosh gewandt.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 21:11


    "Ich sollte für jeden Schlag von dir Geld nehmen." Matt zog kurz eine Augenbraue an, während er die Stelle rieb, an die er sie geschlagen hatte. Kurz danach wendete er sich an Yosh. "Werden bei euch auf der Schule einem nicht Benehmen beigebracht", wollte er von ihm wissen.

    Maryl hingegen wendete sich danach wieder kurz zurück, nachdem Ivi sich bei ihr untergeharkt hatte. "Achja ...", schmunzelte sie, "wie ein altes Ehepaar!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 07.08.2010, 21:14


    "Ja, vielleicht. Aber nicht von mir!" teilte Ivi gleich mit.
    "Oh, doch doch." meinte Yoshua. "Aber den Teil hat Ivi wohl versäumt." erwiderte er schmunzelnd.
    Auf Meryls Worte zog sie leicht eine Augenbraue an. "Was soll das denn heißen?" fragte sie verwirrt.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 07.08.2010, 21:19


    "Genau das hab ich auch erwartet", nickte Matt doch, ehe dann auch er Meryl einen kurzen Blick zu warf. "Wie sie es immer schafft die Wahrheiten zu verdrehen." "Wieso verdrehen?" Meryl schüttelte ihren Kopf, ehe sie wieder begann zu grinsen. "Ihr beide streitet euch eben immer, wenn ihr euch sieht, wie ein altes Ehepaar! Ihr müsst euch mal reden hören. Einfach zum knutschen!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 02:24


    Ivi verzog leicht das Gesicht. "Naja, so alt fühle ich mich gar nicht." erwiderte sie. "Abgesehen davon werde ich Matt sicher nicht heiraten!" nickte sie völlig überzeugt. "ZWar ist Matt Stein alt, aber... trotzdem... Nein, Nein." sie schüttelte ernergisch den Kopf und hob die Nase leicht arrogant in den Wind - was zu ihr absolut nicht passte...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 11:35


    "Ich ... und steinalt?", wiederholte Matt ihre Worte, ehe er Ivi kurz von oben und unten musterte. "Naja...", meinte er noch, "Aber wenigstens sind wir uns in einer Sache einig. Also heiraten würde ich sie auch nicht. Ich meine, was ist an der Kleinen schon dran." "Wie gemein du bist!" Nun wollte Meryl ihn für seinen Kommentar eine klatschen, doch dieses Mal war er schneller und konnte ihre Hand geschickt abfangen. "Nanana...", schmunzelte er, "nur weil die Kleine das 'darf', heißt das noch lange nicht, dass ich mich von allen Seiten schlagen lasse!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 14:17


    Als Meryl ihn wohl schlagen wollte und er ihre Hand fest hielt, tat es Ivi dann auch keinen Moment später. "Ich kann mich sowieso auch selbst wehren." nickte sie überzeugt. "Du bist echt dumm, Matt." brummte sie beleidigt, bevor sie schließlich wieder anschritt und sich nun wohl wirklich von Ihnen entfernen wollte, um zurück zu ihrem Adoptivvater, sowie den Anderen zu gelangen. Diesmal sah man ihr sogar an, dass sie tatsächlich etwas wütend zu sein schien. Der letzte Satz von Matt hatte sie wohl doch etwas mehr getroffen, als sie zugeben wollte...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 14:40


    Als er dann doch wieder von Ivi eine bekam, fuhr er sich dann doch kurz durch sein blondes Haar. Wie es schien hatte er wohl gesehen, dass Ivi nun wirklich böse auf ihn zu sein schien.
    "Na klasse", fuhr Meryl ihn an und schüttelte ihren Kopf, "sowas sagt man doch nicht zu einem Mädchen... zudem..." Sie zog eine Augenbraue an, "... wie dein ganzes Auftreten ihr gegenüber nicht passt und..." "Ach... lass mich doch in Frieden." Matt verdrehte leicht seine Augen, ehe er Ivi dann jedoch folgte.

    "Ivi?" Robert sah etwas verwundert zu dem Mädchen, als diese alleine auf die Gruppe zu kam. Diesen Blick kannte er wirklich nicht von ihr und so schien er wohl gleich etwas beunruhigt, selbst wenn man ihm das nicht so sonderlich ansah. "Ist alles in Ordnung mit dir?!



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 14:49


    Ivi hatte die Worte von Meryl und Matt wohl nicht mehr mitbekommen, zumindest hatte sie in keinster Weise darauf reagiert.
    So kam sie eilig auf die Gruppe zu, bei dem ihr Adoptivvater stand. Nachdem er sie fragte, ob alles in Ordnung sei, zuckte sie die Schultern. "Frag das Matt." brummte sie mürrisch.

    Yosh hätte sich wohl durchs Haar gefahren, würde er nicht seinen Koffer und den von Anna tragen. "Na mal sehen, wie er das wieder hinbekommt." seufzte Yoshua, während er den Zweien hinterher sah, ihnen jedoch mit ruhigeren Schritten folgte..



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 14:55


    "Matt ... aber..." "Hier", wurde Mr. Langdon etwas ruppig von Matt unterbrochen, der neben Ivi einfach den Koffer hingestellt hatte und sich, wie es schien einfach wieder umdrehen wollte. Obwohl er eigentlich keinen Grund zum sauer sein haben sollte, schien er es zu sein.

    "Er wirkt aber nun auch etwas ... sauer..." Anna strich sich etwas unsicher eine Haarsträhne aus dem Gesicht, wirkte dabei aber genau wie Meryl etwas verwundert.
    "Was geht denn mit dem?" Meryl schüttelte ihren Kopf, als sie sah, dass er nun wirklich einfach zu gehen schien, ohne auch nur im Entferntesten noch einmal wirklich mit Ivi zu reden und sich dafür zu entschuldigen, was er da eigentlich zu ihr gesagt hatte.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 15:01


    Als Matt dazu gestoßen war, verschränkte Ivi die Arme vor der Brust und wendete den Blick gekonnt von ihm ab. Wie man ihr ansah, war sie wirklich sauer auf ihn und sie würde es gar nicht einsehen, sich bei ihm zu entschuldigen. Wieso denn auch?
    Auf die Frage von Robert antwortete sie genauso wenig.

    "Ohje... Das sieht gar nicht gut aus." seufzte Yosh. "Na das ist doch mal ein toller Start ins 'neue Leben'. Beginnt direkt mit einem Streit." er verdrehte unmerklich die Augen.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 15:09


    Da wohl weder sie, noch er noch etwas zu sagen schienen, konnte Matt ohne einen weiteren Kommentar zu verlieren wieder von der Gruppe verschwinden. Selbst das kurze "Hey, Alter...", von Ayk, der wohl gerade auch zu den anderen gehen wollte, konnte ihn nicht aufhalten. Recht verdutzt blickte er dem Freund hinterher, welcher einfach in der Stadt zu verschwinden schien, welche er noch gar nicht kannte.

    "Oje..." Anna seufzte schwer auf, ehe sie ihren Kopf senkte. Wahrscheinlich ging das Mädchen wieder davon aus, dass das ganze ganz bestimmt ihre Schuld sein musste.

    "Habt ihr euch gestritten?" Etwas fraglich blickte Robert zu Ivi hinunter, "mach dir doch keinen Kopf wegen eines Kerls." Er verzog etwas das Gesicht, während er dem Jungen kurz hinterher sah, "wir sind es doch keineswegs Wert, dass ein so hübsches Mädchen wie du so düster drein blickt." Robert schenkte ihr ein kurzes Lächeln, "besonders nicht wegen dieses Matthews!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 15:40


    Yoshua warf seiner Freundin einen Seitenblick zu, als könnte er beinahe ihre Gedanken lesen, stupste er sie leicht in die Seite. "Hey, denk 'das' gar nicht." meinte er gleich und schenkte ihr ein sanftes Lächeln. "Die kriegen sich wieder ein." war er sich sicher. "Vorallem kann Ivi doch gar nicht lange sauern sein!"

    "Gestritten?" fragte sie und schüttelte den Kopf. "Er hat mich beleidigt." sagte sie gleich und musterte Robert knapp. Als er ihr das Lächeln schenkte, konnte sie dann doch nicht anders, als ebenfalls zu lächeln - zumal seine Worte sie deutlich wieder aufzubauen schienen. "Hmm.. denkst du?" murmelte sie. "Aber es war trotzdem gemein, was er gesagt hat..."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 15:48


    Anna blickte langsam wieder auf, als er das sagte. "Aber ... ich..." Abermals musste sie schwer auf seufzen. "Es ist doch immer das gleiche, wenn ich da bin..." Unsicher strich sie sich eine Haarsträhne aus ihrem Gesicht und schien noch etwas hinzufügen zu wollen, ehe sie dann jedoch von Ayk unterbrochen wurde, welcher zu ihnen gestoßen war. "Was geht denn mit Matt hab?", wollte er wissen.

    "Wenn er dich beleidigt hat, dann hat er keine Ahnung, was er an dir hat", war sich Robert sicher, "aber er ist ohnehin nichts weiter als ein kleiner, dummer Junge, der sich einbildet mit jedes hübsche Mädchen irgendwann zum weinen zu bringen." Er schüttelte kurz seinen Kopf. "Denk gar nicht überhin nach", meinte er ernst, ehe er wieder lächelte, "und lach wieder! Das steht dir ohnehin viel besser!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 08.08.2010, 16:03


    Yoshua schüttelte den Kopf. "Nein, das ist es nicht. Das hat nichts mit dir zu tun." versicherte er ihr noch einmal. Auch er schien noch etwas daraufhin hinzufügen zu wollen, jedoch wandte er sich dann an Ayk. Er schüttelte knapp den Kopf. "Keine Sorge, der kriegt sich wieder ein." war er sich sicher. "Er und Ivi haben sich nur kurz gestritten..."

    Ivi seufzte schwer auf. "Hm? Schon... aber..." sie biss sich leicht auf die Unterlippe, beendete ihren Satz jedoch nicht.
    Somit schenkte sie ihm nun doch ein breiteres Lächeln. "Na gut, dann will ich wieder lächeln." stimmte sie ihm optimistisch zu. Ob es ihr dabei jedoch wirklich so gut ging, wie es den Anschein hatte, konnte man wohl nicht sagen.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 16:10


    "Kurz gestritten? Aha." Ayk schüttelte kurz seinen Kopf. "Matt ist und bleibt eben ein Trottel. War klar, dass das wieder passiert." Er zuckte kurz mit seinen Schultern.

    "Nichts aber, mh?!" Robert lächelte wieder kurz. "Mach dir wegen ihn wirklich keinen Kopf. Immerhin wissen wir dafür, was für ein wundervoller Mensch du bist."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 16:20


    Yoshua nickte leicht auf die Worte von Ayk. "Ja, stimmt." stimmte er ihm zu. "Aber vielleicht sollten wir ihm lieber folgen?" nahm er dann an. "Ich mein, er kennt sich hier doch kein Bisschen aus! Nicht das der sich verläuft!"

    Ivi nickte noch einmal, diesmal kräftiger. "Ja, okay!" lächelte sie nun deutlich wieder so, wie man es von ihr gewöhnt war, warf jedoch einen kurzen Blick noch mal in die Richtung, in welcher Matt verschwunden war - es sah beinahe so aus, als wolle sie sehen, wie es ihm ging. Jedoch sah sie ihn nicht.
    So biss sie sich leicht auf die Unterlippe. "Und?" sie hob wieder den Blick zu Robert an. "Wollen wir dann mal die Stadt erkunden?" fragte sie interessiert.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 16:39


    "Ach der ... der wird schon wissen, wie er wieder hierher zurück kommt. Außerdem ... wenn er abgehauen ist, wird er sich erst ma' etwas beruhigen wollen. Der Kerl ist eben ziemlich kompliziert." Er zuckte kurz mit seinen Schultern und es schien so, als sei es ihm egal, was mit seinem Freund passierte, "lasst ihn einfach machen!"

    Robert schien zufrieden damit zu sein, dass Ivi nun wieder breiter am Lächeln war. So gefiel sie ihm auch deutlich besser.
    "Mmh...", überlegte er dann über ihre Frage, "wir müssen uns dann nur überlegen, wo wir unsere Koffer lassen. Sie so einfach hier stehen lassen ist sicher auch nicht das Wahre!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 08.08.2010, 16:55


    "Bist du dir sicher? MAn weiß doch nicht, was für Gestalten hier herum laufen. Nicht das ihm noch was passiert..." murmelte Yoshua nachdenklich. "Allerdings stimmts schon... Matt kann sich sicher gut wehren." überlegte er.

    "Wir können sie doch mitnehmen!?" schlug Ivi dann vor. "Dann können wir uns ja auch direkt irgendwo nieder lassen, wenn wir was gefunden haben und müssen nicht nochmal zurück, um die Koffer zu holen."
    Ivi zuckte leicht mit den Schultern. "Oder nicht?"
    Robert und Ivi mussten sicher ein seltsames 'Paar' abgeben. Immerhin war er meist der schickere der Beiden, der deutlich auf sein Aussehen achtete und darauf bedacht war, meist Anzüge zu tragen, die ihm jedoch wirklich sehr gut standen - wie Ivi fand.
    Ivi war von ihm jedoch das komplette Gegenteil. So fiel sie doch meist durch ihre pinken Haare und ihre ständig wechselnden Frisuren auf. Noch dazu hatte sie einen gewissen Kleiderstyl, dem sie nicht unbedingt treu war. Sie probierte gerne aus und fiel wohl wirklich oftmals aus der Reihe. Aber selbst wenn man wohl denken könnte - würde man sie auf der Straße entdecken - dass sie ein typischer Rebell wäre und sie wohl nichts interessierte, so war dies nicht so. Immerhin war sie wirklich ein offenes und freundliches Mädchen, welches fast immer darauf bedacht war, ihren Freunden keine Probleme zu machen.
    Man könnte zwar sagen, dass sie hier und da etwas aufmüofig war, aber keines Wegs so, dass man ihr lange hätte böse sein können oder sie es wirklich ernst meinte.
    Während Robert nunmal darauf bedacht war, etwas verschlossener und strenger zu wirken - wirkte Ivi offenherzig und naiv.
    Aber dennoch könnte man sagen, dass sie sich irgendwo gut ergänzten und ja, Ivi war wirklich froh darüber, ihn kennengelernt zu haben. So versuchte sie ihn auch immer wieder, auf ihre frech-freundliche Art aus der Reserve zu locken....
    "Ich bin mal echt gespannt, wie 'unser' neues Zuhause so ist. Sicher wartet es schon auf uns." lachte sie nun wirklich wieder fröhlich. "Das wird ganz toll."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 17:02


    "Matt wird schon nichts passieren", war sich Ayk ziemlich sicher, "wenn ihm einer wirkliche Probleme macht, dann ist er das selbst! Also mach dir mal keine Gedanken um ihn. Heute oder Morgen wird er schon wieder gesund und munter auftauchen."

    "Du willst also, dass wir alle unsere Koffer den ganzen Tag durch die Gegend ziehen oder tragen?" Robert zog kurz eine Augenbraue an, "ich könnte mir vorstellen, dass du doch sicher lieber etwas Bewegungsfreiheit haben willst", war er sich sicher, "ich denke, dass sich hier am Hafen sicher etwas engagieren lässt. Wenn man dem Hafenmeister gut 'zuspricht' würden wir sicher einige Koffer irgendwo hier unter stellen können!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 17:07


    "Tja... nur doof, wenn wir dann alle weg sind." bemerkte Yoshua, da ihm wohl auffiel, dass sich einige bereits darauf machten, die Stadt zu erkunden...

    Ivi verzog nachdenklich das Gesicht. "So hab ich das gar nicht betrachtet." gestand sie. Aber er hatte durchaus recht - wahrscheinlich ließ sich in wenigen Augenblicken kein Unterschlupf für sie finden...
    "Oh ja! Glaubst du denn, dass du das schaffst?" wollte sie wissen, da sie wohl davon ausging, dass er dies selbst in die Hand nehmen wollte. Somit sah sie sich nun doch etwas nachdenklich um. "Und wer ist der Hafenmeister?"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 17:12


    "Glaub mir, wenn Matt was will, dann kriegt er es auch - in den meisten Fällen zumindest." Ayk zog kurz die Schultern hoch. "Und ich geh jetz' mal nich' davon aus, dass wir bereits in den ersten Tagen aus dieser Stadt wieder verschwinden werden!"

    "Du vergisst wohl, dass ich Geschäftsmann bin", erinnerte Robert sie daran, "mit den richtigen Mitteln, bekommt man wohl jeden dazu, etwas für einen zu machen!", war er sich sicher, ehe er mit einem kurzen Nicken auf eines der Gebäude deutete. "Ich denke, dass er dort seinen Arbeitsort hat", fügte er hinzu, "als wir angelegt haben, war es das einzige Haus, wo Bewegung zu bemerken war und wo nachher auch einige der Kapitäne hingegangen sind."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 17:18


    "Naja, das nicht gerade. Aber ich mein ja nur... Wenn wir nachher in der Stadt sind, könnte es doch gut sein, dass man sich komplett aus den Augen verliert?" nahm er an.

    "Willst du damit sagen, dass du ihn bestechen willst?" wurde Ivi hellhörig. Gleichsam hatte sie wohl auch aus seinen Worten heraus gehört - das er ebenso bestechlich zu sein schien, jedoch sagte sie dazu nichts.
    "Darf ich mitkommen?" fragte sie aufgeregt. Das schien ja noch ganz spannend zu werden.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 17:26


    "Du kannst ja gern nach ihm suchen gehen", bot Ayk ihn Schulter zuckend an, "scheinst ihn ja anscheinend richtig zu vermissen."

    "Ich denke, dass es anfänglich sicher auch andere Methoden gibt, um jemanden um einen 'Gefallen' zu bitten", war Robert sich sicher, "aber du musst nicht unbedingt mitkommen." Er schenkte ihr ein kurzes Lächeln. "Nicht, dass es dich nachher noch langweilt."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 08.08.2010, 17:33


    "Naja, er ist nunmal trotzallem ein Freund." Yoshua zuckte mit den Schultern. "Zwar kenn ich ihn nicht so lang wie du, aber ich denke mir, dass man trotzdem lieber nach ihm sehen sollte." überlegte er.

    "Ach was. Das Langweilt mich bestimmt nicht." war sie sich sicher. "Ich würde es eher interessant finden, wie du das anstellen willst." nickte sie. "Außerdem muss dich doch Jemand beschützen. Nicht das der noch böse zu dir ist." schmunzelte sie leicht und stemmte ihre Hände in die Hüften. "Und das kann ich ja unmöglich zu lassen!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 17:38


    "Na dann.. sucht gleich nach ihm", erwiderte Ayk, "ich für meinen Teil würd mir echt eher 'nen Ort zum pennen suchen. Ich mein, versteht mich nicht falsch von wegen Freundschaft und so. Matt is' mein bester Kumpel, darum kann ich auch sagen, dass er auf sich aufpassen wird. Wenn er sich mit der Kleinen da gefetzt hat, wird er sicher zurück kommen ... oder auch nicht...", kam es dann in dem Sinn. "Das hasse ich ja an dem Typ!"

    "Das können wir natürlich nicht zulassen", nickte Robert schließlich, "und vielleicht kannst du ihn auch schon allein durch dein Lächeln überzeugen", kam es ihm dann in den Sinn. "Also komm Partner. Wollen wir mal schauen, wie die Menschen hier so gestrickt sind!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 17:45


    Yoshua seufzte schwer auf, ehe er knapp in die Runde sah und sowohl Meryl, als auch Anna fragend ansah. Wahrscheinlich wollte er somit wissen, welcher Meinung sie wären. Auch wenn Yoshua selbst müde war, war er sich dennoch nicht so siche, ob es eine gute Idee war, Matt alleine herum ziehen zu lassen.

    Ivi zog eine Augenbraue an, bevor sie ihn leicht in die Seite piekste. "Na, jetzt fängst du an zu schleimen." lachte sie fröhlich auf seine Worte, dass sie ihn wahrscheinlich schon mit dem Lächeln überzeugen könnte.
    Dennoch schritt sie dann los. "Also: Auf gehts! Mal sehen was wir machen können. die Langdon's müssen doch zusammen halten." zwinkerte sie. Es war wirklich das erste Mal, dass sie sich selbst als eine vollwertige Langdon bezeichnete...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 17:50


    "Ich denke auch, dass wir ihn suchen sollten", stimmte Anna ihrem Freund schließlich zu, "ich weiß zwar auch, dass er gut für sich alleine sorgen kann, aber ... naja... ich habe ihn bisher noch nie so erlebt..." "Ach das...", winkte Ayk ab, "das ist so gesehen noch gar nichts gewesen." "Ist ja noch schlimmer", mischte sich Meryl wieder ein, "gut, dass wir einen Freund haben, der anscheinend ein Arsch ist?!"

    Robert hatte kurz inne gehalten, als Ivi geendet hatte. Keinen Moment später war ein kurzes, jedoch deutlich glückliches Lächeln auf seinen Lippen zu erkennen.
    "Na dann wollen wir mal los", nickte er, ehe er mit ihr zusammen auch schon los ging, um hinüber zu dem kleinen Häuschen zu gehen. Er hoffte wirklich sehr, dass man mit dem Hafenmeister ein anständiges Geschäft abschließen konnte.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 08.08.2010, 17:58


    "Meryl." brachte nun Yosh hervor. "Egal was ist, ich glaube nicht das er das verdient hat." meinte er ernst.
    Doch so nickte er dann leicht. "Also, da wir alle nicht wissen, was uns hier erwartet, bin ich der Meinung, dass wir ihn wirklich suchen sollten. Vorallem weil ja anscheinend keiner von uns weiß, wieso er so ausgetickt ist." überlegte er. Yoshua verstand zwar auch nicht wirklich, warum Ivi sich so darüber aufgeregt hatte - war sie solche Neckereien doch eigentlich gewöhnt - aber da sie sich immerhin zu Mr. Langdon und den Rest aufgemacht hatte, war es bei ihr anscheinend nicht so schlimm, wie mit Matt...

    Ivi nickte gleich. "Jawohl, Sir." sagte sie, bevor sie ihm wieder folgte. Auch sie war sicherlich gespannt darauf, wie das genau ablaufen würde, immerhin war es der erste 'Kontakt' den sie mit diesen 'Fremden' haben würde...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 18:03


    "Naja...", erwiderte Ayk, "ich kanns mir zumindest vorstellen. Ist schon zwei Mal vorher passiert. Aber bisher hat er sich immer wieder irgendwie eingeklinkt. Aber egal ... da ihr euch hier auch nicht auskennt, wo wollt ihr denn dann so suchen gehen?", wollte der Junge wissen.

    Als die beiden Langdons das Haus erreicht hatte, hob Robert seine Hand an, um zweimal kurz gegen die Tür zu klopfen. Zwar konnte er sich vorstellen, dass so ein Hafenmeister sicher eher etwas ruppig sein würde und in seinem Beruf auch musste, doch gegen gute Manieren hatte sicher niemand etwas einzuwenden.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 08.08.2010, 18:35


    "Na wo wir suchen gehen ist doch egal." erwiderte Yoshua. "Aber hauptsache, wir gehen ihn suchen. Außerdem... wie sollen wir uns vornehmen, wo wir suchen, wenn wir uns hier nicht auskennen!?" meinte er.
    "Ich schätze mal, uns bleibt nichts anderes übrig, als einfach drauf los zu gehen." er zuckte die Schultern.

    Ivi sah gebannt auf die Türe, an welche er nun klopfte. Sie versuchte dahinter etwas zu hören - jedoch war der Lärm der vom Hafen ausging deutlich lauter, als das, was sich hinter dieser Türe abstattete.
    Doch schließlich öffnete sich die Türe und der Mann, welcher ihnen zuvor noch bescheid gegeben hatte, dass sie anlegten, kam hervor. Ivi zog etwas irritiert die Augenbraue an, doch bevor wohl sie oder Robert dazu kamen, etwas zu sagen, trat er bereits schweigsam an Ihnen vorbei. Er sah nicht besonders gut gelaunt aus... "Na das kann ja was werden..." murmelte Ivi in sich hinein, bevor sie dann auch schon von einer tiefen, männlichen Stimme herein gerufen wurden.
    Als sie das Haus betraten, machte es einen eher düsteren Eindruck, wahrscheinlich wurde hier nicht oft geputzt. Noch dazu roch es nach altem Fisch - was jedoch an den Fischernetzen liegen könnte, die an der Wand hingen. Dort waren auch einige Bilder von besonderen Fängen aufgehängt wurden. An der linken Seite ging eine schmale, hölzerne Treppe hinauf, jedoch könnte man nicht sagen, welche Räume sich dort oben befinden würden. Wahrscheinlich Privat- oder Arbeitsräume.
    Fakt war, dass sie auch nicht weiter dazu kam, sich darüber Gedanken zu machen, als sie an einem schmalen Fenster schließlich den Hafenmeister, wie sie glaubte, entdeckte.
    Es handelte sich um einen dicken Mann, an dem wohl schon länger die Seefahrt genargt hatte - zumindest schien er seine besten Jahre bereits hinter sich gelassen zu haben.
    Er hatte ein Holzbein und trug eine alte, schmuddelige Mütze, wie man sie bei einem Käptain von einem Priatenschiff vermuten würde. Ebenso die Tatsache, dass nicht weit weg von ihm ein Papagei auf einer Stange saß, zeugte irgendwie noch mehr von dem Bild.
    Als sich der dicke Mann schließlich umwendete, zeichnete sich sein Gesicht größten Teils durch einen langen Bart aus. Aber auch die Narbe, welche sich über sein Auge und über einen Teil seiner Wange zog, war keines Wegs zu verdecken. Ivi schluckte leicht, er machte nicht sonderlich den Eindruck, als würde er sich überhaupt für irgendwas interessieren.
    Obwohl das Haus, sowie auch er, keinen besonders guten Eindruck machten - sah er aber gleichsam sehr bedeutend aus. Wahrscheinlich hatte er in jüngeren Jahren wohl so einige Zeit auf der See verbracht.
    Ivi fühlte sich keines Wegs wohl, als er begann sie schweigsam zu mustern. So merkte sie sogar, dass sie sich etwas hinter Robert versteckte, jedoch keines Wegs so weit, dass man behaupten könnte, dass sie sich völlig unsicher fühlte.
    "Was wollen zwei Landratten hier?" erklang schließlich die makante Stimme des Hafenmeisters. Zusätzlich zu diesem, erklang auch gleich die Stimme des Papagei's: "Arg! Landratten! Landratten! Arg!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 18:49


    "Dann sollten wir wohl eben unseren Eltern bescheind geben, dass wir uns auf die Suche nach Matt machen wollen." Schließlich wollte Anna keineswegs, dass ihre Eltern sich sorgten, weil sie so plötzlich mit den anderen verschwunden war. Allein schon ihre Mutter würde vor Sorge wohl alles kurz und klein schlagen, nur damit sie ihre einzige Tochter wieder zurück bekommen würde.

    Auch Robert zog kurz eine Augenbraue an, grüßte den Mann jedoch kurz, ehe er mit Ivi zusammen langsam in den Raum trat. Nur kurz schien er die Nase zu rümpfen, als er den beißenden Geruch von altem Fisch roch, jedoch ließ er darüber keinen Kommentar ab. Es war schließlich der Wunsch des Besitzers, wie es hier zu sein hatte und da konnte man ihm sicher auch nicht rein reden können - was zudem auch sicher nicht in seiner Absicht lag.
    "Guten Tag", begrüßte Robert den alten Seebär schließlich diskret und höflich. Im Gegensatz zu Ivi schien er sich von seiner Gestalt nicht einschüchtern zu lassen, da er sicher auch durch seine Arbeit im Café schon einige, seltsame Gestalten gesehen hatte, so dass ihn schon lange nichts mehr erschreckte. Nur kurz warf er dem Papagei einen Blick zu, schien sich ansonsten jedoch nicht für ihn zu interessieren. "Mein Name ist Langdon", stellte er sich dem Hafenmeister kurz zu, wohl wissend, dass es ihn jedoch sicher nicht interessieren würde, weshalb er ohne auf eine Erwiderung zu warten weiter sprach. "Wie Sie sicher bereits erahnen konnten", schien er ihn wohl damit schmeicheln zu wollen, dass er ihn als einen sehr kompetenten Mann ansah, "gehören wir zu jenen, die hier in deinem Hafen andocken mussten." Zwar wusste Robert, dass es höflicher gewesen wäre ihn zu sizen, jedoch konnte er sich vorstellen, dass es bei diesem Mann vielleicht nicht so klug war. "Um nicht um den heißen Brei rumreden zu wollen, wollten wir dich höfftlichst darum bitten, dass meine Gruppe und ich unsere Koffer vielleicht bei ihnen unterstellen dürften, damit wir bald wie möglich den Hafen wieder leeren und uns eine Unterkunft suchen können."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 19:13


    Auf die Worte, dass sein Name wohl Langdon sein würde, musterte er den Kerl samt der Göre knapp, erwiderte dann jedoch recht knapp. "Jellybones! Cap'n Jellybones!" Wie es schien, war er nicht besonders Gesprächig - allerdings legte er wohl großen Wert darauf, dass man ihn weiterhin noch bei seinem alten Titel nannte, wenn man ihn überhaupt wie benannte. Die Tatsache, dass er ihn jedoch dutzte, störte ihn diesbezüglich jedoch nicht.
    Für ihn war es nicht schwer zu erkennen, dass die zwei deutliche Landratten waren, immerhin fehlte ihnen das gewisse Etwas, was nunmal die meisten Seefahrer an sich hatten. Dieses heckige und kantige. Sie zwei schienen in seinen Augen wohl ledeglich Schwächlinge zu sein, die ein behütetes Leben auf dem Land liebten - fern ab von allen Gewässern.
    "Ja, Landratten... Ich weiß." entgegnete er somit noch einmal, das ihm das keines Wegs entgangen war. Sie sahen und rochen nunmal anders, als das, was er gewöhnt war. Wie auch zuvor, wiederholte der Papagei das Wort 'Landratten'.
    "Und was, Langdon, sollte mich dazu veranlassen, dir und deiner Crew es zu gestatten, sich hier mit ihrem Gepäck breit zu machen?" schien er wohl, ganz wie sie es sich gedacht hatten, nicht 'freiwillig' ja sagen zu wollen.
    Ivi wandte den Blick schließlich von dem Kerl ab und betrachtete sich lieber den seltsamen Papageien, der anscheinend nur das Wort Landratten beherrschte. Also musste dieser Jellybones wohl oft von Landratten reden, nahm sie an...

    "Ja, das wäre wohl das beste." stimmte Yoshua Anna zu - da auch er nicht unbedingt wollte, das sich ihre Eltern sorgen machen würden.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 19:24


    Robert lauschte den Worten des alten Kapitäns und schien sich wohl jetzt schon überlegen zu wollen, wie er ihn am besten davon überzeugen konnte, dass es von enormer Wichtigkeit wäre, ihre Koffer hier bei ihm stehen lassen zu dürfen.
    "Nun Cap'n Jellybones", begann er und trat recht selbstsicher noch weiter in den Raum hinein. Wie es schien konnte er bereits ahnen, dass er sie nur als kleine Würmer sah, welche keinerlei Schneit vorzuweisen hatten. "Ich bin mir sehr sicher, dass du den Hafen sicher wieder schnell von uns leer sehen willst", begann er, "doch da wir wohl doch Gewohnheitstiere sind, werden viele erst einmal hier bleiben und sich nicht von ihren Koffern trennen. Es werden somit nur eins oder zwei sein, die sich umsehen werden." Die Tatsache, dass die meisten zudem Todmüde waren, übersah er einfach mal. "würden sie ihr Gepäck jedoch sicher verwahrt wissen, werden alle gehen. Und dann würde es nur noch wenige Stunden dauern, bis eine Bleibe gefunden wird und deinen Hafen wieder für dich hast!"

    "Gut!" Anna nickte kurz, ehe sie sich dann tatsächlich von Yoshs Seite löste, um hinüber zu ihren Eltern zu laufen.
    "Mama, Papa?" Sie blieb vor den beiden stehen, als sie diese schließlich erreicht hatte.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 19:45


    Anna hat folgendes geschrieben: Robert lauschte den Worten des alten Kapitäns und schien sich wohl jetzt schon überlegen zu wollen, wie er ihn am besten davon überzeugen konnte, dass es von enormer Wichtigkeit wäre, ihre Koffer hier bei ihm stehen lassen zu dürfen.
    "Nun Cap'n Jellybones", begann er und trat recht selbstsicher noch weiter in den Raum hinein. Wie es schien konnte er bereits ahnen, dass er sie nur als kleine Würmer sah, welche keinerlei Schneit vorzuweisen hatten. "Ich bin mir sehr sicher, dass du den Hafen sicher wieder schnell von uns leer sehen willst", begann er, "doch da wir wohl doch Gewohnheitstiere sind, werden viele erst einmal hier bleiben und sich nicht von ihren Koffern trennen. Es werden somit nur eins oder zwei sein, die sich umsehen werden." Die Tatsache, dass die meisten zudem Todmüde waren, übersah er einfach mal. "würden sie ihr Gepäck jedoch sicher verwahrt wissen, werden alle gehen. Und dann würde es nur noch wenige Stunden dauern, bis eine Bleibe gefunden wird und deinen Hafen wieder für dich hast!"

    "Gut!" Anna nickte kurz, ehe sie sich dann tatsächlich von Yoshs Seite löste, um hinüber zu ihren Eltern zu laufen.
    "Mama, Papa?" Sie blieb vor den beiden stehen, als sie diese schließlich erreicht hatte.

    Sehr wohl lag ihm etwas daran, seinen Hafen wieder frei von diesem Gesindel zu wissen - allerdings opferte er dafür sicherlich nicht sein Haus, zumindest nicht so ohne weiteres.
    "So warf er einen knappen Blick aus dem Fenster. "Die Kutter schimm'n noch 'net. Bis die Vorräte aufgeschippert sind dauert's noch." teilte er mit. "Die Cap'n haben euch mitgenommen - sie sind für euch Landratten verantwortlich." teilte er wohl seine Meinung mit, dass sie ihre Gepäckstücke auf diese lagern sollten. Allerdings war ihm durchaus bewusst, dass sie sicher in der nächsten Zeit wieder ausschippern wollten. Dieser Hafen war nunmal nicht der Ort, für längere Touren - was er wohl auch denjenigen Mitgeteilt hatte, die sich zu ihm aufgemacht hatten. Deswegen schien auch der Herr, welcher vorher das Haus verlassen hatte, recht wütend gewesen zu sein.
    "Ich bin verantwortlich für die Kutter, nicht dafür, dass du eine neue Kajüte findest." erwiderte er.
    "Das Gepräck lässt sich auch einfach beseitigen. Das Meer verschluckt vieles." ob er damit wirklich ausdrücken wollte, dass sie ihr Gepäck ins Meer werfen könnten und sich somit einfach davon trennen sollten?
    "Sicher wäre es hier so oder so nicht. Ich habe andere Dinge zu tun, als mich um lästige Landrattendinge zu kümmern."

    Bill sah auf, als seine Tochter wieder kam. Er hatte vorher immer wieder mal einen Blick zu ihr geworfen, um wohl sicher zu gehen, dass nichts mit ihr passierte - aber solange sie bei ihren Freunden war, glaubte er nicht, dass ihr etwas passierte.
    "Da bist du ja wieder." lächelte er ihr somit zu



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 19:55


    Eigentlich hatte Robert noch einige Argumente parat gehabt, die zwar sicher nicht ausschlaggebend für den alten Seebären gewesen wären, jedoch hätte es vielleicht etwas Zeit verschwafft und hätten ihn noch mehr in ein Gespräch verwickelt. Doch wie es schien, bekam er gar nicht mehr die Möglichkeit, diese zu erläutern, da mit einem Mal die Tür zum Haus des Capt'ns ein weiteres Mal geöffnet wurde, obwohl sich Robert sicher war, die Türe wieder feste zugedrückt zu haben. So hatte er wohl einen ziemlich stämmigen Seemann erwartet, der die Türe ohne Probleme öffnen konnte, jedoch musste er überraschend feststellen, dass es wohl genau um das Gegenteil handelte. Ein gut gekleideter Mann betrat den Raum. Er wirkte sehr gepflegt und ordentlich und in seinen Augen spiegelte sich für einen kurzen Moment der Abscheu wieder, als er sich in dem Haus kurz um sah. Doch als er die drei entdeckte, schlich sich ein freundliches Lächeln über seine Lippen. "Aber, aber Jellybones", brachte er freundlich tadelnd hervor, "begrüßt man etwa so unsere Neuankömmlinge, die ihre Heimat verloren haben und bei uns Unterschlupf suchen?" Der Mann schüttelte leicht seinen Kopf, ehe kurz zwischen Ivi und Robert hin und her sahen. "Entschuldigen Sie bitte seine Art." Er schenkte beiden ein kurzes Lächeln.

    "Ja..", nickte das Mädchen auf die Worte ihres Vaters, während sie sich eine Haarsträhne hinter ihr Ohr strich. "Und ... ich wollte euch fragen, ob ich mit Yosh und den anderen schon einmal in die Stadt gehen darf. Matt ist nämlich alleine los gezogen und jetzt machen wir uns sorgen...", erklärte das Mädchen gleich. "Und ihr wollt hinterher?", brachte Laura gleich hervor, "ich denke nicht, dass das eine gute Idee ist!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 20:13


    Als die Türe ein weiteres Mal aufging, flatterte der Papagei aufgeregt mit den Flügeln, da er sich wohl erschrocken hatte. So gleich ließ er einen grellen Schrei los: "Arg! Arg! Landratte! Landratte! Arg! Ärger!"
    Man sah dem alten Jellybones wohl an, dass er sowohl den Papageien, als auch diesen Jemand, der zur Türe herein gekommen war, nur zu gern in die Schranken gewiesen hätte, jedoch verstummte dieser wütende Ausdruck auch gleich. So hatte er nun minimal etwas Haltung angenommen, räusperte sich dann jedoch. "Capt'n Jellybones!" verbesserte er, obwohl man wohl glauben könnte, dass auch er zu denen gehörte, die dem Bürgermeister unterlegen waren.
    "Ein seltener Besuch, Mr. MacDorcey." fügte er hinzu und er schien mit einem Mal gar die gewisse Manier zu kennen, Jemand zu Sie'zen.
    Ivi hob den Blick und musterte den Mann, man sah ihr gleich an, dass ihr die Anwesenheit des Mannes gleich etwas wohler war, als die des alten Hafenmeisters und seinem Papageien, auch wenn es ein schönes Tier war.

    "Vielleicht wartet ihr noch etwas, bis wir euch begleiten." stimmte Bill Laura ausnahmsweise einmal zu, da ihm wohl auch nicht so wohl bei dem Gedanken war, dass sie alleine los zogen, um ihn wohl zu suchen.

    "Hey, hey - Wirbelwind. Wo willst du denn hin?" fragte Ray, als Yoshua wohl an ihm vorbei laufen wollte und ihn dabei schon fast umlief.
    "Uii~ Ray!" grüßte er diesen knapp. "Zu Mama und Papa!" teilte er gleich mit. "Ich wollte mit Anna und den anderen schon mal in die Stadt." erklärte er. "Alleine?" "Nein, wie gesagt: Anna und die anderen sind dabei." "ja, aber ihr alleine?" wiederholte er und musterte den Burschen - die Begrüßung fiel nicht sonderlich herzlich aus, was jedoch wohl nur daran lag, das Yosh schnell weiter gewollt hatte.
    "Ja. Matt ist nämlich einfach schon vorgegangen." sagte er.
    "Und jetzt müssen wir doch..." "Was müsst ihr?" mischte sich nun Wakka ein und unterbrach seinen Sohn. Da sie nicht weit weg von Ray gestanden hatten, hatte er das Gespräch nur teilweise mitbekommen...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 20:28


    Selbst wenn man es dem Bürgermeister nicht ansehen konnte, genoss er es innerlich sehr, dass er selbst hier die Männer, die sonst wegen ihrer ruppigen und rauen Art bekannt war, unter seiner Kontrolle und auch Führung hatte. Zwar war er wirklich nicht oft da, jedoch hatte er auch hier seine Männer eingeschleust, um seine Augen überall zu haben. Ihm entging nichts und besonders jetzt schien er nicht auf seiner faulen Haut zu liegen.
    "Als ich gehört habe, dass hier in Travinial vier der Schiffe aus Elancia Land anlegen, kann ich doch nicht einfach auf meinem Sessel sitzen bleiben", brachte er wieder sehr freundlich hervor und abermals fand sich ein Lächeln auf seinen Lippen wieder. "Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr alle sicher erschöpft und hungrig sein müsst. So habe ich bereits einige Gasthäuser einrichten lassen, um jeden von Euch Unterschlupf gewähren zu können. Ich kann doch nicht zulassen, dass Familien mit Kindern nachher noch auf der Straße sitzen müssen." Er schüttelte seinen Kopf. "Darum wird es doch sicher eine Ehre für euch sein, Capt'n Jellybones, wenn diese Leute ihre Koffer hier eine Weile unterstellen können. Ich werde auch persönlich dafür sorgen, dass sie wieder abgeholt werden."
    "Das ist sehr großzügig von Ihnen", brachte Robert dankend, doch zugleich etwas verwirrt heraus, dass er ihnen allen wohl so helfend entgegen kam. Dieser Mann schien wohl eine große Persönlichkeit hier zu sein.
    "Ach verzeiht meine Unhöflichkeit", entschuldigte sich MacDorcey gleich, als er seinen verwirrten Blick bemerkte. "Ich bin Borchard MacDorcey der Bürgermeister der Stadt Travincial, wo Sie sich befinden. Es freut mich sehr, mit Menschen aus Elancia zusammen zu treffen. Es tut mir natürlich sehr leid, was mit ihrem Land passiert ist..." Er machte eine kurze Pause, so als wolle er den Opfern und den Überlebenden eine kurze Gedenkzeit zu geben. "Darum möchte sich meine Stadt und ich wirklich gerne als behilflich zeigen!"

    "Ja ... aber.." Etwas unsicher blickte sie in die Richtung, in welche Matt verschwunden war, "wenn wir noch länger warten, dann finden wir ihn vielleicht gar nicht mehr wieder ..."

    Auch Keira hatte noch recht angeschlagen aufgeblickt, da wohl auch mitbekommen hatte, dass es ihr Sohn recht eilig hatte. Sie war inzwischen wieder aufgewacht, was teils wohl auch Gea zu verdanken war, welche ihr dank ihrer Kraft wieder etwas auf die Beine geholfen hatte. So kniete diese nahe bei Keira auf dem Boden und hielt noch immer die Hand ihrer Nachfahrin fest.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 20:47


    Jellybones zog eine Augenbraue an. Ihm schien das ganze ziemlich spanisch vorzukommen - wusste er immerhin, dass der Bürgermeister keines Wegs Jemand war, der anderen aus reiner Nächstenliebe half. So musste er zugeben, das er darüber nachgrübelte, was genau er im Schilde führte. Wahrscheinlich wollte er sich neue Wahlstimmen einfangen, anderer Seits war Jellybones auch bekannt, dass der Bürgermeister seine Wahlen mit anderen Mitteln zu gewinnen wusste, als nur Bürgerstimmen einzufangen...
    Etwas mürrisch humpelte er somit zu seinem Papageien hinüber. Bei jedem Schritt, klackerte das Holzbein auf dem morschen Boden. Ganz wie er annahm, blieb ihm keine andere Möglichkeit, als sich dem Willen dieses Mannes zu beugen - selbst wenn Jellybones diesen Hafen wohl als sein Regimient ansah. So hob er die Hand, um dem wohlgenährten Tier über das Gefieder zu streichen und ihn schlussendlich auf seine Schulter zu lassen. Solange er den Anderen den Rücken zugewendet hatte, konnte wenigstens Niemand seinen Missmut darüber erkennen. Er mochte diesen Mann nicht - aber damit war er nicht der Einzige. (und sobald die anderen auch wissen, was für ein Arschloch er eigentlich ist, wird ein Krieg angefochten xD Die haben ja fast alle damit schon ihre Erfahrungen gemacht^^)
    "Ich kann nicht dafür garantieren, dass ihre Sachen hier auch gut bewacht sind. Wie ich schon sagte, ich habe noch andere Dinge zu erledigen." entgegnete er, nachdem er sich wieder zu ihnen gedreht hatte.
    Ivi musterte den Mann, welcher sich als Bürgermeister entpuppte. Er schien ja wirklich ganz nett zu sein und sich darum zu bemühen, Ihnen zu helfen - der Erste, der sich wirklich als nett heraus stellte und ihnen hilfe anbot. Über Ivi's Lippen huschte ein Lächeln. "Dann dürfen wir hier also unsere Sachen unterstellen? Ja?" fragte sie noch einmal nach, ohne das ihr dabei auffiel, dass sie wohl unhöflich war, sich nicht einmal vorgestellt zu haben. "Das ist wirklich nett von Ihnen, Herr Bürgermeister MacDorcey."

    Bill schien sich etwas unsicher darüber zu sein. Natprlich wollte er nicht, dass sich Matt wirklich noch verlief - aber auf der anderen Seite, hatte er auch Sorgen um seine Tochter. Niemand von Ihnen wusste, was für Wesen sich hier herum trieben. Somit warf er einen Blick den Laura. "Wir können natürlich auch nicht verantworten, dass Matt 'verschwindet'..."

    "Das hab ich doch gerade gesagt." seufzte Yoshua auf die Worte seines Vaters. "Alllsooo~" holte er nun doch etwas länger aus: "Ivi und Matt haben sich gestritten, also ist Ivi zu Mr. Langdon gegangen und Matt einfach in die Stadt - ganz alleine." betonte er das letzte noch einmal.
    "Und deswegen wollen wir ihn jetzt suchen. Wer weiß, was er anstellt." meinte er. "Also? Darf ich?"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 21:02


    "Dafür ist ein Bürgermeister doch da", erwiderte MacDorcey auf die Worte des Mädchens und schenkte ihr auch ein freundliches Lächeln, "schließlich möchte ich doch nicht, dass euch hier etwas passiert..." Dabei machte er eine bedächtliche Pause, womit er wohl deutlich die Spannung steigern wollte, "schließlich ist es, ohne dass ich Sie beunruhigen will, sehr gefährlich hier geworden." "Klingt ja sehr bedrohlich", stellte Robert fest, worauf der Bürgermeister nickte. "Ist es leider auch. Es bringt wohl nichts, wenn ich einfach so um den heißen Brei herum zu reden..." Ein schweres Seufzen glitt über seine Lippen. "Denn die Person, welche uns entwischt ist, ist wirklich äußerst gefährlich..."

    "Aber dafür müssen wir doch nicht die Kinder los schicken!", war sich Laura sicher, welche ihre Tochter sanft an sich zog. "Es wäre doch sicher besser, wenn nachher einige von uns los gehen. Du musst dich doch ohnehin hinlegen, Liebling...", erinnerte Laura ihre Tochter daran, "ich versteh doch, dass du dir Sorgen machst, aber du musst auch einmal ein bisschen an dich denken!"

    "Bist du dir denn sicher, dass du schon gehen kannst?" Mit ihren müden Augen musterte Keira ihren Sohn kurz. Selbst wenn er wieder gesund war, konnte sie nicht sagen, ob die Krankheit nicht doch noch einmal zurück schlagen würde.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 21:10


    Ivi sah ihn nun fraglich an. "Eine besonders gefährliche Person?" murmelte sie, das erinnerte sie irgendwie an den Abend, als sie mit ihren Freunden, Robert und Annas Vater feiern gewesen war. da hatte es immerhin auch die Runde von einem sehr gefährlichen Mann gemacht - weshalb sie sich früher als geplant wieder voneinander hatten verabschieden mussten.
    "Und.. wie gefährlich ist die Person?" fragte sie nun nach. "Was hat 'diese Person' denn angestellt?" es klang beinahe so, als wolle sie auch unbedingt mehr über das Geschlecht der Person wissen. "Immerhin muss man sich ja dann vorsehen, um zu wissen, wie man reagieren kann oder muss, wenn man dieser Person begegnet."

    Bill seufzte leise. "Ich muss deiner Mutter in dem Punkt wohl leider zustimmen, Anna. Du solltest dich wirklich besser etwas ausruhen. Wir finden Matt sicher."

    Yosh nickte auf ihre Worte. "Ja, dank dir kann ich das wieder." somit kam er nicht drumrum seiner Mutter einen dankenden Kuss auf die Wange zu geben - immerhin hatte er sich bis jetzt noch gar nicht bei ihr bedankt. "ZWar hättest du das nicht tun sollen, aber danke." lächelte er.
    "Und ja, ich bin der Meinung, dass man Matt suchen muss. Und als einer seiner Freunde, muss ich da auch mit machen."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 21:25


    "Ja", nickte der Bürgermeister über die Worte des Mädchens, "es ist durchaus einer gefährliche Person. Denn passt man einen Moment nicht auf, könnte man tot sein." Seine eigenen Worte unterstrich er mit einem kurzen Nicken, ehe er mit der Hand kurz in seine Tasche griff und aus seiner Geldbörse ein kleines Bild zog und es Ivi hinhielt. Das Foto zeigte eine junge Frau, etwa zwanzig Jahre vielleicht. Sie lächelte freundlich in die Kamera und ihre braunen Augen schienen jemanden anzusehen. Langes grünes Haar fiel auf ihre schlangen Schultern und unterstrichen wohl zugleich diese gewisse Schönheit der jungen Frau. "Ihr Name ist Celest", stellte er sie vor, "sie sieht zwar nicht danach aus, jedoch hat sie durchaus schon einige Menschen getötet." "Diese Frau?" Robert blickte etwas ungläubig zwischen dem Bürgermeister und dem Foto hin und her. "So sieht sie gar nicht aus." "Das täuscht", erwiderte er direkt, ehe er ein weiteres Foto hervor zog, welches scheinbar einen jungen Mann zeigte. Er trug etwa schulterlanges blondes Haar. Selbst wenn dieses Bild eher nach einem Schnappschuss aussah, erkannte man dennoch die Branntnarbe, welche sich über sein Gesicht zog. "Er nennt sich Arik und hat sich mit Celest zusammen getan. Es gab eine Zeit, wo Celest auf unserer Seite gestanden hat und nun immer noch was hat, was wir unbedingt benötigen, weshalb ihr nichts getan werden darf! Aber dieser Junge..", er schüttelte seinen Kopf, wahrscheinlich bedarf es keinerklei Worte. "Aber ich will Euch nicht mit den Problemen der Stadt belästigen..."

    "Ja aber..." Doch schließlich gab Anna dann doch kleinbei und nickte kurz. "Wahrscheinlich habt ihr wohl recht..."

    "Natürlich war das nötig", erwiderte Keira gleich und hob ihre Hand an, um ihrem Sohn liebevoll eine Haarstähne aus dem Gesicht zu streichen, "wozu glaubst du denn, haben Gea und ich die Kraft dazu, mmh?"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 21:36


    (Uiii~ da freut sich Arik sicher, wenn der Bürgermeister Fotos von ihm in der Brieftasche hat xDD)

    Ivi musterte die Frau und schließlich das Foto des Mannes. Sie musste ehrlich sagen, dass sie dem Mann schon deutlich mehr Gewalttaten zutrauen würde, allein durch die Narbe und den kühlen Blick, den er wohl auf dem Foto zeigte. Die Tatsache, dass er gleich so offen über die Probleme der Stadt redete, machte sie aber ehrlich gesagt etwas stutzig.
    So harkte sie einfach weiter. "Celest hat etwas, was ihr braucht?" fragte sie neugierig weiter. "Was ist es denn?" wollte sie wissen, denn sie konnte sich nicht vorstellen, wenn es sich dabei um einen Gegenstand handeln würde, das man sie Lebend haben wollte und diesen Kerl wiederrum nicht. "Immerhin kann sie es versteckt haben, oder dieser Arik hat das!?" nahm sie gleich an. "Ich zumindest würde doch nichts bei mir behalten, was andere unbedingt wollen. Ich mein... da ist es doch eher der Fall, dass ich zwar die Aufmerksamkeit auf mich ziehe, aber der gesuchte Gegenstand dann einfach wem anderes gebe...!?" überlegte sie, bevor sie stockte und sich ihre Augen etwas erschrocken weiteten. "Also... öhm... nicht das ihr jetzt denkt, dass ich kriminell bin... Ich meine ja nur, dass ich das so tun würde... wenn... also... versteht ihr!?" Ivi lächelte unsicher. Es musste sich ja gerade so angehört haben, als hätte sie etwas zu verbergen oder als ob sie zu solchen Leuten gehörte...

    "Siehst du. Deswegen wäre es bestimmt besser, wenn du dich erst einmal etwas ausruhst. Wir werden dafür sorgen, dass gleich ein Suchtrupp los geschickt wird." versprach er ihr.

    "Ja.. aber..." Yoshua seufzte schwer auf. "..jetzt geht es dir so schlecht und ich bin schuld dran." seufzte er. "Das wollte ich nicht."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 21:48


    (klar xD der Bürgermeister weiß doch, dass Arik auf sowas steht xDD~)

    Dieses Mädchen fragte eindeutig zu viel, wie er fand und unter normalen Umständen hätte er sie sicher auch zurecht gewiesen. Aber er beließ es dabei und schob dem Mann, der bei ihr war, einfach die Schuld zu. Er musste diesem Balg einfach mehr Benehmen beibringe. Allein schon wie sie sich kleidete war einfach kotesk! Gut, dass Celest so gesehen keine Gewalt darüber gehatte so geschmacklos herum zulaufen - wobei sie inzwischen sicher durch diesen Bastard eine eigene Meinung bekommen hatte. Wie er Arik dafür hasste, dass er Celest bei sich hatte. Wer wusste schon, was er mit ihr anstellen würde. Denn wenn das passierte, wären die 19 Jahre mit ihr umsonst gewesen und sie dürften dann wieder ganz von vorne beginnen!
    "Sie trägt es in sich", erwiderte er schließlich freundlich auf Ivis Worte, "weshalb sie es auch nicht weiter geben darf. Denn nur wir sind in der Lage es ihr wieder nehmen zu dürfen. Aber solange muss sie am Leben bleiben..." Der Bürgermeister seufzte schwer auf. "Nur leider ist es nicht einfach sie zu finden. Wir brauchen eben einfach mehr gute Männer, die keine Angst haben..."

    "Dann sollten wir aber bald wohl los und eine Unterkunft suchen..", erinnerte Anna ihre Eltern daran und lehnte sich dabei etwas an ihre Mutter, da ihr in ihren Armen dann doch wieder bewusst wurde, dass sie wirklich müde war.

    "Ach was...", winkte Keira daraufhin ab, "glaub mir, ich habe schon deutlich mehr durch gemacht als das. Mach dir darum also keine Gedanken, Schatz!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 21:56


    Ivi zog eine Augenbraue an. Sie trug es in sich? Das klang wirklich sehr seltsam. Aber wahrscheinlich merkte sie, dass sie dem Bürgermeister von seinen kostbaren Nerven raubte, weshalb sie ihm dann eines ihrer typischen Lächeln schenkte. "Nun, ich bin mir sicher, ihr werdet das bekommen, was euch zusteht. Und weitere Opfer wird es sicher auch keine mehr geben. Ganz, ganz sicher." nickte sie überzeugt und fasste schließlich nach der Hand von Robert. "Wir sollten dann vielleicht den anderen bescheid sagen, dass wir unsere Koffer hier herein bringen dürfen." schlug sie dann vor, wovon sie von dem Hafenmeister ein räuspern vernahm, diesem jedoch keine weitere Bedeutung zu wies, da er auch nichts weiter sagte.

    "Ja, das werden wir auch. Soweit ich gehört habe, warten wir darauf, was Mr. Langdon mit Ivi erreicht." teilte er mit. Zumindest hatte er dies vorher so aufgeschnappt, dass sie etwas versuchen wollten...

    "ja.." Yoshua hatte wohl noch etwas dazu sagen wollen, hielt aber selbst wieder inne, da ihm nun bewusst wurde, was er ja eigentlich gewollt hatte. "Also? Kann ich los?" fragte er nach



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 22:03


    "Das hoffen wir natürlich alle, meine Liebe", erwiderte der Bürgermeister, "darum sollten wohl so viele wie nur möglich von der Bedrohung wissen." Doch schließlich deutete er eine kurze Verbeugung an. "Wie dem auch sei... ich hoffe auch, dass ihr einen angenehmen Aufenthalt in Travincial haben werdet. Wenn Ihr Fragen oder Wünsche habt, stehe ich jeden gerne zur Verfügung!"

    "Achso... deswegen sind die beiden eben in das Haus dadrüben gegangen." Anna nickte kurz, ehe sie in die Richtung blickte. "Aber die beiden sind schon ziemlich lange dort...", fand sie.

    "Lieber nicht, mein Schatz", erwiderte Keira auf die Worte ihres Sohnes. "Aber wir werden doch ohnehin gleich gemeinsam durch die Stadt gehen. So werden wir ihn auch gemeinsam suchen können!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 22:14


    Ivi selbst machte sogar einen leichten Knicks vor dem Bürgermeister, als er sich wohl Verbeugte. "Danke, vielmals." sagte sie noch einmal, bevor sie Robert auch schon hinter sich her ziehen wollte, um das Haus zu verlassen.

    "Richtig." stimmte Bill ihr zu. "zumindest hat es sich danach angehört." er strich seiner Tochter sachte über den Schopf. "Mach dir keine Sorgen, sie kommen sicher jeden Moment wieder zurück."

    "Aber..." er hielt inne, als er ihre nächsten Worte hörte. "Ja, wir sollten aber keine Zeit verschwenden. Ich mein... wer weiß was sich hier so für Gestalten herum tummeln." meinte er.

    "Ich mag ihn nicht." teilte Ivi Robert mit, als sie das Haus verlassen hatten und schließlich einige Schritte von diesem entfernt waren. Ob sie nun den Hafenmeister damit meinte, oder den Bürgermeister, konnte man noch nicht genau sagen. "Er ist seltsam!" fügte sie hinzu. "Und ich glaub nicht daran, dass die Frau wirklich so gefährlich sein soll, wie er sagt." somit stand nun fest, dass sie eindeutig den Bürgermeister meinte.
    Selbst wenn sie vorher noch so freundlich zu ihm gewesen war und man ihr wohl nicht angemerkt hatte, dass sie eine gewisse Abneigung gegen ihn hatte, wurde dies nun um so deutlicher. Aber sie besuchte nunmal nicht umsonst die Schauspielschule...

    Der alte Hafenmeister wandte sich dem Bürgermeister zu, als die zwei 'Gäste' das Haus verlassen hatten. "Sehr freundlich von euch..." meinte er, ohne das man genau heraus hören konnte, wie er das gemeint hatte...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 22:26


    Anna hatte wohl noch etwas hinzufügen wollen, als sie Robert und Ivi auch schon erkannte. "Da sind sie..." Anna atmete erleichtert aus, da sie sich wohl auch um die beiden Sorgen gemacht hatte.

    "Wir werden gleich schon gehen, Liebling", erwiderte Keira, "dort kommen auch schon Ivi und Mr. Langdon. Also werden wir jetzt gleich sicher los gehen können.

    Etwas fraglich hatte Robert zu Ivi gesehen, als sie deutlich machte, dass sie einen der Männer nicht zu mögen schien. Schon wollte er nachfragen, wen sie denn meinte, beantwortete sie diese unausgesprochene Frage auch schon selbst. "Er scheint doch ein sehr höflicher Mensch zu sein", erwiderte er, "ich meine, er hätte sich doch nicht die Mühe machen zu müssen, uns allen Unterschlupf zu besorgen. Ich weiß zwar, dass er der Bürgermeister ist, aber es ist sicher nicht immer Gang und Gebe." Er blickte noch einmal kurz zurück. "Und was diese Frau angeht... wir kennen sie doch nicht. Es kann doch wirklich sein, dass sie eine bösartige Person ist. Es liegt sicher nur an dem Foto von ihr, dass dich das Gegenteil glauben lässt. Immerhin hatte er doch gesagt, dass sie damals für ihn gearbeitet hat. Da ist es doch kein Wunder, wenn er solch ein Bild von ihr hat!"

    Abfällig verzog der Bürgermeister das Gesicht. "Hat dich jemand um deine Meinung gefragt?", brachte er knapp hervor, "sorge einfach dafür, dass sie alle von dieser Geschichte erfahren." Mit diesen Worten schien auch er das stickende Haus verlassen zu wollen.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 22:36


    "Es hat mich gewundert, das er mir noch keinen Keks angeboten hat." brummte sie. "Er war etwas zu freundlich, fand ich. Außerdem... ich hatte das Gefühl, dass er mich lieber zum Schweigen gebracht hätte, als ich ihn danach gefragt habe, was genau mit der Frau ist." meinte sie nachdenklich. Sie hatte wirklich kein besonders gutes Gefühl in der Magengegend. "Naja, ich werd ja sehen, was passiert, wenn ich der Frau mal begegne." meinte sie dann, wohl eher zu sich.
    In ihren Augen funkelte etwas auf, das beinahe so aussah, als würde sie sich vornehmen, gerade wegs nach Ihnen zu suchen...
    Doch bevor Robert wohl etwas darauf hätte sagen können, hob sie den Blick wieder strahlend zu ihm an. "Aber wenigstens haben wir einen Schlafplatz! Ich freu mich schon so!" sagte sie begeistert. Sie war wirklich gespannt darauf, was sie erwartete.

    "Siehst du." meinte Bill direkt an Anna gewandt. "Ich hab doch gesagt, dass es ihnen gut geht. Dann können wir gleich sicher los." nahm er an.

    "Ja, ja... schon gut." entgegnete Jellybones. Im Seemannsgarn stricken, war er sicherlich ganz gut, somit würde ihm diese kleine Geschichte auch nicht besonders schwer fallen.
    Er war nur froh darüber, dass der Bürgermeister wieder weg gehen wollte. Er mochte diesen 'hohen Besuch' keines Wegs - vielleicht war dies sogar einer der Gründe, warum es hier so nach altem Fisch roch? Wusste er doch, dass der werte Herr solche Gegenden eher mied...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 22:44


    Robert lauschte schweigsam den Worten seiner Adoptivtochter. Die Tatsache, dass wohl wirklich zu freundlich gewesen war, hatte auch er gemerkt, aber vielleicht war der Bürgermeister wohl einfach so. Zwar sah er in vielen Menschen wirklich eher das negative - jedoch urteilte er meist erst dann, wenn er jemanden schon etwas länger kannte. "Wir werden einfach sehen, wie die Geschichte weiter geht", erwiderte er bloß, ehe sie auch schon zu den anderen gestoßen waren.
    "Wie dürfen unsere Koffer hier für kurze Zeit unterstellen", teilte er somit gleich mit, "und in der Stadt gibt es bereits Unterkünfte, welche bereits bereit gestellt worden sind", erzählte er von der frohen Botschaft.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 22:49


    Ivi nickte leicht auf seine Worte. Es blieb ihnen ja wohl auch nichts anderes übrig, als abzuwarten. Sie konnte dem Bürgermeister schlecht etwas unterstellen, da sie ihn wirklich nicht kannte - aber Tatsache war, dass sie ihn nicht mochte. Und das war bei Ivi wirklich eine sehr seltene Aussage. In der Regel ging sie wirklich allen offen entgegen und war dafür, jeden erst einmal kennenzulernen, bevor sie sich ein Urteil machte. Aber oft hatte sie auch eine recht gute Menschenkenntnis.
    "Ja!" stimmte sie Robert dann auch zu, als er diese Nachricht verbreitete und somit sich die Aufmerksamkeit auf sie zog. "Toll, oder? Also können wir uns endlich ausruhen - sobald wir den Hafen verlassen haben."

    (wobei mir gerade auffällt, dass es eig. gar keinen Sinn macht, wenn sie ihre Koffer jetzt da abstellen... xDD)



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 22:55


    (stimmt auch wieder xDDD~)

    Ein erleichtertes Raunen ging durch die Runde. Jeder von ihnen schien wohl erleichtert darüber zu sein, dass sie endlich einen angenehmen Ort zum schlafen bekommen würde. Die Wochen auf Schiff waren eben wirklich sehr hart für jeden einzelnen gewesen.
    "Dann sollten wir wohl am besten gleich los", stimmte Gea die anderen zum Aufbruch an und schenkte Ivi ein warmherziges Lächeln. Zwar wusste sie immer noch nicht, was dort zwischen ihnen nach ihrer ersten Begegnung passiert war - jedoch mochte sie das Mädchen sehr gerne. Sie erinnerte ihn so ungemein sehr an Lukas - ihrem besten Freund, wenn sie das denn so sagen konnte. So war dieses Lächeln auch aus der alten Gewohnheit entstanden, wie sie es auch ihm immer geschenkt hatte. Erst danach schien ihr bewusst zu werden, dass Ivi ihre Anwesenheit nach dieser Begegnung wohl immer noch irgendwie erschreckend fand..



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 23:02


    (Also ist die Frage, wieso sie jetzt unbedingt zweimal laufen wollen... Einmal zu den GAsthäusern, Zimmer anschauen und wieder zurück, Koffer holen... wahrscheinlich nur, um sicher zu gehen, ob sie die Zimmer wirklich haben wollen xDD)

    Ivi hatte das Lächeln von Gea aufgefangen und wohl eher unbewusst erwidert, als ihr dann jedoch bewusst wurde, dass es sich dabei um Gea handelte, wandte sich das Mädchen um. "Hast du gehört Anna? Wir können endlich mal schlafen" rief sie dem Mädchen, welches bei ihrem Vater war, freudig zu.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Gea - 08.08.2010, 23:10


    (dann vergessen wir das einfach mit dem Hafenmeister xD)

    Auch Gea hatte kurz geblinzelt, ehe sie ebenfalls ihren Kopf abgewandt hatte. Es war eben wirklich ein sehr seltsames Gefühl und es machte sie in gewisser Hinsicht auch betroffen. So strich sie sich schweigsam eine Haarsträhne aus ihrem Gesicht. "Soll ich dir .. helfen, Keira?", wendete sie sich somit an diese.

    Auch Anna strahlte und war sichtlich erleichtert, dass Ivi wieder lachen konnte und nicht mehr an Matt zu denken schien.
    "Zum Glück", nickte das Mädchen erleichtert, ehe sie zu ihren Eltern sah. "Also?", fragte sie dann leise nach, "dann sollten wir alle wohl los gehen.."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 08.08.2010, 23:43


    (Okaay xD dann.. nehmen sie alle doch ihre Koffer mit.. xDD)

    Ivi nickte gleich. "ja, wunderbar! Ich freu mich so." lachte sie.
    Yoshua kam nun ebenfalls, nach der recht enttäuschenden Aussage, das er wohl nicht mitgehen durfte um Matt zu suchen, zurück. Aber immerhin war er sich sciher, dass sie nun alle gemeinsam gingen. So legte er leicht einer Arme um die Taillie von Anna. "Also ich bin wirklich dafür, endlich mal etwas zu schlafen." stimmte er nickend zu. Diese ganze rumsteherei tat wohl Niemand besonders gut - auch wenn es erleichterter war, als auf dem Schiff...
    "Ja, sollten wir." stimmte Bill seiner Tochter wieder zu und warf einen knappen Blick herum, als wolle er sehen, ob die anderen nun acuh bereit dazu waren, los zu gehen...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 23:48


    Als Yosh seine Arme um sie legte, lehnte sich das Mädchen leicht etwas an ihn. Gleich fühlte sie sich ein Stückchen weit mehr geborgen, alleine nur deshalb, weil er bei ihr war. So nahm sie eine seine Hände kurz in die seine und hob diese dann an ihre Lippen, um ihm auf seine Hand einen kurzen Kuss geben zu können. "Dann lasst uns gehen", nickte das Mädchen sachte. Nach den Worten Ivis, Yoshs und Annas griffen schließlich alle wieder nach ihren Koffern, um nach Matt und nach einer schönen Unterkunft für sie alle zu suchen.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 08.08.2010, 23:52


    Auf den Lippen des Dämons bildete sich ein sanftes Lächeln, als Anna ihm einen Kuss auf die Hand hauchte. Ähnlich wie ihr, ging es auch ihm in ihrer Nähe. Er fühlte sich einfach wohl und ein Stückweit 'stärker', als wäre sie seine Kraftquelle. So hauchte er ihr als Gegenzug einen Kuss auf die Wange, ehe er sich wieder etwas von ihr lösen musste - um nach seinem Koffer zu greifen. "Soll ich deinen Koffer auch tragen, Anna?" fragte er seine Freundin direkt.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 08.08.2010, 23:57


    Anna wirkte etwas enttäuscht, als Yosh sich dann doch wieder von ihr löste, jedoch wusste das Mädchen, dass es wohl so sein musste. Ansonsten würden sie wohl immer hier im Hafen bleiben müssen. "Nein... das brauchst du nicht", erwiderte sie und griff dabei bereits schon nach ihrem Koffer, "du musst doch immerhin schon deinen tragen.."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Yoshua - 09.08.2010, 00:07


    "Es würde mir aber nichts machen, wenn ich deinen auch tragen würde." sagte er. "Ich möchte immerhin, dass es dir gut geht."
    "Ihr seit wirklich süß zusammen." bemerkte Ivi ein weiteres Mal. "Ich will auch so einen lieben Freund wie Yosh." seufzte sie dann etwas schwärmerisch.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 09.08.2010, 00:10


    "Es geht schon, wirklich", versprach Anna ihrem Freund, ehe sie sich schließlich an Ivi wandte. "Das wirst du schon", versprach sie der Freundin, "wer weiß, vielleicht hat hier der Mann deiner Träume schon seit langem auf dich gewartet?!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 09.08.2010, 00:16


    "gut, aber sag mir bescheid, wenn du doch Hilfe brauchst." verlangte Yoshua.
    "Meinst du?" fragte Ivi nach und zog leicht eine Augenbraue an. "Na ich weiß ja nicht..." sie schüttelte leicht mit dem Kopf, doch dann hielt sie mit einem Mal kurz inne. "Wo ist eigendlich Matt hingegangen?" fiel es ihr dann wieder ein. Sie hatte immerhin von dem ganzen Gespräch über Matt nichts mitbekommen und wirklich gesehen, wo er hin gegangen ist, hatte sie auch nicht.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 09.08.2010, 00:20


    Anna hauchte Yosh dankend einen Kuss zu, ehe sich wieder an Ivi wandte. "Ich bin mir ganz sicher", nickte sie, "wäre ich ein Junge, wäre ich sicher auch ganz verrückt nach dir", grinste sie kurz, schüttelte dann jedoch ihren Kopf und wurde wieder etwas ernster. "Naja...", begann das Mädchen, "nachdem er dir wieder deinen Koffer gebracht hat, ist er ziemlich wütend allein in die Stadt gegangen", erzählte sie der Freundin.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 09.08.2010, 00:25


    Ivi zuckte leicht mit den Schultern. "Naja, ich glaube das mit dem verrückt stimmt schon... irgednwo. Aber ich glaube eher, dass man bei mir verrückt wird! Und nicht nach mir verrückt ist." schmunzelte sie.
    Als sie dann sagte, er wäre in die Stadt gegangen, legte sie gleich besorgnis in ihr Gesicht ab. "Was? Aber... der Bürgermeister hat gesagt, das ist gefährlich." sagte sie dann. Auch wenn sie dem Bürgermeister im Bezug auf die Frau nicht wirklich glauben wollte, so war sie doch wegen dem Mann besorgt. Zumal ihr Robert dann wohl auch noch gesagt hatte, das der Schein auf dem Bild trügen könnte.
    "Wir sollten ihn so schnell wie möglich finden!" meinte sie dann und wa bereits im Begriff, einfach los zu laufen, um nach dem Freund zu suchen...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 09.08.2010, 00:31


    "Ach was", winkte Anna ab, "dich muss man doch einfach nur mögen", war sie sich sicher.
    Doch schließlich griff Anna augenblicklich nach dem Handgelenk der Freundin. In ihrem Gesicht hatte sich Entsetzen breit gemacht. "Es ist also wirklich gefährlich?" Ihre Augen weiteten sich. "Dann kannst du doch erst recht nicht alleine gehen!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 09.08.2010, 00:33


    Als Anna sie zurück hielt, sah das Mädchen verwirrt zu ihr. "Hm? Ach was, ich weiß mich schon zu wehren." - das Matt deutlich stärker als sie war und dies sicher auch konnte, überging sie. "Aber... wir müssen ihn finden! So schnell wie möglich! Wir können doch nicht zu lassen, dass er hier alleine herum läuft."



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 09.08.2010, 00:42


    "Wir werden alle gemeinsam aufpassen", erwiderte das Mädchen eilig, "als ihr beim Hafenmeister wart haben wir darüber gesprochen. Wenn wir uns trennen würden, würden wir uns sicher auch verlaufen. Aber wir finden ihn sicher gemeinsam! Er wird schon nicht weit gegangen sein." - So hoffte sie zumindest.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 09.08.2010, 00:45


    "Kommt, lass uns schneller gehen." meinte Ivi. Sie war wirklich besorgt um den Freund. "Ich will nciht, dass ihm etwas passiert. Sonst... dann wäre ich ja schuld daran." ihre Augen weiteten sich entsetzt. Das wäre wirklich schlimm.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 09.08.2010, 00:53


    "Sag das nicht", bat Anna die Freundin, "das ist nicht deine Schuld. Er hätte eben auch nicht sowas fieses sagen dürfen", fand sie, ging jedoch selbst einige Schritte schneller voran. "Er wird schon auf sich aufpassen!"



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 09.08.2010, 00:58


    Ivi antwortete ihr nicht mehr, stattdessen begann sie nun, nach dem Freund zu Rufen. "Maaaaaa~tt?" rief sie. "Wo bist du?" So konnten sie ihn immerhin vielleicht schneller finden, als wenn sie durch die halbe Stadt wandern würden, ohne auch nur einen Anhaltspunkt zu haben...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 09.08.2010, 01:00


    Als Anna hörte, wie die Freundin bereits nach Matt zurufen begann, tat sie es dieser schließlich auch schon gleich. Vielleicht würde er sie sogar hören und von selbst wieder zurück kommen, wenn er hörte, dass Ivi wohl nicht mehr böse auf ihn war.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 09.08.2010, 01:05


    Ivi sah sich genau um, während sie nach dem Jungen rief. Sie hoffte wirklich darauf, dass sie ihn heil finden würden...
    Selbst Yoshua, der sich aus dem Gespräch bezüglich Matt rausgehalten hatte, da Anna wohl alles sagte, rief nun auch mit...



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 09.08.2010, 01:07


    Jedoch bekamen sie keinerlei Antwort von dem Jungen. Er blieb, wie es schien, wie vom Erdboden verschluckte. Jedoch war es dabei fraglich, ob er sie tatsächlich nicht hörte oder er einfach von ihnen fern blieb.
    "Wo kann er nur sein?", fragte Anna nach, während sie sich in der fremden Stadt immer weiter umsah.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 09.08.2010, 01:10


    "Wahrscheinlich besäuft er sich gerade." seufzte er. "Oder... er lacht uns gerade aus, weil wir nach ihm suchen." überlegte sie, konnte aber nicht an sich halten, noch einmal nach ihm zu Rufen, wobei man ihr deutlich anhörte, dass sie sich sorgen um ihn machte...

    (Tja und wo ist er?
    Aber aproposStadt... sollten wir dann nicht mal jumpen? In welche Stadt auch immer^^)



    Re: ~+Der Hafen+~

    Anna - 09.08.2010, 01:13


    (ich würd dann mal sagen -- Travi .. oder? ich mein, der bürgermeister hat eben dort Gasthäuser oder ka was freihalten lassen oO)

    "Aber so ein Streit ist doch kein Grund sich zu besaufen", war sich Anna sicher, "und dass er uns auslachen würde..." Sie schüttelte ihre Kopf, "dass traue ich ihm wirklich nicht zu", war sie sich sicher.



    Re: ~+Der Hafen+~

    Ivi - 09.08.2010, 01:16


    (Oki^^ Dann jumpst du gleich ^^)

    "Auch wieder war..." stimmte Ivi ihr in beiden Punkten zu. "Dafür ist er wirklich nicht der Typ." sie seufzte schwer auf. "Vielleicht hat er die Gasthäuser ja schon gefunden und sich schon ein Zimmer genommen - damit er der Erste ist?!" nahm sie dann an.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Travincial



    Ähnliche Beiträge wie "~+Der Hafen+~"

    Wochenende - gepostet von Teddymama am Freitag 04.08.2006
    Eure Desktops - gepostet von Blackangel am Freitag 15.09.2006
    Das Schweigen des Windes - gepostet von Puesta del sol am Mittwoch 04.10.2006
    For Sleipnir&Du: ChuckNorris bis zum Abwinken^^ - gepostet von cyberian am Sonntag 29.10.2006