Panzer & Artillerie TechTree

Untitled
Verfügbare Informationen zu "Panzer & Artillerie TechTree"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Lordadmiral - gepard - Tacitus - Peter1965 - hoi2fan - Feldmarschall - FW Steiner - Jaegerfeld
  • Forenurl: Klick
  • Forenbeschreibung: USE THE NEW FORUM: CLICK THIS LINK
  • aus dem Unterforum: TechTree
  • Antworten: 88
  • Forum gestartet am: Sonntag 11.12.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Panzer & Artillerie TechTree
  • Letzte Antwort: vor 17 Jahren, 10 Monaten, 2 Tagen, 23 Stunden, 39 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Panzer & Artillerie TechTree"

    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 10.07.2006, 21:03

    Panzer & Artillerie TechTree
    Was könnte man verändern oder besser machen ??

    Aktuellster Screen:

    by Tacitus



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 11.07.2006, 09:54


    wenn ich das leider richtig sehe, sind wechselnde sprites nicht möglich.
    es ist jedoch möglich, de techtree der einheiten zu erweitern auf bis zu 10.
    das sollte reichen. es ist möglich, dem leichten panzer einen eigenen sprite zugeben. T-Panzer und T-L Panzer.
    nun ist es so, dass nach einigen entwicklungsphasen der leichte panzer aufgerüstet wird zum kampfpanzer. somit wechselt der sprite, wenn man vorher einen eigenen extra sprite für den leichten hatte.
    das sollte wir nutzen und vielleicht unterbinden.
    das heißt, man kann zwar den leichten panzer bis auf stufe 8 oder so aufzurüsten, aber er wird nie zum kampfpanzer. hat aber die werte eines solchen, von daher auch nicht erforderlich.
    aber man könnte somit dem schweren panzer ( kampfpanzer)
    einen eigne, besondere funktion geben.
    stichwort spezialeinheit. bei deutschland wäre es dann ein dunkelgrauer königstiger, mir nebenher laufender infanterie in schwarz. stichwort
    waffen ss.
    bei der sowjetuinion wäre es dann ein raketenwerfer zb mit verheerender zerstörungskraft.

    appropo. lord, du sagtest , das du für deutschland eine super super schweres schlacht schiff planst.
    eine gute idee.
    aber wir sollten dann jedem land eine wunderwaffe geben.
    in welcher form auch immer.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 11.07.2006, 18:21


    gepard hat folgendes geschrieben:wenn ich das leider richtig sehe, sind wechselnde sprites nicht möglich.
    es ist jedoch möglich, de techtree der einheiten zu erweitern auf bis zu 10.
    das sollte reichen. es ist möglich, dem leichten panzer einen eigenen sprite zugeben. T-Panzer und T-L Panzer.
    nun ist es so, dass nach einigen entwicklungsphasen der leichte panzer aufgerüstet wird zum kampfpanzer. somit wechselt der sprite, wenn man vorher einen eigenen extra sprite für den leichten hatte.
    das sollte wir nutzen und vielleicht unterbinden.
    das heißt, man kann zwar den leichten panzer bis auf stufe 8 oder so aufzurüsten, aber er wird nie zum kampfpanzer. hat aber die werte eines solchen, von daher auch nicht erforderlich.
    aber man könnte somit dem schweren panzer ( kampfpanzer)
    einen eigne, besondere funktion geben.
    stichwort spezialeinheit. bei deutschland wäre es dann ein dunkelgrauer königstiger, mir nebenher laufender infanterie in schwarz. stichwort
    waffen ss.
    bei der sowjetuinion wäre es dann ein raketenwerfer zb mit verheerender zerstörungskraft.

    appropo. lord, du sagtest , das du für deutschland eine super super schweres schlacht schiff planst.
    eine gute idee.
    aber wir sollten dann jedem land eine wunderwaffe geben.
    in welcher form auch immer.

    Das mit dem Schweren Panzernfind ich gut. Für Deutschland den Königstiger ehrensache, nur wird es keine Waffen SS geben, eventuell aber Garde Einheiten/Schwere Sturm Divisionen, da könnte man das dann für nehmen.

    Ja, Deutschland dieses Super Super schwere Schlachtschiff
    Japan, einen Speziellen Flugzeugträger
    Britannien einen Speziellen Schlachtkreuzer usw. aber das ist der falsche tread dafür.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 17.07.2006, 16:05


    Ja die Idee ist gut, aber was mir noch eingefallen ist:

    Wir spezialliesieren die Panzer, also der leichte Panzer ist gut gegen Infanterie und recht schnell.
    Also sehr gut im Russlandfeldzug.
    Der mittelschwere Panzer ist gut gegen andere Panzer, aber langsamer als der leicht panzer.

    Was mir noch eingefallen ist, das man länderspezifische wege für Panzer einbaut (also so in der art wie die doktrinen):

    Also deutscher (vielleicht auch franzözischer) weg: schwere Panzer: Man Verlängert die Bauzeit und die Kosten und senkt die geschwindigkeit, aber dafür ist er stärker als alle anderen Panzer.

    Und dann der amerikanische/ russischer Weg: Massenproduktion von panzer: also verkürzung der bauzeit und der kosten, erhöhung der geschwindigkeit, aber dafür schwächere kampfwerte.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 17.07.2006, 16:26


    Tacitus hat folgendes geschrieben:Ja die Idee ist gut, aber was mir noch eingefallen ist:

    Wir spezialliesieren die Panzer, also der leichte Panzer ist gut gegen Infanterie und recht schnell.
    Also sehr gut im Russlandfeldzug.
    Der mittelschwere Panzer ist gut gegen andere Panzer, aber langsamer als der leicht panzer.

    Was mir noch eingefallen ist, das man länderspezifische wege für Panzer einbaut (also so in der art wie die doktrinen):

    Also deutscher (vielleicht auch franzözischer) weg: schwere Panzer: Man Verlängert die Bauzeit und die Kosten und senkt die geschwindigkeit, aber dafür ist er stärker als alle anderen Panzer.

    Und dann der amerikanische/ russischer Weg: Massenproduktion von panzer: also verkürzung der bauzeit und der kosten, erhöhung der geschwindigkeit, aber dafür schwächere kampfwerte.

    Ich finde das das ne gute idee ist, nur da wir ja teilweise neue Länder haben, müssten wir dann sehen welches Land was bekommt.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 17.07.2006, 21:25


    Lordadmiral hat folgendes geschrieben:Tacitus hat folgendes geschrieben:Ja die Idee ist gut, aber was mir noch eingefallen ist:

    Wir spezialliesieren die Panzer, also der leichte Panzer ist gut gegen Infanterie und recht schnell.
    Also sehr gut im Russlandfeldzug.
    Der mittelschwere Panzer ist gut gegen andere Panzer, aber langsamer als der leicht panzer.

    Was mir noch eingefallen ist, das man länderspezifische wege für Panzer einbaut (also so in der art wie die doktrinen):

    Also deutscher (vielleicht auch franzözischer) weg: schwere Panzer: Man Verlängert die Bauzeit und die Kosten und senkt die geschwindigkeit, aber dafür ist er stärker als alle anderen Panzer.

    Und dann der amerikanische/ russischer Weg: Massenproduktion von panzer: also verkürzung der bauzeit und der kosten, erhöhung der geschwindigkeit, aber dafür schwächere kampfwerte.

    Ich finde das das ne gute idee ist, nur da wir ja teilweise neue Länder haben, müssten wir dann sehen welches Land was bekommt.

    Hallo Lordadmiral,
    vom Prinzip her ne gute Idee den Ländern unterschiedlich Starke Panzer anzubieten, ich denke aber man sollte dem Spieler die entscheidung dazu selbst in die Hand geben, über die Doktrinen könnte man noch wesentlich mehr rausholen, zb. Mobilitätsfokus ergibt 20% Geschwindigkeitszuwachs etc. oder über auswahlevents.
    bitte bitte das Bild vom schwer gepanzerten deutschen Tanks ablegen.
    Die deutschen Panzer III, IV hatten eine eher schwächliche Panzerung und waren bis Ende 1941 in der Kampfkraft den Allierten und Russen klar unterlegen, lediglich durch bessere Taktik und Kampfeswillen konnten die Siege errungen werden. Der Panzer V "Panther" war auch nur mäßig gepanzert hatte aber eine super Kanone und einen starken Antrieb.
    Tiger und Königstiger waren nur in kleinen Stückzahlen auf den Schlachtfeldern unterwegs, zwar mit überlegener Feuerkraft, aber viel zu langsam um im Offensivkampf wirksam zu sein, lediglich in der Devensive konnten sie dem Gegner Angst einflößen.
    Der Russische T34 war dagegen schnell, intelligent gepanzert, und mit einer gefährlichen Kanone ausgerüstet, aber mit einer anfangs taktisch unklugen Führung trotzdem häufig unterlegen.

    Da aber dieses Mod eh fiktiv ist, sollte dem Spieler auch die Entscheidungsfreiheit gegeben werden welche Technik für ihn in Frage kommt, und es nicht von der Nation abhängig machen.
    Gruss
    General Peter



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 17.07.2006, 21:49


    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Hallo Lordadmiral,
    vom Prinzip her ne gute Idee den Ländern unterschiedlich Starke Panzer anzubieten, ich denke aber man sollte dem Spieler die entscheidung dazu selbst in die Hand geben, über die Doktrinen könnte man noch wesentlich mehr rausholen, zb. Mobilitätsfokus ergibt 20% Geschwindigkeitszuwachs etc. oder über auswahlevents.
    bitte bitte das Bild vom schwer gepanzerten deutschen Tanks ablegen.
    Die deutschen Panzer III, IV hatten eine eher schwächliche Panzerung und waren bis Ende 1941 in der Kampfkraft den Allierten und Russen klar unterlegen, lediglich durch bessere Taktik und Kampfeswillen konnten die Siege errungen werden. Der Panzer V "Panther" war auch nur mäßig gepanzert hatte aber eine super Kanone und einen starken Antrieb.
    Tiger und Königstiger waren nur in kleinen Stückzahlen auf den Schlachtfeldern unterwegs, zwar mit überlegener Feuerkraft, aber viel zu langsam um im Offensivkampf wirksam zu sein, lediglich in der Devensive konnten sie dem Gegner Angst einflößen.
    Der Russische T34 war dagegen schnell, intelligent gepanzert, und mit einer gefährlichen Kanone ausgerüstet, aber mit einer anfangs taktisch unklugen Führung trotzdem häufig unterlegen.

    Da aber dieses Mod eh fiktiv ist, sollte dem Spieler auch die Entscheidungsfreiheit gegeben werden welche Technik für ihn in Frage kommt, und es nicht von der Nation abhängig machen.
    Gruss
    General Peter


    Naja, da läßt sich ja jetzt bestimmt ausführlich drüber diskutieren, aber das ist ja jetzt nicht sinn und zweck, welcher Panzer wie stark gepanzert war.

    Ich hab mir schon einige gedanken gemacht, wie man die Land Doktrinen dazu nutzen könnte, bin aber noch auf kein befriediegendes ergebnis gekommen, falls irgendwem da was gutes einfallen sollte, bitte im enntsprechenden Tread posten.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 17.07.2006, 22:48


    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Hallo Lordadmiral,
    vom Prinzip her ne gute Idee den Ländern unterschiedlich Starke Panzer anzubieten, ich denke aber man sollte dem Spieler die entscheidung dazu selbst in die Hand geben, über die Doktrinen könnte man noch wesentlich mehr rausholen, zb. Mobilitätsfokus ergibt 20% Geschwindigkeitszuwachs etc. oder über auswahlevents.
    bitte bitte das Bild vom schwer gepanzerten deutschen Tanks ablegen.
    Die deutschen Panzer III, IV hatten eine eher schwächliche Panzerung und waren bis Ende 1941 in der Kampfkraft den Allierten und Russen klar unterlegen, lediglich durch bessere Taktik und Kampfeswillen konnten die Siege errungen werden. Der Panzer V "Panther" war auch nur mäßig gepanzert hatte aber eine super Kanone und einen starken Antrieb.
    Tiger und Königstiger waren nur in kleinen Stückzahlen auf den Schlachtfeldern unterwegs, zwar mit überlegener Feuerkraft, aber viel zu langsam um im Offensivkampf wirksam zu sein, lediglich in der Devensive konnten sie dem Gegner Angst einflößen.
    Der Russische T34 war dagegen schnell, intelligent gepanzert, und mit einer gefährlichen Kanone ausgerüstet, aber mit einer anfangs taktisch unklugen Führung trotzdem häufig unterlegen.

    Da aber dieses Mod eh fiktiv ist, sollte dem Spieler auch die Entscheidungsfreiheit gegeben werden welche Technik für ihn in Frage kommt, und es nicht von der Nation abhängig machen.
    Gruss
    General Peter

    Lord ist unschuldig, ich bin der schuldige Verfasser der idee :mrgreen:

    Klar könnte man es auch durch die Doktrinen machen, aber so könnte man einen eher entscheiden ob ich den Su weg nehme mit schweren panzern oder mit leichten.

    Nun die deutsche Panzerwaffe hatte etwa bis so 42 wirklich keine schweren Kampfpanzer (bis auf den Panzer IV F2), das ist klar.
    Ein gutes beispiel ist das der Panzer I noch im Frankreichfeldzug zum Einsatz kam.
    Aber da die deutschen sehr gerne schwere Panzer hatten, wie den Tiger oder Königstiger und auch Planungen bzw. Prototypen zu noch größeren Panzer da waren (Maus, E100, P1000 oder P1500) und auch das die deutschen nie soviele Panzer wie die Alliierten bzw. die Sowjetunion produziert haben und auch nicht konnten, haben mich dazu bewogen den deutschen diesen "Vorteil" der schlagkräftigen Panzer zu geben.

    PS: Man müsste die SU auch dazu zählen, allein durch deren T34, KV-Serie und der IS-Serie.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 18.07.2006, 23:05


    Tacitus hat folgendes geschrieben:

    Lord ist unschuldig, ich bin der schuldige Verfasser der idee :mrgreen:

    Klar könnte man es auch durch die Doktrinen machen, aber so könnte man einen eher entscheiden ob ich den Su weg nehme mit schweren panzern oder mit leichten.

    Nun die deutsche Panzerwaffe hatte etwa bis so 42 wirklich keine schweren Kampfpanzer (bis auf den Panzer IV F2), das ist klar.
    Ein gutes beispiel ist das der Panzer I noch im Frankreichfeldzug zum Einsatz kam.
    Aber da die deutschen sehr gerne schwere Panzer hatten, wie den Tiger oder Königstiger und auch Planungen bzw. Prototypen zu noch größeren Panzer da waren (Maus, E100, P1000 oder P1500) und auch das die deutschen nie soviele Panzer wie die Alliierten bzw. die Sowjetunion produziert haben und auch nicht konnten, haben mich dazu bewogen den deutschen diesen "Vorteil" der schlagkräftigen Panzer zu geben.

    PS: Man müsste die SU auch dazu zählen, allein durch deren T34, KV-Serie und der IS-Serie.
    Auch die Engländer und Amis hatten zum ende des Krieges Schlagkräftige Panzereinheiten mit guter Panzerung und 90mm Kanonen.
    Die deutschen "Superpanzer 1500" wären durch keinen Fluss gekommen, selbst auf den Autobahnen wären sie versackt.
    Und was nützt das beste Landschlachtschiff wenn es durch ein Molotovcoktail oder eine Bazooka ausgeschaltet wird da es nie mehr als 10-15 km/h erreicht hätte (auf festem ebenen Boden)
    allein vom Material her hätte man für ein 1500t Superpanzer 30 Panther II Panzer bauen können, was mit Sicherheit mehr bewirkt hätte.

    Bitte nicht falsch verstehen, aber irgendwelche Supereinheiten für irgendein Superland sind nicht mein Ding, und auch völlig unrealistisch da die Spione mit Sicherheit vor dem ersten Kampfeinsatzt schon alle Konstruktionspläne kopiert und an den Gegner übermittelt hätten.

    Gruss
    General Peter



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 18.07.2006, 23:19


    Peter1965 hat folgendes geschrieben:Auch die Engländer und Amis hatten zum ende des Krieges Schlagkräftige Panzereinheiten mit guter Panzerung und 90mm Kanonen.

    Ja, du meinst den ameriknischen M26 "Pershing" panzer.
    Aber bis auf den konnte sogut wie kein anderer alliierter panzer den deutschen bzw. den sowjetischen Panzer das Wasser reichen.

    Peter1965 hat folgendes geschrieben:Die deutschen "Superpanzer 1500" wären durch keinen Fluss gekommen, selbst auf den Autobahnen wären sie versackt.
    Und was nützt das beste Landschlachtschiff wenn es durch ein Molotovcoktail oder eine Bazooka ausgeschaltet wird da es nie mehr als 10-15 km/h erreicht hätte (auf festem ebenen Boden)
    allein vom Material her hätte man für ein 1500t Superpanzer 30 Panther II Panzer bauen können, was mit Sicherheit mehr bewirkt hätte.

    Ja da hast du recht, aber der P1000 sollte 40 km/h hinlegen, wobei man aber schon am Königstiger gesehen hat das man nicht noch mehr gewicht zulegen durfte.

    Peter1965 hat folgendes geschrieben:Bitte nicht falsch verstehen, aber irgendwelche Supereinheiten für irgendein Superland sind nicht mein Ding, und auch völlig unrealistisch da die Spione mit Sicherheit vor dem ersten Kampfeinsatzt schon alle Konstruktionspläne kopiert und an den Gegner übermittelt hätten.

    Gruss
    General Peter

    Och, die alliierten haben sehr viel verpasst den deutschen die pläne zu stehlen. vorallem bei den flugzeugen, obwohl man die vor dem krieg jeder anschaun konnte, waren die allierten im krieg überrascht was die deutschen alles hatten.
    Und von den deutschen geheimwaffen haben die alliierten auch nix bis zu ende mitbekommen.

    Aber keine sorge bis jetzt hatten wir nicht vor irgendwelche "Supereinheiten" einzubauen.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 18.07.2006, 23:46


    Tacitus hat folgendes geschrieben:Peter1965 hat folgendes geschrieben:Auch die Engländer und Amis hatten zum ende des Krieges Schlagkräftige Panzereinheiten mit guter Panzerung und 90mm Kanonen.

    Ja, du meinst den ameriknischen M26 "Pershing" panzer.
    Aber bis auf den konnte sogut wie kein anderer alliierter panzer den deutschen bzw. den sowjetischen Panzer das Wasser reichen.


    bei den briten der "Sherman Firefly", er war als Tigerschreck bekannt!
    Der folgende "Comet" konnte mit seiner nur 77mm starken Kanone dank APDS Munition 130mm Panzerung auf 2000m durchschlagen und danach mit 58km/h das nächste Opfer suchen.

    Was nützt der stärkste Panzer wen der Gegner die bessere Munition hat.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 19.07.2006, 11:44

    bessere munition
    nun die panzer nützen soviel weil, die wahrscheinlich mehreremale getroffen werden können ohne gleich im eimer zu sein. aber ganz unrecht geb ich dir nicht ist schon was wahres dran.

    nur eins haste vergessen, es kommt auch darauf an wer zuerst schießt und wer besser trifft und im kaputt machen waren die deutschen ja aller erste sahne :lol:

    gruß hoi2fan



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 27.07.2006, 16:38


    Mir ist mal wieder ein Gedanke auf Arbeit gekommen.

    Mini Gun oder Revolver Kanonen, die wurden soweit ich weis zwar das erste mal 1961 im Vietnam Krieg eingesetzt, aber wir haben hier ja ne alternative Geschichte 8)

    Ich würde sagen, recht spät zu erforschen, 1947 --> ?? bringen, bei Flugzeugen +1 beim angriff und bei den Fußtruppen +1 in der Flugabwehr



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 27.07.2006, 16:42


    Lordadmiral hat folgendes geschrieben:Mir ist mal wieder ein Gedanke auf Arbeit gekommen.

    Mini Gun oder Revolver Kanonen, die wurden soweit ich weis zwar das erste mal 1961 im Vietnam Krieg eingesetzt, aber wir haben hier ja ne alternative Geschichte 8)

    Ich würde sagen, recht spät zu erforschen, 1947 --> ?? bringen, bei Flugzeugen +1 beim angriff und bei den Fußtruppen +1 in der Flugabwehr

    Ja könnte man einbauen.
    Und so spät wurden die nicht erfunden, das waren früher eine art MG
    Hier ein Bild:



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 27.07.2006, 16:48


    Tacitus hat folgendes geschrieben:Lordadmiral hat folgendes geschrieben:Mir ist mal wieder ein Gedanke auf Arbeit gekommen.

    Mini Gun oder Revolver Kanonen, die wurden soweit ich weis zwar das erste mal 1961 im Vietnam Krieg eingesetzt, aber wir haben hier ja ne alternative Geschichte 8)

    Ich würde sagen, recht spät zu erforschen, 1947 --> ?? bringen, bei Flugzeugen +1 beim angriff und bei den Fußtruppen +1 in der Flugabwehr

    Ja könnte man einbauen.
    Und so spät wurden die nicht erfunden, das waren früher eine art MG
    Hier ein Bild:


    naja, erfunden wurden die irgendwann während des Amerikanischen Bürgerkriegs, "Gatling Gun" aber das nächste mal wurden die halt erst im Vietnam Krieg wieder eingesetzt



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 27.07.2006, 17:02

    siehste
    in ner alternativen geschichte kann mandas gut unterbringen.

    ( vielelicht dann auch meine windkraftanlage) ich weis nur nicht mehr wohin ich das geschrieben hab)

    aber solche waffen bereichern das spiel auf jedenfall.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 27.07.2006, 17:03

    Re: siehste
    hoi2fan hat folgendes geschrieben:in ner alternativen geschichte kann mandas gut unterbringen.

    ( vielelicht dann auch meine windkraftanlage) ich weis nur nicht mehr wohin ich das geschrieben hab)

    aber solche waffen bereichern das spiel auf jedenfall.

    Du hast das in den atomwaffen-thread geschrieben. :wink:



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 27.07.2006, 17:05

    dankeschön
    vielen dank tacticus ich wusste jetzt auch nicht mehr wo oben und unten ist!
    also dort könnte man sich das nochmal schön ruhig durchlesen

    nochmals danke tacticus



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 28.07.2006, 19:02

    Dicke Berta, Dora und co.
    Hallo Arttilleristen,

    Was mir in HOI noch fehlt sind überschwere Eisenbahngeschütze als Brigade.
    Ich denke da an Bauzeit 360 Tage, kosten 15IC, 50 Angriffs und Verteidigungspunkte oder noch mehr, Geschwindigkeit -4, damit sie Quasi nur strategisch verlegt werden können. So als Ultimativer Bunkerknacker, oder aber um eine Stellung auf jeden Fall halten zu können.
    Natürlich nur für eine Infanterie DIV.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 28.07.2006, 19:14

    Re: Dicke Berta, Dora und co.
    Peter1965 hat folgendes geschrieben:Hallo Arttilleristen,

    Was mir in HOI noch fehlt sind überschwere Eisenbahngeschütze als Brigade.
    Ich denke da an Bauzeit 360 Tage, kosten 15IC, 50 Angriffs und Verteidigungspunkte oder noch mehr, Geschwindigkeit -4, damit sie Quasi nur strategisch verlegt werden können. So als Ultimativer Bunkerknacker, oder aber um eine Stellung auf jeden Fall halten zu können.
    Natürlich nur für eine Infanterie DIV.

    Du spielst damit nicht reinzufällig auf den AEIOU Mod von Abominus an ?? Da haben die nämlich auch solche Einheiten, an und für sich aber eine gute Idee



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 28.07.2006, 19:18

    Re: Dicke Berta, Dora und co.
    Lordadmiral hat folgendes geschrieben:Peter1965 hat folgendes geschrieben:Hallo Arttilleristen,

    Was mir in HOI noch fehlt sind überschwere Eisenbahngeschütze als Brigade.
    Ich denke da an Bauzeit 360 Tage, kosten 15IC, 50 Angriffs und Verteidigungspunkte oder noch mehr, Geschwindigkeit -4, damit sie Quasi nur strategisch verlegt werden können. So als Ultimativer Bunkerknacker, oder aber um eine Stellung auf jeden Fall halten zu können.
    Natürlich nur für eine Infanterie DIV.

    Du spielst damit nicht reinzufällig auf den AEIOU Mod von Abominus an ?? Da haben die nämlich auch solche Einheiten, an und für sich aber eine gute Idee

    Ja genau das wollte ich auch gerade schreiben.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 28.07.2006, 19:20


    warum nicht als brigade für eine garnison. die kann ja auch nicht strategisch verlegt werden, und sind ja im grunde auch kasernen, bzw feste standorte.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 28.07.2006, 19:21


    gepard hat folgendes geschrieben:warum nicht als brigade für eine garnison. die kann ja auch nicht strategisch verlegt werden, und sind ja im grunde auch kasernen, bzw feste standorte.

    Weil garnisionen nicht angreifen können :P



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 28.07.2006, 19:22


    kann man ja ändern :wink:
    und das ist auch nur eine erfindung von paradox, dass das so ist

    und mit einem eisenbahngeschütz kann man ja so ohne weiteres auch nicht vorrrankommen. man müßte es zumindest auf "ebene" beschränken.
    weil so ein geschütz durch wald und über berge?



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 29.07.2006, 10:25

    genau
    hier wäre ein vorschlag für eine weitere doktrin weiß ja nicht ob das was wäre und zwar "Verbrannte Erde-Doktrin" rückzugsboni und organisation der truppen 5%+ oder so in etwa



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 29.07.2006, 18:55

    und noch eier
    und noch ein vorschlag für ne weitere doktrin "Panzer-Keil - Doktrin"
    gibt den neuen panzern (tiger, königstiger, panther und eigentlich alle panzer ab entwicklung 1942/43) einen organisations boni 5%+ und moral 5%+
    und vielleicht noch nen anderen boni und den "alten" panzern (panzer II, panzer III, und andere vor 1942) eigentlich schutz boni weis aber nicht ob man das verbessern kann

    mit kurzen worten "Panzer-Keil" setzt die starken panzer an die speerspitze als flügelschutz und abpraller und die schwächeren panzer in den kern um deren überlebenschance bei einem panzergefecht zu vergrößern.

    gruß hoi2fan



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 29.07.2006, 20:00


    Ich muß gestehen, ich hab keinen Plan was Landdoktrinen bei Geheimwaffen zusuchen haben, ich hab das mal verschoben ;)



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 29.07.2006, 20:42

    upps
    eih eih eih,

    das war halt einfach geschrieben ohne gemerkt zu haben wohin :oops:



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 31.08.2006, 01:26

    passt nicht
    passt zwar nicht ganz zum www-mod aber das muss ich mal loswerden,
    beim tech panzer/artillerie hat man dann doch bei den schweren panzern ganz unten noch drei den E-50 Serie den hauptkampf- und den fortschrittlichen hauptkampfpanzer

    gefällt mir irgendwie nicht


    den E-50 umbenennen in VII Löwe ( beim superschwerenpanzer steht VII Maus und nicht VIII Maus, das müsste man auch mal ändern)

    den hauptkampfpanzer in E - 50 Serie

    und den fortsch.......... in E - 100 Serie


    gruß hoi2fan



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 31.08.2006, 01:30

    ach noch was
    ach so noch etwas bevor ichs vergesse;
    das wird bei einigen ländern doch bestimmt genau das gleiche problem sein ( bei den flugzeugen in deutschland genau das gleiche, da würde ich doch einfach irgendwelche prototypen für nehmen



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 31.08.2006, 05:16


    Ja, ist ne gute Idee, hatte auch sowas ähnliches vor, für die wichtigsten Nationen praktisch den TechTree namentlich vervollständigen.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 31.08.2006, 07:21


    das wird ind der tat nicht leicht, da es doch sehr viele verbesserte, fortgeschrittene, halbmoderne usw gibt.
    aber im notfall, fallas es keine prototypen gibt, führt man die letzte serie lieber aus, als einfach nur halbmodern zu schreiben.
    genauso wie es panzer IIf gab, gibt es dann eben Panzer E 50 f,
    wobei es den E 100 ja auch gegeben hat, zumindest als prototyp, aber da fehlen ja noch einige.
    bei den artilleries könte man dfann ja den rohrdurchmesser nehmen.
    also artillerie 20 mm, dann 25 mm usw. aber da kennt ihr euch besser aus las ich. :roll:

    wobei das f für fiktiv stehen könnte, so hat die bezeichnung sogar noch sinn.
    eben was wäre wenn?



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 31.08.2006, 10:42


    gepard hat folgendes geschrieben:das wird ind der tat nicht leicht, da es doch sehr viele verbesserte, fortgeschrittene, halbmoderne usw gibt.
    aber im notfall, fallas es keine prototypen gibt, führt man die letzte serie lieber aus, als einfach nur halbmodern zu schreiben.
    genauso wie es panzer IIf gab, gibt es dann eben Panzer E 50 f,
    wobei es den E 100 ja auch gegeben hat, zumindest als prototyp, aber da fehlen ja noch einige.
    bei den artilleries könte man dfann ja den rohrdurchmesser nehmen.
    also artillerie 20 mm, dann 25 mm usw. aber da kennt ihr euch besser aus las ich. :roll:

    wobei das f für fiktiv stehen könnte, so hat die bezeichnung sogar noch sinn.
    eben was wäre wenn?



    ihr sprecht mir aus der seele so hab ich mir das gedacht!



    und noch zu der artillerie das mit dem rohrdurchsmesser finde ich gut, nur noch eine frage dazu kann man es nicht hinbekommen das man normal die panzer erforscht zum Beispiel den Panther II war ja auch schon soweit das man den hätte testen können und das gute an diesem panzer war ja die modulbauweise ( ersatzteile ) die wanne war glaube ich auch geeignet für den E-50 und jetzt müsste ich schwindeln? den PzKpfw VII Löwe zum Rohr des neuen Panther II der sollte glaube ich ein 7? Rohr bekommen, man konnte es aber auch mit dem 88 vom Königstiger austauschen!


    jetzt zu meiner eigentlichen frage kann man im tech nicht irgendwie solche Kaliber außer der Reihe entwickeln und je nach belieben wählen

    zB: wenn ich vor einem feldzug stehe bei welchem ich vorerst eine große stückzahl an panzern benötige und im späteren verlauf einen panzer der mehr durchschlagskraft hat, dann will ich doch zuerst den Panther II mit dem 7? mm Kaliber bauen da die Produktion nicht ganz so lange dauert
    und später dann baue ich den gleichen Panzer nur mit dem 88mm Kaliber


    geht das, ist das machbar?

    gruß hoi2fan



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 31.08.2006, 17:40


    hoi2fan hat folgendes geschrieben:ihr sprecht mir aus der seele so hab ich mir das gedacht!

    und noch zu der artillerie das mit dem rohrdurchsmesser finde ich gut, nur noch eine frage dazu kann man es nicht hinbekommen das man normal die panzer erforscht zum Beispiel den Panther II war ja auch schon soweit das man den hätte testen können und das gute an diesem panzer war ja die modulbauweise ( ersatzteile ) die wanne war glaube ich auch geeignet für den E-50 und jetzt müsste ich schwindeln? den PzKpfw VII Löwe zum Rohr des neuen Panther II der sollte glaube ich ein 7? Rohr bekommen, man konnte es aber auch mit dem 88 vom Königstiger austauschen!

    jetzt zu meiner eigentlichen frage kann man im tech nicht irgendwie solche Kaliber außer der Reihe entwickeln und je nach belieben wählen

    zB: wenn ich vor einem feldzug stehe bei welchem ich vorerst eine große stückzahl an panzern benötige und im späteren verlauf einen panzer der mehr durchschlagskraft hat, dann will ich doch zuerst den Panther II mit dem 7? mm Kaliber bauen da die Produktion nicht ganz so lange dauert
    und später dann baue ich den gleichen Panzer nur mit dem 88mm Kaliber

    geht das, ist das machbar?

    gruß hoi2fan

    Als ich das das erste mal durchgelesen habe, dacht ich zuerst du hast den Panzer II gemeint, doch du hast ja Panther II geschrieben :mrgreen:

    An diese Möglichkeit habe ich auch schon gedacht.
    Also Vorschlag 1:
    Man erforscht (mal angenommen) die Kanone 5cm:
    Dadurch kann man dann entweder die Pak mit der 5cm Kanone oder
    den Panzer III erforschen.

    Vorschlag 2:
    Eine andere Idee wäre wenn man das so lässt wie es ist.
    Und dann eine neue Tech nimmt wie "Verbesserte 5cm Kanone" die dann den Panzer, Paks und Jagdpanzer ein paar Hardattack zusätzlich gibt.

    Vorschlag 3:
    Man kann ja auch so machen, das man die Paks vor den Panzern entwickelt und die dann auch noch ein paar Hardattack bringen.

    Ansonten fällt mir gerade nichts mehr dazu ein.
    Vielleicht ja später, wenn ihr euch dazu geäußert habt.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 31.08.2006, 18:20


    hoi2fan hat folgendes geschrieben:gepard hat folgendes geschrieben:das wird ind der tat nicht leicht, da es doch sehr viele verbesserte, fortgeschrittene, halbmoderne usw gibt.
    aber im notfall, fallas es keine prototypen gibt, führt man die letzte serie lieber aus, als einfach nur halbmodern zu schreiben.
    genauso wie es panzer IIf gab, gibt es dann eben Panzer E 50 f,
    wobei es den E 100 ja auch gegeben hat, zumindest als prototyp, aber da fehlen ja noch einige.
    bei den artilleries könte man dfann ja den rohrdurchmesser nehmen.
    also artillerie 20 mm, dann 25 mm usw. aber da kennt ihr euch besser aus las ich. :roll:

    wobei das f für fiktiv stehen könnte, so hat die bezeichnung sogar noch sinn.
    eben was wäre wenn?



    ihr sprecht mir aus der seele so hab ich mir das gedacht!



    und noch zu der artillerie das mit dem rohrdurchsmesser finde ich gut, nur noch eine frage dazu kann man es nicht hinbekommen das man normal die panzer erforscht zum Beispiel den Panther II war ja auch schon soweit das man den hätte testen können und das gute an diesem panzer war ja die modulbauweise ( ersatzteile ) die wanne war glaube ich auch geeignet für den E-50 und jetzt müsste ich schwindeln? den PzKpfw VII Löwe zum Rohr des neuen Panther II der sollte glaube ich ein 7? Rohr bekommen, man konnte es aber auch mit dem 88 vom Königstiger austauschen!


    jetzt zu meiner eigentlichen frage kann man im tech nicht irgendwie solche Kaliber außer der Reihe entwickeln und je nach belieben wählen

    zB: wenn ich vor einem feldzug stehe bei welchem ich vorerst eine große stückzahl an panzern benötige und im späteren verlauf einen panzer der mehr durchschlagskraft hat, dann will ich doch zuerst den Panther II mit dem 7? mm Kaliber bauen da die Produktion nicht ganz so lange dauert
    und später dann baue ich den gleichen Panzer nur mit dem 88mm Kaliber


    geht das, ist das machbar?

    gruß hoi2fan
    Hallo hoi2fan,
    Du hast richtig recheriert, der Panther II sollte ursprünglich eine 75mm L/100 KwK bekommen aber auch mit einer 88mm L/71 KwK bestückt werden können, die 75mm jedoch nur aufgrund der ungenügenden Anzahl von hergestellten 88mm Kanonen..... ob man diesen "Notstand" im Mod einbauen sollte stelle ich mal in Frage!!! Wir planen doch hier einen was wäre wenn (Hitler und die Notstandsregierung nicht drangekommen wäre) MOD. Die Kampfkraft der beiden Kanonen wäre ziemlich exact die gleiche gewesen, nur wäre der Panzer mit der Kürzeren 88mm Kanone etwas beweglicher gewesen.
    Panzer VII Löwe:
    Dieser Entwurf sollte ein Superschwerer Panzer mit 150mm Kanone werden, und war der Konkurenzentwurf von Krupp zu Porsches Maus!!
    Also kein Teiletausch mit dem Panther II
    E-50:
    Die gesamte E-Serie (E=Einheitspanzer) hatte nichts gemeinsames mit den Entwürfen,Prototypen und Kampfpanzern der etablierten Deutschen Panzerhersteller.
    der E-50 wäre mit Sicherheit (vom Entwurf her) der beste Kampfpanzer seiner Zeit geworden, starker 800Ps Motor, (60km/h) moderne 88mm KwK 42 Kanone, mit ca. 50 Tonnen nicht zu schwer, so das die meisten Brücken passierbar bleiben. Also ein würdiger moderner Nachfolger des Panther, aber mit Sicherheit kaum Gleichteile mit dem Panther, mit dem E-50 hätte man sicherlich nicht die problematischen technisch anfälligen Pantherteile weiterverwendet.
    Allerdings glaube ich nicht das die Entwicklungsbezeichnung E-50 bestand gehabt hätte, Leopard wäre da viel Wahrscheinlicher gewesen.
    Die weiteren E-Typen E-75, E-100 wären auch keine "Nachfolger" des E-50 geworden, sondern vielmehr die schweren und Superschweren Brüder. Einen Nachfolger für einen nie das Zeichenbrett verlassenen E-50, könnte man höchstens im Leopard 1 sehen.

    Anstelle immer auf die Kanone zu schauen und zu gucken wie man verschiedene Wummen auf ein Panzergestell bekommt sollte vielmehr die verbesserten Panzergranaten im MOD Rechnung tragen. Schließlich hat eine Moderne 76mm Granate der Amis mehr Durschlagskraft gehabt als die riesigen 152mm Kanonen der Russen.
    Da könnten einfach 30er/36er/39er/41er/43er/45er/47er/50er Panzergranaten entwickelt werden, die die Hardattackwerte jeweils um 1 erhöhen.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 31.08.2006, 18:28


    Peter1965 hat folgendes geschrieben:...
    Anstelle immer auf die Kanone zu schauen und zu gucken wie man verschiedene Wummen auf ein Panzergestell bekommt sollte vielmehr die verbesserten Panzergranaten im MOD Rechnung tragen. Schließlich hat eine Moderne 76mm Granate der Amis mehr Durschlagskraft gehabt als die riesigen 152mm Kanonen der Russen.
    Da könnten einfach 30er/36er/39er/41er/43er/45er/47er/50er Panzergranaten entwickelt werden, die die Hardattackwerte jeweils um 1 erhöhen.

    :shock:
    Hast aber viel geschrieben!

    Aber die Idee mit den granaten könnte man sehr gut mit einbringen.
    Das wäre auch kein großes Problem.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 31.08.2006, 20:04


    ja, und ich finde das richtig interessant, da ich mich da auch nicht so gut auskenne. also ein bischen panzerkunde zwischendurch ist mal ganz witzig, und trägt fundiert zur modgestaltung bezüglich der waffen bei. 8)

    warum wird heute eigentlich kein panzer mehr tiger benannt?



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 31.08.2006, 20:14


    gepard hat folgendes geschrieben:ja, und ich finde das richtig interessant, da ich mich da auch nicht so gut auskenne. also ein bischen panzerkunde zwischendurch ist mal ganz witzig, und trägt fundiert zur modgestaltung bezüglich der waffen bei. 8)

    warum wird heute eigentlich kein panzer mehr tiger benannt?

    Genaues weiß ich auch nicht, aber mein Onkel, der war Stabsfeldwebel im Panzergrenadierbattalion 332, (Bundeswehr) meint dazu: Die Tiger Panzer waren zu großen Teilen in Panzereinheiten der Waffen SS stationiert, in diesem Geschichtlichen zusammenhang wäre eine weiterverwendung des Namens zumindest "heikel". Ich finde Leopard paßt auch besser zur geduckten Erscheinung eines modernen Kampfpanzers, Tiger hat eher etwas majästätisches, aufrecht stehendes.....



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 31.08.2006, 20:48


    Peter1965 hat folgendes geschrieben:gepard hat folgendes geschrieben:ja, und ich finde das richtig interessant, da ich mich da auch nicht so gut auskenne. also ein bischen panzerkunde zwischendurch ist mal ganz witzig, und trägt fundiert zur modgestaltung bezüglich der waffen bei. 8)

    warum wird heute eigentlich kein panzer mehr tiger benannt?

    Genaues weiß ich auch nicht, aber mein Onkel, der war Stabsfeldwebel im Panzergrenadierbattalion 332, (Bundeswehr) meint dazu: Die Tiger Panzer waren zu großen Teilen in Panzereinheiten der Waffen SS stationiert, in diesem Geschichtlichen zusammenhang wäre eine weiterverwendung des Namens zumindest "heikel". Ich finde Leopard paßt auch besser zur geduckten Erscheinung eines modernen Kampfpanzers, Tiger hat eher etwas majästätisches, aufrecht stehendes.....

    dachte ich mir es, war ja klar. wenn du mich fragst, grenzt das ja schon an paranoia. völlig an den haaren herbeigezogen, aber es hätte ja auch einmal einen anderen grund geben können?
    und du hast recht, und den gedanken hatte ich vorhin auch. eine tiger geht aufrecht, eine leopard kriecht.
    ist ja auch nen cooler name für einen panzer.
    ich, der gepard bin ja nur ein flakpanzer, aber das einzige raubtier, was man handzahm bekommt, und als haustier halten kann. daher also mein nick. :-)



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 31.08.2006, 21:05


    gepard hat folgendes geschrieben:Peter1965 hat folgendes geschrieben:gepard hat folgendes geschrieben:ja, und ich finde das richtig interessant, da ich mich da auch nicht so gut auskenne. also ein bischen panzerkunde zwischendurch ist mal ganz witzig, und trägt fundiert zur modgestaltung bezüglich der waffen bei. 8)

    warum wird heute eigentlich kein panzer mehr tiger benannt?

    Genaues weiß ich auch nicht, aber mein Onkel, der war Stabsfeldwebel im Panzergrenadierbattalion 332, (Bundeswehr) meint dazu: Die Tiger Panzer waren zu großen Teilen in Panzereinheiten der Waffen SS stationiert, in diesem Geschichtlichen zusammenhang wäre eine weiterverwendung des Namens zumindest "heikel". Ich finde Leopard paßt auch besser zur geduckten Erscheinung eines modernen Kampfpanzers, Tiger hat eher etwas majästätisches, aufrecht stehendes.....

    dachte ich mir es, war ja klar. wenn du mich fragst, grenzt das ja schon an paranoia. völlig an den haaren herbeigezogen, aber es hätte ja auch einmal einen anderen grund geben können?
    und du hast recht, und den gedanken hatte ich vorhin auch. eine tiger geht aufrecht, eine leopard kriecht.
    ist ja auch nen cooler name für einen panzer.
    ich, der gepard bin ja nur ein flakpanzer, aber das einzige raubtier, was man handzahm bekommt, und als haustier halten kann. daher also mein nick. :-)

    Genug über Katzen geredet?
    Worbei ich noch dazu sagen muss das es schon stimmt, mit dem Tiger und dem Leopard.
    Hat einer eigentlich die Höhe der beiden Panzer zufällig?
    würde mich mal so interressieren.

    Nun, jetzt wollte ich nur mal eure meinung zu meinen Vorschlägen weiter oben hören.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 31.08.2006, 21:20


    zu vorschlag 1 :
    halte ich für nicht so gut, da die pak eine brigade ist.
    generell sollte man aber die panzer und die paks parallel erforschen können.
    schließt praktisch vorschlag 3 mit ein.

    vorschlag 2 bin ich der meinung, dass die erforschte 5 cm kanone nicht gleichzeitig allen boni gibt. das wäre meiner meinung nach zuviel.
    allerdings könnte man die entwicklung der neuen kanone teuer machen.
    also hohe anforderungen bei den fähigkeitesvorraussetzungen.
    was ich hingegen gut finde, ist, das man eine entwicklung von der nächsten abhängig macht. das sollte bei dem techtree eine hohe priorität haben.
    das hat die konsequenz, dass man sich generell von beginn für eine richtung entscheiden muß, und dadurch zwangsläufig andere techzweige vernachlässigt.
    allerdings sollte jede noch so weit erforschte waffe auch pikante nachteile haben. das macht das dann noch kniffliger.
    als beispiel. luftverteidigung 0 , auch oder gerade bei der 6. entwicklungsstufe zb., wobei die ersten stufen zb eine haben.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 31.08.2006, 21:22


    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Genaues weiß ich auch nicht, aber mein Onkel, der war Stabsfeldwebel im Panzergrenadierbattalion 332, (Bundeswehr) meint dazu: Die Tiger Panzer waren zu großen Teilen in Panzereinheiten der Waffen SS stationiert, in diesem Geschichtlichen zusammenhang wäre eine weiterverwendung des Namens zumindest "heikel". Ich finde Leopard paßt auch besser zur geduckten Erscheinung eines modernen Kampfpanzers, Tiger hat eher etwas majästätisches, aufrecht stehendes.....

    genau so ist es durch unsere vergangenheit ist es uns sozusagen nicht mehr gestattet die panzer so zu nennen.

    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Panzer VII Löwe:
    Dieser Entwurf sollte ein Superschwerer Panzer mit 150mm Kanone werden, und war der Konkurenzentwurf von Krupp zu Porsches Maus!!
    Also kein Teiletausch mit dem Panther II.




    das stimmt den Löwe VII habe ich mit dem Tiger II verwechselt, denn dort sollte die wanne fast gleich sein bis auf die panzerung und es wurde auch darüber nachgedacht den turm vom panther II für den Tiger II zu benutzen
    diese beiden hätten dann zu den besten panzern der E-Serie gezählt

    der Panther II als E - 50 Serie und
    der Tiger II ( oder war es doch schon der Tiger III, weil ja rein theoretisch der Tiger II der Königstiger war........ upps etwas vom thema weg)

    na ich sag mal tiger III als E - 75 Serie


    beim panther war es dann glaube ich ein kampfgewicht von 56t und beim tiger III ? puhhh ich glaube bei ihm waren es stolze 78 t oder 79 t

    also das weiß ich nicht mehr so genau :?: :?: :?: :?: :?:


    gruß hoi2fan



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 31.08.2006, 22:20


    gepard hat folgendes geschrieben:zu vorschlag 1 :
    halte ich für nicht so gut, da die pak eine brigade ist.
    generell sollte man aber die panzer und die paks parallel erforschen können.
    schließt praktisch vorschlag 3 mit ein.

    Ja, ich dacht nur dran das ja beides fast die gleiche Kanone ist.

    gepard hat folgendes geschrieben:
    vorschlag 2 bin ich der meinung, dass die erforschte 5 cm kanone nicht gleichzeitig allen boni gibt. das wäre meiner meinung nach zuviel.
    allerdings könnte man die entwicklung der neuen kanone teuer machen.
    also hohe anforderungen bei den fähigkeitesvorraussetzungen.
    was ich hingegen gut finde, ist, das man eine entwicklung von der nächsten abhängig macht. das sollte bei dem techtree eine hohe priorität haben.
    das hat die konsequenz, dass man sich generell von beginn für eine richtung entscheiden muß, und dadurch zwangsläufig andere techzweige vernachlässigt.
    allerdings sollte jede noch so weit erforschte waffe auch pikante nachteile haben. das macht das dann noch kniffliger.
    als beispiel. luftverteidigung 0 , auch oder gerade bei der 6. entwicklungsstufe zb., wobei die ersten stufen zb eine haben.

    Also ich meine jetzt das die "Verbesserte 5cm" einen größeren Bonus den Panzer gibt und einen kleinen für Paks und Jagdpanzer.

    Und natürlich sollten diese dann auch eine höhere Anforderung haben.
    Mit den Nachteilen kann man ja die Nachschub-, IK-Kosten und Bauszeit nehmen.

    Also wenn der Vorschlag 2 ok ist, dann werde ich den mal mit Peters Vorschlag umsetzten.

    @Peter: Könntest du mal schreiben was man den Geschossen so für namen geben könnte?
    Also ich habe es nicht so mit geschossen, deshalb kenn ich mich da nicht so gut aus, kenn jetzt nur die Hohlladung.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 31.08.2006, 22:29


    hoi2fan hat folgendes geschrieben:Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Genaues weiß ich auch nicht, aber mein Onkel, der war Stabsfeldwebel im Panzergrenadierbattalion 332, (Bundeswehr) meint dazu: Die Tiger Panzer waren zu großen Teilen in Panzereinheiten der Waffen SS stationiert, in diesem Geschichtlichen zusammenhang wäre eine weiterverwendung des Namens zumindest "heikel". Ich finde Leopard paßt auch besser zur geduckten Erscheinung eines modernen Kampfpanzers, Tiger hat eher etwas majästätisches, aufrecht stehendes.....

    genau so ist es durch unsere vergangenheit ist es uns sozusagen nicht mehr gestattet die panzer so zu nennen.

    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Panzer VII Löwe:
    Dieser Entwurf sollte ein Superschwerer Panzer mit 150mm Kanone werden, und war der Konkurenzentwurf von Krupp zu Porsches Maus!!
    Also kein Teiletausch mit dem Panther II.




    das stimmt den Löwe VII habe ich mit dem Tiger II verwechselt, denn dort sollte die wanne fast gleich sein bis auf die panzerung und es wurde auch darüber nachgedacht den turm vom panther II für den Tiger II zu benutzen
    diese beiden hätten dann zu den besten panzern der E-Serie gezählt

    der Panther II als E - 50 Serie und
    der Tiger II ( oder war es doch schon der Tiger III, weil ja rein theoretisch der Tiger II der Königstiger war........ upps etwas vom thema weg)

    na ich sag mal tiger III als E - 75 Serie


    beim panther war es dann glaube ich ein kampfgewicht von 56t und beim tiger III ? puhhh ich glaube bei ihm waren es stolze 78 t oder 79 t

    also das weiß ich nicht mehr so genau :?: :?: :?: :?: :?:


    gruß hoi2fan

    Stimmt teilweise......
    Panther II sollte viele gleichteile mit dem Tiger II, besser als Königstiger bekannt, haben. Der schon gefertigten schlanken Türme wurde beim Panther I Typ G erfolgreich verwendet. Einen Tiger III hat es auch als Entwurf nicht gegeben.

    Die gesamte E-Serie hat nicht aber auch gar nicht mit den bis dahin hergestellten Panzern gemeinsam, da die Entwicklung der E-Serie nicht von den etablierten Panzerherstellerfimen betrieben wurde.
    Das Heereswaffenamt ließ hier 4 unabhängige Entwicklungsbüros arbeiten, vermutlich um die fehler der bisher miteinander konkurierenden Hersteller zu umgehen.
    Gewicht Panther G Gefechtsbereit 46t
    Gewicht Tiger I Gefechtsbereit 55t
    Gewicht Tiger II Gefechtsbereit 69,5t
    Plangewicht Panzer VII Löwe ca 93t
    Gewicht Prototyp Panzer VIII Maus ca. 188t
    Plangewicht E-50 ca. 50t
    Plangewicht Panther II ca. 53t
    Plangewicht E-75 ca. 75t



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 31.08.2006, 22:48


    Tacitus hat folgendes geschrieben:gepard hat folgendes geschrieben:Peter1965 hat folgendes geschrieben:gepard hat folgendes geschrieben:ja, und ich finde das richtig interessant, da ich mich da auch nicht so gut auskenne. also ein bischen panzerkunde zwischendurch ist mal ganz witzig, und trägt fundiert zur modgestaltung bezüglich der waffen bei. 8)

    warum wird heute eigentlich kein panzer mehr tiger benannt?

    Genaues weiß ich auch nicht, aber mein Onkel, der war Stabsfeldwebel im Panzergrenadierbattalion 332, (Bundeswehr) meint dazu: Die Tiger Panzer waren zu großen Teilen in Panzereinheiten der Waffen SS stationiert, in diesem Geschichtlichen zusammenhang wäre eine weiterverwendung des Namens zumindest "heikel". Ich finde Leopard paßt auch besser zur geduckten Erscheinung eines modernen Kampfpanzers, Tiger hat eher etwas majästätisches, aufrecht stehendes.....

    dachte ich mir es, war ja klar. wenn du mich fragst, grenzt das ja schon an paranoia. völlig an den haaren herbeigezogen, aber es hätte ja auch einmal einen anderen grund geben können?
    und du hast recht, und den gedanken hatte ich vorhin auch. eine tiger geht aufrecht, eine leopard kriecht.
    ist ja auch nen cooler name für einen panzer.
    ich, der gepard bin ja nur ein flakpanzer, aber das einzige raubtier, was man handzahm bekommt, und als haustier halten kann. daher also mein nick. :-)

    Genug über Katzen geredet?
    Worbei ich noch dazu sagen muss das es schon stimmt, mit dem Tiger und dem Leopard.
    Hat einer eigentlich die Höhe der beiden Panzer zufällig?
    würde mich mal so interressieren.

    Nun, jetzt wollte ich nur mal eure meinung zu meinen Vorschlägen weiter oben hören.

    Tiger I Höhe: 2,86m bei 8,24m Länge 55t Gewicht
    Tiger II Höhe: 3,09m bei 10,26 Länge 69,5t Gewicht
    Leopard I Höhe: 2,62 bei 9,55m Länge 42,4t Gewicht
    Leopard II Höhe: 2,79m bei 9,61m Länge 55,1t Gewicht

    Die Höhe ist deswegen Interresant weil eine niedrige Sillouette sich besser im Gelände verstecken läßt.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 31.08.2006, 22:53


    wobei 20 cm eine ganze menge sind. das weiß man spätestens, wenn man mal sein auto um 30 mm tiefer legt. man hat das gefühle, er ist um einen halben meter gescgrumpft.
    aber peter das sind ja detaillierte angaben zu den einheiten wie aus der pistole geschossen. :wink:
    wenn wir das nicht verwenden beim techtreeausbau, wären wir schön dumm.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 01.09.2006, 00:03


    Tacitus hat folgendes geschrieben:gepard hat folgendes geschrieben:zu vorschlag 1 :
    halte ich für nicht so gut, da die pak eine brigade ist.
    generell sollte man aber die panzer und die paks parallel erforschen können.
    schließt praktisch vorschlag 3 mit ein.

    Ja, ich dacht nur dran das ja beides fast die gleiche Kanone ist.

    gepard hat folgendes geschrieben:
    vorschlag 2 bin ich der meinung, dass die erforschte 5 cm kanone nicht gleichzeitig allen boni gibt. das wäre meiner meinung nach zuviel.
    allerdings könnte man die entwicklung der neuen kanone teuer machen.
    also hohe anforderungen bei den fähigkeitesvorraussetzungen.
    was ich hingegen gut finde, ist, das man eine entwicklung von der nächsten abhängig macht. das sollte bei dem techtree eine hohe priorität haben.
    das hat die konsequenz, dass man sich generell von beginn für eine richtung entscheiden muß, und dadurch zwangsläufig andere techzweige vernachlässigt.
    allerdings sollte jede noch so weit erforschte waffe auch pikante nachteile haben. das macht das dann noch kniffliger.
    als beispiel. luftverteidigung 0 , auch oder gerade bei der 6. entwicklungsstufe zb., wobei die ersten stufen zb eine haben.

    Also ich meine jetzt das die "Verbesserte 5cm" einen größeren Bonus den Panzer gibt und einen kleinen für Paks und Jagdpanzer.

    Und natürlich sollten diese dann auch eine höhere Anforderung haben.
    Mit den Nachteilen kann man ja die Nachschub-, IK-Kosten und Bauszeit nehmen.

    Also wenn der Vorschlag 2 ok ist, dann werde ich den mal mit Peters Vorschlag umsetzten.

    @Peter: Könntest du mal schreiben was man den Geschossen so für namen geben könnte?
    Also ich habe es nicht so mit geschossen, deshalb kenn ich mich da nicht so gut aus, kenn jetzt nur die Hohlladung.
    Naja, Fachmann bin ich auch nicht, mal sehen was sich auf die schnelle finden läßt....

    Bei den Deutschen wären das:
    Pz.Gr. 38
    Pz.Gr. 39
    Pz.Gr. 40
    Pz.Gr. 39/40
    Pz.Gr. 40/43

    Das sind jetzt ein paar mehr bezeichnungen, für die deutschen waren aber eigentlich nur vier verschiedene im Einsatz,
    AP = Amor Piercing = Panzerbrechend,
    HVAP = High Velocity Amor Piercing =Hochgeschwindigkeitsgeschoss,
    APHC = Amor Piercing Hard Core = Hartkerngeschoss,
    HEAT = Hohlladungsgranaten
    APHC waren wohl die besten aber schwer erhältlich wegen Materialknappheit
    Die Engländer und Amis hatten noch modernere stabilisierte Hartkerngeschosse, die eine noch bessere Zielgenauigkeit hatten, auch selten, aber ein geübter Schütze konnte mit einer 76mm Kanonne auf 2000m einen Königstiger damit ausschalten....
    Ich denke 6 Stufen 38/40/42/44/47/50 (oder so ähnlich) sollten ausreichen um die Entwicklung der Geschosse zu simmulieren.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 01.09.2006, 00:09


    gepard hat folgendes geschrieben:wobei 20 cm eine ganze menge sind. das weiß man spätestens, wenn man mal sein auto um 30 mm tiefer legt. man hat das gefühle, er ist um einen halben meter gescgrumpft.
    aber peter das sind ja detaillierte angaben zu den einheiten wie aus der pistole geschossen. :wink:
    wenn wir das nicht verwenden beim techtreeausbau, wären wir schön dumm.

    Wenn man bedenkt das 80% aller tödlichen Treffer auf den Turm konzentrieren, werden die 20cm schnell entscheident....



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 01.09.2006, 05:27


    Moin,
    finde den Vorschlag mit den verschiedenen Panzergranaten super.

    Um nochmal auf das Thema Tiger zurückzukommen, wenn wir keine Tiger als Namen mit aufnehmen, nur weil der Panzer damals Hauptsächlich an Waffen-SS Einheiten ausgeliefert wurde, dann müssen wir auuch Panther und Panzer IV sowie einen großteil der sdkfz's umbenennen, da die ja auch teilweise in den Waffen-SS Einheiten eingesetzt worden sind und natürlich auch die komplette IS Serie der Russsen verzichten, immerhin, war der Panzer nach Iossif Stalin benannt und der hat ja bekanntlich mehr seiner Eigenen Landsleute getötet (ich glaub es waren um die 20 Millionen) als die Deutschen im 2.WK .

    Das war jetzt mal ironisch gemeint, mal ehrlich, nur weil die Panzer von der SS benutzt wurden, sind die doch nicht verwehrflich, es sind einige der besten Panzer die im 2.WK gebaut wurden und ich denke, das sollten wir auch würdigen(schließlich kann der Panzer nix dafür, es sind immernoch die Soldaten, die die Gräultaten verübt haben, auch wenn sie die Panzer als Hilfsmittel verwendet haben) ausserdem kann sich einer Vorstellen, nen 2.WK, sei er ein Phantasie WK oder auch ein historischer WK, in dem auf deutscher Seite keine Tiger Panzer vorkommen, ich zumindest kann das nicht, also würd ich sagen er bleibt drin.

    edit: Wenn wer den Namen Tiger als verwehrflich empfindet, der kann ihn ja in seinem Spiel, also wenn der Mod irgendwann veröffentlicht wurde, immernoch ändern.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 01.09.2006, 08:19


    Lordadmiral hat folgendes geschrieben:Moin,
    finde den Vorschlag mit den verschiedenen Panzergranaten super.

    Um nochmal auf das Thema Tiger zurückzukommen, wenn wir keine Tiger als Namen mit aufnehmen, nur weil der Panzer damals Hauptsächlich an Waffen-SS Einheiten ausgeliefert wurde, dann müssen wir auuch Panther und Panzer IV sowie einen großteil der sdkfz's umbenennen, da die ja auch teilweise in den Waffen-SS Einheiten eingesetzt worden sind und natürlich auch die komplette IS Serie der Russsen verzichten, immerhin, war der Panzer nach Iossif Stalin benannt und der hat ja bekanntlich mehr seiner Eigenen Landsleute getötet (ich glaub es waren um die 20 Millionen) als die Deutschen im 2.WK .

    Das war jetzt mal ironisch gemeint, mal ehrlich, nur weil die Panzer von der SS benutzt wurden, sind die doch nicht verwehrflich, es sind einige der besten Panzer die im 2.WK gebaut wurden und ich denke, das sollten wir auch würdigen(schließlich kann der Panzer nix dafür, es sind immernoch die Soldaten, die die Gräultaten verübt haben, auch wenn sie die Panzer als Hilfsmittel verwendet haben) ausserdem kann sich einer Vorstellen, nen 2.WK, sei er ein Phantasie WK oder auch ein historischer WK, in dem auf deutscher Seite keine Tiger Panzer vorkommen, ich zumindest kann das nicht, also würd ich sagen er bleibt drin.

    edit: Wenn wer den Namen Tiger als verwehrflich empfindet, der kann ihn ja in seinem Spiel, also wenn der Mod irgendwann veröffentlicht wurde, immernoch ändern.


    es gibt da einen schönen spruch, den geraldino ganz gerne mal verwendet.
    "wir wollen mal die kirche im dorf lassen"
    der passt hier wie die faust aufs auge.

    SELBSTVERSTÄNDLICH

    werden wir panzer tiger in den mod mit aufnehmen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :n125: :n192:

    groß, und in druckbuchstaben. wenn da einer was zu kritisieren hätte, mit dem würde ich bis vor das bundesverfassungsgericht gehen.

    anklage.
    abteilung www mod von design mod projekt verwendet den panzer tiger in seinem was wäre wenn mod.
    bei der frage, wo sich denn nun eigentlich adolf hitler im mod versteckt?
    österreichischer geheimdienst, und sanitäter im 1. wiener sängerknaben regiment, aussenstelle in linz.
    ja, aber wer ist denn dann das staatsoberhaupt vom deutschen reich?
    kaiser wilhelm der 2. aha, und wie geht es mit hitler weiter?
    der verstirbt per event bei seinem 1. spionageeinsatz am 02.01.1930,
    als er die kochrezepte der feldküche von oberförster hinrich aus dem 237. batallion , stationiert in berchtesgaden, entwenden wollte.

    zurück zum thema.
    also da brauchen wir uns keine gedanken machen, und können sämtliche
    waffengattungen von damals mit einbauen. problemlos
    rein theoretisch könnten wir sogar eine ss einheit mit einbauen. nur dürfen wir das symbol dazu nicht verwenden.
    im gesetz geht es ganz klar um die verherrlichung, und die damit in verbindung stehenden zeichen und symbole, die zu solchen zwecken verwendet werden. dazu gehört auch der hitlergruß.
    ich bringe verständnis dafür auf, dass die politik und auch die menschen da etwas übersensibel, ja fast ängstlich reagieren.
    immerhin werden bei diesen "artefakten" doch schreckliche erinnerungen wach, und das sollte vermieden werden.
    was jedoch die verwendung einer ss eineheit im mod betrifft, dort könnte man zumindest drüber diskutieren. ich werde zu dem thema mal einen thread aufmachen, und lasse mir die verwendung einer solchen einheit auch gerne ausreden.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 01.09.2006, 11:28


    Lordadmiral hat folgendes geschrieben:
    Um nochmal auf das Thema Tiger zurückzukommen, wenn wir keine Tiger als Namen mit aufnehmen, nur weil der Panzer damals Hauptsächlich an Waffen-SS Einheiten ausgeliefert wurde, dann müssen wir auuch Panther und Panzer IV sowie einen großteil der sdkfz's umbenennen, da die ja auch teilweise in den Waffen-SS Einheiten eingesetzt worden sind und natürlich auch die komplette IS Serie der Russsen verzichten, immerhin, war der Panzer nach Iossif Stalin benannt und der hat ja bekanntlich mehr seiner Eigenen Landsleute getötet (ich glaub es waren um die 20 Millionen) als die Deutschen im 2.WK .

    Das war jetzt mal ironisch gemeint, mal ehrlich, nur weil die Panzer von der SS benutzt wurden, sind die doch nicht verwehrflich, es sind einige der besten Panzer die im 2.WK gebaut wurden und ich denke, das sollten wir auch würdigen(schließlich kann der Panzer nix dafür, es sind immernoch die Soldaten, die die Gräultaten verübt haben, auch wenn sie die Panzer als Hilfsmittel verwendet haben) ausserdem kann sich einer Vorstellen, nen 2.WK, sei er ein Phantasie WK oder auch ein historischer WK, in dem auf deutscher Seite keine Tiger Panzer vorkommen, ich zumindest kann das nicht, also würd ich sagen er bleibt drin.

    edit: Wenn wer den Namen Tiger als verwehrflich empfindet, der kann ihn ja in seinem Spiel, also wenn der Mod irgendwann veröffentlicht wurde, immernoch ändern.

    Hat ja keiner gefordert den Tiger zu streichen, ging nur darum weshalb die Bundeswehr keinen Panzer "Tiger" benennt, darauf die Antwort meines Onkels dazu, ob das tatsächlich so ist habe ich nicht nachgeprüft.
    Für uns sollte das jedoch kein Problem darstellen.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 01.09.2006, 12:29

    sturmgewehr
    also panzer oder des gleichen was mal in irgendeiner weise mit der waffen-ss zu tun hatte sollte so bleiben

    der tiger: was kann die technologie dafür, das sie von menschen so missbraucht wird

    sturmgewehr 44 (MP43): ich glaube von hitler oder so höchstpersönlich so genannt wegen des propaganda zwecks, was kann dieses gewehr dafür das es von diesem mann so genannt wurde, ich glaube das gewehr konnte sich den namen nicht aussuchen oder wollte es vielleicht kleiner gauener heißen.

    wo mir gerade solche verbote ansprechen, da können wir ja gleich die ganze usa verbieten, denn wer zettelt so gut wie jedes jahr nen neuen krieg an,

    wie oft sind die in der zeit nach dem 2.WK schon irgendwo einmarschiert?


    da gab es mal im emp ein ganz neckisches t-shirt

    da waren wie zB bei einem konzert von rammstein alle tourdaten drauf, genau das gleiche halt nur mit der usa in etwa so: Tourdaten der USA

    von ich weiß nicht genau irgendwann mal 1953 bis hin zum irakkrieg, und ich muss sagen da kam schon was zusammen.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Feldmarschall - 01.09.2006, 18:23


    Na ja das mit dem Tiger in der Bundeswehr ist ne ganz andere Sache,
    der Name ist halt schon vergeben,
    man vergibt nie Namen zwei mal,
    oder gab es im zweiten Wltkrieg in Transporter Tiger oder ne Tiger Flak?

    Nein, heute ist das genauso die Bundeswehr hat den Kampfhubschrauber Tiger, wäre doch verrückt wenn man Tiger zur Unterstüzung anfordert und statt Hubschrauber Panzer kommen.

    Der Name ist halt vergeben.

    Kapitel Ende.

    MfG Feldmarschall



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 01.09.2006, 20:13


    Feldmarschall hat folgendes geschrieben:...
    Kapitel Ende...

    Das ist doch mal ein Wort! :P

    Nun hier ist mal ein screen von den "Verbesserten Geschossen" und den "Verbesserten Kanonen":


    Die Werte müssen natürlich noch etwas verändert werden.

    Ist das aber so in Ordnung?
    Oder soll ich noch was ändern?



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 01.09.2006, 20:49

    75
    ich glaube das müsste 76 heißen und nicht 75 aber egal ich muss sagen sieht doch sehr gut aus

    und was heißt sehr gut 1 setzen :-D

    gruß hoi2fan



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 01.09.2006, 20:57

    Re: 75
    hoi2fan hat folgendes geschrieben:ich glaube das müsste 76 heißen und nicht 75 aber egal ich muss sagen sieht doch sehr gut aus

    und was heißt sehr gut 1 setzen :-D

    gruß hoi2fan

    Danke!

    Ne das stimmt mit der 75.
    Der Panzer 4 hatte zum Beispiel die: 75 mm KwK 40 L/48
    Was aber nicht ganz stimmt ist die 120mm, die deutschan hatten 128mm geschütze, aber das war ja jetzt erstmal allgemein,
    das kann man dann ja noch von Land zu Land unterschiedlich machen.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 01.09.2006, 22:05


    haha, das finde ich mal richtig gut. das kann spassig werden.
    schade, dass lord in letzter zeit nicht immer da ist, sonst würden wir glatt mal ein bischen vorrankommen. :wink:

    ich freue mich schon darauf, wenn die ganzen begriffe wie verbesserter, fortgeschgrittener, halbmoderner usw wegfallen. das sieht doch im grunde nach gar nix aus.
    ok, im original macht es sinn, um halbwegs korrekt zu bleiben.
    aber wieder mal ein beweis, dass ein www mod richtig sinn macht. jede stufe bekommt eine bezeichnung, und es gibt sogar noch welche dazu.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 01.09.2006, 22:24

    vielleicht
    vielleicht noch etwas bei geschosse

    du hasst da geschrieben 38er 40er und so weiter

    du könntes es doch ausschreiben Panzergranate 38 oder so, wäre nur ein vorschlag muss nicht sein, sieht halt bloß etwas leer aus.

    das soll keine kritik sein nur ein hinweis



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 01.09.2006, 22:29


    man spricht hier von positiver kritik. gibt es in dem sinne nicht bei der deutschen sprache, aber seit der gesundheitsreform der rechtschreibung kann man ja eigentlich nichts mehr falsch schreiben. also wird dieser begriff schon mal angeführt. :wink:

    ich gebe dir übrigens recht, hoi2fan, aber ich glaube, tacitus wollte auch nur mal aufzeigen, wie was möglich ist.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 01.09.2006, 22:57


    Also ehrlich gesagt ist mir da nix besseres eingefallen :P
    Und um es zu präsentieren muss da ja eben was stehen.

    Bei den Deutschen wollte ich schon spezifisch sein, also da sollten dann Panzergranate stehen, wie es ja auch Peter geschreiben hat.

    Nur jetzt für alle habe ich das mal kurz genommen.
    Aber das kann man ja ganz einfach umändert. :P



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    FW Steiner - 01.09.2006, 23:13


    Das Sturmgewehr 44 wurde MP43 genannt, weil Hitler die taube hohle Nuss - verboten hatte ein solches STURMGEWEHR zu bauen. deswegen der Tarnname als MP43 - aber jeder Blinde konnte schon anhand der Bauweise sehen das dies wohl keine MP ist.

    nebenbei bemerkt - die AK47 sieht ihr verdammt ähnlich nicht wahr?? :twisted:

    die WolframGeschosse habt ihr vergessen, die wurden eine Zeit lang für die Panther Typ G als auch für einige Panzer IV Typen verwandt - dann aber aus Mangel nicht mehr.

    Tiger gab es auch in Wehrmachtsverbänden. Die ersten Tiger wurden in Afrika bestimmt keiner Waffen SS oder SS Einheit übergeben ;) Und die ersten Tiger in Russland sind ausgefallen (techn. Mängel / Motorprobleme / Ketten etc) einige wurden in ein Moor gelotst und dort von den Besatzungen gesprengt, damit kein Sowjet an die Panzer ran kam. der erste erbeutet Tiger war auch in Afrika (wenn ich mich richtig erinnere).

    aber genug zu dem Thema.

    sieht schon nett aus - aber auch irgendwie überladen (mein Eindruck) :wink:



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 01.09.2006, 23:19


    FW Steiner hat folgendes geschrieben:Das Sturmgewehr 44 wurde MP43 genannt, weil Hitler die taube hohle Nuss - verboten hatte ein solches STURMGEWEHR zu bauen. deswegen der Tarnname als MP43 - aber jeder Blinde konnte schon anhand der Bauweise sehen das dies wohl keine MP ist.

    nebenbei bemerkt - die AK47 sieht ihr verdammt ähnlich nicht wahr?? :twisted:

    Jup das stimmt, soweit ich das weiß hat der Erfinder auch das dt. Sturmgewehr als Vorbild genommen.

    FW Steiner hat folgendes geschrieben:die WolframGeschosse habt ihr vergessen, die wurden eine Zeit lang für die Panther Typ G als auch für einige Panzer IV Typen verwandt - dann aber aus Mangel nicht mehr.

    Ja genau die habe ich auch schonmal gehört, aber das kann man ja alles spezifisch für das DR nehmen.

    FW Steiner hat folgendes geschrieben:sieht schon nett aus - aber auch irgendwie überladen (mein Eindruck) :wink:

    Ja etwas schon, aber was soll man machen.
    Also über verbesserungs Vorschläge bin ich froh.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 01.09.2006, 23:23


    Tacitus hat folgendes geschrieben:Also ehrlich gesagt ist mir da nix besseres eingefallen :P
    Und um es zu präsentieren muss da ja eben was stehen.

    Bei den Deutschen wollte ich schon spezifisch sein, also da sollten dann Panzergranate stehen, wie es ja auch Peter geschreiben hat.

    Nur jetzt für alle habe ich das mal kurz genommen.
    Aber das kann man ja ganz einfach umändert. :P

    wieder mal eine bestätigung dafür, das der www mod das beste ist, was man machen kann, will man einen neuen mod eine neue geschichte erschaffen. man kann einfach alles machen. :!:



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 02.09.2006, 12:05


    Tacitus hat folgendes geschrieben:Feldmarschall hat folgendes geschrieben:...
    Kapitel Ende...

    Das ist doch mal ein Wort! :P

    Nun hier ist mal ein screen von den "Verbesserten Geschossen" und den "Verbesserten Kanonen":
    Die Werte müssen natürlich noch etwas verändert werden.

    Ist das aber so in Ordnung?
    Oder soll ich noch was ändern?
    vom Prinzip her passt das schon, aber bei den Kanonen würde ich nicht zum Kaliber gehen!!! das ist ja schon in den verschiedenen Panzerstufen drin!
    Wenn da ein fortschritt erforscht werden sollte dann die Rohrlänge!!! die ist im Lauf des Krieges tatsächlich länger geworden wodurch die Geschosse eine höhere Mündungsgeschwindigkeit und eine bessere Zielgenauigkeit bekamen.
    Standard waren anfänglich Panzergeschütze üblich die recht kurze Rohlängen aufwiesen beispiel Panzer IV D K(ampf)w(agen)K(anone) 37(Jahrgang) L(änge)/24 das heißt Kaliber 75mm X 24 Längen = 1800mm Rohrlänge
    Verbessert wäre dann Stufe 1 L/40, Stufe 2 L/50, Stufe 3 L/60, Stufe 4 L/70. Stufe 5 L/100
    Beispiel der Panzer IV F2 hatte eine 75mm L/42 Kanone, der Panzer IV G dann ab August 42 eine 75mm L/48 Kanone der Panther dagegen eine 75mm L/70
    Zum Vergleich Durschlagskraft auf rund 500m bei 60° Auftreffwinkel:
    jeweils 75mm KwK: L/24=56mm L/42=61mm L/48=90mm L/70=121mm

    Zu den Kampfwerten:
    38er Geschoss bei Lt.Pz, Mt.Pz., SP, Hardattak +1 Nachschub +0.1
    40er Geschoss bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz.; Hardattack +2.5 Nachschub +0.3
    42er Geschoss bei Lt.Pz,Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +3 Nachschub +0.5
    44er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +3.5 Nachschub +0.6
    47er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +4 Nachschub +0.7
    50er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +5 Nachschub +1.0

    40er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., SP, Hardattak +0.5 Baukosten +0.3 IK
    50er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattak +1.0 Baukosten +0.6 IK
    60er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, AT, Sw.Pz., Hardattak +1.5 Baukosten +0.9 IK
    70er Rohrlänge bei Mt.Pz., JP, AT, Sw.Pz., Hardattak +2.5 Baukosten +1.2 IK Speed -0.5
    100er Rohrlänge bei JP, AT, Hardattak +4 Baukosten +1.5 IK Speed -1

    Das sollte ganz gut wiederspiegeln welche Auswirkungen die einzelnen Techs hatten.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 02.09.2006, 12:40

    Neue Aufteilung Panzertechs???
    Hallo Panzergeneräle,
    Mir ist da beim Forschen über die stärken der einzelnen Panzertypen ne neue Idee gekommen:

    Wie wir die Panzer noch individueller gestalten könnten:
    Die Panzer insgesamt in drei Größenklassen einstufen:
    Panzerdivision (Eigenständige Division)
    ab 1934
    Panzerregiment (Eigenständige Einheit)
    ab 1930
    Panzerbattalion (Brigade)
    ab 1918
    Stärkenverhältnis Div =10 Rgt. =5 Bat. =2
    Die Panzer sind quasi nur mit Blech gepanzert, haben zwei MG, einen 50PS Motor und ein einfaches ungefedertes Fahrwerk und wiegen 5 Tonnen

    Dazu kommen die:
    Panzerung: 5t/10t/15t/20t/25t/30t/40t/50t/60t/90t/120t/180t
    Kanonen: 20mm/37mm/50mm/75mm/90mm/105mm/120mm/150mm
    Geschosse: 38er/40er/42er/44er/47er/50er
    Fahrwerk: frühes/verbessertes/fortschrittliches/modernes
    Motor: 100PS/200PS/300PS/400PS/550PS/700PS/850PS/1000PS/1200PS
    Rohrlänge: L40/L50/L60/L70/L100

    Hört sich ziemlich unausgegoren an, weiß auch nicht ob sich das umsetzen läßt, wäre aber in meinem Augen eine Diskussion wert.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 02.09.2006, 14:07


    Peter1965 hat folgendes geschrieben:vom Prinzip her passt das schon, aber bei den Kanonen würde ich nicht zum Kaliber gehen!!! das ist ja schon in den verschiedenen Panzerstufen drin!
    Wenn da ein fortschritt erforscht werden sollte dann die Rohrlänge!!! die ist im Lauf des Krieges tatsächlich länger geworden wodurch die Geschosse eine höhere Mündungsgeschwindigkeit und eine bessere Zielgenauigkeit bekamen.
    Standard waren anfänglich Panzergeschütze üblich die recht kurze Rohlängen aufwiesen beispiel Panzer IV D K(ampf)w(agen)K(anone) 37(Jahrgang) L(änge)/24 das heißt Kaliber 75mm X 24 Längen = 1800mm Rohrlänge
    Verbessert wäre dann Stufe 1 L/40, Stufe 2 L/50, Stufe 3 L/60, Stufe 4 L/70. Stufe 5 L/100
    Beispiel der Panzer IV F2 hatte eine 75mm L/42 Kanone, der Panzer IV G dann ab August 42 eine 75mm L/48 Kanone der Panther dagegen eine 75mm L/70
    Zum Vergleich Durschlagskraft auf rund 500m bei 60° Auftreffwinkel:
    jeweils 75mm KwK: L/24=56mm L/42=61mm L/48=90mm L/70=121mm


    Also ich habe ja geschrieben zum Beispiel Verbesserte 88mm Kanone.
    Damit meinte ich das zusätzlich zu den ja schon entwickelten 88mm Kanone,
    eine verbesserte Version rausgekommen ist
    und das schließt ja eindeutig auch die Rohrlänge ein.

    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Zu den Kampfwerten:
    38er Geschoss bei Lt.Pz, Mt.Pz., SP, Hardattak +1 Nachschub +0.1
    40er Geschoss bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz.; Hardattack +2.5 Nachschub +0.3
    42er Geschoss bei Lt.Pz,Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +3 Nachschub +0.5
    44er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +3.5 Nachschub +0.6
    47er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +4 Nachschub +0.7
    50er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +5 Nachschub +1.0

    40er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., SP, Hardattak +0.5 Baukosten +0.3 IK
    50er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattak +1.0 Baukosten +0.6 IK
    60er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, AT, Sw.Pz., Hardattak +1.5 Baukosten +0.9 IK
    70er Rohrlänge bei Mt.Pz., JP, AT, Sw.Pz., Hardattak +2.5 Baukosten +1.2 IK Speed -0.5
    100er Rohrlänge bei JP, AT, Hardattak +4 Baukosten +1.5 IK Speed -1

    Das sollte ganz gut wiederspiegeln welche Auswirkungen die einzelnen Techs hatten.

    Also das mit den Werten hab ich ja geschrieben, das man die ja noch verändern muss und deine Werten sind sehr gut.
    Nur das mit dem Speed da bin ich mir noch nicht so sicher, klar bei einem längerem Rohr nimm die Geschwindigkeit ab, aber eigentlich nicht so häftig.

    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Hallo Panzergeneräle,
    Mir ist da beim Forschen über die stärken der einzelnen Panzertypen ne neue Idee gekommen:

    Wie wir die Panzer noch individueller gestalten könnten:
    Die Panzer insgesamt in drei Größenklassen einstufen:
    Panzerdivision (Eigenständige Division)
    ab 1934
    Panzerregiment (Eigenständige Einheit)
    ab 1930
    Panzerbattalion (Brigade)
    ab 1918
    Stärkenverhältnis Div =10 Rgt. =5 Bat. =2
    Die Panzer sind quasi nur mit Blech gepanzert, haben zwei MG, einen 50PS Motor und ein einfaches ungefedertes Fahrwerk und wiegen 5 Tonnen

    Dazu kommen die:
    Panzerung: 5t/10t/15t/20t/25t/30t/40t/50t/60t/90t/120t/180t
    Kanonen: 20mm/37mm/50mm/75mm/90mm/105mm/120mm/150mm
    Geschosse: 38er/40er/42er/44er/47er/50er
    Fahrwerk: frühes/verbessertes/fortschrittliches/modernes
    Motor: 100PS/200PS/300PS/400PS/550PS/700PS/850PS/1000PS/1200PS
    Rohrlänge: L40/L50/L60/L70/L100

    Hört sich ziemlich unausgegoren an, weiß auch nicht ob sich das umsetzen läßt, wäre aber in meinem Augen eine Diskussion wert.

    Also es wäre machbar.
    Also man könnte ja die Mittleren Panzer zu Panzerdivisionen machen und
    die leichten Panzer zu Panzerregiementer.
    Die Panzerbattalionen könnte man aus der leichten Panzerbrigade machen.
    Aber wie du ja schon siehst sind die ja schon enthalten nu mit einem anderen namen.
    Gut, die leichten Panzer müsste man noch selbst ständig machen, aber ich meine das wir das ja eh schon vor hatten, oder?



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 02.09.2006, 20:26

    Re: Neue Aufteilung Panzertechs???
    Peter1965 hat folgendes geschrieben:Hallo Panzergeneräle,
    Mir ist da beim Forschen über die stärken der einzelnen Panzertypen ne neue Idee gekommen:

    Wie wir die Panzer noch individueller gestalten könnten:
    Die Panzer insgesamt in drei Größenklassen einstufen:
    Panzerdivision (Eigenständige Division)
    ab 1934
    Panzerregiment (Eigenständige Einheit)
    ab 1930
    Panzerbattalion (Brigade)
    ab 1918
    Stärkenverhältnis Div =10 Rgt. =5 Bat. =2
    Die Panzer sind quasi nur mit Blech gepanzert, haben zwei MG, einen 50PS Motor und ein einfaches ungefedertes Fahrwerk und wiegen 5 Tonnen

    Dazu kommen die:
    Panzerung: 5t/10t/15t/20t/25t/30t/40t/50t/60t/90t/120t/180t
    Kanonen: 20mm/37mm/50mm/75mm/90mm/105mm/120mm/150mm
    Geschosse: 38er/40er/42er/44er/47er/50er
    Fahrwerk: frühes/verbessertes/fortschrittliches/modernes
    Motor: 100PS/200PS/300PS/400PS/550PS/700PS/850PS/1000PS/1200PS
    Rohrlänge: L40/L50/L60/L70/L100

    Hört sich ziemlich unausgegoren an, weiß auch nicht ob sich das umsetzen läßt, wäre aber in meinem Augen eine Diskussion wert.


    also das halte ich für eine sehr gute idee.
    ich hatte sowas auch schon mal angesprochen.
    es gibt da bloß ein paar probleme.
    die einheiten heißen ja in der regel divisionen. und wenn dann batallione dazukommen, heißen die auch divisionen.
    generell bin ich aber schon dafür, dass man die truppen "abspeckt"

    man könnte dann alle mit einem sammelprogramm im ordner umbenennen,
    bzw aus den divisionen dann batallione machen.
    einige spezifische kann man ja noch dazuschreiben. sprich regimenter pp.

    es ist doch so, dass es öfter mal vorkommt, dass in einer provinz plötzlich so mit der zeit 50 oder 60 divisionen stehen.
    und ist das nicht etwas übertrieben, 60 x 6000= 360 000 mann?

    von daher würde ich gerne alle umbenennen in regimenter, bzw batallione.
    obwohl die änderung je nach entwicklungsstufe besser wäre, wenn sie sich langsam vergrößern. nur sehe ich da ein problem in der umsetzung.

    @Peter hast du gesehenm dass ich den thread sperrung verschoben habe?

    http://www.iphpbb.com/board/ftopic-45468469nx21746-96.html



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 02.09.2006, 20:29


    Ich frag mich grade, welches Land damals bloß 6000 Man in einer Division hatte ;)

    Standard Infanterie Division der Wehrmacht bestand ca. 16000 Mann,
    bei den Russen so ungefähr aus 10000-12000 Mann,
    Bei den Italienern nur aus 8000 Mann



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 02.09.2006, 20:34


    Lordadmiral hat folgendes geschrieben:Ich frag mich grade, welches Land damals bloß 6000 Man in einer Division hatte ;)

    Standard Infanterie Division der Wehrmacht bestand ca. 16000 Mann,
    bei den Russen so ungefähr aus 10000-12000 Mann,
    Bei den Italienern nur aus 8000 Mann

    ich wollte eigentlich auch 10 000 schreiben, also das wäre dann ein mittel gewesen von allen dreien. ich hatte irgenwie den multiplikator 6 im kopf, un´d deshalb habe ich 6000 geschrieben. daran hab e ich aber selbst nicht geglaubt. nur ein versehen.

    aber meinst du lord, dass sich das realisieren läßt?



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 02.09.2006, 22:54


    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    vom Prinzip her passt das schon, aber bei den Kanonen würde ich nicht zum Kaliber gehen!!! das ist ja schon in den verschiedenen Panzerstufen drin!
    Wenn da ein fortschritt erforscht werden sollte dann die Rohrlänge!!! die ist im Lauf des Krieges tatsächlich länger geworden wodurch die Geschosse eine höhere Mündungsgeschwindigkeit und eine bessere Zielgenauigkeit bekamen.
    Standard waren anfänglich Panzergeschütze üblich die recht kurze Rohlängen aufwiesen beispiel Panzer IV D K(ampf)w(agen)K(anone) 37(Jahrgang) L(änge)/24 das heißt Kaliber 75mm X 24 Längen = 1800mm Rohrlänge
    Verbessert wäre dann Stufe 1 L/40, Stufe 2 L/50, Stufe 3 L/60, Stufe 4 L/70. Stufe 5 L/100
    Beispiel der Panzer IV F2 hatte eine 75mm L/42 Kanone, der Panzer IV G dann ab August 42 eine 75mm L/48 Kanone der Panther dagegen eine 75mm L/70
    Zum Vergleich Durschlagskraft auf rund 500m bei 60° Auftreffwinkel:
    jeweils 75mm KwK: L/24=56mm L/42=61mm L/48=90mm L/70=121mm

    Zu den Kampfwerten:
    38er Geschoss bei Lt.Pz, Mt.Pz., SP, Hardattak +1 Nachschub +0.1
    40er Geschoss bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz.; Hardattack +2.5 Nachschub +0.3
    42er Geschoss bei Lt.Pz,Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +3 Nachschub +0.5
    44er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +3.5 Nachschub +0.6
    47er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +4 Nachschub +0.7
    50er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +5 Nachschub +1.0

    40er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., SP, Hardattak +0.5 Baukosten +0.3 IK
    50er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattak +1.0 Baukosten +0.6 IK
    60er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, AT, Sw.Pz., Hardattak +1.5 Baukosten +0.9 IK
    70er Rohrlänge bei Mt.Pz., JP, AT, Sw.Pz., Hardattak +2.5 Baukosten +1.2 IK Speed -0.5
    100er Rohrlänge bei JP, AT, Hardattak +4 Baukosten +1.5 IK Speed -1

    Das sollte ganz gut wiederspiegeln welche Auswirkungen die einzelnen Techs hatten.


    ich bin beeindruckt wie du hier rechachiert hast!

    finde außerdem die idee spitze, und ich hoffe das lässt sich auch umsetzen, wäre schade wenn nicht :cry:

    gruß hoi2fan



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 03.09.2006, 18:18

    Re: Neue Aufteilung Panzertechs???
    gepard hat folgendes geschrieben:Peter1965 hat folgendes geschrieben:Hallo Panzergeneräle,
    Mir ist da beim Forschen über die stärken der einzelnen Panzertypen ne neue Idee gekommen:

    Wie wir die Panzer noch individueller gestalten könnten:
    Die Panzer insgesamt in drei Größenklassen einstufen:
    Panzerdivision (Eigenständige Division)
    ab 1934
    Panzerregiment (Eigenständige Einheit)
    ab 1930
    Panzerbattalion (Brigade)
    ab 1918
    Stärkenverhältnis Div =10 Rgt. =5 Bat. =2
    Die Panzer sind quasi nur mit Blech gepanzert, haben zwei MG, einen 50PS Motor und ein einfaches ungefedertes Fahrwerk und wiegen 5 Tonnen

    Dazu kommen die:
    Panzerung: 5t/10t/15t/20t/25t/30t/40t/50t/60t/90t/120t/180t
    Kanonen: 20mm/37mm/50mm/75mm/90mm/105mm/120mm/150mm
    Geschosse: 38er/40er/42er/44er/47er/50er
    Fahrwerk: frühes/verbessertes/fortschrittliches/modernes
    Motor: 100PS/200PS/300PS/400PS/550PS/700PS/850PS/1000PS/1200PS
    Rohrlänge: L40/L50/L60/L70/L100

    Hört sich ziemlich unausgegoren an, weiß auch nicht ob sich das umsetzen läßt, wäre aber in meinem Augen eine Diskussion wert.


    also das halte ich für eine sehr gute idee.
    ich hatte sowas auch schon mal angesprochen.
    es gibt da bloß ein paar probleme.
    die einheiten heißen ja in der regel divisionen. und wenn dann batallione dazukommen, heißen die auch divisionen.
    generell bin ich aber schon dafür, dass man die truppen "abspeckt"

    man könnte dann alle mit einem sammelprogramm im ordner umbenennen,
    bzw aus den divisionen dann batallione machen.
    einige spezifische kann man ja noch dazuschreiben. sprich regimenter pp.

    es ist doch so, dass es öfter mal vorkommt, dass in einer provinz plötzlich so mit der zeit 50 oder 60 divisionen stehen.
    und ist das nicht etwas übertrieben, 60 x 6000= 360 000 mann?

    von daher würde ich gerne alle umbenennen in regimenter, bzw batallione.
    obwohl die änderung je nach entwicklungsstufe besser wäre, wenn sie sich langsam vergrößern. nur sehe ich da ein problem in der umsetzung.

    @Peter hast du gesehenm dass ich den thread sperrung verschoben habe?

    http://www.iphpbb.com/board/ftopic-45468469nx21746-96.html
    hallo gepard,
    das mit den Namen sehe ich nicht so problematisch, in der Datei unitnames.csv unter L ARM kommen die Panzer Regimenter, unter Arm halt die Panzerdivisionen, die Battalionen sind ja nur Brigaden, also Anhängsel für Divisionen oder Regimenter.
    Mir geht es bei der Trennung hauptsächlich um folgendes:
    Vor dem spanischen Bürgerkrieg gab es meines Wissens gar keine Panzerdivisionen, sondern hauptsächlich Panzer Battalione die den Infantriedivisionen angehängt wurden. Deutschland erprobte wenn ich mich recht entsinne erstmals mit Panzerregimentern den "Blitzkrieg" natürlich auch weil aufgrund von Versailles eigentlich gar keine Panzer gebaut werden durften und deshalb 1936 erst wenige Panzer vorhanden waren. Mit Regimentern sind halt auch die Schlachten in Infrastrukturschwachen Gebieten besser Darstellbar.

    Wenn wir jetzt per Doktrin noch die Divisionsgröße in Mann und damit die Kampfkraft unterschiedlich darstellen könnten wären wir ein ganzes Stück weiter zum Realismus....



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 03.09.2006, 18:34


    Tacitus hat folgendes geschrieben:Peter1965 hat folgendes geschrieben:vom Prinzip her passt das schon, aber bei den Kanonen würde ich nicht zum Kaliber gehen!!! das ist ja schon in den verschiedenen Panzerstufen drin!
    Wenn da ein fortschritt erforscht werden sollte dann die Rohrlänge!!! die ist im Lauf des Krieges tatsächlich länger geworden wodurch die Geschosse eine höhere Mündungsgeschwindigkeit und eine bessere Zielgenauigkeit bekamen.
    Standard waren anfänglich Panzergeschütze üblich die recht kurze Rohlängen aufwiesen beispiel Panzer IV D K(ampf)w(agen)K(anone) 37(Jahrgang) L(änge)/24 das heißt Kaliber 75mm X 24 Längen = 1800mm Rohrlänge
    Verbessert wäre dann Stufe 1 L/40, Stufe 2 L/50, Stufe 3 L/60, Stufe 4 L/70. Stufe 5 L/100
    Beispiel der Panzer IV F2 hatte eine 75mm L/42 Kanone, der Panzer IV G dann ab August 42 eine 75mm L/48 Kanone der Panther dagegen eine 75mm L/70
    Zum Vergleich Durschlagskraft auf rund 500m bei 60° Auftreffwinkel:
    jeweils 75mm KwK: L/24=56mm L/42=61mm L/48=90mm L/70=121mm


    Also ich habe ja geschrieben zum Beispiel Verbesserte 88mm Kanone.
    Damit meinte ich das zusätzlich zu den ja schon entwickelten 88mm Kanone,
    eine verbesserte Version rausgekommen ist
    und das schließt ja eindeutig auch die Rohrlänge ein.

    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Zu den Kampfwerten:
    38er Geschoss bei Lt.Pz, Mt.Pz., SP, Hardattak +1 Nachschub +0.1
    40er Geschoss bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz.; Hardattack +2.5 Nachschub +0.3
    42er Geschoss bei Lt.Pz,Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +3 Nachschub +0.5
    44er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +3.5 Nachschub +0.6
    47er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +4 Nachschub +0.7
    50er Geschoss bei Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattack +5 Nachschub +1.0

    40er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., SP, Hardattak +0.5 Baukosten +0.3 IK
    50er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, SP, AT, Sw.Pz., Hardattak +1.0 Baukosten +0.6 IK
    60er Rohrlänge bei Lt.Pz, Mt.Pz., JP, AT, Sw.Pz., Hardattak +1.5 Baukosten +0.9 IK
    70er Rohrlänge bei Mt.Pz., JP, AT, Sw.Pz., Hardattak +2.5 Baukosten +1.2 IK Speed -0.5
    100er Rohrlänge bei JP, AT, Hardattak +4 Baukosten +1.5 IK Speed -1

    Das sollte ganz gut wiederspiegeln welche Auswirkungen die einzelnen Techs hatten.

    Also das mit den Werten hab ich ja geschrieben, das man die ja noch verändern muss und deine Werten sind sehr gut.
    Nur das mit dem Speed da bin ich mir noch nicht so sicher, klar bei einem längerem Rohr nimm die Geschwindigkeit ab, aber eigentlich nicht so häftig.

    Peter1965 hat folgendes geschrieben:
    Hallo Panzergeneräle,
    Mir ist da beim Forschen über die stärken der einzelnen Panzertypen ne neue Idee gekommen:

    Wie wir die Panzer noch individueller gestalten könnten:
    Die Panzer insgesamt in drei Größenklassen einstufen:
    Panzerdivision (Eigenständige Division)
    ab 1934
    Panzerregiment (Eigenständige Einheit)
    ab 1930
    Panzerbattalion (Brigade)
    ab 1918
    Stärkenverhältnis Div =10 Rgt. =5 Bat. =2
    Die Panzer sind quasi nur mit Blech gepanzert, haben zwei MG, einen 50PS Motor und ein einfaches ungefedertes Fahrwerk und wiegen 5 Tonnen

    Dazu kommen die:
    Panzerung: 5t/10t/15t/20t/25t/30t/40t/50t/60t/90t/120t/180t
    Kanonen: 20mm/37mm/50mm/75mm/90mm/105mm/120mm/150mm
    Geschosse: 38er/40er/42er/44er/47er/50er
    Fahrwerk: frühes/verbessertes/fortschrittliches/modernes
    Motor: 100PS/200PS/300PS/400PS/550PS/700PS/850PS/1000PS/1200PS
    Rohrlänge: L40/L50/L60/L70/L100

    Hört sich ziemlich unausgegoren an, weiß auch nicht ob sich das umsetzen läßt, wäre aber in meinem Augen eine Diskussion wert.

    Also es wäre machbar.
    Also man könnte ja die Mittleren Panzer zu Panzerdivisionen machen und
    die leichten Panzer zu Panzerregiementer.
    Die Panzerbattalionen könnte man aus der leichten Panzerbrigade machen.
    Aber wie du ja schon siehst sind die ja schon enthalten nu mit einem anderen namen.
    Gut, die leichten Panzer müsste man noch selbst ständig machen, aber ich meine das wir das ja eh schon vor hatten, oder?

    hallo Tacitus,
    das mit dem Speed Nachteil habe ich schon vorsichtig angesetzt, ich würde eher noch weiter runtergehen, bei den überlangen Rohren.
    Auf der Straße mag es ja egal sein wie lang das Rohr ist, aber im Gelände???
    Deshalb hab ich die die 100er Rohrlänge auch nur noch für Jagdpanzer und Pak vorgesehen weil die langen Dinger für Kampfpanzer nicht zu gebrauchen wären.
    Ein Leopard 2 A6 hat auch nur 120mm L/55

    Mittlere Panzer = Panzer Div.
    Leichte Panzer = Panzer Reg.
    Leichte Panzer Brig. = Panzer Bat.

    Ich glaub da könnte man was draus machen...

    Zu den Jahreszahlen ab wann eine Technik erforschbar ist:
    Hier müßten wir natürlich alles um die Anzahl an Jahren vorverlegen die der Krieg eher beginnt als 1939.
    Die Techniksprünge sind ja nicht Jahreszahlabhängig, sondern bekommen durch Kriegshandlungen ordentliche Schübe.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Lordadmiral - 06.09.2006, 17:28


    Ich war mal so frei und hab alles Infantrie relevante in den Infantrie Tread verschoben



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 08.09.2006, 14:46


    wenn ich genau überlege, können wir doch auf so einige forschungen verzichten, bzw weglassen.

    es gibt insgesamt 5 verschiedene artillerie zwiege

    feldartillerie
    panzerabwehrartillerie
    selbstangetriebene artillerie
    raketenartillerie
    selbstangetriebene raketenartillerie

    können wir diese 5 nicht irgentwie zusammenfassen?

    die flaks könnte man auch zusammenfassen

    statische flak und
    flakbrigade

    gehört doch auch irgentwie zusammen.

    dann hätten wir einen emensen platz geschaffen, von dem, was wir alles hinzufügen wollen.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 08.09.2006, 15:05


    gepard hat folgendes geschrieben:wenn ich genau überlege, können wir doch auf so einige forschungen verzichten, bzw weglassen.

    es gibt insgesamt 5 verschiedene artillerie zwiege

    feldartillerie
    panzerabwehrartillerie
    selbstangetriebene artillerie
    raketenartillerie
    selbstangetriebene raketenartillerie

    können wir diese 5 nicht irgentwie zusammenfassen?

    die flaks könnte man auch zusammenfassen

    statische flak und
    flakbrigade

    gehört doch auch irgentwie zusammen.

    dann hätten wir einen emensen platz geschaffen, von dem, was wir alles hinzufügen wollen.

    :n32: auf jeden fall bei der artillerie, denn 5 sachen in eine tech zustopfen find ich zuviel!
    Die sollten schon weiterhin selbständig sein.

    Aber das mit der Flak ist ein guter vorschlag.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 08.09.2006, 15:12


    Tacitus hat folgendes geschrieben:gepard hat folgendes geschrieben:wenn ich genau überlege, können wir doch auf so einige forschungen verzichten, bzw weglassen.

    es gibt insgesamt 5 verschiedene artillerie zwiege

    feldartillerie
    panzerabwehrartillerie
    selbstangetriebene artillerie
    raketenartillerie
    selbstangetriebene raketenartillerie

    können wir diese 5 nicht irgentwie zusammenfassen?

    die flaks könnte man auch zusammenfassen

    statische flak und
    flakbrigade

    gehört doch auch irgentwie zusammen.

    dann hätten wir einen emensen platz geschaffen, von dem, was wir alles hinzufügen wollen.

    :n32: auf jeden fall bei der artillerie, denn 5 sachen in eine tech zustopfen find ich zuviel!
    Die sollten schon weiterhin selbständig sein.

    Aber das mit der Flak ist ein guter vorschlag.


    na, sehr erfolgreich mit meinen vorschlägen bin ich ja nicht. :roll:

    wenn allerdings genug platz bleibt, um all unsere vorstellungen im techtree unterzubrinegen, können ja auch alle bleiben.
    das bezweifel ich allerdings noch.
    aber du bist ja der techmann, und weißt das besser.
    wobei ich allerdings sagen muß, dass ich 5 eigenständige bereiche für artillerie schon immer zuviel fand.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 08.09.2006, 15:16


    raketenartillerie speziell der selbstantrieb, und
    artillerie mit selbstantrieb.

    haben die wirklich so komplett verschiedene fahrwerke gehabt, dass 2 ganze techzweige für den unterbau gemacht werden müssen?

    die rakete selbst kann unter raketenartillerie erforscht werden.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 08.09.2006, 15:18


    gepard hat folgendes geschrieben:na, sehr erfolgreich mit meinen vorschlägen bin ich ja nicht. :roll:

    wenn allerdings genug platz bleibt, um all unsere vorstellungen im techtree unterzubrinegen, können ja auch alle bleiben.
    das bezweifel ich allerdings noch.
    aber du bist ja der techmann, und weißt das besser.
    wobei ich allerdings sagen muß, dass ich 5 eigenständige bereiche für artillerie schon immer zuviel fand.

    Ja das mit der raketenartillerietechs sind etwas überflüssig, denn die meisten erforschen die kaum.
    Aber wir werde mal sehen was wir da noch so ändern.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    gepard - 08.09.2006, 15:30


    ja, na klar, im augenblick werfen wir die ideen ja nur auf einen stapel,
    danach wird sortiert.
    aber wenn du mal die ganzen ideen zusammenzählst, die als wünsche geäußert wurden, kommen da doch so einige zuammen, das wir bestimmt noch platzmangel haben werden.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Tacitus - 08.09.2006, 16:15


    gepard hat folgendes geschrieben:...
    aber wenn du mal die ganzen ideen zusammenzählst, die als wünsche geäußert wurden, kommen da doch so einige zuammen, das wir bestimmt noch platzmangel haben werden.

    Ja Platzmangel werden und haben wir schon zum teil.
    Aber den vorschlag fand ich zu extrem, das man alle artillerie zusammen fügt.
    Man könnte ja die raketenartillerie zusammenfügen.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 09.09.2006, 13:11


    Tacitus hat folgendes geschrieben:gepard hat folgendes geschrieben:...
    aber wenn du mal die ganzen ideen zusammenzählst, die als wünsche geäußert wurden, kommen da doch so einige zuammen, das wir bestimmt noch platzmangel haben werden.

    Ja Platzmangel werden und haben wir schon zum teil.
    Aber den vorschlag fand ich zu extrem, das man alle artillerie zusammen fügt.
    Man könnte ja die raketenartillerie zusammenfügen.

    Raketenartellerie könnte man tatsächlich zusammenfassen, dier ersten zwei Stufen wären dann auf Lafette zum ziehen, die letzten drei sind dann auf Selbstfahrgestell.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Peter1965 - 09.09.2006, 13:19


    gepard hat folgendes geschrieben:raketenartillerie speziell der selbstantrieb, und
    artillerie mit selbstantrieb.

    haben die wirklich so komplett verschiedene fahrwerke gehabt, dass 2 ganze techzweige für den unterbau gemacht werden müssen?

    die rakete selbst kann unter raketenartillerie erforscht werden.

    Artillerie mit Selbstantrieb wurde in der Regel auf Panzerfahrgestelle montiert, war auch gepanzert, zb Sturmgeschütz III 75mm Kanonne auf Panzer III Fahrgestell mit bessere Panzerung als der eigentliche Kampfpanzer.
    Die Raketenartillerie hingegen wurde anfangs auf LKW's montiert, später auf Kettenbetriebenen Sdkfz's, Panzerung nicht vorhanden bis für leichtes MG feuer ausreichend.
    Also schon zwei völlig verschiedene Techs, die im Krieg auch beide zahlreich zum einsatzt kamen.



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Jaegerfeld - 17.09.2006, 01:40


    etwas grundsätzliches zu deutschen panzern und ihrer verwendung

    hauptkampfpanzer der wehrmacht + waffen ss war der pz IV der tiger und sein nachfolger der tiger II wurden nie in panzerdivisionen zusammengefasst dies ist in hoi historisch völlig korrekt dargestellt. der tiger war in sogenannten schweren Panzerabteilungen ( ca kompanie bis bataillonsgrösse) organisiert und zählte zu den heerestruppen ( auf divisions oder noch besser korps ebene) das heisst ein korpskommandeur konnte von glück sagen wenn er grad mal 30 - 40 tiger zusammenkratzen konnte wenn er glück hatte gabs in seinem korps aber 200 pz IV
    der panther war als nachfolger des pz IV gedacht konnte aber nie in so hohen stückzahlen gefertigt werden wie der pz IV. alle späteren typen ( ab dem tiger II) waren für einen verteidigungskrieg gefertigt die grossen erfolge der ersten kriegsjahre hätten mit ihnen nie so stattfinden können
    ( auch nicht der vormarsch auf moskau) dafür waren sie viel zu schwer und störungsanfällig.
    das man den tiger mit der SS identifiziert hat damit zu tun
    - das die waffen ss priviligiert war und bevorzugt mit neuer ausrüstung zuerst aufgefüllt wurde ( grossdeutschland hat aber auch seinen teil abgefasst)
    -UND das ein gewisser herr wittmann soldat bei der waffen ss war. es gab aber mindestens soviele tiger beim heer als wie bei der SS
    - und das die panzerfahrer einen totenkopf als emblem hatten was der gemeine GI sehr oft mit der SS verwechselte ( dieser irrtum hat sich mitlerweile sogar in die deutschen köpfe geschlichen) Tiger + tarnanstrich + totenkopf + schwarze uniform ist eben nicht gleich waffen SS sondern ganz normaler Wehrmachtspanzer

    auch die nachfolgepanzer der E reihe waren wiederals leichte (aufklärung) mittlere (Panzerdivisionen arbeitspferd) und schwere (Heerestruppen als feuerwehr + schwerpunktwaffe) Panzer geplant

    wernn ihr das also realistischer machen wollt führt den modernen hauptkampfpanzer als mittleren panzer ( panther nachfolger) und lasst die schweren aussterben (rückkehr zum bewegungskrieg) der tiger, tiger II und alle divisionen mit schweren jagdpanzern haben einen saftigen bewegungsabzug verdient, es geht ja nicht um die geschwindigkeit des einzelnen panzer sondern um die beweglichkeit der einheit an sich und die ist bei einer pz III division bedeutend höher als als einer Panzerdivision der eine abteilung Jagdpanther unterstellt ist



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 17.09.2006, 10:54


    Jaegerfeld hat folgendes geschrieben: alle späteren typen ( ab dem tiger II) waren für einen verteidigungskrieg gefertigt die grossen erfolge der ersten kriegsjahre hätten mit ihnen nie so stattfinden können
    ( auch nicht der vormarsch auf moskau) dafür waren sie viel zu schwer und störungsanfällig.

    Dieses 55 Tonnen schwere Ungetüm war mit 20 km/h (700 PS) im Feld schnell und beweglich, verfügte über eine auf bis zu 2000 Metern(!) treffsichere 8,8-cm-Kanone mit einer Mündungsgeschwindigkeit von 810 Metern/Sekunde und war bis zu 110 Millimeter stark gepanzert!

    weiß jetzt nicht von wo ich das kopiert habe, aber hier wird das ein wenig anders ausgelegt.
    versteh mich nicht falsch Jaegerfeld ich will dich nicht kritisieren nur vielleicht einen Punkt zur sprache bringen der das alles etwas anders aussehen lässt.

    gruß hoi2fan



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    Jaegerfeld - 17.09.2006, 17:15


    ja aber sie haben einen riesigen rattenschwanz an technikern + support hinter sich hergezogen, auch waren sie viel zu schwer für ein gefecht abseits von strassen (masse/auflagefläche verhältniss sehr schlecht) und im freien feld gibt es nur eher selten gefechte über 1000m also bringt die reichweite nicht viel. wittmann hatte z.b. seine erfolge weil er extrem dicht auf den feind aufgefahren ist. die masse der tiger 2 jagdpanther jagdtiger und co sind aber durch getriebe/motorschäden bzw spritmangel ausgefallen und nicht durch den feind. hätte man sich früher für den panther entschieden und das ganze schwere panzer zeugs gelassen wäre es besser gewesen. die schweren panzer waren ein irrweg, was man daran sieht das nach dem krieg niemand den tiger aber sehr wohl den panther kopiert hat. die russen waren sogar noch radikaler denn selbst der t90 mit allen extras wiegt nur gut 2/3 eines tiger II aber bei einer bedeutend stärkeren maschine. die zeit der schweren ungetüme war spätestens mit der perfektionierung der hohlladungsgeschosse vorbei (eine rpg 7 v durchschlägt im günstigsten fall einen m1 abrams ( rh vonn >1000 mm panzerstahl) ein jagdtiger ist kein schutz (ca 150 mm)



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 17.09.2006, 19:59

    klar
    klar haste schon recht, nur für die frühere zeit, das denken war doch ganz anders.
    der erste einsatz der tiger war in kursk und da hatten sie großen erfolg, aber deutschland musste angreifen ( 900 000 Mann ) und somit hatten die sowjets ( 1.200 000 Mann ) den verteidigungsvorteil, außerdem konnten die russen auf reichlich reserven zurück greifen, die deutschen hingegen hatten keine reserven mehr.

    doch der angriff kam sehr überraschend und die tiger haben damit zu beigetragen

    gruß hoi2fan



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    FW Steiner - 19.09.2006, 17:09


    verzeihung beziehst du dich bei deinem Post mit "der Angriff kam auch sehr überraschend" auf Kursk? Die Panzerschlacht?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Zitadelle

    also die Russen wussten schon lang vorher was passiert und haben gestaffelt Verteidigungslinien angelegt und mit ihren Garde Panzern (aus T34) haben sie sogar Kamikaze begangen um die Dt. Elefant Panzer auszuschalten. und die dt. Panther waren noch zu anfällig. die Verlustrate der Russen war trotz allem viel zu hoch und es war lange Zeit nicht in Sicht wer das Duell gewinnen würde. Wären die Dt. erfolgreich gewesen, würden die Russen damals wieder in die Defensive gezwungen worden. :shock:



    Re: Panzer & Artillerie TechTree

    hoi2fan - 19.09.2006, 18:31


    FW Steiner hat folgendes geschrieben:verzeihung beziehst du dich bei deinem Post mit "der Angriff kam auch sehr überraschend" auf Kursk? Die Panzerschlacht?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Zitadelle

    also die Russen wussten schon lang vorher was passiert und haben gestaffelt Verteidigungslinien angelegt und mit ihren Garde Panzern (aus T34) haben sie sogar Kamikaze begangen um die Dt. Elefant Panzer auszuschalten. und die dt. Panther waren noch zu anfällig. die Verlustrate der Russen war trotz allem viel zu hoch und es war lange Zeit nicht in Sicht wer das Duell gewinnen würde. Wären die Dt. erfolgreich gewesen, würden die Russen damals wieder in die Defensive gezwungen worden. :shock:

    ja ich weiß das die russen das schon lange wussten, auf beiden seiten wurden über ein halbes jahr vorbereitungen getroffen wurden
    die nazis haben auch extra auf den neuen tiger gewartet

    ich meine im süden die russen haben mit einem angriff gerechnet nur wolte hoth nicht zu lange warten und hat schon früher angegriffen, dass hat die russen überrascht nicht die schlacht um kursk selbst

    das habe ich gemeint



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Untitled

    Doomsday - gepostet von szdd am Freitag 07.04.2006
    Die Geschichten: überarbeiten - gepostet von hoi2fan am Freitag 18.08.2006
    Werbung - gepostet von gepard am Mittwoch 14.12.2005
    Jubiläums CD Edition ab 01.08.06 - gepostet von gepard am Sonntag 23.07.2006
    Allgemeine Eventideen - gepostet von gepard am Freitag 25.08.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Panzer & Artillerie TechTree"

    07.05.2001 - Isr. Panzer ermorden pal. Baby - SeyfBinduYazan (Sonntag 10.09.2006)
    Mein Panzer 4 - kavallerie (Mittwoch 28.11.2007)
    Regendecke mit Abschwitzfunktion für Panzer?? - Miriam (Donnerstag 10.01.2008)
    Paul Panzer und die Muschi - koelner (Mittwoch 20.06.2007)
    Techtree von bibo! - valnar (Freitag 02.03.2007)
    Paul Panzer - koelner (Dienstag 19.06.2007)
    Techtree für Runde 5 - tzulans (Freitag 01.12.2006)
    unverwundbarere Panzer - Vaila (Montag 20.02.2006)
    [Suche] Artillerie - -Dr_No- (Mittwoch 03.08.2005)
    Sparkstars Bash Panzer! - sparkstar (Mittwoch 04.04.2007)