Bruno der letzte Bär in Bayern

forum.showundakrobatik.de
Verfügbare Informationen zu "Bruno der letzte Bär in Bayern"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Christian - Irmi - Marcus - Diana - Eia-Hans
  • Forum: forum.showundakrobatik.de
  • Forenbeschreibung: Forum des Show- und Akrobatikvereins
  • aus dem Unterforum: Smalltalk
  • Antworten: 11
  • Forum gestartet am: Dienstag 20.06.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Bruno der letzte Bär in Bayern
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 3 Monaten, 20 Tagen, 19 Stunden, 28 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Bruno der letzte Bär in Bayern"

    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Christian - 27.06.2006, 10:53

    Bruno der letzte Bär in Bayern
    Wegen dem Abschuss von Bruno gehts ja ganz schön ab derzeit...

    Was man rel selten hört, sich aber viele Fragen ist, warum es jetzt so schnell gegangen ist, nachdem ein Einfangen, oder Betäuben Wochenlang erfolglos war.
    Die Gründe dafür sind wohl, dass es wesentlich mehr Jäger gibt als die paar Betäubingsgewehrschützen aus Finnland.
    Außerdem ist die Reichweite eines Betäubungsgewehrs nicht so groß, wie die eines normalen Gewehrs.
    Die finnischen Schützen hatten mehrfach Kontakt, aber kamen nie in Schussweite....

    Es ist schon schade, dass er jetzt tot ist... :(

    Aber think positiv, in 40/50 Jahren können wir unseren Enkeln erzählen, dass wir es noch erlebt haben, dass es einen Bären in Bayern gab. :)



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Irmi - 27.06.2006, 11:04


    Ja,...alles klar!!!
    Du denkst zur Zeit echt komisch!!!
    Hab I Dir das schon gesagt :?: :!:
    Ich sag nur Leopoldstr. - Ampelüberquerung!!!

    Da hast Du jetzt wohl ein ewiges Diskussionsthema angeschlagen!!
    Ganz ehrlich nach meiner Meinung ist es zwar sehr, sehr schade das der Bruno getötet wurde und auch nicht lebendig gefangen werden konnte! Aber ich fände es auch zieml. Sch... wenn das "Arme Bärli" jede Nacht 15 Viecher reißt! Ich möcht mal so nen Tierschützer sehen, dessen Kind von nem Bären angergriffen wird! Bei den Kampfhunden machen Sie ja auch nicht so ein Drama-die werden immer gleich um die Ecke gebracht! So blöd es sich anhört in der heutigen Zeit ist kein Platz mehr für Bären! Die gehören nach Kanada in den Wald,....leider!



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Christian - 27.06.2006, 11:58


    @sumsi
    Ampelüberquerung??? hmmm...

    Mit dem Wald muss ich dir recht geben, obwohl ich finde dass es auch Wald in Bayern sein könnte. Voraussetzung ist aber, dass sich der Bär von Menschen und seinem Vieh fern hält. Mit Füchsen und Wölfen funktioniert das ja auch ganz gut.



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Marcus - 27.06.2006, 12:08


    Es hätte schon ne andere Lösung gegeben ... Abschuß finde ich nicht i.o. ..



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Irmi - 27.06.2006, 12:54


    Ja aber anscheinend waren Sie zu deppert das Sie Ihn so fangen!!! :evil:
    Egal!!!

    @Schusti
    Ampelübergang-senieren über Lebenslauf-Bus überfahren!!!
    Klingelts :?: :?: :?:



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Diana - 27.06.2006, 13:37


    Naja eine Arbeitskollegin wohnt in der Nähe wo sich unser "Bruno" immer rum getrieben hat und als er eines Nachts einen Hasenstall leer geräumt hat, wollten eigentlich Kinder in der Nacht in dem Garten zelten. Schwierig was gewesen wäre wenn den Kindern was passiert wäre. Dann hätte jeder geschrieen warum man ihn nicht sofort erschossen hat. Ja ja wenn das Wörtschen wenn nicht wär...

    Ausserdem haben sie den Bären aus einer Entfernung von ca. 150 m erschossen. Mit einem Betäubungsgewehr muss man min. 50 m dran sein.

    Trotzdem glaube ich auch das dass so schießwütige möchtegernjäger waren. Gibt ja genug von der Sorte...

    Ausserdem muss ich Irmi recht geben. Es leben mitlerweile wieder einige 1000 Bären in Europa und sobald einer zum "Problembär" oder "Schadbär" wird (so hat ihn ja unser Landespapa genannt) wird er erschossen und da schreit auch niemand. Sicher irgedwie ist es schon schade.



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Irmi - 27.06.2006, 15:21


    Mhm so ist das!!!
    LEIDER!!!

    Beim Klinsi wirds genauso wenns dann mal verlieren und raus fliegen :lol:
    Wie beim Bären!!!
    Der wird bestimmt auch gleich abgeschossen!!!



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Eia-Hans - 27.06.2006, 18:41


    Sorry,

    aber ich kann alles nicht ganz nachvollziehen.

    Ein Teil von uns Deutschen ist einfach zu „blöd“ um Situationen aller Art richtig einzuschätzen. Es mag schon schön sein, wenn ein wildes, seltenes Tier durch unsere Wälder streift. Jedoch gehört dieser Bär weder in unsere Zivilisation, noch ist unsere direkte Umwelt für dieses Wesen geschaffen. Leute, wie diese Naturschützer scheinen nicht den Verstand dazu zu besitzen um in ihrer Euphorie die Situation richtig abzuwägen.

    Von vorn herein steht fest, dass dieses Raubtier einen an der Klatsche hatte. Ein Braunbär wie dieser schlägt eigentlich keine Schafe. Er hat aber das töten scheinbar gelernt. Bären die wirklich andere Großtiere reißen decken nach dem Fraß die erlegte Beute ab, verstecken sie also und kommen immer wieder zurück um sich am Aas zu nähren. Dieser Bär kennt diese Regel, die Gott ihm vorgab, scheinbar nicht. Wer also garantiert, dass diese Kreatur, welche von Hunde-, Katzenfutter oder auch von Abfällen in unseren Mülltonnen und Komposthaufen angelockt werden, was in urbanisierten Breiten üblich ist, dann unsere Familien und Haustiere angreifen, verletzen oder sogar töten? Ausgerechnet in Seengebieten wo Leute nachts im Freien zelten. Grrrr, mir läuft es kalt den Buckel runter….

    Ok, man hätte das Tierchen auch fangen können. Wer aber soll für diese Kosten – es wurden ja bereits tausende Euronen durch die erfolglose Treibjagd der Finnen verpulvert, aufkommen? Ach ja, dar Staat wieder. Und wer ist das? Außerdem würde der Fangprozess weiter verzögert und es passierte doch noch etwas. Ein Bär ist einfach kein Streicheltier oder liebes Spielzeug. Er ist und bleibt unberechenbar.

    Hätte man Bruno gestellt wäre er in ein Gehege gesteckt worden und dann? Er wäre gehegt, gepflegt und gefüttert worden. Genau das richtige für ein Tier welches die Freiheit kennt. Jedes wilde Tier, egal ob mit oder ohne Dachschaden, liebt es sicherlich von geschwollenen Idioten versorgt zu werden. Tja, typisch Naturschutz wieder mal. Damit rühmt man sich dann sogar noch…. Da ist es sinnvoller er ist tot.

    In meinen Augen ist es schon richtig, dass er nicht mehr unter uns weilt, aber ein kleines bisschen hätte er noch leben sollen. Vielleicht hätte Bruno doch noch einen verkleideten Tierschützer (am besten Herr Weinzierl persönlich) mit einer Bärendame verwechselt und dann dem Spinner die Rosette solange versilbert bis er pfeift….

    Dank und Anerkennung also aus meiner Sicht den Jägern und besonders Minister Schnappauf für die Sicherheit die für den Menschen in erster Linie am wichtigsten sein muss!

    Meinung eines Freundes der Natur…
    Hans



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Irmi - 28.06.2006, 08:33


    Ganz so krass und extrem denk I ned aber es sagt das aus was I auch mein! Aber jetz laß ma mal das Arme Bärli in Frieden Ruhen. Gott und die Welt regt sich schon darüber auf,... I weiß ned wieviele haben schon Morddrohungen! Das find I ehrlich jetzt viel schlimmer als das mit dem Bären! I frag mi was die Leute machen, wenn Sie ne Katze oder nen Hasen mit dem Auto anfahren! Ich wette genau die lassen das Tier dann liegen! :(
    Naja... die Welt ist hart und grausam und I bin mittendrin!!!Aber Hans... Deine Ausdrücke lassen mich dann doch zurück schrecken! Bist ein ganz, lieber, braver.....immer schön ruhig bleiben, gell!!!






    Ja sind wir nicht alle ein bischen BLUNA!!!



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Marcus - 28.06.2006, 08:55


    Wer ist Bruno?



    Re: Bruno der letzte Bär in Bayern

    Irmi - 28.06.2006, 10:53


    Na aber Hallo,

    I glaub Du brauchst ne Tageszeitung in der Du Dich täglich informieren kannst!!!

    Oder müssen wir Dich jetzt übers Forum auf dem neuesten halten!?!?



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum forum.showundakrobatik.de

    Sonx Ericsson K750i - gepostet von matte am Dienstag 17.07.2007
    Bilderrätsel - gepostet von Marcus am Mittwoch 21.03.2007
    Trainingslager Straubing 30-09-01.10 - gepostet von Coach am Donnerstag 28.09.2006
    Ein paar lustige Videos!!! - gepostet von Max am Dienstag 08.05.2007
    Lehrgang Cheerleading-Hebetechniken - gepostet von Coach am Dienstag 05.06.2007
    Augenkrank - gepostet von Marcus am Donnerstag 31.08.2006
    Verträge Straubing und Taufkirchen fertig zur Unterschrift - gepostet von Diana am Montag 07.08.2006
    Vereinsausflug 1.9.2007 - gepostet von Irmi am Dienstag 26.06.2007
    Auto für Vicky - gepostet von Marcus am Mittwoch 11.04.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Bruno der letzte Bär in Bayern"

    Bayern München Neuzugänge - The Cross (Samstag 07.07.2007)
    [SPORT] FC Bayern München - alf (Mittwoch 06.09.2006)
    Neuer Hauptsponsor bei FC Bayern München? - SIX (Dienstag 21.11.2006)
    Bruno ist tot - blacky256 (Dienstag 27.06.2006)
    Der Bär hinterlässt seine Spuren (siehe Bild) - Annika (Mittwoch 07.06.2006)
    Bayern ist Meister - alex (Montag 22.05.2006)
    Bayern ersteigert im pn system - Sandro (Donnerstag 12.10.2006)
    Bruno der Bär ist tot - kleinelady (Montag 26.06.2006)
    FC Bayern München - bernriadara (Montag 12.11.2007)
    Bayern-Thread :-) - Simin (Donnerstag 12.10.2006)