zwischengelagert

Ihr-Domainname.de
Verfügbare Informationen zu "zwischengelagert"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous
  • Forum: Ihr-Domainname.de
  • Forenbeschreibung: Beschreibung Ihres Forums
  • aus dem Unterforum: Forum
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Montag 12.06.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: zwischengelagert
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 3 Monaten, 29 Tagen, 3 Stunden, 34 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "zwischengelagert"

    Re: zwischengelagert

    Anonymous - 19.06.2006, 10:37

    zwischengelagert
    Hi, ^^

    Lustig, ich bin auch Musiker. ^.^
    Allerdings nicht im großen Stile. Ich spiel momentan in keiner Band,
    und feile im Moment nur an meinen spielerischen Fertigkeiten und spiel
    eh erst seit 1 1/2 Jahren E-Gitarre.
    Meine Lieblingsrichtung ist sowohl aktiv als auch als Hörer Progressive Rock (The Mars Volta, At the drive-in, Dream Theater, King Crimson, Radiohead, etc. ) und Stoner Rock (Kyuss, Desert Sessions, Fu Manchu, Queens of the stone age, etc. ) . Ich streck meine Fühler jedoch immer weiter in die Musikwelt raus. Ich lebe einfach Musik und bin für vieles offen, wenn es denn musikalischen Anspruch in sich birgt.

    Ich setz' mich schon seit Wochen mit der ganzen Thematik "Gesellschaft im digitalen Zeitalter" auseinander und hab' schon in so vielen Foren ellenlange Beiträge verfasst, dass ich schon gar keinen Überblick mehr habe. ^.^

    Eine gegen die MI gerichtete Linie kann ich bei meinen Beiträgen nicht leugnen. Am liebsten wäre mir ein Geschäftsmodell, ohne das Bindeglied Musikindustrie. Wenn ich wie bei Colour Haze - eine der einflussreichsten Stoner Rock bands von Europa - direkt beim Drummer mir ihre Alben kaufe, dann ist das einfach geil - für beide Seiten. Der ganze Erlös geht an die Band, und nicht knapp 9 % wie bei den Knebelverträgen der MI, und der Wunsch als Käufer, die Band für ihre Leistung zu honorieren und zu unterstützen, lässt sich so erst nennenswert verwirklichen.
    DAS ist die Zukunft, wenn du mich fragst.

    Wie würde die Musikwelt in so einem Rahmen aussehen ?
    Da gäb's kein DSDS mehr, keine penetranten Promoexesse, bei denen man durch die halbe TV-Landschaft zappen kann und den Pseudo-Musiker einfach nicht mehr von der Matschscheibe wegbekommt.
    DIE MUSIK ZÄHLT !!! Wer gute Musik macht, reüssiert, nicht wer das größtinszenierte Musikvideo, die exorbitantesten Skandale in Klatschblättern, etc. hat. Diese musikalisch-demografische Veränderung würde Musik wieder in das Licht rücken, in dass sie gehört: Als Kunstform. Musik hätte einen anderen Stellenwert, und würde nicht mehr zu einer Klangtapete, zu einem Produkt, degradiert und zur Imageplattform funktionalisiert werden.
    Du bist Musiker, du kennst sicherlich Black Sabbath ;> . Und weißt du, was Black Sabbath hat, was keine Band der Gegenwart haben wird ? Einen Fan, der viel jünger als die Band ist und dennoch deren Platten abseits vom ganzen Medienrummel kauft, weil ihn die Musik begeistert.
    Wenn die MI nicht mehr existieren würde und somit niemand mehr manipulativ auf die Massen einwirken würde, würde nur noch die Musik sprechen. Und diese vermag es, eine ganze Generation von solchen Musikfans heranzuzüchten. Und die sind um einiges kaufwütiger, als Leute, die "den neusten Sommerhit" haben wollen und sich dazu nur 'ne Single kaufen.

    Ich bin kein Schmarotzer, der raffgierig so viel Musik für lau wie nur irgendwie möglich haben möchte. Ich bin bereit Geld für Musik zu investieren. Musik ist meine größte Leidenschaft, ich hab' im letzten Quartal 500 € für CDs ausgegeben - alle gebraucht, versteht sich .
    Ich bin sogar schon so vernarrt, dass ich für die Live-EP von the Mars Volta, die scheißeschwer zu bekommen ist (oop), bei eBay 125 $ ausgegeben hab', weil ich die Diskografie von The Mars Volta sonst nicht komplett zusammen bekommen hätte. Dass die CD nur 4 Songs enthielt, war mir schnuppe.
    Aber wenn ich schon solche Unsummen investiere, will ich mit den CDs gefälligst auch machen können, was ich will. Alles, was ich haben will, ist eine digitale, verlustfreie Medienbibliothek. Wenn die Musikindustrie allerdings meint, diese Vision tatkräftig kriminalisieren und erschweren zu müssen, obwohl ich diese digitale, verlustfreie Medienbibliotheck wirklich NUR FÜR MICH anfertigen werde und nicht weitergeben oder sharen werde, dann meine ich, dass die Musikindustrie keinen Cent von mir sehen sollte.
    Filesharing verwende ich, um auf musikalische Erkundungstour zu
    gehen. Klar, ich sauge ganze Alben, das schließt sich jedoch nicht mit dem Kauf aus. Beispiel: Muse. Ich hab' mir das ganze Album gesaugt, und 3 Monate später hatte ich deren ganze Diskografie aus 4 Alben unter meinen Schreibtisch.
    Filesharer und Privatkopierer haben auch eine Ethik - etwas, was man diesem Völkchen gar nicht zutraut: Ich würde NIEMALS auch nur ein einziges Album von Colour Haze sharen, weil ich weiß, dass Colour Haze sich schon freuen, wenn sich eines ihrer Alben 15.000 mal verkauft, und das lässt tief blicken wie es verkaufstechnisch heutzutage bei einer Band zugeht, die nicht zum neuen Superstar eines Major Labels auserkoren wurde. Diese Einstellung hab' ich zu allen kleinen,-mittleren und Independent produktionen. Stattdessen lass' ich lieber keine Gelegenheit aus, um auf dessen Seiten zu verweisen, wie zum beispiel www.colourhaze.de > music > colour haze (album) > irgend ein Song, die sind ALLE geil und wahnsinnig guter stoner rock aller feinster Güteklasse (Anspieltipps: Mountain, Tao, Did el it, solitude) !!! ;D ;D ;D


    Naja, ich hoffe jedenfalls, dass du Verständnis dafür hast, wenn ich meine Anti-MI-Tour *g* nicht um noch weitere Foren erweitere. Es nimmt einfach zu viel Zeit und Aufwand in Anspruch, aber ich kann dir gerne "meinen Pfad" zeigen. Das ist sicherlich interessant für dich, es ist differenziert, umfassend, durchdacht, und überzeugend, für mehr reichen meine zeitlichen Kapazitäten leider nicht aus. Weißt du, wir können zwar keine Gesetze schaffen, aber wir können uns gegenseitig informieren. DARIN liegt unser Trumpf. Was auch geschieht, auf alles gibt es Antworten, man muss sie nur finden.
    schärfere Gesetze, Demontage der Demokratie, EU als Überwachsunsion (ab januar 2007) => Internet: Freenet bzw. I2P ; filesharing: anonymous p2p (Bsp.: ANTs, Winny, WASTE, Share )
    Kopierschutzprobleme beim Rippen von CDs => EAC v.0.95 prebeta 3 (gibt's im Esel ;> )
    Fakes und Überwachung des eMule-Netzwerkes => www.metalmadness.org/www.hqshare.net + Kad only + optionen > dateien > freigaben sichtbar für niemanden + hqshare.net ip-blocker + peerguardian 2 firewall + ip blocker
    musikalisches Dogma in den Medien (Scheiß Musik) => eigene Erkundungstour mit wikipedia und dem musiker-board.de als Informationsquelle (Was ist prog rock ? Wer war eigentlich Frank Zappa ? Warum ist Black Sabbath so wichtig für Metal gewesen ? Warum ist Jimi Hendrix so einzigartig ? ) und emule+hqshare.net/metalmadness, um zu testen, was einem zusagt, und was nicht
    u.s.w.

    Du siehst also, egal wie stark Staat und Unterhaltungsindustrie versuchen, uns die Suppe zu versalzen, einen sehr gut informierten i-net user lassen all die Restriktionen und Zwänge unbeeindruckt. Hier sind noch einige lesenswerte Links, die dich vielleicht interessieren...

    Sammel- und Diskussionsthread: Legale alternative Beschaffungsmethoden für Audio-CDs + Warum boykottiere ich die MI
    Was läuft falsch bei der Musikindustrie ?
    Die EU als Überwachungsunion
    wiki-Artikel: Freenet, anonymous p2p
    The Digital Evolution:
    Freenet and the Future of Copyright on the Internet - waaaahnsinnig langer, anstrengender Artikel, aber super gehaltvoll.

    Und falls du Interesse daran hast, CDs PERFEKT, bitgenau 1:1 ins digitale Medium zu überführen, so dass du den physikalischen Datenträger nicht mehr brauchst, da du die CD verlustfrei, Bit für Bit auf der Festplatte hast:
    1. >>>>>>>>
    2. >>>>>
    3. am besten foobar2000 als Audioplayer verwenden; diesem Player gehört die Zukunft

    Falls du an gehaltvollen, interessanten, fesselnden Diskussionen über die Thematik abseits von polemischen verbalen Gefechten interessiert ist, kann ich dir nur das spiegel.de-forum empfehlen; dieses Forum hab' ich mir als mein neues Heim ausgeguckt, da man da endlich sachlich und durchdacht über Inhalte diskutiert, anstatt sich unproduktiv zu streiten. ^.^

    Generelle Informationsquellen:
    www.heise.de
    www.spiegel.de
    www.slyck.com
    www.ccc.de
    wikipedia (das deutsche, und noch umfangreicher ist das englische)
    www.audiohq.de

    Und zur Privatkopie:
    Tjoa, da gibt's nicht großartig was zu sagen.
    Wie man perfekte digitale Privatkopien anfertigt, kannst du den weiterführenden Links entnehmen
    Kopierschutzlose CDs dürfen für Privatkopien verwendet werden, kopiergeschützte CDs nicht mehr
    wenn du drauf scheißt, solltest du zu EAC v.0.95 prebeta 3 greifen, dennoch sind die Auswirkungen dieses rechtlichen Rückschritts schon spürbar: Die Entwicklung von EAC und ähnlichen Programmen ist gehemmt, und wenn die Privatkopie bald ganz nach dem Willen der Content Industrie ganz abgeschafft wird, steht allen Lehrkörpern und dem ganzen Schul- und Forschungswesen das Wasser bis zum Hals
    Die Thematik an sich ist juristisch betrachtet sehr heikel, da die Frage, was denn ein Kopierschutz ist, philosophische Züge annimmt. Hat man schon den Kopierschutz "geknackt", wenn man lediglich das RICHTIGE Inhaltsverzeichnis (kurz: TOC) der kopiergeschützten CD ausliest, anstatt sein Laufwerk auf das kaputte fake-TOC reinfallen zu lassen ? usw.
    Problematik kopiergeschützter CDs, sprich, Un-CDs/Bruch mit dem Red-Book
    Wenn einem die per Grundgesetz zugeschriebene Freiheit der Privatkopie lieb und teuer ist, sollte man alle Produkte mit Kopierschutz und/oder DRM meiden
    Ganz schräg: Wenn die Thematik "Gesellschaft im digitalen Zeitalter" für dich die Gretchenfrage bei den nächst-anstehenden Wahlen ist, und du FÜR die Privatkopie, und GEGEN die Vorratsdatenspeicherung bist, müsstest du für die Vertretung deiner Interessen wohl Bündnis 90/Die Grünen wählen O_ò''
    Die FDP nimmt ungern zu der Themaik Stellung, weil sie's sich nicht mit der Industrie verscherzen will, und wie die CDU und besonders die SPD mit dieser Brigitte Zypries (diese lobbyistische Grundgesetz-Terminatorin *grr*) zu der Thematik stehen, sieht man ja anhand der Entwicklung =/ ...

    Naja, ich hoffe, dass ich deine Fragen klären konnte und dich diese PN
    in irgend einer Weise vorrangebracht hat. Falls du noch Fragen hast,
    kannst du mich ruhig im spiegel.de-Forum anschreiben. Dort bin ich der
    Sephiroth. ^.^
    Dort treib' ich mich mehr rum... hier bin ich überhaupt nur noch mal wegen dir zurückgekehrt.
    Also falls noch irgend was ansteht, schreib' mich lieber bei spiegel.de an 8) ...

    Greetz, Sephiroth


    --------------------

    :: privatkopie.net (klick mich) ::



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Ihr-Domainname.de

    Lieferung - gepostet von Franz am Mittwoch 28.06.2006



    Ähnliche Beiträge wie "zwischengelagert"