Die Alten - Steckbriefe

Unbesiegbar
Verfügbare Informationen zu "Die Alten - Steckbriefe"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Altus - Anubis - Vicati - Grimbor - Redeyes
  • Forum: Unbesiegbar
  • aus dem Unterforum: Char-Übersichten für MSGs
  • Antworten: 8
  • Forum gestartet am: Sonntag 19.08.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Die Alten - Steckbriefe
  • Letzte Antwort: vor 9 Jahren, 2 Monaten, 25 Tagen, 4 Stunden, 49 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Die Alten - Steckbriefe"

    Re: Die Alten - Steckbriefe

    Altus - 21.07.2010, 12:29

    Die Alten - Steckbriefe
    Steckbriefe bitte hier hinein.



    Re: Die Alten - Steckbriefe

    Altus - 21.07.2010, 12:49


    Mach ich mal direkt den Anfang:

    Name: Veron Ombia

    Geschlecht: männlich

    Zugehörigkeit: Sogeron

    Alter: 50 Jahre

    Aussehen: Ombia ist 2 Meter groß, und so gut wie immer in seine schwarze Eisenrüstung, die mit Obsidian verstärkt ist, gehüllt. In der Scheide ruht das Schwert Nakk'grosh'ni'klash. welches von den Tiefenzwergen geschmiedet wurde.

    Sollte er doch einmal seinen Helm absetzen sieht man ein von Kampf, Alter und den witternugsverhältnissen auf Sogeron mitgenommen Gesicht. Die Augen sind schwarz wie die Nacht und liegen tief in den Höhlen, seine Haare sind grau-weiß und militärisch kurz gehalten. Eine Narbe, die von einer dreikralligen Pranke herrührt zieht sich über die gesamte linke Gesichtshälfte.

    Spezialitäten:

    Veron Ombia ist der Meisterstratege und oberste General der sogeronisch-kaiserlichen Armeen und steht im Ruf grausam und rücksichtslos zu sein. Zudem ist er ein meisterhafter Schwertkämpfer, der im Kampf oft mitten im Getümel zu finden ist.

    Geschichte:

    Als Sohn eines Unteroffiziers der Armee geboren wuchs Veron schon von klein auf in den Kasernen, oder zumindest in deren Nähe auf. Sein Vater hat ihm alles beigebracht, was ein Jüngling des Inselvolkes wissen wusste, angefangen damit, Essen und Trinken zu finden bis hin sich den wilden Bestien auf Sogeron zu erwähren.

    Als er alt genug war ein Schwert sicher zu führen trat er der Armee bei, da er sonst nur das Leben als Fischer hätte führen können, da der magische Kult schon früh festgestellt hatte, das in Veron keine Talent für diesen Weg ruhte.

    So hat er sich in der Armee hochgearbeitet, wobei sich in mehreren Gefechten herauskristallisierte, das Veron über einen brillianten taktischen Verstand verfügte und für jede sich bietende Unbekannte eine adäquate Lösung fand.

    Nach einem der Feldzüge gegen Illumina war es alleine sein Verdient, dass überhaupt ein Teil der Streitkräfte zurückgekehrt war, da er erkannte, dass die Küstenfestungen zu stark waren.

    Der damalige Kommandant wollte dies nicht einsehen, was letztlich zu einem Disput zwischen ihm und Veron führte. Es folgte ein Zweikampf um die Führung, in der Ombia seinen Vorgesetztenn, sowie dessen Haustier erschlug. Aus diesem Kampf hat er auch die Narbe davongetragen, als er einen kurzen Moment unachtsam war.

    Nachdem die Flotte nach Sogeron zurückgekehrt war musste er sich vor dem Imperator verantworten. Dieser 'bestrafte' Veron für seine Tat damit, dass er ihm das Kommando über die Truppen übertrug nud ihm zum General-Marschall ernannte. Dies war vor 20 Jahren.

    Seitdem dient er treu den Imperatoren, und hat schon drei von ihnen überlebt.



    Re: Die Alten - Steckbriefe

    Altus - 21.07.2010, 12:59


    Name: Tal

    Geschlecht: männlich

    Zugehörigkeit: Illumina

    Alter: 20 Jahre

    Aussehen: 1,80 groß, schulterlange braune Haare und blaue Augen die immer interessiert in die Landschaft schauen. Er ist weder athlethisch noch sonstwie außergwöhnlich gebaut, also anders ausgedrückt, ein ganz gewöhnlicher junger Mann

    Spezialitäten: In seinem kurzen Leben hat sich Tal bislang nicht wirklich irgendwelche besonderen Fähigkeiten aneignen können. Außer dass er es fertig bringt immer mit den falschen Fragen zu falschen Zeit in die dicksten Fettnäpfchen zu treten.

    Geschichte:

    Als Sohn von einem der vielen illuminschen Bauern und Farmer geboren wuchs er auf dem familiären Bauernhof auf. Schon früh zeigte sich, das Tal keinerlei Begabung für irgendwelche Magie hatte, sondern nur, das er fest zupacken konnte, wenn man ihn dazu antrieb.

    Nachdem seine älteren Brüder, bis auf einen, den Hof verlassen hatten, um in der Welt Erfahrungen zu sammeln, beschloss auch er auszuziehen und auf eigenen Beinen zu stehen.

    Letztlich verschlug es ihn in die Armee, da er gehört hatte, dass der Sold und die Mahlzeiten gut und üppig seien. Nachdem er sich in einer Kaserne eingeschrieben hatte und für diensttauglich befunden wurde, absolvierte er die Grundausbildung.

    Nach dieser wurde sein Zug in die Küstenfestung 'Blick der Klarheit' verlegt.



    Re: Die Alten - Steckbriefe

    Anubis - 21.07.2010, 14:46


    Name: Nysus

    Geschlecht: männlich

    Zugehörigkeit: Sogeron

    Alter: 24 Jahre

    Aussehen:
    Nysus trägt sein Typisches schwarzes Stoffgewand, wobei die Hose etlichen Taschen aufweist, darüber trägt er einen schwarzen Umhang mit Kapuze. Dieser Umhang hat ebenfalls etliche Innentaschen.

    Nysus hat kurzes schwarzes Haar und seine Iris ist blutrot. In seinem Gesicht ist keine Narbe zu sehen, jedoch ist seine Rechte Hand mit Narben übersäht.

    Spezialitäten:
    Nysus ist ein Alchimist, wobei er wirklich alles verwenden kann um irgendetwas damit herzustellen. Außerdem ist er gut im Umgang mit dem Dolch.

    Geschichte:
    Nysus wurde in einen der kleineren Dörfer in Sogeron geboren, seine Eltern waren Fischer und auch er sollte diesem Handwerk nachgehen. Doch Nysus hatte nicht vor sich aufs Meer zu wagen und so einen Langweiligen Beruf nach zu gehen, schon früh hatte er Interesse an der Alchimie gezeigt, auch wenn er nur heimlich den Alchimisten zusehen konnte. Mit 10 Jahren riss er dann von zuhause aus und verschwand ins innere der Insel. Irgendwie schaffte er es zu überleben und auch sich die nötigen Sachen zusammen zu stehlen um selbst mit der Alchimie zu beginnen. Was genau alles in seiner Vergangenheit passiert ist liegt großteils im Dunklen und nur wenige kennen Teile davon, er selbst spricht wenn nur selten davon.

    Obwohl er keinen Großmeister in der Alchimie hatte, hat er es zu einem wirklich guten Alchimisten gebracht und seine Fähigkeit lag darin aus fast allen etwas erschaffen zu können, dabei brauchte er nur wenige Gerätschaften. Manche sagten das es ein Zauberei grenzte, wobei es nicht sicher war ob er wirklich Magische Fertigkeiten besaß oder er einfach nur geschickt war. Soldaten oder Bürger mieden jedoch großteils seine Tränke, da man sich manchmal nicht sicher sein konnte was passiert wenn man ihm trinkt.

    Nysus hält sich meist in der wilden Natur der Insel auf und hatte das meiste was er brauchte bei sich, jedoch hatte er auch ein Labor das gut versteckt lag und nur einigen Leuten bekannt war.



    Re: Die Alten - Steckbriefe

    Vicati - 21.07.2010, 20:13


    Name:
    Thylian
    Geschlecht:
    weiblich
    Volk:
    Elfe
    Alter:
    ??
    Aussehen:
    Thylian ist mit 1,80m für eine Elfe recht klein. Das dichte, rotbraune Haar reicht etwa bis zur Hüfte, darin sind etwa ein Dutzend Zöpfe zu sehen, in die Feder, Perlen und kleine, glitzernde Steinchen eingeflochten sind. Ihr Augen sind grün wie das dichte Blätterdach der Wälder ihrer Heimat.
    Sie trägt grüne Lederhosen, die etwa bis in die Mitte der Schienbeine reichen und ist immer barfuss unterwegs. Ihr Oberkörper wird von einer einfach, ebenfalls grünen Tunika bedeckt.
    Besonderes:
    Thylian beherrscht die Magie der Erde ziemlich gut. Sie kann die Kraft der Erde in ihre Fäuste lenken oder ihre Haut steinhart werden lassen. Aber auch aus der Distanz kann sie die Erde unter den Füssen ihrer Gegner beeinflussen, sie spalten und so weiter.
    Geschichte:
    Thylian wuchs irgendwo in den Wäldern der Elfen auf, über ihre Vergangheit gibt sie eigentlich nie etwas preis.



    Re: Die Alten - Steckbriefe

    Grimbor - 21.07.2010, 20:39


    Name: Grimbor Sturmbart

    Geschlecht: männlich

    Volk: Zwerg

    Alter: 194 Jahre

    Aussehen: Mit einer Körpergröße von etwas mehr als 1,40 Meter, breiten Schultern, kräftigen Armen und Beinen und einem deutlichen Bauchansatz, mit dem ein Mensch wohl als dick gegolten hätte, der in seinem Volk jedoch als Zeichen von Vollgenährtheit und bester Gesundheit angesehen wird, entspricht Grimbor voll und ganz dem klassischen Bild eines Zwerges, wie man ihn sich außerhalb der Gebirgsstädt vorstellt. Haar und Bart - ehemals wohl von dunkler Farbe - sind bereits stark ins Grau übergegangen. Während die Haare eng an den Schädel gekämmt und von mehreren bronzenen Broschen zusammen gehalten auf den Rücken des Zwerges fallen reicht der zu über einem halben Dutzend kunstvoll geflochtener und mit Messingspangen durchsetzter Zöpfe verwobene Bart bis weit unter den Gürtel des Zwergs. Der Teil des Gesichts, der von Haar und Bart noch freigelassen wird ist wettergegerbt und narbig und die kräftige Nase wurde wohl bereits mindestens einmal gebrochen, doch die tief sitzenden, dunklen Augen funkeln freundlich.
    Zumeist trägt Grimbor eine schlichte, gesteppte Weste über einem knielangen Kettenhemd, dazu einen eng sitzenden Helm mit Wangenschutz, alles aus den Schmieden seines Volkes und dementsprechend kunstvoll gearbeitet. Bewaffnet ist der Zwerg mit einer wuchtigen, einschneidigen Axt und und einem mächtigen, stählernen Rundschild.

    Fähigkeiten: Als Zwerg und besonders als Krieger dieses Volkes ist Grimbor natürlich ein geschickter und unnachgiebiger Kämpfer, doch ist dies nicht seine Hauptaufgabe: Grimbor ist Feldscher, er ist es, der noch auf dem Schlachtfeld und wenn es sein muss mitten im Kampf die Wunden seiner Klanbrüder und Gefährten versorgt.

    Hintergrund: Grimbors Geschichte unterscheidet sich nicht wesentlich von dem Lebenslauf dutzender anderer Zwerge. Geboren als Sohn des kleinen Volkes wuchs er wohlbehütet inmitten seines Klans auf. Wie jeder Zwerg erlernte er bereits früh den Umgang mit der Axt und als es so weit war, dass er sich einer Profession zuwenden musste entschied er sich, sein Leben fortan der Verteidigung des Zwergenvolkes zu widmen und trat in die Armee ein. Nach über einem Jahrhundert treuen Dienstes kann man ihn getrost als Veteranen bezeichnen.
    Da es in seiner gebirgigen Heimat zur Zeit eher ruhig zugeht wurde Grimbors Regiment als Unterstützungtruppe in die Lande der verbündeten Menschen von Illumina verlegt, wo sie diese bei der Verteidigung ihrer Küsten gegen die immerwährenden Attacken des Nachbarn Sorgeron unterstützen.



    Re: Die Alten - Steckbriefe

    Redeyes - 22.07.2010, 02:54


    Name: Nara
    Geschlecht: weiblich
    Volk: Tier-Menschen
    Alter: unbekannt
    Aussehen:
    Naras Chintin-Panzer hat eine kräftige rote färbung, durchsetzt mit schwarzen streifen, die streifen auf ihrem Menschlichen teil des Körpers sind ebenfalls rot, ihre Augen leuchten in einem Kräftigen Orange, ausserdem besitzt sie noch einen Kunstvoll verzierten Stab aus Holz, an denssen Spitze ein Roter Edelstein "eingewachsen" ist
    Fähigkeiten: Trotz ihrer natürlichen Waffen und Rüstung ist Nara keine besonders gute Kämpferin, was jedoch nicht bedeutet das sie sich nicht zu verteidigen weis wenn man ihr auf die pelle rückt. Ihre stärken liegen jedoch eher im Magischen bereich, wobei sie ein Talent für Heilungsmagie aufweist. Defensive Magie sind zwar nicht ihr fachgebiet, doch ein paar Schildzauber und Anti-flüche bringt sie durchaus zustande, wohingegen Nara bei angriffszaubern nicht über einen kleinen Feuerball hinauskommt. Ihr Körper speichert grosse Mengen an Magischer Energie, so das sie eine recht ausdauernde Zauberin ist.
    Hintergrund: Nara ist eigentlich eine Schamanin ihres Volkes, würde jedoch aus unbekannten gründen nicht zur Anführerin des Stammes. Da sie so aber auch einen grossteil ihrer Pflichten undd beschränkungen verlor, beschloss sie ihre kentnisse über die Magischen kräfte im allgemeinen zu verbessern und reiste daher zuersteinmal in das reich der Elfen, wo sie auch auf Thylian traff.



    Re: Die Alten - Steckbriefe

    Altus - 22.07.2010, 08:31


    *'genehmigt stempel' abstaub und alle steckbriefe abstempel*



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Unbesiegbar

    Die Ferieninsel MSG - gepostet von Ape am Samstag 23.08.2008
    2115 (MSG) - gepostet von Silvanus am Dienstag 28.08.2007
    Schiffsklassen im 26. Jahrhundert - gepostet von Fellknäuel am Sonntag 20.04.2008



    Ähnliche Beiträge wie "Die Alten - Steckbriefe"

    Ogame Commander - gepostet von Rage69 am Samstag 16.09.2006