Auf dem Cairn (ab März 2010)

Werewolf
Verfügbare Informationen zu "Auf dem Cairn (ab März 2010)"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Semnai - heinrich - Victor - Melfon - Michael - Bazta - Drift - Kalashin - Bullet-Proof - Imoteph - Just me - Stimme des Mutes - Gwyn - Nathaniel - Tankbuster24 - Willow - Alexis
  • Forum: Werewolf
  • Forenbeschreibung: Die Rudel in und um Nürnberg
  • aus dem Unterforum: Caern
  • Antworten: 68
  • Forum gestartet am: Freitag 23.02.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Auf dem Cairn (ab März 2010)
  • Letzte Antwort: vor 10 Jahren, 9 Monaten, 29 Tagen, 56 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Auf dem Cairn (ab März 2010)"

    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Semnai - 29.03.2010, 11:24

    Auf dem Cairn (ab März 2010)
    Kurz vor acht Uhr morgens. Die meisten sind schon wach. Die Nachtruhe hat vielen geholfen, wenigstens etwas Kraft zu schöpfen.
    Die letzte Wachschicht - Auge des Fimbul und RadioSearch - stehen noch auf ihrem Posten. Vi bespricht sich mit Gibt Alles, danach ruft sie alle zusammen. Jetzt ist wirklich jeder auf den Beinen.

    "Wir gehen zum Caern. Kinfolk in die Mitte, Welpen drumherum. Gibt Alles wird vorgehen und den Weg auskundschaften. Die restlichen Garou werden sich drumherum postieren. Solange es geht, werden mindestens zwei Garou in Lupus laufen - wir werden die schärferen Sinne brauchen. Die Nachfahren des Fenris", sie nickt den dreien zu, "werden uns bis nach Altdorf begleiten und ab dort dafür sorgen, dass ihr Kinfolk nach Hause gebracht wird. Wir reisen mit zügigem Tempo."

    Wenn es keine weiteren Fragen gibt, wird die Hütte verlassen. Am Caern angekommen begrüßt Vi Shelters The Weak und übergibt ihm als Warder die Verantwortung.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    heinrich - 29.03.2010, 13:18


    Nur einige hundert Meter von der Hütte entfernt steht das Fahrzeug mit dem Ralf ursprünglich in den Wald gekommen war. Er wird sich an diesem Punkt von der Gruppe verabschieden und seiner Wege gehen (also Fahren).
    Bei Besprechungen im Vorfeld wird er sich fernhalten und weißt darauf hin, dass er so wenig wie möglich über den Caern, dessen Lage oder die Pläne der anderen wissen möchte.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Victor - 29.03.2010, 13:48


    Bob versucht sich so vorbildlich wie möglich zu verhalten, befolgt Befehle ohne nachzufragen und mit dem nötigen militanten Elan.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Melfon - 29.03.2010, 14:14


    Phillippe wird sich merkwürdig in dem Sinn verhalten, dass er keine Aufstände macht und Befehle und Aufgaben sofort ausführt ohne widerrede



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Michael - 29.03.2010, 16:57


    Gibt alles Verschwindet kurz bevor der Track aufbricht und lässt noch einmal blicken. Ihr habt etwa drei viertel der Strecke hinter euch als er den neuen Welpen explizit aber auch alle anderen daran erinnert, dass Löwe keine Technologie wünscht. Also alle Geräte ausgeschaltet werden sollten, außer die absolut notwendigen, wie zum Beispiel herzschritt macher von Kinfolk. Für Handys oder ähnliches, mit denen man dringende Informationen erwartet, die der Sicherheit des Cearns dienen, wird er zur Not persönlich seine Hand ins Feuer legen. Danach wartet er bis Rich oder wie der Neuzugang auch heißen mag seine Elektronik ausgeschaltet hat. Nickt dann und verkrümelt sich wieder.

    ((Sorry, hab deinen Namen nur einmal gehört und den kopf voll mit allem möglichen gehabt. Nicht persönlich nehmen.))



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bazta - 29.03.2010, 18:07


    Als die anderen Garou zurück zum Cearn kommen steht Kelev vor dem Höhleneingang. Seine Haltung ist aufrecht und er wirkt sehr selbstbewusst. Er steht einfach nur da wie ein Fels in der Brandung. Seine Mimik sagt wenig aus. Standfestigkeit ist nun das was er der Septe geben will und die meisten dürften dies an seinem Auftreten merken.

    Er nickt den einzelnen Garou zur Begrüßung zu und winkt dann die Galliardin Echo of the Past zu sich heran und macht ein paar Schritte von der Höhle weg.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bazta - 29.03.2010, 21:36


    Während dem Gespräch mit Vi hört man kurz ein lautes von donnerndem Knurren unterlegtes "FUCK!", das Herausbrechen von Stein aus der Felswand und dann wieder Ruhe.
    Kurz darauf sieht man wie die beiden wieder zur Höhle kommen.
    Kelev´s Miene ist und bleibt gefasst jedoch kann so manch einer in seinen Augen Zorn erkennen. Von Kelev´s rechter Hand tropft Blut was ihn jedoch nicht zu stören scheint. Es sieht so aus als hätte sich Kelev von Echo of the Past genauer über die Geschehnisse aufklären lassen.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Semnai - 29.03.2010, 21:46


    Nachdem die Garou am Caern angekommen sind, spricht Vi mit Gibt Alles und Shelters, um ihn als Warder und Beta des Alpharudels zu informieren. Danach führt sie das Gespräch mit Kelev. Sie verabschiedet DS und Sam und geht zu Fiona, um mit ihr zu reden.

    Erst wenn sich die ersten organisatorischen Sachen geklärt haben und nun Shelters the Weak die Verantwortung hat, erlaubt sie sich einen Moment Ruhe. Sie setzt sich dazu, während RadioSearch Ray ein paar grundlegende Sachen beibringt und ergänzt hier und da etwas. Danach begrüßt sie ihre Rudelbrüder, die am Caern ankommen, und setzt sie schnell über die Lage ins Bild. Danach geht sie sich am Fluss erfrischen und dann mit ihrem Rudel zusammen Plagen jagen.

    Sie wartet ungeduldig darauf, dass Verstärkung den Caern erreicht.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Melfon - 29.03.2010, 22:45


    Sobald wie möglich entfernt sich Phillippe so weit es geht von Vi und sucht das Gespräch mit Fiona oder Kelev



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Drift - 29.03.2010, 22:45


    Auge des Fimbul setzt die erhaltenen Befehle barsch um, und sorgt mit gebellten Anweisungen für eine gewisse Disziplin im Track. Hin und wieder kann man ihn beobachten, wie er stehen bleibt, sein braunes Auge zukneift und mit dem anderen "ins Leere" starrt.
    Am Cairn wird er sich den warder schnappen um Verteidigungsstrategien durchzugehen.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Drift - 29.03.2010, 23:00


    Am frühen Nachmittag müssen Garou, welche sich in der Umbra befinden, vom Eingang des Cairns zur Seite springen, um nicht von zwei großen geflügelten Gestalten umgerissen zu werden, die mit halsbrecherischem Tempo aus dem Himmel direkt in die Höhle sausen.
    Im Inneren kommen die beiden durch eine eher unsanfte Landung apprupt zum Stillstand. Die beiden Crinoten schlagen noch ein paar mal mit den Flügeln, wie um die Federn zu sortieren, bevor sie die Schwingen hinter den Rücken falten und in homid shiften.
    Einer der beiden - Ascheläufer - wechselt augenblicklich ins Tellurische.
    Mit grimmiger Mine schaut sich der Stille Wanderer um. Den ersten Garou, den er sieht, fragt er ruhig:

    "Echo of the Past - woh ist sieh"?



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Melfon - 29.03.2010, 23:31


    Bevor Phillippe sich Fiona zuwendet ruft er nochmal seine Tante an
    (OT: Wem von der SL soll ich eine PM mit Frage an die Tante schicken?)



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bazta - 30.03.2010, 00:01


    Gibt Alles wendete sich an Kelev und die beiden wechseln ein paar Worte und gehen dann von der Höhle weg in Richtung der Lichtung.

    @Shelters: (PM)



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Kalashin - 30.03.2010, 02:06


    'Schaffts Trotzdem', die kurz vor Schwestertränes Verschwinden am Caern aufgetaucht ist, weil sie Echo gesucht hat, und danach mit der Harmonieflöte für Ruhe gesorgt hat, hat die Wartezeit in der Umbra verbracht, Löwe über Alles, was sie weiß, in Kenntnis gesetzt, erwachende Lichtungskinder begrüßt, Schandflecken ausgespäht, Boten gelobt, unter dem Felsen von Affenkönig meditiert und mit einzelnen anwesenden Garou geredet.
    Wenn die Traube Garou ankommt (Und sie das mitkriegt) begrüßt sie zuerst Gibt Alles und Radiossearch, wechselt mit ihnen ein paar Worte und sucht nach Verletzten.
    Wenn sie keine auffindet und auch so niemand ein Gespräch mit ihr sucht, wechselt sie zurück in die Umbra, weiterarbeiten.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bullet-Proof - 30.03.2010, 09:30


    Ebenfalls am frühen Nachmittag ertönt ein dreistimmiges, zornerfülltes Begrüßungsgeheul: Wir sind hier. Blut wird fließen.

    Nur Sekunden später kommen Bullet-Proof, Nachtschatten und Kriegsheilung jenseits der Schlucht in Sicht.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Semnai - 30.03.2010, 13:05


    Da Wesley als Warder vorgewarnt ist, wer dort kommt, begleitet Vi die Guardians zur Begrüßung, hält sich aber hinter ihnen und beobachtet das Drumherum, statt den Gästen um den Hals zu fallen.

    Wenn die Guardians sie "hereingelassen" haben, nickt sie den dreien dankbar zu und begrüßt Nachtschatten mit einem Nicken, Kriegsheilung mit einem festen Handschlag und einem grimmigen Lächeln, Bullet-Proof mit einem Handschlag und einer Umarmung. "Gut, dass ihr hier seid."



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bullet-Proof - 30.03.2010, 22:53


    Bullet-Proof begrüßt den Warder und die Guardians formell, und erwidert dann Vis Umarmung und Begrüßuing knapp, aber herzlich (also, für seine Verhältnisse halt). Sein Blick schweift kurz über die versammelten Garou; er nickt Hels Grat und den Mitgliedern der Löwengrube von Rang kurz zu. Welpen oder ihm unbekannte Personen werden vorläufig ignoriert.

    Der Blick des Schattenlords registriert offensichtliche Verletzungen und sonstige Anzeichen kürzlicher Kämpfe, scheint aber auch nach dem momentanen Anführer der Löwengrube zu suchen. Schließlich bleibt er beim Warder hängen. "Was können wir tun?"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 30.03.2010, 23:54


    Auf Gibt alles sein drängen wird Ray ((!!!!^^)) murrend sein Handy ausschalten und dabei betonen "wie uncool er das findet, und das total assi ist".

    In der Höhle wird er von Radiosearch und Vi in einige Dinge eingeweiht und stellt auch selbst dutzende Fragen, einerseits weils sie ihn brennend interessieren, andererseits weil er sich verschiedenste Dinge - vor allem bezüglich der Umbra und den Geistern - einfach nicht vorstellen kann.

    Auf jeden Fall ist er danach um einiges schlauer als vorher.

    Vor allem möchte er von den beiden wissen wie es nun mit ihm weitergeht und ob er nun in der Höhle hausen muss?



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Just me - 31.03.2010, 00:46


    Wenn die Gruppe ohne Schwesterträne zurückkehrt wird sie dem Bericht lauschen und dann Entschlossenheit ausstrahlen. Sie scheint den Umständen entsprechend relativ gefasst.

    Nach dem Bericht wird sie die Welpen zusammenrufen und ihnen erklären wie sie sich in der Situation zu verhalten haben. (Post im Welpenforum folgt)

    Nach den Gesprächen mit ihrem Beta und Vi wird sie die Welpen erneut zusammen rufen (in Begleitung von Vi vermutlich).

    Sie wird das Gespräch mit Kelev suchen (ich ruf dich an).

    Dann wird sie Radio Search bitten sie ein Stück zu begleiten und mit ihm in Richtung Parkplatz verschwinden. (PM? Oder ICQ?)

    Wenn der Blitzkrieg eintrifft wird sie Bulletproofs Nicken erwiedern.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    heinrich - 13.04.2010, 11:54


    Einige Stunden nach dem Blitzkrieg treffen auch "Farbloser Wächter" und "Nebel der Vorahnung" am Caern ein und melden sich mit einem Begrüßungsgheul an.

    Es dauert bis spät in die Nacht, ehe Marc sich in der Umbra dem Caern nähert und sich seinerseits anmeldet.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Stimme des Mutes - 16.04.2010, 18:58


    *Ein langes Begrüßungsgeheul erschallt am Rand des Cearns, wenn es auch kraftvoll ist, so scheint etwas Müdigkeit darin mit zu schwingen.
    Nach Antwort der Gaurdians tritt der Silent Strike, geschlossen hinter Netcrusher aus dem Dickicht.*

    "Wir sind gekommen auf Lindwurms Geheiß, er meinte ihr braucht Hilfe?"

    *Er lächelt leicht wobei seine Augen wachsam hin und her wandern.*



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Gwyn - 27.04.2010, 15:49


    ((Ok sehr später Nachtrag XD))

    NdV wird nach seiner Ankunft kurz Vi und die anderen die er kennt begrüßen und dann direkt fragen wo er und Farbloser Wächter sich nützlich machen können bis sein Alpha wieder da ist.

    Über die Zeit die er sich am Caern befindet hält er sich im Hintergrund und sehr häufig kann man den seltsamen glitzernden Lupus mit den spitzen Ohren irgendwo sitzen sehen und für einen Wolf sieht er dabei sehr nachdenklich aus. Je näher es an Beltaine geht desto rastloser und unruhiger scheint er zu werden. Er scheint viel zu träumen und sein Schlaf ist alles anderes als friedlich. Am Tag scheint er oft in die Ferne zu blicken und auf etwas zu lauschen und zu warten.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bazta - 27.04.2010, 16:59


    Kelev wird NdV und FW sowie Netcrusher und dem Silent Strike für ihre Unterstützung danken und diesen Garou zusammen mit StW Patroullien zuteilen. Danch erhebt er das Wort an alle "Mit welchen Mittel oder Gaben könnt ihr uns denn noch unterstützen? Ich weiß nicht um eure Fähigkeiten doch sofern ihr mir diese nennen könnt kann ich euch noch andere Aufgaben zukommen lassen sofern ihr das wollt!"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Gwyn - 27.04.2010, 17:59


    NdV nickt und beginnt dann wenn er an der Reihe ist zu sprechen: "Ich kann Lügen und Halbwahrheiten durch eine starke Wahrheitsgabe erkennen, ich kann Feenwesen in ihrer wahren Gestalt sehen und sie auch erspühren, das gleiche gilt in begrenztem Maße für geheime Verstecke."



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Stimme des Mutes - 03.05.2010, 10:04


    In unseren Träumen können wir kommende Gefahren erkennen.... und natürlich sind hervorragende Spione.
    Darüber hinaus sind wir sehr bewandert in Weber Angelegenheiten



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Drift - 17.05.2010, 20:32


    Ascheläufer verhält sich den restlichen Sonntag nach der Beerdigung recht passiv, spricht nicht und ist kaum zu sehen.
    Montag, 17. Mai, verschwindet er vor Sonnenaufgang, ohne jemandem mitzuteilen wohin. (Etwaige Rudeltelepathie wird kurz und knapp abgelehnt).
    In den frühen Abendstunden kommt er zurück. Er sieht übermüdet und krank aus, tiefe Ringe zieren die seltsam glasig wirkenden Augen. Er ruft sein Rudel zusammen, und raunt mit rauher Stimme:

    "Echo of the past. Weg aus der Finsternis. Packt Eure Sachen. Wir brechen in einer Stunde auf."

    Ohne eine Antwort abzuwarten wendet er sich emotionslos ab, und beginnt sich von den anwesenden Garou zu verabschieden, vor allem bei Flamme der Geister.
    Dann schultert er seinen Rucksack, packt Säbel und Umhängetasche und wartet bis sein restliches Rudel so weit ist.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Semnai - 17.05.2010, 20:52


    Den ganzen Montag über ist Vi unruhig umhergelaufen, jetzt schluckt sie, nickt emotionslos und verschwindet in die Höhle. Sie verabschiedet sich von allen (inklusive der Geister) herzlich und versucht, so gut es geht zu lächeln.

    Es gelingt ihr nicht ganz, als sie sich nach einer halben Stunde unsicher neben ihren Alpha stellt und wartet.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Just me - 18.05.2010, 00:25


    Am Tag nach der Verabschiedung von Schaffts Trotzdem wird Fiona zu den restlichen Habseeligkeiten von Schaffts Trotzdem gehen und diese behutsam durchsuchen. Sie wirkt dabei als würde sie etwas bestimmtes suchen. Als sie schließlich in der Brusttasche des Parkers sucht zieht sie dort ein kleines edles Metalldöschen und ein Stück Papier hinaus. Sie schüttelt es sachte, öffnet es aber nicht. Auf den Zettel sieht sie kurz, dann steckt sie beides ein und legt alle anderen Dinge wieder ordentich zusammen.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Nathaniel - 18.05.2010, 07:51


    Nat wirkt die Tage nach der Beerdigung übernächtigt und gereizt.

    Er macht sich nach den Anweisungen seines Alphas reisefertig,
    verabschiedet sich von den anwesenden Garou, vor allem Flamme der Geister,
    und stellt sich dann neben seine Beta.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Drift - 18.05.2010, 09:30


    Wortlos zieht Ascheläufer einen Spiegel hervor, lässt zuerst Vi, dann Nathaniel hineinblicken, bevor er selber in die Anderswelt gleitet.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bazta - 18.05.2010, 10:24


    Am Morgen noch bevor jemand den Caern verlassen kann lässt er nochmal alle Garou der Septe sich versammeln um ST letzte Worte und ihren Nachlass für die die nicht anwesend waren zu verlesen.

    Kelev beginnt mit den letzten Worten an die Septe:

    An meine Septe:

    Es tut mir leid, euch zurückzulassen, auch, wenn ich mir sicher bin, dass ihr prächtig ohne mich zurechtkommt und euer Leben wohl etwas ruhiger wird.
    Ehrt Löwe. Jagt für ihn. Verbringt keine Sekundeeures Lebens, ohne voller Stolz für unser Caerntotem. Lebt nicht in der Vergangenheit, ehrt sie nur.
    Es war mir Ehre und Freude gelichzeitig, an eurer Seite zu dienen, eure Wunden zu schließen. Schöpft aus dem Zorn des caerns, reißt dem Wyrm kräftig den Arsch auf. Dafür sind wir da.

    So long
    Alex

    Nachdem er mit dem Brief geendet hatt zieht er einen weiteren hervor überfliegt ein paar Zeilen nickt ein paar mal bestätigend dreht dann den Zettel um und stellt seine ertse Frage: "Schaffts Trotzdem hat dem ein oder anderen Garou dieser Septe ein paar Kleinigkeiten vermacht da sie wollte das sie hier bei uns bleiben nehme ich an. Bei ein paar Gegenständen weiß ich bereits das sie in den richtigen von ST vorgesehen Händen liegen. Die Harmonieflöte jedoch die Embraces the Moon (korrigiere mich wenn ich mich im Namen irre) aufbewahrt hat geht an Blühende Hoffnung." (Sollte sie noch da sein wird er sie auch an sie gerichtete Zeilen im Nachlass lesen lassen und ihr die Flöte geben, sollte sie nicht da sein wird er EtM bitten sie weiter sicher zu verwahren bis Blühende Hoffnung zurück ist.
    "Dann gab es da noch einen Kronkorken, ein Geissterspürer....der an dich Flamme der Geister gehen sollte jedoch hat den wie wir feststellen mussten Radiosearch was die Sache grade schwierig macht. Es gibt noch zwei Gegenstände über die ich gar keine Ahnung habe. Ein keltischer Knoten der um ihren Hals hing sollte zurück an Stimme des Mutes gehen. Und eine längliche , silberne Brosche mit roten Steinen. DIese Brosche war an Viktors und somit dann an ihrem Theurgenhut. Diese Brosche sollte wohl an die Septe gehen wie ich das sehe. Scheinbar könnten wir damit einen Gefallen bei bestimmten Geistern aushandeln. Somit hätte ich diese Brosche FdG gegeben. Weiß irgendjemand etwas über diese letzten Gegenstände? Ach ja und ihre Theurgentasche wollte sie noch Marco geben wenn sie leer ist."



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bazta - 20.05.2010, 17:20


    Ein paar Tage später sieht man frühmorgens Fiona und Kelev noch ein paar Worte mit Shelters the Weak und Flamme der Geister sprechen woraufhin sie den Caern verlassen und nachdem man sie aus den Augen verloren hat hört man ein kurzes Abschiedsgeheul.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Tankbuster24 - 13.08.2010, 13:09


    Im Laufe des heutigen nachmittags erscheint mit einem Leuchten ein Mäusebussard aus der Umbra. Er sucht sich einen gemütlichen Ast am Rand der Lichtung mit einem guten Überblick und macht mit einem Schrei auf sich aufmerksam. Wer Ihn sich anschaut, bemerkt, das dieser Mäusebussard seine besten Tage hinter sich gelassen hat. Teilweise ist sein Gefieder grau und ungeordnet. In der rechten Klaue hält er ein Stück Papier.

    Er blickt sich einige Male am Caern um. Wen kann er dort erblicken?



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bazta - 13.08.2010, 20:17


    Leuchtfeuer der Ahnen sitzt vor der Höhle und zieht an seiner Zigarette. Als der Bussard auftaucht blickt er zu ihm herauf.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Tankbuster24 - 13.08.2010, 21:38


    Nachdem der Mäusebussard ein weiteres Mal mit einem Schrei vom Ast her auf die Lichtung brüllt, hebt er mit einigen Flügelschlägen ab und kreist einmal über die Lichtung. Nachdem er eine volle Runde bestritten hat, fliegt er tiefer und kreist ein weiteres Mal. Kurz vor der Höhle öffnet er die Klaue und das Papier darin fällt zielsicher neben Kelev auf den Waldboden. Es ist ein Kuvert, gebastelt aus einer Serviette und einem Gummi, welches den Zettel eines Bestellblocks eines Kellners mit Warsteiner Logo umhüllt. Der Bussard fliegt zurück zum Ast und beobachtet die Szenerie.

    Auf dem Bestellzettel ist die Handschrift von Hatnplan zu erkennen, der die folgenden Sätze niederschrieb:

    Hallo zusammen,

    ich hoffe das dich, Leuchtfeuer der Ahnen, als Anführer der Löwengrube, diese Nachricht erreicht oder weitergegeben wird.

    In den vergangenen Tagen ist mir zu Ohren gekommen, das Ihr ein Treffen in der Löwengrube veranschlagt habt. Aus gegebenen Anlässen möchte ich darum bitten, mir das Gastrecht für meinen Besuch zu gewähren, denn ich werde morgen erscheinen. Zur Zeit sieht`s so aus, das ich wohl alleine kommen werde.

    Weiteres dann da bei Euch vor Ort.

    Falls Ihr mir nochmal was sagen wollt, legt dem Bussard ne Nachricht hin, der wird sie zurückbringen oder sagt dem Geist er ist frei. Hab auch mein Telefon am Start, falls Ihr mir was sagen wollt.

    Gruß Lennie Hatnplan
    Meine Nummer ist die 0178 1760528
    (OT kanns auch mal die 0160 97498646 sein)…



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Tankbuster24 - 13.08.2010, 23:03


    Sofern Kelev innerhalb der nächsten fünf Minuten keine Anstalten macht eine Antwort zu schreiben, hebt der Bussard wieder ab, dreht noch eine Runde und verschwindet dann nach einem lauten Schrei in der Umbra mit einem Leuchten...

    (Falls doch, wird dieser solange auf dem Ast sitzen bleiben, bis der Brief / die Nachricht geschrieben wurde und dann zum Höhleneingang fliegen. Dort angekommen wird er den Brief/ die Nachricht wieder mit der rechten Klaue fassen und sich dann mit festen Schwingenschlägen wieder in die Lüfte erheben. Auch hier wird der Bussard eine Runde fliegen und sich mit einem Schrei verabschieden, bevor er mit einem Leuchten in der Umbra verschwindet.)



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Semnai - 16.08.2010, 04:38


    (OT: Kurz für alle, die nicht auf dem Spiel waren, rückwirkend zum Tag nach Fionas Tod). Hoffe, das passt jedem so; ich habe nur zusammengefasst, was besproch wurde. Bei Einwänden einfach melden, am besten per PN, dann /edit ich diesen Post einfach )

    Was war passiert
    Fiona starb in der Nacht. Kelev war am Caern, als er spürte, wie die Verbindung zu seiner Schwester abriss und er Wesleys Schmerz und seine Raserei spüren konnte. Er fiel selbst in Raserei. Er verletzte einige, ehe er gebändigt werden konnte, aber niemand starb.

    Am Sonntag
    Gegen Abend kommen Wesley, Nat und Vi zur Löwengrube zurück. Ihr Geheul kündet vom Tod von Fiona. In ihr Geheul mischt sich eine unbekannte Stimme. Eine junge Frau begleitet die drei, die sich vorstellt als Willow "Lunes Schild", Ahroun der Kinder Gaias. Sie ist hier auf Einladung von Wesley. Nachdem sie erfahren hat, dass die Löwengrube noch immer unter Belagerung steht, ist sie hier, um bei der Caernverteidigung zu helfen.


    Wesley trägt Fionas balsamierten Leichnam in die Höhle, um sie im hintersten Teil aufzubahren. Wes, Nat und Vi berichten die Geschichte des Kampfes und mit wieviel Trauer und Stolz auf sie das Horn gehoben wurde. Danach berichten sie, vorerst nur für die Ohren der Ränge, dass auch Philippe tot ist. Er befand für sich, dass er sich niemals der Lebensart der Garou unterwerfen kann: er kann und will nicht der Litanei oder den Credi folgen.
    Er lief davon und versuchte Weg aus der Finsternis und Vi zu provozieren, aber die beiden brachten ihn zum Caern zurück, besprachen sich mit Shelters the Weak und beschlossen, die Angelegenheit am nächsten Tag in der Versammlung vor aller Augen zu besprechen. Auch hier wiederholte Philippe seine Worte und forderte letztlich von Lunes Schild den Tod, nachdem er zu schwach war, sich selbst zu töten. Sie gewährte es ihm und blieb bei ihm bis zu seinem letzten Atemtzug.

    Bislang ist er nicht bestattet.




    Zu Philippe:
    Vi fordert, dass Philippe ordentlich bestattet wird.
    Er wird keinen Begräbnisritus bekommen, aber er soll ein Grab bekommen, statt einfach verscharrt zu werden. Das ist eine Sache der Ehre. Nicht der Ehre von Philippe, sondern der Garou, die mit seiner Leiche umgehen.
    Zudem gibt es Garou, die gerne kommen und an seinem Grab die Dinge klären wollen, die Philippe unbeantwortet gelassen hat. Er hat Wut und Trauer in vielen geweckt, und ein Grab oder ein Blick auf die Leiche gibt ihnen die Möglichkeit, ihm zu sagen, was sie ihm noch zu sagen haben.

    Sobald sich alle Septenmitglieder geäußert haben, meldet sich auch Lunes Schild zu Wort und spricht sich ebenfalls für ein Grab aus.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 17.08.2010, 16:24

    Besuch
    OT: so, da Willow seit dem letzten Spiel aus White Skull mitgekommen ist beschreibe ich kurz was sie so macht etc, dann könnt ihr gern mit ihr planen.
    Wenn etwas nicht passen sollte einfach kurz bescheid geben, dann ändere ich das noch ;)


    Willow versucht so oft wie möglich in der Bewachung der Septe tätig zu sein, streift mit dem Rudel Silent Strike umher und macht sich mit dem Gelände vertraut. Wenn sie nicht damit beschäftigt ist, ist sie in der Penumbra an Plätzen die ihr Vi gezeigt hat zu finden. Sie versucht zu meditieren, aber oft gelingt es ihr nicht. Manchmal ist sie bei Phillippes Leiche zu finden die sie dann wortlos anstarrt.
    Willow beteiligt sich gern beim Kampftraining wobei man schnell merkt dass sie im einstecken besser als im austeilen ist. Dabei wirkt sie stets kontrolliert, niemals am Rande der Raserei.
    Sie spricht oft gern mit Vi und dem Rest des Rudels der Sucher und versucht nach etwas Zeit auch mit anderen Garou ins Gespräch zu kommen.
    Wenn mehrere Rudelmitglieder, egal von welchem Rudel, auf einem Platz sind zieht sie sich zurück und betrachtet das Miteinander der Rudel intensiv.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 19.08.2010, 10:06


    OT: Ich bin mal so frei, das ich für Ray hier meinen Senf dazugebe.

    Wenn du Phillipes Leiche besuchst, wirst du vielleicht auch einmal Ray in der Höhle finden, der dann bei Fiona ist. Für Philippe hat er kaum ein Auge, er scheint ihn schlichtweg zu ignorieren, gelegentlich auch geringschätzig zu mustern, sagt aber nichts.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Bazta - 19.08.2010, 18:02


    (OT: Ich glaube nicht das Phillippe in der cearnhöhle liegt..... eigtl ganz sicher nicht...eher irgendwo anders in der nähe in ner kleineren höhle oder so)



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 19.08.2010, 18:31


    OT: gut wenn er in der Nähe liegt wird mir Ray sicher irgendwann auffallen wenn er Fiona besucht.. Hm ich gehe mal davon aus dass wir die formelle Vorstellung schon hinter uns haben?

    *Willow geht hinter Ray in die Höhle in der Fiona liegt*
    Hey.. störe ich dich wenn ich hier bin?



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 19.08.2010, 20:08


    Ray nimmt den Blick von Fiona's Leiche und sieht an die Wand, mit relativ neutraler Stimme antwortet er:

    "Hm? Ist ja wohl n freier Ort, kann also wohl jeder hin der mag..."

    Nach einer kurzen Pause fügt er noch geschwind hinzu:

    "... Und wäs wäre wenn's so wär?"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 20.08.2010, 11:52


    *betrachtet Ray nachdenklich bevor sie antwortet*
    Dann würde ich jetzt gehen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder kommen.
    *legt den Kopf leicht schief*
    Manchmal trauert es sich nicht gut in Gesellschaft, vor allem wenn man sie nicht kennt.
    *hebt den Arm um Ray an der Schulter zu berühren, überlegt es sich jedoch anders, lässt den Arm sinken und wendet sich zum gehen*



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 20.08.2010, 13:14


    Der Welpe starrt weiter reglos auf die Wand. Schließlich löst er endlich seinen Blick von ihr und sieht zu Willow die gerade Anstalten macht zu gehen. Ray ruft hinterher:

    "Wieso?! Wieso hast du das gemacht?"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 20.08.2010, 14:26


    *Willow dreht sich langsam um und hebt eine Augenbraue*
    Wieso habe ich was gemacht?



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 20.08.2010, 14:36


    Ray schnaubt verächtlich:

    "Ach komm, was soll der Scheiß? Du weißt was ich meine!"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 20.08.2010, 17:13


    *Willow sieht leicht irritiert aus*
    Was...? Meinst du Phillippe?



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 22.08.2010, 17:53


    Der Welpe sieht so aus, als wäre das für ihn von Anfang an klar gewesen und ist deswegen etwas ungehalten das Willow so herumdrugst...:

    "Ja natürlich, ey was soll ich denn sonst meinen? Also?"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 22.08.2010, 20:05


    Hmm du stehst bei Fiona und Phillippe ist da draußen.. Auserdem hat sich mir nicht gleich erschlossen warum du HIER auf ihn zu sprechen kommst.
    *schaut Ray gelassen an*
    Und möchtest du jetzt wirklich wissen was dahinter steht oder willst du deiner Wut und deiner Trauer Luft machen?
    Mit andern Worten.. bist du offen für das was ich sage?
    Dann gehen wir ein Stück.. *macht eine einladende Handbewegung in Richtung Höhlenausgang*



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Alexis - 23.08.2010, 10:21


    Nach der Schlacht mit den Anhängern von Eiterschwanz begeben sich die Garous wieder an den Cearn um weiteres zu beratschlagen. Alexis will sobald wie möglich, wieder zuschlagen, da Eiterschwanz gerade geschwächt und sich erst wieder neues gefolge um sich scharen muss...

    In den Nächten, in der Alexis nicht als Wache umherschweift, schleicht sie sich auf die Wiese oberhalb des Cearns, wo sie stundenlang im mondlicht steht, und es fast so aussieht als würde sie nach etwas suchen...



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 23.08.2010, 12:56


    Etwas irritiert wirkt Ray's Blick als Willow spricht, dann schnaubt er verächtlich und sagt mit erster, fast ein wenig beleidigter Stimme:

    "Trauer??? Wegen Phillipe??? Ja nee, is klar!"

    Dann aber nickt er ihr zu und folgt der Handbewegung...



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 23.08.2010, 13:17


    Nein.. Trauer wegen Fiona.
    *geht mit Ray nach draußen und irgendwo lang*
    Du möchtest von mir wissen warum ich Phillippe getötet habe ja?
    Ich hoffe du kennst die genauen Umstände wie es dazu kam, sonst verschwende ich meine Zeit. Und deine.
    Es gibt mehrere Gründe dafür:
    1.Ich mochte Phillippe. Ich kann mir vorstellen dass du *wirft Ray einen Seitenblick zu* und die meisten anderen die Phillippe länger kannten so ihre.. sagen wir mal freundlich formuliert.. Vorbehalte gegen ihn hatten. Gewiss berechtigt aufgrund bestimmter Erfahrungen. Ich kannte ihn weder lange noch gut, nur einen kurzen Moment lang. Aber diesen Moment mochte ich.
    2. Ich schätze Vi sehr. Auch sie hat mich darum gebeten und nachdem wir ein Gespräch darüber hatten was Phillippe vorhat wussten wir beide dass ich die Richtige war um es zu tun. Es war wichtig dass niemand es tat bei dem man das Gefühl hat dass er Genugtuung durch Phillipes Tod erfährt.
    3. Phillippes Seele war dem Schmerz nicht gewachsen, er hat das erkannt. Und würdest du dir nicht auch jemanden wünschen der freundlich mit dir geht wenn du gehen musst?
    Und 4... seine Zeit war gekommen.
    *Willow spricht ruhig und die meiste Zeit sieht sie in die Ferne, dann dreht sie sich zu Ray*
    Und jetzt würde ich von dir gern wissen wie du es dir gewünscht hättest?
    *schaut Ray in die Augen* Was hättest du dir für Phillippe gewünscht?



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 23.08.2010, 14:27


    Ray kramt in seiner Jackentasche und fischt eine Zigarette hervor. Nachdem er sie angezündet und zwei, dreimal daran gezogen hat antwortet er langsam, allerdings sieht er nicht zu Willow:

    "Was interessiert's dich was ich mir für den gewünscht hätte? Hä? Ey, vorbei ist vorbei..."

    Er sieht sie an und sagt trocken: "Scheiß drauf!"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 23.08.2010, 15:32


    Ah.. *mustert Ray abschätzend*
    So.. du forderst von mir eine Antwort und DAS ist es was ich von dir bekomme?
    *zuckt die Schultern und wendet sich ab*
    Ich wusste es.. Zeitverschwendung.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 23.08.2010, 17:58


    Erst einmal völlig unbeeindruckt zieht der Welpe weiter an seiner Zigarette, dann blickt er auf und Willow hinterher:

    "Zeitverschwendung? Mit miiir?? Ja ne ist klar..." Er lacht kurz auf, dann spricht er leicht gereizt weiter:

    "Oida, was zur Hölle erwartest du denn für ne Antwort von mir? Und gefordert hab ich verdammte Scheiße nochma gar nichts! Soll ich jetzt in Tränen ausbrechen weil er tot ist oder was?"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 23.08.2010, 21:33


    *dreht sich wieder zu Ray um*
    Ich habe eine Antwort auf meine Frage erwartet. Ehrlich gesagt ist es mir ziemlich egal ob du um Phillippe trauerst oder nicht. Ich bin nicht der Typ Kind Gaias der mit der ganzen Welt schmusen muss.
    Du hast mich gefragt warum ich es getan habe und ich hab dir eine ehrliche und persönliche Antwort gegeben. Zeitverschwendung weil ich nicht glaube dass meine Worte dich erreicht haben. *zuckt die Schultern*



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 23.08.2010, 22:00


    Ray wirkt völlig unbeeindruckt und kalt. Er drückt seine Zigarettenstummel aus und steckt ihn ein. Dann winkt er mit der Hand Willows letzte Aussage "verächtlich ab":

    "Denk doch was du willst, drauf geschissen."

    Und macht sich daran von dannen zu ziehen...



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 23.08.2010, 22:14


    Ja.. interessant dass es dir nicht möglich ist mir eine einzige Frage zu beantworten..



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 23.08.2010, 23:02


    Verächtlich dreht sich Ray um und bleibt stehen. Nachäffend blafft er:

    "Oh ja, sehr interessant, nicht mal eine Frage..."

    Dann spricht er wütend weiter:

    "Das kann dir doch sowas von egal sein ey! Aber wenn's dich so interessiert: Er hätte mit Ehre und Würde gehe sollen, mit Sinn für seine Homies und nicht so! Aber das wundert mich GAR nicht... Opfer bleib halt Opfer, ich habs immer gesagt!"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 24.08.2010, 08:04


    *schaut Ray nachdenklich an und nickt dann*
    Okay. *setzt an noch etwas zu sagen, entscheidet sich dann um und meint nur*
    Danke für die Antwort. *lächelt Ray an und geht in Richtung Kampfplatz*



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Imoteph - 24.08.2010, 17:01


    Der Ragabasch beruhigt sich langsam wieder und zündet eine weitere Zigarette an. Nachdem Willow in Richtung Kampfplatz geht, macht er sich woandershin auf...



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Drift - 24.08.2010, 17:36


    Ein fast zum Ersticken führender Hustenanfall zeigt Alexis, dass sich Buliwyf in ihrer Nähe befindet. Kurz darauf ist sein massiger Körper auf der Wiese zu sehen. Seine Axt ist ihm auf den breiten Rücken geschnallt, er keucht. Den Blick zur Septenalpha gerichtet nickt er ihr einen Gruß zu, und fragt dann:

    "Etwas verloren?"



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Semnai - 06.09.2010, 16:10


    In der Woche nachdem die Sucher der Wahrheit die Mumie zur Strecke gebracht haben, kommt das Rudel wieder am Caern an. Die beiden Galliarden erstatten Bericht über die Suche und den harten Kampf und der Sieg wird lautstark gefeiert bis zum Morgengrauen.

    Am Freitag morgen kommt ein Kin zu Besuch, das die meisten kennen dürften - Genéviéve, Blutsverwandte der Schattenlords. Sie erkundigt sich nach Vi, die sie besuchen möchte. Sie ist sehr ruhig und zurückhaltend und versucht unauffällig zu sein.

    Am Samstag bringen Nat und Vi sie zum Weißen Schädel zurück. Sie bleiben dort eine Woche, um zu erfahren, wie die Lage gerade ist. Außerdem nehmen sie an der Moot teil, um die grandiosen Neuigkeiten über Schwestertränes Rückkehr publik zu machen und die Geschichte der Sucher der Wahrheit zu erzählen. Auch Ascheläufer verbringt dort etwas mehr als zwei Tage, ehe er für den Rest der Zeit nach Afrika zurückkehrt, um dort Erkundungen anzustellen.

    Nat und Vi kehren am darauffolgenden Sonntag zurück.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 06.09.2010, 16:42


    Sollte Willow den Besuch von Eve in der Löwengrube mitbekommen freut sie sich sie zu sehen und versucht etwas Zeit mit ihr zu verbringen.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Alexis - 08.09.2010, 23:26


    @Buliwyf etwas irrtiert blickt Alexis den Krieger an, es wirkt so als würde sie durch ihn hindurchsehen, dann sagt sie nachdenklich "nein...nein ich denke es ist nichts..." Dann als würde sie erwachen" Lass uns doch ein Stück zusammen patroulieren, es gibt einiges zu besprechen und ich würde mir gerne deine Ansicht über den erneuten angriff auf Eiterschwanz anhören" Sie lächelt und zusammen schreiten sie in die nacht hinein....



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Drift - 08.09.2010, 23:51


    Buliwyf's Zustand bessert sich nicht. Seit der großen Jagd wird er immer häufiger von starken Erstickungskrämpfen gepackt, bei denen er oft schwärzlichen Schleim abhustet. Am Rande des Tshirt Kragens kann man - wenn man genau hinschaut - dunkle Flecken auf der Haut erkennen. Verwandelt er sich in einen Fellträger, ist das Fell am und um das Herz herum pechschwarz und von einer Narbe gezeichnet, die immer nass und wässrig glänzt.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Just me - 22.11.2010, 16:56


    Voix de la Lune, die sich seit ihrer Ankunft bei der Löwengrube die meiste Zeit etwas abseits des Caerns aufgehalten hat und dort Patroillen verstärkt hat oder allein Streifzüge und Wachtposten übernommen hat hält sich nun etwas mehr bei den restlichen Septenmitgliedern auf. Besonders gut versteht sie sich mit den Fiannern Embraces the Moon und Shelters the Weak, die ja auch ihrem Camp angehören. Aber ihr offenes und meist gutgelauntes Gemüt ist auch für die anderen Septenmitglieder und Gäste offen. Oft singt sie teils eher für sich selbst vor sich hin, meist auf Französisch oder Englisch oder setzt sich wenn es sich ergibt mit den anwesenden Galliarden zusammen um Lieder auszutauschen. Sie scheint zwar eine sehr gesprächige Person zu sein, aber wohl aufgrund der Sprachbarrieren fallen Antworten oder Ausführungen vermutlich etwas knapper aus als sie es in ihrer Muttersprache gewesen wären. Gegenüber Schwesterträne verhält sie sich ausgesprochen respektvoll, nicht aber übertrieben unterwürfig.
    Obwohl sie sich gerne die Meinungen der Septe zu den verscheidenenen Dingen wie dem Verschwinden der Garou in Konstanz oder den Vorkommnissen an Beltane anhört scheint sie zwar eine Meinung zu haben, aber sich aus den politischen Standpunkten der Septen weitestgehend heraushalten zu wollen. Das zeigte sich auch am 20.11. als es um das Verhör eines Vampirs ging. Zwar zeigte sie ihren Unmut über die Situation, aber überließ die Entscheidung dem verantwortlichen Rudel, bzw. Seinem Alpha Ascheläufer.

    Nachdem sie die Samhainfeierlichkeiten in der Septe des Weißen Schädles verbracht hatte wirkt sie die darauf folegenden Tage etwas melancholisch, aber diese Stimmung sollte nicht von Dauer sein. Im Laufe der Zeit die sie in der Löwengrube verbringt scheint sie sich zwar einerseits etwas besser einzuleben, anderseits immer unruhiger zu werden. Die Familie für einige Zeit nicht zu sehen ist sie zwar gewohnt, dennoch unterschiedet sich diese Art der Verteidigung eines Caerns von ihren gewohnten Missionen. Einem Belagerten Caern in der Schlacht zu unterstützen, Präventievschläge auszuführen oder auch auszuharren bis der Angriff erfolgt – das war sie gewohnt, aber dieses über Monate warten und Spuren zu einem nicht aufspürbaren feigen Gegner zu suchen scheint an ihrer Geduld zu nagen.



    Re: Auf dem Cairn (ab März 2010)

    Willow - 30.11.2010, 17:43


    Nachdem Willow nach kurzer Ankündigung an Vi für ein paar Wochen weg war kommt sie Ende November wieder zurück zur Septe. Sie sieht etwas müde aus und wirkt oft abwesend, reagiert aber freundlich wenn sie angesprochen wird und erkundigt sich nach den Geschehnissen in ihrer Abwesenheit.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Werewolf

    Fröhliche Ostern! - gepostet von Semnai am Sonntag 23.03.2008
    20.04.07 - gepostet von captain am Samstag 21.04.2007
    Nettikette in der Löwengrube - gepostet von Drift am Montag 25.01.2010
    intime gespräch cutten... - gepostet von Keine Band mit Namen am Mittwoch 21.03.2007
    wichtig ! Diesen samstag - gepostet von Skratch am Mittwoch 05.11.2008
    26.07.08 - Der Sturm - gepostet von Kalashin am Dienstag 01.07.2008



    Ähnliche Beiträge wie "Auf dem Cairn (ab März 2010)"

    schon wieder Durchfall.. - gepostet von martina am Mittwoch 05.07.2006
    Tutgruppe Scholle ----die beste halt---- - gepostet von Dom am Freitag 28.07.2006
    Was hört ihr gerade? - gepostet von marie am Samstag 19.08.2006
    Sinnfrage - gepostet von Adolescent am Samstag 30.09.2006