Zusammenfassung 13.01.10

Franks RP Forum
Verfügbare Informationen zu "Zusammenfassung 13.01.10"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: annuk
  • Forum: Franks RP Forum
  • Forenbeschreibung: Eine Geschichte über Geschichten
  • aus dem Unterforum: Kampf um Romar
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Montag 21.05.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Zusammenfassung 13.01.10
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 14 Tagen, 19 Stunden, 3 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Zusammenfassung 13.01.10"

    Re: Zusammenfassung 13.01.10

    annuk - 13.01.2010, 19:55

    Zusammenfassung 13.01.10
    In der selben Zeit nimmt Samuel das junge Bauernmädchen war und beschliesst diese zu seinen Zwecken zu benutzen. " Seht mal ihr ärmlichen Kreaturen , sie ist die nächste!" Der Höllenfürst deutet auf die junge
    Dame und lächelt verschmitzt. Die Wachen, die letzten beiden Überlebenden der Stadtwache, stürmen auf Samuel zu, um ihn ablenken zu wollen, damit er seine mörderische Absicht nicht in die Tat umsetzen kann.
    " Wir müssen sie retten!" ruft einer, während der zweite mit gezückten Schwert entschlossen auf Samuel zuläuft. Doch eine kurze Handbewegung von dieser Kreatur und der Wortführer liegt tot am Boden, die zweite
    Stadtwache bricht schwer verletzt zusammen.Der Höllenfürst tritt an den Sterbenden heran und flüstert finster" Sprech dein letztes Gebet, Menschenabschaum!" Mit letzter Kraft hebt der Wachmann sein Schwert,
    kraftlos und müde, um auch nicht kampflos aufzugeben, aber Samuel rammt ihm sein riesiges Schwert in den Brustkorb und als die Lebensgeister den Körper verlassen, lacht er höhnisch auf.
    Shalia jubelt innerlich und bleckt sich die Zähne, als Vampir mit ihren übersinnlichen Fähigkeiten, kann sie das Böse, was von ihrem Gegenüber ausgeht, fast körperlich spüren und das Wasser läuft ihr, bei dem
    vielen Blut, im Munde zusammen.
    Samuel beschaut sich derweil die Stadt, nickt zufrieden, "War doch garnicht so schwer" denkt er und beschliesst sein Tageswerk zu beenden. Doch vorher muss er noch etwas erledigen. Mit einer weiteren
    geschickten Handbewegung, einem frechen Grinsen der letzten Zeugin gegenüber und den donnernden Worten "Damit diese Stadt in unseren Händen bleibt, müssen wir sie sichern" öffnet er das Portal in die Unterwelt
    Aus dem Nichts erscheint ein Tor mit riesigen roten Säulen, aus dessen dunklem Schlund hunderte untote Skelettkrieger erscheinen, die sich ihren Weg zu ihrem Gebieter bahnen." Dies ist unser neues Heim" dröhnt
    Samuels Stimme über den Platz " Haltet die Stellung hier und lasst niemand an das Portal" Demütig verbeugen sich die knochigen Krieger vor ihrem Herren und beziehen Stellung, mit Hellebarde und Schwertern
    bewaffnet.
    Unweit nähert sich ein junger Halbdrow, An´ar Ariki, kurz auch Riki genannt, schlendert gemütlich auf den Dorfplatz , nichts Böses ahnend. Wie von Donner gerührt bleibt der sonst so lustige Geselle stehen und schaut
    fassungslos auf den Ort des Geschehens. "Was ist denn hier passiert?" denkt er für sich und erblickt den massigen Körper von Samuel, sowie Shalia da Gig, die er entfernt schon einmal gesehen hatte. Er richtet das
    Wort an den Höllenfürsten, der abschätzend da steht und den Ankömmling beobachtet " Heda...Was ist denn hier passiert?" fragt er erstaunt und deutet mit dem Arm über den Platz.
    Mit seiner donnernden Stimme antwortet Samuel mit einer Gegenfrage " Wonach sieht es denn aus?" Riki nimmt einen Finger an den Mund und überlegt kurz " Ich würde sagen, hier sieht es nach einem übertriebenen
    Halloweensfest aus. Die Skelettkostüme sind aber wirklich schick....Gibt es auch etwas zu Essen? Krapfen vielleicht?" So unbedarft und gesprächig geht Ariki mit allen Leuten um, eine etwas seltsame Art haftet ihm
    an, womit er schon bei einigen Leuten angeeckt war, aber nie wirklich ernst genommen wird.
    Samuel hebt eine Braue und erklärt spöttisch" Die Skelette sind schon real. Sie werden mein Eigentum verteidigen, wenn ich nicht da sein sollte. Diese Stadt ist mein..." Ein tiefes grollendes Lachen entrinnt seiner
    Kehle und abschätzend schaut er auf das immernoch anwesende Bauermädchen, das sich jetzt ihnen immer weiter nähert. Doch geht sie nicht lange und zwei Skelettkrieger halten sie an den Armen und wollen sie
    attackieren. Mit einem gekonnten Schlag befreit sie sich von den Gerippen und ruft dem Höllenfürsten zu" Meister, ihr solltet das Tor schliessen!" Samuel folgt mit den Blicken der Stimme und grinst, als er seine
    Untertanen bei der Arbeit sieht. " Sie tun nur ihre Pflicht, sie sollen mich beschützen..." Mit einer ausladenden Handbewegung, schliesst er das Tor mit den Worten" Aber nur für kurze Zeit".
    Ariki hat derweilen diesen Höllenfürsten genauer unter die Lupe genommen und fragt nun frech " Wie? Deine Stadt? Wo hast du denn die Kaufurkunde?" unbedarft und naiv steht er dem ganzen gegenüber, wie ist immer
    so seine Art ist. " So etwas brauche ich nicht! " kommt die prompte donnernde Antwort von Samuel " Und wenn dann ist sie in meinem Kopf ! " Ariki, wie immer nicht auf den Mund gefallen, erwidert pfeilschnell " Aaah...
    in deinem Kopf...na dann an deine Gedanken in deinem Kopf...Du spinnst!" Mit verengten Augen schaut Samuel Riki an und erwidert seltsam ruhig" Dann frag doch einmal die Stadtwache, wieso die Stadt nun mir
    gehört. Und alles was ich erobert habe, bleibt auch meins ." Als wenn er ihn provizieren wollte, bleibt er vor Ariki stehen und wartet auf dessen Reaktion. Der hingegen kümert sich überhaupt nicht mehr um Samuel
    und ruft nach den Wachen, während er sich suchend umschaut. Aber anstatt der Wachen erblickt er eine alte Freundin die arglos den Dorfplatz mit einem grossen Korb voller roter Äpfel betritt.Sie hatte das Desaster
    noch nicht bemerkt und so ruft er nach ihr" Annuk ! Komm doch mal bitte her und schau dir das hier an!" Ein schallendes Lachen ertönt aus Samuels Mund, wieder ein neues Opfer was ihm anscheinend arglos in
    seine Falle tappt.Die Angesprochene lässt vor Schreck ihren Korb fallen, zieht ihr Schwert und nähert sich mit verengten Augen dem Schauspiel, während sie schon von der Ferne Ariki zuruft" Riki ...weg da sofort!"
    Der arglose Ariki muss vor so manchem bewahrt werden, oft ist er sogar ohne Waffen unterwegs und sein Gegenüber sah nicht gerade vertrauenserweckend aus.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Franks RP Forum

    das Finale gegen Gallu - gepostet von crest am Mittwoch 01.08.2007
    Das Kennenlernen - gepostet von mina am Samstag 26.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Zusammenfassung 13.01.10"

    Bitte nicht spammen!! - wurllli (Samstag 24.03.2007)
    Wichtig, bitte in eigenem Interesse lesen ... - Summerwind (Mittwoch 09.08.2006)
    Deff für schlachtbank - Schlachtbank (Sonntag 27.05.2007)
    Bitte drückt ganz fest die Daumen für Paulchen - es geht ihm - Mone (Donnerstag 13.09.2007)
    Irgendetwas in monch/kong ****Bitte Friedhof**** - Simone1985 (Sonntag 12.08.2007)
    Vor dem Bewerbung schreiben bitte lesen ! - terminatoa1 (Sonntag 23.04.2006)
    WICHTIG! BITTE LESEN! - Maerty (Donnerstag 17.01.2008)
    Bitte vor dem Bewerben Lessen... - zombie (Freitag 04.01.2008)
    Bitte Lesen - sascha (Samstag 09.09.2006)
    Hier ist die Wahl - Bitte gib Deine Stimme ab! - thoddo (Sonntag 11.03.2007)