EWA Hardcore Television #191 - 07.11.09

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "EWA Hardcore Television #191 - 07.11.09"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Bob Holly - klon
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: Bob Holly's Promotions
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: EWA Hardcore Television #191 - 07.11.09
  • Letzte Antwort: vor 9 Jahren, 11 Monaten, 11 Tagen, 14 Stunden, 24 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "EWA Hardcore Television #191 - 07.11.09"

    Re: EWA Hardcore Television #191 - 07.11.09

    Bob Holly - 08. November 2009, 04:15

    EWA Hardcore Television #191 - 07.11.09
    Hardcore Television #191



    Nächste Woche Sonntag ist es soweit und der insgesamt 43. PPV der EWA Geschichte, November to Surrender geht in die zweite Runde! Zuvor sehen wir jedoch noch zwei Shows von Hardcore Television und die erste beginnt an dieser Stelle mit einem großen Feuerwerk und dem Hardcore Television Theme Song "Ladies and Gentlemen" von Saliva. Und vom Kommentatorenpult aus begrüßen uns Joey Styles und Shane Douglas!


    Kommentatoren:

    Joey Styles: Hallo liebe Fans der EWA, herzlich Willkommen zu Hardcore Television, wo heute Alles im Zeichen des Television Titles steht!

    Shane Douglas: Genau, denn heute sehen wir ein komplettes Mini Turnier um den Contenderspot auf den Titel von William Regal, aber nicht nur das steht an, oder?

    Joey Styles: Natürlich nicht, wir hoffen heute die Frage nach dem letzten Contender zu klären und außerdem hoffen wir mehr übe den kommenden PPV zu erfahren.


    Match 1 - Opener:

    Singles Match
    WTTC Justin Credible [w. WTTC Lance Storm] vs. D-Von Dudley [w. Bubba Ray Dudley]

    In der letzten Woche wurde bekannt, dass die Dudley Boyz ihre Re-Match Chance gegen die Impact Players beim kommenden PPV November to Surrender bekommen werden. Aus diesem Anlass finden in den verbleibenden zwei Wochen zwei Singles Matches statt, in denen jeweils ein Part jedes Teams auf eines des anderen in einem Singles Match trifft. Am heutigen Tage bedeutet dies Justin Credible gegen D-Von Dudley, wenngleich die jeweiligen Tag Team Partner jedoch am Ring stehen und moralische Unterstützung leisten. Das Match beginnt dann klassisch nach einer Umrundung mit einem Lock Up. en wandelt Credible gleich für sich in einen Side Headlock, wird jedoch schnell in dien Seile geschleudert und bei der Wiederkehr von einem Shoulder Block von D-Von zu Boden gerammt. Der afroamerikanische Partner von Bubba Ray setzt einen Stomp nach und zieht Credible daraufhin wieder hoch und setzt zu einem Vertical Suplex an, der auch in perfekter Ausführung gelingen soll und setzt den Pinfall nach. Aus diesem kann sich Credible zwar mit einem 2-Count befreien, doch behält D-Von weiterhin die Oberhand. So setzt der Dudley Boy am Boden nun einen Sleeper Hold an und kann Credible eine Weile am Boden halten. Mit den vergehenden Minuten gewinnt Credible jedoch wieder an Kraft und kommt langsam wieder auf die Beine und befreit sich mit einigen Ellenbogenschlägen in die Seite von D-Von. Der lässt ihn daraufhin los und Credible rennt in die Seile. D-Von versucht ihn gleich wieder zu empfangen und bereitet die Clothesline vor, doch Credible taucht unter diesem Manöver hindurch und rennt weiter. Als Credible nun wieder auf D-Von zukommt, springt er mit dem Crossbody auf ihn zu, doch D-Von hängt ihn einfach auf. So geht D-Von mit Credible auf den Armen einige Schritte durch den Ring und möchte wohl zum Fall Away Slam ansetzen, doch als D-Von seinen Gegner nun hochstemmt, kontert dieser mit einem Mal in einen Tornado DDT! Credible setzt sofort den Pinfall nach, bekommt jedoch nur einen 2-Count. Doch Credible gibt nicht auf und steigt nun auf den Turnbuckle. Derweil schaut der Referee nach D-Von, was jedoch dazu führt, dass Bubba Ray nun ungesehen auf den Apron steigt und Credible vom Turnbuckle hinunter schubst. Sofort springt auch Lance Storm auf den Apron und möchte den Referee auf diese unfaire Attacke aufmerksam machen, doch natürlich geht der Referee hier in eine Diskussion mit Storm, dass er nun auch die harten Tritte von Bubba Ray gegen Credible nicht sieht. So legt Bubba seinen Tag Team Partner D-Von auf Credible und verzieht sich schnell aus dem Ring, so dass der Referee nun den Pinfall zählen kann und das Match zu Gunsten von D-Von entschieden wird.

    Winner via Pinfall - D-Von Dudley


    Wir schalten nach diesem Match in den Lockerroom, wo wir Bob Holly, Lance Cade und Mickie James sehen. Plötzlich geht die Tür auf und wir sehen Balls Mahoney der hereinkommt und erst einmal erschrocken schaut und dann bemerkt, dass dies der Umkleideraum der Männer sei und Mickie hier nichts verloren habe. Nachdem Holly aufgestanden, Balls gegen die Wand gedrückt und ausdrücklich erklärt hat, dass Balls hier nicht herein gehört, verlässt eben jener Mahoney auch schon die Szene und in der schönen Runde beginnt Holly zu erklären, das Chris Hero zwar keine Chance gegen ihn haben wird, schon gar nicht in einem Match unter Südstaatenregeln, doch warum muss man es sich letztendlich so schwer machen. Holly beginnt nun zu erzählen, dass er einen kleinen Plan habe Hero etwas die Kraft zu nehmen und schaut dabei besonders Mickie James an, doch genaueres bekommen wir nicht mehr mit, da wir an andere Stelle schalten müssen.


    Und zwar sehen wir nun Paul Heyman, der vor einer Kirche steht. Ungläubig betrachtet er das große Gebäude in irgendeiner Innenstadt und betritt danach die heiligen Gemäuer, während ihm eine Kamera auf Schritt und Tritt folgt. Heyman ist im übrigen alleine und scheint nicht sonderlich angetan sein hier zu wandeln. So geht er weiter bis zum Altar, wo er auf einmal dem uns allen bekannten Priester begegnet. Heyman fragt nach James Mitchell, dieser habe ihm einen Brief geschrieben, dass er hierher kommen solle um jegliches Ding zu klären und seine "Läuterung" zu erfahren. Der Priester erklärt, dass Heyman hier richtig sei, als plötzlich drei vermummte Gestalten von den Seiten an Heyman herantreten. Zwei packen ihn an den Armen und Heyman versucht sich zu verteidigen, doch die beiden sind stärker. Der dritte geht derweil zum Kameramann und reißt die die Kamera aus der Hand und das Bild wird schwarz, die Kamera ist aus...


    Match 2:

    Television Title Contendership Tournament - Half-Final
    Singles Match
    Sabu vs. Masato Tanaka

    Das nun folgende Match findet im Rahmen des Mini Turniers um den Contender Spot auf den World Television Title statt und soll sofort schnell beginnen. So setzt Sabu typischer Weise seinen altbekannten tiefen Dropkick an, doch Tanaka kann diesem ausweichen und versucht Sabu sofort mit eigenen Tritten zu erwischen. Sabu rollt sich jedoch schnell wieder nach hinten und weicht somit den Attacken von Tanaka aus. Als Tanaka nun jedoch einen Schritt auf Sabu zu macht, packt sich dieser die Beine von Tanaka und reißt ihn zu Boden. Dort setzt Sabu nun erst einmal einen Leg Drop auf den Hinterkopf von Tanaka an und lässt einen Pinfall folgen. Diesem entgeht Tanaka mit dem frühen 2-Count, doch Sabu setzt sofort nach und nimmt Tanaka in das Surfboard. Doch lange kann er Tanaka nicht in der Position halten und dieser steht wieder auf. Der Japaner packt sich also schnell den Kopf von Sabu und reißt ihn mit einem Hip Toss zu Boden und hat seinen Ggner dort nun in einem Headlock. Doch Sabu nutzt seine Geschicklichkeit und legt die Beine mit der Headscissor um den Hals von Tanaka, dass dieser den Griff nun löst. Beide stehen sofort wieder auf und Tanaka versucht mit dem gestreckten Bein Sabu schließlich zu erwischen, doch der weicht zur Seite aus und rennt in die Seile. Als sich Tanaka nun umdreht, springt Sabu auf das zweite Seil und fliegt mit einem Slingshot Back Elbow wieder auf ihn zu und reißt ihn wieder zu Boden. Sogleich lässt Sabu den nächsten Pinfall folgen, erreicht jedoch auch hier nur einen 2-Count. Sogleich zieht Sabu Tanaka wieder auf die Beine und setzt zum Vertical Suplex an. Doch Tanaka kann diesen blockieren und sich am Boden halten und kontert schließlich selbst in einen schnellen Snap Suplex. Tanaka hat nunmehr die Oberhand und steigt nach einem Knee Drop nun auf den Turnbuckle und verharrt dort so lange, bis Sabu wieder auf die Beine kommt. Kaum ist dies geschehen springt Tanaka mit einem Overhead Plancha auf Sabu los und reißt ihn wieder zu Boden. Es folgt erneut der Pinfall, doch wieder kann sich Sabu mit einem 2-Count befreien. Tanaka schlägt doch etwas wütend auf die Ringmatte, steht jedoch wieder auf und zieht Sabu wieder hoch. Es folgt der Whip in die Ringecke, wo Tanaka nun erst einmal einige Chops folgen lässt, ehe er Sabu auf den Turnbuckle hievt. Dort steigt er nun auch hinzu und setzt nach weiteren Schlägen in Sabus Seite zum Superplex an. Doch Sabu kann sich auf dem Turnbuckle halten und beginnt zudem noch mit Kontern nachzusetzen. So schlägt er Tanaka mit dem Kopf voran auf den Turnbuckle und setzt nun seinerseits eine Top Rope Sunset Flip Powerbomb an! Tanaka ist am Boden, Sabu setzt sogleich den Pinfall nach, doch wieder reicht es nur zum 2-Count. Sabu steht wieder auf und geht nun in Position und wartet, dass Tanaka wieder auf die Beine kommt. Als dies geschehen soll, nimmt Sabu Anlauf und versucht den Shining Wizard anzubringen. Doch unter diesem taucht Tanaka weg. Sabu rennt also weiter in die Seile und Tanaka nimmt das Bein hoch und setzt nun zu einem Superkick an! Doch Sabu kann nun stehen bleiben und hält auf einmal das Bein von Tanaka fest. Der beginnt zu humpeln, doch mit einem Mal setzt Sabu einen klaffenden Spinning Heel Kick nach, gefolgt vom Camel Clutch und nach kurzer Zeit muss Tanaka in diesem Griff aufgeben.

    Winner via Submission - Sabu


    Nach diesem Match ertönt das Theme von Jerry Lynn und die New F'N Show bahnt sich seinen Weg zum Ring. Mit wütendem Gesichtsausdruck lässt er sich ein Mikro geben und meint, dass er stets versucht hat alles durch seine Freundlichkeit, viel Engagement und Ehrgeiz zu schaffen, doch noch nie ist er auf eine derartige Charaktere wie Rob Van Dam gestoßen. Ein Mensch, der so von Hass und Missgunst zerfressen ist. Ein letztes Mal wird er nun Van Dam wirklich gegenübertreten wollen und versuchen ein letztes Gespräch mit ihm zu führen. Dabei geht es ihm nicht um Gründe, warum Van Dam sich derart gewandelt hat oder um Erklärungen für seine Attacken, vielmehr um einen Vorschlag und daher bittet er RVD nun zu sich in den Ring. Unter "Breaking Points" Klängen von "One of a Kind kommt dann auch Van Dam unter Heat zum Ring und lässt sich ein Mikro geben, nickt Lynn jedoch nur zu, dass er mit seinen Ausführungen fortfahren soll. Lynn meint, dass natürlich ein Singles Match Anlass zu weiteren Fragen gibt. Es lässt einfach zu viele Möglichkeiten zu einen Sieg verbal immer wieder zu zerhacken und gibt Rechtfertigungen für jegliche Attacken. Daher muss diese Auseinandersetzung der beiden auf die nächste, die höchste Ebene getragen werden, dass der ausnahmslose Gewinner dieser Fehde ermittelt wird. Er wird Ruhm ernten, Respekt bekommen und der Gegner hat dem nichts mehr entgegen zu setzen. Van Dam nickt den Kopf, schaut Lynn aber weiterhin fragend an, ehe dieser meint, dass es nur eine Matchart gibt, in der die Fehde beendet werden kann, in der ausnahmslos ein Gewinner bestimmt werden kann und das ist ein Last Man Standing Match. Lynn fügt hinzu, dass er es nicht so weit hatte kommen lassen wollen, doch es gibt keinen anderen Ausweg aus diesem Zirkel der ewigen Anschuldigungen, Attacken und Revanchen. So hält Lynn RVD seine Hand hin und erwartet den zustimmenden Handschlag. Van Dam schaut Lynn erst einmal eine Weile an, ehe er jedoch auf den Handschlag eingeht und dieses Match fix macht.


    Nach diesen Szenen schalten wir wieder Backstage und erblicken Mickie James. Sie trägt ein eher untypisches Outfit mit einem tiefen Ausschnitt, viel Bein und scheint sich darin absolut nicht wohl zu fühlen. Noch steht sie an einer Ecke und bei ihr steht Lance Cade, der ihr zuredet, dass sie dies jetzt tun müsse, für Southern Pride. Sie nickt zustimmend den Kopf, als plötzlich Chris Hero auftaucht. Er möchte gerade den Lockerroom betreten, als Mickie hervorspringt und Hero am Arm anfasst. Der schreckt sofort zurück und Mickie meint zu ihm, dass sie sich alles noch einmal genau durch den Kopf gehen lassen hat und Hero eigentlich derjenige ist, der Recht hat mit dem was er sagt von wegen... ähm... Naturschutz und Freiheit und so... und vielleicht könnten die beiden ihren Meinungswechsel ja auch zusammen feiern... bei einem Glas spanischem Rotwein und ... na ja, wer weiß... doch Hero unterbricht Mickie und meint, dass er es zwar sehr begrüßt, dass sie ihre Meinung geändert hat, doch zum einen hat er heute keine Zeit dafür, da er noch an einer Demonstration zur Freiheit von Kriegsgefangenen teilnehmen muss und außerdem trinkt er diesen Wein nicht, den Mickie erwähnt hat, da dieser von schwarzafrikanischen Gastarbeitern gepflückt und verarbeitet wird, die zu einem Hungerslohn auf den spanischen Plantagen ausgenutzt und dann wieder abgeschoben werden. Mickie reagiert erschrocken und meint, das sie auch was anderes trinken können, doch Hero meint, dass dies nicht gehe und öffnet die Tür zum Lockerroom und verschließt sie hinter sich, während Mickie entsetzt zurück hinter die Ecke trampelt und Lance Cade anmacht, dass dies ein bescheidener Plan war. Cade zuckt nur mit den Achseln, doch beide verziehen sich erst einmal, während Mickie sich ihren Ausschnitt mit der Hand bedeckt.


    Match 3:

    Television Title Contendership Tournament - Half-Final
    Singles Match
    Sandman vs. Mike Knox

    Und in diesem Match sollen wir sozusagen die zweite Halbfinalbegegnung in diesem Mini Turnier sehen und im Ring stehen wahrlich zwei Männer, die weniger auf das technische Wrestling versiert sind, sondern vielmehr den Brawl lieben und praktizieren. So reden beide auf den Referee ein dieses Match doch unter Extreme Rulez abzuhalten, doch der lässt sich nicht weichkochen und belässt die Regeln wie gehabt. So umrunden sich Sandman und Knox nach kurzer Zeit und Knox hebt bereits einen Arm zum anstehenden Lock Up. Sandman scheint darauf eingehen zu wollen, doch als hätte er es sich schon fast gedacht, bringt Knox kurzerhand einen Toe Kick an und legt einige Schläge gegen Sandman nach. Diesen drängt er somit in die Seile und setzt nun den Irish Whip an. Doch Sandman gelingt an dieser Stelle der Reverse und er schickt Knox in die Seile. Doch Knox nimmt noch besonders viel Schwung auf und reißt bei seiner Rückkehr die Beine hoch und reißt Sandman förmlich mit dem Axe Kick zu Boden. Sandman scheint benommen, doch er bringt es noch fertig sich nun aus dem Ring zu rollen, doch Knox möchte ihn sofort wieder hinein holen, beugt sich über das oberste Seil und packt Sandman am Kopf. Doch der packt sich kurzerhand den Kopf von Knox und reißt sich zusammen mit dem Kopf nach unten, der natürlich auf das oberste Seil gedrückt wird, so das Knox wieder zurück in den Ring schnellt. So rollt sich Sandman nun auch wieder in den Ring und setzt sofort den Pinfall nach, doch Knox gelingt es sich mit dem 2-Count zu befreien. Doch Sandman setzt nun erst einmal einige Tritte nach, ehe er nun auf den Turnbuckle steigt. Dort macht er sich nun zum Rolling "Rocco" Rock bereit, doch dazu soll es gar nicht erst kommen, da Mike Knox wieder auf den Beinen ist und schnell in die Seile rennt und Sandman somit mit gespreizten Beinen auf dem Turnbuckle landet. Dies nutzt Mike knox nun und steigt zu Sandman auf den Turnbuckle und setzt zum Superplex an und der soll auch in perfekter Ausführung gelingen! Sogleich setzt Knox den Pinfall nach, doch wieder sehen wir nur einen 2-Count ! Knox schüttelt nun wütend den Kopf, macht aber einige Gesten, die das Matchende heraufbeschwören sollen und so erwartet Knox, dass Sandman wieder auf die Beine kommt um das Knox Out nachzusetzen. Sandman kommt auch bald wieder auf die Beine, doch etwas anderes nähert sich derweil dem Ring. Es ist Edge, der langsam und zusammen mit einem Stuhl die Rampe hinunter geht. Wohl möchte er sich an Sandman rächen, dass er ihn in der letzen Woche davon abgehalten hat ausgezählt zu werden und folglich eine Niederlage gegen Raven und zwar durch Pinfall einstecken musste. Die beiden Kontrahenten im Ring bekommen davon nichts mit, doch kaum als das Knox nun zum Toe Kick ansetzen möchte, kommt ihm Edge zuvor und schlägt Sandman den Stuhl genau ins Gesicht.

    Winner via Disqualification - Sandman


    Knox steht nur entsetzt neben Sandman, der nun zu Boden geht, während Edge weiter auf Sandman einschlägt und mehrmals das Schienbein mit der Stuhlkante trifft. Plötzlich stoppt Knox das Ganze und reißt Edge den Stuhl aus der Hand und macht ihn an, dass er ihm seinen Shot auf den Television Title gekostet hat. Doch Edge hat für Knox nicht mehr als ein müdes Lächeln übrig, ehe er die Halle wieder verlässt. Knox schüttelt nur den Kopf, doch es scheint sich gerade etwas zu tun. Sandman wird nämlich nach kurzer Zeit auf eine Trage gelegt und Ringsprecher Stephen DeAngelis gerade etwas von einem weiteren Offiziellen gesagt bekommt. So verkündet der Ringsprecher nun, dass Sandman trotz seines Sieges nicht fähig ist am heutigen Finalmatch gegen Sabu teilnehmen zu können, weshalb Mike Knox seinen Platz einnimmt. Knox reißt überrascht die Augen auf und scheint sich zu freuen, dass er ohne größeren Aufwand in dieses Finale kommt, während wir Backstage geben.


    Dort sehen wir nun Yoshihiro Tajiri und The Great Muta im Lockerroom. Great Muta, im übrigen ganz in Zivil weshalb man wohl Keiji Muto sagen sollte, meint zu Tajiri, dass er voll und ganz hinter ihm stehen würde. Er war noch nie ein großer Freund von Jushin Liger, aber Tajiri ist ihm sehr sympathisch, weshalb er ihn unterstützen wird und für ihn hofft, dass er den Titel bei November to Surrender gewinnt. Tajiri bedankt sich und wir geben wieder Ringside.


    Dort wurde Sandman aus der Halle gebracht und Super Crazy sowie Psichosis kommen zum Ring. Letzterer erklärt nun, dass man ja in der letzten Woche gesehen hat, wie Juventud Guerrera Super Crazy unterlag womit schon einmal bewiesen sei, dass Guerrera höchstens der zweitbeste Mexikaner der EWA ist. Heute soll bewiesen werden, dass er der drittbeste und somit der schlechteste von ihnen ist. Guerrera lässt sich dies nicht zwei mal sagen und kommt wutentbrannt zum Ring und meint erst einmal zu Crazy und Psichosis, dass man dieses Ranking nicht aufstellen könnte, da Crazy den Sieg nur durch das Eingreifen von Psichosis errungen hat. Psichosis benennt die Niederlage jedoch als Fakt, woraufhin Guerrera meint, dass er es beiden schon noch zeigen wird, weshalb der die Herausforderung nun gerne annimmt gegen Psichosis anzutreten. So kommt auch direkt ein Referee zum Ring und das Match kann beginnen.


    Match 4:

    Singles Match
    Psichosis [w. Super Crazy] vs. Juventud Guerrera

    Wie bereits gesagt konnte Super Crazy Juventud Guerrera in der letzten Woche eigentlich nur durch die Hilfe von Psichosis an seiner Seite gewinnen, wenngleich die Situation heute ähnlich aussieht, nur dass Psichosis und Crazy die Rollen getauscht haben. Dementsprechend vorsichtig startet Guerrera auch in dieses Match und umrundet Psichosis erst einmal. Der möchte in den Lock Up gehen, doch Guerrera verweigert ihm diesen Wunsch und setzt stattdessen einen eigenen Toe Kick an und trifft Psichosis. Der geht in die gebeugte Haltung und Guerrera setzt sofort einige weitere Tritte an und schleudert Psichosis daraufhin in die Ringecke. Guerrera nutzt die Chance und rennt auf Psichosis zu, doch dieser weicht im letzten Moment aus und Guerrera knallt ungebremst gegen die Ringpolster. Doch wohl schlimmer als dieser Aufprall ist der nun folgende Backslide, der Guerrera in eine wirklich unangenehme Situation bringt und einen knappen Nearfall hervorruft. Guerrera steht mit weit aufgerissenen Augen wieder auf und Psichosis tut es ihm gleich und Guerrera beginnt mit ein wenig Trash Talk gegen Psichosis und beginnt ihn zu schubsen, was von Psichosis mit einer schallenden Ohrfeige beantwortet wird. Guerreras Reaktion ist abzusehen und der Forearm lässt nicht lange auf sich warten und bald schon findet sich Psichosis auf dem Boden wieder und Guerrera bringt einige Tritte an, he er vom Referee ermahnt wird dies zu unterlassen. Doch bevor Guerrera nun wieder einen neuen Angriff starten kann, steht auf einmal Super Crazy auf dem Apron und beleidigt Guerrera auf spanisch, woraufhin dieser Crazy attackieren möchte. Crazy rettet sich zuvor und springt wieder vom Apron hinunter, doch Guerrera ist in einer schlechten Ausgangsposition, als er sich nun umdreht und direkt einen Spinning Heel Kick von Psichosis abbekommt. Psichosis geht auch gleich in den Pinfall über, doch reicht auch diese Aktion nur zu einem 2-Count. Doch Psichosis scheint die Oberhand zu haben und steht wieder auf um sich nun auf das Matchende vorzubereiten. Nach kurzer Zeit steht auch Guerrera wieder auf und Psichosis lässt einen Superkick folgen, unter dem Guerrera jetzt jedoch untertaucht. Sogleich gibt es den Toe Kick von Guerrera gegen Psichosis und es folgt ein schneller Juvi Driver! Die Aktion sitzt perfekt und Guerrera setzt zum Pinfall an und es gibt den 1...2... doch weiter geht der Count des Referees nicht, da eben diese nun aus dem Ring gezogen wird und zwar von Super Crazy. Der Referee macht nur ein erschrockenen Gesichtsausdruck, während Super Crazy in den Ring slidet und nun hinterrücks Juventud Guerrera attackiert. An dieser Stelle sieht der Referee jedoch keinen anderen Ausweg als dieses Match zu beenden.

    Winner via Disqualification - Juventud Guerrera


    Nach diesem Match sehen wir erst einmal einen kurzen Spot für die Sponsoren der EWA, ehe "King of my World" von Saliva ertönt und Chris Jericho zum Ring schreitet. Das Highlite of the Night lässt sich ein Mikro geben und meint, dass die unfähigen Menschen hinter der Bühne es nicht fertig bringen ihn nun endlich als letzten Teilnehmer des Brawl Free For All Matches bekanntzugeben, dass er wieder einmal alles selbst erledigen muss und jetzt darauf erweist ihn offiziell zu bestätigen. Kaum sind diese Worte ausgesprochen ertönt auch schon das Theme von World Champion Kid Kash, der mitsamt Titel und Lita an seiner Seite zum Ring kommt. Kash lässt sich ein Mikro geben und meint erst einmal, dass Paul Heyman - seitdem er die Kirche besucht hat - verschwunden ist. Präsident The Bastion Behrens hat sich bereits auf den Weg hierher gemacht um das Ganze zu klären, soviel also zu den "unfähigen" Menschen hinter der Bühne. Jedoch hat Jericho nicht ganz unrecht mit dem was er sagt, denn er ist derzeit der einzige, der in der Position ist in das Brawl Free For All Match zu kommen. Jerry Lynn hat sich unterdessen nämlich mit Rob Van Dam auf ein Match geeinigt, weshalb er wegfällt. Die restlichen Sieger von Anarchy Rulez sind hingegen allesamt Champions, die ihre Titel beim PPV verteidigen werden und somit auch herausfallen. Somit bleibt wohl keine andere Wahl als Jericho zuzugestehen, dass er der letzte Teilnehmer im Brawl Free For All Match ist. Jericho nickt und meint, dass dies auch hätte früher gehen können, aber er jetzt damit zufrieden ist. Womit Jericho nun auch den Punkt erreicht hat sich zu verabschieden, doch auf der Rampe wirft ihm Kash noch hinterher, dass es Jericho jedoch besonders schwer haben wird, als Einziger Nicht-Sieger von Anarchy Rulez. Jericho kann dem nur noch ein Grinsen hinzufügen und wir schalten Backstage.


    Dort sehen wir nämlich den Interviewer Matt Striker, der nun John Bradshaw Layfield an seiner Seite hat. Striker fragt JBL, ob er zuversichtlich sei Tommy Dreamer nun in einem Extreme Rulez Match schlagen zu können. JBL kann über diese Frage nur müde lachen und meint nun, dass es nun zum richtigen Aufeinandertreffen der beiden kommt. Denn bei Anarchy Rulez hat er sich ja gar nicht angestrengt, da er wusste, das es zu diesem Aufeinandertreffen kommen würde. Hingegen hat sich Dreamer dort stark verausgabt und hat schlechte Karten gegen ihn zu bestehen. Striker möchte zur nächste Frage ansetzen, als plötzlich Tommy Dreamer zusammen mit seiner Frau Beulah ins Bild kommt und sofort zu JBL meint, dass seine Worte nur Schall und Rauch seien. Er wird nicht umsonst der Innovator of Violence genannt und genau diesen Ruf wird er auch gegen JBL verteidigen. JBL hat dem nichts hinzuzufügen, als dass er Dreamer auf die Schulter klopft und meint, dass sie es sehen werden. Der Wrestling Gott verlässt daraufhin die Szenerie und wir schalten wieder Ringside.


    Match 5 - Co-Mainevent:

    Television Title Contendership Tournament - Final
    Singles Match
    Sabu vs. Mike Knox

    Bei Anarchy Rulez war diese Begegnung nur von sehr kurzer Dauer, da Mike Knox mit Sabu ein sehr leichtes Spiel hatte, nachdem dieser von einem Chair Shot von Chris Hero erwischt worden war. Nun dürfen wir dieses Match in ganzer Länge genießen, wenngleich Knox nur durch Umwege hier herein gekommen ist, da eigentlich Sandman an dieser Stelle stehen müsste. Wie dem auch sei, es geht um den Contenderspot auf den Television Title und der Television Champion William Regal hat sich zu den Kommentatoren gesellt und meint erst einmal, dass er sich Sabu als Sieger wünscht, da Knox seiner Meinung nach eher ein Kandidat für die Ultra Violent Region ist, so ungehobelt wie er ist. Das Match an sich soll schließlich mit der altbekannten Tanzerei von Sabu beginnen, der kurz darauf seinen tiefen Dropkick folgen lässt und diesmal sogar treffen soll. Knox geht also in die Knie und Sabu setzt sofort nach und verpasst Knox einige Tritte gegen die Arme beziehungsweise die Schultern. Knox geht jedoch nicht weiter in die Knie, vielmehr steht er schnell wieder auf und schubst Sabu in gröbster Manier zu Boden. Es folgen harte Tritte gegen Sabu, ehe sich der Mann aus Mumbai, Michigan - wie man so schön sagt - aus dem Ring rollt. Knox geht natürlich sogleich hinterher und schleudert Sabu gegen die Ringabsperrung. Es gibt den kurzen Blick hinüber zu William Regal, was nun jedoch dazu führt, dass Sabu sich langsam von Knox wegbewegt und kurz vor der Ringtreppe steht. So nimmt Knox Maß und möchte aus dem Lauf auf Sabu eintreten, doch als er nun läuft, kontert ihn Sabu aus und setzt zum Drop Toe Hold an und lässt Knox genau auf die Ringtreppe knallen. Sabu rollt sich daraufhin erst einmal wieder in den Ring zurück, während Knox weiter ausgezählt wird, doch auch er schafft es rechtzeitig wieder in den Ring. Dort wird der Bruiser allerdings von harten Tritten von Sabu, vor allem gegen den Hinterkopf empfangen und somit am Boden gehalten. Sabu setzt nun auch schnell nach und zeigt den Camel Clutch gegen seinen Gegner und Knox scheint in großer Bedrängnis zu stehen. Doch Knox schafft es sich in die Seile zu retten und zwingt Sabu somit den Griff zu lösen, was dieser jedoch erst beim Count des Referees tut. So rennt Sabu nun in die Ringseile, um auf der anderen Seite wieder auf Knox aufzuprallen, doch der packt sich Sabu und schleudert ihn im hohen Bogen über das oberste Seil nach draußen. Doch Sabu landet auf dem Apron, so dass er zum Springboard Bodypress ansetzt, als sich Knox wieder in der Ringmitte befindet und sich wieder zu ihm umdreht. Doch Knox fängt Sabu in der Luft auf und lässt nun einen brutalen Uranage Slam folgen und reißt Sabu zu Boden. Und Sabu scheint doch recht unglücklich aufgekommen zu sein, so lässt zumindest sein Schmerzensschrei vermuten und der Referee schaut auch direkt nach Sabu, was Knox jedoch an dieser Stelle nicht davon abhält weiter auf Sabu loszugehen. Trotz einiger Ermahnungen vom Referee setzt es erst einige Tritte gegen Sabu, ehe Knox wieder einmal zu William Regal schaut und bereits die Titelgeste macht, ehe er Sabu wieder hochzieht und den Knox Out folgen lässt. Der anschließende Pinfall ist an dieser Stelle nur noch Formsache, doch Sabu scheint betreut werden zu müssen.

    Winner via Pinfall - Mike Knox


    Wie Kid Kash im Gespräch mit Chris Jericho vor kurzer Zeit erwähnte, ist The Bastion Behrens anlässlich des Verschwindens von Paul Heyman in der Halle und kommt nun unter seinem Theme "If you Rock like me" von Jim Johnston zum Ring. Dort bekommt der Präsident der Extreme Wrestling Alliance ein Mikro gereicht und beginnt sogleich mit seinen Ausführungen. TBB meint nun, dass Paul Heyman an diesem Tag in einer Kirche war. Dies hat er nicht vorher gemeldet, doch man hat die Bilder vorhin gesehen. Urplötzlich verschwand jedoch das Bild und seitdem ward von Heyman nichts mehr gehört oder gesehen. Die Suche ist in vollem Gang und es kann nur eine Frage der Zeit sein, bis Heyman gefunden wird, doch bis dahin kann und darf Hardcore Television nicht ohne Führung bleiben. Bastion Behrens betont noch einmal, dass er vor langer Zeit schon seine gesamten Booking Rechte an Paul Heyman verloren hat und somit die Führung nicht selbst übernehmen kann, jedoch wie bereits zuvor öfters getan jemanden für diesen Posten einsetzen kann. Jüngst war dies William Regal. Die Option fällt wegen Regals Titelregentschaft weg, doch ein anderer Kandidat... doch weiter soll Behrens nicht kommen, da auf einmal das Licht in der Halle erlischt. Auch das Mikro ist ausgefallen, so dass man nur einige laute von TBB hören kann, ehe das Licht zu flackern beginnt und man ein lautes, diabolisches Lachen hört. Als das Licht wieder angeht ist auf der Rampe am Eingang ein großes Kreuz aufgebaut und wir sehen Paul Heyman an eben diesem hängen. Vor dem Kreuz stehen die drei vermummten Gestalten sowie James Mitchell und der Priester. Der Priester ergreift an dieser Stelle das Wort und richtet sich an die gesamte Halle. Er redet davon, dass mit Paul Heyman die Missgunst, der Hass, die Gier und das Böse in der EWA vorherrscht. Nur Gott an sich kann Heyman dieses Böse austreiben und ihn zu dem Menschen macht, zu dem er gedacht war, als Gott ihn schuf! Der Weg dies zu erreichen führt über den Schmerz. Jede einzelne Sünde die Heyman jemals begangen hat muss nun reingewaschen werden. Beginnend damit, dass er es war, der James Mitchell, einem gottesfürchtigen Mann, seinerzeit das Schaffenswerk, den GM Posten genommen hat über jegliche Fehlentscheidung, die Mitchell oder einem seiner Schützlinge schlechtes getan hat, bis hin zur Unterschlagung jeglicher Hilfe im Kampf gegen das zweitschlimmste Übel in der Promotion, Raven! Mit diesen Worten ziehen sich die vermummten Gestalten, der Priester und James Mitchell wieder zurück, während TBB sofort Hilfe anfordert um Paul Heyman von diesem Kreuz zu holen.


    Nach diesen schrecklichen Szenen wird es Zeit für den Mainevent, doch zuvor sehen wir noch die Promo zum kommenden PPV der EWA, November to Surrender, der am Sonntag der nächsten Woche, dem 14. November in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten, Washington D.C. stattfindet. Dort wird der EWA World Television Title von William Regal gegen Mike Knox verteidigt werden. Außerdem steht ein Southern State Street Fight zwischen Bob Holly und Chris Hero an, bei dem Hollys Southern Pride vom Ring gebannt ist. Extreme Rulez heißt es für Tommy Dreamer und John Bradshaw Layfield! Im Tag Team Contest of the Evening werden die Impact Players im Anarchy Rulez Rückmatch die Titel gegen die Dudley Boyz verteidigen müssen. Ebenso verteidigen muss Jushin Liger seinen Junior Heavyweight Title und zwar gegen seinen Landsmann Yoshihiro Tajiri. Eine Fehde wird im Last Man Standing Match beendet, Jerry Lynn trifft auf Rob Van Dam. Und im Mainevent wird World Champion Kid Kash seinen Titel gegen Mick Foley, Chris Jericho, Raven und Rhino im Brawl Free For All verteidigen müssen. Um noch Karten zu bekommen, müssen sie ganz schön was anstellen... vielleicht bietet ja ein Radiosender noch Karten an?


    Match 6 - Mainevent:

    Non-Title
    Singles Match
    Edge vs. WHC Kid Kash [w. Lita]

    Im heutigen Mainevent bekommen wir ein wahrliches Wrestlingfest zwei der wohl größten EWA Wrestler geboten. Zum einen den früheren Herausforderer auf den World Title, Edge und der World Champion an sich geben sich in einem Non-Title Match die Ehre. Lita steht in Kid Kashs Ecke und schon wird dieses Match eingeläutet. Nach einer kurzem Umrundung gespickt mit einigem Abtasten gehen beide schließlich in einen Lock Up und der World Champion kann die Oberhand gewinnen. So geht er in einen Waiste Lock über, doch Edge kann sich schnell hier heraus winden und packt Kash in einer Drehung in den Ansatz zum DDT, bis hier jetzt Kash darauf reagieren kann und Edge nun mit einem Mal die Beine wegzieht. Edge geht zu Boden und Kash hält die Beine von Edge fest und macht den schnellen Sprung nach vorne und Edge findet sich in der Brücke wieder. Doch mit dem 2-Count bleibt die Brücke zwar bestehen, doch Edge zieht sich wieder hoch und wendet einige Kraft auf um nun wieder auf die Beine zu kommen. Kash löst also den Griff und Edge rennt sogleich in die Seile. Kash versucht zu reagieren und dreht sich zu seinem Kontrahenten, doch der streckt bereits den Arm zur Clothesline aus. Kash kann jedoch hier untertauchen und rennt selbst in die Seile, was nun dazu führt, dass beide in die Seile und folglich wieder aufeinander zu rennen. Doch mit einem Mal bleiben beide stehen und starren sich genau in die Augen. Sogleich holt Kash aus und beginnt Edge zu schlagen. Der revanchiert sich und es bricht ein typischer Face - Heel Schlagabtausch aus, bei dem sich die Zuschauerreaktion vom "Yeah!" zum "Booh!" abwechseln. Schließlich kann Edge die Oberhand gewinnen und schleudert Kash in die Seile, macht jedoch den Fehler sich nun zu früh zu Bücken, dass Kash bei seiner Rückkehr aus den Seilen mit dem Sunset Flip kontert. Zu einem Cover soll es jedoch nicht kommen, da Edge sich nach hinten einfach weiterrollt, doch da auch Kash schnell ausweicht soll der anschließende schnelle Front Dropkick von Edge ins Leere gehen. So stehen beide wieder auf und Kash setzt sogleich zum Dropkick an, trifft Edge auch leicht, doch verleiht diesem nur Schwung, dass er in die Seile fliegt. Aus denen schnellt Edge natürlich schnell wieder hervor und setzt zum Spinning Heel Kick an, dem Kash wiederum zur Seite ausweicht und in die Seile rennt. So steht Edge wieder auf, als Kash wieder auf ihn zukommt und kaum soll dies geschehen, empfängt ihn Edge mit einem Arm Drag und reißt ihn zu Boden. Edge versucht dort einen Griff zu halten, doch Kash kommt schnell wieder frei und auf die Beine und fängt seinerseits nun Edge ab, als dieser auf ihn losgehen möchte und reißt ihn mit einem Arm Drag zu Boden. Beide stehen wieder auf und Kash setzt zur Clothesline an, doch Edge entkommt dieser, taucht unter und rennt in die Seile und setzt zum Spear an und der soll perfekt gelingen! Es folgt der Pinfall... doch mit einem Mal steht Lita auf dem Apron. Der Referee ist abgelenkt und Edge steht wutentbrannt wieder auf und beginnt mit Lita und dem Referee zu diskutieren, während sich Kid Kash in die Seile robbt, aber noch etwas anderes geschieht. Und zwar kommt Sandman nun mitsamt seiner Singapore Cane aus dem Entrance hervor. Man sieht sein lädiertes Bein, welches mehrfach eingebunden und mit einer Schiene versehen ist und Sandman humpelt auch sehr stark und so slidet er in den Ring und wartet bis sich Edge wieder umdreht. Dies geschieht auch und Sandman holt bereits aus, als sich Edge instinktiv zu Boden fallen lässt und mit weit aufgerissenen Augen den Ring verlässt. So geht Edge die Rampe hinauf und schüttelt ungläubig den Kopf, da er dachte, dass er Sandman heute derart abgefertigt hat, dass er im Krankenhaus liegt. Doch dem ist nicht so, doch es ist so, dass Sandman diesmal den Count Out verhindern kann, da sein Bein ihn daran hindert, weshalb das Ergebnis jedem klar sein sollte.

    Winner via Count Out - Kid Kash


    Kommentatoren:

    Joey Styles: Unglaubliche Szenen an diesem Abend! Edge attackiert Sandman, der revanchiert sich, Heyman hängt am Kreuz, was für Szenen...

    Shane Douglas: Also mir steht der Mund offen, ich kann kaum glauben, was ich hier gesehen habe, aber ich freue mich verdammt darauf, wie es weitergeht!

    Joey Styles: Und ich erst! Tja, die Zeit ist um, nächste Woche Samstag folgt noch einmal Hardcore Television, ehe es am Sonntag November to Surrender heißt, bis dahin...

    Beide: Take it to the Extreme!


    Gesamtzeit: 1.30.00 Std.
    Ticketpreis: 40 €



    Re: EWA Hardcore Television #191 - 07.11.09

    klon - 06. Dezember 2009, 04:10


    Zuschauer: 17.500 (von 18.000)
    Ticketeinnahmen: 700.000 €
    Merchandising: 20.000 €
    Gesamteinnahmen: 720.000 €

    Fanaussagen:
    "Richtig cooler Main Event, richtig geil."
    "Das Mike Knox doch noch weiterkommt und auch gewinnt, war ein echter Schock. Blöder Sack!"
    "Dieser dämliche Super Crazy."

    Most Pops:
    Sabu (gewinnt ein tolles Duell in Runde 1)
    Jerry Lynn (versucht eine Lösung mit RVD zu erreichen)
    Kid Kash (gibt Jericho eine Chanche und hat einen cleveren Kommentar übrig)

    Most Heat:
    Super Crazy (Angriff gegen Guerrera)
    Chris Jericho (jammert solange bis er den Titelshot bekommt)
    Edge (greift Sandman an und bekommt dafür die Quittung)

    Matchratings:
    Credible vs. Dudley - ** [2 von 5 Sternen]
    Sabu vs. Tanaka - ** 1/4 [2,25 von 5 Sternen]
    Sandman vs. Knox - ** 1/4 [2,25 von 5 Sternen]
    Psichosis vs. Guerrera - *** 3/4 [3,75 von 5 Sternen]
    Sabu vs. Knox - ** [2 von 5 Sternen

    Match of the Night:
    Edge vs. WHC Kid Kash
    - **** [4 von 5 Sternen]
    Ein schöner Kampf von Gegnern, die sich schon kennen. Die letzten Wochen wurden von diesem Konflikt getragen, welcher in diesem stilvollen Match eine weitere Krönung findet.

    Segment of the Night:
    Die Ankündigung der entgültigen Entscheidung im Krieg von Jerry Lynn und Rob Van Dam gewinnt heute mit Abstand.

    Backstagestimmung:
    Jedem hier geht es soweit gut.

    Besondere Vorkommnisse:
    - Nein



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    Wednesday Dark Night #24 - gepostet von CB am Dienstag 05.09.2006
    Das DWM-Bewertungssystem - gepostet von Bob Holly am Samstag 29.07.2006
    Thursday Night Underground #4 [16.08.2007 / Baltimore] - gepostet von Legend-Killer am Donnerstag 18.10.2007
    GWA Blood & Honor#7 taped in San Jose 09.12.2006 - gepostet von ViolentusX am Samstag 09.12.2006
    DWA Summer Bloodbath - 10.08.07, Cesars Palaca - gepostet von Bob Holly am Freitag 10.08.2007
    Probeshows - gepostet von Bob Holly am Sonntag 02.07.2006
    PPV "A Sunny Day In Autumn" vom 07.10.2007 aus Buf - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 02.03.2008
    GCC Behind the Scenes #9 - gepostet von Carlito am Samstag 25.08.2007



    Ähnliche Beiträge wie "EWA Hardcore Television #191 - 07.11.09"

    Zahlenreihe - gepostet von St4lK3r am Montag 26.06.2006
    Jacqui - gepostet von Jacki am Donnerstag 10.08.2006
    meine Lieblingszicken! - gepostet von Fjordi777 am Samstag 02.09.2006