... voll aus der Bahn geworfen...

www.dud-nw.de
Verfügbare Informationen zu "... voll aus der Bahn geworfen..."

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Lygira - Chrissy
  • Forum: www.dud-nw.de
  • Forenbeschreibung: Dies ist das Forum des Dick und Dünn Nordwest e.V.
  • aus dem Unterforum: Esssucht & Binge Eating
  • Antworten: 3
  • Forum gestartet am: Sonntag 28.06.2009
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: ... voll aus der Bahn geworfen...
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 10 Monaten, 16 Tagen, 19 Stunden, 26 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "... voll aus der Bahn geworfen..."

    Re: ... voll aus der Bahn geworfen...

    Lygira - 03.08.2009, 15:33

    ... voll aus der Bahn geworfen...
    Huhu!

    Das war jetzt das erste Wochenende mit Schlank im Schlaf und das hat mich sofort wieder aus der Bahn geworfen! Da war die Hochzeit und das ganze Essen, wo ich nicht wiederstehen konnte! Irgendwie dreht sich auch wieder heute alles nur ums Essen und das ich das Gefühl habe, das ich wieder nur Essen könnte!



    Re: ... voll aus der Bahn geworfen...

    Chrissy - 04.08.2009, 15:49


    mir gehts ähnlich.

    und da sehe ich mal wieder, dass mich die noch so kleinste Situation aus der Reihe bringt.
    Verzweifel nicht, denn gerade bei Feiern steht noch ganz viel anderes dahinter. Da das Essen bisher unsere "Flucht" war nutzen wir es noch in solchen Situationen.

    Schon die vergangenen Tage konnte ich nicht mehr so geordnet essen. Gestern kam dann der Tropfen: ein stressiger Arbeitstag. Da ich merkte, wenn ich jetzt zu ner Freundin fahre, dann wird es die kommenden Tage noch schlimmer.
    Ich aß was Süßes und 1,5h später erst konnte ich weinen. Weil ich so traurig war, dass sie nicht auf meine Absage reagierte und dann konnte ich mich nicht mehr leiden und fand nur negative Punkte.
    In meiner ganzen Wut, fuhr ich dann Fahrrad und obwohl ich mich jetzt noch ärgere, dass ich das gegessen habe; habe ich den Abend anders als früher gestaltet. Ich ging mit zu einem Treffen. Natürlich sah ich bestimmt fertig aus, aber keiner sagte etwas... Ich redete auch kaum, aber es war doch angenehm einfach in der Gruppe zu sein.
    die freundin meldete sich auch noch kurz.
    Heute bin ich auch noch unzufrieden und mache mir schon wieder zu viele Gedanken übers Leben und Freunde/Familie ...
    Doch ich versuche etwas Struktur in den Tag zu bringen, dass ich nicht darüber nachdenken muss u lenke mich ab.
    und ich sollte mal mehr umdenken - wenn sich keiner bei mir meldet (subjektiv gefühlt, denn die mädels aus der gruppe schreiben kräftig mails, die leute vom sport/arbeit freuten sich mich zu sehen, ein kumpel schrieb mir ne sms)
    naja dann sollte ich mal wieder bei den anderen anrufen. und aufpassen, dass ich mich nicht abhängig mache.
    eigentlich wünsche ich mir eine person, die auf mich "aufpasst" / für mich da ist. doch ich kann der oben genanten freundin nicht die rolle übertragen. ich muss umdenken!!! und wenn es mir schlecht geht, sollte ich sie anrufen u es ihr sagen. dann weiß ich auch, dass sie da ist. es fällt mir so schwer. vielleicht versuche ich es.
    hach was für ein wust. dass hinter diesem essen soviele andere gedanken stehen...

    was ich noch sagen wollte, immer wieder kommen die essensituationen. momentan hilft bei mir ablenkung. für mich war es ein kampf, doch auch wenn man scheinbar rückschritte macht, lohnt es sich.
    übrigens die bibo hat jetzt noch geöffent ;-)



    Re: ... voll aus der Bahn geworfen...

    Lygira - 04.08.2009, 17:34


    @ Chrissi: Was für mich auch wichtig ist, das ich eine Therapeutin finde die mit mir den Grund des Essens aufarbeitet und mal hinter die Kulissen schaut! Es sollte aber auch eine sein, die sich mit den Esssüchten auskennt und mir nicht einfach nur wieder sagt ich solle auf Weißmehl usw. verzichten, dann würde das schon alles gehen! Das hatte ich ja nun schon und da hat es mir gar nichts gebracht!

    Wenn ich so recht überlege hast Du recht. Ich habe auch wahrscheinlich gegessen, weil die anderen alle mit Partner da waren und ich, naja saß da alleine, die anderen wurden zum Tanzen aufgefordert und ich saß da und wurde nicht aufgefordert!!! Das hat mich schon alles ziemlich traurig gemacht! Habe da auch gedacht ich gehe jetzt einfach raus und verkrieche mich irgendwo und heul erstmal, aber das traute ich mich auch nicht. Kann schon sein das ich deshalb so gegessen habe! Ich habe das Alleinsein satt! Wahrscheinlich verfolgt es mich jetzt immer noch, in die ganze Woche rein!

    Ich kann Dich gut verstehen. Mir geht es auch immer so, das ich das Gefühl habe es meldet sich keiner bei mir und ich melde mich nicht bei meiner Freundin so oft, weil ich Angst habe das ich da irgendjemanden zu verpflichte mich zu beschützen und mir zu helfen! Aber dagegen wehre ich mich, weil ich das alleine schaffen muß. Es kann mir keiner helfen!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.dud-nw.de



    Ähnliche Beiträge wie "... voll aus der Bahn geworfen..."

    Freischaltung [DSC]Aequitas - Anonymous (Donnerstag 09.02.2006)
    Aequitas - schakal (Dienstag 05.12.2006)
    Über Aequîtas! - Vallerian (Dienstag 16.01.2007)