Skandal GrandPrix 2006

Untitled
Verfügbare Informationen zu "Skandal GrandPrix 2006"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: The Shape - Killererdnuss - Pitman - PogoGandalf - acid - MetalFreak - Mannifighter - Saschisch - Freak - nuT3ll4
  • Forenurl: Klick
  • aus dem Unterforum: # Other Great Bands
  • Antworten: 11
  • Forum gestartet am: Sonntag 13.02.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Skandal GrandPrix 2006
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 5 Monaten, 24 Tagen, 19 Stunden, 15 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Skandal GrandPrix 2006"

    Re: Skandal GrandPrix 2006

    The Shape - 20.05.2006, 23:56

    Skandal GrandPrix 2006
    Vor gut einer Stunde fiel die Entscheidung zum diesjährigen Sieger
    des Grand Prix. Letzten Endes strahlten Schockrocker Lordi aus der
    Menge hervor und erzielten den Sieg für sich.
    Kritiker bezeichnen Lordi als unwürdigen Gewinner; allein wegen Kostümen sollen
    sie gewonnen haben.

    Mit der Hardrock Performance von dem Song Hardrock Hallelujah, stellt
    der GrandPrix ganz neue Welten dar. Der eigentlich angedachte Preis für
    eigentümliche Volksmusik verschiedener europäischer Nationen.

    Etwas nie dagewesenes. Die einen freuts, die anderen Gemüter schütteln den Kopf.
    Ich für meinen Teil, der ohnehin sowieso die Seite des Hardrock vertritt, freue
    mich über diese Entscheidung, und ich bin gespannt wie wohl die Schlagzeile in der
    morgen erscheinenden Bild am Sonntag aussehen wird.

    Nebenbei. Deutschland ist mit Texas Lightning auf dem 15. Platz von 24
    gelandet. Um sachlich zu bleiben, finde ich diese Plazierung eine Unverschämtheit.
    Die Frau hat gut gesungen, alle Töne getroffen und sie haben eine ordentliche
    Performance dargelegt.
    Da hätte unser Deutschland bei diesem teilweise aufgetretenem "Müll" locker unter
    die ersten 10 gemusst.



    www.lordi.org

    Meinungen sind gefragt.... Wer hats gesehn... Wer weiß mehr...

    Weiterhin viel Spaß im Board wünscht Euch...

    The Shape ;)



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    Killererdnuss - 21.05.2006, 10:19


    naja ich mag die musik von lordi nicht sonderlich, freue mich aber trotzdem darüber das sie sich gegen die ganze volksmusik durchsetzen konnten, haben es verdient!



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    The Shape - 21.05.2006, 11:40




    Zitat: Bild am Sonntag:

    Ekel-Rocker gewann!
    Was ist das für ein Grand Prix?
    Von KAREN GOTTSCHILD

    Athen – Der Eurovision Song Contest – sonst immer eine Veranstaltung mit der Garantie für schöne Balladen und mitreißende Popsongs.

    Doch gestern abend wurde die heile Sangeswelt kräftig erschüttert: Fünf Ekel-Rocker aus Finnland gewannen mit ihrem Song „Hard Rock Hallelujah“.

    Was war das nur für ein Grand Prix? Kein Schlager- oder Popsong, sondern ein waschechter Metal-Hammer räumte ab!

    Exakt zehn Minuten hatten die Zuschauer Zeit, für ihren Favoriten zu stimmen. Und schon um 23.52 Uhr stand fest:

    Der Gewinner des 51. Eurovision Song Contest ist die finnische Band „Lordi“! „Texas Lightning“ landete weit abgeschlagen auf Platz 15.

    Die Monster-Rocker aus Skandinavien – sie holten 292 Punkte und lagen damit 44 Punkte vor dem zweitplatzierten Rußland. Ein deutlicher Vorsprung.

    Mit ihren furchterregenden Monsterkostümen sorgten die fünf Skandinavier für eine echte Horrorshow auf der Grand-Prix-Bühne!

    Sänger Lordi stampfte auf Plateausohlen über die Bühne. Er schrie, er grunzte, und manchmal sang er auch richtig.

    Mit überdimensionalen Batman-Flügeln, einer Riesen-Axt und Pyroshow heizten „Lordi“ dem Publikum kräftig ein und holten ihr Heimatland unerwartet aus dem chronischen Grand-Prix-Tief.

    „Wir können ja nur gewinnen“, meinte Sänger Lordi selbstbewußt vor der Show – und er behielt recht.

    Über unsere Texas-Jane lästerte er vor dem Finale im Interview mit BamS: „Sie sieht aus wie eine verwöhnte Hausfrau, nicht wie eine Musikerin.“

    Eine merkwürdige Einschätzung. Denn Jane Comerford legte einen zauberhaften Auftritt hin. Um 21.38 Uhr betrat sie mit „Texas Lightning“ die Bühne.

    Strahlend und gutgelaunt präsentierten sie sicher ihren Country-Song „No No Never“.

    Gekonnt schwang sie ihren Rock und ihre Beine, während Komiker Olli Dittrich mit gewohnt kerzengeradem Rücken am Schlagzeug saß.

    Ein Auftritt, der dem Publikum in der Halle Spaß machte – und mit viel Beifall aufgenommen wurde. Auch in diesem Jahr wurde beim Eurovision Song Contest wieder jedes gängige Klischee erfüllt:

    auffallende Kleider, spitze Schreie, akrobatische Verrenkungen. Und auch bei der restlichen Punkteverteilung war alles wie gehabt: Die osteuropäischen Länder schanzten sich die Punkte gegenseitig zu.

    Kleiner Trost: Ralph Siegel, der diesmal für die Schweiz komponierte, lag noch hinter „Texas Lightning“: Er landete mit seiner Band „six4one“ auf Platz 17 . . .



    Weiterhin viel Spaß im Board wünscht Euch...

    The Shape ;)



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    Pitman - 21.05.2006, 11:53


    Oh Hilfe, die Monster sind los! :lool:

    Die Bild übertreibts mal wieder an allen ecken und kanten aber so kennt man sie ja!

    Ganz klar ein verdienter Sieg für Lordi und ich ziehe mein Hut.



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    PogoGandalf - 21.05.2006, 13:47


    Jup, ich freu mich auch für sie.
    Sind zwar nicht meine Baustelle, aber trotzdem, ich meine,
    wann gewann schon mal eine RockHard bzw. MetalHammer- relevante
    Band den Grand Prix??
    Auch wenn Lordi ziemliche Poser sind, sie beherrschen ihre Instrumente.
    Und außerdem: Vor jedem Auftritt 3 Stunden ruhig da sitzen, damit
    alle Fleischfetzen richtig hängen... die Qual gehört meiner Meinung nach belohnt.



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    acid - 21.05.2006, 15:46

    Re: Skandal GrandPrix 2006
    The Shape hat folgendes geschrieben: Mit der Hardrock Performance von dem Song Hardrock Hallelujah, stellt
    der GrandPrix ganz neue Welten dar. Der eigentlich angedachte Preis für
    eigentümliche Volksmusik verschiedener europäischer Nationen.

    ich hab seit jahren kein richtiges 'volklied' mehr bei dem contest gesehn..
    is doch meist eh nur noch so en 08/15-pop mit ner super uebertriebenen lichtshow..
    klar das ueber lordi hergezogen wird, aber was is mit dem rapper/hopper von england (ich glaub es war england) .. der hat genauso wenig da zu suchen..



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    MetalFreak - 21.05.2006, 16:20


    haha ich hab ganz vergessen, dss der grand prix gestern lief ^^
    aber is schon lustig, dass lordi gewonnen haben. ich mein is ja auch nur show das ganze outfit etc...
    wenn man mal an "waddehaddeduddeda" vom Rabb zurückdenkt wars doch auch nur unsinn, welcher wie sau in unseren landen vermarktet wurde

    zumal ist finnland, bzw skandinavien, ja eh dafür bekannt, dass da rock/metal in vielen richtungen heimisch ist. daher ist es nicht verwunderlich, dass da ein rock-act angetreten ist...

    ich freu mcih für lordi und finds lustig, dass rock mal wieder öffentlich in die schlagzeilen gelangt :)



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    Mannifighter - 21.05.2006, 16:26


    Höhöhöhö... es nächste mal schicken wa aus Schweden Opeth hin :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: .
    Aber mal im Ernst ich fand Lordi waren sowieso die besten am Grand Prix. Und Bild soll die Schnauze halten.... wie können Lordi dann so schlecht sein, wennse doch noch gewonnen haben?? Idioten.....
    Bild senn voll die Arschkriecher, jetz mal im Ernst...
    Ich denke damit hat sich nur bestätigt, was ich denke.... In jedem steckt ein kleiner Metalhead XD.
    Maja.... kann nur sagen gelungener Grand Prix^^.



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    Saschisch - 21.05.2006, 19:53


    Awas, FInnland zieht nächstes Jahr mit Impalazed Nazarene ein paar neue Saiten auf :D

    Nuja, der Sieg von Lordi war vorhersehbar. Der GrandPrix war doch auch erst seit den ersten Ekelmonstern Gildo Horn und Knorkator recht berühmt, auch bei jugendlichen, seitdem gibt's ja nur noch, wie Acid schon sagte: 08/15 Pop mit doller Lichtshow.

    Und der Lordi Song war ne astreine Hard Rock Nummer, nur das Auftreten waren außergewöhnlich. Sogar meiner Oma hat der Titel gefallen, als sie ihn gehört hatte ;)

    Nuja, dieser notwendige Sieg muss begossen werden, gratulation Lordi!

    EDIT:

    recht guter Artikel von laut.de :

    Zitat: Grand Prix: Lordi gewinnt mit großem Vorsprung

    Texas Lightning treten mit steifer Hüfte an, Lordi wirken hingegen wie frisch geschlüpfte Dinosaurier. Deutschland landete auf Platz 15, Finnland auf dem Siegerpodest.

    Athen (vbu) - Griechenland war unheimlich stolz darauf, den Eurovision Song Contest 2006 in Athen austragen zu dürfen. Die Eröffnung erinnerte an die Opening-Zeremonie der Olympischen Spiele. Klassische und folkloristische Elemente dominierten die Beiträge des Gastgebers. Sie haben sich Mühe gegeben und es hat sich gelohnt: Die Show und der Arena-Aufbau sind ihnen gelungen.

    Weniger aufregend waren da die Beiträge der meisten Länder. Bei vielen bangte man, ob die Interpreten überhaupt die Töne treffen würden. Eine der Ausnahmen stellte die junge Dänin Sidsel Ben Semmane dar, die zwar super singen konnte, jedoch mit einem Bums-langweiligen Song und einer komplett fehlgeleiteten Bühnenshow nach Athen gereist war.

    Die Shows kamen im Allgemeinen lahm rüber, als gäbe es ein paar wenige Schemata, an die sich alle hielten. Die Beliebtesten: Marke "Boygroup", Marke "Girls in knappen Röckchen als Sideshow" und Marke "Castingband", was sich von Boygroup im Ausdruck nicht wirklich unterscheidet. Auch Texas Lightning wirkten sehr steif in der Hüfte. Der Song kann Stimmung machen? Vielleicht ... aber bestimmt nicht, wenn der Höhepunkt der Bandeinlage darin besteht, einmal den Bass um die eigene Achse zu drehen. Von den unbeholfenen Bewegungen der Sängerin Jane Comerford ganz zu schweigen. Raus kam damit ein magerer 15. Platz. Die lauen Darbietungen fasste die Feststellung des ARD-Kommentators Peter Urban zum Las Ketchup-Beitrag gut zusammen: Dieser Bloody Mary fehle es an Salz und Pfeffer.

    Eigentlich kein Kunststück für eine skurril anmutende Band wie Lordi, in diesem Einheitsbrei aufzufallen. Trotzdem traute Peter Urban den Monster-Jungs nach ihrem Auftritt "höchstens Außenseiterchancen" zu. Mit der Prognose lag er ziemlich daneben. Schnell bauten die Rocker, die mit Masken-Show und sich langsam entfaltenden Flügeln - was wie die ersten Regungen eines frisch geschlüpften Dinosauriers aussah - für Aufregung sorgten, einen formidablen Vorsprung aus. Als Finnland mit dem Voting an die Reihe kam, schien Urban sehr erleichtert, dass Lordi wenigstens dieses Mal keine Punkte sammeln konnten. Trotzdem reichte es zu einem formidablen Vorsprung von 44 Punkten auf das zweitplatzierte Russland. Da bleibt nur eins zu sagen: "Hard Rock Hallelujah"!



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    Freak - 22.05.2006, 17:10


    Das Lied von Lrodi ist geil,ich mag texas Lightning net,aber sicher kommen Lordi beim Grand Prix n bisserl "unpassend",aber Wayne juckst ;)

    nebenbei : meine Freundin is Finnin und folglich total ausgerastet,da Lordi auch Finnen sind,konnte ich weniq dagegen sagen :rolleyes:



    Re: Skandal GrandPrix 2006

    nuT3ll4 - 22.05.2006, 18:01


    ich verstehe nicht warum das laut bild und anderen ein skandal sein soll...ich meine die mehrheit hat schließlich entschieden also...



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Untitled

    The Agony Scene - gepostet von Angel Crew am Donnerstag 02.03.2006
    MSN Vs. ICQ - gepostet von CalibanMatze am Dienstag 03.01.2006
    Slipknot-Taskleiste - gepostet von $cHl!pPy am Sonntag 04.06.2006
    Counter-Strike - gepostet von d0wn am Mittwoch 22.11.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Skandal GrandPrix 2006"

    Eurobike 2006 - Mirko (Samstag 29.07.2006)
    Frohe Weihnachten 2006! [Raum für Alles] - Speedy (Samstag 23.12.2006)
    Horoskope vom 15.01.2006 - enfusia (Sonntag 15.01.2006)
    Pride 2006 Hl - Nixon (Samstag 20.01.2007)
    Tagessprüche Oktober 2006 - Zitante Christa (Donnerstag 25.01.2007)
    die aktuellen Erscheinungstermine Stand: 3.2.2006 - m4rsel (Freitag 03.02.2006)
    Vögelchen - methusalix (Mittwoch 09.07.2008)
    Die echten Farben - Kollektion 02/2006 - kuyashinaki (Donnerstag 15.02.2007)
    25. März - SnowpenAir 2006 - Basti (Freitag 13.01.2006)
    Bericht vom 24.09.2006 - Claire (Sonntag 24.09.2006)