Der Metaller - Eine Definition

Untitled
Verfügbare Informationen zu "Der Metaller - Eine Definition"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Hackfleischmann - Adonai Abaddon - Kreuznarbe
  • Forenurl: Klick
  • aus dem Unterforum: Witziges
  • Antworten: 4
  • Forum gestartet am: Samstag 29.04.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Der Metaller - Eine Definition
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 11 Monaten, 2 Tagen, 3 Stunden, 59 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Der Metaller - Eine Definition"

    Re: Der Metaller - Eine Definition

    Hackfleischmann - 14.05.2006, 18:39

    Der Metaller - Eine Definition
    Es soll ja Leute geben, die meinen ein Metaller ist jemand der mindestens einmal im Jahr auf eine Demo geht und dort mehr Lohn fordert ! Wieder andere fragen immer wieder “Was ist eigentlich ein Metaller?”. Und für diese Leute kommt nun die Lösung. Ich werde mich bemühen diesen Leuten die Gattung der Metaller etwas näher zu bringen. Kann ja auch für New Metal Fans sehr lehrreich sein, dann wissen sie was aus ihnen mal für ein fabelhafter Mensch werden kann und welche Probleme damit verbunden sind.

    Der Metaller an sich ist eigentlich ein sehr aufgeschlossener, lebenslustiger, aber auch nachdenklicher und vor allem ein toller Typ. Einen Metaller erkennt man meist schon am äußeren Erscheinungsbild, was im Alltag manchmal mit vielen Vorurteilen und Problemen verbunden ist.

    Es macht doch schon einen merkwürdigen Eindruck wenn ein Metaller in eine Fleischerei geht und sich ein halbes Schwein kaufen möchte. Ein Metaller macht das natürlich nicht einfach so, er nimmt diese Hürde mit Stil. Soll heißen, er macht dabei eine besonders gute Figur in der Rhetorik und vergisst nie seine Wurzeln. Der Metaller betritt also die Fleischerei, als ob er in Wacken auf der Bühne steht...mit leicht wedelnder Mähne, geradem Rücken und geschwellter Brust...und haucht voller Anmut und mit ganz viel Stolz in der Stimme (also in bester Will Rahmer [“Sänger“ von Mortician] – Manier) den Satz “Ein halbes Verfluchtes Schwein”! Nach dem Zahlen stolziert er dann wie ein alter Wikinger mit seiner Beute auf der Schulter aus der Fleischerei, und merkt nicht mal das er bei den Verkäuferinnen einen Eindruck wie der Teewurstmann aus der Werbung hinterlassen hat.

    Ein Metaller hat auch jede Menge Feinde, alle Leute die in der näheren Umgebung wohnen. Diese Leute werden rund um die Uhr mit allerfeinsten (fast symphonischem) Geknüppel und Gegrunze beschallt, das sogar Onkel Wagner (Richard) mit der Zunge schnalzen würde. Die glücklichen Leute die Einblick in die Wohnung des Metallers haben, kommen auch noch in einen ganz besonderem optischen Genuss, der Luftgitarren-Poser-Performance. Dieser filigran ausgearbeitete Wutausbruch ist für jeden Metaller das Highlight an jedem Tag. Da werden die Haare kreisen gelassen (aber nur unter Berücksichtigung eines sicheren Standes), da wird alles mögliche als Mikrofon eingesetzt, der Besen als Gitarre mißbraucht und natürlich lautstark mitgeschrien und gegrunzt das der Metaller fast jeden Morgen mit Heiserkeit zu kämpfen hat.

    Der Metaller hat natürlich auch ein Hobby, sein geliebtes Musikmagazin. Für dieses Bündel Papier mit hochwertigem Inhalt tut der Metaller alles. Ein Metaller feiert dadurch jeden Monat bzw. alle 2 Monate Weihnachten. Wenn der Metaller sein geliebtes Magazin in der Hand hält, ist ihm Alles egal und er ist der glücklichste Mensch (?!?) im Umkreis von 666m. Und natürlich freut sich der Metaller total darüber wenn sein Musikmagazin mal wieder ein richtig “schönes” Cover hat. Am besten eines was so richtig schön provoziert und auf dem ganz viel Blut ist, ein “evil” geschminkter Poser tut es auch. Da freut sich der Metaller, und er geht dann immer mit einem so breitem Grinsen zur Kasse, das die Kassiererin immer ein Pornoheftchen im Musikmagazin vermutet.

    Doch das ALLERGRÖSSTE HOBBY des Metallers sind seine Heiligtümer, die Cds bzw. Platten. Da versetzt sich der Metaller immer in die Rolle seiner Urahnen und wird zum Jäger und Sammler. Am meisten angetan haben es ihm die limitierten Erstauflagen und sonstige Raritäten, die MUSS er haben. Aber der Metaller ist auch ein Schnäppchenjäger und Feilscher, da wird so lange verhandelt und diskutiert bis er sich von dem gesparten Geld noch eine CD leisten kann. Denn merke, ein Metaller kauft sich niemals nur eine CD/Platte, er muss immer mit prall gefüllten Taschen nach Hause kommen. Um dann für einen längeren Zeitraum völlig von der Außenwelt abgeschnitten zu sein. Da wird jedes Riff und jeder kleinste Anschlag der Drumsticks untersucht und studiert, ja fast sogar seziert, nur um dann festzustellen, das diese eine Stelle klingt wie die Band X. Und das macht den Metaller stolz, er kennt sich aus.

    Und gerade als er mitten in der Musik versunken ist (sogar sein Herz schlägt zur Melodie), hört er ein Mörderdrumming, bei dem sogar The Berzerker (bei dieser Band sollte das Herz nicht mitmachen) neidisch wären. Es ist die alte katholische Oma von neben an. Kaum ist die Tür geöffnet, kommt ihm der schon so oft gehörte Satz mit diabolischen Gekeife entgegengeflattert “GEHT DAS NICHT LEISER?”. Und dann kommt diese berühmte Antwort die jeder Metaller schon mal gesagt hat: “ WAAAAAAS NOCH LEISER?”. Und wie jedes Mal verzieht sich die Oma unverrichteter Dinge.

    Viele Leute glauben auch ein Metaller weint und lacht nie. Dem ist aber nicht so. Das man einen Metaller nie lachen sieht, liegt einfach daran das er es in der Öffentlichkeit nur nicht tut. Wie würde denn das auch aussehen? Aaaaaaaber, diese Leute müssten einen Metaller mal sehen wenn er mit der neuen Platte seiner Helden nach Hause kommt, das ist purer Jubel. Oder schickt doch mal einen Metaller mit der Legion of Flames von Zimmers Hole in einen Raum, da hört man nach wenigen Sekunden schon lautes Gelächter und immer wieder Anacondaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!

    Und die Behauptung das ein Metaller nie weint ist auch nicht wahr. Ein Metaller weint spätestens am Morgen nach einem No-Mercy Festival bei dem er jede Band durchgebangt hat, und er sich auf dem Weg zur Arbeit seine Schuhe zumachen muss oder er einfach nur versucht seine Füße anzugucken. Tränen laufen auch wenn sein CD-Player oder Plattenspieler kaputt ist.

    Menschen der Gattung Metaller möchten auch unbedingt jede Band kennen, nichts ist peinlicher für einen Metaller als die Tatsache das jemand anderes ein Band kennt von der er noch nie etwas gehört hat. Und er ist auch dazu verpflichtet jeden einzelnen Klassiker mindestens einmal gehört zu haben und ihn bei Bedarf, und das ist das Wichtigste, wiederzuerkennen.

    Konzerte sind für den Metaller ganz wichtige Veranstaltungen. Ein Konzert ist für den Metaller wie eine Klausur für einen Schüler, denn hier kann er sein ganzes Wissen unter Beweis stellen. Er kann die stundenlang auswendig gelernten Texte mitgrölen, den neuesten Tratsch und Klatsch aus der Metalszene herumposaunen, mit seinen Raritäten angeben und sich mit ganz vielen anderen seiner Gattung unterhalten (und die kennen auch JEDE Band).

    Wichtig vor jedem Konzert ist Haare waschen, damit man auch jeden noch so kleinen Takt optisch untermalen kann. Der Metaller erntet auch viel Anerkennung wenn der hinter ihm das ganze Konzert lang den blumigen Duft von Fructis von Garnier in der Nase hat.

    Wenn die Nacht anbricht, dann geht es richtig los, der Metaller fängt an zu träumen. Doch das macht der Metaller natürlich nicht einfach so. Bevor er ins warme Metallerbettchen geht, sucht er sich noch eine tolle CD raus, setzt sich die Kopfhörer auf, macht die Musik ungefähr so laut das diese den Pegel eines Livekonzertes hat, macht die Augen zu und stellt sich vor er würde gerade auf der Bühne stehen und vor ganz vielen Leuten auftreten.

    Und wenn ihr ganz leise seid, hört ihr den Metaller ganz still und verträumt grunzen. In diesem Sinne...GUTE NACHT KLEINES METALHERZ



    Re: Der Metaller - Eine Definition

    Adonai Abaddon - 22.08.2006, 19:48


    Wer hat dir erlaubt mein Leben zu verfassen?!

    Immer wieder schön der Einfallsreichtum hier. hehe Grosses Kino!



    Re: Der Metaller - Eine Definition

    Kreuznarbe - 23.08.2006, 15:52


    Interessant wäre noch, zu schreiben: Das liebste Hobby eines Metallers ist das Jagen und Erlegen von Hiphoppern. Meistens setzt er dazu primitive Speere und Äxte ein.



    Re: Der Metaller - Eine Definition

    Hackfleischmann - 23.08.2006, 16:30


    hatten wir ja indirekt hier schon ;-) http://www.iphpbb.com/board/ftopic-29782167nx35853-103.html



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Untitled

    Skifahren in London - gepostet von VoicesInsideMyHead am Mittwoch 28.03.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Der Metaller - Eine Definition"

    Metaller Nachwuchs? - darkwinds (Mittwoch 28.12.2005)
    MEINE Definition von Schönheit - Honeybunny (Sonntag 07.05.2006)
    Christian Fischer - Clubtech EP (Definition 2025) - Funatic (Montag 14.05.2007)
    Definition von Sport! - MEXX (Freitag 31.03.2006)
    Metaller - metaller (Sonntag 11.03.2007)
    Definition für das, was hier passiert - F!sheye (Mittwoch 07.06.2006)
    Definition Action Film - Stockbrot (Dienstag 25.05.2004)
    WAS ist TAQWA - eine Definition (& Umfrage) - M.M.Hanel (Freitag 07.12.2007)
    Black Metaller sind lustige Leute - terror (Mittwoch 06.12.2006)
    definition von spam - Wolfsmann Noko (Samstag 16.06.2007)