Punktsp. 21. Sptg.: VFB Fort.Chemnitz - FSV Zwickau 0:1(0:0)

www.fanclub.alte.sachsen.de.vu
Verfügbare Informationen zu "Punktsp. 21. Sptg.: VFB Fort.Chemnitz - FSV Zwickau 0:1(0:0)"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Alte Sachsen WEBMASTER
  • Forum: www.fanclub.alte.sachsen.de.vu
  • Forenbeschreibung: Wir sind der Beweis Zwickau bleibt ROT WEISS
  • aus dem Unterforum: Spielberichte / Statistiken / Aktuelle Fotos
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Montag 27.06.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Punktsp. 21. Sptg.: VFB Fort.Chemnitz - FSV Zwickau 0:1(0:0)
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 6 Monaten, 13 Tagen, 21 Stunden, 37 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Punktsp. 21. Sptg.: VFB Fort.Chemnitz - FSV Zwickau 0:1(0:0)"

    Re: Punktsp. 21. Sptg.: VFB Fort.Chemnitz - FSV Zwickau 0:1(0:0)

    Alte Sachsen WEBMASTER - 10.05.2006, 17:52

    Punktsp. 21. Sptg.: VFB Fort.Chemnitz - FSV Zwickau 0:1(0:0)
    Landesliga 21. Spieltag
    Mittwoch 10. Mai 2006 18.30 Uhr Stadion an der Beyerstraße - Chemnitz
    VFB Fortuna Chemnitz vs. FSV Zwickau 0:1 (0:0)


    Statistik:

    FSV Zwickau

    Fährmann - Werner, Krauß , Zdrazil -Schwinkendorf , Kubik, Wydmuszek (ab 66. Trochocki) ,Troche (ab 80. Schmidt) ,Arzt - Fuchsenthaler , Mydlo


    Torfolge:

    0:1 Mydlo (72.)

    Besondere Vork.: GR Arzt (80.)

    Zuschauer: 975 ( Gäste: 500)


    Beste FSV -Spieler :
    Keinen guten Tag hatten :



    Re: Punktsp. 21. Sptg.: VFB Fort.Chemnitz - FSV Zwickau 0:1(0:0)

    Alte Sachsen WEBMASTER - 12.05.2006, 15:58


    Freie Presse 12.05.2006

    David Mydlos Siegtreffer sorgt für Erlösung - FSV erobert mit 1:0-Erfolg bei Fortuna Chemnitz Tabellenführung zurück


    Mit einem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim VfB Fortuna Chemnitz hat der FSV Zwickau die Tabellenführung in der Landesliga zurückerobert. Vor 975 Zuschauern im Stadion an der Beyerstraße sorgte David Mydlo in der zweiten Halbzeit für das Tor des Tages (73.).

    Der 30-jährige Stürmer gehörte zu den auffälligsten Spielern. "Ich habe mich richtig für ihn gefreut, nicht nur wegen seines schönen Tores. Er ist endlich mal aus sich herausgegangen. So muss er immer spielen", lobte Trainer Uwe Ferl. "Es war ein Arbeitssieg, die Mannschaft hat toll gekämpft. Wir hatten aber auch Glück, denn die Chemnitzer trafen einmal die Querlatte und erzielten ein Abseitstor." Den 500 mitgereisten FSV-Fans stockte nach einem Freistoß der Atem, als Klemm aus Nahdistanz ans Zwickauer Gebälk köpfte (49.). Der FSV machte nach Wiederbeginn mehr Druck als vor der Pause. Mydlo (51.), Kubik (53.) und Fuchsenthaler (54.) scheiterten am VfB-Torhüter Feist, Wydmuszek jagte einen 25-Meter-Freistoß an die Lattenunterkante (58.). Die gegenüber dem letzten Heimspiel auf drei Positionen veränderte Anfangself des FSV, in der Troche, Krauß und Arzt für Trochocki, Strobel und Nemec standen, hatte ihre stärkste Phase in den zweiten 45 Minuten, wobei die schlechten Platzverhältnisse den spielerischen Mitteln Grenzen setzten. "Es war ein Kartoffelacker", meinte Jörn Schwinkendorf. "Wir sind gegen Dresden hingefallen, aber wieder aufgestanden. Jetzt geht es weiter!"

    Dass der Gästesieg vollkommen in Ordnung geht, hob der Chemnitzer Ehrenpräsident Paul Linke hervor: "Rein spielerisch war der FSV besser und hat deshalb verdient gewonnen. Daran gibt es nichts zu deuteln." In den Reihen der Fortuna stand mit Martin Chudzik auch ein Ex-Zwickauer. Der 25-Jährige betonte: "Der FSV nutzte eiskalt seine Chance. Ich wünsche ihnen für die nächsten Spiele alles Gute und dass sie den Wiederaufstieg schaffen."

    Unter den Zuschauern weilte am Mittwochabend auch Harro Miller, Trainer des SSV Markranstädt, morgiger Gegner des FSV. Leider wird Sebastian Arzt am Sonnabend fehlen. Der 24-Jährige erhielt am Mittwoch in der Schlussphase die gelb-rote Karte (88.) und fällt somit für das Auswärtsspiel aus. Erfreulich ist dagegen, dass Kapitän Alexander Köcher seine Verletzung auskuriert hat und bei Fortuna in der zweiten Halbzeit zum Einsatz kam


    Freie Presse Chemnitzer Zeitung 12.05.2006

    Gastgeber mit Courage - und ohne Glück

    VfB Fortuna bietet Tabellenführer Zwickau vor fast 1000 Fans Paroli - Rückkehr von Sebastian Meyer zum CFC nicht ausgeschlossen

    Bis 2008 will der VfB Fortuna den Sprung in die Oberliga schaffen. Beim Nachholespiel am Mittwochabend vor 975 Zuschauern gegen den FSV Zwickau konnten sich die Chemnitzer mit einem Kontrahenten höheren Kalibers messen.

    Von Mario Schmidt


    "Jetzt gehe ich erst mal in die Kabine und frage den Schiedsrichter-Assistenten, warum er die Fahne gehoben hat." VfB-Präsident Stefan Gering kochte nach dem unglücklichen 0:1 gegen den Tabellenführer innerlich. Sein Zorn rührte aus einer Szene in der 69. Minute: Zwickaus Schlussmann Falk Fähr- mann hatte einen Freistoßball nach vorn abprallen lassen, und Ronny Ullmann schoss zum viel umjubelten 1:0 der Fortunen ein. Die Freude wich im nächsten Moment jedoch blankem Entsetzen, als die Abseitsfahne im lauen Frühlingswind wehte. "Nie und nimmer war das Abseits. Wenn wir zu dem Zeitpunkt in Führung gehen, läuft dieses Spiel ganz anders", schimpfte Gering. Wohl wissend, dass die Gastgeber nach ihrer couragierten Vorstellung einen Zähler verdient gehabt hätten.

    Sebastian Meyer sah das nicht anders. "Die erste Halbzeit war sehr gut von uns. Leider haben wir es versäumt, unsere Konterchancen zu nutzen. Nach der Pause wurde der Zwickauer Druck stärker. Insgesamt hat man aber nicht gesehen, wer hier Spitzenreiter und wer Elfter ist", war Meyer überzeugt. Das ehrgeizige Vorhaben des Vereins, kurzfristig in die vierte Liga zu marschieren, ist aus Sicht des ehemaligen CFC-Profis durchaus realistisch. "Man sollte sich immer hohe Ziele stellen. Wenn es gelingt, noch drei bis vier Verstärkungen zu holen, kann die Mannschaft kommende Saison bereits oben mitspielen", ist der 25-Jährige überzeugt.

    Wie es mit ihm weitergeht, sei noch völlig offen. Nachdem Meyer im letzten Sommer beim CFC ausgebootet worden war, ließ er sich an der Leiste operieren und ging zum Landesligisten ins Chemnitztal. Seine Ansprüche sehen jedoch anders aus. Meyer ärgert sich im Nachhinein, dass er das Angebot des Tus Koblenz vom vergangenen Jahr ausgeschlagen hat. "Ich dachte, zu einem Regionalligaverein zu wechseln, bringt mich nicht weiter. Wer konnte schon ahnen, dass die Koblenzer jetzt in die 2. Bundesliga aufsteigen", bemerkt der Offensivmann mit süß-saurer Miene.

    Inzwischen scheint eine Rückkehr zum CFC nicht mehr ausgeschlossen zu sein. "Mein Verhältnis zu Joachim Müller ist ja sehr gut", sagte Meyer am Mittwochabend. Und der Trainer des Noch-Regionalligisten ist nicht abgeneigt. "Ich
    habe Sebastian Meyer ein Angebot gemacht. Kommt drauf an, ob er unsere Konditionen akzeptiert", erklärte Müller auf Anfrage.

    Bevor sich das Personalkarussell richtig zu drehen beginnt, muss der VfB Fortuna noch ein paar Punkte für den Klassenerhalt einfahren. "Das Heimspiel am Wochenende gegen Naunhof wollen wir unbedingt ziehen", betont Trainer Steffen Karl, der mit der Leistung seines Teams gegen Zwickau zufrieden war. "Unser prinzipielles Manko ist, dass wir auf dem Platz zu wenig miteinander reden", meint Karl. Ab dem Sommer soll sich das ändern - dann steht der 36-Jährige wieder selbst auf dem Feld, um seine Nebenleute (im Notfall) ordentlich zusammenzustauchen.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.fanclub.alte.sachsen.de.vu

    Freie Presse 02.03.2007 - gepostet von daniel am Freitag 02.03.2007
    Fuchsenthaler mit Kreuzbandriss - gepostet von daniel am Dienstag 11.07.2006
    Veranstaltung des FSV Zwickau gegen Gewalt und Rassismus - gepostet von daniel am Samstag 25.11.2006
    Freie Presse 15.05.2007 - gepostet von daniel am Dienstag 15.05.2007
    EnviaM Hallenmasters 07.01.2007 - gepostet von daniel am Samstag 06.01.2007
    Heinz Dietzsch bleibt Coach beim FSV Zwickau - gepostet von daniel am Freitag 01.06.2007
    Chemnitzer Morgenpost 13.06.06 - gepostet von daniel am Montag 12.06.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Punktsp. 21. Sptg.: VFB Fort.Chemnitz - FSV Zwickau 0:1(0:0)"

    Punktsp. 27. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 1:2 (0:0) - daniel (Donnerstag 11.05.2006)
    Testspiel: 20.01.2007 FSV Zwickau - Dynamo Dresden II 0:0 - daniel (Freitag 19.01.2007)
    08.04.2007 Hakke/Frenchcore@Seilfabrik Zwickau - kopfkrank148 (Freitag 23.03.2007)
    RWE - Chemnitz, 22.10.2005 - gerstunger (Donnerstag 20.04.2006)
    Punktsp. 9. Sptg.: FSV Zwickau - Chemnitzer FC 1:3 - daniel (Freitag 19.10.2007)
    3. Testspiel : 13.07.07 SV Härtensdorf - FSV Zwickau 0:11 - daniel (Freitag 13.07.2007)
    25.01.08 Voltage Groove Part 2 @ Weltecho Chemnitz - Funatic (Freitag 28.12.2007)
    Testspiel: 10.01.2007 SSV Markranstädt - FSV Zwickau 2:2 - daniel (Mittwoch 10.01.2007)
    Beschluß des FSV Zwickau nach den erneuten Ausschreitungen - daniel (Dienstag 23.05.2006)
    21.11.06 Titelthema Tanzmusik @ FPM-Club (Chemnitz) - rkaheadquarter (Montag 13.11.2006)