Bush - wie denkt ihr über ihn?

nob-org.ch.vu
Verfügbare Informationen zu "Bush - wie denkt ihr über ihn?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Kla - sedan - yet - Anonymous - däjohnny - twilight
  • Forum: nob-org.ch.vu
  • Forenbeschreibung: Forum
  • aus dem Unterforum: Bush
  • Antworten: 38
  • Forum gestartet am: Mittwoch 14.04.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Bush - wie denkt ihr über ihn?
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 4 Monaten, 8 Tagen, 8 Stunden, 42 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Bush - wie denkt ihr über ihn?"

    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Kla - 21.04.2004, 10:46

    Bush - wie denkt ihr über ihn?
    moinssen... :twisted:


    also, da es zwar ein forum, aber noch kein thread dazu gibt, mach ich mal einen auf, und die frage ist, wie ihr bereits oben sehen könnt:

    Bush- wie denkt ihr über ihn?

    um meine gedanken kurz zu fassen:

    ich denke, dass er zwar als lügner güt geeigntet ist und vielleicht auch als soldat, aber keineswegs als präsident. wird er noch lange so weiterregieren, wird er die usa in den ruin führen. :(

    also, jetzt seid ihr dran... :)


    €dit: achja, eine kleine umfrage mach ich jetzt auch noch



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    sedan - 21.04.2004, 11:47

    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?
    3 sachen würden passen:
    zu korrupt
    übertreibt
    würde ich ihn in die finger kriegen, könnten ihn dick cheney und tony blair von der wand kratzen...



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Kla - 21.04.2004, 11:48

    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?
    sedan hat folgendes geschrieben:
    würde ich ihn in die finger kriegen, könnten ihn dick cheney und tony blair von der wand kratzen...

    lol, der is ja ma geil.... :mrgreen: rofl



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 21.04.2004, 16:42



    Naja, als Soldat??? Schonmal nen feigen Soldaten gesehen? Wie soll denn das enden.
    Abgesehen davon hätte ich nichts, aber auch wirklich gar nichts dagegen, wenn er die USA in den Ruin führen würde. Die Wirtschaft der USA ist sowieso so marode, dass sie sich wohl kaum jemals mehr von den Jahrzehnten der Misswirtschaft erhohlen könnte. Wer die Bücher von Michael Moore gelesen hat, der/die weiss es ja (diese Bücher mögen ja absurd tönen, jeder einzelne Fakt darin wurde aber überprüft!). Auch das soziale Netzwerk ist löchriger als unser achso berühmter Schweizer Käse (das hab ich doch schonmal irgendwo geschrieben.......).
    Aber Bush wird ja hoffentlich von Kerry abgelöst. Vielleicht hat der dann ja mal den Mut sich für begangene Untaten zu entschuldigen. Bush scheint soviel Courage ja nicht gerade eigen zu sein. Insbesondere für Hiroshima erwarte ich von einem Präsidenten/einer Präsidentinn der USA, dass er/sie sich mal endlich entschuldigt! Das ist seit Jahrzehnten überfällig! (Kommt mir jetzt nicht mit Pearl Harbor! Da starben 10'000 Amis. In Hiroshima sind bis heute etwa 1'000'000 Menschen an den direkten oder Spätfolgen gestorben und tausende leiden noch an den Spätfolgen.)



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Kla - 21.04.2004, 16:47


    überleg mal, wielange der 2. weltkrieg ohne hiroshima weitergegangen wäre.... ja, nagasaki war übertrieben, aber hiroshima, :?

    hat sich z.B. schröder mal bei den juden für den holocaust entschuldigt? :?



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Kla - 21.04.2004, 16:57


    achja: beim angriff auf pearl harbor befanden sich amiland und japan in einer art waffenstillstand, das heisst, das der angriff auf pearl harbor feige ist und unberechtigt und der auf hiroshima nicht...



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Anonymous - 21.04.2004, 17:09


    huhu, mods oder admins, ne stellungsnahme.... :roll:

    oder seid ihr jetzt sprachlos und müsst euch jetzt zusammentun um 'ne halbwegs gescheite antwort zu finden?

    glaub net... ;)



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 22.04.2004, 15:19


    Anonymous hat folgendes geschrieben: huhu, mods oder admins, ne stellungsnahme.... :roll:

    oder seid ihr jetzt sprachlos und müsst euch jetzt zusammentun um 'ne halbwegs gescheite antwort zu finden?

    glaub net... ;)



    Also jetzt mal halblang! Ja?
    Ich hab das Gefühl, dass hier nicht alle so ganz wissen, was wie stattgefunden hat. Ich bin halb deutsch, meine Mutter stammt aus Deutschland. Deshalb habe ich mich mal etwas mit der Holocaust-Frage beschäftigt. Die Deutschen haben sich schon öfters für die Greueltaten von Hitler entschuldigt. Ausserdem: Es gilt rein politisch die jeweilige Situation zu beachten. Im damaligen Deutschland war Hitler ALLEINHERRSCHER. Bush ist lediglich ein Volksvertreter, nämlich Präsident. Er ist NICHT die höchste Instanz im Lande. Der Supreme Court und der Senat stehen über ihm, aber sie halten ihn nicht auf. Genau dieselben Verhältnisse waren zur zeit des 2. Weltkrieges in Amerika aufzufinden. Der Präsident der USA war vom Senat ermächtigt worden, die Atombombe abzuwerfen.

    Noch zur Aussage von Kla: Rein grammatikalisch gesehen hast du soeben den Angriff auf Hiroshima als gerechtfertigt bezeichnet. Solltest du villeicht nochmals überdenken........... Atombomben wurden von der UNO als in jedem Falle unberechtigt bezeichnet. Und findest du es gerecht, derart viele Menschen für das Ende des Krieges (das wegen finanziellem Ruin Deutshlands sowieso bevorstand) zu ermorden?

    Noch zum Gast: Die Stellungsnahme hast du jetzt hiermit bekommen. Vielleicht können wir dich ja bald auch als Mitglied begrüssen. Würde mich freuen, da ich Diskussionen mag.

    Zum Schluss noch eins: Ich will nicht die Taten Hitlers herunterspielen und sehe auch ein, dass bei einem Waffenstillstand keine Angriffe geflogen werden, aber die Taten Amerikas stehen solchem nicht gross nahe. Wenn man sich mal anhört, wie sehr Amerika sich wieder in den Konflikt zwischen den Palöstinensern und den Israelis einmischt (Israel ist ein von den Engländern geklautes Gebiet, dass eigentlich den Palästinensern gehören würde. Ich hasse keine Juden und ich kenne die Bibel, da ich Sohn einer Pfarrerinn bin. Ich halte nur ein Buch, ob nun Thora oder altes Testament, nicht für ein Eigentumsbezeugniss.)



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    sedan - 23.04.2004, 10:53


    "Noch zur Aussage von Kla: Rein grammatikalisch gesehen hast du soeben den Angriff auf Hiroshima als gerechtfertigt bezeichnet. Solltest du villeicht nochmals überdenken........... Atombomben wurden von der UNO als in jedem Falle unberechtigt bezeichnet. Und findest du es gerecht, derart viele Menschen für das Ende des Krieges (das wegen finanziellem Ruin Deutshlands sowieso bevorstand) zu ermorden?"


    Ich muss hier noch was beifügen:
    Als auf Hiroshima die Atombombe geworfen wurde war Hitler bereits tot, der Weltkrieg in Europa war vorbei (soviel ich weiss), doch die Japaner kriegten zäh weiter gegen die Amis, weswegen diese die Rakete zündeten. Diese Atombombe war eine Schweinerei, denn wahrscheinlich über 90% aller Toten waren Zivilisten, welche man, ob Weltkrieg oder nicht -aus dem Spiel lässt-!!! Wahrscheinlich wäre der Krieg noch ein oder zwei Jahre weitergegangen, doch sind nach meiner Meinung 1'000'000 Menschenleben ZUVIEL und diese Atombombe ungerechtfertigt wie sonst gar nichts!
    Und Kla, findest du 1 '000'000 Zivilisten etwa nicht übertrieben? Und dann nochmals Nagasaki? ... Ich denke das solltest du wirklich nochmals überdenken...!



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    däjohnny - 26.04.2004, 21:22


    yet hat folgendes geschrieben:
    Naja, als Soldat??? Schonmal nen feigen Soldaten gesehen? Wie soll denn das enden.
    Abgesehen davon hätte ich nichts, aber auch wirklich gar nichts dagegen, wenn er die USA in den Ruin führen würde. Die Wirtschaft der USA ist sowieso so marode, dass sie sich wohl kaum jemals mehr von den Jahrzehnten der Misswirtschaft erhohlen könnte. Wer die Bücher von Michael Moore gelesen hat, der/die weiss es ja (diese Bücher mögen ja absurd tönen, jeder einzelne Fakt darin wurde aber überprüft!). Auch das soziale Netzwerk ist löchriger als unser achso berühmter Schweizer Käse (das hab ich doch schonmal irgendwo geschrieben.......).
    Aber Bush wird ja hoffentlich von Kerry abgelöst. Vielleicht hat der dann ja mal den Mut sich für begangene Untaten zu entschuldigen. Bush scheint soviel Courage ja nicht gerade eigen zu sein. Insbesondere für Hiroshima erwarte ich von einem Präsidenten/einer Präsidentinn der USA, dass er/sie sich mal endlich entschuldigt! Das ist seit Jahrzehnten überfällig! (Kommt mir jetzt nicht mit Pearl Harbor! Da starben 10'000 Amis. In Hiroshima sind bis heute etwa 1'000'000 Menschen an den direkten oder Spätfolgen gestorben und tausende leiden noch an den Spätfolgen.)


    also mal zur wirtschaft:
    wer auch nur ein bisschen nachrichten schaut wird schnell merken dass es der europäischen VIEL mieser geht! vorallem in deutschland ist die arbeitsloigkeit so hoch wie schon lange nicht mehr! während die USA-wirtschaft wenigstens noch ein einigermassesn hohes wirtschaftswachstum aufweisst, von dem die europäer (und speziell auch die schweizer) nur träumen können... und im übrigens ist hier klar zu unterscheiden zwischen wirtschaft und staat: denn das die USA als staat grosse defizite macht ist klar, doch bei einer guten wirtschaft holt man das in ein paar jahren wieder rein!!!
    8)



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    däjohnny - 26.04.2004, 21:43


    weiteres zur atombombe auf hiroshima: der president (Harry Truman), der den befehl die atombombe abzuwerfen gab, ist heute ind den USA allgemein verpönt... die zahl der opfer die sofort tot waren liegt bei 130.000 bei hiroshima und 100.000 bei nagasaki! weitere 200.000 kamen an späteren folgen wie verbrennung um, mit den missbildungen kommt man heute auf eine zahl von 500.000, also einer halben und nicht einer ganzen million! so rückt die these, dass bei einem monatelangen bombardement japans noch mehr zivilisten umgekommen wären näher.... dass die a-bombe nur zu testzwecken abgeworfen wurde, halte ich für unwahrscheinlich, denn schon damals hatte man, wie die franzosen vor ca. 20 jahren, genug platz um sie auszuprobieren.... ein anderer grund wäre gewesen die russen davon abzuhalten, sich auch in japan festzusetzen, da ein ost-west konflikt voraussehbar war.... doch auch hier bleiben wieder viele fragen offen, wie es sie zu tausenden im 2. weltkrieg gibt, und wir werden sie wohl auch nie lösen, ist uns doch das menschliche denken in zeiten des krieges (zum glück) so unverständlich...
    en schöne abig no
    dä johnny



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    sedan - 27.04.2004, 22:00


    däjohnny hat folgendes geschrieben: weiteres zur atombombe auf hiroshima: der president (Harry Truman), der den befehl die atombombe abzuwerfen gab, ist heute ind den USA allgemein verpönt... die zahl der opfer die sofort tot waren liegt bei 130.000 bei hiroshima und 100.000 bei nagasaki! weitere 200.000 kamen an späteren folgen wie verbrennung um, mit den missbildungen kommt man heute auf eine zahl von 500.000, also einer halben und nicht einer ganzen million! so rückt die these, dass bei einem monatelangen bombardement japans noch mehr zivilisten umgekommen wären näher.... dass die a-bombe nur zu testzwecken abgeworfen wurde, halte ich für unwahrscheinlich, denn schon damals hatte man, wie die franzosen vor ca. 20 jahren, genug platz um sie auszuprobieren.... ein anderer grund wäre gewesen die russen davon abzuhalten, sich auch in japan festzusetzen, da ein ost-west konflikt voraussehbar war.... doch auch hier bleiben wieder viele fragen offen, wie es sie zu tausenden im 2. weltkrieg gibt, und wir werden sie wohl auch nie lösen, ist uns doch das menschliche denken in zeiten des krieges (zum glück) so unverständlich...
    en schöne abig no
    dä johnny

    Ah, dann eben nur eine halbe Million (wobei ich das bezweifle)... Sind imernoch einwenig viel (Zivilisten) für meinen Geschmack. Warum müssen sie die Japaner denn bombardieren? Wenn sie Krieg führen wollen, müssen sie auch selbst ein paar Ofer bringen. So wurde einfach eine (halbe) Million an Chinesen vernichtet, aber keine Amerikaner. Wir wissen nicht, wie es gekommen wäre, hätten sie die A-Bombe nicht abgeworfen, doch sie haben es, und wie es gekommen ist, ist meiner Ansicht schlicht und ergreiffend nicht akzeptabel. Von mir aus hätten sie den Präsidenten erhängen können, doch das ist noch lange keine Entschuldigung. Oder findest du es etwa eine kluge Entscheidung?


    Die Wirtschaft ist mir eigentlich (noch) völlig egal, von den Europäern wie von den Amis...



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 28.04.2004, 19:31



    An Sedan: Japaner! Es waren Japaner, keine Chinesen.

    An alle: Habe heute bei meinem allwöchentlichen Streifzug durch die Abteilung derjenigen Bücher, die sich mit dem hier diskutierten Thema auseinandersetzen, eine These mitbekommen, die noch interessant ist: Ein amerikanischer Journalist schreibt, dass Amerika politisch und wirtschaftlich von der restlichen Welt abhängig ist........



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 28.04.2004, 19:50


    däjohnny hat folgendes geschrieben:
    also mal zur wirtschaft:
    wer auch nur ein bisschen nachrichten schaut wird schnell merken dass es der europäischen VIEL mieser geht! vorallem in deutschland ist die arbeitsloigkeit so hoch wie schon lange nicht mehr! während die USA-wirtschaft wenigstens noch ein einigermassesn hohes wirtschaftswachstum aufweisst, von dem die europäer (und speziell auch die schweizer) nur träumen können... und im übrigens ist hier klar zu unterscheiden zwischen wirtschaft und staat: denn das die USA als staat grosse defizite macht ist klar, doch bei einer guten wirtschaft holt man das in ein paar jahren wieder rein!!!
    8)

    Naja Johnny! Ich rede vom Wirtschaftsdefizit der Vereinigten Staaten von Amerika. DAS ist genau so im A**** wie das Bundesdefizit. Und Wirtschaftswachstum ist nicht mehr im Wortschatz der Amerikanischen Bürger vorhanden. seit gut 10 Jahren siecht die Wirtschaft nur noch so dahin.



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Anonymous - 28.04.2004, 21:10


    yet hat folgendes geschrieben: däjohnny hat folgendes geschrieben:
    also mal zur wirtschaft:
    wer auch nur ein bisschen nachrichten schaut wird schnell merken dass es der europäischen VIEL mieser geht! vorallem in deutschland ist die arbeitsloigkeit so hoch wie schon lange nicht mehr! während die USA-wirtschaft wenigstens noch ein einigermassesn hohes wirtschaftswachstum aufweisst, von dem die europäer (und speziell auch die schweizer) nur träumen können... und im übrigens ist hier klar zu unterscheiden zwischen wirtschaft und staat: denn das die USA als staat grosse defizite macht ist klar, doch bei einer guten wirtschaft holt man das in ein paar jahren wieder rein!!!
    8)

    Naja Johnny! Ich rede vom Wirtschaftsdefizit der Vereinigten Staaten von Amerika. DAS ist genau so im A**** wie das Bundesdefizit. Und Wirtschaftswachstum ist nicht mehr im Wortschatz der Amerikanischen Bürger vorhanden. seit gut 10 Jahren siecht die Wirtschaft nur noch so dahin.

    du weisst wohl damit darauf hin, dass die USA weit mehr importieren als exportieren... dies kam allerdings schon mehrere male in den usa vor (letztes mal unter pres. reagen).... dass die wirtschaft seit 10 jahren nur noch "dahinsiecht" stimmt nun überhaupt nicht! denn: wirtschaftsdefizit hat nichts mit einer "schwachen" wirtschaft zu tun (also finanzschwachen unternehmen), sondern hauptsächlich mit einem steigen des dollars und damit einem erschwerten exportieren der waren....
    8)


    ---An diskussionsfreudige User: Anmelden! Tut nicht weh, kostet nix!---



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 28.04.2004, 22:31


    Also am Anfang hatten wirs von einer schwachen Wirtschaft in den USA. ICH verstehe darunter, dass die Ausgaben höher sind als die Einnahmen, also mehr Importe als Exporte (stark vereinfacht). Dies ist der Normalfall in den USA. Da die US-Amis auch Hauptverbraucher von Erdöl sind, müssen sie zwangsläufig grosse Mengen an Erdöl importieren. Das ist teuer. Ausserdem verfügen dei USA über keinerlei Bauxit-Vorkommen, benötigen jedoch massig Aluminium für die Rüstungsindustrie. Auch das ist teuer. In vielen Unternehmen können sich die Angestellten es finanziell nicht erlauben, im Krankheitsfall einen oder zwei Tage freizunehmen. Dadurch, dass sie dann weiterhin krank arbeiten, verlängern sie die Krankheitszeit. Kranke Mitarbeiter sind nur etwa 40-60% so effektiv wie gesunde Arbeiter. Wenn nun ein Arbeitnehmer 5 Tage krank zur Arbeit geht (wir gehen davon aus, dass er keine anderen ArbeiterInnen ansteckt), dann gehen der Firma wertvolle Arbeitsstunden des Mitarbeiters verloren. Der Grund: Ein unglaublich schwaches soziales Netz, dass (beinahe) nichts taugt. Die verlorenen Arbeitsstunden können betroffene Unternehmen teuer zu stehen kommen.
    Ausserdem herrschen (das hat nichts mit schwacher Wirtschaft zu tun) unmenschliche Bedingungen im Rechtsverhältniss Arbeitnehmer - Arbeitgeber. Es existieren keine oder nur schwache Gewerkschaften und wer streikt wird ersetzt.



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 28.04.2004, 22:32


    Anonymous hat folgendes geschrieben: ---An diskussionsfreudige User: Anmelden! Tut nicht weh, kostet nix!---

    Hierzu nochwas, der sich nicht anmelden will: Melde dich selber an!



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 28.04.2004, 22:35

    An der sich nicht anmelden will
    Ich habe dir übrigens einen Namen gegeben:

    der sich nicht anmelden will

    Bitte benutze den auch! Wenn du dich anmeldest, kannst du ihn auch dafür nutzen.[/i]



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    sedan - 29.04.2004, 19:24


    yet hat folgendes geschrieben: Anonymous hat folgendes geschrieben: ---An diskussionsfreudige User: Anmelden! Tut nicht weh, kostet nix!---

    Hierzu nochwas, der sich nicht anmelden will: Melde dich selber an!

    das han ich une here gmacht...



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    twilight - 29.04.2004, 20:30


    Kla hat folgendes geschrieben: achja: beim angriff auf pearl harbor befanden sich amiland und japan in einer art waffenstillstand, das heisst, das der angriff auf pearl harbor feige ist und unberechtigt und der auf hiroshima nicht...

    Die amerikaner wussten zu DIESEM Zeitpunkt bereits, dass Pearl Harbour angegriffen werden würde!! Im hafen standen nur noch ausrangierte Schiffe und P H war für die Amis nur ein Grund, Die Kriegserklärung an Japan zu senden!

    __Twilight__



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    sedan - 29.04.2004, 20:34


    twilight hat folgendes geschrieben: Kla hat folgendes geschrieben: achja: beim angriff auf pearl harbor befanden sich amiland und japan in einer art waffenstillstand, das heisst, das der angriff auf pearl harbor feige ist und unberechtigt und der auf hiroshima nicht...

    Die amerikaner wussten zu DIESEM Zeitpunkt bereits, dass Pearl Harbour angegriffen werden würde!! Im hafen standen nur noch ausrangierte Schiffe und P H war für die Amis nur ein Grund, Die Kriegserklärung an Japan zu senden!

    __Twilight__

    Ohah.... Ich dachte ich hätte das schonmal irgendwo gehört, aber genaueres wusste ich nicht darüber... intressant... wieso waren denn doch noch so viele Leute in PH?



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 30.04.2004, 17:56


    Sorry, aber das stimmt nun doch nicht so ganz. Beim Angriff auf Pearl Harbor wurde ein grosser Teil der Ami-Flotte zerstört. Irgendwie erinnern mich aber die Anschläge auf das WTC am 11. September 2001 an Pearl Harbor. Bei beiden Fällen wird der Regierung vorgeworfen, zumindest von einer Bedrohung gewusst zu haben.....



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    sedan - 30.04.2004, 20:06


    yet hat folgendes geschrieben: Irgendwie erinnern mich aber die Anschläge auf das WTC am 11. September 2001 an Pearl Harbor. Bei beiden Fällen wird der Regierung vorgeworfen, zumindest von einer Bedrohung gewusst zu haben.....

    Naja, wenn sogar im Film vorkam, dass der Mann cavon hörte.... Nein aber wenn sie nichts wussten, dann frage ich mich wirklich für was es Sicherheitsdienste und Geheimdienste wie FBI, CIA usw. gibt...



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 02.05.2004, 00:30


    sedan hat folgendes geschrieben:
    Nein aber wenn sie nichts wussten, dann frage ich mich wirklich für was es Sicherheitsdienste und Geheimdienste wie FBI, CIA usw. gibt...

    Nunja, das sind Sicherheitsdienste für den Präsidenten, also, sie müssen IHN beschützen,..................................den Bushy!



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Anonymous - 03.05.2004, 16:05


    noch schnell zu pearl harbor: die amis wussten erst kurz vor dem angriff (ca. 5 sek.) dass die japaner angreiffen werden, dies aber auch nur weil sie ein ur-modell eines radars bereits besassen...

    nun zu dir yet:
    du kannst hier noch soviele gründe für eine schwache US-wirtschaft aufzählen, sie ist und bleibt die stärkste der welt! da kannst du jeden börsen-trottel fragen! ausserdem: meinen beitrag hast du wohl nicht richtig gelesen! wie ich es schon dort erläutert habe, hat der grössere import nichts mit einer schwachen wirtschaft zu tun!!! zudem rein mathematisch ist es ja gar nich möglich, dass alle staaten mehr exportieren als importieren!!! sonst würde sich ja mitten auf dem ozean ein gigantischer müllberg ansammeln!!!!



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 03.05.2004, 16:48


    Anonymous hat folgendes geschrieben:

    nun zu dir yet:
    du kannst hier noch soviele gründe für eine schwache US-wirtschaft aufzählen, sie ist und bleibt die stärkste der welt! da kannst du jeden börsen-trottel fragen! ausserdem: meinen beitrag hast du wohl nicht richtig gelesen! wie ich es schon dort erläutert habe, hat der grössere import nichts mit einer schwachen wirtschaft zu tun!!!

    Sorry, aber ist es so schwer, sich anzumelden?
    Die stärkste Wirtschaft ist die von China. Si wächst um ca. 30% pro Jahr und viele Firmen eröffnen erst noch ihre Sitze dort oder verlegen die Produktion und das Management nach China. Könnte vielleicht daran liegen, dass die dort fleissig sind.........
    Würde ich einen "Börsen-Trottel" fragen, würde der mir selbstverständlich sagen, dass die USA die von den Aktien her gesehen stärkste Wirtschaft hat. Aber eine starke Wirtschaft muss wachsen. In den USA gehen jährlich zehntausende Arbeitsplätze durch Verlagerungen ins Ausland und umstellung auf maschinelle Arbeit drauf. Sehr starke Wirtschaft, muss ich schon sagen. Und Enron ist wohl das beste Beispiel dafür, wie die US-amerik. Wirtschaft funktioniert: Es gibt offiziell keine Verluste bis zu dem Punkt, wo die Firma mit hunderten von Millionen verschuldet ist.
    Als wenn du das als starke Wirtschaft bezeichnest, dann bitte ich dich, einen Beruf ausserhalb der Wirtschaft zu wählen....

    Ach ja: "Nun zu dir yet" - da fühl ich mich bedroht! Polizei!!! :wink:



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 03.05.2004, 16:51


    Anonymous hat folgendes geschrieben: noch schnell zu pearl harbor: die amis wussten erst kurz vor dem angriff (ca. 5 sek.) dass die japaner angreiffen werden, dies aber auch nur weil sie ein ur-modell eines radars bereits besassen...


    Aber sicher doch! Die armen Amis.......... Die hatten schon lange Radare! Und Flugzeuge brauchen länger als 5 sec. um von Anfang Sichtweite bis "in" die Schiffe zu gelangen.



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 03.05.2004, 16:55


    Anonymous hat folgendes geschrieben: zudem rein mathematisch ist es ja gar nich möglich, dass alle staaten mehr exportieren als importieren!!!

    Hab ich das gesagt? Ich sagte nur, dass die USA mehr importiert als exportiert.

    Anonymous hat folgendes geschrieben:
    sonst würde sich ja mitten auf dem ozean ein gigantischer müllberg ansammeln!!!!


    Natürlich, aber weisst du was ne Müllverbrennungsanlage ist?



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Anonymous - 03.05.2004, 19:56


    yet hat folgendes geschrieben: Anonymous hat folgendes geschrieben: noch schnell zu pearl harbor: die amis wussten erst kurz vor dem angriff (ca. 5 sek.) dass die japaner angreiffen werden, dies aber auch nur weil sie ein ur-modell eines radars bereits besassen...


    Aber sicher doch! Die armen Amis.......... Die hatten schon lange Radare! Und Flugzeuge brauchen länger als 5 sec. um von Anfang Sichtweite bis "in" die Schiffe zu gelangen.

    sorry waren wohl doch eher 5 min.. ein punkt für dich..... :lach: das ist mir aber auch nicht so wichtig.. schliesslich wollen wir jetzt über die wirtschaft diskutieren

    das mit dem wirtschaftswachstum in china stimmt.... doch wie du dir wahrscheinlich vorstellen kannst, hängt die stärke auch nicht nur vom extrem wichtigem punkt des wachstums ab.... doch im moment ist halt die chinesische wirtschaft immer noch nicht so stark wie die der usa und wird es auch nicht werden, solange sie ihre kommunistischen fesseln nicht komplett abwerfen.. weiteres: dieser wirtschaftswachstum wird auch nur solange weitergehen bis die lebensqualität den standard der usa erreicht hat (der zwar sehr hoch ist), weil dann billige arbeit in china nicht mehr attraktiv sein wird (= geringes wirtschaftswachstum) und china sich irgendwo zwischen deutschland und frankreich einreihen wird...... und nicht vor den usa!!!! also bezüglich wirtschaftsstärke!!!! und weisst du auch warum?!?! was denkst du ist einer der wichtigsten faktoren, warum die usa so reich geworden sind, neben der einmaligen gesetzeslage in den usa?!?!? keines land besitzt soviele rohstoffe wie die usa!!! bauxit und aluminium spielen keine wichtige rolle mehr!!!!

    ich hoffe du hast das verstanden und liest sonst diesen beitrag noch ein zweites mal durch!!!

    Da du ja sehr "diskussionsgeil" bist, wie ich sehe, warum meldest du dich da nicht an? Tut nicht weh! MfG SedaN



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    däjohnny - 03.05.2004, 20:17


    so, schnell eingeloggt, damit ihr wisst wer das da weiter oben geschrieben hat... wenn ihr es nicht schon erraten habt :D



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 05.05.2004, 01:28


    Anonymous hat folgendes geschrieben:
    sorry waren wohl doch eher 5 min.. ein punkt für dich..... :lach: das ist mir aber auch nicht so wichtig.. schliesslich wollen wir jetzt über die wirtschaft diskutieren

    Eben. Sind wir uns also wenigstens da einig.

    Anonymous hat folgendes geschrieben:
    das mit dem wirtschaftswachstum in china stimmt.... doch wie du dir wahrscheinlich vorstellen kannst, hängt die stärke auch nicht nur vom extrem wichtigem punkt des wachstums ab.... doch im moment ist halt die chinesische wirtschaft immer noch nicht so stark wie die der usa und wird es auch nicht werden, solange sie ihre kommunistischen fesseln nicht komplett abwerfen.. weiteres: dieser wirtschaftswachstum wird auch nur solange weitergehen bis die lebensqualität den standard der usa erreicht hat (der zwar sehr hoch ist), weil dann billige arbeit in china nicht mehr attraktiv sein wird (= geringes wirtschaftswachstum) und china sich irgendwo zwischen deutschland und frankreich einreihen wird...... und nicht vor den usa!!!! also bezüglich wirtschaftsstärke!!!! und weisst du auch warum?!?! was denkst du ist einer der wichtigsten faktoren, warum die usa so reich geworden sind, neben der einmaligen gesetzeslage in den usa?!?!? keines land besitzt soviele rohstoffe wie die usa!!! bauxit und aluminium spielen keine wichtige rolle mehr!!!!

    :raucher: Jou, da wolln ma des moln läsn........ :les: Aha, hmmmm, achja, mhm,...............

    Noch kurz einen abdancen....... :tanz: :musik: :tanz:

    So, jetzt kommt mein Kommentar: :bindagegen:
    Du sagst, dass die Chinesen die kommunistischen "Fesseln" Ablegen müssten, um die Wirtschaft voranzutreiben. Das ist FALSCH. Denn genau dank den strengen Regeln und der Unterwürfigkeit der Arbeiter dem Staat gegenüber kann die chinesische Wirtschaft derart schnell wachsen und der beste Produktionsstandort der Welt sein, da die Löhne so tief sind.
    Hier kann auch gleich noch angefügt werden, dass ein so "hoher" Lebensstandard (darüber lässt sich streiten, ob es ein hoher Lebensstandard ist, sich bei Krankheit nicht frei nehmen zu können, nicht gewerkschaftlich organisiert zu sein und bei einem Streik kurzerhand entlassen zu werden, die Kinder in der Schule mit Bomben statt Äpfeln zu rechnen lernen und in unserem Alter Knochenschwund vom übermässigen Coca-Cola-Genuss haben, da die Coca-Cola-Company die Schule sponserte und es deshalb nur diese Zuckerwässerchen gab,.....) in China auch gar nicht nötig ist. Es ist dasselbe wie mit der Demokratie im Nahen Osten. Die könnten damit nicht umgehen.

    Weiter meinst du, dass die US-Wirtschaft niemals abgelöst wird. Da widersprichst du aber einer ganzen Menge Wissenschaftlern, die sagen, dass die USA in 20-40 Jahren weg vom Fenster (siehe Russland, ehem. UDSSR) sein wird. Klingt realistisch, v. a. wenn Kriege auf Kosten der Sozialpolitik geführt werden.

    Du faselst ausserdem etwas von einer einmaligen Gesetzeslage. So etwa, dass ein Zeuge gleich mitverurteilt wird und nun noch zwei Jahre länger knasten darf als der Mörder (Texas, genaueres irgendwo hier schonmal gepostet)? Super. Ich bin neidisch.

    Dass kein Land so viele Rohstoffe besitzt wie die USA ist schonwieder FALSCH. Russland. Die ham mehr. Schonmal Sibirien aufm Weltatlas angeguckt.Die haben da Eisen, Platin (50% Weltförderanteil in Norilsk), Diamanten, Bauxit, Zinn, Erdöl, Erdgas, Holz (seeeeeeehr viel), Kobalt, Nickel, Braun(Holz-)kohl, Schwarz(Stein-)kohle, Bauxit, Kalisalz (was das?), Magnesium, Kupfer, Chrom, Fisch, Pelze, Gold, Blei, Quecksilber, Wolfram, Silber, u.v.m.
    Alles klar? :D

    Anonymous hat folgendes geschrieben: ich hoffe du hast das verstanden und liest sonst diesen beitrag noch ein zweites mal durch!!!

    Glaubst du ich versteh was nicht, das du schreibst??? :ichmoddunix:



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Anonymous - 07.05.2004, 23:45


    kommentar von mir kommt morgen... muss jetzt erstmal pennen!!!! :D



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Anonymous - 07.05.2004, 23:46


    :zzz: :zzz: :zzz: :zzz:



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 08.05.2004, 00:02


    :verweis: jaja. die faulen amis. in china wird rund um die uhr gearbeitet...... :lach:



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 08.05.2004, 00:23


    Ich muss hier mal noch was sagen. Ich habe wirklich Respekt davor, dass sich Bush und Rumsfeld für die Folterungen an Irakis in den Gefängnissen unter US-Aufsicht im Irak entschuldigt haben. Auch wenn viele sagen, die Entschuldigung sei zu spät gekommen, zu zögerlich oder schlichtweg zu wenig, denke ich (NUR betreffend Bush), dass es ihn wohl ne ganze Menge an Überwindung gekostet hat und dafür verdient Georgyboy zumindest etwas Respekt. Von Rumsfeld fordere auch ich den Rücktritt. Er ist selbst in der derzeitigen US-Administration nicht mehr tragbar. Selbst ein Rücktritt wäre eigentlich nicht genug und seine Entschädigungsaussicht für die gefolterten Irakis sind schlichtweg eine Beleidigung höchsten Grades. Es geht doch nun wirklich nicht an, dass man diesen Leuten einfach Geld gibt und sie so zum Schweigen bringen will. Da Rumsfeld der Oberste Befehlshaber ist (Bush hat wenig zu melden), sollte er sich persönlich bei jedem und jeder Gefangenen in den irakischen Gefängnissen entschuldigen, die gefoltert wurden. Ausserdem könnte er mal den sofortigen unehrenhaften Ausschluss aus dem Militär für alle GIs erwirken, die Gefangene gefoltert haben.

    Und wenn wir schonmal beim foltern von Kriegsgefangenen sind, möchte ich nochmal auf Guantanamo verweisen. Dort werden gut 600 politische oder Kriegsgefangene unter menschenunwürdigen Bedingungen, meist auch noch zu Unrecht festgehalten.

    Guantanamo Bay, X-Ray-Camp


    Guantanamo Bay, X-Ray-Camp



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    Anonymous - 08.05.2004, 19:33


    muahaha... all die lustigen smilies hier!
    :irre: :ballergruen: :robinhood: :unknown: :juggle:
    also............

    dass die us-wirtschaft nie abgelöst wird hab ich gar bnicht gesagt! wer weiss denn schon wie es in 100 jahren aussieht?!?! aber sicherlich wird sie in den nächsten 50 jahren (wenn nichts weltbewegendes (weltkrieg oder so....) passiert) die sie grösste wirtschaft der welt bleiben (ist sie schliesslich auch schon 100 jahre)! russland hat zwar seeeeeehr viele rohstoffe, viele haben sie sogar mehr als die usa, doch 1. ist das spektrum nicht so breit und 2. ist vieles in sibirien noch völlig unerschlossen, weil man sich dort den :n72:

    das man in china keinen hohen lebensstandard will ist blödsinn?!?! welcher mensch will denn schon kein schönes leben?!?!? ich glaube zudem kaum, dass die vielen fabriken, in denen verglichen mit europa noch echte knochenarbeit (sprich: fliessbandarbeit) geleistet wird, nicht mehr für lange dort bestehen bleiben, da sich die leute bewusst werden, dass sie mit richtiger arbeit (sprich: langweiliger bürojob) viel mehr verdienen!

    dass der lebensstandard in den usa hoch ist, ist übrigens unumstritten! nirgendwo wird soviel für die gesundheit ausgegeben wie in den usa (ok, auch nirgendwo ist es so nötig => fettleibigkeit) und gerade die fetten leute deuten doch auf einen hohen lebenstandard hin (denn es kann sich ja jeder den wanst vollschlagen (nicht wie z.b. in afrika))

    mit der einmaligen gesetzeslage wollte ich diese übrigens nicht loben sondern nur darauf hinweisen, dass vieles nur in den usa produziert werden darf! die gesetzeslage mag für europäer zwar unlogisch erscheinen, passt aber gut in die usa und lässt sich nicht mit europäischen vergleichen! schliesslich sind wir europäer grundsätzlich anders als die amis!



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 08.05.2004, 20:45


    Anonymous hat folgendes geschrieben: muahaha... all die lustigen smilies hier!
    :irre: :ballergruen: :robinhood: :unknown: :juggle:
    also............

    dass die us-wirtschaft nie abgelöst wird hab ich gar bnicht gesagt! wer weiss denn schon wie es in 100 jahren aussieht?!?! aber sicherlich wird sie in den nächsten 50 jahren (wenn nichts weltbewegendes (weltkrieg oder so....) passiert) die sie grösste wirtschaft der welt bleiben (ist sie schliesslich auch schon 100 jahre)! russland hat zwar seeeeeehr viele rohstoffe, viele haben sie sogar mehr als die usa, doch 1. ist das spektrum nicht so breit und 2. ist vieles in sibirien noch völlig unerschlossen, weil man sich dort den :n72:

    das man in china keinen hohen lebensstandard will ist blödsinn?!?! welcher mensch will denn schon kein schönes leben?!?!? ich glaube zudem kaum, dass die vielen fabriken, in denen verglichen mit europa noch echte knochenarbeit (sprich: fliessbandarbeit) geleistet wird, nicht mehr für lange dort bestehen bleiben, da sich die leute bewusst werden, dass sie mit richtiger arbeit (sprich: langweiliger bürojob) viel mehr verdienen!

    dass der lebensstandard in den usa hoch ist, ist übrigens unumstritten! nirgendwo wird soviel für die gesundheit ausgegeben wie in den usa (ok, auch nirgendwo ist es so nötig => fettleibigkeit) und gerade die fetten leute deuten doch auf einen hohen lebenstandard hin (denn es kann sich ja jeder den wanst vollschlagen (nicht wie z.b. in afrika))

    mit der einmaligen gesetzeslage wollte ich diese übrigens nicht loben sondern nur darauf hinweisen, dass vieles nur in den usa produziert werden darf! die gesetzeslage mag für europäer zwar unlogisch erscheinen, passt aber gut in die usa und lässt sich nicht mit europäischen vergleichen! schliesslich sind wir europäer grundsätzlich anders als die amis!

    Alles quatsch. Fast alles.

    Wirtschaftsexperten sind sich einig, dass die USA in den nächsten 40 Jahren einen Crash haben und sich zum Verein der durch Misswirtschaft zerstörten Länder einreihen wird.
    Du sagst, die US-Wirtschaft würde in vielleicht 100 Jahren den Bach runter gehen. Dazu nur soviel: Wenn sie so weitermachen wie bisher, dann ist das Land (eigentlich ganz Nordamerika inkl. Kanada und Mexico) in rund 75 Jahren unbewohnbar. Bereist jetzt werden für den Menschen gefährliche Mengen giftiger Substanzen im Grundwasser registriert, weil die Regierung sich von den Unternehmen bezahlen lässt, damit sie ein Auge zudrücken oder wegschauen, während die Firmen Chemiemüll in die Flüsse leiten.

    Zu den Rohstoffen: Amerika ist von einem für die Welt wichtigen Staat, von dem alle abhängig waren, mit der erstarkung der Wirtschaft in anderen Ländern zu einem Land geworden, dass immer mehr von anderen Ländern abhängig ist. Insbesondere von Westeuropa, China und Japan. Lies dazu Emmanuel Todd. Und:
    1. Ist das Spektrum der in Sibirien und den angrenzenden Gebieten vorhandenen Rohstoffe grösser, nicht kleiner (sie haben schlichtweg alles), und
    2.Sind die Rohstoffe noch in grösseren Mengen vorhanden.

    Der ach so hohe Lebensstandart in den USA ist trügerisch: Die medizinische Versorgung würde den USA laut amerikanischen Gesundheitsorganistaionen das Zertifikat "Entwicklungsland" bescheren. Nicht 100% der Bevölerung hat ausreichend Zugang zu medizinischer Versorgung! DAS ist dein hoher Lebensstandard.
    Übrigens wird in den USA lediglich aus einem Grund am meisten Geld für die Gesundheit ausgegeben: Sie sind auch das grösste Land (ausser China und Russland, aber die fallen in eine andere Lebensstandard-Klasse). Selbst in der Schweiz wird vom Staat pro Kopf noch mehr Geld für Gesundheit und v. a. auch Bildung ausgegeben. Diese ist in den USA nämlich nur noch katastrophal: Schulen werden vom Staat nicht mehr finanziell unterstützt, weil kein Geld vorhanden ist, und müssen sich deshalb Sponsoren suchen. So zum Besipiel Rüstungsfirmen. Auswirkung: Die Kinder lernen so rechnen: 1 Bombe + 7 Bomben = ? Bomben. Na bravo! Lies hierzu Michael Moore. Natürlich gibt es auch wunderschöne, reiche Schulen. Privatschulen. Kosten aber zwischen 12'000 und unbegrenzt viele $ pro Jahr. Zu teuer für 80% der US-Amerikaner. Colleges: Teuer. Nur für etwa 40% der Bevölkerung zugänglich.
    Damit entsteht eine Klassengesellschaft, in der keine Aufstiegsmöglichkeit vorhanden ist. Die Reichen bleiben unter sich, die Armen bleiben unter sich.
    Dass der Lebensstandard unbestritten ist, ist ne ganz dreiste Lüge. Das sehen nur Pro-Amerikaner so. Selbst neutrale Organe wie Gesundheitsorganisationen sehen das nicht mehr so. Von den Anti-Amerikanern müssen wir gar nicht erst sprechen.

    Die Lebensstandard-Frage. Das ist genau dasselbe wie mit dem Demokratie-Wahn des Westens. Überall muss eine Demokratie aus dem Boden gestampft werden, obwohl beispielsweise im Irak die Leute mit einer Demokratie keine Erfahrung haben, und viele Iraker wollen gar wieder die Monarchie. Lies hierzu Salam Pax "Lets get Bombed - Schöne Grüsse aus Bagdad".
    Es gibt halt nunmal Völker, die sich gewohnt sind, einen tieferen Lebensstandard zu haben als wir Bonzen in Westeuropa und die reichen Grossgrundbesitzer, äh, sorry, Industrialherren, nein.... auch Bonzen in Amerika. Und das mich hier niemand falsch versteht, nicht, dass ich es jemandem nicht gönnen würde, aber wenn die ganze Welt derart Luxusssüchtig wäre wie der Westen, dann würde die Weltwirtschaft abkratzen wie sonst was. Lassen wir also die Kolonialzeit-Gedanken sein und kommen wir auf den Boden der Realität zurück: Es gibt nicht nur die westliche, sondern auch noch andere Kulturen. Und die gilt es bei uns zu respektieren und zu schützen.

    Und selbstverständlich sind wir Europäer grundlegend verschieden zu dem Amerikanern. Sie stammen zwar von uns ab, ihre Vorfahren haben vor 200 Jahren meist noch in Westeuropa gelebt, sie haben eine germanische Sprache (verschandelt!!!), aber sie sind natürlich seeehr anders als wir. So ein Quatsch!

    Noch allgemein: Bitte melde dich an um eine Nachricht zu hinterlassen. Ich weiss zwar, wers ist, aber das muss der Ordnung halber sein.



    Re: Bush - wie denkt ihr über ihn?

    yet - 09.05.2004, 19:44

    Guantanamo



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum nob-org.ch.vu



    Ähnliche Beiträge wie "Bush - wie denkt ihr über ihn?"

    Ist es Euch egal,was Andere über Euch denken? - Urschl (Dienstag 06.02.2007)
    Über Träume im Allgemeinen - martina (Montag 10.04.2006)
    how many filmed songs do we have of frida in the 60's ? - frenchy (Donnerstag 18.10.2012)
    Die Person Über mir ... =) - Lina* (Sonntag 19.11.2006)
    der poster über euch - fallen AnqeL <3 (Sonntag 19.11.2006)
    Die Kritik über CS - $ekto (Donnerstag 18.01.2007)
    Ein paar Worte über euch - vanessa (Samstag 10.09.2005)
    Skillungen und was ihr über die Zukunft denkt - Wendel (Mittwoch 24.01.2007)
    Mal was ganz anderes...mal nichts über tiere - chaossister2 (Mittwoch 07.02.2007)
    Bitte denkt daran: - paleidokos (Dienstag 02.01.2007)