Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

Baratfalas-game.de.vu
Verfügbare Informationen zu "Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Morwen - Morgoth - phippi - Tavaril
  • Forum: Baratfalas-game.de.vu
  • Forenbeschreibung: Das online RPG!
  • aus dem Unterforum: Das Dorfgebäude-Archiv
  • Antworten: 42
  • Forum gestartet am: Dienstag 03.08.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 1 Monat, 29 Tagen, 16 Stunden, 48 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)"

    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morwen - 29.08.2004, 12:14

    Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)
    Der Hafen von Baratfalas ist nicht sehr groß und nur selten sieht man ein wirklich großes Schiff in der Bucht ankern. Meist sind es die Boote der Fischer, die in den frühen Morgenstunden den Hafen verlassen und das Dorf mit frischem Fisch versorgen. Auch einige Händlerschiffe ankern hier, die Waren aus fernen Gebieten bringen und die Produkte aus Baratfalas fortbringen. Hinter dem Hafen sind einige Lagerhäuser, doch diese stehen meist leer, da der Handel noch weiter ausgebaut werden muss.

    (Dank an Undómiel)



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 29.10.2005, 18:56

    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavari
    Es ist Abend. Der Nebel auf dem Wasser formt schattenhafte Gestalten die sich im leisen, schwachen Wind bewegen. An dem grauen Hafendock sitzen zwei schattenhafte Gestalten mit einer Laterne und zwei Körben. Das Licht der Laterne dringt kaum durch den Nebel und beleuchtet nur 3 Meter Umkreis. Die eine Gestalt ist klein, die andere etwas größer. Beide halten Angelruten in ihren Händen.
    Morgoth wirft seine Angel aus und der Haken verschwindet glucksend im schwarzen Wasser.
    Phippi ist gerade damit beschäftigt einen Köder an seinen Haken anzubringen. Morgoth schaut ihm halbwegs interessiert zu: „Glaub mir wir werden Abends eher etwas fangen als am Tag. Tagsüber ist hier viel zu großer Lärm.“ Ich hoffe nur wir fangen wirklich etwas! Ich kann es mir nicht leisten mich zu blamieren. Nicht nachdem ich im Tuar Laeg die Karte falsch herum gehalten habe und wir drei Stunden gebraucht haben um nach Baratfalas zurückzukehren.
    Phippi seufzt: „Ja, ja! Sag mir lieber warum du für einen Angelausflug eine komplette Rüstung angezogen hast. Man könnte meinen du leidest unter Verfolgungswahn.“
    Du trägst deine Rüstung doch auch und ich häng halt an meiner. Ich geh ohne die nicht aus dem Haus,“ knurrt Morgoth.
    „Ich bin ein Zwerg ich scheu keine Lasten aber ihr Menschen seid einfach ein bisschen verweichlicht,“ meint Phippi ohne auf das wütende Schnauben von Morgoth zu achten.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 30.10.2005, 10:45

    Quest
    Als phippi dann seine Angelrute auch bereit zum Angeln hat und und sie ausgeworfen hat sagt phippi: " Ich geniesse gerade diese Luft. In der Mine is natürlich alles immer so stickig und du weisst schon wie," meint phippi lächelnd. Darauf sagt Morgoth:" Ja du, das kann ich verstehen." So gehts so ne halbe Stunde weiter und Morgoth und phippi reden und reden und reden. Da sagt Morgoth: " Man, es soll endlich ein Fisch anbeissen, ich krieg Hunger." Darauf phippi:" Ja, jetzt wo dus sagtst ich krieg auch Hunger. Mein Magen ist so lehr wie Mordor es jetzt ist. Dann sagt Morgoth plötzlich:" Hey, hast du das gehört?" Phippi:" Was?, dein Magenknurren?" und lacht spöttisch. "Nein, so was wie ein plätschern." Darauf phippi:" Ach, da war nichts."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 30.10.2005, 13:14


    Tavaril vertaut das schmale Floß aus jungen Weidenstäben an einem der halteringe am Hafen. Heute Nacht war es so neblig auf der Insel und Tavaril hat den Wunsch nach Gesellschaft verspürt, also machte sie sich auf den Weg zum Festland. Sie hört Stimmen aus dem Nebel und läuft ein paar Schritte durchs Wasser. Ein Stück entfernt sieht sie ein gedämpftes Licht, doch die Stimmen sind verstummt. Sie nimmt ihr Kleid ein wenig hoch, damit es nicht noch nasser wird und läuft weiter. Ob wohl Fischer hier unterwegs sind? Nun ja, wer sollte auch sonst um diese Zeit noch hier sein? Die Konturen zweier Personen werden immer deutlicher, bis Tavaril einen Menschen und einen Zwerg erkennt. Sie verlangsamt ihren Schritt und bleibt schließlich ganz in der Nähe stehen. Sie lässt das Kleid wieder sinken und die leichte Seide saugt sich sofort voller Wasser. Nun, auch egal, ich bin eh schon nass, das bisschen Wasser mehr schadte jetzt auch nicht mehr. Sie stömmt sich die Mauer hoch und landet lautlos auf dem Kopfsteinflaster des Hafendocks. "Seid gegrüßt, Herr Zwerg und Herr Mensch. Darf ich mich zu euch gesellen, oder würde euch das missfallen?" fragt sie einfach und stellt sich neben die beiden. Sie wartet auf eine Reaktion.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 30.10.2005, 14:55


    Morgoth blickt Phippi an: "Ich sage dir da war etwas! Als wenn irgendetwas ins Wasser gefallen ist. Vieleicht ein streunender Hund oder so." Er muss es doch gehört haben. Dieses Platschen konnte man ja schlecht überhören. Typisch Zwerg! Interessiert sich nur fürs Essen.
    Phippi seufzt, dann stockt er: "Moment ich hör etwas"
    Morgoth grinst spöttisch: "Ach, auf einma..."
    "Still, ich versuch was zu hören! Irgendetwas oder irgendwer kommt näher," faucht Phippi. Beide verstummen und eine drückende Stille breitet sich aus. Dann schrecken sie zusammen. Plötzlich steht eine Elbin neben ihnen. Ihr Kleid ist am unteren Ende nass, also ist sie vermutlich durchs Wasser gekommen.
    "Seid gegrüßt, Herr Zwerg und Herr Mensch. Darf ich mich zu euch gesellen, oder würde euch das missfallen?"fragt sie.
    Zuerst bringen Phippi und Morgoth vor Überraschung keinen Ton heraus.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 31.10.2005, 11:11


    Da die beiden sie lediglich anstarren, setzt Tavaril sich erstmal neben den Menschen und mustert die beiden eindringlich. Wenn sie etwas gegen meine Gesellschaft haben, kann ich ja noch immer gehen... Ich möchte eigentlich nur wieder ein wenig unter Leute kommen, da kommen mir die beiden doch sehr recht. Im Gasthaus wäre es viel zu voll, aber zwei Leute sind immer angenehm. Hoffen wir mal, das sie nichts dagegen haben, das ich hier bin. Trotzdem, sehr verwunderlich, das sie immer noch nichts sagen... Sie streicht sich eine Haarsträhne aus dem Gesicht und plötzlich muss sie beinahe lachen. Irgendwie ist das total amüsant, jetzt sitze ich hier und warte auf eine Reaktion und keiner sagt etwas...



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 31.10.2005, 11:58

    quest
    Nach der bedrückenden Stille sagt Morgoth:" Also ich heisse Morgoth und wir sind uns sicher schon über den Weg gelaufen und...", da sagt phippi schneller:" ich heisse phippi." "Aha, ich hoffe das ich euch nicht störe", meint Tavariel."Nein, nein ",entgegnet phippi.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 31.10.2005, 13:50

    Re: quest
    Morgoth ist noch recht verwirrt und überlegt was er sagen soll. Es ist recht ungewöhnlich spät Abends eine Elbin an einem kalten Hafen anzutreffen.
    Morgoth selbst hat nichts gegen Elben, alleine schon weil König Elassar mit Arwen der Tochter Elronds dem Halbelben verheiratet ist und es Morgoth so als regelrechtes Verbot ansieht Vorurteile Elben gegenüber zu haben. Egal wie fremd sich die Völker geworden sind.
    Schließlich gibt sich Morgoth einen Ruck: "Kennen wir uns nicht? Ich meine euch schon mal gesehen zu haben. Seid ihr nicht die Schneiderin hier?" Wie ist euer name und was treibt euch hierher?" Merkwürdig, ich dachte immer Elben lassen sich nicht oft an kalten, dunklen Orten blicken sondern wandeln lieber durch Wälder oder sehen nach den Sternen die Elbereth dort am Himmel ausgestreut hat.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 31.10.2005, 15:12


    Tavaril ist erleichtert, als die beiden die Stille endlich brechen. "Nun, mein Name ist Tavaril. Ihr habt recht, Morgoth, ich habe vor kurzem eine Schneiderei eröffnet. Sobald mein haus auf der Insel vertig eingerichtet ist, werde ich endlich beginnen zu arbeiten. Ich hatte heute Abend einfach das Bedürfnis, nicht allein zu sein und da kam ich hierher. Die stickige Gaststube behagt mir nicht und als ich euch hier sah dachte ich mir, ich könnte es doch einmal mit euch versuchen. zwei Leute sind sehr angenehme Gesellschaft, vor allem, wenn es zwei so höfliche Leute sind... Darf ich meinerseits fragen, was ihr an einem nassen kalten Abend am Hafen macht?"



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 31.10.2005, 16:23

    quest
    Morgoth ergreift das Wort:" Wir, also ich und phippi anglen und reden über Mittelerde und unsere Vergangenheit." "Stimmt", entgegnet phippi," wenn nur ein Fisch anbeissen würde, wären wir total glücklich", sagt phippi und lacht. Da sagt Tavaril:" Stört es euch wenn ich ein Feuer mache um meine Kleider zu trocknen?" "Nein nein sicher nicht,"sagt Morgoth.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 31.10.2005, 16:43

    Re: quest
    Morgoth überlegt kurz, dann sagt er: "Auf der Insel richtet ihr euer Haus ein? Ich hab gehört es soll sehr schön dort sein, war selber aber noch nie dort."
    Er steht auf und geht zu einem kleinen Haufen Eisen und Holzschrott von ausrangierten Booten, zieht ein paar zersplitterte Bretter hervor und wirft sie auf einen Haufen. Seine Angel hat er Phippi in die Hand gedrückt.
    "Ich selber hab mir ja lieber ein Haus am Wald und in der Nähe vom Marktplatz gekauft. Ich bin Schmied und brauche immer Holz und die Rüstungen wiegen zu viel als das ich sie weit schleppen könnte. Ohne meinen Handkarren wär ich aufgeschmissen," seufzt er. Er geht zu seinem Korb und will eine Zunderbüchse rausziehen aber Tavariel lächelt nur und beschwört einach mit ein paar Handbewegungen Feuer herauf. Das gedämpfte Licht der Laternen weicht der Wärme und der Helligkeit des Feuers. Der Nebel scheint sich zurückzuziehen und man hat bessere Sicht. Morgoth stockt.
    Er blickt Phippi an: "Da treibt etwas im Wasser, und es ist kein Stück Holz."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 31.10.2005, 16:56

    quest
    "Ich verstehe nicht", sagt phippi und dreht sich um. Plötzlich stockt im der Atem," eine tote Elbin..." Tavaril schreit erschrocken auf und rennt zu der Elbin. Dan sagt sie:" Sie, sie ist tot und was noch schlimer ist sie wurde ermordet", und fängt an zu weinen. Als Morgoth versucht Tavaril zu trösten sagt phippi:" Wer immer das war, er wird dafür büssen, dafür werde ich sorgen." Morgoth will auch dies gerade sagen, aber Tavaril sagt:" Ja Morgoth ich weiss was du sagen willst und ich danke euch für die Worte aber sollten wir nicht zuerst die anderen Benachrichtigen?" Da entgegnet Morgoth:" Ja sollten wir.... hey, dort drüben war eben eine Gestalt!"



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 31.10.2005, 18:43


    Auch Tavaril hat die Bewegung gesehen und vergisst ihren Schmerz über das Ableben einer Artgenossin. Sie bedeutet den anderen ihr zu folgen, was sie aber ohnehin bereits tuen und rennt lautlos durch den Hafen. Wer hier in Baratfalas würde eine rechtschaffene Bürgerin kaltblütig ewrmorden? Hier geht etwas nicht mit rechten Dingen zu, hören die Abenteuer und bösen Überraschungen denn nie auf? Sie beschwört eine kleine feurige Kugel herauf. "Tuvó!" befielt sie und die Kugel rast hinter der Gestallt her, die immer schneller geworden war. "Morgoth, Phippi, wir hohlen den Mörder nie ein, wenn wir uns nicht beeilen, könnt ihr nicht ein wenig schneller laufen?"



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 31.10.2005, 19:31

    quest
    "Ja ja, wir haben keine Elbenbeine", sagt phippi. Da schreit der Unbekannte:" Ha ha, ihr kriegt mich nie und wenn ihr mir zu nah kommt töte ich euch haha!" Da sagt Morgoth:" Hey ich und phippi rennen ihm nach und du nimmste ne Abkürzung um ihn zu stellen, okay?" "Jo", sagt Tavaril." Aber passt gut auf", sagt Tavaril. Und so rennen die drei dem Unbekannten nach und kreisen ihn immer ein aber kriegen ihn nicht. Da sagt phippi:" Das ist ja wie ein Katz und Maus Spiel, aber wir kriegen den." Als dann der Unbekannte in einer Ecke eingefangen wird sagt Morgoth stolz:" Ha haben wir ihn, mal sehen wer der Unbekannte ist...."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 31.10.2005, 21:26

    Re: quest
    Man kann das Gesicht der Person nicht erkennen, ein Kapuzenmantel verdeckt alles. Tavaril, Phippi und Morgoth drängen ihn an eine Lagerhauswand. Als sie nur noch einen Meter entfernt sind versucht Phippi ihn zu packen. Mit einer behendigkeit die niemand dem schwarzen kerl zugetraut hätte dreht er sich zur Seite und steht plötzlich hinter den drei.
    In seiner rechten Hand blitzt ein Dolch. Er stößt zu. Morgoth kann sich gerade noch zur Seite werfen und der Dolch durchbohrt nicht seinen Nacken sondern nur seine linke Schulter. Morgoth geht in die Knie. Phippi und Tavaril versuchen den schwarzen Kerl zu packen aber er dreht sich wieder weg und verschwindet in der Nacht. Phippi wirft ihm eine kleine Axt hinterher aber man hört sie klackernt aufs Pflaster schlagen. Morgoth rafft sich auf:"Los hinterher!"
    "Bist du verrückt?" fragt Phippi entsetzt und starrt ihn ungläubig an. "Der hat dir gerade eben ein zusätzliches Loch in den Körper gemacht und du willst hinterher? Du bleibst hier!"
    Morgoth blickt ihn an und hält sich mit dem rechten Arm die blutende Schulter: Es war nur ein schwacher Stoß und die Rüstung hat ihn abgelenkt. Die Wunde ist nicht tief. Also hinterher sonst entwischt er. Wir machen es jetzt mal auf meine Art und schleichen uns aus verschiedenen Richtungen an. Und mögen ihm die Valar gnädig sein wenn ich ihn erwische."
    Von Tavaril konnte man nur ein leises Murmeln hören das deutlich nach "Typisch Menschenmänner! Müssen immer den Helden spielen" klingt.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 01.11.2005, 16:46


    Innerlich tobt Tavaril. Er sollte sich heilen lassen! Wie kann man nur so uneinsichtig sein? Nun es ist nicht meine schuld, wenn er verblutet! "Hört mir zu, Phippi, Morgoth, ich habe ihm eine Suchkugel an die Fersen geheftet, wir ewerden ihn auf keinen Fall verlieren, aber wir müssen vorsichtiger sein, er ist ganz offensichtlich völlig wahnsinnig. Wenn wir ihm unauffällig folgen können, erfahren wir vielleicht wer sein Auftarggeber ist, dann können wir diesen Mörder immer noch erledigen!" Sie wartet wieder nicht ab, was die beiden Männer dazu sagen, sondern läuft los. Wenn sie nur ein bisschen Vernunft besitzen, werden sie meinem Plan folgen...



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 01.11.2005, 18:26


    Morgoth guckt zuerst nur erstaunt als Tavaril plötzlich losläuft dann rennt er mit Phippi hinter ihr her.
    "Sehr unauffällig, wirklich. Wir rennen quer durch den Hafen vermutlich beobachtet der Kerl uns und wenn ich das nächste mal auf ihn treffe dann werde ich ihm einen Strick aus seinen Eingeweiden drehen", murmelt Morgoth wütend während er rennt. Er hält seinen Arm an seine Brust gepresst und zieht während er rennt sein Schwert. Auch Phippi hat seine Axt gezückt und seinen Augen glüht der Jagdeifer. Tavaril wird langsamer. Alle spüren das sie sich dem schwarzen Kerl nähern aber gleichzeitig wissen auch alle das er Vorbereitet sein wird. Endlich holen Phippi und Morgoth Tavaril ein. Sie ist sichtbar gespannt und aufgeregt.
    "Los wir müssen zurückgehen, er hat uns in eine Falle gelockt", flüstert sie," dort zwischen den Lagerhäusern steht er. Er hat einen Bogen. Wir müssen so tun als wüssten wir nicht wo er ist sonst ist gleich einer von uns erledigt. Geht keinen Schritt weiter sonst schießt er."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 02.11.2005, 06:45


    Tavaril spürt die Anspannung der beiden. Hoffentlich machen sie jetzt nichts dummes. Sie sind zu impulsiv, zu unüberlegt! wenn wir wirklich was erreichen wollen, müssen sie auf mich hören. Sie sieht, wie Morgoth dennoch einen kleinen Schritt nach vorn macht. "Morgoth, ich weiß, dass du dem Mann extrem böse bist, aber du bewegst dich gerade immer weiter in seine Schusslinie!"



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 02.11.2005, 18:11

    quest
    In Morgoth brennt der Hass auf den Angreifer. Erstens weil er in verletzt hat und weil er eine Elbin umgebracht hat. Morgoth spricht sehr leise:" Ich könnte ihn in Stücke reissen." "Ruhig ruhi", mahnt phippi," wir müssen in irgendwie austricksen aber wie?



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 02.11.2005, 18:50

    Re: quest
    Morgoth weiß das der schwarze Kerl ihn beobachtet und flüstert ohne seine Lippen zu bewegen: "Du willst ihn austricksen? Das kannst du haben."
    Phippi und Tavaril haben recht. Meine Rüstung hält vieleicht gut gegen Dolch- und Schwertstöße aber einen Pfeil hält sie nicht aus. ich darf mich nicht in unnütze Gefahr begeben. Trodzdem! Gefahr ist nicht abwendbar. Der Kerl wird uns verfolgen bis wir oder er selbst tot sind. Wir wissen nicht viel aber das ist für ihn schon zu viel. Er wird uns nicht in Ruhe lassen. Aber er wird sich nicht trauen einen von uns anzugreifen wenn die anderen dabei sind. Das ist der Köder für die Falle. Ich hoffe nur Tavaril und Phippi verstehen meinen Plan.
    Morgoth dreht dem schwarzen kerl den Rücken zu und blickt Phippi und Tavaril an: "Hier ist er nicht. Er wird einen anderen Weg genommen haben. Davon gibt es hier ja genug. Wir haben nur eine Chance wenn wir uns verteilen und ihn wieder in eine Ecke drängen. Keine Fragen an ihn. Wer mir sienen Kopf bringt dem geb ich eine Runde aus." Morgoth blickt sie vielsagend an um klar zu machen was ihm im Kopf rumspukt.Hoffentlich verstehen sie und stellen keine dummen Fragen. Das würde alles ruinieren.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 03.11.2005, 11:56

    quest
    "Er will es also wircklich versuchen", denkt phippi. "Hoffe nur das es gut geht." Langsam gehen die drei zurück und schauen wo sie sich gut in einen Hinterhalt stellen könnten. So laufen sie eine Weile bis Tavaril ruhig sagt:" Ich schaue gerade rückwärts geht nur weiter.""Ok", sagt phippi und Morgoth leise.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 03.11.2005, 14:24


    Der Mann scheint darauf hereingefallen zu sein. Ich sage es ja, er ist gefährlich aber völlig umnebelt. Was auch immer Morgoth tut, wenn ich wegen ihm nicht rausfinde, wer der Drahtzieher ist, dann werde ich ihm das nie verzeihen! Sie dreht sich um und läuft hinter den anderen her, als sie eine Bewegung im Schatten erhascht. "Er kommt", flüstert sie den anderen zu. Die drei verteilen sich in die Schatten der Lagerhäuser.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 03.11.2005, 15:03


    Morgoth blickt aus dem Schatten eines Lagerhauses auf den schwarzen Kerl.
    Ihm wird unwohl.
    Verflucht da stimmt was nicht. Der Kerl grinst. Er tut nur so als würde er in die Falle tappen. Er weiß wo jeder Einzelne von uns ist. Ich hätte ihn nicht unterschätzen dürfen.
    Der schwarze Kerl kommt immer näher. Rasch duckt Morgoth sich hinter ein Fass. Er weiß nicht wo Phippi und Tavaril sind, hofft aber das sie in der Nähe bleiben. Morgoth macht sich bereit hinter dem Fass hervor zu springen.
    Plötzlich bleibt der Kerl stehen und fängt an etwas in einer fremden Sprache zu flüstern. Morgoth kann nicht verstehen was der Kerl sagt aber er bemerkt das es plötzlich kalt wird.
    Verflucht! Der Kerl beherscht schwarze Magie. Wenn ich ihn jetzt nicht angreife wird er uns behexen oder wer weiß was noch grausameres mit uns machen.
    Tatsächlich denken Phippi, Tavariel und Morgoth das gleiche und stürmen mit Kampfgeschrei aus ihren Verstecken. Damit hat der schwarze Kerl nicht gerechnet und ergreift erneut die Flucht. Phippis Axt verfehlt nur knapp seinen Kopf und knallt auf den Steinboden. Der schwarze Kerl verschwindet mit einem gackernden Lachen in der Nacht.
    "Gebt auf! Früher oder später erwisch ich euch"
    Dann ist er weg.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 03.11.2005, 16:21

    Quest
    "Hätte ich ihn nur getroffen", murmelt phippi. Tavaril bemerkt:" Hey du hast ihn nicht ganz verfehlt etwas von seinem Umhang ist abgeschnitten worden." "Jo, aber der Kerl kann zaubern oder was hat er da gemurmelt?",fragt Morgoth. "Keine Ahnung", antwortet phippi und tavaril zur gleichen zeit.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 04.11.2005, 12:46


    "Es war dunkle Magie, das sollte uns reichen. Wir müssen vorasichtiger sein, viel vorsichtiger. Ich will wissen, wer ihn dazu veranlasst hat, die Elbin zu töten, aber scheinbar wird er das unter allen Umständen verhindern. Ich habe langsam das Gefühl, er ist zu gefährlich. Wir sollten ihn doch ausschalten und dann versuchen irgendwelche Hinweise zu bekommen, entweder bei ihm, oder der Toten." Es wiederstrebt mir, eine Leiche zu durchsuchen und ich möchte keinen Menschen töten, aber früher oder später hätten wir ihn eh beseitigt, also wird es wohl nicht anders gehen. "Ich denke, wir können einfach warten, er wird kommen."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 04.11.2005, 16:27


    Morgoth hört Tavaril kaum zu. Sein Blick ist auf das Stück Mantel auf dem Boden gefallen. Ein Grinsen schiebt sich über sein Gesicht. Er kauert sich hin und untersucht den Boden: "Gelobt sei deine Axt, Phippi. Du hast ihn sehrwohl erwischt. Da schau der Mantel ist mit Blut befleckt. Und dort auf dem Boden sind auch ein paar Tropfen."
    Phippi blickt ungläubig: "Das kann nicht sein. Wenn ich ihn erwischt hätte hätte er gestöhnt und nicht gelacht. Meine Axt ist so scharf das ich ihm entweder ein tiefes Loch in den Arm gehauen habe oder ein wenig Haut abgeschält als ich in gestriffen hab."
    "Das ist es ja gerade", ruft Morgoth aufgeregt,"deine Axt ist so scharf. Ich hab mal gehört das jemand ein Messer hintenrücks in seinen Nacken bekam. Er lebte noch genau eine Minute aber merkte nicht das ihm da was hintendrin steckte. Oder einmal wurde ein Schaf geschlachtet. Ihm wurde die Kehle mit einem sehr scharfen Messer durchgeschnitten aber es stand auf und ging zu seiner Herde zurück ohne Schmerzen zu spüren. Hab ich selbst gesehen."
    Tavaril blickt Morgoth an: "Du meinst also er wird erst jetzt bemerken das Phippi ihm den Arm aufgeschlitzt hat wenn es denn der Arm war?"
    Morgoth grinst triumphierend: "Genau! Und der Blutspur müssen wir jetzt nur noch folgen. Er blutet nicht stark aber er wird seinen Arm nicht benutzen können."
    Tavaril nimmt den Stofffetzen und schaut ihn sich an: "Es könnte wirklich der Arm sein. Sieht aus wie ein Ärmelaufschlag."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 04.11.2005, 16:58


    "Ja, dann gehen wir mal los oder was?", sagt phippi der leicht Stolz über seine Axt ist. "Ja das ist ein guter Plan", sat Tavaril und schaut in die Ferne. "Wer ist hier der beste Spurenleser?", fragt phippi. "Ja, das bin wohl ich", sagt Tavaril. "Ein Elb und ein Mensch sowie ein Zwerg, was für eine lustige Dreiergruppe", antwortet phippi. "Sei still phippi", sagt Morgoth und die drei marschieren los. So ne halbe Stunde laufen sie quer durch den Hafen und dann sagt Tavaril:" Das muss ein kluger sein, er lässt uns quer durch den Hafen marschieren." "Ja",bemerkt phippi.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 05.11.2005, 22:39


    Morgoth betrachtet nachdenklich die Blutspur am Boden. Seine Schulter blutet inzwischen nicht mehr aber er kann seinen Arm immer noch nicht benutzen. Triumphirend blickt er auf: "Er wird schwächer. Die Abstände zwischen den Bluttropfen werden nach und nach immer kleiner. Ich glaube er hat schon fast keine Kraft mehr. Er schleppt sich nur noch mühsam vorwärts. Wir brauchen keine Angst mehr vor ihm zu haben. Nach einer halben Stunde Blutverlust stellt er keine Gefahr mehr da."
    "Aber warum heilt er sich eigentlich nicht wenn er Magie beherscht. Und könnte er nicht einen Pfeil auf uns schießen? Einen Bogen hat er ja!" meint Phippi nachdenklich.
    "Sein Arm ist verwundet. Er kann unmöglich einen Pfeil schießen und sich heilen kann er auch nicht. Er beherscht die schwarze Magie aber sich oder jemanden anderes heilen ist weiße Magie. Man kann nicht weiße und schwarze Magie zusammen beherschen. Sie würden sich wiederstreiten. Auch ich kann meine Kampfmagie nicht zum Angriff sondern nur gegen dunkle Kreaturen und zur verteidigung einsetzen." sagt Tavaril.
    Morgoth reckt sich : "Genug geredet! Schnappen wir ihn uns er kann nicht weit sein. Glecih haben wir ihn. Wir werden ihm eine Hetzjagd bereiten bis er vor uns in den Staub sinkt."
    "Genau, los gehts", ruft Phippi,"Baruk Khazad! Meine Axt braucht Arbeit."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 06.11.2005, 15:38


    Hm, ich denke, jetzt können wir es wirklich schaffen, aber wir sollten dennoch vorsichtig sein. Ich bin nicht so sicher, dass er gefahrlos ist. Sie laufen jetzt schneller, nicht mehr auf Deckung achtend sondern einfach drauf los. Aus den Augenwinkeln sieht Tavaril wie Morgoth sein Schwert fester nimmt und Phippi eine weitere Axt schwenkt. Sie selbst sammelt Feuer in ihrer Hand. Ich werde ihn nicht angreifen, wenn er am Boden liegt. Aber ich hasse ihn! Ich muss es tun! Trotzdem, ich kann keinen wehrlosen Gegner ermorden, dann bin ich kein bisschen besser als er! Tavarils Gedanken wirbeln umher, sie ringt mit sich selbst, bis sie um eine Kurve laufen und den Mann am Ende der Gasse erblicken. Er steht dort, sein Schwert gezückt, schwer atmend. Er wird kämpfen, also tue ich es auch! Morgoth und Phippi stürzen sich auf ihren Gegner, Tavaril schleudert ihm das Feuer entgegen, das sich im Flug zu vielen kleinen Tröpfchen verteilt. Noch während Morgoth und Phippi auf ihn zurennen, hüllen die Feuertropfen ihn ein und fressen sich durch seine Kleidung und seine Haut. Er brüllt vor Schmerzen, lässt seine Waffe aber nicht fallen. Tavaril sieht die Lippenbewegungen und wappnet sich gegen den ersten Rückschlag seiner Magie.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 06.11.2005, 17:03


    Phippi springt vor und will dem schwarzen Kerl erneut den Schädel spalten aber der Kerl spricht mit schmerzverzerrten Gesicht eine Formel und Phippi wird noch während des Sprunges von einem Luftstrom ergriffen und 5 meter weit weg in ein paar Rollen Tau geworfen. Sofort springt er wieder auf und rennt erneut auf den Kerl zu der sich inzwischen im Zweikampf mit Morgoth befindet. Beide kämpfen sehr nah an einer Treppe die 15 meter runter zum Hafendock führt. Die Treppe ist nicht durch ein Geländer oder durch ein Seil gesichert. Tritt man einmal fehl stürzt man in den Tod. Tavaril kann schlecht einen zweiten Flammenfluch auf den Kerl loslassen. Zum einen weil Phippi direkt in der Flugbahn ist und zum anderen weil der Kerl und Morgoth sich die ganze Zeit im Kreis drehen während sie mit Dolch und Schwert aufeinander eindreschen. Der Kerl tritt noch einen Schritt zurück und steht nun direkt an der Treppe die an der Seite der Wand verläuft. Der Kerl aber steht mit dem Gesicht in Richtung Wand und Phippi sieht seine Chance. Er zieht eine Wurfaxt aus seinem Gürtel und holt aus.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 07.11.2005, 12:00


    Mit einem lauten Schrei des Schmerzens kniet der Fremde nieder und fällt in die Tiefe. "Haha", sagt phippi triumphierend. "Durchsuchen wir ihn", sagt Morgoth. "Wäre sinvoll,"meint Tavaril und durchsucht den Fremden. "Schau mal an, er hat Geld und einen Brief von seinem Herren," antwortet Morgoth. "Schau mal, er ist ein Ostling", sagt Tavaril verduzt. "Ein Ostling hier..."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 07.11.2005, 20:47


    Morgoth kämpft mit dem schwarzen Kerl. Plötzlich hört er Phippis Triumphschrei und eine Axt saust knapp an seinem Ohr vorbei und trifft den Kerl in die Schulter. Der Kerl schreit auf geht in die Knie wankt kurz und kippt hintenrücks über den Rand der Treppe. Man hört einen letzten Schrei und dann ein dumpfes Geräusch. Der schwarze Kerl ist tot. Tavaril Phippi und Morgoth eilen die Treppe hinunter und sehen den Kerl tot am Boden liegen.
    "Durchsuchen wir ihn", sagt Morgoth. "Wäre sinvoll,"meint Tavaril und fängt an in seinen Taschen zu wühlen derweil zieht Morgoth dem Kerl die Kapuze runter. Tavaril hat gerade nacheinandner einen Beutel mit Gold und einen Brief aus der Tasche gezogen und stutzt als sie das gesicht deas Toten sieht.
    "Schau mal, er ist ein Ostling", sagt Tavaril verduzt. "Ein Ostling hier...".
    Phippi nimmt ihr schweigend den Brief aus der Hand und betrachtet das Siegel.
    "Es ist ein Auge darauf abgebildet. Das Zeichen von dem der Gestürzt wurde." sagt Phippi ungläubig.
    Morgoth nimmt den Brief und blickt ebenfalls das gebrochene Siegel an, dann öffnet er den Brief und ließt laut vor, der Brief ist in der Gemeinsprache geschrieben:

    Seid gegrüßt,
    falls der Bote dieses Briefes unzuverlässig ist kann er Euch nicht verraten wenn wir Euren Namen nicht schreiben. Ihr seid der beste Mann den wir in Gondor haben. Eigentlich seid ihr der einzige aber das beweist nur das ihr für diesen Auftrag am besten seid.
    In kürze wird ein Bote des Königs durch ein kleines Dorf mit dem lächerlichen Namen Baratfalas kommen. Er kommt aus Dol Amroth um ein paar Soldaten in Andrast, die dort einen Vorposten errichten Nachricht zu bringen. Der Bote des Königs darf Andrast nicht erreichen. Wir haben es geschafft dort in einer Höhle ein paar letzte Überlebende der letzten Schlacht von Minas Thirith zu verstecken. Vor einem Monat kam eine Taube und sie gaben uns Nachricht. Wenn der Vorposten errichtet wird haben wir keine Chance die Ruhnsoldaten zu retten. Also versagt nicht.
    Anbei der 10 Teil eurer Bezahlung. 60 Goldmünzen. Den Rest kriegt ihr wenn wir die Soldaten gerettet haben. Wir geben den Brief einer einfältigen Elbin mit die nach Baratfalas will. Tötet sie wenn sie ankommt damit sie nicht reden kann.

    Viel glück bei eurem Auftrag
    gez. Der Anführer der letzten freien Soldaten Ruhns



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 08.11.2005, 14:53


    Tavaril lauscht nur mit einem Ohr. Er ist grausam gestorben, sein Schrei gellt mir jetzt noch in den Ohren... aber er hat sie getöten, warum, warum hat er das getan? was geht dort vor sich? was geschieht? haben sich die letzten Verbliebenen gegen den König gewandt? warum geschieht so etwas nur? Tavaril schaut kurz auf. Phippi und Morgoth schauen noch immer den Brief an. Sie gibt dem Toten einen letzten Segen. "Auch wenn ihr ein Mörder wart, ihr seid einen grausamen Tod gestorben, vergib uns." murmelt sie leise, dann richtet sie sich auf und schaut in die erstaunten Gesichter der beiden Männer. Was ist denn jetzt? Sie schauen völlig erstaunt, beinahe entsetzt!



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 09.11.2005, 19:02


    "Dieser Brief, das bedeutet nicht Gutes...", satg phippi. "Jo ich stimme dem zu", meint Tavaril. "Die Ostlinge...., hmm ich als ehemalgier soldat von Gondor denke, dass diese böse Menschen ihr vergagenes Land zurückerobern wollen.." antwortet Morgoth, " es bedeutet jedenfalls das das Böse sich wieder aufbauen will. Und diese Elbin, sie wollte sicher nichts Böses und ahnte auch nichts bis sie hier ankam. Hoffentlich konnte dieser letzte Mann in Gondor seinen Auftrag, also die soldaten zu befreien nicht erfüllen."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 10.11.2005, 15:48


    "Ihr wisst es vieleicht nicht", fährt Morgoth nachdenklich fort,"aber die letzten freien Soldaten Ruhns sind nur eine von wenigen Vereinigungen von Ruhn und Harad die noch immer dem Herrn der Ringe treu sind obwohl er fiel."
    "Aber könnten sie denn wirklich eine neue Dunkelheit heraufbeschwören?" fragt Tavaril.
    "Wohl kaum", meint Morgoth,"aber man weiß nicht was sie alles anrichten könnten wenn sie wollten. Ich werde den Brief einem ehemaligen Vorgesetzten schicken damit er sich die anderen Dreckskerle schnappt."
    "Und was ist wenn der Ostling schon sein Ziel erreicht hat und den Boten getötet hat?" fragt Phippi.
    "Unmöglich!" meint Tavaril und schüttelt energisch den Kopf. "Er hätte kaum den Boten und anschließend die Elbin ermordet sonder umgekehrt. Ich nehme an der Bote ist noch gar nicht losgeschickt worden."
    "Gut!" meint Phippi. "Bleibt nur noch die frage wie wir die beiden Leichen loswerden."
    Morgoth sieht leiht zerknirscht aus :"Da gibt es etwas was ihr noch wissen sollten als wir losgerannt sind bin ich über die tote Elbin gestäupert und sie ist ins Wasser gefallen. Die Strömung ist hier sehr stark und sie ist sofort weggetrieben."



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 11.11.2005, 13:50


    "Dann werde ich sie suchen und ihr eine Bestattung zukommen lassen. Meine Schwester sollte nicht so ehrlos vergessen werden." Ich wede sie finden, keine meines Volkes sollte so sterben und wenn doch, dann werde ich wohl das Meer bitten, sie zu segnen und Ulmo wird sich ihrer annehmen...



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 15.11.2005, 17:41


    "Tja", seuftzt Morgoth "ich nehme mal an das sie ehrlos vergessen wird ob du willst oder nicht. Die ist schon mindestens an Numenor vorbeigetrieben. Und was den Ostling angeht...."
    "Den können wir auch ins Wasser werfen. Eine beerdigung hat er nicht verdient." Meint Phippi und gibt dem toten Ostling einen tritt in die Seite. Der Ostling rollt ins Wasser wo er mit glucksenden Geräuschen wegtreibt.
    Morgoth blickt zum Himmel: "Die Sonne geht auf. Also ich weiß ja nicht wie es euch geht aber ich hab jetzt Hunger. Das Geld des Ostlings reicht ja wohl für ein gut ausgedehntes Früchstück im Gasthaus oder?"
    Ich hoffe Tavaril nimmt sich die Sache nicht so zu Herzen. Der Elbin kann sie nicht mehr helfen. Hoffentlich sieht sie das ein



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 16.11.2005, 14:56


    Wahrscheinlich hat er recht. Trotzdem, zumindest dem Ostling sollten wir nicht so eine Bestattung antun. "Wahrscheinlich habt ihr ja recht, alle beide, aber dennoch meine ich, wir sollten den Mörder wenigstens verbrennen oder so etwas. Danach könnt ihr mit dem Geld tun und lassen was ihr wollt." Tavaril greift nach der Leiche des Mannes, damit sie nicht abtreibt.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    phippi - 16.11.2005, 19:01


    "Okay, wenn es sein muss", murrt phippi. Morgoth und phippi packen die leiche und schleifen sie an einen Ort wo man in gut verbrennen kann. "Also dann gehen wir nach etwas brennbaren suchen."Und dann macht Tavaril ,währendessen die anderen suchen, ein Gebet für den Ostling



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 26.11.2005, 15:21


    Morgoth und Phippi schaffen es gerade mal genug Holz für eine notdürftige Leichenbestattung zu sammeln. Gerade als sie fertig sind beendet Tavaril ihr Gebet. Man sieht an Morgoths Gesichtsausdruck das er nicht bester Laune ist.
    Teufel noch eins! Jetzt schufte ich hier am frühen Morgen um einen stinkenden Mörder zu bestatten. Als wenn ich in meiner Schmiede nicht genug zu tun hätte.
    Was Phippi und Tavaril gerade denken kann Morgoth nicht erkennen. Ihre Gesichtausdrücke kann er nicht zuordnen.
    Ich hoffe sie trauern diesem Dreckskerl nicht nach. Das hat er nicht verdient. Eben so wenig wie der Rest dieses vermaledeiten Ordens der "Letzten freien Ostlinge". Die sollten sich lieber "Die letzten Sklaven Saurons" nennen.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Tavaril - 27.11.2005, 12:22


    Tavaril sieht Morgoth an, das er erbost ist. "Morgoth, du solltest keinen Zorn mehr empfinden, er ist jetzt tot. Er hat viele Fehler gemacht, aber dennoch ist er ein mensch, wie du. Verzeih ihm! Hass führt zu nichts. das habe ich selbst erfahren." Hoffentlich verliert er sich niemals in Hass über jemanden... Mit einem kurzen Wort entzündet Tavaril den Holzhaufen und schaut eine Weile in die Flammen. Dann wendet sie sich ab. "ich werde zur Insel zurückkehren, hier ist jetzt kein guter Ort und es ist jetzt nicht die Zeit um fröhlich zu sein." Sie spürt wie die Tränen in ihren Augen aufsteigen. "Kommt mich besuchen, wenn ihr mögt, ich würde mich sehr freuen." Dann eilt sie davon.



    Re: Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)

    Morgoth - 28.11.2005, 21:38


    Phippi und Morgoth blicken überrascht als Tavaril in der aufgehenden Sonne verschwindet. Morgoth spürt wiederwillig seinen Zorn verschwinden. Plötzlich ist er nur noch müde.
    "Komm, Phippi lass uns gehen. Ich will ins Wirtshaus und diese Nacht vergessen. Aber vorher muss ich meinen Arm anständig versorgen."sagt er mit belegter Stimme.
    Phippi weiß nicht was er sagen soll. Vom plötzlichen Aufbruch Tavarils ist er noch zu geschockt. Also nickt er nur stumm.
    Beide stapfen die Treppe hoch und blicken noch ein letztes Mal den Kai entlang an dem Tavaril verschwunden ist.
    Dann murmelt Phippi leise:"Lebt wohl, Tavaril."
    "Ja", seufzt Morgoth"bis zu unserem nächsten Treffen. Möge es fröhlicher verlaufen."
    Beide verschwinden im frühen Morgen richtung Dorf. Nur ein paar Stunden später findet ein Betrunkener einen abgebrannten Scheiterhaufen und in unmittelbarer Nähe zwei Angeln.
    Dies glaubt ihm keiner der Fischer dem er es erzählt bis er es ein paar Tage später durch seinen großen Alkoholkonsum vergisst.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Baratfalas-game.de.vu



    Ähnliche Beiträge wie "Der Hafen von Baratfalas #Quest (Morgoth, Phippi, Tavaril)"

    MORGOTH - Zerschmetterling (Sonntag 12.03.2006)
    Der Hafen von Baratfalas - Morwen (Samstag 15.04.2006)
    morgoth - deminien (Samstag 10.03.2007)
    Problembeseitigung: Morgoth, Phippi, Tavaril, Vedian - Morwen (Montag 22.08.2005)
    Die alte Mine #Quest (Morgoth, Phippi & Araleyn) - Morwen (Freitag 21.10.2005)
    Tavaril - Tavaril (Dienstag 05.04.2005)
    Morgoth - Morgoth (Freitag 19.08.2005)
    Morgoth - Lady Fiona (Freitag 19.01.2007)
    Morgoth's Schmiede - Morwen (Sonntag 09.10.2005)
    Baratfalas wird sich verabschieden... - Morwen (Samstag 01.04.2006)