Andachtswort für 2011

Nachtperle's Plauderecke
Verfügbare Informationen zu "Andachtswort für 2011"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Nachtperle
  • Forum: Nachtperle's Plauderecke
  • Forenbeschreibung: Für ernste und tiefgehende Diskussionen gedacht....
  • aus dem Unterforum: Andachtskalender 2911
  • Antworten: 4
  • Forum gestartet am: Mittwoch 18.04.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Andachtswort für 2011
  • Letzte Antwort: vor 9 Jahren, 4 Monaten, 23 Tagen, 12 Stunden, 34 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Andachtswort für 2011"

    Re: Andachtswort für 2011

    Nachtperle - 03.01.2011, 01:21

    Andachtswort für 2011
    Andachten für jeden Tag

    --------------------------------------------------

    Andachtskalender
    2011

    --------------------------------------------------

    Von seiner Fülle haben wir genommen Gnade um Gnade
    Johannes 1, 16



    Re: Andachtswort für 2011

    Nachtperle - 03.01.2011, 01:37


    Zum Geleit

    Nachdem der mitgebrachte Proviant ausgegangen war, schlich sich der Auswanderer durch das Schiff wie ein hungriger Löwe. Sein ganzes, schwer ersparte Geld hatte er für die Überfahrt ausgeben müssen. Das Wasser lief ihm im Mund zusammen, als er durch den Türspalt die üppig gedeckten Tische sah, die sich unter den erlesenen Speisen bogen. Als er das Küchenpersonal um Essensreste bat, erfuhr er: Die Verpflegung war im Reisepreis mit eingeschlossen! Mehrere Tage hatte er schon auf Sparflamme gelebt – quasi aus der Krümeltüte – und gehungert, dabei hätte er sich von Anfang an verwöhnen lassen können!

    Leben wir aus der „Krümeltüte“ oder schöpfen wir aus dem Reichtum Gottes? Mit Christus stehen uns die Fülle des Himmels zur Verfügung: Die Fülle an Vergebung, an Zukunftshoffnung, an Heilsgewissheit; die Fülle an Frieden, Freude, Liebe, Geduld, Vergebungsbereitschaft und vieles mehr. Wir brauchen nur im Vertrauen zuzugreifen!

    „Von seiner [Jesu] Fülle haben wir genommen Gnade um Gnade“, schrieb Johannes in seinem Evangelium. Johannes 1. 16 „Aus seinem Reichtum hat er uns beschenkt, uns alle mit grenzenloser Güte überschüttet,“ gibt die Gute-Nachricht-Bibel dieses Zeugnis wieder.

    Diese grenzenlose Güte bezeugen die Autoren dieser Andachten. Der Tisch ist für 365 Tage gedeckt. Wir müssen nur zugreifen. Und genießen.



    Re: Andachtswort für 2011

    Nachtperle - 03.01.2011, 01:44


    Jahreslieder

    Allein deine Gnade genügt

    Refrain: Allein deine Gnade genügt,
    die in meiner Schwachheit Stärke mir gibt.
    Ich geb dir mein Leben und was mich bewegt.
    Allein deine Gnade genügt.

    1. Ich muss mich nicht länger um Liebe bemüh'n,
    ich habe Vertrauen zu dir.
    Du hast meine Sünde getilgt durch dein Blut,
    und Gnade ist für mich genug.

    2. Das Blut Jesu lässt mich gerecht vor dir steh'n,
    es hat alle Schuld gesühnt.
    Die Gnade hat über Gericht triumphiert,
    und nun bin ich frei in dir.

    Allein deine Gnade genügt,
    die in meiner Schwachheit Stärke mir gibt.
    Ich geb dir mein Leben und was mich bewegt.
    Allein deine Gnade genügt.

    Melodie: Martin J. Nystrom (1991)
    Deutscher Text: Ken Janz / Martin Pepper (1995)
    Leben aus der Q!uelle, Nr. 149



    Re: Andachtswort für 2011

    Nachtperle - 03.01.2011, 01:55


    Ich blicke voll Beugung und Staunen

    1. Ich blicke voll Beugung und Staunen
    hinein in das Meer seiner Gnad
    und lausche der Botschaft des Friedens,
    die Er mir verkündiget hat.

    Refrain: Sein Kreuz bedeckt meine Schuld,
    sein Blut macht hell mich und rein.
    Mein Wille gehört meinem Gott;
    ich traue auf Jesus allein.

    2. Wie lang hab ich mühvoll gerungen,
    geseufzt unter Sünde und Schmerz!
    Doch als ich mich ihm überlassen,
    da strömte sein Fried in mein Herz.

    3. Sanft hat seine Hand mich berühret;
    er sprach: O mein Kind, du bist heil!"
    Ich fasste den Saum seines Kleides:
    Da ward seine Kraft mir zuteil.

    4. Der Fürst meines Friedens ist nahe;
    sein Antlitz ruht strahlend auf mir.
    O horcht seiner Stimme; sie rufet:
    Den Frieden verleihe Ich dir!"

    Refrain: Sein Kreuz bedeckt meine Schuld,
    sein Blut macht hell mich und rein.
    Mein Wille gehört meinem Gott;
    ich traue auf Jesus allein.

    Text: Willbur Fisk Crafts (1873)
    Deutscher Text: Dora Rappard (1875)
    Melodie: William G. Fisher (um 1800)
    Wir loben Gott, Nr. 586



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Nachtperle's Plauderecke

    Acht Schlüssel zur Gesundheit - gepostet von Nachtperle am Samstag 19.01.2008
    Kanarienvögel - gepostet von Luana am Donnerstag 19.04.2007
    Dezember 2008 - gepostet von Nachtperle am Mittwoch 17.12.2008



    Ähnliche Beiträge wie "Andachtswort für 2011"

    Soll ich mich im forum anmelden? - Anonymous (Sonntag 05.11.2006)
    wer soll co leader werden und wer kriegsminister - tealc (Donnerstag 09.02.2006)
    Soll ich oder soll ich lieber nicht? Friedhof bitte - Rose (Sonntag 30.12.2007)
    Welche Produkte soll ich kaufen ? - bmwpower58 (Montag 17.12.2007)
    Pfänder beurlaubt-Klajic soll helfen - gwd-schorse (Montag 26.02.2007)
    Soll ich... - NoUsE4aNaMe (Montag 21.03.2005)
    Neue Styles, soll ich das einrichten? - Piondragi (Sonntag 23.09.2007)
    9. Spieltag - Spindoctor (Donnerstag 03.11.2011)
    Fun Techno - goresemmel (Freitag 30.05.2008)
    Wie soll es weiter gehen? - tatjana (Dienstag 20.02.2007)