@ acm

Forum der Mandragoras-Schule
Verfügbare Informationen zu "@ acm"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Steffi - acm1961
  • Forum: Forum der Mandragoras-Schule
  • aus dem Unterforum: User2user
  • Antworten: 27
  • Forum gestartet am: Freitag 16.05.2008
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: @ acm
  • Letzte Antwort: vor 9 Jahren, 1 Monat, 2 Tagen, 18 Stunden, 44 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "@ acm"

    Re: @ acm

    Steffi - 02.01.2011, 16:08

    @ acm
    Halli hallo, na wie gehts? Erstmal wünsche ich ein gesundes neues Jahr :mrgreen: Was hast du so an Silvester gemacht? Ich war bei meiner Freundin und ihrem Freund, wir haben erst Abend gegessen, dann Spiele gespielt, um 24 Uhr sind wir raus, und danach haben wir noch bis 4:30 Uhr geplaudert. War ganz schön. Und vor allem schön entspannend im kleinen privaten Kreis :D die Jahre davor war ich immer unterwegs, und das war immer ziemlich nervig, weil es überall so voll war und ich hab nie ein Taxi bekommen, wenn ich heimfahren wollte :evil: Außerdem musste man ständig aufpassen, dass man nicht von irgendeinem Idioten mit einer Rakete abgeschossen wird.

    Wünsche dir erstmal ein schönes, ruhiges Rest-Wochenende :D Bis dann!



    Re: @ acm

    acm1961 - 03.01.2011, 20:29


    Huhu, mir geht's ganz gut :D ! Toll, dass du den Thread eröffnet hast :-)!
    Ich habe Silvester auch nur ganz ruhig mit ein paar Freunden gefeiert :wink: ! Das Ganze fand in einer WG statt, wo Behinderte und Nicht-Behinderte zusammen wohnen, und eins von den Mädchen hatte grässliche Angst vor der Knallerei... Wir haben also nach Kräften versucht, sie abzulenken und Mensch-ärgere-dich-nicht und Uno gespielt. Das war total lustig, vor allem, weil dieses Mädchen ständig gesagt hat, wie viel Angst sie hat, uns aber alle so nebenbei beim Uno total abgezockt hat! Ich glaube, wir haben dreimal "Dinner for One" gesehen und uns schlapp gelacht (obwohl ich finde, dass das eigentlich ein tragisches Stück ist...). Um Mitternacht haben wir ungefähr 100 Wunderkerzen in den Schnee gesteckt und angezündet. Das sah super aus!!! Vor ein paar Jahren bin ich auch immer noch den Hügel vor unserem Wohngebiet hoch gelaufen, um das Feuerwerk in der Stadt anzugucken, aber das mache schon seit ein paar Jahren nicht mehr, weil da inzwischen Hunderte von Leuten zum Gucken und Knallen hinkommen, das ist mir zu stressig und zu gefährlich....

    Bist du eigentlich noch aktiv hier in Mandragoras?



    Re: @ acm

    Steffi - 10.01.2011, 20:08


    Sorry, die Antwort hat jetzt ein bisschen gedauert, irgendwie bin ich nicht dazu gekommen, mal wieder online zu gehen :wink:

    Wir haben auch "Dinner for one" angeschaut :mrgreen: allerdings nur ein mal... aber ich schau das schon seit ganz vielen Jahren an Silvester an. Ich finde es immer wieder lustig. Naja, sieh es nicht so tragisch... Am Schluss nimmt sie immerhin ihren Butler mit nach oben :wink: "The same procedure as every year, James" *lach* Also wir haben "Spiel des Lebens" und "Tabu" gespielt.

    Hm, also was heißt aktiv in Mandragoras? Ich hab - ganz ehrlich gesagt - immer recht wenig gemacht, weil ich nicht so viel Zeit habe mit der Arbeit, dass ich jetzt Lehrerin oder so machen könnte... Oder Quiddich, ich kann ja nicht mal am Training teil nehmen. Was machst du eigentlich so alles in Mandragoras? Du hast ja einige Aufgaben, oder?



    Re: @ acm

    acm1961 - 10.01.2011, 20:26


    Naja, ich bin ja jetzt fertig mit der Schule und in die große Stadt gezogen. Ich kann also nicht mehr am Unterricht teilnehmen und auch an den Contests und Rätseln nicht mehr, was ich sehr schade finde....

    Aber meine Lehrerjobs (Französisch, Geschichte, Muggelkunde, Völkerkunde) behalte ich natürlich. Den Französischunterricht für die 7. Klasse muss ich noch fertigstellen und dann kann ich mich ENDLICH an die Überarbeitung des Geschichtsunterrichts machen, den ich ganz furchtbar finde. Ich habe ihn so übernommen wie er ist, aber er gefällt mir überhaupt nicht!

    Die Schachclubleitung und Questleitung behalte ich auch. Außerdem habe ich den Job als Contestplaner übernommen und den als Hausmeister für Aslaug und arbeite auch im Ministerium mit.

    Ich finde, Mandragoras ist ein tolles Hobby und es macht mir sehr viel Spaß.

    Ich bin nicht jeden Tag online, aber so 4-5mal pro Woche und dann für 1-2 Stunden, manchmal auch länger, aber dann bin ich natürlich nicht nur in Mandragoras unterwegs, sondern mache alle möglichen Sachen, z. B. Recherchieren.

    Was sind deine Hobbys? Ich lese furchtbar gerne und bin auch gerne kreativ. Ich bin auch viel draußen und beschäftige mich mit der Natur. Und ich fotografiere gerne und ich sammle Briefmarken (total altmodisch, aber mir macht das Spaß :-)).



    Re: @ acm

    Steffi - 16.01.2011, 16:18


    Wow, du machst ja total viel in Mandragoras :shock: glaub ich gerne, dass das viel Zeit beansprucht.

    Also meine Hobbies: natürlich bin ich gern mal am Computer und hier im Forum unterwegs :wink: Außerdem lese ich auch totaaaal gerne und viel, ich hab schon so viele Bücher, ich bräuchte ein eigenes Zimmer dafür :D Ich hör gerne Musik und treff mich mit Freunden zum Quatschen und Spaß haben. Heute abend z. B. gehen wir zu sechst in "Rapunzel neu verföhnt". Ist zwar ein Disney-Film, aber der ist bestimmt total lustig :wink: Na ja, gut ich gebs zu: außerdem hab ich so ein paar Serien, die ich immer anschaue (Vampire Diaries, Supernatural, Desperate Housewifes, Private Practise, Grey´s Anatomy) :oops: Ansonsten bleibt der Fernseher aber meistens aus - da lese ich dann lieber. Donnerstags ist seit Jahren mein "Weiberabend", da kommt abwechselnd meine Freundin zu mir und ich zu ihr, und dann wird immer ausführlich gequatscht etc.

    Also wenn ich mal online bin, dann meistens auch so 1, 2 Stunden. Da bin ich dann hier im Forum oder mal bei youtube (Musik hören) und google so ein bisschen durch die Gegend, was mir gerade so einfällt, was man googeln könnte :D und in Zukunft vielleicht sogar öfter, wenn ich das mit den Namen mal ausprobiere :wink: wünsche dir noch einen schönen Sonntag :D



    Re: @ acm

    acm1961 - 19.01.2011, 15:08


    Uih, das mit dem extra Zimmer für die Bücher kann ich verstehen :D . Ich habe HUNDERTE von Büchern und war am Verzweifeln, aber vor Kurzem habe ich angefangen, sie doppelreihig aufzustellen und jetzt habe ich Gottseidank wieder viiiiiiiel Platz für neue Bücher...
    Was liest du am liebsten? Bei mir ist das ganz unterschiedlich. Die Bestseller enttäuschen mich meistens, aber Harry Potter hat mich total gepackt und ich lese die Bücher immer wieder. Aber ich habe noch mehr Bücher, die ich bestimmt schon hundertmal gelesen habe... Hast du ein paar Lesetipps für mich? Mein Spitzenreiter der letzten Woche: "Charlie und Leo" von Jochen Till. Ich hab mich halb schlapp gelacht...

    Fernsehen tue ich aber nicht, ich hab gar kein Fernsehen und ich vermisse es auch nicht, aber ich höre Hörspiele und Features im Radio.

    Hast du eigentlich keine Lust, in Mandragoras als Schülerin weiter zu machen?
    Mir hat das ziemlichen Spaß gemacht :wink: ...



    Re: @ acm

    Steffi - 23.01.2011, 15:56


    hallöchen :mrgreen: also, ich lese sehr unterschiedliche Sachen. Romane (auch historische), Mysterie- u. Horror, englische Bücher (zum Üben :)); und ich mag die Harry Potter-Bücher, die House of night-Bücher, Herr der Ringe-Bücher, Vampire Diaries-Bücher und die Supernatural-Romane. Außerdem lese ich die Begleitbücher zu Vampire Diaries u. Supernatural (ja, ich weiß, nicht jedermanns Sache, aber ich lese sie gerne, weil ich die Serien liebe) :mrgreen: Es gibt da einen Autor, der heißt Cody McFadyen, der schreibt gute Romane, die finde ich auch ziemlich gut. Das sind so Bücher von einer FBI-Agentin.

    Also ich mache nicht so direkt als Schülerin hier weiter, weil ich wie gesagt wenig Zeit habe, Unterricht oder Prüfungen zu machen. Wie du siehst, (weil ich immer ewig zum Antworten brauche :)) bin ich 1-2 x die Woche am Computer, und dann will ich nicht den ganzen Unterricht etc. nacharbeiten. Ich bin glücklich und zufrieden, wenn ich hier im Forum unterwegs bin :mrgreen: So, jetzt werde ich mir mal nen Kaffee oder Cappuccino machen, damit mein Kreislauf in Schwung kommt :wink: bin irgendwie total platt heute. Man schreibt sich, bis dann *winkewinke*



    Re: @ acm

    acm1961 - 24.01.2011, 20:28


    Ich lese auch ziemlich oft englische Bücher - und französische. In der Originalsprache kommen viele Sachen besser rüber, finde ich. Das hab ich besonders bei den Harry-Potter-Büchern gemerkt. Ich hab jetzt eine Trilogie entdeckt, die schon etwas älter ist. Die Autorin heißt Robin Wasserman. Und die Titel sind Skinned, Crashed und Wired. Ich hab bis jetzt nur den ersten Band gelesen, weil die Stadtbücherei die anderen nicht hat, aber ich werde sie mir alle kaufen. Die Story handelt von einem Mädchen, das einen schweren Unfall hatte und eigentlich tot sein müsste, weil ihr Körper zerstört wurde. Aber man hat von ihrem Gehirn einen Download gemacht und den in einen künstlichen Körper gesteckt, der unzerstörbar ist. Sie kann nicht alt oder krank werden und sie kann auch nicht sterben. Sie kann aber auch nicht mehr riechen oder schmecken (ihr Körper braucht keine Nahrung) und sie fühlt auch anders. Sie kann nicht mehr weinen (keine Tränendrüsen), nicht mehr schwitzen (keine Schweißdrüsen) und überhaupt nicht mehr so fühlen wie vorher. Sie merkt, dass niemand sie so akzeptiert wie sie ist. nicht mal ihre Eltern und ihre Schwester. Sie selbst tut das auch nicht. Es ist ein verstörendes Buch, denn ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was den Mensch als Mensch kennzeichnet. Empfindungen? Erinnerungen? Erfahrungen? Wenn es den Körper nicht mehr gibt, ist dann die Person tot? Wenn es aber gelingt, die Erfahrungen und Erinnerungen in einen künstlichen Körper zu übertragen und nur Teile der Sinneseindrücke und der Gefühle sind dann anders, dann ist das doch trotzdem noch die Person, die es vorher war, oder?



    Re: @ acm

    Steffi - 30.01.2011, 16:42


    Hallo,

    man, ich sags dir, ich war letzte Woche im Forum und hab bei den Spielen gepostet, und dann hab ich dir hier einen riiiiiiiiesen Beitrag geschrieben, und als ich auf "Absenden" geh, steht auf einmal da: Server nicht gefunden!!! Ich hätte k***en können, dass war dann alles weg!!! :evil: Und dann ging mein Internet jetzt eine Woche nicht. Schrecklich! Also fang ich nochmal an :D obwohl ich sicher nicht mehr alles zusammen kriege...

    Also ich denke auch, dass die Person noch "die Alte" ist, aber halt in einem neuen Körper. Die Bücher klingen interessant, gibt es die auf Deutsch? Also französische Bücher könnte ich nicht lesen, ich versteh kein Wort :wink: reicht mir schon, dass ich gerade einen historischen Roman lese, der in Frankreich spielt, und da relativ oft französische Sätze drin stehen, die ich nicht mal aussprechen, geschweige denn verstehen kann.

    Wie ist das Wetter so bei dir? Also bei mir hat´s die Tage wieder etwas geschneit, und seit gestern kommt die Sonne wieder raus. Ist zwar ziemlich kalt, aber wenigstens SONNE :mrgreen: So, ich werde jetzt mal mit unserem Hund an die frische Luft gehen. Wünsche noch einen schönen Sonntag :D



    Re: @ acm

    acm1961 - 31.01.2011, 20:12


    Hallo Steffi,

    also das ist mir bei diesem Forum auch schon passiert :evil: ! Ich hasse es und könnte jedes Mal vor Wut in den Tisch beißen :evil: !

    Die ersten beiden Bände der Trilogie gibt es auf jeden Fall auf Deutsch. Er heißt auch "Skinned". Hier ist eine sehr gute Besprechung des 1. Bandes: http://ulfcronenberg.macbay.de/wordpress/2010/08/10/buchbesprechung-robin-wasserman-skinned/
    Bei amazon gibt es auch eine Besprechung des 2. Bandes ("Crashed"): http://www.amazon.de/Crashed-Robin-Wasserman/dp/3839001145
    Ich kann die Bücher wirklich nur empfehlen!

    Bei uns ist es ähnlich mit dem Wetter! Von mir aus kann es das ganze Jahr so bleiben: knackig kalt und sonnig ;-).



    Re: @ acm

    Steffi - 31.01.2011, 21:55


    Danke :D werd bei Gelegenheit mal rein schauen.

    Also ich mag es nicht so, wenn´s gar so kalt ist... Ich hab´s lieber ein bisschen wärmer :P Aber auch nicht ZU warm. So angenehme 20,22 Grad wären ausreichend :wink: bin eh nicht so der Typ, der ins Freibad geht oder so, also muss es nicht zu heiß sein.

    So, muss für heute leider schon wieder los - die warme Dusche ruft nach mir ;) bis bald *knutschi*



    Re: @ acm

    acm1961 - 01.02.2011, 20:14


    Huhu,

    naja, 22 Grad lasse ich mir ja auch noch gefallen, aber mehr nicht 8) ! Und mir ist es wirklich am liebsten, wenn es kalt ist. Dann habe ich nämlich die wenigsten Probleme mit meinen Allergien und kann so richtig durchatmen :D !

    Ich hab übrigens schon wieder zwei Bücher verschlungen:

    "Theo Boone und der unsichtbare Zeuge", ein Krimi von John Grisham; das ist ein Jugendbuch, was für den Schriftsteller eher ungewöhnlich ist; der hat bis jetzt nur Bücher für Erwachsene geschrieben; das soll jetzt der erste Band einer Serie für Jugendliche sein; im Mitelpunkt steht der 13jährige Theo, dessen Eltern Anwälte sind und der selbst auch schon Rechtsberatungen macht, für seine Mitschüler und andere Leute, die sich an ihn wenden; er hat total viel Ahnung von Recht und hackt sich in alle möglichen Systeme rein, wenn er Infos braucht; Das ist teilweise sehr witzig und spannend beschrieben, aber die eigentliche Story (es dreht sich sich um eine Gerichtsverhandlung, die sich tagelang hinzieht und bei der es um eine Mordanklage geht) ist meiner Meinung nach etwas zäh...

    "Hannah" von Renate Günzel-Horatz; spielt in einer deutschen Kleinstadt und handelt von dem angeblichen Selbstmord eines selbstbewussten und engagierten Mädchens; die Story ist sehr überzeugend aus verschiedenen Perspektiven erzählt; im Laufe der Geschichte werden üble Verstrickungen der lokalen Politiker aufgedeckt, aber auch Cliquenwirtschaft in der Schule und es stellt sich heraus, dass fast niemand nur böse oder nur gut ist und dass der Selbstmord keiner war.

    Eine schöne Woche *knuddel*!



    Re: @ acm

    Steffi - 07.02.2011, 20:11


    Also ich habe - endlich - das Buch "Der Übergang" von Justin Cronin fertig, da sind 1020 Seiten drin :wink: hab auch ne ganze Weile dafür gebraucht, und das lustige ist, ich hab den Schluss nicht mal kapiert *lach* Das Buch kann man auch schlecht beschreiben, aber irgendwie war es gut.... Jetzt warte ich sehnsüchtig auf den neuen Teil von "House of night", aber das erscheint jetzt erst und meine Freundin, von der ich mir die Reihe ausgeliehen habe, muss es auch erstmal lesen, das dauert also leider noch ein bisschen :?

    Was hast du so am Wochenende gemacht? Ich war Freitag abend mit ner Freundin unterwegs, und am Samstag hab ich mich bequem zu Hause eingenistet :wink: Und gestern hab ich dann viel gelesen. Wunder dich übrigens nicht, wenn ich hier mal ne Woche oder länger nix schreibe, mein Internet spinnt im Moment ziemlich rum, mal geht es einwandfrei und mal geht es nicht. Sehr seltsam, und vor allem nervig :evil: Hast du auch öfter Probleme mit dem Internet? Also außer das der Server mal spinnt? Das ist doch echt ätzend, oder? :wink:

    Wünsche dir noch einen schönen Abend *winkewinke*



    Re: @ acm

    acm1961 - 08.02.2011, 20:10


    Ohhhhhh! Ich hab die ersten drei Teile von House of Night auch verschlungen, aber so gut, dass ich mir die Bücher kaufe, finde ich die Serie dann doch nicht :| ... Den 4. Teil habe ich mir in der Stadtbücherei vormerken lassen, aber da ist noch einer vor mir dran, also muss ich bestimmt noch mindestens einen Monat warten :( ...
    "Der Übergang" hört sich interessant an, aber ich weiß noch nicht, ob ich lesen werde. Ich hab für Endzeitszenarios nichts übrig... Der Schluss muss wohl mysteriös sein, denn es ist ja der 1. Teil einer Trilogie, da muss ja noch einiges offen bleiben, sonst würde niemand die anderen Bände kaufen :wink: ...

    Ich gehe am Wochenende meistens viel spazieren und räume auch mal ein bisschen auf (aber nicht gerne). Dieses Wochenende hab ich mehrere riesig lange Spaziergänge durch den Wald gemacht und versucht, Vogelstimmen zu identifizieren. Das ist schwierig *seufz*, aber es war toll draußen :-). Und ich habe natürlich viel gelesen :wink: ! Oh Mann, am Wochenende habe ich mich durch Haruki Murakamis "1Q84" gearbeitet. Das hat auch über 1000 Seiten. Er fängt ganz harmlos an, aber bei ihm weiß man ja, dass das nicht so weitergeht. So nach und nach schleicht sich Grauen und Horror ein, auch wenn alle seine Bücher auf eine seltsame Weise kein wirklich schlimmes Ende haben. Man kann die Bücher schlecht beschreiben. Sie passen in keine Kategorie. Jedes Mal, wenn ich eins in die Finger bekomme, weiß ich, dass mir tagelang die Haare zu Berge stehen werden und trotzdem kann ich es nicht lassen, es sofort zu verschlingen. Versteh das jetzt nicht falsch, das sind keine typischen Horrorbücher wie die von Stephen King, aber in vielen Büchern (auch in 1Q84) ist ein surrealistisches Element, das mir eine Gänsehaut verpasst, wie es kein noch so ekliger Horrorroman könnte *grusel*...
    Außerdem habe ich ein neues "Projekt" begonnen: Ich schreibe jeden Tag einen Brief, so richtig auf Papier mit Stift :wink: und bin mal gespannt, wer antwortet. Am liebsten wäre es mir, wenn ich auch echte Briefe bekäme, aber ein paar Leute haben schon per E-Mail geantwortet :? ... Naja, da kann man nichts machen... Ich schreibe dann auch per E-Mail zurück...#

    Was mein Internet angeht, bin ich vollkommen von der Uni abhängig, da ich zu Hause kein Internet habe. Da ich Gasthörer an der Uni bin, kann ich aber hier einen Account nutzen - zu den Öffnungszeiten der PC-Räume. Der Raum, den ich meistens nutze, ist bis 20 Uhr geöffnet. Schräg gegenüber gibt es noch einen, der hat bis 21 Uhr geöffnet. Und dann gibt es noch die Uni-Bibliothek; die hat bis 24 Uhr geöffnet, aber sie liegt so abgelegen, dass ich da nicht oft hingehe. Also wenn an der Uni alles funktioniert, funktioniert auch "mein" Internet, aber das ist längst nicht immer der Fall. Oft sind bestimmte Dienste nicht zugänglich oder es werden irgendwelche Updates gemacht und dann stürzen alle PCs auf einmal ab. Chatten geht auch nicht so gut...

    Bis bald! Und mach dir nicht so viele Gedanken, wenn du nicht oft zurückschreiben kannst. Ich laufe schon nicht weg :D ...



    Re: @ acm

    Steffi - 14.02.2011, 21:25


    Ich wusste gar nicht, dass "Der Übergang" eine Trilogie ist?! Hab ich gar nicht mitbekommen. Aber ich weiß nicht, was die in zwei weiteren Teilen noch schreiben wollen.

    Diesen Haruki Murakami kenn ich gar nicht, hab noch nicht mal den Namen gehört :oops: ich glaub, ich hatte noch nie ein Buch von ihm in der Hand oder hätte mal eines im Katalog oder im Laden gesehen. Seltsam... :wink:

    Also ich hab von "House of night" nur das erste Buch gekauft, weil damals meine "Tagebuch eines Vampirs"-Reihe noch nicht weiterging, so als Übergangslösung also :wink: Das erste Buch fand ich jetzt auch nicht so toll, ich hätte mir die anderen auch nicht gekauft, aber als meine Freundin die Bücher hatte, hab ich sie mir ausgeliehen und muss sagen, dass ich die anderen Teile besser finde als den Ersten.

    Jetzt freu ich mich erstmal auf 21:15 Uhr, weil ENDLICH, nach zweiwöchiger Pause, meine Serie wieder kommt, und zwar "Vampire Diaries". Ich weiß, das ist nix für dich, aber ich freu mich schon drauf :lol: Wünsche dir noch einen schönen Abend. Bis dann :D



    Re: @ acm

    acm1961 - 18.02.2011, 20:39


    Das mit der Trilogie weiß ich nur von amazon... Wenn ich mir so die Inhaltsangaben durchlese, kann ich mir auch nicht vorstellen, was da noch kommen soll, denn vieles wurde ja schon im ersten Band sehr ausgewälzt, wenn ich das richtig verstanden habe...

    Naja, Murakami muss man nicht unbedingt kennen :wink: ... Er ist zwar sehr berühmt, aber auch sehr drastisch... Damit meine ich jetzt nicht, dass er Gewalt oder Sex im Detail beschreibt oder abstoßend schreibt, aber seine Bücher gehen auf jeden Fall an die Substanz, weil sie Probleme aufgreifen, die jeden beschäftigen. Und sie tauchen tief in die Abgründe von Personen ein, und zwar in die von normalen Menschen, nicht in die von Verbrechern. Jedes Mal, wenn ich ein Buch von ihm sehe, das ich noch nicht kenne, schwöre ich mir, die Finger davon zu lassen, weil ich genau weiß, dass es mich total aufwühlen wird, aber ich kann es dann doch nicht lassen...

    Ich werde die 4. Folge von House of Night auch auf jeden Fall lesen, auch wenn es wirklich etwas seicht ist :wink: . Diese esoterischen Szenen (wo sie Kontakt mit der Göttin hat) überspringe ich meistens und langsam geht mir die Hauptheldin auch auf Keks :wink: , aber einen Abend kann man mit so einem Buch schon verbringen :D ...

    Ich lese gerade "Die Auswahl" von Ally Condie, auch der 1. Band einer Trilogie, die in einer Zukunft spielt, in der das ganze Leben verplant und auf Nützlichkeit ausgerichtet ist. Jeder wird mit 17 "gepaart" (bekommt seinen Lebenspartner zugeteilt), heiratet mit 21, darf Kinder bekommen, bis er 31 ist und stirbt mit 80. Jede Minute des Lebens ist genau eingeteilt: Man steht zu bestimmten Zeiten auf, isst bestimmte Sachen, geht bestimmten Tätigkeiten nach und verbringt seine Freizeit auf bestimmte Art und Weise. Am meisten hat es mich geschockt, dass irgendwann alle Kunstwerke bis auf 100 von jeder Sorte VERNICHTET wurden, weil angeblich niemand etwas schätzen kann, wenn es zu viel davon gibt...



    Re: @ acm

    Steffi - 18.02.2011, 21:37


    hmmm, das ist ja fast so wie in dem Film "Equilibrium": da muss man sich auch an viele Regeln halten :wink: ist mir jetzt so spontan dazu eingefallen. Hat jetzt aber nicht wirklich was mit dem Buch zu tun....

    Also bei "House of night" nervt es mich auch manchmal, wenn die Zoe mit ihren Freunden immer diesen Kreis mit den Elementen beschwört, und dann so komische Sprüche ablässt und rumtanzt und irgend jemand ein Lied dazu singt :roll: Aber ich finde die Sprüche ganz witzig, vor allem die von Aphrodite... und es lässt sich eigentlich ganz schön lesen. Nicht zu kompliziert und man muss nicht zu viel denken. Tut manchmal auch gut :wink:

    Jetzt werde ich mal "CSI: New York" zu Ende anschauen, dass ist nicht schlecht, geht nur eine Stunde und ist ganz gut... Danach lese ich dann meinen neuen Supernatural-Roman (von meiner Lieblingsserie) :mrgreen: aber das Buch muss ich mir gut einteilen, dass hat nur 311 Seiten, und es dauert immer schrecklich ewig, bis ein neues Buch rauskommt :cry: wünsche dir noch ein schönes Wochenende :P



    Re: @ acm

    acm1961 - 19.02.2011, 21:34


    So, ich hab's durch :wink: ! Ich kenne Equilibrium nicht, aber Elemente davon kommen auf jeden Fall auch in der "Auswahl" vor. Die Story ist aus der Sicht eines 17jährigen Mädchens (Cassia) geschrieben, das während der feierlichen Auswahlzeremonie erfährt, dass ihr optimaler Partner der Nachbarsjunge Xander ist, den sie schon ihr Leben lang kennt. Sie ist sehr glücklich darüber, denn sie kann sich gut vorstellen, mit Xander bis zum Ende ihres Lebens zusammen zu sein. Als sie seinen Datenchip (jeder bekommt so einen Chip, auf dem Bilder und Informationen von seinem Partner sind) ansieht, taucht aber plötzlich das Gesicht eines anderen Jungen auf, den sie auch kennt - Ky. Sie ist verwirrt, bekommt aber kurze Zeit später mitgeteilt, dass es sich um einen sehr seltenen Fehler handelt. Außerdem wird ihr mitgeteilt, dass Ky nie eine Partnerin bekommen wird, da es sich bei ihm um eine sogenannte Aberration handelt. So werden Leute bezeichnet, die vom System abweichen. Er selbst hat zwar nichts getan, aber anscheinend sein leiblicher Vater. Ky ist zwar von der Schwester seiner Mutter und deren Mann adoptiert worden, aber der "Makel" haftet ihm trotzdem an. Er kommt aus einer der sogenannten Äußeren Provinzen, wo die Menschen nicht unbedingt das System unterstützen. Jetzt ist Cassias Neugier geweckt und sie will Ky näher kennenlernen. Dazu bekommt die Gelegenheit, als sie mit ihm einen Wanderkurs belegt. Die beiden kommen sich näher, und Cassia erfährt so nach und nach Kys Geschichte. Sie ist zwischen Xander und Ky hin- und hergerissen. Schließlich stellt sich heraus, dass das Ganze ein Experiment war, das die ganze Zeit beobachtet wurde. Das verunsichert Cassia noch mehr. Aber sie erkennt, dass sie für Ky so ähnlich empfindet wie für Xander, vielleicht sogar mehr.
    Die Geschichte endet ziemlich tragisch: Ky wird als Soldat in die Äußeren Provinzen verschleppt, wobei bekannt ist, dass kein Soldat eine Chance hat, zu überleben. Cassia muss mit ihrer Familie die Stadt verlassen und in eine landwirtschaftliche Provinz ziehen, weil ihre Mutter einen korrekten Bericht abgegeben hat, dessen Wahrheitsgehalt aber niemand erfahren soll. Cassia will Ky unbedingt wiederfinden und lässt sich mithilfe ihrer Eltern in die Äußere Provinz versetzen, aus der Ky ursprünglich kam. Dort wird sie von ihren Eltern und Xander, der sie immer noch mag, mit verschlüsselten Botschaften versorgt. Hier endet der erste Teil. Interessant finde ich Cassias Entwicklung. Zuerst steht sie voll hinter dem System, dann wird sie zu einer zweifelnden und schließlich zu einer kritischen Beobachterin. Schließlich meldet sich ihr eigener Wille. Sie tut zwar (noch) nichts, um sich gegen das System zu stellen, aber sie möchte in einer Welt leben, in der sie selbst ihre Entscheidungen treffen kann. Unterschwellig wird auch klar, dass es in dem System gewaltig kriseln muss, denn es werden immer mehr Maßnahmen ergriffen, die die Leute verstören: Bäume werden gefällt, weil sie angeblich nutzlos sind und nicht gleichmäßig wachsen; Erinnerungsstücke, die bis jetzt jeder von seinen Vorfahren haben durfte (Cassia hatte eine Puderdose von ihrer Urgroßmutter) werden eingesammelt, weil sie angeblich die Ungleichheit fördern usw. Cassia kommen immer mehr Zweifel an dem angeblich so tollen System, aber noch lehnt sie sich nicht wirklich auf. Ich bin schon gespannt auf den 2. Teil.....

    Ja, du hast recht, diese Rituale in House of Night sind total albern :lol: ... Mich interessieren auch eher so einzelne Handlungsstränge, z. B. wie es mit ihrer Freundin weitergeht, die sich ja inzwischen in ein ganz und gar seltsames Wesen verwandelt hat. Und was mit ihrem nichtvampirischen Freund passiert ist, als sich die Prägung gelöst hat. Und wieso die Schulleiterin (die am Anfang ziemlich okay fand), so widerliche Sachen macht. Und wie es Aphrodite weitergeht, die mir der einzige interessante Charakter zu sein scheint, jedenfalls ist sie vielschichtiger als alle anderen :wink: ... Und man kann es wirklich ganz gut weglesen ohne viel nachzudenken :lol: ...

    Außerdem habe ich die ersten drei Bände der Kinderbuchserie "Ulysses Moore" gelesen. Haut mich inhaltlich ehrlich gesagt nicht von Hocker, aber die Bilder sind super!



    Re: @ acm

    Steffi - 27.02.2011, 19:53


    Ich werde demnächst ENDLICH meinen neuen Teil von "Tagebuch eines Vampirs" bekommen, ich freu mich schon total, dass ich dann endlich weiterlesen kann, weil jetzt ganz schön lange kein neues Buch rauskam. Ich hab bei Amazon gesehen, dass es von "House of night" noch richtig viele Bücher gibt, da kann man schon einige vorbestellen. Bin gespannt, wie die Geschichte noch weiter geht.

    Hast du ein schönes Wochenende gehabt? Meins ging irgendwie mal wieder viel zu schnell vorbei. Jetzt ist morgen schon wieder Montag.... Ich schmeiß mich dann in die heiße Badewanne und bereite mich seelisch auf die neue Woche vor :D bis bald :wink:



    Re: @ acm

    acm1961 - 28.02.2011, 19:18


    Viel Spaß beim Lesen :D ! Oh, ich kenne das so gut, wenn man auf eine Serie steht und dann kommt EWIG kein neuer Band raus :? !!! Ich bin Startrek-Fan und habe von einigen Serien die Taschenbücher gesammelt. ich war fix und fertig, als der Heyne-Verlag die Reihen nicht weitergeführt hat :shock: ! Aber jetzt gibt es Gott sei Dank einen anderen Verlag, der einige der Serien fortsetzt :D !

    Mein Wochenende war toll :D ! Ich war viel draußen, denn bei uns ist es wieder etwas wärmer geworden, also jedenfalls friert es nicht mehr. Vor ein paar Tagen hatten wir doch tatsächlich nochmal Glatteis :shock: ...



    Re: @ acm

    Steffi - 05.03.2011, 15:18


    Also bei mir wird das Wetter auch immer besser :) jetzt kann man sich schon (mit Jacke) draußen in die Sonne setzen :D hab heute meinen ersten Kaffee draußen getrunken. Aber die letzten 2, 3 Tage war es auch wieder richtig kalt *brrrr*

    Ich hoffe, dass das Wetter morgen so schön bleibt, da ist nämlich unser Faschingsumzug. Eigentlich mag ich Fasching überhaupt nicht! Ich finde das schrecklich, wenn man am Wochenende abends weg gehen möchte und überall nur Faschingsveranstaltungen sind!!! :? Naja, ist ja auch schon bald wieder vorbei. Auf den Faschingsumzug geh ich aber jedes Jahr, das ist fast bei mir um die Ecke, und dann treff ich mich immer mit meiner Freundin, weil wir dann den letzten Glühwein der Saison trinken und uns die Wagen anschauen. Und ab und zu den Kindern die Bonbons wegschnappen :mrgreen:

    Magst du Fasching? Falls ja, warst du schon auf einer Faschingsparty? Oder auf einem Umzug? Mal sehen, ich denke, das wird morgen schon ganz lustig, war es bis jetzt jedes Jahr :wink: Schönes Wochenende noch :P



    Re: @ acm

    acm1961 - 07.03.2011, 19:33


    Ich kann Karneval ehrlich gesagt nicht ausstehen. Früher habe ich mich gerne verkleidet, aber jetzt nicht mehr. Und ich finde es furchtbar, dass die Leute sich so besaufen!!! Ich war auch nicht beim Rosenmontagszug. Mir geht der Krach auf die Nerven...

    Wie war's denn bei dir?



    Re: @ acm

    Steffi - 15.03.2011, 21:50


    Also bei mir war es ganz lustig :D wir haben uns die Wagen angeschaut und danach stundenlang Singstar gespielt. Und vom Wetter her gings auch. War zwar nicht sooo warm, aber auch nicht eiskalt, und geregnet hat es zum Glück auch nicht.

    Wie findest du das eigentlich mit Japan? Ich finde das voll schlimm :shock: als ich die ersten Bilder von der Flutwelle im Fernsehen gesehen habe, die einfach so ganze Orte wegreißt, und die ganzen Schiffe, Flugzeuge, Autos und Häuser mitreißt, als wäre alles aus Papier - voll heftig :? wenn ich mir vorstelle, wie viele Menschen dabei gestorben sind, das ist echt schlimm. Und jetzt auch noch das mit dem Atomkraftwerken... Ich hoffe, die Techniker kriegen das in Griff, bevor noch mehr Radioaktivität austritt, weil da ist ja schon was ins Meer gelaufen und in die Luft gekommen. Erstensmal kriegen das ja die ganzen Menschen in Japan dann ab, und zweitensmal kommt ja vielleicht auch was davon bis zu uns. Oder die ganzen Fische und alles im Meer, die kriegen davon auch was ab. Das letzte Mal war ich so erschrocken, als das World Trade Center zusammengebrochen ist. Das fand ich auch krass.

    Ich finde es auch interessant, dass JETZT auf einmal auch in Deutschland auffällt, dass unsere Atomkraftwerke eigentlich auch nicht sicher sind, wenn mal was passiert. Warum kann man sich über sowas nicht mal Gedanken machen, BEVOR irgendwas passiert? :evil: Das ist so typisch. Bin echt mal gespannt, wie das weitergeht.



    Re: @ acm

    acm1961 - 16.03.2011, 18:12


    Ich war auch total geschockt wegen dem Erdbeben in Japan. Ich finde solche Katastrophen immer schlimm! Das mit dem Atomkraftwerk ist natürlich noch mal eine Stufe härter. Ich hoffe auch, dass sie das in den Griff kriegen.

    Diese Technik ist einfach viel zu risikoreich, die hätten sie NIE verwenden dürfen!!! Auch wenn es theoretisch möglich sein sollte, Atomkraftwerke gegen Erdbeben und Terroranschläge 100 %ig sicher zu machen (was ich nicht glaube!!!), bleibt da immer noch das Problem mit dem Atommüll (das nicht zu lösen ist!) und der Missbrauch dieser Technik (was auch nicht zu lösen ist!).

    Und wie hirnlos dieses Gelaber ist, dass die Lichter ausgehen, wenn man auf einmal die Kraftwerke abschaltet, sieht man ja jetzt, wo es auf einmal doch gemacht werden muss und die Lichter doch weiterbrennen. Dieses Geschwätz kommt sowieso nur von den Stromkonzernen, die kräftig weiter Subventionen kassieren wollen :evil: ... Aber hoffentlich werden die Kraftwerke jetzt wirklich abgeschaltet! Nicht dass das einfach wieder nur ausgesessen wird :? !!!!



    Re: @ acm

    Steffi - 29.03.2011, 21:16


    Hi, sorry dass ich so lange nicht geschrieben habe, aber irgendwie konnte ich mich nicht aufraffen, an den Computer zu gehen... ich glaub, ich leide gerade unter der Frühjahrsmüdigkeit, könnte die ganze Zeit nur schlafen und hab keine Lust auf nix :?

    Naja, in Japan gehts jetzt ja richtig rund. Ich glaube nicht mehr, dass die das mit dem AKW in Griff kriegen. Jetzt ist ja schon richtig viel Strahlung ausgetreten und der Boden und das Meer sind ja auch schon verseucht.... Kaum vorstellbar, was die ganzen Menschen machen, wenn es zum GAU kommt. Die können ja eigentlich nicht mehr in ihrem Land wohnen. Wohin mit den ganzen Leuten??? Und die Umgebung ist ja noch eeeewig verstrahlt, da kann ja keiner mehr wohnen, außer er setzt sich der Strahlung aus. Das ist echt heftig! Ich hoffe, dass nix von dem Atomzeug nach Deutschland kommt.

    Ich hab grad ein Buch gelesen, das heißt "Tiere". Ist irgendwie krass, das ist so ein leicht zurückgebliebener junger Mann, der sperrt Leute in seinen Keller, in so Verschläge, und gibt denen auch nur Hundefutter und Wasser, und jeder hat eine Katzentoilette drin stehen. Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, und der Mann sagt nie "Er" oder "Sie", sondern immer nur "Es" - z.B. es hat nicht gefressen, es schreit die ganze Zeit, ich hätte es nicht fangen dürfen. Am Schluss erhängt sich eine Frau mit ihrer Strumpfhose, und der Mann hat gerade Besuch und die finden dann das Verlies und die tote Frau und die anderen eingesperrten Leute. Und während die Besucher abhauen und die Polizei holen, setzt sich der Mann an den Fernseher und schaut sich seelenruhig "Bambi" von Walt Disney an.

    Ich wünsch dir noch ne schöne Woche :D bis bald.



    Re: @ acm

    acm1961 - 05.04.2011, 20:47


    Hallihallo,
    ich hatte in letzter Zeit auch viel um die Ohren und war nicht mehr so oft hier :wink: ...
    Uh, ich glaube nicht, dass sie die Lage in Japan noch in den Griff bekommen, jedenfalls nicht wirklich :cry: ... Was die da zur Zeit treiben, ist doch nur Schadensbegrenzung :? ... Jetzt leiten sie sogar absichtlich radioaktiv verseuchtes Wasser ins Meer, weil die Auffangbecken zu klein sind :evil: ... Wie soll das bloß weitergehen???? Hoffentlich gehört die Atomkraft hier in Deutschland bald der Vergangenheit an! Um die erneuerbaren Energien gut nutzen zu können, müssen die Netze dringend ausgebaut werden (um die erzeugte Energie der Windkraftwerke zu transportieren) und die Kraft-Wärme-Kopplung viel mehr als bisher genutzt werden. Das ist aber alles sehr schnell möglich, wenn der politische Wille da ist.
    Ich kann es nicht fassen, dass das Thema schon wieder aus den Schlagzeilen verschwunden ist!!!! Als ob es irgendjemanden interessieren würde, wer demnächst die FDP leitet :shock: !
    Das Buch hört sich echt krass an :shock: ! Ich glaube nicht, dass ich es lesen werde *grusel*. Dennn dann könnte ich bestimmt nachts nicht mehr schlafen ;-)... Das ist doch Beckett, oder? Von dem habe ich die drei ersten Bücher mit dem Pathologen David Hunter gelesen (Die Chemie des Todes, Kalte Asche, Leichenblässe). Die fand ich ziemlich gut. In die anderen Bücher von ihm (Flammenbrut, Obsession, Voyeur) habe ich nur kurz reingeguckt. Die waren mir echt zu krass!
    Ich habe mich in letzter Zeit auch den isländischen Autor Arnaldur Ingridason gestürzt und alles von ihm verschlungen, was mir unter die Finger kam. Aber manche Bücher habe ich nicht zu Ende gelesen, weil sie mir doch zu öde wurden :wink: . Er hat manchmal eine nervige Art, Dialoge zu schreiben und manche von den Storys (vor allem Menschensöhne) kamen mir doch sehr abgedreht vor, aber Todeshauch ist genial!!!!
    Genieß den Frühling, auch wenn er dich müde macht :D ! Hoffentlich wird der Sommer nicht zu heiß....



    Re: @ acm

    Steffi - 26.04.2011, 20:56


    Hi :mrgreen:

    Ja, das Buch ist von Simon Beckett. "Die Chemie des Todes" und "Leichenblässe" hab ich auch gelesen :) Aber jetzt hat er ja ein neues Buch rausgebracht, dass heißt "Verwesung" :wink: ich finde, dass hört sich schon krass an *lol* aber ich werds wohl lesen, weil es da eigentlich auch wieder "nur" um die Aufklärung von einem Mord geht.

    Hast du schöne Ostern gehabt? Ich schon, war ein bisschen unterwegs und hab mit Freunden gegrillt und so... Das Wetter war ja super.

    Ich bin auch im Moment sehr selten online, weil die Arbeit mich so dermaßen nervt und ich abends einfach keine Lust mehr habe, was anderes zu tun als zu duschen, zu essen und ins Bett zu gehen ;)

    Wünsche dir noch eine schöne Woche. Bis dann. LG



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Forum der Mandragoras-Schule

    Forum & Punkte - gepostet von Lavender(2) am Mittwoch 27.08.2008
    Ausgabe 04 - gepostet von Polarius am Freitag 17.10.2008



    Ähnliche Beiträge wie "@ acm"

    Anstehende Clanwar Termine - Blackhawk (Freitag 28.09.2007)
    Clanwar - Anonymous (Donnerstag 27.04.2006)
    Clanwar Bdo vs LoL - Anonymous (Montag 15.11.2004)
    Tour nach St Peter Ording - Burgjan (Freitag 23.10.2009)
    m3ch_rip spielt nun ein Frauenholz!!! - m3ch_rip (Donnerstag 15.03.2007)
    ClanWar - Da_Chef (Freitag 24.02.2006)
    Chobits ~Euer Fazit~ - Marrik (Mittwoch 05.12.2007)
    Neuer Clanwar - Armand (Freitag 27.10.2006)
    Nasty's RIP part nr.1 - Nasty Soul (Samstag 24.06.2006)
    Servos machen was sie wollen, Fazit nach 3 Akkuladungen - Cold_Farmer (Mittwoch 16.05.2007)