Slytherin

Phoenixfeder
Verfügbare Informationen zu "Slytherin"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Miles Bletchley - Seraphina Vael - Draco Malfoy - Lenny Villigan - Pansy Parkinson - Terence Adam
  • Forum: Phoenixfeder
  • aus dem Unterforum: Gemeinschaftsräume
  • Antworten: 66
  • Forum gestartet am: Donnerstag 19.07.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Slytherin
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 1 Monat, 12 Tagen, 20 Stunden, 48 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Slytherin"

    Re: Slytherin

    Miles Bletchley - 20.07.2007, 01:15

    Slytherin
    --



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 15:55


    An diesem Nachmittag regnete es, wie so oft in den letzten tagen, Sera kam gerade aus der großen halle und stand nun vor dem Eingang zum Slytherin Gemeinschaftsraum, sie murmelte das Passwort und ging durch das Portrait hinein, kurz sah sie sich still um und schritt dann zu den Sofas hinüber,wo sie sich dann niederließ und sich ein Buch griff was auf dem Tisch vor ihr lag. wem das wohl gehört..? fragte sie sich und las einfach mal ein wenig dortdrin. Dabei vergas sie die Zeit und merkte gar nicht wie diese immer mehr verstrich, da sie so in dieses Buch vertieft war, was über schwarze magie handelte, so wie sie rausgefunden hatte.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 16:01


    Als schließlich auch Draco in den Gemeinschaftsraum eintrat folgte ihm Lautes grölendes Gelächter, Neben ihm liefen Crabbe und Goyle her wie oft, sie wahren wie eine Klette immer stets an der Seite Dracos. Vorerst sah er sich im Gemeinschaftsraum um, es wahren trotz des schlechten Wetters nicht viele im Gemeinschaftsraum was ihn sehr wunderte, auch Crabbe und Goyle verschwanden im Schlafsaal der Jungen. Draco hingegen setzte sich ans Feuer, auf einen Schwarzen Sessel der wohl gemerkt auf seinen Charakter zuschnitt. Zu seiner linken saßen ein Paar 4 Klässler und tuschelten über den vergangenen Tag, zu seiner rechten aber sah er ein wunderschönes Mädchen sitzen. Als er sie genau anschaute merkte er dass sie sein Buch in der hand hatte was er zuvor im Gemeinschaftsraum vergessen hatte. Er musterte sie vorerst nur. Sein Haar hatte er zurückgekämmt sehr Stramm und Eitel, nur eine kleine Strähne hing ihm über die Stirn.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 16:05


    Sie hatte das Gelächter gehört was vom eingang zum Gemeinschaftsraum gekommen war, aber wand sich dem nicht weiter zu, ihre blauen augen waren immernoch auf das buch fixiert, welches sie gründlich las, sie hatte nichtmal bemerkt das Draco sich gesetzt hatte, aber seufzte dann und klappte das Buch dann zu, als sie dann immernoch ein wenig in gedanken aufblickte und draco da sitzen sah, zuckte sie kurz zusammen, weil sie ihn weder gehört noch gesehen hatte. Sie musterte ihn auch erstmals und wartete dann auf eine reaktion von ihm.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 16:11


    Draco saß leicht grinsend auf dem Schwarzen Sessel und schaute zu Sera. „Gefällt dir mein Buch“ sagte er und änderte seinen Gesichtsausdruck keines Wegs. Seine Rechte hand hatte er auf die Sessel lehne gestützt man sah im Orange farbenes Licht das von Feuer aus ging seinen großen Ring aufblitzen. Er wandte den Blick nicht von Sera ab, doch schaute ab und zu nach hinten da immer mal wieder ein Paar Schüler hereinkamen die vom Regen ganz Nass wahren und vor sich hin Fluchten. Er klopfte nun leicht mit der Hand auf die Lehne und wandte seinen Blick kurz ins Feuer.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 16:16


    Sie musterte draco kurz und lächelte dann zuckersüß wie sie es immer tat. "ja das gefällt mir" meinte sie darauf und legte das Buch dann zurück auf den Tisch. Sie ließ den Blick ebenfalls kurz zum Kamin schweifen und sah das Lodernde Feuer, man hörte es auch wie es im Kamin vor sich her knisterte. Die atmosphäre war in diesem Augenblick wirklich schön, so mochte es Seraphina auch. Kurz sah sie dann auf ihre Bluse die am ende ihres Armes ein wenig verknittert war, sie strich es dann mit ihrer hand einfach wieder glatt und ließ den Blick dann wieder zu draco schweifen. Ihr gefiel sein aussehn und sein charakter das musste sie zugeben, jedoch würde sie sich jetzt noch nicht trauen dies zu sagen, dafür war sie ein wenig zu schüchtern, doch i-wann würde sie sich wohl auch trauen, es wäre wahrscheinlich nurnoch eine frage der zeit.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 16:22


    Draco hob ein wenig das Kinn an, er sah nun noch eingebildeter aus als sonst, aber dass wahr bei ihm Normal. Sie wahr im Hause Slytherin also Reinblüterin wie Draco es vermutete. Ihm gefiel was er sah, eine Schöne Reinblüterin mehr wollte er nicht, doch davon gab es viele auf dieser Schule und in diesem Jahrgang. Draco beugte sich vor und Zog das Buch etwas zu sich, jedoch schaute er nicht auf den Tisch sondern auch dass hübsche Slytherin Mädchen. „Reinblüterin darf ich annehmen“ er wollte auch sicher sein dass er mit den richtigen Leuten kommunizierte, dass letzte was er gebrauchen könnte war eine Schlammblüterin, doch das gab es so gut wie nie in Slytherin. Nun setzte sich auch Draco wieder in seine vorherige Position.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 16:26


    Sie ließ den Blick einfach mal auf ihm haften und sah kurz wie er das Buch ein stücken wieder zu sich zog. Dann sah sie ihn wieder mit ihren blauen augen an. "ja ich bin reinblüterin, was denn sonst?" fragte sie ihn grinsend und lehnte sich ein wenig im Sofa zurück, kurz sah sie auch wieder in den kamin hinein, doch dann beobachtete sie ihn wieder und strich sich dann eine blonde haarsträhne, welche in ihrem gesicht hing, zur seite. "und das du Reinblüter bist, weiß ja wohl auch jeder" meinte sie darauf und lächelte wieder.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 16:32


    „Sehr wohl, meine Wenigkeit kennen viele hier in Slytherin“ meinte er mit einem ebenfalls eingebildetem Ton. Er lehnte sich weiter in den Sessel zurück und strich sich kurz durch seine Blonde Haarpracht. Er atmete tief ein als hätte er einen wohltuenden Geruch in der Nase, als er wieder die Augen öffnete und langsam ausatmete meinte er zu ihr.“ Wie heißt du meine Liebe“ Er grinste erneut und schaute sie an. Er hob sein Kinn wieder leicht an und Musterte den großen glänzenden Ring an seiner Hand die er vor sich hob.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 16:38


    Sie sah ihn ebenfalls weiterhin an und ließ ihren Blick erstmal nicht von ihm. "ich heiße Seraphina" meinte sie lächelnd und beobachtete ihn wieder kurz dabei wie er seinen ring betrachtete, ja, seine eingebildete und arrogante seite gefiel ihr, so konnte wenn sie wollte auch sein, aber sie beließ es immer lieber dabei, "normal" rüberzukommen. Sie sah dann auch gleich wieder in den kamin, wo das Feuer immernoch loderte, nebenbei träumte sie wie so oft wieder vor sich hin. Bis sie ihren Blick wieder auf ihn fixierte, ihre blauen augen wurden dabei vom kaminfeuer ein wenig angestrahlt.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 16:46


    Immer noch mit erhobenem Kinn redete er weite ohne ein Blatt vor dem Mund zu nehmen. „Du bist hübsch, deine Augen gefallen mir“ meinte er so ihr und schaute sie weiterhin an, er beugte sich nun wieder nach vorn und stützte seine Hände auf die Knie. Mit der einen hand stützte er sein Kinn und die andere lag immer noch auf der Lehne. Er scheute sich keineswegs davor ihr zu sagen was er sagen wollte. Solange er in Slytherin ist wahr er dort sehr bekannt. Er und seine „Leibwächter“ Crabbe und Goyle. So wie seine „fast“ Freundin Pansy, deren Beziehung jedoch mal gut und mal schlecht lief, da sie momentan nicht in seiner Nähe wahr wie sonst immer kann man mit Sicherheit annehmen dass es im Moment nicht sehr gut mit den beiden lief.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 16:50


    "dankeschön" meinte sie grinsend und sah ihm die ganze zeit über in die augen,sie hatte noch nie einen freund gehabt, da sie sich meistens bei Jungs zurück hielt, aber sie wünschte sich das es i-wann mal klappen würde und sie endlich jemanden hätte dem sie hier außer ihren Freundinnen, richtig vertrauen könnte. Sie wurde nun etwas rot um die nase. "ähm..weißt du..dein charakter..und dein aussehn gefällt mir sehr.." sie wollte dies eigentlich noch nicht preisgeben, aber da niemand außer ihm, ihr zuhörte konnte sie es ihm ja ruhig sagen.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 16:56


    Draco schaute kurz nach oben und machte den Mund auf, sagte jedoch nichts, es sah so aus als wolle er zum Reden ansetzen doch es kam nichts heraus. Draco wahr in Slytherin viel begehrt, doch die meisten wahren entweder zu Jung oder hatten Angst vor Pansy, seine fast „Freundin“ Draco hingegen gefiel es sehr gut von den schönen Slytherin Mädchen begehrt zu werden. Er genoss wie immer auch dieses Gespräch. „Das höre ich oft, dankesehr“ Die ersten paar Worte haben etwas sehr arrogant geklungen , doch so war er nun mal, er Prahlte so oft und so gut es ging, das machte den größten Teil seines Charakters aus.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 17:00


    "ich weiß..." meinte sie leiser und sah dann rüber ins Feuer und dort blieb sie mit ihrem blick auch erstmal sehr lange hängen, dann seufzte sie einmal und spielte mit ihrer Silberkette, die sie um den hals trug rum. Auch träumte sie wieder ein wenig vor sich hin und schloss dann die augen ein wenig, sie genoss einfach nurmal den augenblick, in dem es still war und man nur das knistern des Feuers im Kamin hörte. Dann machte sie ihre Augen wieder auf und ließ den Blick einfach nur auf den boden sinken.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 17:07


    Vorerst schaute Draco sie nur an, beugte sich aber dann Nach vorne. Er legte seine Hand unter ihr Kinn und hob es leicht an so dass sie wieder nach oben schaute. „lass dich durch das Wetter nicht unterkriegen“ sagte er und grinste dabei frech. Ja auch bei Draco merkte man wie er immer erwachsener wurde, angefangen hatte alles in seinem 4. Schuljahr am Weihnachtsball, alle wurden Erwachsen. Im Gemeinschaftsraum wahren nur noch kleine Gruppen der 3-4 Klässler zu sehen, die anscheinend auch nichts besseres zu tun hatten als ihre Hausaufgaben zu machen. Keiner dieser Schüler schaute zu Draco und Sera, wohl lag es daran dass sie Angst vor Draco hatten der seinen Spaß daran fand die Jüngeren Schüler zu schikanieren.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 17:14


    Sie hatte ihren Blick nach unten gerichtet und merkte wie er dann ihr kinn anhob, nun war sie ihm ziemliche nahe und konnte ihm direkt in die augen schauen, was sie auch tat. Sie sah ihm tief in die augen und wand den blick dann erstmal nicht ab, auch ihr herz schlug dann ein kleines stück schneller. Vielleicht wäre jetzt mal der Zeitpunkt gekommen einfach etwas zu wagen was sie sich nie getraut hatte, doch sie war sie noch nicht im klaren darüber ob sie es wirklich versuchen sollte,sie wartete einfach mal seine reaktion ab. Sie hoffte innerlich das er sie jetzt nicht losließ und sich wieder zurück setzte.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 17:20


    Auch Draco wandte den Blick nicht von ihr ab und schaute tief in ihre wunderschönen Blauen Augen. Nach und nach verschwanden die kleinen Gruppen doch es kamen immer wieder neue Nasse Mitschüler herein gelaufen. Die Hand hielt er immer noch an ihrem Kinn, doch nur noch sehr leicht. Er hatte sich immer noch über die Lehne gebeugt und wa sehr nahe an ihr. In Gedanken hatte er alles vergessen Pansy, die Mitschüler und alles drum herum, ihre Augen waren Zauberhaft, beinahe tödlich. Er hatte nun wieder den Gesichtsausdruck den er immer hatte, Arrogant und eingebildet.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 17:26


    SIe bemerkte gar nicht mehr wie die Schüler gingen und reinkamen doch das interessierte sie auch nicht,sie sah ihm immernoch in die augen und rückte auch ein stück von dem Sofa runter so das sie ihm auch wieder näher war, sie konnte seinen atem bereits auch schon auf ihrer weichen haut spüren, was für sie so ein kribbelndes gefühl im magen hervorrief. Auch ließ sie sich von seinem wieder eingebildeten und arroganten blick nicht davon abhalten ihn weiter anzuschauen. Auch kam sie ihm mit dem Gesicht langsam immer näher und würde wohl bald ihre Lippen auf seinen haben.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 17:31


    Dracos hand wanderte von ihrem Kinn auf ihre Wange. Doch er lies die Hand wieder nach unten gleiten, Er nahm ihre Hand, vorerst wahr es etwas verwirrend, doch dann Stand er au und zog sie gleichzeitig hoch und zu sich heran, eine hand legte er um ihre Hüfte. “Wie soll man solch einer Schönheit widerstehen“ meinte er leise. Die beiden Standen nun nah aneinander vor dem Kaminfeuer. Er kam ihr mit seinem Gesicht wieder etwas näher wartete doch ert ihre Reaktion ab, da er nicht der Type für überstürzt Handlungen war.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 17:38


    Sie schloss kurz die augen als er über ihre wange fuhr, aber öffnete sie wieder als er von der wange abstrich. Sie merkte dann wie er ihre hand nahm und sie hochzog so das sie nun aneinander standen, sie fühlte jedoch wieder seine nähe und das gefiel ihr total. Auch sah Seraphina ihm wieder tief in die augen und schloss diese dann langsam als er mit seinem gesicht immer näher kam ihre hände hatte sie ebenfalls um seine hüfte rumgelegt und langsam aber sicher legte sie ihre lippen auf seine, die augen hatte sie dabei geschlossen und genoss es richtig.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 17:41


    Auch Draco schloss nun endlich seine Augen. Die beiden kannten sich noch nicht lange, aber wie es so schön hieß Reinblüter müssen mit Reinblütern verkehren, und für Draco schien dass angemessen, er hatte momentan keine Freundin, er dachte im Moment an rein gar nichts, er spürte nur den Sanften Kuss mir der Blonden Schönheit vor sich. Er drückt sie noch etwas näher an sich wehrend er sie weiterhin sanft Küsste.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 17:47


    Diesem Motto folgten auch ihre Eltern und anderst wollte Seraphina es auch gar nicht, sie hasste Schlammblüter und Muggel und verkehrte nurnoch mit Reinblütern, mit der anderen Sorte gab sie sich nicht ab. Sie merkte dann auch wie sie an ihn gedrückt wurde und küsste ihn einfach mal weiter, sie fand das gefühl sehr berauschend, weswegen sie ihn erstmal nicht loslassen wollte. Ihre Augen ließ sie ebenfalls geschlossen und genoss seine Nähe nurnoch, auf die sachen die sich im Gemeinschaftsraum abspielten, achtete sie gar nicht mehr. Auch ihre hände wanderten von seinen hüften an seine Brust, wo sie dann erstmal liegen blieben.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 17:51


    Die Leute, Schüler im Raum würden wohl entweder unentwegt auf die beiden schauen, oder sie ignorieren da sie Angst hatten hinzusehen. Nur in der Hoffnung dass nun weder Pansy noch Crabbe oder Goyle kamen die ihn Nerven. Das Feuer hinter den Beiden prasselte weiter vor sich hin und machte die Stimmung schöner als Ohnehin schon, das Orange farbige Licht strahlte auf das Gesicht von Sera und lies sie schöner wirken als sie ohne hin schon war. Da er größer als sie wahr beugte er wehren dem Kuss seinen Kopf herunter und hielt seine Hand weiterhin um ihre Hüfte.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 17:59


    Sie genoss es weiterhin und es war beinah komplett still im Gemeinschaftsraum, Sera wünschte sich im moment das dieser Moment nicht enden würde, das sie einfach da weiterrumstanden und sich weiterhin sanft küssten, dies war wirklich schön für sie, denn sie hatte wie gesagt noch nie einen Freund und geküsst hatte sie einen Jungen schon gar nicht, dies war das erste mal das sie einem Jungen so nahe war und sie hoffte das dies nicht der letzte kuss für die beiden gewesen war, denn das wurde sie schon traurig machen, sie hatte gerade das gefühl der geborgenheit in sich. Vielleicht würde sich aus dem Kuss auch mehr entwickeln was sie sehr hoffte. Mittlerweile kam nun niemand mehr in den Gemeinschaftsraum und alle waren entweder in der Jungen oder Mädchenschlafseele verschwunden, die beiden standen nun nurnoch alleine da vor dem Feuer.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 18:04


    Draco setzte kurz ab strich ihr über die Wange und schaute ihr in die Augen. Ohne sie vor zu warnen nahm er sie wie eine Braut auf den Arm und trog sie ein wenig vom Feuer weg da es ihr so oder so heiß wahr, was nicht nur allein am Feuer lag. Als er sie dann wieder Absetzte lehnte er sich gegen eine Wand die sehr im Schatten lag, er zog sie erneut zu sich. Die Jahre zuvor konnte man jedes Jahr über die Oberstufen bei solchen Sachen sehen, nun wahren Sera und Draco die Oberstufe, Sera könne sich geehrt fühlen, da momentan sehr viele ein Auge auf draco geworfen hatten. Doch diese Küsse wahren für ihn noch kein endgültiger Entschluss, so schloss er wieder die Augen und küsste sie erneut.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 18:10


    SIe hatte ihm auch in die augen geschaut und wurde von ihm dann plötzlich auf den arm genommen und vom Feuer weggetragen und es stimmte, ihr war wirklich wärmer geworden,als er sie dann wieder absetzte schloss sie wieder die augen und küsste ihn nun etwas intensiver, ihre hände lagen wie zuvor an seiner brust dabei. Sie wagte es sich dann auch, ihre Zunge in seinen Mund zu führen, wo sie seine sanft umkreiste, im innerlichen grinste sie über sich selbst, da sie nie gedacht hatte, das sie sich sowas trauen könnte. Und sie fühlte sich auch wirklich geehrt da sie wusste das viele etwas von Draco wollten, sie hoffte das aus sich und ihm mehr werden würde.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 18:16


    Für heute Abend bekam Draco was er wollte, er Küsste gerade eine sehr schöne Reinblüterin“ die im selben Jahrgang und im selben Hauswahr wie er. Also besser konnte es gar nicht mehr werden dachte er sich wehrend er sie ebenfalls intensiver weiter Küsste. Auch seine Hand wanderte von ihrer Hüfte etwas weiter hinunter. Normalerweise machte er so etwas nicht in der Öffentlichkeit, jedenfalls nicht so intensiv. Doch da keiner mehr im Gemeinschaftsraum wahr, und es auch so zu bleiben schien konnte er es mir ruhigem Gewissen machen. Immer mal wieder zog er sie ein Stück näher an sich heran. Er mochte ihre Nähe und konnte sich auch vorstellen dass der Abend noch wesentlich besser zu werden schien.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 18:22


    Sie küsste ihn also sehr intensiv weiter und merkte wie er mit seiner hand weiter runterglitt, doch das störte sie nicht weiter, sie genoss es einfach nur mit ihm dort zu stehen und ihm nahe zu sein. ich würde..ihn zu gerne als Freund haben..nicht weil er Reich ist...sondern weil er einen für mich guten charakter hat und auch gut aussieht.. dachte sie und drückte ihn nun auch mehr an sich. Für sie war es langsam auch nicht nur ein kuss, sie hegte Gefühle für ihn und fing wirklich an ihn zu lieben. bitte spiel nicht mit mir... dachte sie dann und ließ die augen beim küssen wie gehabt zu.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 18:30


    Draco stand weiterhin gelassen an die Wand gelehnt und beugte sich herunter um sie zu Küssen. Seine Haare wahren immer noch nach hinten gekämmt, Sie hatte für ihn den perfekten Charakter, sie wahr eine Reinblüterin im hause Slytherin, sie verachtete die Schlammblüter und Muggel genauso sehr wie er selbst, und sie hielt ein den Reinblütischen Traditionen fest, was ihm sehr an ihr gefiel. Draußen war es nun Stock dunkel, und der regen prasselte weiter auf das Dach und gegen das Fenster. Schöne wärme glitt durch seinen Körper, auch die wärme der jungen Schönheit genoss er in allen Zügen. Seine andere Hand legte er nun leicht auf ihren Oberschenkel und lies diese etwas nach oben gleiten.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 18:36


    Sie küsste ihn immernoch weiter und immernoch genoss sie es total, sie fühlte sich sowas von ihm hingezogen wie sie es noch bei niemandem so gefühlt hatte,natürlich hatte er ebenfalls den perfekten charakter für sie, so wie er war, arrogant und eingebildet, reinblüter und sowas, das gefiel ihr schon sehr gut, sie würde sich auch mit keinem anderen einlassen, sie ließe nur Reinblüter an sich rann,da sie Schlammblüter und Muggel hasste und nie mit ihnen in berührung oder kontakt kommen wollte. Sie spürte dann auch seine hand auf ihrer weichen haut nach oben gleiten und sie wehrte sich nicht dagegen.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 18:42


    Draco und Sera standen nun schon ehr lange dort, er legte eine kleine Pause ein und legte seine Hand wieder auf ihre Wange dass sie nicht nach unten schauen konnte. „Es ist spät geworden“ meinte er und Küsste die noch ein weiteres mal bevor er die nächste Pause einlegte um auf ihre Antwort zu warten. Es wahr mit der Zeit schon nach Null Uhr geworden auch im Gemeinschaftsraum ist keine Menschen Seele mehr hereingekommen oder herausgegangen. Er dachte sich dass sie vielleicht auch müde sein und fragte noch einmal nach. Seine Hand hatte er jedoch immer noch um ihre Hüfte gelegt.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 18:47


    Als er eine Pause einlegte und sie darauf ansprach das es spät geworden sei, blickte sie zu der Uhr hoch die an einer anderen wand hing. "ja stimmt.." meinte sie darauf und erwiederte den kuss von ihm wieder. Sie sah sich nochmal still im gemeinschaftsraum um und sah ebenfalls das niemand mehr hier war. Auf seine Frage ob sie müde war antwortete sie: "ja schon ein wenig und du?" fragte sie ihn dann auch und lächelte ihn wieder zuckersüß an. Ihre hände hatte sie ebenfalls noch auf seiner brust und wartete dann auf seine antwort.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 18:52


    Ehe sie sich versah lag sie wieder in seinen Armen, er trog sie diesmal sogar bis zum Eingang des Mädchenschlafsaals. „Wenn du müde bist möchte ich dich nicht aufhalten, wir werden uns morgen sehen?“ meinte er zu ihr und setzte sie vorsichtig wieder ab. Heute verhielt er sich vorbildlich, als er das erste mal mit Pansy zusammen kam tat er bei ihr dass selbe, doch nach der Zeit verachtet er auch diese weise mit Mädchen umzugehen. Doch so ließen sie es sich am Anfang alle gefallen. Er strich ihr erneut über die Wange und schaute sie an wehrend er auf ihre Antwort wartete.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 18:56


    SIe genoss es wiedermal in seinen armen zu liegen und kuschelte sich ein wenig an ihn als er sie zu dem Eingang der Schlafseele trug. Darauf lächelte sie wieder und strich über seine wange. "ja wir sehen uns morgen" meinte sie etwas leiser und sah ihm mit ihren blauen augen wieder in seine. Daraufhin küsste sie ihn wieder sanft auf die lippen. "gute nacht.." hauchte sie ihm noch ins ohr und wartete auf eine letzte antwort von ihm bevor sie in die Schlafseele ging.



    Re: Slytherin

    Lenny Villigan - 23.07.2007, 19:01


    Lenny kam gerade aus der großen Halle in den Slytherin Gemeisnchaftsraum , es war nicht viel los , nur " Schüler waren da . Sofort shclenderte er an einen Sessel und ließ sich auch gleich hineinsinken . Er schnippste einmal udn ein Buch erschein in eiern seiern Hände, das er natürlich sofort begann zu lesen , die anderen beachtete er nicht.


    ( ihr könnt mich beachten , udn wenn nich is egal ^^)



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 19:03


    Draco wie immer sagte nichts mehr und drehte sich um, er hatte nie viel zu sagen nach solchen Abenden, Nachdem er den Kuss erwidert hatte ging er also zum Eingang des Jungenschlafsaals und ging hinein, oben warteten auch schon crabbe und Goyle auf ihn um zu hören was er so lange gemacht hatte, doch Draco erzählte ihnen nichts, da er wusste die beiden würden sofort zu Pansy rennen und ihr alles stück vor stück erklären. Er zog seine Oberlippe hoch und schaute die beiden an als würde irgendein unangenehmer Duft von ihnen kommen. Er ging an ihnen Vorbei und legte sich auf sein Bett.

    (Machen wir hier eine Pause mir fällt momentan nciht wirklich viel ein^^)



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 23.07.2007, 19:05


    Sie sah ihn dann davon gehen und ging dann ebenfalls in die mädchenschlafseele.

    (sry das es so kurz is, aber okay^^ wenn du weitermachen magst, sag halt bescheid ja?^.^)



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 23.07.2007, 23:00


    Pansy und Draco kamen Hand in Hand durch das Portal. Im Gemeinschaftsraum war nicht viel los, doch dies störte sie nicht immer hin war sie ja bei ihrem Draco. Sie schaute sich um und zog Draco mit zum Kamin, wo vor ein bequemes schwarzes und ledernes Sofa stand. Auf dem sie sich niederließen.



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 23:13


    Draco kam mit Pansy in den Gemeinschaftsraum, es wahr eine super Stimmung, mit der Zeit ist es auch schon dunkel geworden, zumindest wahr es Abenddämmerung. Pansy lies sich sofort auf dem Schwarzen Leder Sofa nieder. Draco hingegen schaute sich erst einmal im Raum um, in einer Ecke hatten sich Crabbe und Goyle verzogen die etwas besprachen, als sie pansy und Draco sahen kamen sie sofort zu ihnen wie Schoßhündchen. Crabbe lies sich neben Pansy nieder rund Goyle stellte sich neben Draco diese ihn mit ernster Mine anschaute. „Geh mir aus dem weg!“ sagte er barsch zu Goyle und stieß diesen zur Seite, Goyle wahr es gewöhnt von draco herumgeschickt zu werden. Draco schaute kurz auf dem Fenster und kam dann ebenfalls zum Feuer, er setzte sich neben dm Sofa wie immer auf seinen Schwarzen Sessel, sobald Draco den Gemeinschaftsraum betrat wahr der Sessel frei, egal wer darauf saß, jeder wusste dass er ihn einnehmen würde. So lies er sich nieder gegenüber von pansy und Crabbe. Goyle machte sich auf den weg um sich auf den kleinen Stuhl neben dem Sessel zu setzen. „Goyle bleib weg von mir, bleib stehen wo du bist“ befahl er ihm. Doch auch gegen dieses Kommentar wehrte sich Goyle keineswegs. Crabbe starrte unentwegt Pansy an, woraufhin Draco angewidert eine Augenbraue in die Höhe zog.



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 23.07.2007, 23:25


    " Crabbe, geh weg und schau mich nicht ständig an." befahl sie Crabbe arrogant wie sie nun einmal war. Dann schaute sie schwärment jedoch eitel zu Draco. Was hatte er vorhin nur mit diesm Mädchen zu schaffen?", fragte sie sich im geheimen.

    ( Sry mir fällt grad nicht mehr ein. )



    Re: Slytherin

    Draco Malfoy - 23.07.2007, 23:29


    Draco war wie so oft genervt von Crabbe und Goyle, o stand er auf, und ohne etwas zu sagen und sich zu verabschieden lief er aus dem Gemeinschaftsraum. Er hatte keine Lust Crabbe und Goyle vorzuschreiben was sie tun sollten, das hatte er meistens nicht, doch die beiden waren wie Kletten, man bekommt sie nur schwer los.



    Re: Slytherin

    Seraphina Vael - 25.07.2007, 00:28


    SIe ging also zum Gemeinschaftsraum aber hatte durchaus bemerkt das er einen umweg gemacht hatte. nein..ich lass ihn lieber alleine... dachte sie und ging also in den gemeinschaftsraum, dort setzte sie sich auf eins der Sofas und schloss dann die augen etwas, vielleicht würde draco kommen wenn er fertig war.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 25.07.2007, 13:07


    Terence kam gerade aus der großen Halle, dort hatte er mit ein Paar anderen Slytherins gegessen, doch wie so oft ging Terence ein wenig früher wieder in den Gemeinschaftsraum, wohl um zu lernen oder etwas zu lesen, er wahr nicht wie die meisten, er interessierte sich für den Unterricht, jedoch in den Ferien nicht, oder an den Wochenenden, doch er griff auch gerne mal nach einem Buch, oder lernte einfach nur. Vorerst schaute er sich nur um sah jedoch ast niemanden im Gemeinschaftsraum, nur wenige waren noch da, bzw. schon da.



    Re: Slytherin

    Lenny Villigan - 25.07.2007, 13:45


    Lenny saß immernoch in dem Sessel frontal zum kamin und las ein Buch . Er kannte den Jungen der eben hineinkam , er war sein kapitän im Quidditch, aber lenny hielt ihn für unfähig. beachten tat er ihn nicht sondenr widmete sich weiterhin seinem Buch , ohne ihn auch nur noch ein einziges mal anzusehen , durch die Augenwinkel aber beobachtete e rihn natürlih noch halbwegs.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 25.07.2007, 13:54


    Terence hatte Lenny nun auch bemerkt, er setzte sich zwar nicht an den Kamin trat aber erst einmal zu ihm. „Morgen ist Quidditch Training, und Gott lass gnade walten wenn du noch einmal zu spät bist.“ Lenny wahr nicht gerade ein Telnet des Pünktlich seins. Terence schüttelte kurz den Kopf. „Du has es nötig zu üben also tu es auch“ meinte Terence und lächelte ihn nun schadenfroh an.



    Re: Slytherin

    Lenny Villigan - 25.07.2007, 13:57


    Lenny hatte nun das Buch zugeschlagen :,, ICh habe es nötig?? sag mal hast du irgendein Problem mit mir???" er sah ihn nun an , seien Augen sahen anch etwas Wut aus aber er hatte eine ruhige Miene und sprach auch genauso ruhig :,, Wenn ja ... dann lass mich doch einfach meine Arbeit machen okay??"



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 25.07.2007, 14:07


    "Und wenn es so werhe"... teranse legte eine hand auf lennys schulte und lächelte wehrend er zu ihm sprach. "Ich habe Druckmittel, und was hast du?.." Terence musste sich dass lachen verkneifen, er mochte es wenn er andere unter seineer Gewalt hatte, und da er der Kapitän der Quiddisch mannschft wahr hatte er dvon genug.



    Re: Slytherin

    Lenny Villigan - 25.07.2007, 14:27


    ,, Ich habe mehr als du dir denken kannst!" mit einem höhnischen grinsens schlug er terence hand von seiner Schuletr ab :,, Und solche Minderwertigen leute wie du denken nur das sie was könnten !" Mit diesne Worten udn einem breiten grinsen auf dem Gesicht vershcwand er aus dem gemeiscnhaftsraum .

    ( so muss off, udn kann ejtz bevor ihc ne woche wehc bin nimma on... von dem her bist jetz freigeplayt...)



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 27.07.2007, 00:27


    Terence schaute noch kurz Lenny nach, doch kümmerte sich auch nicht weiter um ihn. Er lies den Blick durch den Gemeinschaftsraum wandern und erblickte zu seinem Überraschen Crabbe Goyle und Pansy ohne draco, das wunderte ihn dann doch ein wenig. Aber r machte sich nichts draus. Er ging zu ihnen hin „Vincent“ er nickte Crabbe kurz zu.. “Gregory“ und auch Goyle nickte er zu. „Pansy“ jedoch machte er bei ihr eine hübsche Handgeste und grinste sie an.



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 27.07.2007, 00:35


    Pansy schaute ins prasselnde Kaminfeuer. Bis Terence vor den dreien stand. "Hallo Terence", sagte Pansy wie gewohl. Crabe hing Pansy immer noch ziemlich auf der Pelle was sie sehr störte, doch ließ er sich ja nicht von ihr sagen . "Was treibt dich am frühen Abend her? sonst bist du doch um diese Zeit noch irgendwo unterwegs.", fragte Pansy ihn einfach um ein Gespräch zu beginnen.

    ( sry muss mich erst wieder bisschen ein playn )



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 15.08.2007, 13:02


    Terence schaute aus dem Fenster, es war zwar kein sonderlich schlechtes Wetter, aber auch kein überragend gutes. "Naja ich bin mal hier und mal dort" meinte er gelassen und lies den blick zu Crabbe schwanken. "Darf ich mich zu dir gesellen" meinte Terence lächelnd und wies mit seiner Hand auf den Platz an der Couch auf dem sich gerade noch Crabbe breit macht.



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 15.08.2007, 13:20


    " Aber sehr gern", erwiederte Pansy ihm. Dann schaute sie noch einmal ein wenig angewiedert zu Crabbe. Dann wante sich Pansy auch wieder Terence zu und lächelte ihm endgegen. Man merkte ihr regelrecht an das sie Crabbe nicht wirklich mochte. Sie versuchte das auch nicht zu überspielen denn eigendlich wusste das jeder der Slytherins, jedenfalls die die sie kannten.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 15.08.2007, 13:26


    Terence zog leicht die Augenbrauen zusammen und legte eine Hand auf Crabbe´s Schulter. „Crabbe“ er schaute Crabbe an „Goyle“ nun schaute er zu Goyle. „Ihr zwei tätet gut daran nun auf die Ländereien zu gehen und etwas Quidditch zu üben, Ich will den Pokal wegen euch nicht verlieren.. Auf los“ es klang bei ihm wie ein befehl, heute war eigentlich kein Quidditch Training, aber er dachte sich schon dass Crabbe und Goyle das nicht ganz verstehen würden. Terence setzte sich nun auf den Platz von Crabbe direkt neben Pansy.



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 15.08.2007, 13:58


    Sie schaute sich an wie Terence Crabbe und Goyle" Danke das du diese Einfallspinsel weg geschickt hast", sagte sie weiter hin lächelnd zu Terence. Dann wante sie ihren Blick wieder zum Kamin und beobachtete das Feuer. Sie sagte einige Zeit gar nichts, dann sagte sie plötzlich " Weißt du was mit Draco ist ? ", fragte langsam und etwas traurig.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 15.08.2007, 14:05


    „Ich weiß es nicht genau aber ich habe gehört er hat eine neue Freundin, Seraphia. Sie ist sehr hübsch und ist auch in Slytherin, naja du kennst ja Draco“ er grinste und streichelte ihr mit einer hand über ihre Wange. „Und was ist mit dir und Draco eigentlich“ meinte er nur, denn vor einigen Wochen wahren sie selbst noch zusammen.



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 15.08.2007, 14:27


    Als sie den Namen Seraphina hörte fing ihr Herz an zu hämmern. " Achso, das hast du gehört. Ich glaube das das stimmt, denn ich habe die beiden heute drauße gesehen. ", sagte sie mit etwas zittriger Stimme. " Ach ich weiß nicht was mit Draco und mir ist. Aber wenn er jetzt mit Seraphina geht, dann siehts so aus als wenn er nichts mehr von mir wissen will, aber was solls. Ich hab es schon kommen sehen. ", sagte sie weiterhin bedrückt.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 15.08.2007, 14:32


    „Naja so ziemlich jeder in Slytherin wusste dass eure Beziehung nicht mehr lange halten würde ehrlich gesagt, ich meine es ging auseinander zusammen auseinander zusammen und dass die ganze zeit“ er lächelte. „Sei froh dann bist du nicht mehr mit diesem Schleim packet zusammen“ er grinste noch etwas breiter und schaute sie an.



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 15.08.2007, 14:38


    Sie schaue Terence an und musste auch grinsen als er das sagte. " Naja da hast du wohl recht.", gab sie zurück. " Ich kann mir nicht erklären woran es lag. Hab ich ihm den gar nicht bedeutet ?", fragte sie etwas leiser. Sie seuftze kurz und artmete teif ein und aus. " Ach egal, wenn es so sein soll das ist es wohl besser so.", sagte sie und lächelte Terence wieder an.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 15.08.2007, 14:45


    „Naja ich kann da nicht mitreden, aber er sucht sich immer die besten natürlich nach seinem Geschmack, den man auch als etwas ungewöhnlich bezeichnen könnte“ er grinste sie erneut an „Mach dir darum keine Gedanken kleine, so hübsch wie du bist findest du mit Leichtigkeit einen neues schönen Slytherin“



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 15.08.2007, 14:55


    " Aber sooo hübsch bin ich nicht. Kennst du den Spitznamen nicht den mir alle geben ?", fragte sie etwas erstaunt nach. " Sie nennen mich alle Mopsgesicht, also ich und hübsch ? Nein das Gegenteil eigendlich.", sagte sie und musste leicht lachen. Hab ich das grad laut zu ihm gesagt ? Man muss ich mit den Nerven am ende sein.Dachte sie sich und schöttelte leicht den Kopf, dann schaute sie ihn wieder an und wartete auf seine Reaktion.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 15.08.2007, 15:02


    „Mopsgesicht?“ fragte er erstaunt nach. „wie.. ach vergiss was die anderen sagen, ich finde du bist ein hübsches Mädchen“ meinte er grinsend. Er legte seine Tasche die er die ganze zeit um sich gehangen hatte auf den Tisch ebenso wie seine Jacke. „Weißt du, vergiss einfach alles, vergiss Draco das Schleim packet vergiss die hübsche Sera, denk nicht an die alle.“ Meinte er weiterhin grinsend zu ihr.



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 15.08.2007, 21:39


    " Danke sehr für das nette Kompliment", gab sie wieder und lächelte ihn weiter an. " Ich weiß gar nicht worüber wir noch reden könnten", sagte sie nach einiger Zeit. Sie streckte sich kurz und schaute zum Fenster hin über.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 15.08.2007, 21:46


    Terence schaute ebenfalls aus dem Fenster und sah den Neben der sich regelrecht auf die Scheiben drückte, es war ein schöner Tag ^Normalerweise^ doch durch den Nebel konnte man es nicht genau erkennen. „Naja es gäbe viel zu reden“ meinte er gehässig. „Aber wir müssen dabei nicht hier herumsitzen, Na wo will die Dame hin“ meinte er nur grinsend zu ihr und schaute sie an obwohl sie zum Fenster schaute.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 15.08.2007, 21:47


    --



    Re: Slytherin

    Pansy Parkinson - 15.08.2007, 21:53


    " Hm... ", sagte sie mit gespielter nachdenklichkeit. " Wir könnten ja draußen ein wenig herum gehen oder wir könnten nochmal ins Dorf runter.", fügte sie noch hinzu und wendete ihren Blick nun vom Fenster und schaute nun auch wieder Terence an. Ohne auf seine Raktion zu warten stand Pansy einfach auf. " Oder willst du doch lieber hier bleiben ?", fragte sie ihn mit einem gehässigen Unterton in der Stimme.



    Re: Slytherin

    Terence Adam - 15.08.2007, 21:58


    „Sicher gehen wir nach Hogsmead“ Terence stand ebenfalls auf, der Nebel an der Scheibe wurde immer drückender, er hoffte dass sich das Wetter doch ändern würde, aber sie könnten sich ja auch unterstellen oder gar eine weile in der wirtschaft verbringen, zusammen gingen sie aus dem Schloss und machten sich auf den Weg nach Hogsmead. (Mach du in Hogsmead weiter)



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Phoenixfeder

    Cellin Andromeda Black - gepostet von Cellin Andromeda Black am Sonntag 07.10.2007
    Abteil fürInternationale Magische Zusammenarbeit[Ministerium - gepostet von Draco Malfoy am Samstag 21.07.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Slytherin"

    Jungenschlafsaal Slytherin - Lord Voldemort (Mittwoch 30.05.2007)
    Über Slytherin - Prof. Ginny Weasley (Samstag 21.10.2006)
    Das Slytherin-Abteil - Draco Malfoy (Donnerstag 13.07.2006)
    Slytherin - Eddy Eckstein (Dienstag 11.07.2006)
    Mandy M. Harrison (Slytherin) - Mandy Harrison (Dienstag 04.09.2007)
    Slytherin Tisch~Frühstück - Gabriella Marino (Dienstag 20.03.2007)
    Slytherin - Bellatrix (Samstag 04.08.2007)
    Slytherin - Draco Malfoy (Sonntag 02.09.2007)
    Slytherin - Rodolphus Lestrange (Sonntag 06.11.2005)
    Slytherin-Gemeinschaftsraum - Sebi (Sonntag 15.04.2007)