Fake oder was??????????????????????????????????????????

Bremenforum
Verfügbare Informationen zu "Fake oder was??????????????????????????????????????????"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Hevele
  • Forum: Bremenforum
  • Forenbeschreibung: Kontakte in Bremen
  • aus dem Unterforum: Lob, Kritik,sonstiges
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Dienstag 13.07.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Fake oder was??????????????????????????????????????????
  • Letzte Antwort: vor 16 Jahren, 8 Monaten, 5 Tagen, 18 Stunden, 42 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Fake oder was??????????????????????????????????????????"

    Re: Fake oder was??????????????????????????????????????????

    Hevele - 17.11.2004, 17:39

    Fake oder was??????????????????????????????????????????
    Ein starkes Stück...

    Gefunden habe ich diesen Text in einem "Kontaktanzeigenmarkt". Ich weiß nicht, welche Foren dort gemeint sind, finde aber die Geschichte dramaturgisch stark übertrieben und teilweise schlicht unwahr. Gibt's dazu Meinungen?

    quote:Die Forenmafia
    Nicht überall, wo Dom draufsteht, ist auch ein Kölsch drin
    Mein erstes Mal bei einer käuflichen Dame vor vielen Jahren war ein klassischer Reinfall. In einer typischen Puffstrasse fiel ich auf das glatt geschminkte Gesicht einer jungen Dame herein, die mir für 50 DM Französisch und Verkehr versprach. Das Französisch gab es dann zwischen Handfläche und Backe, das Verkehrsversprechen war nur Verkehr mit der Hand. Umso mehr war ich begeistert als ich nach meinen ersten Schritten im Internet auf diverse Seiten stieß, die sogar kostenfrei jede Menge Informationen über gewerbliche Damen bereit hielten bzw. halten.

    Anfangs unsicher, was davon zu halten sei, las ich zuerst begierig alle Berichte zu Damen in meiner Region in den verschiedenen Foren, versuchte mich auch an der einen oder anderen und bemerkte schon bald, dass man nicht jedem Bericht Glauben schenken konnte und kann.

    Also intensivierte ich meine Betrachtungen und lenkte meine Aufmerksamkeit mehr und mehr auch auf die Autoren bzw. die einzelnen Forenangebote. Dabei fielen mir dann teilweise recht seltsame Dinge auf. Im bekanntesten Forum meiner Region z.B. ging und geht es fast immer um dieselbe handvoll Angebote, die mehr oder weniger hoch gelobt immer wieder und wieder besprochen wurden und werden.

    Bei einer Stadt mit ca. einer Million Einwohnern doch ein recht seltsamer Zufall, dachte ich mir und rief einen Stammtisch im Sudbad mit einigen Kollegen ein, mit denen ich regelmäßig diverse Saunaclubs besuche. Diese vier weit erfahrener als meine Wenigkeit, lachten dann auch nur laut als ich meine Gedankengänge im Whirlpool zum besten gab.

    "Natürlich wird da getrickst und geschummelt, was glaubst du denn?" lachte mich der Kollege Schroeder aus. "Das ist doch auch recht einfach, man meldet sich als User in einem dieser Foren an, beschreibt seine Dame in einem Bericht und fertig. Und wenn man ein wenig cleverer ist, sieht man zu dass man den einen oder anderen Schreiberling dazu bekommt den Bericht zu bestätigen. Entweder weil die eigene Lady tatsächlich gut und so wie beschrieben ist oder man lässt den anderen eben günstiger oder umsonst poppen."

    "Aber die Mods z.B. im xyz-Forum scheinen doch da ziemlich hinterher zu sein, was gefakte Berichte angeht, oder?" fragte ich naiv in die Runde.

    Wieder erntete ich lautes Gelächter in der Runde. "Gerade die sind die allerletzten Pfuscher, das ganze Forum ist eine einzige Werbeveranstaltung für einige wenige Clubs, wo die Herren zu besonderen Konditionen ihre Röhrchen verlegen können."

    "Das glaube ich nicht, die sind doch super kritisch dort, oder etwa nicht?" antwortete ich.

    "Klar sind die kritisch, kritisch gegenüber jedem Bericht, der sich positiv über einen Mitbewerber der gepushten Clubs auslässt. Das einzige Forum, das mehr oder weniger authentisch ist, ist der Freiclub. Zwar weiß man nicht wie viele Gefälligkeitsgutachten geschrieben werden, aber dadurch dass es dort jede Menge Freier gibt, die das alles ernst nehmen, sind Fakes relativ schnell gefunden, und selbst wenn der erste Bericht ein Gefälligkeitsgutachten gewesen sein sollte, muss die Dame ja nicht schlecht sein, und sobald der zweite oder dritte Tester da war, kann man dem auch Vertrauen schenken."

    "Und deshalb geht es in besagtem Forum auch immer nur um dieselben paar Läden?"

    "Klar."
    "Was eine Scheisse" dachte ich, gerade die, die einen auf so besonders kritisch machen, sind selbst die größten Lügner. "Kann man den Leuten nicht das Handwerk legen?" fragte ich in die Runde.

    "Wie denn? Du kommst doch an die Typen nicht ran, das ist ein eingeschworener Haufen, wo sich jeder hütet, was zu sagen."

    "Überlege mal, wie genial das ist! Du stellst ein Forum mit relativ kleinem Aufwand ins Netz, schiebst ein bisschen Traffic drauf und lässt es sich mit der Zeit entwickeln, noch dazu haben die Jungs ja quasi ein Monopol mit ihren Foren in diversen Regionen. Entsprechend kommen mit der Zeit die Angebote von Clubs, ob man da nicht was machen könnte, oder vielleicht ging die Initiative ja auch von irgendeinem Betreiber aus, wer weiß das schon."

    "Aber man müsste doch irgendwie an Leute ran kommen können, die Bescheid wissen und auch darüber reden." schlug ich vor.

    Und tatsächlich kam uns auf meine Frage hin die Idee uns ein Forum vorzunehmen, um dort ein bisschen auf den Putz zu hauen. Es war ein Heidenspaß eine Kunstfigur, die dann wie unser Kollege "Schroeder" heißen sollte, zu konzipieren. Arrogant sollte er sein, gute Berichte schreiben und vor allem viel zu erzählen haben, frech, eingebildet und eckig, damit er genug Angriffsfläche bieten konnte, und natürlich mit einem großen Schwanz ausgestattet.

    Wenige Tage später begannen wir dann mit unserer Aktion, der Username "Schroeder" wurde in diversen Foren eingerichtet, ein jeder von uns stellte diverse Berichte zur Verfügung, eine Legende rund um unseren "Schroeder" wurde gestaltet, dazu auch noch unser Webmaster Tom mit einbezogen, der als Besitzer unserer Mailadressen im Bilde sein musste.

    Der erste Bericht über das Sudbad in Köln (der jetzt auch hier zu lesen ist) ließ manchen Leser in diesem Forum aufhorchen, er war detailliert, persönlich und sehr informativ, und bescherte uns sofort einige andere User, die unseren "Schroeder" herzlich willkommen hießen, zugleich aber gingen auch die ersten Anfeindungen los, die wir mit kleinen Werbehinweisen u.a. auf Toms Parties noch verstärkten.

    Weitere unterschiedlich lange und unterschiedlich gehaltene Berichte folgten, innerhalb kürzester Zeit musste zumindest den niveauvolleren Usern klar sein, dass hier ein neuer Platzhirsch am Werk war, der sich verdammt gut in unserer Stadt auskannte, jede Menge Kohle in der Tasche hatte und sehr überzeugt von sich, seinem Schwanz und seinen Fähigkeiten war.

    Entsprechend nahmen die Anfeindungen massiv zu, es gab einige recht lange Threads in denen unser "Schroeder" selten klein bei gab und heftig austeilte, gleichzeitig aber auch versuchte intellektuell zu überzeugen bzw. bei den Admins ein wenig schleimte, damit man ihn weiterhin gewähren ließ.

    Sehr schnell war klar, wer massiv reagierte und auch agierte, wer nur dumm lallend mit schwamm, wen man allein vom Intellekt ernst nehmen musste und wer zur Sorte Dumpfbacke gehörte. Dies abgeglichen mit den Berichten, die die einzelnen User selbst eingestellt hatten, ergab schon mal eine grobe Rasterung der diversen Gruppen und Interessen.

    Zwischendurch eskalierte das ganze immer wieder. Dazu begannen wir den Admins auf den Wecker zu gehen, indem wir immer erst nett, dann aber auch drohender die Löschung einzelner Beiträge forderten.

    Währenddessen meldeten sich die ersten User bei uns. Viele davon hatten Angst z.B. das Message-System des Forums zu nutzen, weil sie davon ausgingen, dass die Admins dort heimlich mitlesen, was sich aus unserer Sicht auch wenig später bestätigt hat.

    Interessanterweise gingen darauf folgend immer mehr Mails von namenlosen Usern bei uns ein, die uns mal mehr oder wenige viele und große Puzzle-Steinchen bescherten.

    Witzigerweise begannen die Betreiber und viele andere User umgekehrt mit Nachforschungen über "Schroeder", aber unsere Reihen standen relativ fest, die Legende um "Schroeder" war einfach, und auch mit der einen oder anderen kleinen Lüge, die bewusst verbreitet durchschaut werden musste, gingen die Nachforschungen alle ins Leere, eben weil unsere Kontrahenten sich relativ sicher waren, dass unser Webmaster Tom hinter all dem stecken musste und jeder sich superschlau vorkam, weil er die vermeintlichen Versuche Toms einen anderen vorzuschieben, durchschaut hatte.

    Als Schroeder dann schließlich scheinbar wütend, weil mal wieder irgendwas gelöscht worden war, einzelne Personen direkt mit dem Vorwurf der Korrumpiertheit angriff, ging alles recht schnell, nach einigen Löschungen wurde der Account Schroeder gesperrt.

    Schlussendlich verkauften wir alle unsere Texte gegen eine Runde Bier an unseren Webmaster, der als Abschluss in unserem Auftrag per Mail eine einstweilige Verfügung androhte, wenn nicht alle Berichte umgehend gelöscht werden würden, und tatsächlich reagierte man schnell, die Berichte wurden gelöscht, und sicherlich war man froh den Störenfried "Schroeder" los zu sein.

    Als Ergebnis unserer äußerst unterhaltsamen Aktion liegen uns jetzt über hundert Emails von fast zwanzig Usern vor, die uns mit diversen Details gefüttert haben. Dazu gab es viele, viele Telefonate mit den meinen Kollegen bekannten Damen und Clubs, manch informelles Gespräch wurde geführt. All diese Informationen größtenteils einander ergänzend und über die beruflichen Möglichkeiten zweier unserer Kollegen gegen geprüft, und mit dem entsprechenden Berichtswesen verglichen, ergeben ein recht genaues Bild vom Treiben diverser Herren.

    Wir wissen jetzt von vielen Nicks so ziemlich alles, was es zu wissen gibt. Namen, Adressen, Beruf, Firma, zum Teil sogar die sexuellen Vorlieben oder körperliche Gebrechen, aber vor allem, wer wo günstiger oder umsonst poppt, wer besonders anfällig für derartige Angebote ist usw.

    An sich ist das alles ganz und gar keine große Geschichte, allein was einen ärgert, ist die Scheinheiligkeit mit der man einerseits offiziell seine User vor einer Verarschung beschützen will, sich als so außergewöhnlich kritisch und unbestechlich darstellt, zugleich aber mit seinen Foren eine einzige große Werbeaktion für bestimmte Läden veranstaltet bzw. das ganze (zumindest deuten das die Berufe und Verdienstmöglichkeiten mancher Herren an) nur betreibt, um sich an diversen Orten für seine Dienstleistungen in Naturalien bezahlen zu lassen.

    Geschrieben von Kölner am 18.2.04



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Bremenforum

    Geile Schnitte - gepostet von Latexus am Samstag 24.07.2004
    TIP! PRIVATE BILDER UND VIDEOS - gepostet von manni am Samstag 11.03.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Fake oder was??????????????????????????????????????????"

    [S] M und W biete dollars oder alk^^ - tolik (Donnerstag 05.07.2007)
    Ja oder nein - Komisch (Samstag 10.02.2007)
    @Ilex in Warren / oder wie ihr jetzt heißt - Anonymous (Mittwoch 08.03.2006)
    Wo du deinen Pc gekauft hast oder Teile davon - barfbag (Montag 26.02.2007)
    Ist der Wixxerfilm gut oder schlecht? - teeboytle (Dienstag 01.05.2007)
    Soll ich oder soll ich lieber nicht? Friedhof bitte - Rose (Sonntag 30.12.2007)
    Dies oder Das - Alinaaa (Donnerstag 20.07.2006)
    leben oder sterben - Anonymous (Samstag 26.02.2005)
    Talent oder? - Adreena (Donnerstag 31.08.2006)
    Fehler oder notwendige Änderungen auf der Hompage - Christoph Weikl (Dienstag 09.05.2006)