Traurig lustige Texte...

www.the-nox.de
Verfügbare Informationen zu "Traurig lustige Texte..."

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Mc. Nucky
  • Forum: www.the-nox.de
  • Forenbeschreibung: Alles um und über the-nox.de
  • aus dem Unterforum: Spam & Funbereich
  • Antworten: 4
  • Forum gestartet am: Mittwoch 31.03.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Traurig lustige Texte...
  • Letzte Antwort: vor 16 Jahren, 2 Monaten, 22 Tagen, 19 Stunden, 30 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Traurig lustige Texte..."

    Re: Traurig lustige Texte...

    Mc. Nucky - 01.04.2004, 14:56

    Traurig lustige Texte...
    STELLA-LIEBECK-PREIS

    Zum ewigen Ruhm der 81-jährigen Stella Liebeck, die sich bei McDonalds einen
    Becher Kaffee über den Leib schüttete und anschließend 4,5 Millionen $
    Schadenersatz erhielt, weil sie nicht auf die Tatsache hingewiesen worden
    sei, dass der Kaffee heiß ist, wird nun jährlich der STELLA-LIEBECK-PREIS an
    diejenigen verliehen, die im jeweils vergangenen Jahr mit genialer
    Unverfrorenheit Schadenersatz gerichtlich forderten und erhielten.


    Den 5. Platz teilen sich drei Kandidaten:

    a) Kathleen Robertson aus Austin/Texas wurden von einer Jury 780.000$
    Schadenersatz zugesprochen, weil sie sich in einem Möbelgeschäft den Knöchel
    gebrochen hatte, nachdem sie über einen auf dem Boden herumkriechenden
    Säugling gestolpert und gestürzt war. Die Ladenbesitzer nahmen das Urteil
    gefasst aber ungläubig zur Kenntnis, da der Säugling der Sohn der Klägerin
    war.

    b) Der 19jährige Carl Truman aus Los Angeles erhielt 74.000 $ Schmerzensgeld
    und Ersatz der Heilbehandlungskosten, weil ein Nachbar ihm mit seinem Honda
    Accord über die Hand gefahren war. Mr. Truman hatte anscheinend den Nachbarn
    am Steuer des Wagens übersehen, als er ihm die Radkappen zu stehlen
    versuchte.

    c) Terence Dickson aus Bristol/Pennsylvanien versuchte das Haus, das er
    soeben beraubt hatte, durch die Garage zu verlassen. Es gelang ihm jedoch
    nicht, die Garagentür zu öffnen. Ins Haus kam er ebenfalls nicht mehr, da
    die Verbindungstür zur Garage in Schloss gefallen war. Mr. Dickson musste 8
    Tage in der Garage ausharren, denn die Hausbesitzer waren im Urlaub. Er
    ernährte sich von einem Kasten Pepsi-Cola und einer großen Tüte Hundefutter.
    Das Gericht sprach ihm wegen der erlittenen seelischen Grausamkeit 500.000$
    zu.


    4. Platz

    Jerry Williams aus Little Rock/Arkansas erhielt 14.500 $ Schmerzensgeld und
    die Heilbehandlungskosten zugesprochen, weil ihn der Beagle des Nachbarn in
    den Hintern gebissen hatte. Das Schmerzensgeld erreichte den geforderten
    Betrag nicht ganz, weil die Jury zu der Auffassung gelangte, Mr.Williams
    hätte nicht über den Zaun klettern und mehrfach mit seiner Luftpistole auf
    den Hund schießen sollen.


    3. Platz

    Ein Restaurant in Philadelphia musste an Ms Amber Carson aus
    Lancaster/Pennsylvanien ein Schmerzensgeld von 113.500 $ zahlen, weil diese
    im Restaurant auf einer Getränkepfütze ausgerutscht war und sich das
    Steißbein gebrochen hatte. Auf dem Fußboden befand sich das Getränk, weil
    Ms. Carson es 30 Sekunden zuvor ihrem Freund ins Gesicht geschüttet hatte.


    2. Platz

    Kara Walton aus Clymont/Delaware stürzte aus dem Toilettenfenster einer
    Diskothek und schlug sich zwei Vorderzähne aus. Sie erhielt die
    Zahnbehandlungskosten und 12.000 $ Schmerzensgeld zugesprochen. Gestürzt war
    sie bei dem Versuch, sich durch das Toilettenfenster in die Diskothek zu
    mogeln und 3.50 $ Eintritt zu sparen.


    Platz 1 (einstimmig)

    Unangefochtener Sieger des Wettbewerbs um den Stella-Award ist: Mr. Merv
    Grazinski aus Oklahoma City. Der Wohnwagenhersteller Winnebago MotorHomes
    musste ihm nicht nur ein neues Wohnmobil stellen, sondern auch 1.750.000$
    Schmerzensgeld bezahlen.

    Auf dem Heimweg von einem Football-Spiel hat Mr. Grazinski die Tempomatic
    seines Gefährts auf 110 km/h eingestellt und danach den Fahrersitz
    verlassen, um sich im hinteren Teil des Wohnmobils einen Kaffee zu bereiten.
    Das Wohnmobil kam prompt von der Straße ab und überschlug sich. Mr.
    Grazinski begründete seine Forderung mit der Tatsache, dass in der
    Betriebsanleitung des Wohnmobils nicht darauf hingewiesen worden sei, dass
    man auch bei eingeschalteter Tempomatic den Fahrerplatz nicht verlassen
    dürfe. Der Hersteller hat - in Erwartung weiterer Trottel inzwischen die
    Bedienungsanleitung geändert.



    Re: Traurig lustige Texte...

    Mc. Nucky - 04.04.2004, 21:26


    Oh, diese Anwälte

    Dies sind Sätze, die tatsächlich so - Wort für Wort - vor Gericht gefallen sein sollen, aufgenommen und veröffentlicht von Gerichtsreportern:


    F: Wann ist Ihr Geburtstag?
    A: 15. Juli
    F: Welches Jahr?
    A: Jedes Jahr.

    (wo er Recht hat, hat er Recht)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    F: Diese Amnesie, betrifft sie Ihr gesamtes Erinnerungsvermögen?
    A: Ja.
    F: Auf welche Art greift sie in Ihr Erinnerungsvermögen?
    A: Ich vergesse.
    F: Sie vergessen. Können Sie uns ein Beispiel von etwas geben, das Sie vergessen haben?

    (Idiot ...)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    F: Wie alt ist Ihr Sohn, der bei Ihnen lebt?
    A: 38 oder 35, ich verwechsle das immer.
    F: Wie lange lebt er schon bei Ihnen?
    A: 45 Jahre.

    (???)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    F: Was war das erste, das Ihr Mann an jenem Morgen fragte, als Sie aufwachten?
    A: Er sagte: "Wo bin ich Cathy?"
    F: Warum hat Sie das verärgert?
    A: Mein Name ist Susan.

    (ich kenne Männer, denen das auch schon passiert ist...)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    F: Die Empfängnis des Kindes war also am 8. August?
    A: Ja.
    F: Und was haben Sie zu dieser Zeit gemacht?

    (Der Herr Anwalt glaubt wohl noch an die These mit dem Storch)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    F: Sie hatte 3 Kinder, richtig?
    A: Ja.
    F: Wieviele waren Jungen?
    A: Keins.
    F: Waren denn welche Mädchen?

    (Blödmann)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    F: Wie wurde Ihre erste Ehe beendet?
    A: Durch den Tod.
    F: Und durch wessen Tod wurde sie beendet?

    (ist der so deppert oder stellt sich der so deppert?)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    F: Können Sie die Person beschreiben?
    A: Er war etwa mittelgroß und hatte einen Bart.
    F: War es ein Mann oder eine Frau?

    (so was soll es tatsächlich geben, jaja, ...)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    F: Alle deine Antworten müssen mündlich sein, OK?
    F: Auf welche Schule bist Du gegangen?
    A: Mündlich.

    (wir haben es offensichtlich mit einem Schnelldenker zu tun)

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Aber der Beste ist dieser hier:


    F: Doktor, wie viele Autopsien haben Sie an Toten vorgenommen?
    A: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor.

    (A.d.R.: Gott-sei-Dank)

    F: Erinnern Sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?
    A: Die Autopsie begann gegen 8:30 Uhr.
    F: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?
    A: Nein, er saß auf dem Tisch und wunderte sich, warum ich ihn autopsiere.

    (das hat der Herr Anwalt noch taktvoll überhört ... aber ...)

    F: Doktor, bevor Sie mit der Autopsie anfingen, haben Sie da den Puls gemessen?
    A: Nein.
    F: Haben Sie den Blutdruck gemessen?
    A: Nein.
    F: Haben Sie die Atmung geprüft?
    A: Nein.
    F: Ist es also möglich, dass der Patient noch am Leben war, als Sie ihn autopsierten?
    A: Nein.
    F: Wie können Sie so sicher sein, Doktor?
    A: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch stand.
    F: Hätte der Patient trotzdem noch am Leben sein können?
    A: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und irgendwo als Anwalt praktizierte.

    (diese Antwort hat dem Arzt 3.000 Dollar Strafe wegen Ehrenbeleidigung eingebracht. Er hat sie wortlos, aber mit Genugtuung bezahlt ...)



    Re: Traurig lustige Texte...

    Mc. Nucky - 14.04.2004, 19:57


    OK, das ist eher traurig, als lustig...

    und um wen es das geht, dürfte ja nicht so schwer zu erraten sein...

    * Sie sind die Nummer Eins bei Millionären.
    * Sie sind die Nummer Eins bei Milliardären.
    * Sie sind die Nummer Eins beim Militär.
    * Sie sind die Nummer Eins bei den Todesopfern durch Feuerwaffen.
    * Sie sind die Nummer Eins bei der Rindfleischproduktion.
    * Sie sind die Nummer Eins beim Energieverbrauch pro Kopf.
    * Sie sind die Nummer Eins beim Ausstoß von Kohlendioxid (sie
    emittieren mehr als Australien, Brasilien, Kanada, Frankreich, Indien,
    Indonesien, Deutschland, Italien, Mexiko und das Vereinigte Königreich
    zusammen).
    * Sie sind die Nummer Eins bei der Produktion von kommunal
    entsorgtem Müll pro Kopf und absolut (720 Kilogramm pro Person und Jahr).
    * Sie sind die Nummer Eins bei der Produktion von Risikomüll (sie
    erzeugen das Zwanzigfache ihres schärfsten Konkurrenten Deutschland).
    * Sie sind die Nummer Eins beim Ölverbrauch.
    * Sie sind die Nummer Eins beim Erdgasverbrauch.
    * Sie sind die Nummer Eins in niedrigem Steueraufkommen (in Prozent
    des Bruttoinlandprodukts).
    * Sie sind die Nummer Eins, was die geringsten Ausgaben des Bundes
    und der Staatsregierungen betrifft (in Prozent des BIP).
    * Sie sind die Nummer Eins beim Haushaltsdefizit (in Prozent des BIP).
    * Sie sind die Nummer Eins beim täglichen Kalorienverbrauch pro Kopf.
    * Sie sind die Nummer Eins bei geringer Wahlbeteiligung.
    * Sie sind die Nummer Eins bei der geringen Anzahl politischer
    Parteien im Parlament.
    * Sie sind die Nummer Eins bei angezeigten Vergewaltigungen (mit
    fast dreimal so viel wie ihr schärfster Konkurrent Kanada).
    * Sie sind die Nummer Eins bei Verletzten und Toten durch
    Verkehrsunfälle (mit fast doppelt so viel wie ihr schärfster Konkurrent
    Kanada).
    * Sie sind die Nummer Eins bei Müttern unter zwanzig (auch hier
    haben sie mehr als doppelt so viele wie Kanada und fast doppelt so viele
    wie Neuseeland).
    * Sie sind die Nummer Eins bei der Anzahl nicht unterzeichneter
    Menschenrechtsabkommen.
    * Sie sind die Nummer Eins unter den Mitgliedsländern der Vereinten
    Nationen mit demokratisch gewählten Regierungen, die die
    Kinderrechtskonvention der UNO nicht unterzeichnet haben.
    * Sie sind die Nummer Eins bei der Hinrichtung straffällig
    gewordener Jugendlicher.
    In 18 Bundesstaaten dürfen 16-jährige hingerichtet werden.
    Gleichzeitig hat das oberste Bundesgericht festgestellt, dass 16-jährige
    noch nicht die "Reife und Einsicht" hätten, Verträge zu unterzeichnen!
    In 5 weiteren Bundesstaaten muß der Schuldige zum Zeitpunkt der Tat 17
    Jahre oder älter gewesen sein, damit man ihn zum Tode verurteilen kann.
    Keine andere Industrienation der Welt richtet ihre Kinder hin -
    selbst China verbietet die Todesstrafe für Deliquenten unter 18!
    * Sie sind die Nummer Eins bei der Wahrscheinlichkeit, daß Kinder
    unter fünfzehn durch Schußwaffen sterben.
    * Sie sind die Nummer Eins bei der Wahrscheinlichkeit, daß Kinder
    unter fünfzehn mit einer Schußwaffe Selbstmord begehen.
    * Sie sind die Nummer Eins bei schlechten Mathe-Noten in der achten
    Klasse.
    * Sie sind die Nummer Eins als erste Gesellschaft der Geschichte,
    in der die Kinder die ärmste Bevölkerungsgruppe stellen.

    Gratulation



    Re: Traurig lustige Texte...

    Mc. Nucky - 18.04.2004, 23:16


    Subject: Gerorge W. Bush meets Condoleezza Rice

    George: Condi! Nice to see you. What's happening?
    Condi: Sir, I have the report here about the new leader of China.
    George: Great. Lay it on me.
    Condi: Hu is the new leader of China.
    George: That's what I want to know.
    Condi: That's what I'm telling you.
    George: That's what I'm asking you. Who is the new leader of China?
    Condi: Yes.
    George: I mean the fellow's name.
    Condi: Hu.
    George: The guy in China.
    Condi: Hu.
    George: The new leader of China.
    Condi: Hu.
    George: The Chinese guy!
    Condi: Hu is leading China.
    George: Now whaddya' asking me for?
    Condi: I'm telling you Hu is leading China.
    George: Well, I'm asking you. Who is leading China?
    Condi: That's the man's name.
    George: That's who's name?
    Condi: Yes.
    George: Will you or will you not tell me the name of the new leader of
    China?
    Condi: Yes, sir.
    George: Yassir? Yassir Arafat is in China? I thought he was in the
    Middle East.
    Condi: That's correct.
    George: Then who is in China?
    Condi: Yes, sir.
    George: Yassir is in China?
    Condi: No, sir.
    George: Then who is?
    Condi: Yes, sir.
    George: Yassir?
    Condi: No, sir.
    George: Look, Condi. I need to know the name of the new leader of China.
    Get me the Secretary General of the U.N. on the phone.
    Condi: Kofi?
    George: No, thanks.
    Condi: You want Kofi?
    George: No.
    Condi: You don't want Kofi?
    George: No. But now that you mention it, I could use a glass of milk.
    And then get me the U.N.
    Condi: Yes, sir.
    George: Not Yassir! The guy at the U.N.
    Condi: Kofi?
    George: Milk! Will you please make the call?
    Condi: And call who?
    George: Who is the guy at the U.N?
    Condi: Hu is the guy in China.
    George: Will you stay out of China?!
    Condi: Yes, sir.
    George: And stay out of the Middle East! Just get me the guy at the U.N.
    Condi: Kofi.
    George: All right! With cream and two sugars. Now get on the phone.
    Condi (picks up the phone): Rice here.
    George: Rice? Good idea. And a couple of egg rolls, too. Maybe we should
    send some to the guy in China. And the Middle East. Can you get Chinese
    food in the Middle East?



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.the-nox.de

    Style - gepostet von thenoxadmin am Mittwoch 31.03.2004



    Ähnliche Beiträge wie "Traurig lustige Texte..."

    Lustige Bildchen-Naruto^^ - Luna (Freitag 13.04.2007)
    lustige Zitate - 1989moni1989 (Donnerstag 22.02.2007)
    Lustige bilder - Di_Nunzio (Donnerstag 31.05.2007)
    Lustige News - einbösesmärchen (Samstag 08.07.2006)
    Lustige Wortkette... - flo (Mittwoch 17.01.2007)
    Lustige Filme - rayrecords (Sonntag 11.09.2005)
    Lustige Gedichte - madl31 (Dienstag 07.11.2006)
    traurig! - Taddychen (Freitag 14.07.2006)
    Lustige Pics/ Videos aud dem Netz? Zeigt sie uns =) - Dennis (Samstag 13.05.2006)
    Lustige Gedichte - Ingo Gnito (Donnerstag 15.02.2007)