EWA Hardcore Television #241 - 23.10.10

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "EWA Hardcore Television #241 - 23.10.10"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Bob Holly - klon
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: Bob Holly's Promotions
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: EWA Hardcore Television #241 - 23.10.10
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 4 Monaten, 20 Tagen, 22 Stunden, 58 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "EWA Hardcore Television #241 - 23.10.10"

    Re: EWA Hardcore Television #241 - 23.10.10

    Bob Holly - 12. Dezember 2010, 07:49

    EWA Hardcore Television #241 - 23.10.10
    Hardcore Television #241



    Anarchy Rulez ist Geschichte und wir blicken zurück auf einen grandiosen PPV Event. Jedenfalls muss die Show weitergehen und so sehen wir heute eine neue Ausgabe von Hardcore Television. "Saturday Night's Alright" von Nickelback feat. Kid Rock leitet dann die Show ein und ein großes Feuerwerk vollendet dies. Wir geben ab an die Kommentatoren Joey Styles und Matt Striker.


    Kommentatoren:

    Joey Styles: Herzlich Willkommen zu Hardcore Television Wir sehen den Beginn einer neuen Ära! Paul Heyman ist wieder General Manager, Edge ist World Heavyweight Champion und Terry Funk beendet seine Karriere!

    Matt Striker: Drei Höhepunkte des vergangenen Sonntages, welche diese Show maßgeblich verändern werden. Heute steht einiges an, allen voran Terry Funks Verabschiedung!

    Joey Styles: Aber auch der neue World Champion hat sich angekündigt, wie auch Zandig, der eine Ankündigung zu machen hat.


    Match 1 - Opener:

    Singles Match
    Al Snow vs. Mike Knox

    Mike Knox unterlag mit seinem Team im Darkmatch des vergangenen Sonntages und trifft heute auf seinen großen Sieger. Al Snow konnte den EWA Besitzer The Bastion Behrens besiegen und ist dementsprechend sehr motiviert. Doch mit Mike Knox hat er nicht nur einen erfahrenen sondern auch einen sehr wütenden Gegner. So beginnt das Match damit, dass Snow den Lock Up fordert, Knox jedoch nicht darauf eingeht. Kaum, dass Snow seinen Arm also wieder senkt, setzt Knox zu einer Clothesline an. Doch Snow kann gerade noch einmal ausweichen und ist recht erschrocken. Er versucht Knox zu umrunden, doch dieser versucht sogleich die nächste Clotheline anzusetzen. Wieder muss Snow ausweichen, verliert aber beinahe den Halt. Aus diesem Grund gelingt auch die dritte Clothesline und Snow geht zu Boden. Doch lange befindet sich der Snowman dort nicht und Knox zieht ihn wieder auf die Beine. Es folgt eine Chokebomb und Snow geht zu Boden. Dort kreucht der Snowman nun entlang und versucht wieder zu Luft zu kommen. Doch Knox packt ihn sich sofort wieder und zieht ihn innerhalb eines Full Nelson Holds auf die Beine. Es folgt eine Full Nelson Bomb und Snow hat keine Chance wieder zu Kräften zu kommen. Anschließend nimmt Knox Anlauf und wartet bis Snow wieder auf die Beine gekommen ist. Als dies geschehen ist, rennt der Bruiser los und kann erfolgreich den Running Big Boot ansetzen. Knox legt noch einen nach und zieht Snow wieder hoch. Es folgt der Knox Out und der Pinfall entscheidet dieses Match.

    Winner via Pinfall - Mike Knox (5 min.)


    "Sweet Home Alabama" von Lynyrd Skynyrd erklingt und nun kommt ein verliebtes Paar heraus. Hand in Hand gehen Mickie James und Bob Holly zum Ring und blicken einander verliebt in die Augen. Schließlich lässt sich Bob Holly ein Mikro reichen und beginnt zu sprechen. The Big Shot meint, dass er bei Anarchy Rulez zwar ein wichtiges Match verloren habe, doch er hat etwas viel wichtigeres gewonnen, Mickie James! Sie werden nun bald heiraten und fortan gemeinsam ihr Leben meistern. Doch solch eine Hochzeit benötigt Vorbereitungszeit, welche die beiden voll einbinden wird. Aus diesem Grund wird er sein Re-Match gegen Sheamus um den World Television Title nicht wahrnehmen können. Er wünscht dem neuen Champion alles Gute und hofft, dass sie sich eines Tages erneut im Ring begegnen werden, doch nun habe er wichtigeres zu tun. Es folgt ein Kuss mit Mickie und die beiden verlassen die Halle, während die Fans ihre Verwunderung mit ihrem Getuschel äußern.


    Backstage sehen wir nun Carmen Electra bei CM Punk. Der Straight Edge Superstar ist sichtlich von seinem Match gegen Raven am vergangenen Sonntag gezeichnet, doch er strahlt mit einem diabolischen Lächeln in die Kamera. Carmen möchte von ihm wissen wie er sich nach seinem Sieg über Raven fühle? Punk meint, dass er im Vorfeld ignorant gewesen sei einen Schwächling wie Raven zum Idol zu haben. Er hat vergangenen Sonntag bewiesen, dass er um Längen besser ist als der Rabenvater und genau deshalb fühle er sich ausgezeichnet. Carmen nickt, möchte nun aber wissen warum Punk Raven nach dem Match noch einmal attackiert habe? Punk muss kurz auflachen und meint anschließend, dass er der Welt somit beweisen wollte, dass er keine Angst mehr vor Raven und seinen Psycho Spielchen hat. Raven ist ein Nichts und kann gegen ihn überhaupt nichts ausrichten. Wieder kann Carmen nur zustimmend nicken, während die Fans Punk ausbuhen. Abschließend fragt Carmen aber noch nach Punk Plänen für die Zukunft. Punk stellt ganz klar heraus, dass er das vollenden wird, was alle ursprünglich von ihm wollten, World Heavyweight Champion zu werden. Das, was ihm in der AWO nie gegeben wurde, wird er nun bekommen, Ruhm! Wir geben Ringside.


    Match 2:

    Singles Match
    Lance Strom vs. Chris Hero

    Auch Lance Storm war am vergangenen Sonntag im Darkmatch aktiv und konnte mit seinem Team den Sieg erringen. Sein Gegner hatte weniger Glück und verlor gegen Steve Corino. Apropos, dieser sitzt heute am Kommentatorenpult und lacht Hero erst einmal genüsslich aus. Das Match beginnt mit dem Lock Up. Hero kann zunächst mit dem Waiste Lock die Oberhand gewinnen. Doch Storm kontert mit dem Back Elbow und setzt den Hammerlock an. Es folgt ein erfolgreicher Back Suplex gefolgt von einem Pinfall welcher zum 2-Count reicht. Indes erzählt Steve Corino, dass er kein Interesse mehr an einem Team hat. Der Sieg über Hero bei Anarchy Rulez hat gezeigt, dass er in die Singles Division gehört! Im Ring konnte Hero allmählich jedoch die Oberhand gewinne und konnte Storm in die eile drängen. Dort setzt es einige Chops gefolgt vom Whip In. Storm kontert mit dem Reverse Whip, beugt sich jedoch zu früh zum Back Body Drop nach unten. So rollt sich Hero über seinen Rücken ab und rennt weiter in die Seile. Storm reagiert jedoch mit einem Superkick, welchen Hero jedoch abfängt. So hält Hero das Bein von Storm fest, welcher nun jedoch versucht in den Enzuigiri zu kontern. Doch Hero taucht vorher ab und Storm landet auf dem Ringboden. So rennt Hero in die Seile, doch plötzlich taucht Steve Corino hinter ihm auf und hält sein Bein fest. Daraufhin stürzt Hero und liegt am Boden. Der Referee war gerade im Übrigen bei Storm zugange und hat von dieser unfairen Aktion nichts mitbekommen. So stehen beide Kontrahenten wieder auf und wie aus dem Nichts bringt Lance Storm den Superkick an und fällt Hero zu Boden, der Pinfall entscheidet dieses Match.

    Winner via Pinfall - Lance Storm (7 min.)


    An dieser Stelle ertönt nun "Twisted Transistor" von Korn und "The Boss" Zandig betritt die Halle. Im Ring angekommen lässt sich der Ultra Violent Player ein Mikro geben und wartet kurz, bis die Fanreaktionen abgeklungen sind. Schließlich meint Zandig, dass dieses Jahr voller großer Comebacks und von noch größeren Retirements gewesen ist. Shane Douglas, Terry Funk... dies sind nur wenige Namen von großen Wrestlern die zurückgetreten sind oder aber noch einmal neu durchstarten. Der aufmerksame Fan wird gemerkt haben worauf er hinaus möchte. Zandig meint, dass auch er den Geist dieses Jahres nutzen möchte um sich zu verabschieden. Er ist im richtigen Alter um aufzuhören. Nicht zu jung, dass die Leute sagen "er könnte aber noch" aber auch nicht zu alt, dass sie sagen "warum jetzt erst?". Doch dieses Jahr ist noch nicht ganz rum. Einige Monate liegen noch vor uns und der letzte große Event in diesem Jahr ist bekanntlich "Hardcore Brawl" Ende Dezember und dieser Pay per View ist bekanntlich der brutalste im ganzen Jahr der EWA. Klingt also genau richtig für ihn um sich auf jener großen Bühne zu verabschieden. Er möchte es richtig machen. Noch ein letztes großes Match und dann abtreten. Doch wie gesagt, bis dahin ist noch etwas Zeit und diese möchte er nutzen. In den kommenden zwei Monaten wird er einzelne Stationen seiner Karriere in der EWA noch einmal Revue passieren lassen. Und er möchte diese Momente mit den Fans teilen. Woche für Woche präsentiert er also "Zandig tells..." und berichtet über spannende Situationen aus seiner späten Karriere. So bedankt sich Zandig und geht wieder Backstage.


    Es folgt ein Rückblick auf ein Match bei Anarchy Rulez. Dort hat nämlich Al Snow den Besitzer der EWA, The Bastion Behrens besiegt und ihn derart hart zugerichtet, dass Behrens sich noch heute von den Blessuren erholt. Doch in der kommenden Woche, wenn die EWA in Albuquerque, New Mexico veranstalten wird, wird auch Behrens anwesend sein und eine wichtige Ankündigung machen. Also sollten sie die kommende Ausgabe von Hardcore Television am 30.10. nicht verpassen!


    Match 3:

    Tag Team Match
    Misty Buzzsaws [JHC Tajiri & The Great Muta] vs. Ultimo Dragon & Jushin "Thunder" Liger

    Sozusagen zwei indirekte Paarungen vom vergangenen Sonntag sind in diesem Match anzutreffen. Tajiri konnte beim Haupt-PPV Ultimo Dragon um seinen Junior Heavyweight Title erleichtern, während Jushin Liger mit seinem Team im Dark Match das Team von Great Muta besiegte. Jeweils ein Gewinner und ein Verlierer auf einer Seite, sprich ein ausgeglichenes Match soll uns erwarten. Dieses beginnen im Übrigen Muta und Liger und erstbenannter zeigt sogleich eine Capoeira Rolle und versucht hinter Liger zu gelangen. Dieser lässt sich nicht lumpen und springt zur Seite und beide stehen sich wieder gegenüber. Es folgt der Lock Up, welchen Liger zu seinem Vorteil in den Hammerlock dreht. Befreiungsversuche weiß Liger zu unterbinden und fährt mit einem Arm Wretch fort. Es folgt eine Clothesline und Muta geht zu Boden. Als sich Liger ihm jedoch wieder nähert, reagiert Muta mit dem Leg Sweep und bringt Liger zu Boden. Sofort kann Muta einen Plancha anbringen und setzt zum Pinfall an, doch erreicht nur einen kurzlebigen Count. So zieht Muta Liger wieder hoch und kann ihm zunächst einige Knee Strikes verpassen und vollendet die Serie mit einem Snap Suplex. Es folgt der Wechsel zu Tajiri und dieser umrundet Liger erst einmal. Als sich dieser wieder rührt, setzt Tajiri zum Front Headlock an und versucht mit einem Chickenwind Suplex fortzufahren. Doch in der Luft verlagert Liger geschickt sein Gewicht und reißt Tajiri zu Boden und wechselt schnell mit Ultimo Dragon. Dieser steigt sofort auf den Turnbuckle und setzt, kaum dass Tajiri wieder steht, zum Missile Dropkick an. Dieser schleudert Tajiri weit nach hinten und es folgt wieder der Wechsel zu Muta. Dieser stürmt in den Ring und auf Dragon zu, doch dieser weicht aus. Muta versucht den Handstand Slingshot Bacl Elbow anzusetzen, doch Dragon kann mit einem Standing Dropkick reagieren und trifft Muta genau im Rücken. Muta geht also zu Boden und Dragon steigt auf den Turnbuckle und möchte zum Asai Moonsault ansetzen. Tajiri macht den Anschein eingreifen zu wollen, doch auch Liger hängt sich bereits in die Seile und unterbindet den Eingriff. So folgt der erfolgreiche Asai Moonsault und der Pinfall komplettiert dieses Match.

    Winners via Pinfall - Dragon & Liger (11 min.)


    Wir werfen nun einen Blick in den Lockerroom, wo sich Bob Holly alleine ohne seine Verlobte Mickie James aufhält. Er bindet sich gerade seine Schuhe neu, als die Tür aufgeht. Wir erblicken ein altbekanntes Gesicht, welches wir noch aus den Zeiten des beginnenden neuen Jahrtausends kennen. Es handelt sich um Bob Hollys Cousine, Molly! Bob ist etwas verwirrt, dann jedoch erfreut Molly zu sehen und möchte sie mit offenen Armen empfangen, doch Molly blockt ab. Sie geht vielmehr vehement auf Bob zu und fragt ihn in einem wüsten Ton, wie er diese "Schlampe" nur heiraten könne? Bob Holly ist entsetzt und fragt warum Molly seine Verlobte eine "Schlampe" nennt? Molly meint, dass Bob dies genau wisse. Schließlich habe sie in ihrem ersten EWA Run mit Christy Hemme eine lesbische Affäre gehabt und dies sei alles andere als annehmbar! Bob ist erstaunt, er wusste scheinbar wirklich nichts davon, doch meint er anschließend, dass Mickie nicht mehr so sei und, dass die beiden sich lieben würden und damit basta! Doch Molly schüttelt weiterhin den Kopf und meint, dass sie nicht zulassen werde, dass Bob sie heiratet. Doch Holly fragt rhetorisch, was sie dagegen tun wolle? Bob verlässt anschließend den Raum und möchte gerade die Tür hinter sich schließen, als Molly ihn fragt, was Crash nur dazu sagen würde? So reißt Bob die Tür wieder auf und meint, dass Crash tot sei... daraufhin wird es still und Bob reißt die Tür wütend hinter sich zu, während wir wider Ringside geben.


    An anderer Stelle in der Halle sehen wir Stevie Richards, der durch die Halle irrt. Er fragt einen Offiziellen ob er "Scott" gesehen habe. Der Offizielle verneint und Stevie sucht weiter und fragt sich selbst, wo "er" nur sein könnte.


    Match 4:

    EWA Ultra Violent Championship
    Extreme Rulez Match
    Rhino © vs. Masato Tanaka

    Zumindest einer der in diesem Match Beteiligten war indirekt bei Anarchy Rulez zusehen, oder besser gesagt davor. Denn Rhino konnte mit seinem Team im Darkmatch einen Sieg erringen. Heute muss er sofort seinen Ultra Violent Title verteidigen und dies gegen einen durchaus erfahrenen Gegner, Masato Tanaka, ein ehemaliger Langzeit TV- und Tag Team Champion. Doch der Grand Slam Champion Rhino lässt sich davon nicht beeindrucken und geht auf den Lock Up Versuch von Tanaka ein und drängt ihn sofort in die Ringecke. Ein gezielter Schlag befördert den Japaner dann auch zu Boden. Anschließend rollt sich Rhino sofort aus dem Ring und holt unter diesem eine Singapore Cane hervor. Doch als er in den Ring zurück möchte, steht Tanaka bereits an den Seilen und kann einen Valuting Body Press ansetzen und reißt Rhino zu Boden. Tanaka sucht nun selbst nach einem Gegenstand unter dem Ring und findet diesen mit einer Aluminium Mülltonne. Diese zieht er Rhino über als der versucht aufzustehen und das dumpfe Geräusch verrät, dass dieser Angriff erfolgreich war. So zieht Tanaka Rhino wieder hoch, verzieht jedoch urplötzlich das Gesicht. Grund dafür ist, dass Rhino seine Singapore Cane zwischen Tanakas Beinen hochgezogen hat. So steht Rhino wieder auf und greift sich Tanaka. Flugs landet der Japaner mit der Schulter voran an der Ringtreppe, welche beinahe auseinanderreißt. Schließlich zieht Rhino seinen Kontrahenten wieder auf die Beine und rollt ihn zurück in den Ring. Ebenso im Ring landet die zerbeulte Mülltonne und auch Rhino begibt sich vor Ablauf des japanischen Counts wieder in den Ring. Rhino lässt kurzerhand eine Powerbomb folgen und legt die Mülltonne auf Tanaka drauf. Er steigt anschließend auf den Turnbuckle und lässt einen Diving Elbow Drop folgen. Auch dieser Angriff gelingt und Rhino geht in Position dieses Match zu beenden. Er wartet also, bis Tanaka wieder auf den Beinen steht und sich zu ihm gewendet hat. Es folgt der Gore und der verehrende Finisher Rhinos sitzt perfekt. Der Pinfall sichert die Titelverteidigung.

    Winner via Pinfall - and still Ultra Violent Champion - Rhino!!! (8 min.)


    Mit "Metalingus" von Alter Bridge kündigt sich der neue EWA World Heayweight Champion Edge an, welcher unter Heat der Fans mitsamt einem Mikro in der Hand und seinem Title locker auf der Schulter liegend die Halle betritt. Im Ring angekommen suhlt sich Edge geradezu in den negativen Reaktionen der Fans, ehe er das Mikro anhebt und verkündet, dass mit dem vergangenen Sonntag der erfolgreichste Wrestler aller Zeiten geboren wurde. Mit dem Gewinn des World Titles der EWA hat er nun nach der AWO auch die Spitze der größten und ältesten Liga der DWA erklommen. Erneut rieselt der Heat auf Edge nieder, der jedoch sofort fortfährt und meint, dass mit dem heutigen Tage eine neue Ära beginnt. Die "Most Extreme Era ever!" Edge meint nun lauthals, dass er jeden vorherigen Titelträger in den Schatten stellen wird und diese Promotion fest an der Spitze des Business etablieren wird. Wieder fängt sich Edge Heat ein, doch ihn scheint es nicht weiter zu stören. Er setzt zum dritten Mal großspurig das Mikro an, ehe er plötzlich von Breaking Points "One of a kind" unterbrochen wird und der nunmehr ehemalige World Champion Rob Van Dam die Entrance Stage mitsamt Mikro betritt. Edge nimmt sein Erscheinen gelassen auf und grinst Van Dam schelmisch entgegen und wartet auf seine Ankündigung. Van Dam erläutert, dass er Edge zum Titelgewinn beglückwünschen wolle, er habe eine wirklich große Leistung vollbracht. Nur leider gönnt er ihm diesen Titelgewinn keineswegs, weil Edge den Titel von ihm genommen hat, für den er mehrere Jahre hart gearbeitet hat. Und genau aus diesem Grund hat er nun eine Ankündigung zu machen. Kommenden Monat beim nächsten Großevent der EWA, November to Surrender, wird es das Rückmatch um den World Heavyweight Title geben und nach diesem Match wird der Titelträger erneut "Rob - Van - Dam" heißen. Die Fans jubeln dieser Aussage lauthals zu und Edge applaudiert Van Dam ehe er sein Mikro wieder hebt und meint, dass Van Dam immer wieder durch seine eloquente Sprache beeindruckt. Nur so großartig sein Sprachstil auch sein mag, hat er eine Kleinigkeit übersehen. Denn Fakt ist, dass Van Dam nur Champion wurde, da CM Punk ihm innerhalb des Boiler Room Brawls zum Titelgewinn verholfen hat. Auch das Titelmatch gegen Punk konnte Van Dam nur durch Fremdeinwirkung, nämlich den Eingriff von Raven, zur Titelverteidigung führen. Doch das erste richtige und faire Championship Match, nämlich gegen ihn, hat Van Dam verloren. Genau deshalb ist an dieser Stelle bereits vorherzusagen, dass Van Dam keine Chance haben wird ihn zu besiegen und sich seinen Titel zurückzuholen. Edge blickt Van Dam mit starrem Blick entgegen und beide verfallen in einen kleinen Staredown, ehe Van Dam nur noch nickt und sich schließlich umdreht und die Halle ohne ein weiteres Wort verlässt.


    Match 5 - Co-Mainevent:

    Non-Title
    Singles Match
    WTVC Sheamus vs. Justin Credible

    Im heutigen Co-Mainevent sehen wir eine Begegnung, welche wir bereits vor einigen Wochen im Zuge der Vorbereitungen auf den Violent Vacations PPV sehen durften. Nur heute ist Sheamus noch dominanter als vorher und trägt gar einen Championship Belt, welchen er am vergangenen Sonntag von Bob Holly gewonnen hat. Justin Credibles letzte Titelregentschaft ist schon etwas länger her, doch dies tut jetzt nichts zur Sache. Das Match wird jedenfalls eingeläutet und sofort rennt Sheamus auf Credible zu und setzt zum Bicycle Kick an. Credible kann jedoch gerade noch so ausweichen und versucht im Gegenzug nun den irren Iren anzugreifen. Doch Sheamus kann Credible mit einer Hand abfangen und kontert in einen schnellen Chokeslam. Mit einem Grinsen auf den Lippen zieht Sheamus Credible wieder auf die Beine und setzt zum Celtic Cross an, sprich seiner Cruzifix Powerbomb. Anschließend wartet Sheamus einige Zeit lang ab und möchte die verehrende Wirkung seines Finishing Moves demonstrieren indem er Credible erst nach etwa zehn Sekunden covert und selbst dann noch ohne einen Kick Out besiegt.

    Winner via Pinfall - Sheamus (2 min.)


    Backstage erblicken wir den neuen General Manager Paul Heyman in seinem Büro. Bei ihm ist Montanna Bischoff und beide stoßen mit einem Glas Sekt auf die neue EWA an. Heyman meint, dass nun alles überstanden sei und endlich wieder Normalität einkehren würde. Montanna stimmt zu, scheint anschließend jedoch etwas besorgt, woraufhin Heyman fragt, was sie habe. Montanna meint, dass sie unter Vince McMahons Führung seine feste Stelle hatte. Beziehungsweise es gab für sie immer etwas zu tun, doch welche Aufgaben stehen jetzt für sie an? Doch Heyman beruhigt sie und meint, dass sie erst einmal seine Assistentin wird und Montanna vielleicht schon bald eine grö0ßere Aufgabe zugesprochen bekommt. Montanna scheint wieder glücklich und die beiden stoßen erneut an, als plötzlich die Tür ohne Vorwarnung aufgeht. Vince McMahon tritt herein und Heyman ist überhaupt nicht erfreut ihn zu sehen. Doch McMahon beginnt sofort zu sprechen. Er meint, dass Heyman vielleicht diese Schlacht gewonnen habe, doch der die Entscheidung im Krieg steht noch aus, denn Heyman darf nicht vergessen, dass er noch immer der Präsident dieser Promotion ist und, dass Heymans Karriere ganz eng mit der seinen verworren ist. So verabschiedet sich McMahon mit einem Grinsen und hinterlässt zwei geschockte Personen in Form von Heyman und Bischoff. Als abschließende Bemerkung fügt Heyman hinzu, dass anscheinend doch noch nicht alles überstanden sei.


    Es folgt die Promo zum kommenden Pay per View Event November to Surrender. Dieser findet am 21.11.2010 im Rose Garden in Portland, Oregon statt. Bis dato steht bereits der Mainevent der Show fest, nämlich der Kampf um den EWA World Heavyweight Championship. Edge wird seinen Titel im Rückmatch gegen Rob Van Dam verteidigen und das ganze findet unter Extreme Rulez statt. Weitere Matches werden in den kommenden Wochen folgen, doch der Vorverkauf hat bereits begonnen und kein Fan in der Umgebung von Portland sollte sich diesen Event entgehen lassen.


    Match 6 - Mainevent:

    Singles Match
    WTTC Kid Kash [w. WTTC Chris Jericho] vs. Sandman [w. Tommy Dreamer]

    Kommen wir zum heutigen Mainevent in welchem jeweils ein Mitglied der beiden Teams aufeinandertreffen, welche am vergangenen Sonntag noch um das Tag Team Gold gekämpft haben. Im Klartext trifft Kid Kash auf den Sandman und natürlich sind auch die jeweiligen Partner Chris Jericho, respektive Tommy Dreamer an ihrer Seite. Die beiden beginnen das Match mit dem Lock Up, welchen Kash für sich entscheidet. Er nimmt Sandman in den Waiste Lock, doch dieser klärt schnell mit einem Konter und nimmt Kash in den Side Headlock. Mittels Takedown wird Kash dann zu Fall gebracht, wohingegen Sandman den Hold weiterhin hält. Nur langsam kämpft sich Kash wieder auf die Beine, befreit sich dann jedoch mit einigen Elbows in die Magengegend des Sandman uns rennt anschließend in die Seile. Sandman versucht die Clothesline anzubringen, doch Kash taucht unter und rennt weiter in die Seile. Schließlich folgt ein Crossbody und Sandman wird zu Boden gerissen. Es folgt der Pinfall, aus welchem sich die Hardcore Icon jedoch bald wieder befreit. So steht Kash wieder auf und rennt in die Seile um nun einen Baseball Slide Dropkick anzusetzen. Doch Sandman weicht aus und schleudert Kash mit einem Mat Slam wieder zu Boden, als dieser versucht nach seinem missglückten Move wieder aufzustehen. Anschließend steigt Sandman auf den Turnbuckle und möchte scheinbar den Rolling Rock ansetzen, doch dazu kommt es nicht, da Chris Jericho auf den Apron steigt und Sandman ablenkt. So steigt Kash zu Sandman auf den Turnbuckle und kann erfolgreich einige Schläge gefolgt vom Frankensteiner anbringen. Sandman hält dies jedoch nicht am Boden und Kash versucht einen Step Up Enzuigiri anzubringen, welchen Sandman jedoch mit einer Inverted Powerbomb kontert. Anschließend steigt Sandman wieder auf den Turnbuckle, doch diesmal ist es nicht Chris Jericho der ihn ablenkt, sondern etwas anders. Es sind die Dudley Boyz, die mit Stühlen bewaffnet zum Ring kommen und in diesen sliden. Sie verpassen nacheinander dem Sandman und auch Kid Kash einen Chair Shot und auch Dreamer, der eingreifen möchte bekommt einen Shot verpasst. Jericho ist so schlau und hält sich aus der Sache heraus und greift sich Kash um die alle zu verlassen, während der Referee dieses Match beendet und die Dudleyz mit ihrer Siegesfeier zurücklässt.

    Match ended in a No Contest (12 min.)


    Im Anschluss an diese Rangelei steigt Stephen DeAngelis in den Ring und meint, dass es nun an der Zeit ist eine der größten lebenden Legenden dieses Sportes zu ehren und ihn in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden. Es ertönt also "Trash Metal" von Jim Johnston und Terry Funk begibt sich in einem schicken Anzug, aber mit einem großen Pflaster auf der Stirn klebend zum Ring. Die Fans zollen ihm mit Standing Ovations Respekt und Funk genießt diese Ehrerbietung. Er bekommt also ein Mikro gereicht und muss eine ganze Zeit lang warten, bis die Reaktionen der Fans abgeklungen sind, ehe er zu sprechen beginnt. Funk meint, dass er eine sehr, sehr, sehr... sehr lange Karriere hinter sich hat. Damals mit seinem Bruder zusammen gewann er die größten Tag Team Duelle, war als Einzelwrestler einer der besten Techniker seiner Zeit und wurde später zu einer der größten Hardcore- und Deathmatchlegenden. Doch auch er wird alt, spürt seine Knochen jeden Tag und so gern er weiterhin diese wunderbaren Reaktionen der Fans hören würde, es muss auch irgendwann einmal Schluss sein. Hier in Texas ist er geboren, hat hier gelebt und hat am vergangenen Sonntag seine Karriere beendet. Doch der Moment war großartig. Er durfte sein letztes Match gegen einen seiner besten Freunde bestreiten, mit welchem er Jahr für Jahr eines der Highlights bei Anarchy Rulez geliefert hat. Er möchte Mick Foley danken, dass er ihm diesen letzten Moment geschenkt hat. Dann möchte er den Offiziellen der EWA danken, welche dieses letzte Match zum Mainevent des PPV's, der Jubiläumsausgabe on Anarchy Rulez gemacht haben. Er dankt seinen Kollegen und Freunden für die Unterstützung, die ihm Tag für Tag entgegen gebracht wurde und er dankt vor allem den Fans, welchen jeden Moment in diesem Ring besonders gemacht haben. Es bricht großer Jubel aus, doch plötzlich ertönt "Born to be Wild" von Steppenwolf und Mick Foley kommt auf die Rampe. Auch er ist noch gezeichnet von dem harten Match gegen Funk und trägt einen großen Verband am Arm sowie am Kopf. So schreitet er in den Ring und umarmt Funk erst einmal ausgiebig. Schließlich lässt sich auch Foley ein Mikro geben und meint zu seinem Freund, dass sich Funk nicht zu bedanken braucht. Alle anderen müssen sich bei ihm bedanken. Für die großartigen Momente, die tollen Matches und die väterlichen Ratschläge. Funk ist und bleibt eine Legende und dies möchten "wir" ihm jetzt zeigen. So zeigt Foley zum Entrance Bereich und dort kommt nun als erstes Dory Funk Jr., Terrys älterer Bruder hinaus. Er kommt zum Ring und umarmt Terry. Doch damit nicht genug. Foley weist Funk auf einen weiteren Gratulanten hin. So kommt nun Funks ehemaliger Tag Team Partner von Total Xtreme Wrestling, Abdullah the Butcher zum Ring. Auch hier folgt eine Umarmung und still und heimlich kommt noch ein Dritter hinzu, Tommy Dreamer. Die vier feiern nun im Ring und es fließen einige Tränen, während die Fans laut jubeln. Nun kommt auch der gesamte Rest des EWA Rosters auf die Entrance Stage und applaudiert Funk. Standing Ovations folgen und mit diesen Bildern ,ohne abschließenden Kommentar geht die heutige Ausgabe von Hardcore Television zu Ende.


    Gesamtzeit: 1.30.00 Std. (Matches: 46 min. / Segmente: 44 min.)
    Ticketpreis: 40 €



    Re: EWA Hardcore Television #241 - 23.10.10

    klon - 09. Februar 2011, 11:47


    Zuschauer: 18.750 (von 18.750)
    Ticketeinnahmen: 750.000 €
    Merchandising: 56.250 €
    Gesamteinnahmen: 806.250 €
    Steuern und Gebühren: 80.625 €

    Fanaussagen:
    "So ist das, Rhino, auch du musst deinen Titel verteidigen."
    "Eine neue Ära mit Edge? Pah!"
    "Ja, ja, Funk, wer's glaubt..."

    Most Pops:
    Terry Funk (glorioser Abschied)
    Rhino (bleibt Champion)
    Zandig (kündigt an, dass er zurücktreten will)

    Most Heat:
    Edge (kündigt eine neue Ära an)
    Molly Holly (wer hier wohl die "Bitch" ist?)
    Sheamus (zerstört Credible)

    Matchratings:
    Knox vs. Snow - * [1 von 5 Sternen]
    Storm vs. Hero - *** [3 von 5 Sternen]
    Misty Buzzsaws vs. Dragon/Liger - *** 1/4 [1,25 von 5 Sternen]
    Credible vs. Sheamus - * [1 von 5 Sternen]
    Kash vs. Sandman - *** [3 von 5 Sternen]

    Match of the Night:
    EWA Ultra Violent Championship: Rhino © vs. Masato Tanaka - *** 1/2 [3,5 von 5 Sternen]
    Nachdem Rhino seinen Titel nicht auf der größten Ebene verteidigen durfte/musste, war es heute für ihn an der Zeit, mal ordentlich auf den Tisch zu hauen und mit Masato Tanaka als Gegner funktioniert diese idee auch.

    Segment of the Night:
    Die Entscheidung war heute schwer zwischen dem Edge/RVD-Segment und dem Abschied von Funk. Allerdings habe ich mich dann doch für das Edge/RVD-Segment entschieden, da es tatsächlich etwas vorran bringt und nicht nur etwas abschließt.

    Backstagestimmung:
    Es gibt keinen Grund zu klagen, nach Anarchy Rulez sind alle immer noch in guter Stimmung.

    Besondere Vorkommnisse:
    Diese eher ruhige Woche hat den Wrestlern geholfen und Bastion Behrens hat sich auch ein bisschen erholt.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    EWA Hardcore Television #60 - 05.05.07 - gepostet von Bob Holly am Samstag 05.05.2007
    EWA Hardcore Television #112 - 03.05.08 - gepostet von Bob Holly am Samstag 03.05.2008
    Passion for Fame # 4 [25.06.2010] - gepostet von Chosen One am Freitag 16.07.2010
    End of the Line vom 16.05.2007 aus New Orleans - gepostet von Bob Holly am Freitag 01.06.2007
    27.08.06 AWO vs. EWA in New York - gepostet von klonschwuchtel am Samstag 26.08.2006
    EWA Hardcore Television #54 - 24.03.07 - gepostet von Bob Holly am Freitag 23.03.2007
    Wednesday Dark Night #55 - gepostet von CB am Sonntag 13.05.2007
    Tippspiel AWO - "End of Earth" - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 05.11.2006
    Tippspiel RCW "The Road to Netherworld" - gepostet von Germanwing am Mittwoch 11.04.2007



    Ähnliche Beiträge wie "EWA Hardcore Television #241 - 23.10.10"

    mp3 Klingeltöne - Sammelthread - onkel86 (Sonntag 04.09.2005)
    Rechnungswesen Sammelthread - windhager (Montag 06.11.2006)
    Religion - Sammelthread - Moderator (Montag 25.12.2006)
    Sammelthread: Vorschläge zur Präsentation - Anonymous (Dienstag 14.03.2006)
    mmf Klingeltöne- Sammelthread - onkel86 (Dienstag 30.08.2005)
    Witze Sammelthread - darefromhell (Freitag 29.09.2006)
    BO Sammelthread - windhager (Montag 06.11.2006)
    Sammelthread Kampfberichte [JdvS] Jäger der verlorenen ..... - Dark Achilles (Montag 17.09.2007)
    SmackDown Sammelthread - Yoshi (Donnerstag 12.01.2006)
    Brauche Rohstoffe/ Sammelthread - Xander (Dienstag 21.12.2004)