[5-08-2005] Die Freitagsnachrichten

Colors-of-Midgard
Verfügbare Informationen zu "[5-08-2005] Die Freitagsnachrichten"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Zitter
  • Forum: Colors-of-Midgard
  • Forenbeschreibung: Das Gildenforum der Colors of Midgard
  • aus dem Unterforum: Rundum DAoC
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Donnerstag 10.06.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: [5-08-2005] Die Freitagsnachrichten
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 3 Monaten, 9 Tagen, 7 Stunden, 18 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "[5-08-2005] Die Freitagsnachrichten"

    Re: [5-08-2005] Die Freitagsnachrichten

    Zitter - 05.08.2005, 18:13

    [5-08-2005] Die Freitagsnachrichten
    [5-08-2005] Die Freitagsnachrichten

    Diese Freitagsnachrichten berichten über die kommende Version auf den Europäischen Servern, die Entdeckung der vor einer Woche vorgestellten Insel Agramon, die Events auf der Games Convention, die Banditen von Albion und Meisterstufenbegegnung 1.6 und 1.7.

    Die kommende Version 1.77


    Ohne auf das Clustering abzuwarten arbeiten wir schon fleissig an der nächsten Version. Wiedereinmal fassen wir zwei Versionen in einer zusammen. Version 1.76 bringt neue Funktionen für Gilden indem man zusätzliche Bedienungsfunktionen und Herausforderungen für diese einführt. Die Version 1.77 bietet vor allem die Möglichkeit einen „Nicht-ToA" Server einzuführen, ein Server ohne die Trials of Atlantis Erweiterung sowie auch mit Einschränkungen bei Verstärkungszaubern.

    Im moment beobachten wir diese Art der Server wie sie bereits in den USA existieren sehr genau und werden im September eine Umfrage durchführen um Euer Interesse an einem solchen Server zu erfahren. Weiterhin werden wir die verschiedenen Sprachen der Europäischen Spieler wie auch den Einfluss auf die bereits bestehenden Servern in Betracht ziehen. Derweil wird vor September keine Entscheidung fallen, wir werden Euch zu dieser Entwicklung jedoch auf dem laufenden halten.

    Test für Serverclustering


    Die Implementierung von Serverclustering findet bereits statt, allerdings ist es seine komplexere Aufgabe als erwartet. Aus diesem Grund wird die Testphase etwas länger sein als ursprünglich erwartet. Wir erwarten dennoch das Clustering von Excalibur-Prydwen sowie Carnac-Orcanie vor Ende August. Natürlich werden wir Euch zu Fortschritten in der Testphase am laufenden halten.

    Erste Bilder von Agramon
    Inzwischen sind wir weitaus besser über die aus der Nordsee auftauchende Insel Agramon informiert, die in der Version 1.78 erscheint, nachdem wir die Möglichkeit hatten diese zu erkundschaften. Ihr könnt die Insel über Brücken von den Grenzgebieten Emain Macha, Odins Tor und Hadrians Wall erreichen. Mit ihrer unebenen Landschaft kann die Insel auch erreicht werden indem man hinschwimmt oder mit dem Schiff an den Ufern anlandet. Einmal auf der Insel führen zwei Pfade, getrennt durch einen Schutzwall, zum Mittelpunkt der Insel, ein Platz wo große Schlachten stattfinden, was an der zerstörten Vegetation wie auch der von Kämpfen aufgewühlte Boden gut sichtbar ist.









    Games Convention Events
    In zwei Wochen ist die Games Convention in Leipzig (vom 18. bis zum 21. August). Diese Woche sind wir stolz Euch eine Überraschung ankündigen zu können : Manche wissen es schon aus gewissen Foren, dass Marian Gold, Lead Singer von Alphaville, ein Fan von Dark Age of Camelot ist und hierzu ein Lied zum Spiel geschrieben hat. Alphaville wird am 19. August zwischen 15 und 17 Uhr an unserem Stand für eine Autogrammstunde anwesend sein. Desweiteren werden Sie auch Ihren Titel „Für Dich" vorstellen, das auf Ihrem neuen, Ende Jahres erscheinenden Albums erscheinen wird.
    Es wird für neue Spieler eine kleine Einführung in das Spiel geben, Ihr werdet natürlich auch Präsentationen von Darkness Rising sehen können. Am Samstag, den 20. August wird Matt Firor, Vize-Präsident der Entwicklungsabteilung Darkness Rising vorstellen, wie bereits das letzte Jahr bei Catacombs.
    Zusätzlich zu einem Quiz sowie ein Emote-Wettbewerb haben wir für Euch das Spiel „Draw All of Camelot" vorbereitet, das die Kreativität der Besucher beim zeichnen und erraten von Bildern aus dem Spiel herausfordert.
    Wie Ihr seht haben wir für Euch viele Veranstaltungen vorbereitet und wir werden Euch nächste Woche eine ausführliche Liste mit einem Zeitplan zur Verfügung stellen. Für direkte Informationen wie man zum Stand an der Messe gelangt solltet ihr die Website der Games Convention besuchen und dort nach Stand : Halle 5, Stand B12 schauen.

    Server Shutdown am Dienstag
    Um kleinere Korrekturen an den Sprachdateien vorzunehmen wird es am Dienstag Morgen einen kurzen Servershutdown für alle Server geben. Die Server werden gegen 10.30 heruntergefahren und sollten am Anfang des Nachmittags wieder eröffnet sein. Folgetipp : Die Meisterstufen, Schritt für Schritt

    Maximalmenge von Münzen die Ihr bei Euch haben könnt
    Mit der langlebigkeit vom Spiel haben es viele Charaktere geschafft, grosse Menge an Reichtun anzuhäufen. Wir möchten Euch daran erinnern, dass die Grenze für die ein Charakter Geld besitzen kann, 200 Platin sind. Falls Ihr zuviel Geld auf einmal von Eurem Haushändler abhebt und dadurch diese Begrenzung überschreitet, könnte Euer Charakter auf einen Schlag 0 Gold besitzen. In den meisten Fällen können wir Euch das Geld zurückgeben, das auf dem Haushändler war, der Betrag der auf Eurem Charakter war ist definitiv verschwunden.


    Vergesst nicht den Befehl /settle x zu benutzen, wobei x den Betrag in Kupfer ist. Dieser Befehl erlaubt es Euch nachfolgend vom angestellten Haushändler kleinere Beträge abzuheben.

    Meisterstufe 1, sechste und siebte Prüfung

    Bei den nächsten beiden Schritten solltet Ihr einige Gefährten um Euch sammeln, die Euch im Kampf gegen die mächtigeren Monster beistehen. Diese Aufgaben können in einer Kampfgruppe erledigt werden.

    Meisterstufe 1.6 : Kirkleis

    Auf einer Insel in Oceanus Anatole, nahe des Hafens von Volcanus, befinden sich die Überreste eines Tempels. Kirkleis, den man dort finden kann, war ein Mann, der verflucht wurde, für immer in Gestalt einer Statue zu existieren. Und als ob das noch nicht Strafe genug sei, ist er gezwungen, sich entweder ständig selbst in einem Spiegel zu betrachten, oder er muss großen Schmerz erleiden. Deswegen entlädt Kirkleis seinen Hass auf alle Unglücklichen, die sich ihm nähern.

    Um Kirkleis zu töten ist es nützlich, ein Juwel und einen Gürtel, die man bei vorangegangenen Schritten erworben hat, zu benutzen, um einen allzu schmerzvollen Kampf zu verhindern. Das Juwel, welches man beim ersten Schritt der Meisterstufe erhält, errichtet eine Schutzzone um seinen Träger, die ihn vor den Fallen schützt, die überall auf Kirkleis Insel verborgen sind. Der Gürtel, den man beim vierten Schritt von Fadrin erhält, hindert Kirkleis daran, seine Feuerangriffe gegen seine Feinde zu benutzen. Obwohl bereits eine gute Gruppe Abenteurer diese Begegnung meistern kann, wird sie der gesamten Kampfgruppe gutgeschrieben, wenn Kirkleis besiegt wird. Zwischen den Schätzen, die Kirkleis fallen lässt, kann man einen Ring finden, der hilfreich sein könnte, wenn man beim zehnten Schritt die Aufgabe hat, den schrecklichen Cetus zu töten.







    Meisterstufe 1.7 : Rassa


    Von Kirkleis Insel gelangt Ihr über eine Brücke zur Feuerinsel von Schritt eins. Wenn Ihr die Feuerinsel überquert, gelangt Ihr an eine weitere Brücke, die Euch zur Insel des Rassa führt.

    Besondere Bedingungen : Jedes Mitglied der Kampfgruppe, das sich auf Rassas Insel befindet, erhält die Gutschrift für diese Begegnung. Ein Spieler muss sich auf jedem der kreisförmigen Podeste befinden (siehe Details weiter unten).







    Die vier runden Tempel auf Rassas Insel gehören zu den besterhaltenen Teilen von Atlantis und funktionieren genau so, wie sie von den Atlantern erdacht wurden. Im mittleren Kreis lebt eine abscheuliche Kreatur namens Rassa, die durch ein magisches Siegel gefangen wurde. Seine Diener, Malarassa genannt, sind in den äußeren Kreisen gefangen. Mit dieser Begegnung wollten die Atlanter Gegenmittel zur Verfügung stellen, um den Schwierigkeiten bei folgenden Begegnungen leichter begegnen zu können.

    Am Rand der Bauten auf Rassas Insel befinden sich mehrere kreisförmige Podeste. Wenn jedes dieser Podeste von einem Charakter besetzt wird, beginnt die Begegnung. Von diesem Moment an tauchen Gruppen von Statuen auf, die nach und nach immer stärker werden. Sobald Ihr alle Statuen getötet habt, wird Rassa erscheinen. Seid vorsichtig, denn sobald eines der Podeste unbesetzt bleibt, werden die Statuen verschwinden, und der Prozess muss erneut in Gang gesetzt werden. Um die Begegnung zu erleichtern, sollten sich Nahkämpfer in die Mitte des Bauwerks begeben, um die Statuen von den Zauberern und Heilern, die außen auf den Podesten stehen, abzulenken. Dieser Schritt ist mit nur einer Gruppe schwierig zu erfüllen und sollte besser mit mehreren Gefährten angegangen werden. Sobald Rassa getötet wurde, wird die Begegnung der gesamten Kampfgruppe gutgeschrieben. Gebt Acht, denn Rassa besitzt einen Spiegel, der im Kampf gegen Cetus sehr nützlich sein kann.

    Hintergrundtext : Die Banditen von Albion
    "Mein Lord ! Unsere Truppen an der Nordgrenze brauchen schnell Verstärkung, bitte lasst mich und meine Männer dort hin gehen, wir melden uns freiwillig !"

    "Nein, O'Donnay, wir brauchen Euch hier, unsere Kundschafter haben uns vor heranrückenden feindlichen Truppen gewarnt, Ihr müsst die Festung verteidigen."

    "Aber mein Lord … das Caer wird niemals fallen ! Man sagte uns, dass nur eine Handvoll Hibernier angreifen würden … während wir es im Norden mit mehr als zehn Mal so vielen Feinden zu tun haben !"

    "Hauptmann ! Ich verbiete Euch, meine Anweisungen in Frage zu stellen ! Ihr werdet mit Euren Männern hier bleiben !"

    Quinault suchte unaufhörlich den Horizont im Norden ab, um die Bewegungen der Barbaren einzuschätzen, und gab seine Anweisungen lediglich per Handzeichen an seine Leute weiter. Mit ihm waren sie nur noch fünfzehn Männer, die diese letzte Verteidigungsstellung vor dem Territorium Albions halten sollten. Obwohl die Niederlage unausweichlich schien, würde sich niemand von ihnen zurückziehen.

    Quinault, der Sohn von Hauptmann O'Donnay, war dreiundzwanzig Jahre alt, und bei allen Soldaten Albions als guter Kämpfer bekannt. Er trat den Verteidigern Albions bei, weil er an sie glaubte, obwohl selbst sein Vater diese Entscheidung missbilligte, aus Angst davor, seinen Sohn zu verlieren. Weil Quinault außerdem ein guter Stratege war, wurde ihm nach dem Tode des Leutnants das Kommando über die letzten verbliebenen Verteidigertruppen übertragen.

    "Nehmt eure Bögen und haltet den Wald ! Nur zwei von uns bleiben im Turm. Die Chancen stehen gut, dass sie versuchen, den Turm zu nehmen, dann können wir ihnen aus dem Wald in den Rücken fallen."

    "Warum bleiben wir nicht einfach alle im Turm ? Im Wald sind wir vollkommen schutzlos !"

    "Und im Turm bleibt uns keine Rückzugsmöglichkeit …"

    Quinault betrachte die Männer, die nun seine Männer waren, und trotz seines jungen Alters war sein Blick der eines Vaters.

    "Ich werde hier bleiben ... ich bitte jemanden, freiwillig bei mir zu bleiben, aber wisst, dass niemand euch einen Vorwurf machen wird, wenn ihr euch weigert ... "

    "Nein ... vom Turm aus könnt Ihr nicht das Kommando führen, Ihr müsst draußen sein. Ich werde im Turm bleiben."

    "Ich werde bei Euch bleiben."

    Die zwei Soldaten zwangen sich zu einem Lächeln, alles andere als glücklich über die Aussicht, dem Tod in die Hände zu laufen. Die anderen sahen zu Boden, zum Kampf bereit ...

    "Sie kommen ! Ich kann ihre Fackeln unten am Fuße des Hügels sehen ! In weniger als zwanzig Minuten werden sie hier sein !"

    Quinault blickte seine Männer ein letztes mal an und wurde wieder zu dem Mann, der sie bitten würde, ihr Leben für ihre gemeinsame Sache zu opfern ...

    Die Zeit des Wartens erschien ebenso endlos wie extrem kurz, da die Männer sich ihrer Ohnmacht in Anbetracht ihres Schicksals bewusst wurden. Sie warteten mit den Bögen in der Hand am Waldesrand, nur ein paar Dutzend Meter von ihren Feinden entfernt, welche sie glücklicherweise noch nicht entdeckt hatten. Sie würden eine erste Salve Pfeile abschießen, dann eine zweite. Sollte die Zeit reichen, dann noch eine dritte Salve, aber nicht mehr. Danach würden sie hier inmitten der Bäume und des Unterholzes kämpfen müssen, mit Schwertern und Äxten.

    Sie waren bereit zum Kampf, für die Ehre, für Albion. Die Feinde waren kurz davor, durch die Tore des Wachturms zu brechen, als Quinault mit unverkennbarer Stimme rief :

    "Zum Tod !"

    Eine Wache betrat den Raum, während Hauptmann O'Donnay noch über die Untätigkeit seines Lords haderte. Er brachte eine Nachricht, und sein Blick war getrübt.

    "Einer der Verteidiger der Nordgrenze ist gerade eingetroffen mein Lord, sein Körper ist mit Pfeilen gespickt. Midgards Truppen haben den Wall durchbrochen, sie haben niemanden verschont, auch nicht die Verletzten. Alle sind tot."

    Aymeric O'Donnay hielt scharf den Atem an und ballte seine Fäuste, als der Soldat wegging. Sein Blick war erfüllt von Wut und Hass ...

    "Es tut mir Leid, Aymeric … es tut mir wirklich sehr Leid."

    O'Donnay murmelte ein paar letzte Worte, als er den Raum verließ.

    "Lebt Wohl, mein Herzog, von jetzt an könnt Ihr mich einen Abtrünnigen nennen ..."

    In Llyn Barfog gibt es eine Handvoll Wachen, die von den Truppen Albions Abtrünnige genannt werden. Manche von ihnen sind einfache Deserteure, andere sind Verbrecher, die versuchen, den Gesetzen Camelots zu entfliehen. Aber manche von ihnen sind aus anderen Gründen dort, zum Beispiel aus Zorn. Aymeric O'Donnay, früherer Hauptmann der Verteidiger Albions, ist einer von diesen.

    Tipp der Woche
    Die Attributspunkte Eurer Charaktere verteilen
    Die Funktion, automatisch die Attributspunkte auf einen neuen Charakter zu verteilen, dient dazu neuen Spielern, die noch wenig Erfahrung haben beim Verteilen der Startpunkte zu helfen. Falls Ihr das Charaktergestaltungsfenster von Catacombs benutzt - entweder mit Catacombs oder mit der neuen Shrouded Isles Version - werdet Ihr einen Textlink „Attributspunkte automatisch verteilen" am Ende des Paragraphen, bei dem die Starterklassen vorgestellt werden, sehen. Wenn Ihr diesen Link anklickt werden die 30 Startattributspunkte für Eure Klasse automatisch verteilt. Bitte bedenkt dass falls die Auswahl Eurer Klasse anders ausfällt, ihr nochmals die Punkte automatisch verteilen müsst für Eure definitive Wahl, ansonsten werden die automatisch verteilten Punkte beibehalten, was nicht immer sinnvoll ist.


    Wie auch immer ist diese automatische Zuweisung eher allgemein und nicht unbedingt das Beste für Eure Klasse oder Spielweise. Wir empehlen Euch deswegen den Rat von anderen Spielern aufzusuchen, die isch mit Eurer designierten Klasse bereits auskennen. Dies könnt Ihr entweder im Spiel oder ausserhalb des Spiels in einem Forum machen.

    Bis nächste Woche zu den nächsten News und der Beendung der Vorstellung der Meisterstufe 1. Viel Spaß im Spiel !

    mfg zitter



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Colors-of-Midgard

    HIHO !! ^^ - gepostet von Gimnir am Donnerstag 02.02.2006



    Ähnliche Beiträge wie "[5-08-2005] Die Freitagsnachrichten"

    [3-06-2005] Freitagsnachrichten - Shinjan (Samstag 04.06.2005)
    Freitagsnachrichten 17.12.2004 - Zitter (Samstag 18.12.2004)
    [20-05-2005] Freitagsnachrichten - Zitter (Samstag 21.05.2005)
    Die Freitagsnachrichten vom 08.10.2004 - Zitter (Samstag 09.10.2004)
    Die Freitagsnachrichten 22.10.2004 - Zitter (Samstag 23.10.2004)
    [20-05-2005] Freitagsnachrichten - Shinjan (Samstag 21.05.2005)
    Freitagsnachrichten 19.11.2004 - Zitter (Freitag 19.11.2004)
    Die Freitagsnachrichten 17.09.2004 - Zitter (Freitag 17.09.2004)
    Freitagsnachrichten 02.07.04 - nigogin (Freitag 09.07.2004)
    [8-07-2005] Freitagsnachrichten - Zitter (Samstag 09.07.2005)