@Stefanie: Springbereiter

VRH Eldorado - Forum
Verfügbare Informationen zu "@Stefanie: Springbereiter"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Sandy - Steffi
  • Forum: VRH Eldorado - Forum
  • Forenbeschreibung: Hier schreibst du deine Berichte rein, aber auch Sachen an mich oder an euch kommen hier rein! Natürlich auch die News, labenr könnt ihr auch und falls ihr was kaufen wollt auch hiein! natürlich kannst du auch alles rundum Job heir klären!
  • aus dem Unterforum: Lehre
  • Antworten: 5
  • Forum gestartet am: Montag 07.06.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: @Stefanie: Springbereiter
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 1 Monat, 3 Tagen, 19 Stunden, 5 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "@Stefanie: Springbereiter"

    Re: @Stefanie: Springbereiter

    Sandy - 09.08.2004, 19:12

    @Stefanie: Springbereiter
    Hallo Steffi!
    Hier sind nun die Berichte1 jeden tag einen, bis es fünf sind!



    Leichter Sitz:
    Sicher hast du schon pferde über Hindernisse springen gesehen. Hast du auch geachtet wie sich der Reiter oben verhält? Er stellt sich auf und beugt sich nach vorne. Das ist der Leichte Sitz! Beim Leichten Sitz stellt man sich wie gesagt in den Steigbügeln auf und beugt sich nach vorne. So entlastet man den Rücken des Pferdes!
    Früher hat man sich beim Springen mitziehen lassen. Als aber ein Italiener heraus fand, das der leichte Sitz veranlässt das das Pferd besser springen kann, wurden die Italiener ganz gut. So dachten die anderen das dies nicht weiteringe und machten es nach.
    Heutzutage benutzt man nur noch den leichten Sitz zum Springen. Aber vorsicht: Beim aufkommen muss man sich gleich wieder in den richtigen Rhythmus des Pferd einfinden, sonst hupft man wie ein Känguru im Sattel herum. Das ist wieder für das Pferd unangenehm und für dich auch!
    Am besten übt man das, wenn man das Pferd über Stangen gehen lässt und dabei den leichten Sitz macht!



    Re: @Stefanie: Springbereiter

    Sandy - 11.08.2004, 17:50


    Zügel:
    Ok, ich mach jetzt den leichten Sitz über die Hindernisse, was aber mach ich mit den Zügeln? Wenn man ein Pferd hat das gerne über den Parcour rast sollte man bis vkurz vor dem Hidnernis die Zügel kurz nehmen. Dann aber länger lassen damit das Pferd richtig springen kann!
    Wenn man ein braves pferdchen hast kann man die Zügel auch schon länger lassen bevor man kurz vor dem Hindernis ist!



    Re: @Stefanie: Springbereiter

    Steffi - 11.08.2004, 20:09


    Wenn ich mal was sagen darf(das passiert ständig meiner Freundin)!Die fliegt dann immer förmlich vom Pferd,dem Pferd passiert nie was(Glück)aber es hat einen Grund um sich todzu lachen! :lol:



    Re: @Stefanie: Springbereiter

    Sandy - 12.08.2004, 20:18


    hihi :D


    Nächster Bericht:
    Wassergraben:
    Pferde die Wasserscheu sind haben an einem Hindernis besonders Probleme: dem Wassergraben. Aber auch pferde die Wasser lieben und sich gerne darin wälzen sind ein Problem. Schließlich sollen sie drüberspringen und nicht damit spielen oder davor scheuen.
    Ein wasserscheues Pferd sollte man zuerst ins Wasser bringen. Am besten macht man es mit einem Begleitpferd. Wen das nicht geht macht man folgendes: man sitzt gaz locker auf dem Pferd und lässt die Zügel lang. Ein anderer Reiter greift sie und reitet mit seinem pferd ins Wasser. Dabei soll das andere mitgehen. So konzentriert sich das pferd nicht auf dich sondern auf das wesentliche.
    Pferden die sich gerne im Wasser wälzen oder sonstiges in der Art muss man einfach beibringen das das verboten ist. Man muss dann kräftig schimpfen. aber nicht zu doll



    Re: @Stefanie: Springbereiter

    Sandy - 13.08.2004, 18:31


    Wieviele Galoppsprünge?
    Vor einem Turnier darf der Reiter den Parcour abschreiten. Dabei überlegt er sich wieviele Galoppspürnge er braucht um richtig abzuspringen. Das ist gar nicht so einfach, aber mit Übung klappt das!

    Erstmal sollte man wissen wie groß die Galoppsprünge seines Pferdes sind. Dann wie man sie verkürzen oder verlängern kann. Wichtig ist auch zu wissen ob das sinnvoll ist...
    Dann sollte man auch die Springeigenschaften berücksichtigen. Spring dein pferd sehr steil hoch, oder eher flacher. Wie springt es lieber ab und und und.

    Wenn man das alles weis, geht es wesentlich einfacher die benötigten Galoppsprünge abzuschätzen. der Rest ist dnan halt Übungssache!

























    Nächster Bericht:

    Versammelt:
    Man sollte das Pferd möglichst versammelt reiten. Wieso? So kannst du das Pferd besser kontrolieren und es spring auch besser. Ist ja logisch, denn wenn es einfach nur so durch den Parcour rast können viel leichter Fehler pasieren wie wenn man kontrolliert über den Parcour geht. Um auch eine gute Zeit hinzukriegen ist das versammeln wichtig. es bringt nichts schnell zu sein, aber viele Fehler zu haben! Lieber keine Fehler und nicht gut in der Zeit (aber auf die Zeitbegränzung achten!!!), statt schnell und viele Fehler.










    Morgen kommen dann die Fragen! Mustte heute glech zwei berichte hinschreiben, sonst passts leider nicht!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum VRH Eldorado - Forum



    Ähnliche Beiträge wie "@Stefanie: Springbereiter"

    stefanie - was_bin_ich (Montag 29.01.2007)
    Stefanie und family - Stefanie (Mittwoch 19.01.2005)
    Zweig, Stefanie - Nirgendwo in Afrika - Krümel (Montag 25.12.2006)
    Stefanie - steff4rock (Freitag 10.03.2006)
    Baur IG - Stefanie und Uwe Thies - jowinz (Donnerstag 10.11.2005)
    "Ich kehre zurück nach Afrika" von Stefanie Gercke - Tanja (Montag 23.07.2007)
    Seiya hat Geburstag *trallalala* - Asahi (Samstag 20.09.2008)
    Stefanie stellt sich vor - Stefanie30 (Sonntag 25.03.2007)
    @jennifer: Springbereiter/SpringreitlehrerFRAGEN - Anonymous (Sonntag 11.07.2004)
    stefanie - F I S H I (Sonntag 12.06.2005)