*Ultimate Authority* [07.12.10]

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "*Ultimate Authority* [07.12.10]"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Germanwing - Bob Holly
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: RCW (Revolution Championship Wrestling)
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: *Ultimate Authority* [07.12.10]
  • Letzte Antwort: vor 10 Jahren, 11 Monaten, 17 Tagen, 18 Stunden, 12 Minuten
  • Getaggt durch: Nachrichten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "*Ultimate Authority* [07.12.10]"

    Re: *Ultimate Authority* [07.12.10]

    Germanwing - 07. Dezember 2010, 11:32

    *Ultimate Authority* [07.12.10]
    "The path of the righteous man is beset on all sides by the iniquities of the selfish and the tyranny of evil men!" [Ezekiel 25:17]
    Die Halle ist in komplettes Dunkel gehüllt und man hört nur, wie langsam ein Lied zu spielen beginnt. Mit der Zeit lässt sich Leave out all the rest von Linkin Park erkennen und die Halle wird langsam von einigen Lichtern durchzogen, bis sie schließlich komplett in Licht getaucht ist.
    Auf dem Titantron wird nun ein Eröffnungsvideo gezeigt, in dem wir einige Akteure der RCW sehen. So vollzieht AJ Styles den Styles Clash, Steve Douglas performt den Rubix Cube und Austin Aries gibt einen 450° Splash zum Besten. Abschließend wird noch der Name der Show eingeblendet und *Ultimate Authority* geht mit dem Kameraschwenk durch die Halle On Air!


    Zum ersten Match des Abends ertönt "Land of Confusion" von Disturbed und Steve Douglas kommt mitsamt seinem neuen Breakthrough Title zum Ring. Traci Brooks erklärt jedoch, dass es sich hierbei um kein Titlematch handelt. So steht Douglas im Ring und legt seine komplette Montur ab und wartet auf seinen Gegner. Dieser kommt nun unter den Klängen seines Themes "Idol" zum Ring und bereits in den ersten Klängen erkennen wir, dass es sich hierbei im Raven Riley handelt. Die kleine Version des großen Ravens betritt den Ring und stellt sich Douglas gegenüber, woraufhin das Match eingeläutet wird.

    Non Title - Single Match
    *RCW Breakthrough Champion* Steve Douglas VS Raven Riley

    Die beiden gehen in einen schnellen Lock Up, welchen Douglas nach kurzer Zeit für sich entscheidet. Er nimmt Riley in den Side Headlock und reißt ihn mit dem Takedown zu Boden. Er versucht die Submission zu halten, doch Riley kämpft sich mit der Zeit wieder auf die Beine. Es gelingt dem kleinen Raben den Breakthrough Champion von sich weg, direkt in die Seile zu stoßen, doch wird er kurz darauf mit dem Shoulder Block von Douglas zu Boden geschleudert. Sofort setzt Stevie nun zum Pinfall an, erreicht jedoch nur den 2-Count. Schließlich lässt er am Boden den Sleeper Hold folgen, doch Riley kann sich schnell wieder auf die Beine kämpfen. Mittels Back Elbows befreit sich Riley und geht in die Seile. Douglas versucht mit der Clothesline zu kontern, doch Riley taucht im Lauf unter dieser hindurch und rennt weiter in die Seile. So dreht sich Douglas um, wird jedoch mit dem Crossbody zu Boden gerissen. Sofort steht Riley wieder auf, lässt einen Senton folgen und setzt zum Cover an, holt sich jedoch nur einen 2-Count. So zieht Riley seinen Kontrahenten wieder auf die Beine und schleudert ihn in die Ringecke. Riley nimmt kurz Anlauf und rennt auf Douglas in der Ecke zu, doch dieser kann sich zur Seite drehen und fängt Riley mit dem Shoulder Block ab. So taumelt Riley durch den Ring, während sich Douglas mit einem Satz auf das zweite Seil begibt und zur Diving Clothesline ansetzt, just als sich Riley umdreht. Diese gelingt und es folgt der nächste Pinfall, doch wieder kann sich Riley mit einem Nearfall befreien. Douglas steht also auf und zieht Riley hinter sich her. Es folgen mehrere Chops und bald darauf findet sich Riley in der Ringecke wieder. Douglas setzt ihn auf den Turnbuckle und steigt zu ihm. Mehrere Schläge sollen folgen, bis Douglas zum Superplex ansetzt. Doch Riley blockiert und befreit sich mit mehreren Schlägen. Er versucht Douglas vom Turnbuckle zu schubsen, was jedoch nur ansatzweise gelingt. Denn Douglas landet auf den Beinen, womit er Riley in dessen Flug abfangen kann und in einen Reverse Powerslam kontert. Wieder setzt es den Pinfall, doch Riley kann sich abermals befreien. So steht Douglas auf und scheint genug zu haben. So steht Riley langsam auf und Douglas geht in Position um nun einen perfekten Spotlighter Superkick folgen zu lassen. Riley geht zu Boden, Douglas setzt zum Pinfall an und gewinnt dieses Match.

    Winner by Pinfall: Steve Douglas [11:00 Minutes]

    Douglas gewinnt einen aufregenden Opener und lässt sich seinen Breakthrough Title geben. Doch bei der simplen Siegesfeier soll es nicht bleiben. Vielmehr lässt sich Douglas ein Mikrophon geben und bittet darum, dass sein Theme verstummt. Anschließend meint er: "Last week, I've won my third Breakthrough Title and I'm damn proud to beat a hard working opponent, Shannon Moore! But as far as you know, I must and I will defend this Championship. And for sure my first opponent will be the former Champion, who will get his rematch chance! So Shannon, please come out to accept this!" Lange muss Douglas auch nicht auf die Antwort warten und es ertönt "I do anything" und der Interpret sowie ehemaliger Breakthrough Titelträger Shannon Moore kommt auf die Stage. Sofort ergreift Douglas wieder das Wort und meint: "So let's make this official! At *Ultimate Showdown #3*, Shannon Moore versus Steve Douglas in a rematch for the Breakthrough Championship!" Lange muss Moore nicht überlegen und ist mittlerweile auch im Ring angekommen. Er lässt sich von Douglas das Mikrophon geben und meint: "You're on Stevie and you can expect one of the hardest matches in your life!" Douglas erwidert mit einem Grinsen und beide gehen noch in einen kurzen Staredown über, bis Douglas schließlich den Championship, sprich das Maß aller Dinge in die Luft reckt.


    "Be Yourself" von Audioslave ertönt und Zach Gowen bahnt sich unter Jubel seinen Weg zum Ring. Dort angekommen bekommt er sofort ein Mikrophon gereicht und meint: "Last week, you all could see, that even handicaped people like me are still able to show a good match and can be winners. See, I had to learn very early to stand on just one foot and I am able to do nearly everything that you can do with both feet on the ground. But even I can still get injured and nobody knows what future holds for you. Sometimes there are hard fates that reach someone and you have to learn to live with this new situation. It is quite hard to do, but if your mind is strong enough, you will make it even with your new handicap. All this goes a little bit better with a little help. This help comes for example from foundations like the RCW Handicaped and Invalid Heroes Foundation. And another one who gets help from Revolution Championship Wrestling is an awesome british Wrestling legend who is today not able to walk anymore. Sad but true, please give an applause to Dynamite Kid!" Die Fans schauen gespannt zum Entrance, wo nun tatsächlich der frühere Tag Team Partner des British Bulldogg Davey Boy Smith erscheint. Natürlich fährt er mit dem Rollstuhl die Rampe hinunter und wird von mehreren Helfern in den Ring gebracht. Anschließend bekommt er ein Mikrophon gereicht und genießt den Applaus der Fans. Schließlich fragt ihn Gowen: "Dynamite, you are known as one of the greatest highflyers of the late 80's. Do you often remember these times?" Dynamite Kid muss wirklich etwas überlegen ehe er eine Antwort gibt: "Well, Wrestling was for me not only a job, it was my profession, my passion, I just loved it. But at least it destroyed my life, because I took every risk. Sure, it is great to hear the fans chant your name, but you must be aware of what you're doing and you shouldn't take every risk." Die Fans und Gowen hören gebannt zu und nach einer Weile möchte Gowen auch zur nächsten Frage ansetzen, als plötzlich ein einzelner Applaus zu ihm dringt. Die Blicke gehen sofort wieder zum Entrance, wo nun Johnny Devine steht, der zum X-ten Mal Zach Gowens Segment stört. Er hat ein Mikrophon dabei und spricht, während er sich zum Ring begibt: "What a sad story... But hey, what did I say a few weeks ago, what Dynamite Kid here says exactly the way I said? Right, you should not take every risk and be a 100% aware of what you're doing! Thanks Dynamite Kid for your confirmation!" Derweil ist Devine auch im Ring angekommen und stellt sich Gowen gegenüber ehe er weiterspricht: "And Zach, speaking of last week, where you've beaten Raven Riley. Do you really think, that your win against a Jobber showed us, that you are a good Wrestler? ... I don't think so...!" Gowen blickt Devine wütend an und hebt bereits ein Mikrophon um Devine verbal zu entgegnen, als dieser plötzlich mit seinem eigenen Mikrophon ausholt und Gowen damit einen Schlag genau auf den Kopf verpasst. Gowen geht zu Boden, während Devine weiter auf ihn eintritt. Schließlich hebt Devine unter Buhrufen der Fans wieder sein Mikrophon und spricht erneut zu Gowen: "Have you seen this Gowen? Were you able to protect you? I think we all know the answer... NO! Because this is what you are... nothing!" Devine wirft das Mikrophon zu Boden und verlässt die Halle unter Heat, während Gowen nur langsam wieder aufs Bein kommt und ihm wütend hinterher starrt.
    Bevor wir zum nächsten Match kommen blicken wir in den Backstagebereich, wo Vampiro durch die Gänge streift und jegliche Tür neben sich öffnet. Er ruft immer wieder: "Ezio?!" und möchte wohl den Venetian Warrior, welcher ihn in der vergangenen Woche attackiert hat, finden. Doch seine Suche bleibt vorerst erfolglos, weshalb wir erst einmal zurück Ringside geben, wenngleich hinter Vampiro stetig ein dunkler Schatten sein Unwesen treibt.


    Traci Brooks steht im Ring und kündigt nun die Teilnehmer für das nächste Match an. Es ertönt "Move Along" von The All-American Rejects und Mike Sydal macht sich auf den Weg zum Ring: "Coming from Kansas City, Missouri, tonight at a weight of 175 pounds, this is Mike Sydal!" Im Ring angekommen wartet Sydal dann auf seinen heutigen Gegner: "And his opponent, from Guildford, England, tonight at a weight of 280 pounds, this is Paul..." doch plötzlich verstummt Brooks, denn der Titantron zeigt statt dem Burchill Video nun eine Szene, die sich gerade im Lockerroom abspielt. Austin Aries geht auf Burchill los und verprügelt ihn nach Strich und Faden. Nach einiger Zeit gehen dann auch mehrere Offizielle und andere Wrestler wie zum Beispiel Jerry Lynn oder Steve Douglas dazwischen und trennen Aries von Burchill. So geht der Titantron wieder aus und Mike Sydal fragt den Referee, wie es nun weitergehen soll, als plötzlich eine Stimme ertönt. Alle Augen gehen gebannt zum Entrance und dort steht nun Andy Douglas in Ringklamotten. Er hat ein Mikrophon dabei und meint: "Seems as if you have no opponent for tonight Sydal... what about if we get this crowd going hot?" Sydal nickt zustimmend und fordert Douglas auf in den Ring zu kommen. Dies geschieht auch und beide geben einander den Handshake und das Match wird eingeläutet.

    Single Match
    Andy Douglas VS Mike Sydal

    Es geht nach einer Umrundung in den Lock Up, welchen Douglas schnell in einen Waiste Lock wandelt. Sofort setzt es den Takedown und Sydal macht Bekanntschaft mit dem Ringboden. Immer noch im Hold zieht Douglas seinen Kontrahenten wieder hoch und lässt nun in alter Ringer Manier einen German Suplex folgen. Doch Mike Sydal beweist einmal mehr seine Wendigkeit und vollzieht in der Luft den Salto Rückwärts und landet hinter Douglas auf den Beinen. Just, als sich dieser zu ihm umdreht, lässt Sydal eine Salve von Tritten und Forearms los und drängt Douglas in die Ringseile. Es folgt der Irish Whip, welchem Douglas jedoch sofort mit einem Reverse entgegnet und Sydal in die Seile schleudert. Sydal kommt also zurück und Douglas versucht die Clothesline anzubringen, jedoch taucht Sydal unter, bleibt hinter Douglas stehen und schubst diesen seinerseits in die Seile. Douglas kommt nun zurück, doch Sydal empfängt ihn mit einem Wheel Kick und reißt ihn zu Boden. Der Bruder des bekannten Evan Bourne lässt den Pinfall folgen, doch Douglas kann sich recht zügig wieder befreien. So rennt Sydal wieder in die Seile und muss erst einmal über Douglas hinweg springen, der sich gerade auf den Bauch legt. Als Sydal wiederkommt, steht Douglas wieder und empfängt ihn mit einem Tilt-a-Whirl Konter, doch Sydal gelingt in der Luft ebenso der Konter und er reißt Douglas mit dem Tornado DDT zu Boden. Wieder setzt es den Pinfall und diesmal holt Sydal sogar den respektablen 2-Count heraus. So steht Sydal wieder auf und begibt sich zum Turnbuckle. Doch dort oben angekommen muss er schmerzlich feststellen, wie auch Douglas wieder auf den Beinen ist und ihm einige Schläge verpasst. Daraufhin steigt Douglas zu ihm auf den Turnbuckle und es folgt ein perfekter Belly-to-Belly Suplex. Die Fans lassen ein Raunen durch die Halle gehen und erwarten das Ende des Matches, doch als Douglas zum Pinfall ansetzt, kann sich Sydal unglaublicher Weise mit einem Nearfall befreien. So steht Douglas wieder auf und deutet das Ende des Matches an. Er zieht Sydal wieder auf die Beine und setzt zur Natural Selection an, doch als er zum Double Underhook DDT ansetzt, kann Sydal urplötzlich in den Arm Wretch kontern und setzt einen Double Knee Facebuster an und reißt Douglas zu Boden. Es folgt der Pinfall und mit einem knappen Count kann Sydal hier den Sieg feiern.

    Winner by Pinfall: Mike Sydal [13:00 Minutes]

    Eine knappe Entscheidung führt zum Sieg für Mike Sydal und dieser springt überglücklich im Ring herum und lässt sich feiern. Derweil steht auch Andy Douglas wieder auf, der sich mit einem Sieg endlich mal in Szene setzen wollte. So möchte er bereits geknickt den Ring verlassen, wird jedoch von Sydal noch einmal aufgehalten. Dieser streckt Douglas fair die Hand entgegen und Andy Douglas zögert erst einen Augenblick. Doch schließlich geht er auf diese Respektbekundung ein und nimmt den Handschlag an. Gemeinsam feiern die beiden noch eine kurze Weile, bis sie gemeinsam die Halle verlassen.


    Ein Promo Video verrät uns die nächste Sation auf der World Tour. Und zwar befindet sich die RCW kommende Woche in Schottland. Genauer gesagt in Aberdeen, wo die Promotion aus Philadelphia,Pennsylvania vor bis zu 8.500 Fans performen wird.
    Wir blicken noch einmal Backstage zu Vampiro, der noch immer durch die Gänge streift und auf der Suche nach dem Venetian Warrior, Ezio Ambrosetti ist. Weiterhin hallen also die Rufe "Ezio!" oder "Where are you, Venetian Asshole?!" durch die Gänge, doch Vampiro wird nicht fündig. Mittlerweile ist er auch an einem etwas abgelegenen Korridor angekommen und weit und breit sind nicht einmal Offizielle, geschweige denn andere Wrestler zu sehen. Vampiro blickt sich irritiert um, doch plötzlich bewegt sich ein Schatten an ihm vorbei. Vampiro dreht sich schlagartig um und ruft erneut: "Ezio, I know that you're here, show yourself to me and accept my challenge!" Doch es meldet sich niemand zu Wort. Als sich Vampiro bereits wieder kopfschüttelnd herumdreht und fortgehen möchte, taucht hinter ihm der Schatten auf und ein dumpfes Licht offenbart uns das weiße Gesicht des Venetian Warriors. Vampiro bemerkt ihn nicht und plötzlich hört man nur noch einen lauten Aufprall und Vampiro geht zu Boden. Ezio Ambrosetti beugt sich nun mitsamt einem Eisenrohr über The Darkness und meint: "Nessuno contesta il guerriero veneziano, il guerriero veneziano è colui che sfide!" [Übersetzung: Niemand fordert den Venezianischen Krieger heraus, der Venezianische Krieger ist derjenige, der herausfordert!] Ezio holt nun einen versiegelten Brief hervor und legt diesen auf Vampiros Brust und verschwindet wieder in der Versenkung, während Vampiro noch immer regungslos am Boden liegt.


    Traci Brooks benennt das kommende Match als RCW Mainstream Titelkampf und begrüßt zunächst den Champion, AJ Styles. Dieser kommt mit seinem Theme "I am" von Dale Oliver und begleitet von Buhrufen der Fans zum Ring, scheint sich jedoch nicht allzu sehr dafür zu interessieren. Vielmehr blickt er sich mehrmals nach hinten um, als würde er einen Angriff erwarten. Im Ring angekommen möchte Brooks auch seinen Gegner ansagen, doch per Handzeichen fordert Styles auf noch ein wenig damit zu warten. Die Fans sind etwas verwirrt, doch nach etwa einer halben Minute darf Brooks dann fortfahren. Unter den Klängen von Jim Johnstons "Fight" kommt ein weiterer Lokalheld zum Ring und offenbart sich als Robbie Brookside. Doch wieder scheint Styles nicht wirklich fokussiert zu sein und blcikgt stets um sich. Dieses Gehabe ist wohl auf die Ereignisse der letzten Wochen zurückzuführen als Styles Jerry Lynn immer wieder den verdienten Title Shot verwehrte und schließlich bei der Titelchance absichtlich durch Count Out verloren hat. Wie dem auch sei, der Champion muss seinen Titel verteidigen und so ertönt auch bald die Ringglocke.

    RCW Mainstream Championship - Single Match
    "Phenomenal" AJ Styles © VS "Wildcat" Robbie Brookside

    Robbie Brookside versucht Styles Unaufmerksamkeit sogleich zu seinem Vorteil auszunutzen und geht ohne Vorwarnung auf ihn los. Styles wird tatsächlich überrascht und mit dem Lariat zu Boden geschleudert. Brookside kann weitere Schläge anbringen und steht erhobenen Hauptes wieder auf und wird bejubelt. So geht Brookside in die Seile, doch just in dem Moment als er sich Styles wieder nähert, kann dieser wieder aufstehen und reißt Brookside mit dem Arm Drag zu Boden. Den nachfolgenden Armlock kann Styles dann auch eine Weile halten und drückt dabei sein Knie gegen Brooksides Kopf und schnauft wütend. Schließlich kommt Styles auch wieder auf die Beine und zieht Brookside hinter sich her und schleudert ihn in die Seile. Styles kann einen Powerslam folgen lassen und macht bereits erste Gesten, dass dieses Match gewonnen sei und geht in den Pinfall über. Doch Fakt ist, dass sich Brookside mit dem 2-Count wieder befreien kann. Der Champion ist darüber nicht sonderlich erfreut und kommt wieder auf die Beine. Während sich Brookside wieder aufrichtet nimmt Styles Maß und setzt einen Low Dropkick gegen Brooksides Kopf an. Ein Raunen geht durch die Halle und alle bangen um Brookside, doch als Styles erneut mit einem 2-Count am Sieg scheitert, sind alle vollauf begeistert und jubeln Brookside zu. Doch Styles setzt weiter nach und zieht Brookside wieder hoch. Styles setzt den Toe Kick an und fährt sich mit dem Daumen über die Kehle, da nun der Styles Clash folgen soll. Der Ansatz stimmt soweit, doch mit einem Mal kontert Brookside in den Back Body Drop und fällt den Champion zu Boden. Lange bleibt Styles dort jedoch nicht und steht wieder auf, wird jedoch mit einer Schlagsalve von Brookside empfangen. Als der Champion zu taumeln beginnt, setzt Brookside zum Enzuigiri an, doch hier gelingt Styles wieder der Konter und er reißt Brookside aus der Luft zu Boden. Styles schüttelt nur verächtlich mit dem Kopf und macht sich auf den Turnbuckle zu erklimmen. Er steht hierbei mit dem Rücken zum Entrance, weshalb er die nachfolgenden Szenen nicht vorausahnen und darauf reagieren kann. Denn Jerry Lynn taucht auf und bewegt sich schnell in Richtung Ring und springt auf den Apron. Als Styles Lynn bemerkt ist es bereits zu spät und Lynn steigt zu ihm auf den Turnbuckle und kann seine Signature Top Rope Sunset Flip Powerbomb anbringen. Der Referee ist zur Stelle und beendet das Match mit dem Sieg durch Disqualifikation für AJ Styles.

    Winner by Disqualification and still Mainstream Champion: AJ Styles [13:00 Minutes]

    Direkt im Anschluss rollt sich Styles schützend aus dem Ring und stolpert seinen Weg zur Rampe. Derweil kommt auch Robbie Brookside langsam wieder auf die Beine und realisiert, was hier geschehen ist. Jerry Lynn schaut AJ Styles indes wütend hinterher und sein Schnaufen verrät uns, dass diese Szenerie noch nicht zu Ende gedacht wurde. Jedenfalls bekommen sich Brookside und Lynn allmählich in die Halle, doch die Kamera fängt keine der Satzfragmente der beiden ein, man merkt Brookside nur seinen unglaublichen Unmut über diese Situation an, weshalb er verärgert die Halle verlässt. Während Jerry Lynn also noch im Ring steht, ist Styles auf der Stage angekommen und bekommt vom Offiziellen seinen Mainstream Title gereicht. Aus diesem Grund lässt sich der abschließende Staredown zwischen Styles und Lynn nicht vermeiden, mit welchem die heutige Ausgabe von *Ultimate Authority* Off Air! geht.



    This Event was Taped for MTV [United States, United Kingdom, Canada, Germany & Australia]
    Live in Liverpool, England [Capacity: 10.500]
    The Price for this Event was each: 32 $



    Re: *Ultimate Authority* [07.12.10]

    Bob Holly - 12. Dezember 2010, 01:09


    Ticketverkauf: 10.500 (von möglichen 10.500) [AUSVERKAUFT]
    Einnahmen: 336.000 €
    Merchandising: 21.000 €
    Gesamteinnahmen: 357.000 €
    Anfallende Steuern: 35.700 €

    Fanaussagen:
    "Dieser Ezio ist ein verdammter Psycho! Hoffentlich kann ihn Vampiro in seine Schranken weisen!"
    "Jerry Lynn hat eine erneute Chance auf das Mainstream Gold verdient!"
    "Sehr ausgewogenes Face zu Heel Verhältnis!"

    Most Pops:
    Steve Douglas (ist ein fairer Champion undn gibt Moore direkt sein Rückmatchdatum bekannt!)
    Mike Sydal (kann sich in einem guten Match gegen Andy Douglas durchsetzen)
    Jerry Lynn (greift zurecht in den Mainevent ein, auch wenn er Brookside damit einen möglichen Titelgewinn verwehrt)

    Most Heat:
    Johnny Devine (geht nicht nur verbal sondern auch physisch auf Gowen - erneut - los)
    Austin Aries (attackiert Paul Burchill und verhindert sein Auftritt im Match gegen Mike Sydal)
    Ezio Ambrosetti (geht nicht auf Vampiros Forderung ein. Vielmehr attackiert er ihn und stellt selbst eine Herausforderung)
    AJ Styles (vollkommen desinteressiert was seinen Gegner angeht, wie angeberisch!)

    Backstagestimmung:
    Alles wunderbar, keiner hat Grund sich zu beschweren!

    Besondere Vorkommnisse:
    Alle lauschten sehr interessiert den Geschichten des Dynamite Kids, was dazu geführt hat, dass Jerry Lynn leicht verspätet in den Mainevent eingegriffen hat. Doch Styles und Brookside konnten die Situation gut überspielen.

    Matchratings:
    Steve Douglas VS Raven Riley - **1/2 [2,5 von 5 Sternen]
    Andy Douglas VS Mike Sydal - *** [3 von 5 Sternen]

    Match of the Night:
    AJ Styles VS Robbie Brookside
    Rating: ***1/4 [3,25 von 5 Sternen]
    Am heutigen Abend haben wir drei zeitlich ausgewogene Matches gesehen, von welchem das Wrestling klar bei Douglas gegen Sydal dominiert hat. Doch Matchwinner ist Styles gegen Brookside, ganz einfach weil man mit der ortsetzung der Fehde Styles/Lynn rechnen musste. Dies wurde mit einem überraschenden Eingriff fortgesetzt und man sieht wieder Spannung in dieser Partie. Auch Styles Heel Allüren tragen zum Erfolg des Mainevents bei.

    Segment of the Night:
    Ganz knapp setzt sich hier Ezios Attacke auf Vampiro durch. Grund hierfür ist, dass wir die Szenerie zwischen Devine und Gowen eigentlich so schon einmal gesehen haben und die Sache im Prinzip gestreckt wird. Ezio gegen Vampiro hingegen ist frisch und außerdem lieben es die Fans Ezio reden zu hören!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    EWA Hardcore Television #177 - 01.08.09 - gepostet von Bob Holly am Freitag 31.07.2009
    EWA Hardcore Television #50 - 24.02.07 - gepostet von Bob Holly am Samstag 24.02.2007
    Tippspiel RCW "Unreliable" - gepostet von Germanwing am Sonntag 10.08.2008
    RCW Champions - gepostet von Germanwing am Sonntag 08.10.2006
    PPV "God´s Dusk" vom 04.03.2007 aus Denver, Colora - gepostet von Legend-Killer am Samstag 10.03.2007
    DWA-Bank - gepostet von klonschwuchtel am Samstag 19.08.2006
    Hard Sunday am 4.2.07 in Mexico City - gepostet von Freakzilla am Dienstag 06.02.2007
    PPV "The Gates of Hell" vom 06.05.2007 aus Denver - gepostet von Legend-Killer am Freitag 25.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "*Ultimate Authority* [07.12.10]"

    Ist es Euch egal,was Andere über Euch denken? - Urschl (Dienstag 06.02.2007)
    Über Träume im Allgemeinen - martina (Montag 10.04.2006)
    how many filmed songs do we have of frida in the 60's ? - frenchy (Donnerstag 18.10.2012)
    Die Person Über mir ... =) - Lina* (Sonntag 19.11.2006)
    der poster über euch - fallen AnqeL <3 (Sonntag 19.11.2006)
    Die Kritik über CS - $ekto (Donnerstag 18.01.2007)
    Ein paar Worte über euch - vanessa (Samstag 10.09.2005)
    Skillungen und was ihr über die Zukunft denkt - Wendel (Mittwoch 24.01.2007)
    Mal was ganz anderes...mal nichts über tiere - chaossister2 (Mittwoch 07.02.2007)
    Euer Bereich wo ihr über den kindergarten reden könnt! - Angel (Freitag 02.09.2005)