Kolikanzeichen ???

Shettyclub
Verfügbare Informationen zu "Kolikanzeichen ???"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - graziano - Paulchen - Mini-Mary - Fjordi777 - Peppels - Attila - mini-maxi - Peperoni - Junikind - wewiena - roxane - black_devil - dusty - Shetty Uta - guinerva - Kalle - Zottelchen
  • Forum: Shettyclub
  • Forenbeschreibung: Das Forum für Shettyfreunde
  • aus dem Unterforum: Stallapotheke
  • Antworten: 58
  • Forum gestartet am: Donnerstag 09.12.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Kolikanzeichen ???
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 8 Monaten, 11 Tagen, 2 Stunden, 41 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Kolikanzeichen ???"

    Re: Kolikanzeichen ???

    Anonymous - 02.03.2005, 16:18

    Kolik
    Moin!
    Lieschen hatte seit sie bei uns ist (april04)schon zweimal kolik.dss eine mal ar es eine krampfkolik und vom anderen mal weiß ich es net mehr, auf jeden fall war es sehr schlimm.
    Es wurde vermutet dass es auch etwas mit dem Wetter(regen=schlamm) zu tun gehabt hat,aber ob das stimmt weiß ich nicht.
    Hattet ihr auch schon mal koliken bei euren shettys?
    MFG,L



    Re: Kolikanzeichen ???

    graziano - 14.02.2006, 22:24


    Mein Rocky hat gerade ne dicke Kolik :-(

    Tierarzt war schon zwei mal da und wenn er bis morgen nciht geäppelt hat dann bekommt er nen Einlauf.

    Gestern abend gabs ne Spritze und heute Mittag nochmal zwei. Trinken tut er, fressen darf er ja nicht (obwohl er gern würde) und munter ist er eigentlich auch. So wie er aussieht hat er jetzt auch seit Mittag nicht mehr gelegen.

    Er steht jetzt erstmal getrennt von den anderen beiden. bzw Rocky hat den Stall für dich die anderen müssen halt draußen schlafen und essen. muss ja nicht sein, dass er sehen kann wie die anderen essen und er nicht.

    Hoffentlich wird das wieder :-S



    Re: Kolikanzeichen ???

    Anonymous - 18.02.2006, 20:23


    Hallo,

    ich dachte immer, Shettys wären nicht so anfällig für Koliken und Co.KG .
    Aber das zeigt wieder mal nur, leider im negativem Sinn, das Shettys auch Pferde sind. Alles,alles Gute Jule!!!!

    Maike



    Re: Kolikanzeichen ???

    Paulchen - 05.06.2006, 18:08


    Mein paulchen hatte noch nei ne Kolik er war seit ich ihn hab auch noch nicht einmal krank......das pferd einer bekannte hatte kleider vor ien paar tagen eine so schwere kolik das der damr hinten raus kam und keiner der 2 TA ihm helfen konnte...sie musste ihn leider einschläfern..... :cry:



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 05.06.2006, 18:45


    Wir hatten in den letzten 15 Jahren, die wir nun Pferde und Ponys haben, erst ein einziges mal eine Kolik, und die ist gleich so schlimm ausgefallen, ds wir dadurch eines unserer Shire verloren haben :cry: . Selbst in der Klinik standen sie Ärzte vor einem Rätsel? Aber da steckt man eben manchmal einfach nicht drin!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Fjordi777 - 05.06.2006, 19:26


    Ich hatte letztes Jahr bei Mirosch eine....war aber nicht so schlimm, weil der TA rechtzeitig da war....20 Min nach dem Telefonat...



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 05.06.2006, 19:38


    @ fjordi

    ...das war der TA bei uns auch. Monique hatte über Nacht alles aufgegessen und war morgens beim füttern etwas komisch. Der TA war gleich da, hat gespritzt und so weiter, erst schien es ihr besser zu gehen, aber um 11.00 Uhr ging es rapide bergab und um 15.00 war alles vorbei! :cry: , obwohl wir noch in die Klinik gefahren waren, aber da konnte man nichts mehr tun.



    Re: Kolikanzeichen ???

    Peppels - 05.06.2006, 19:45


    Ja, Kolik ist nicht ohne!

    Gib meiner Nadja Silage und du kannst den TA gleich mit herbestellen - spätestens aber nach der 2. oder 3. Gabe. Leider glaubten mir das die jeweiligen Hofbesitzer anfangs nicht (und gaben heimlich trotzdem Silage) und somit gab es bereits einige Koliken, die aber gottseidank mit Novalgin und Buscopan sehr gut in den Griff zu kriegen waren.

    fg Cathrin



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 05.06.2006, 20:00


    Wir füttern nie Silage, ich traue diesem Zeug einfach nicht, obwohl so viele darauf schwören.
    Unseren Pferden hat das geschmeckt, als wir einmal zu wenig Heu hatten mussten wir vorübergehend Silage füttern, aber ich hatte immer ein ungutes Gefühl dabei, ob nicht doch irgendwo versteckter Schimmel oder tote Tiere drin sind.



    Re: Kolikanzeichen ???

    Peppels - 05.06.2006, 20:42


    Stimme dir zu, Silage ist auch überhaupt nicht mein Fall.

    Allerdings gibt es je nach Hersteller auch horrende Unterschiede, was die Qualität betrifft. Mittlerweile lässt sich Silage ja von überall her kaufen. Meine Freundin hat bei ihrer Stute Silage aus der Schweiz und England getestet. Diese Ballen waren qualitativ wirklich super! Überhaupt nicht mit den Ballen zu vergleichen die hier produziert werden.

    Trotzdem bleibts dabei, bin Silage-Gegner bei der Pferdefütterung.

    fg Cathrin



    Re: Kolikanzeichen ???

    Fjordi777 - 05.06.2006, 20:59


    @Mini-Mary: Mir kam dabei zugute, dass ich es frühzeitig gesehen hab....hab ihn von der Wiese geholt und er mochte sein Müsli nicht, gar nicht üblich sonst...als er das zweite Mal zum Bauch gesehen hat, habe ich sofort angerufen! War wohl eher Glück im Unglück......
    Aber wenn das spät abends auftritt und man erst wieder morgens am Stall ist, sieht das schon anders aus....hatten halt nur Glück, weil ich gerade vor Ort war!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 06.06.2006, 10:32


    @ Fjordi!

    Tja, Schicksal eben.
    Man hat uns später erklärt, das unsere Stute durch die Kolik einen Darmriss hatte und das wäre auch operativ nicht mehr zu kitten gewesen.
    Lag vermutlich an der Haltung in jungen Jahren, wenn da nicht vernünftig entwurmt wurde, kann so eine Darmwand schnell überempfindlich oder sogar perforiert sein und sowas dann begünstigen.
    man weiß ja nicht immer, woher die Oferde kommen, wenn sie nicht bei einem selber aufwachsen. :?



    Re: Kolikanzeichen ???

    Anonymous - 06.06.2006, 11:49


    Eine Freundin von mir hat auch ein Pferd durch Kolik und Darmriß verloren. Abends hat sie die Pferde noch gefüttert, als sie morgens auf die Koppel kam, lag das Pferd bereits tot am Koppelzaun.
    Der Tierarzt sagte, das muß ziehmlich schnell gegangen sein, die Stute wäre wohl sehr schnell Bewißtlos gewesen und hat dann nicht mehr viel gemerkt. Ist aber nicht so eine wirklicher Trost, man überlegt ja immer ob man es nicht hätte verhindern können.



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 06.06.2006, 15:56


    Man denkt hat immer, man hat was falsch gemacht. Besonders wenn man immer wieder hört: "ach, meiner hat dann und dann immer eine Kolik."
    .....und man selber hat sowas nur einmal und verliert dann gleich sein Pferd. Das war echt heftig und wir hatten irre daran zu knabbern.



    Re: Kolikanzeichen ???

    Fjordi777 - 25.04.2007, 21:45

    Kolik nach der Wiese?
    Jetzt ists soweit......hatten die Ponys angeweidet, waren bis zu 4 Std schon auf der Wiese! Heute von halb vier bis ca acht Uhr. Das war für Jaqcues wohl zuviel.....er lag danach im Stall! TÄ ist gerade aufm Weg!
    Wie sieht das bei Euch aus? Wie lange dürfen Eure auf die Wiese?
    Hattet Ihr das auch schon mal?



    Re: Kolikanzeichen ???

    Attila - 25.04.2007, 21:56


    Wir sind momentan bei 2-2,5 stunden täglich angelangt - aber es dürfen ja sowieso erstmal nur janosch und attila.
    länger möchte ich alysha dann auch nicht alleine daheim stehen lassen, deshalb wird es sich nicht sehr wesentlich steigern dieses jahr - ausser alysha darf bald doch mit der fressbremse mit raus
    lg
    moni



    Re: Kolikanzeichen ???

    Fjordi777 - 25.04.2007, 21:58


    Wir waren gerade am WE so schön bei 4 Std angekommen..... :?
    Muß man nach nem Kolikfall wieder fast neu anfangen???



    Re: Kolikanzeichen ???

    Attila - 25.04.2007, 22:03


    Man sollte auf alle Fälle wieder bei weniger ansetzen, denn scheinbar waren die 4stunden ja nun doch zuviel fürs pony.
    wer weiss wie er sich die wanne vollgeschlagen hat :wink:
    oder du nimmst für ihn erstmal ne fressbremse, bis du dir sicher bist, das er wieder topfit ist
    lg
    moni



    Re: Kolikanzeichen ???

    mini-maxi - 25.04.2007, 22:18


    also rexi ist im mom nur 1 std auf der wiese...aber er wird auch nur einen halben tag auf die koppel gehen, weil er sonst wieder so dick und antriebslos ist...

    ich würde jetzt auch nochmal langsamer grasen lassen und nicht so viel. das mit der fressbremse ist auch keine schlechte idee :wink:



    Re: Kolikanzeichen ???

    Fjordi777 - 25.04.2007, 23:25


    TÄ war da! Nun heißt es morgen Wiesenverbot und Diät und danach höchstens mal 1 bis 2 Std Wiese! Ist zum Glück alles gut verlaufen.... :wink:



    Re: Kolikanzeichen ???

    Attila - 26.04.2007, 01:02


    puhhh da habt ihr ja noch mal glück gehabt
    gute besserung noch
    lg
    moni



    Re: Kolikanzeichen ???

    graziano - 26.04.2007, 06:33


    Wir fangen so mit zwei Stunden auf ner mageren Wiese an. Aber unsere wiesen sind alle mager, außer frisch angesähte. Irgendwann dann halbtags und inzwischen stehen sie 8 - 10 stunden draußen, wie im Sommer.



    Re: Kolikanzeichen ???

    Peperoni - 26.04.2007, 07:59


    Huhu wie gehts dem Lütten ?
    Alles wieder ok ?

    Lieschen und Luka sind schon komplett auf der Weide , bisher hatten wir keine Probleme .

    Lady steht 5 - 8 Stunden draussen je nach dem wie ich zum Stall komme um sie raus und rein zu stellen.



    Re: Kolikanzeichen ???

    Junikind - 26.04.2007, 08:08


    Unsere Ponys weiden sich alleine an.

    Sie stehen winters und sommers draußen, nach Gruppen getrennt. Die Gruppen sind nach dem Gras- bzw. Futterbedarf eingeteilt.

    Die Fresser dürfen auf die fette Koppel, die Möpse auf die von den Fressern abgegraste, die Hengste haben ihre eigene Weide, die eigentlich immer ein gutes Verhältnis zwischen Nachwachsen und Abfressen zeigt und die Shettys stehen mager, amger, mager.

    Sie bekommen ihre Weide portioniert, d. h., sie dürfen stundenweise ins Gras und danach wieder auf ihre eigene Sandkoppel. Wenn wir merken, daß auch unsere Wallache langsam aussehen wie tragend, bekommen sie ihre Rüssel drauf und gut ist.
    Haben damit, egal bei welcher Rasse, nur gute Erfahrungen gemacht.

    Toi, toi, toi für deinen kleinen Patienten!



    Re: Kolikanzeichen ???

    wewiena - 26.04.2007, 08:23


    Hui...ne Gaskolik?
    Naja, damit hatten wir auch immer schnell Probleme, unsere Weide ist voller Klee. Deshalb weiden wir auch langsam an, gestern waren die Pferde auch 4 Stunden draussen, aber das Shetty haut sich immer so den Bauch voll, da muss ich im Anschluss dann auch erst einmal noch longieren, damit er in Gang kommt und abgast.
    :roll:

    Ich hoffe es geht Eurem Pony wieder gut?!?



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 26.04.2007, 08:24


    Also unsere Großen stehen inzwischen schon 24 Stunden draußen, ich muss aber dazu sagen, dass es Weiden mit "altem" Gras sind, also keine zu sehr frisch gewachsenen. Angefangen hatten wir bei einer Stunde vor einigen Wochen schon.
    Die Ponys wechseln sich ab. Die kommen alle zwei Tage für einen halben Tag (ca. 6 Stunden) auf die Weide, die Mädels stehen sonst auch auf einer Wiese, aber eben wesentlich kleiner und nix drauf, die beiden Jungs auf großem Paddock. Da muss man noch aufpassen.
    Noch kriegen sie Heu dazu!

    @ Fjordi

    ich wünsch deinem Kleinen weiter alles Gute. Wenn ich Kolik höre kriege ich immer gleich Panik. Hatten wir erst ein mal und ging gleich schief! :cry:
    Also, lieber etwas vorsichtiger wieder anfangen, auch wenns nervig ist! :wink:



    Re: Kolikanzeichen ???

    Fjordi777 - 26.04.2007, 09:10


    Alles soweit ok!
    Und wir sind wirklich mit anweiden pingelig gewesen.......erst 5 Min, dann 10, dann 15......nach ner Woche ne halbe Std und dann jeden Tag ein wenig länger. Sonntag waren wir bei 4 Std und gestern wars nur ne halbe Std länger :roll: .......



    Re: Kolikanzeichen ???

    roxane - 26.04.2007, 10:44


    na ein glück gehts dem kleinen soweit gut....
    kolik von weide hatten wir noch nicht...
    weiterhin gute besserung!



    Re: Kolikanzeichen ???

    black_devil - 26.04.2007, 11:50


    also unsere stehen jetzt auch so 2std auf der wiese, eine unserer ponystuten hatte danach extremen durchfall, nun sind mein shetty und die ponystute mit fressbremse drauf, mein kleiner weil er erstens sowieso sehr moppelig ist zur zeit und weil er sich sonst die wampe vollhaut.

    auf dem stück wo schon gut abgegrast ist, darf er auch ohne fressbremse..da ist ja soweiso noch kaum was runterzuholen... wir haben unsere weide abgesteckt in kleine stücke, sobald der erste teil abgefressen ist dürfen sie ein stück mehr weide haben und das alte stück darf sich erholen...



    Re: Kolikanzeichen ???

    Peppels - 27.04.2007, 23:24


    Unsere Drei sind mittlerweile bei 6 Stunden angelangt. Wir haben auch im 5 Min.-Takt angefangen und langsam gesteigert.
    Bei Nadja muß ich ja auch mit Kolik immer aufpassen, aber das Anweiden klappt jedes Jahr problemlos.

    fg Cathrin



    Re: Kolikanzeichen ???

    dusty - 11.06.2007, 21:20

    Heute hat es Dusty erwischt...
    Heute hat es Dusty mit ner Kolik auf der Weide erwischt. Die TA war eben da und hat Buscopan gespritzt, ich fahre gleich nochmal in den Stall und schaue, wie es ihm geht. Er wollte eben nur ruhen.
    Wir vermuten aber, dass es Wassermangel war, denn da die Weide schon ziemlich runter gefressen ist, lassen wir sie 8 - 10 Stunden draussen. Leider gibt es mit dem Wasserfass und den Rabenkrähen Probs. Wir machen immer wieder Pferdeäppel raus und nein, ein Pferd kann nicht einen einzigen Apfel gezielt ins Tränkbecken vom Wasserwagen setzen. Oder halb zerlegte Vögel... * brr, da schüttelt es mich jetzt schon wieder * Im Stall haben sich Odin und Dusty gleich auf die Tränke gestürzt. Nachdem Dusty keinen Durst mehr hatte, war Odin dran - soweit noch alles okay. Doch dann lag Dusty ganz platt in der Box. DAS war dann NICHT normal. Ich mit fast 90 Sachen nach Hause und Colosan geholt. 15 ml gegeben und gelaufen. Nach 45 min nochmal Colosan, doch meinem Pony ging es nicht deutlich besser - nur ganz leicht - und dann doch lieber die TA angerufen. Die kam und spritzte was. Nun steht noch aus, ob nochmal rektal untersucht werden muss oder nicht - bitte drückt mir die Daumen!!! So heftig hat es uns schon lange nicht mehr erwischt... Mein armes kleines Pony, ey.

    (Mit dem Wasser müssen wir nun schauen, ob ein Trog den Krähen ihren "Spaß" verdirbt und die Pferde wieder normal an Wasser kommen. Morgen haben Odin und Dusty Hausarrest, ab Mittwoch sind dann wieder 1-2 Stunden erlaubt. Hat noch wer so Probs mit den schwarzen Teufeln??)



    Re: Kolikanzeichen ???

    Anonymous - 11.06.2007, 21:31


    Da wünsche ich euch aber von ganzen Herzen gute Besserung!!!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Fjordi777 - 11.06.2007, 22:09


    Drück alle Daumen! Schreib ne SMS, ne?



    Re: Kolikanzeichen ???

    mini-maxi - 12.06.2007, 00:27


    oh du arme, ich hoffe es geht deinem schatz bald besser.

    du kannst auch buscopan zäpfchen aus der apotheke für den notfall holen. haben wir bei max auch gemacht, und wenn er dann mal kolik hatte, hat er 2-3 zäpfchen bekommen, da musste dann nicht die TÄ kommen 8aber haben wir nur so gemacht, weil sie hätte ihm immer zuesrt buscopan gespritzt, das hilft besser als dieses kashmider balsam-oder wie das auch immer geschrieben wird :? )



    Re: Kolikanzeichen ???

    Shetty Uta - 12.06.2007, 08:16


    ich möchte mal eins zu dem thema kolik und selbstbehandlung sagen.
    Colosan ist sicher ein wirksames mittel, aber man sollte trotzdem den TA anrufen. ihr könnt euren ponys genau wie ich, auch nur vorn bauch schauen und nicht rein. colosan mag sich zig mal super geholfen haben, aber vorher wollt ihr wissen, das es diesmal nicht vielleicht eine darmverschlingung ist? genau so was habe ich bei einem pferd auf dem nachbarhof erlebt, colosan verabreicht, geführt,geführt und nochmal geführt, dann doch den TA geholt, gleich ab nach hannover in die klinik und dann war es zu spät. ich würde immer sofort den TA holen, lieber einmal zuviel als einmal zu wenig!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 12.06.2007, 08:35


    Uta, du sprichst mir aus der Seele. Mir würde nicht im Traum einfallen, bei Kolikerscheinungen selber "herumzudiktorn", da hätte ich viel zu viel Angst. Ich hole sowieso lieber einmal zu viel den TA als einmal zu wenig!
    Mit Kolik habe ich eh kaum Erfahrungen, wir hatten es erst einmal (ging ja auch gleich ganz böse aus) von daher.....nee, sofort den TA her!

    @ Dusty

    wie gehts deinem Süßen? Hoffe doch es ist alles wieder ok!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Anonymous - 12.06.2007, 12:05


    Gestern scheint wohl Kolik-Time gewesen zu sein.. Lotta hats auch erwischt *seufz* Natürlich war von unseren zwei TAs mal wieder keiner greifbar also musste ich jemanden von weiter weg kommen lassen... innerhalb von 30min zweimal gespritzt.... nachnmittags war sie dann zwar noch ein wenig schlapp, aber wurde auch bereits wieder frech, da waren meine Nerven dann beruhigt.

    Seit 1,5 Jahren führe ich nun einen erbitterten Kampf mit einer der beiden SBs... Lotta verträgt Gras leider abslut nicht, die gast auf der abgefressenen Magerweide innerhalb einer halben Stunde schon immer so auf, dass man glaubt, sie platzt... Daher hat sie eigentlich striktes Weideverbot, aber die SB hat immer so Mitleid mit der kleinen, weil sie als einzige nicht aufs Gras darf... Resultat sind ca. 5 Koliken, bei einer sind wir so gerade an der OP vorbeigeschrammt... Nun ist das Maß endgültig voll, ich lass mir die Kleine von niemandem kaputtfüttern *fluch* Sollte ich mein Pony nocheinmal auf der Wiese vorfinden, pack ich meine Sachen und bin weg, das hab ich gestern auch der SB gesagt.

    War gestern ausnahmsweise schon früh am Stall, das war so gegen elf. Die SB wäre vor 15 Uhr nicht wieder da gewesen... Nicht auszudenken, wie das Ganze hätte ausgehen können, wenn ich nicht zufällig an diesem Tag früher gekommen wäre (wovon am Stall keiner wusste)...

    LG Nina



    Re: Kolikanzeichen ???

    mini-maxi - 12.06.2007, 14:21


    ja, bei max war es auch eine ausnahme, weil er nicht mehr operiert werden sollte. und wenn dieses mittel nicht angeschlagen hätte, wäre es für ihn zu ende gewesen. dann hätten wir die TÄ zum einschläfern anrufen müssen.

    bei einem jüngeren pferd würde ich auch sofort den TA rufen und keine kosten scheuen, das haben wir bei max auch nicht gemacht, da geht die gesundheit und das leben des pferdes vor :!: :wink:



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 12.06.2007, 17:24


    @ Nina

    ...wie schrecklich! Ich hoffe deine Lotta hat sich wieder erholt.
    Lernen denn manche Leute nichts dazu? Wie kann die SB denn so handeln, wenn es anders abgesprochen ist? Verstehe ich nicht! Einmal aus versehen könnte ich noch akzeptieren, aber öfter sicher nicht!



    Re: Kolikanzeichen ???

    dusty - 12.06.2007, 17:49


    @ Uta: Sorry, aber ich habe geschrieben, dass ich binnen kurzer Zeit die TA angerufen habe, weil es ÜBERHAUPT nicht besser wurde. Leider hat mein Pony in seinen neun Lebensjahren schon 12 Koliken gehabt - von daher kenne ich ihn doch schon ein wenig. Und zu dem Colosan - ich habe mich selber nicht drangewagt, das war ein Tip meiner TA. Und zweimal konnte ich ihm damit schon selber helfen, obwohl die TA dabei war. Ich hole auch IMMER die TA, aber wenn die noch Sprechstunde hat und nicht sofort kommen kann, hat uns Colosan schon oft geholfen. Viermal konnte meine TA unverrichteter Dinge wieder fahren.

    Nachdem ich die halbe Nacht mit ihm gewandert bin und immer wieder Pause im Stall zwecks Trinken und evtl. äppeln gemacht habe, geht es ihm heute morgen besser.
    Die TA war gestern das erste mal gegen 20 Uhr da und das zweite Mal war es 22.30 Uhr. Beim ersten bekam er die Spritze, beim zweiten bekam er per Nasensonde Parafinöl und Wasser eingetrichtert und noch eine Spritze.

    Das mit den Zäpfchen wäre mir aber auch zu heikel und meist ist das auch nicht geeignet, weil Dusty normalerweise eher zu hypermotorischen Koliken neigt. Gestern das war unsere erste Verstopfungskolik. Und es war auch laut meiner TA knapp.

    @ Nina: das habe ich in einem anderen Stall mit Hafer und meinem WB durch, der davon Hufrehe vom allerfeinsten bekam. Ich kann Dir nur raten: nimm Lotta und weg!!! Beim nächsten Mal kann es schon zu spät sein! Wie bei meinem Gauner...



    Re: Kolikanzeichen ???

    Fjordi777 - 12.06.2007, 20:10


    @Nina: Ja, das kenn ich! Meine dürfen auch höchstens 3 Stunden auf die Wiese, wg Kolik, Rehe und außerdem sind die sehr leichtfuttrig!
    Ich könnt auch jedesmal nen Horn kriegen, wenns heißt: Laß die beiden doch noch ein bißchen auf der Wiese, die haben ja keinen Spaß am Leben, wenn die nur Heu bekommen!
    Ich weiß wohl am besten, wie oft und wie lange die ins Gras dürfen! Aber zum Glück sind wir soweit, dass keiner die Beiden ungefragt rausstellt!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Shetty Uta - 12.06.2007, 20:35


    @ Dusty..... sorry ich wollte dich jetzt nicht angreifen, sondern wollte ich einmal meine meinung im allgemeinen zu dem thema kolik und colosan dastellen. und das leider immer mehr leute meinen, mit colosan jede art von kolik selber ohne TA in griff zu bekommen. was leider immer öfters für die tiere tötlich endet, diese erfahrungen haben auch befreundete TÄ in letzter zeit immer öfter gemacht!



    Re: Kolikanzeichen ???

    dusty - 13.06.2007, 06:45


    Jau, vielleicht war ich auch gestern einfach noch "zu neben mir" um alles mal objektiv zu lesen, Uta... Sorry. Mir war gestern irgendwie noch alles zuviel.

    Das mit dem Colosan ist an für sich in verantwortungsbewussten Händen schon eine gute Sache, aber man darf nie den TA aussen vor lassen. Darüber habe ich mich ja auch schon mit einer anderen Bekannten gezofft, die auch meinte, sie könne mit dem Öl den TA völlig ersetzen. Bei den hypermotorischen Koliken hilft das Zeug halt wirklich, aber bei ner Verstopfung hat man ja gesehen - leider nicht.

    Freunde? :mampf



    Re: Kolikanzeichen ???

    Shetty Uta - 13.06.2007, 07:58


    ist schon ok dusty :occasion5: es ging mir ja auch nur darum.... das man bei dem verdacht auf kolik den TA rufen sollte und nicht mit colosan & co. versuchen sollte den TA zu ersetzen!!!!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 13.06.2007, 08:39


    Apropos TA :idea:
    Ich mit meiner schnellen Panik, wenn was mit den Pferden ist :!: Nun war ja bis gestern überall die Rede von Koliken; und ich hol Mara und ihren Sohnemann rein, die geht zum Trog, fängt an zu fressen und auf einmal kann sie nicht mehr schlucken und will nicht mehr fressen :shock:
    Aaaaaaah, ich voll die Panikattake bekommen und natürlich allein zu Hause, also TA gerufen, der sofort kam. Ich dachte auch sofort an Kolik oder Schlundverstopfung oder so. Mara hatte ne Weile so komische Geräusche gemacht, wie wenn sie rülpsen würde und auf einmal gings ihr wieder gut, natürlich genau dann, als er TA auf dem Hof war. Wir gaben ihr dann noch ein völlig aufgeweichtes Brötchen und das hat sie dann auch gut schlucken können. Hat wohl nur ein Korn schräg geklemmt im Hals oder so :roll:
    Danach hab ich erstmal wieder geheult, weil ich schon sonstwas für Horrorvisionen vor Augen hatte! :roll: :oops:



    Re: Kolikanzeichen ???

    Shetty Uta - 13.06.2007, 11:18


    :3some: das kenne ich nur zu gut marion und vorallem wenn dann noch ein fohlen dabei ist!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 11.09.2008, 09:53

    Kolikanzeichen ???
    Hallo zusammen!

    Vorgestern dachte ich meine Mara bekommt eine Kolik!

    Als ich abends Heu auf die Koppel begracht habe, kamen alle Ponys wie immer angetrabt (sind ja sooo verhungert), alle, außer Mara, die lag am hinteren Ende, eigentlich ganz gemütlich! Aber auch als ich sie gerufen haben, stand sie nicht auf. Also bin ich hin zu ihr. Sie stand dann doch auf und kam auf mich zu, zusammen gingen wir zum Heu, aber fressen wollte sie nicht! Das war schon irgendwie auffällig, denn Mara frisst eigentlich immer!
    Ich also erstmal geschaut, kein Schwitzen, keine auffällige Atmung, Darmgeräusche normal???
    Hmmm???
    Ich habe Mara dann von der Weide geholt und ihr ein Leckerlie angeboten, wollte sie nicht und das ist mehr als auffällig!!! Sie wirkte auch irgendwie etwas aufgebläht???
    Ich bin dann erstmal mit ihr eine Runde um unser Grundstück spazieren gegangen, sie lief auch brav mit (und klein Luna natürlich hinterher). Als ich am Wegrand mal angehalten haben, wo schönes frisches Gras stand, dachte ich, vielleicht will sie mal abbeißen? Nichts!!!! Seeeehr auffällig!!

    Dann habe ich meinen Mann geholt, ihn gefragt und wir haben mal Fieber gemessen. Kein Fieber!!
    Also noch eine Runde spazieren gegangen (eine Runde dauert etwa 5 Minuten). Mara wollte nicht grasen, nichtmal einen Apfel knabbern!
    Nee, da stimmte auf jeden Fall etwas nicht! Während ich also nochmal eine Runde ging telefonierte mein Mann mit dem TA. Der meinte, vielleicht sei sie vollgefuttert. Aber auf der Koppel steht fast nichts mehr, darum füttere ich ja zwei mal täglich Heu dazu. Wir sollten sie aber beobachten und erstmal abwarten, denn noch gab es ja keine konkreten Anzeichen einer Kolik!
    Wir brachten Mara also in die große Shire-Abfohlbox, gaben ihr Heu und Wasser und konnten sie so auch über die Kameras beobachten.
    Im Stall dann äppelte sie einmal, einen Haufen der einem Großpferd hätte gehören können!!!
    Danach knabberte sie etwas am Heu, trank Wasser, blieb ruhig!
    Weiter war auch nichts mehr. Mara blieb ruhig, knabberte über Nacht das Heu weg und ist seit gestern wieder völlig normal drauf!!!

    Ich denke aber nach wie vor, dass es eine anfängliche Kolik hätte werden können. Vielleicht hatten die kurzen Spaziergänge etwas bewirkt!
    Ich bin jedenfalls super froh, dass alles wieder ok ist!

    Übrigens hatte der TA noch gesagt, dass er gerade an diesem Tag schon mehrere "Fehlalarme" bekommen hätte, mit ähnlichen Symptomen. Komisch???



    Re: Kolikanzeichen ???

    guinerva - 11.09.2008, 10:10


    Hi Mini-Mary,
    also was Koliken betrifft ist mein Pony auch ein Spezialist. Im letzten Jahr hatte er ja eine Kolik nach der anderen, weil er ja kein Heu mehr gefüttert bekommen hat und sobald er dann irgendwas gekriegt hat, gings dann los. Meist waren es Gaskoliken und auch nicht besonders schwerwiegend. Da bin ich dann auch mit ihm gewandert oder hab ihn mit Halfter an die Longe gehängt, denn die Bewegung lässt ordentlich puppen :)
    Das schwierige war aber auch, dass er dabei keine echten Koliksymptome gezeigt hat. Also weder schwitzen, noch auffällig Atmen, noch bauchtreten, oder sich wälzen wollen. Mit Fressen war es dann aber auch so, wie du eben beschrieben hast, dass er nichts wollte - auch bei Iki sehr verdächtig.
    Davon abgesehen und das ist er nur wenn er ernsthaft krank ist bzw. Schmerzen hat, war er suuuuuuuper anhänglich. Also wenn es ihm schlecht geht, kann man ihn stundenlang kraulen ohne das er sich wehrt - sonst ist er nach 30 Sekunden schon zu tode genervt :) Er folgt überall hin und das nicht nur so mit hinterherlaufen (das macht er sonst auch), nein er schmiegt sich so an einen dran, als wollte er auf den Arm genommen werden.
    Einmal hab ich dann auch in der Klinik von meinen TA angerufen, weil es schon recht lange andauerte und nicht besser wurde, da haben sie mir einen fremden TA geschickt und der wollte mir erst gar nicht glauben, dass mein Pony krank ist, weil er so normal aussehen würde.
    Beim Abhören dann, hat er aber auch gemerkt, dass der Schein trügt.

    Also langer Rede kurzer Sinn, ich glaube, dass nicht jedes Pferd die Lehrbücher gelesen hat und manche einfach ganz anders reagieren. Sicherlich kommt es auch auf die schwere der Kolik an, aber Pferde sind verschieden - genau wie wir Menschen. Das eine Pferd ist wehleidisch, das andere eben nicht.

    Ich drücke dir die Daumen, das Mara nicht noch öfter solche Überraschungen auf Lager hat.

    LG Guinerva



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 11.09.2008, 10:44


    Hi guinerva,

    ja, das stimmt dass nicht alle Pferde gleiche Symptome zeigen. Und es kommt ja auch darauf an, wie weit fortgeschritten sowas dann ist.
    Wir haben bisher noch nie Sorgen wegen Koliken bei uns gehabt (außer ein mal vor Jahren), auch Mara nicht.
    Aber sowas ist für mich immer ein absoluter Horror, weil wir eben nur einmal eine wirkliche Kolik bei einem Pferd hatten, dass dann auch daran gesorben war!
    Naja, Mara gehts wieder gut, sie frisst wieder genau so (viel :roll: ) wie immer!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Kalle - 11.09.2008, 12:18


    Hallo Marion,
    ich möchte dich ja auf keinen Fall beunruhigen aber doch kurz über mein Erlebnis in diesem Frühjahr berichten. Nach der Koppel lag mein Friese an einem Freitag abend auch etwas platt und aufgebläht auf dem Paddock und wollte nichts fressen. (Er hatte noch nie Probleme mit Kolik und hat auch an diesem Tag sonst nichts gezeigt wie schwitzen, wälzen usw.) Ich habe ihm dann Colosan gegeben, etwas longiert und anschliessend sah alles gut aus. Er hat auch wieder gefressen. Samstag bis Sonntag waren wir dann zum Training für die Eurocheval bei Offenburg und alles war ganz normal, er lief klasse mit usw... Allerdings war er am Sonntag abend ziemlich eingefallen und hat den Bauch hochgezogen. Weil das am Montag zu Hause nicht besser war, habe ich den Tierarzt kommen lassen, der dann rektal untersucht und eine Darmverlagerung festgestellt hat und das eben vermutlich schon seit Freitag abend. :oops: Diese Darmverlagerung hat sich dann auch eine ganze Woche gehalten, trotz Bewegung, Mashfütterung, ohne Gras usw. Erst als ich dann 1 Woche später in die Klinik gefahren bin hat sich der Darm beim Transport wieder richtig gelegt. Und das alles ohne weitere Anzeichen. Pferd hat sich die ganze Zeit ganz normal verhalten, normal gefressen, geäpfelt usw. und hatte auch ganz normale Darmgeräusche. Ich habe den TA jeden 2. Tag reinfassen lassen und jedesmal war es unverändert. Die Darmverlagerung war nicht schlimm, es war nichts abgeknickt, hätte sich aber jederzeit noch mehr verlagern können.
    Bei einem Shetty ist das mit der rektalen Untersuchung leider nicht möglich. Aber diese Erfahrung lässt mich eben bei den kleinsten Sachen, recht vorsichtig sein.
    LG Maike



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 11.09.2008, 12:24


    Kalle hat folgendes geschrieben: ...... diese Erfahrung lässt mich eben bei den kleinsten Sachen, recht vorsichtig sein.


    Hi Maike,

    ja, diese Vorsicht kenne ich.
    Ich schaue auch lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Vielleicht reagiere ich manchmal auch etwas "überzogen" wenn es um die Gesundheit meiner Tiere geht :oops:
    Aber ich denke, wenn man die Verantworung für ein Lebewesen übernommen hat, dann eben auch mit allen Konsequenzen, oder?
    Ich beobachte Mara natürlich jetzt besonders genau, aber sie ist wieder wie immer, zum Glück!



    Re: Kolikanzeichen ???

    dusty - 11.09.2008, 13:36


    Dusty hat auch meist NICHT die "normalen" Kolikanzeichen. Bei dem merkt man es auch eher am apathischen Ausdruck, nicht fressen wollen, Bauch ein wenig hochziehen, Puls geht hin und wieder etwas langsamer. Darmgeräusche hat er in der Überzahl der Koliken sogar zuviele gehabt - hypermotorische Kolik. Ein TA hat ihn vor Jahren mal rektal untersucht, ich weiss bis heute nicht, wie der das geschafft hat.

    Ich bin auch immer sofort alarmiert, wenn Dusty sich unnormal verhält! Man kennt seine Pferde dann ja doch am besten und ich könnte nicht ruhig schlafen, wenn ich ihn mit unklarem Zustand "einfach in die Box stelle", wie das einige aus meinem Bekanntenkreis immer wieder können und sich dann wundern, dass die Pferde heftigste Koliken bekommen.

    Da bin ich dann lieber wie Du, Marion, lieber gleich gehandelt und vllt das Schlimmste abgewehrt.



    Re: Kolikanzeichen ???

    Zottelchen - 13.09.2008, 02:03


    @ Mini-Mary
    Falscher Alarm bei einer Kolik?
    alleine der verdacht das es eine Kolik sein könnte, hat mein Ta anzutraben wie ist mir egal...
    Brenda stand vor acht Wochen in der Klinik wegen ner Kolik und letzte Woche hatte sie wieder die anzeichen.. aber bei weitem nicht so schlimm, meine Tä war eine Strecke von dreißig km. durch ne Stadt in 15 min gefahren und bei uns gewesen und Blieb bis es Brenda besser ging..

    bei der schweren Kolik hatte sie nur ruhig gelegen. weder geschwitzt noch unruhig, sie wollte nur nicht laufen und hatte kaum gefressen...

    bei ihr liegt es wahrscheinlich daran das sie so sensibel ist ,und wenn sie auf der Koppel kommt, frisst sie bis zum platzen. deshalb bekommt die kleine Dame nächstes Jahr eine fressbremse verpasst..

    was fütterst du jetzt ??? hast du etwas geändert????



    Re: Kolikanzeichen ???

    Shetty Uta - 13.09.2008, 07:40


    Zottelchen hat folgendes geschrieben: @ Mini-Mary
    Falscher Alarm bei einer Kolik?
    alleine der verdacht das es eine Kolik sein könnte, hat mein Ta anzutraben wie ist mir egal...


    ... bei mir auch, egal ob weihnachten oder ostern, morgens um 9 oder nachts um 1 uhr und der ist auch sofort dann hier!!!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 13.09.2008, 09:30


    Zottelchen hat folgendes geschrieben: @ Mini-Mary
    Falscher Alarm bei einer Kolik?
    alleine der verdacht das es eine Kolik sein könnte, hat mein Ta anzutraben wie ist mir egal...


    Naja, es waren ja eigentlich keine koliartigen Anzeichen, wie man sie allgemein kennt. Die Stute wollte einfach nur nicht fressen und das kam mir eben komisch vor?
    Sowas würde Vielen vielleicht gar nicht einmal auffallen.
    Wenn Mara nicht doch noch geäppelt und auch weiterhin kein Futter angerührt hätte, dann wäre der TA mit Sicherheit angetrabt, darauf hätte ich schon bestanden! :wink:
    Gerade in solchen Dingen bin ich übervorsichtig!
    Eigenmächtig was verbreichen (Buscopan z.B.), wie es teilweise ja auch schon gemacht wird, das käme mir nie in den Sinn und erstmal abwarten auch nicht! :roll:



    Re: Kolikanzeichen ???

    Shetty Uta - 13.09.2008, 10:17


    finde es immer wieder schockieren, was die leute so alles eigenmächtig bei dem verdacht auf kolik in ihre pferde/ponys pumpen :shock:

    hätte hier mal ein nettes beispiel..... vor ca. 2 jahren lag sonja mit kolik abends auf der weide, ich sofort den Ta gerufen. damals hatten wir einen einsteller noch hier, ihrer meinung nach muss man nur dem pony colosan ( glaube so heisst das zeug) verabreichen und dann ist gut .... hat sie auch schonn zig mal gemacht und brauchte keinen TA. mein TA kam und sie war immer noch am reden von wegen colosan und gut ist , kommentar meines TA.... super ich kann dem pony nur vorn bauch schauen und darmverschlingungen kann ich dann nicht sehen, sie sollten TA werden!
    bis wir mit sonja dann in der klinik waren, war die kolik erledigt und sonja wieder putzmunter und frech wie immer. sicherheitshalber haben wir sie dann noch 48 std. in der klinik stehen lassen.
    knapp 4 wochen später lag das pferd der einstellerin wieder mit kolik da, bzw. mir war das komische verhalten des pferdes schon morgens aufgefallen, habe sie angerufen und bescheid gesagt. bis mittags hatte sie bald eine flasche colosan der stute verabreicht mit null erfolgt. nun kam der TA schüttelte nur den kopf, verdacht auf darmverschlingung, aufladen und in die klinik bringen..... tja die fahrt hat die stute nicht mehr überlebt, auf halber strecke gab es einen dumpfen knall, anhänger und geländewagen nur noch am schwanken, irgendwie habe ich das ganze geschoss dann auf dem standstreifen zum stehen gebracht, alle raus zum hänger .... pferd tod!!!!

    darum meine bitte an alle überlegt ganze genau was ihr auf eigene faust versucht und viele mittel wie z.b. buscopan verschleiern die sympthome bzw. gaukeln durch die schmerz- u. krampflösende wirkung eine besserung vor!!!!



    Re: Kolikanzeichen ???

    Zottelchen - 13.09.2008, 12:29


    Shetty Uta hat folgendes geschrieben:

    darum meine bitte an alle überlegt ganze genau was ihr auf eigene faust versucht und viele mittel wie z.b. buscopan verschleiern die sympthome bzw. gaukeln durch die schmerz- u. krampflösende wirkung eine besserung vor!!!!

    richtig... bohr das ist ja heftig gewesen.... ein bekannter gab seinem Pferd immer Jägermeister zu trinken... es half so lange bis das Pferdchen auch irgendwann Tot in der Box lag

    @Mini-Mary

    meine Tä hat mir erklärt, das die Pferde Trotz zb; Darmverschlingung noch Äppeln können, denn der Restdarm kann sich noch entleeren.... auch bei Magengeschwüren äppeln sie weiter.... und bei meiner Maus, arbeitete dann der Blinddarm nicht mehr.....

    bei der ersten Kolik war ich mir auch nicht sicher obs überhaupt eine Kolik war... da sie nur Zitterte aber gefressen hatte, beim zweiten mal hat sie nur gelegen, aber sich nicht gewällst.. nicht mal geschwitzt ...

    aber Gott sei Dank ist es bei der kleinen nicht soo gewesen. kann sein das sie sich nur überfressen hatte
    glg



    Re: Kolikanzeichen ???

    Mini-Mary - 13.09.2008, 15:09


    @ Zottelchen

    ja, das weiß ich, aber dann hätte sie weiter auch irgendwelche Anzeichen gezeigt und wäre nicht so ratz-fatz zur "Tagesordnung" übergegangen.
    Dass Äppeln alleine keine Heilung zeigt ist schon klar :wink:

    Unsere erste Shire-Stute hatte ja auch eine Darmverschlingung und noch geäppelt! Aber sie hatte da auch weiterhin Anzeichen gezeigt, nicht gefressen, etwas teilnahmslos usw.

    Wenn die Pferde sich nach dem Äppeln aber wieder völlig normal benehmen, fressen usw. kann man erstmal aufatmen.

    Wir hatten Mara ja auch über Nacht in der großen Box (4 x 9 Meter) gelassen, weil wir sie so auch über die Kameras beobachten konnte. Ruhig geschlafen habe ich in dieser Nacht nicht, hätte ich aber können weil alles wieder ok war!

    Aber nochmal zu dem "einfach selber was verabreichen"!
    Ich würde meinen Pferden nie irgendwas an Medis geben, bevor ich nicht Rücksprache mit einem TA gehalten hätte. Davon mal ganz abgesehen habe ich solche Medis auch gar nicht zur Hand!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Shettyclub

    Fuego - gepostet von Novy am Freitag 30.03.2007
    andere Haustiere - gepostet von Mini-Mary am Montag 05.02.2007
    Fussball - gepostet von Iris B. am Montag 05.03.2007
    Appaloosa?? - gepostet von Krümmelchen am Montag 11.09.2006
    Achtung Fußball-Fans ! - gepostet von schneemandy am Freitag 07.07.2006
    Schlachter - gepostet von mini-maxi am Mittwoch 14.02.2007
    Kamaro of Baltic Sea - gepostet von Jessica am Montag 18.06.2007
    komische E-Mail - gepostet von Fjordi777 am Samstag 03.06.2006
    Halli Hallo - gepostet von pegasus333 am Sonntag 12.02.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Kolikanzeichen ???"

    Ich hasse Sony und ihre PS!!!!! - filunef (Mittwoch 09.08.2006)
    Sony PSP - zacherl (einfachtöten) (Sonntag 23.04.2006)
    Sony bringt weiteren Klopper - DarkVamp (Freitag 23.02.2007)
    Tippspiel Sony Special Day - Freakzilla (Donnerstag 05.04.2007)
    Sony macht sich lächerlich! - Zort85 (Mittwoch 10.05.2006)
    PowerISO [ Tam Sürüm ] iso dosyali oyunlari calistiran prog - aslan4 (Freitag 08.06.2007)
    Raff nix Hase VS Sony 7 - Raff nix Hase (Freitag 12.05.2006)
    VL VLocity XSV Select Force Loader - Langi (Montag 13.08.2007)
    Windows XP x64 6 In 1 DVD ISO - underground28 (Montag 09.01.2006)
    Iso&Goilat vs. 1xDieb - Isothien (Sonntag 18.12.2005)