Punktsp. 20. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 3:1 (2:1)

www.fanclub.alte.sachsen.de.vu
Verfügbare Informationen zu "Punktsp. 20. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 3:1 (2:1)"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Alte Sachsen WEBMASTER
  • Forum: www.fanclub.alte.sachsen.de.vu
  • Forenbeschreibung: Wir sind der Beweis Zwickau bleibt ROT WEISS
  • aus dem Unterforum: Spielberichte / Statistiken / aktuelle Fotos
  • Antworten: 3
  • Forum gestartet am: Montag 27.06.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Punktsp. 20. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 3:1 (2:1)
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 1 Monat, 14 Tagen, 8 Stunden, 43 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Punktsp. 20. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 3:1 (2:1)"

    Re: Punktsp. 20. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 3:1 (2:1)

    Alte Sachsen WEBMASTER - 28.03.2008, 17:21

    Punktsp. 20. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 3:1 (2:1)
    Oberliga - Punktspiel ( Saison 07/08 ) 20. Spieltag
    Sonntag 30. März 2008 14.00 Uhr
    Stadion am Bad - Markranstädt
    SSV Markranstädt vs. FSV Zwickau 3:1 (2:1)


    FSV Zwickau verliert schlechtes Oberligaspiel

    Wie schon beim letzten Spiel gegen den HFC verschielf der FSV Zwickau gehörig den Spielbeginn und lag erneut schon ganz früh mit 0:1 zurück. Nach einer Ecke von Genschur herrschte totales Chaos in der Zwickauer Hintermannschaft – Fährmann kann ein Schuss von Kujat nur abprallen lassen und Mittenzwei staubt völlig freistehend zur Führung für den Aufsteiger ab. Der SSV Markranstädt bestimmte von Beginn an die Partie und war auch klar spielbestimmend. Zwickau wirkte kopflos und überfordert – vor allem im Spiel nach vorn lief so gut wich nichts – nur hohe und weite Bälle die nie ein Abnehmer fanden. Fast schon folgerichtig und nach dem nächsten Chaos in der FSV Abwehr zappelte das Leder nach 17 Spielminuten erneut im Kasten von Falk Fährmann – wieder keine ordentliche Zuordnung – Mittenzwei wieder völlig frei und mit dem 2:0 für den SSV. So schien die Partie schon frühzeitig entscheiden.
    Fast im Gegenzug der schönste Spielzug des Tages – schöner Pass von Moses auf Fuchsenthaler - welcher dann sicher aus 15m zum Anschluss für den FSV Zwickau versenkte.
    Nun wachte auch endlich der FSV auf und nahm aktiv an dieser Oberligapartie teil. Zum Ende der ersten Hälfte sah man bei schönem Sonntagswetter ein ausgeglichenes Spiel mit viel Kampf und haarsträubenden Fehlpässen.
    Nach dem Seitenwechsel kam von den Randleipzigern so gut wie nichts mehr – man überlies den Gästen aus Zwickau immer mehr das Spiel und verwaltete nun nur noch die Führung. Der FSV Zwickau war in der Folgezeit spielbestimmend ohne aber ganz vorne für echte Gefahr zu sorgen. Die wenigen gefährlichen Aktionen brachten alle nichts ein – z.b. verpasste Jazwinski eine scharfe Eingabe Moses nur knapp (62.). Acht Minuten vor Schluss drang der SSV erstmals gefährlich in Hälfte 2 in den Zwickauer Strafraum ein – Mittenzwei kommt ins trudeln und bekommt für seine schöne Schauspieleinlage einen Elfmeter. Nach heftigen Diskussionen sehen drei Zwickauer gelb und Ronny Kujat verwandelt einen sehr schmeichelhaften Elfer zum 3:1 Endstand. Eigentlich hat dieses Spiel am Ende keinen Sieger verdient gehabt, zumal der SSV auch alles andere als ein würdiger Tabellenführer agierte.
    Für Zwickau wäre ohne den verschlafenen Spielbeginn und wegen der leichten Leistungssteigerung nach der Pause durchaus was drin gewesen – aber so bleibt dem FSV nichts und den Zuschauern ein ganz schlechtes Oberligaspiel.






    Statistik:

    SSV Markranstädt

    Hinz - Meißner, Räbsch, Müller, - Klauß (46. Noguera), Kipping, Genschur, Petzold - Kujat - Mittenzwei (90. Weißenberger), Hönemann (64. Steuernagel)



    FSV Zwickau

    Fährmann - Trehkopf, Köcher, Strobel - Scholze, Gleis - Fuchsenthaler, Moses, Jazwinski - Meyer (82. Freimann), Hanke (66. Römer)


    Torfolge:

    1:0 Mittenzwei (2.)
    2:0 Mittenzwei (17.)
    2:1 Fuchsenthaler (20.)
    3:1 Kujat (82./FE)



    Schiedsrichter: Marcel Unger (Nordhausen) Assistenten: Michael Kahl - Carsten Östreich

    Zuschauer: 849 ( Gäste: 350 )


    Einzelbewertung der Spieler:

    Fährmann 4
    Strobel 3,5
    Köcher 3
    Trehkopf 3,5
    Jazwinski 3
    Scholze 3,5
    Gleis 3,5
    Moses 3,5
    Fuchsenthaler 2,5
    Meyer 3,5
    Hanke 4
    Römer 3
    Freimann o.B.














































    Re: Punktsp. 20. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 3:1 (2:1)

    Alte Sachsen WEBMASTER - 30.03.2008, 18:49


    Bericht MDR Online


    Markranstädt stürmt an die Spitze

    Der SSV Markranstädt ist neuer Tabellenführer der Oberliga Süd. Der Aufsteiger übernahm dank des 3:1-Sieges gegen den FSV Zwickau die Spitze.

    Schnelle Führung
    Die Partie begann furios: Markranstädt ging in der 2. Minute durch Mittenzwei in Führung. Der Stürmer nutzte einen Abpraller von FSV-Torwart Fährmann, der einen Schuss von Kujat nicht unter Kontrolle bekam. Nur eine Viertelstunde später legte der SSV nach. Erneut verwandelte Mittenzwei - und erneut leistete Kujat mit einer Freistoß-Verlängerung die Vorarbeit. Doch das Spiel wurde nicht der erwartete Selbstläufer, denn ein Abwehrfehler von Meißner, wofür sich Fuchsenthaler bedankte, brachte Zwickau zurück ins und den SSV lange aus dem Spiel (20.). Die restliche erste Hälfte wirkte zerfahren und nervös, Torchancen waren Mangelware.

    Ein ähnliches Bild dann zu Beginn der zweiten Halbzeit. Viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten ließen das Duell mehr und mehr verflachen. Erst ein etwas umstrittenes Foul kurz vor Abpfiff brachte die Entscheidung, denn nachdem Mittenzwei im Strafraum gelegt wurde, entscheid der Schiedsrichter auf Elfmeter. Diesen verwandelte Kujat souverän und sorgte somit für den "Platz an der Sonne".

    Stimmen zum Spiel
    Peter Keller (Zwickau): "Das Resultat geht so in Ordnung. In den ersten 20 Minuten haben wir Schlafwagen-Fußball gespielt und waren insgesamt in der ersten halbzeit zu passiv. Was die Zweikämpfe betrifft waren wir schlecht eingestellt. Markranstädt hat uns mit einfachen Mitteln in Schwierigkeiten gebracht."

    Matthias Wentzel (Markranstädt): "Ich habe Zwickau stärker und uns unsicherer gesehen als mein Kollege. Das war heute ein reiner Arbeits- und Kampfsieg. Einige meiner Jungs kamen wohl mit der zeitumstellung und dem warmen Wetter nicht zurecht. Wir haben schon bessere Spiele gemacht. Letztendlich hat Christian Mittenzwei den Ausschlag gegeben, der uns mit zwei Einzelaktionen auf die Siegerstraße gebracht hat. heute und morgen wollen wir erstmal unsere Tabellenführung genießen. Dann aber geht es im Training wieder weiter. Das Geschäft ist halt brutal."



    Re: Punktsp. 20. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 3:1 (2:1)

    Alte Sachsen WEBMASTER - 31.03.2008, 18:08


    Freie Presse 31.02.2008


    Keller-Elf zu harmlos

    Von Reiner Thümmler


    Markranstädt: Beim neuen Spitzenreiter SSV Markranstädt hat der FSV Zwickau gestern eine 1:3 (1:2)-Niederlage hinnehmen müssen.
    Vor 849 Zuschauern im Stadion am Bad sorgte Christian Mittenzwei für eine 2:0-Führung des Aufsteigers. Gerade mal 64 Sekunden waren gespielt, als der drangvolle Angreifer einen Eckstoß von Martin Genschur zum 1:0 verwertete. FSV-Torhüter Falk Fährmann machte bei diesem Treffer keine gute Figur. Für Zwickau kam es noch bitterer: Einen Freistoß von Räbsch nutzte Mittenzwei per Flachschuss aus halblinker Position zum 2:0 (17.). Nach einem Fehler der Gastgeber schloss Axel Fuchsenthaler einen Konter über die rechte Seite zum Anschlusstreffer ab (20.). Doch dies war alles seitens der Muldestädter. Weitere Tore blieben aus. "Wir haben, wie so oft, die ersten 20 Minuten erneut gepennt. Es ist für mich unerklärlich", gestand Marcel Trehkopf. "Insgesamt gesehen war es zu wenig, was wir hier geboten haben. Wenn man so spielt, kann man nicht gewinnen." Marcus Jazwinski ergänzte: "Ich bin im Moment selbst noch sprachlos. Wir sind immer noch im Abstiegskampf. Ohne den entsprechenden Willen und Kampfgeist geht es nun mal nicht. Jetzt müssen wir gegen Pößneck im nächsten Heimspiel unbedingt gewinnen." In der zweiten Halbzeit besaß der FSV nicht eine richtige Torchance. Aus dem Mittelfeld kam einfach zu wenig Verwertbares, um den keineswegs sattelfesten Keeper Nico Hinz überwinden zu können. Zwickau war viel zu harmlos. Für den 3:1-Endstand des neuen Tabellenführers sorgte in der Schlussphase der 33-jährige Routinier Ronny Kujat. Der Ex-Leipziger verwandelte einen Foulstrafstoß (82.).
    "Es war ein reiner Kampfsieg", erklärte SSV-Trainer Matthias Wentzel. "Mittenzwei hat uns mit Einzelaktionen auf die Siegerstraße gebracht, mit den hohen Temperaturen sind wir später nicht ganz zurecht gekommen. Obwohl wir jetzt Tabellenführer sind, wird bei uns keiner abheben." FSV-Trainer Peter Keller meinte hinterher: "Das Resultat geht in Ordnung. Wir waren in den ersten 20 Minuten zu passiv und haben Schlafwagenfußball gespielt. Nach vorn haben wir erst später verstärkt gespielt. Vom Zweikampfverhalten waren wir schlecht eingestellt. Mit einfachen Mitteln hat uns Markranstädt bezwungen."



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.fanclub.alte.sachsen.de.vu

    Freie Presse 29.04.2007 - gepostet von daniel am Sonntag 29.04.2007
    Freie Presse 30.06.06 - gepostet von daniel am Freitag 30.06.2006
    Punktsp. 17. Sptg.: FSV Zwickau - SC Borea Dresden 1:0 (1:0) - gepostet von Alte Sachsen WEBMASTER am Samstag 01.03.2008
    Punktsp. 18.Sptg.: FSV Zwickau - Kickers Markkleeberg 2:0 - gepostet von daniel am Samstag 25.02.2006
    Punktsp. 3. Sptg.: FSV Zwickau - Germania Halberstadt 2:5 - gepostet von daniel am Freitag 24.08.2007
    Testspiel 13.07.06 : SV Mülsen St. Niclas - FSV Zwickau 1:11 - gepostet von daniel am Donnerstag 13.07.2006
    offizielle Mannschaftspräsentation für die Saison 2007/2008 - gepostet von daniel am Donnerstag 28.06.2007
    Freie Presse 23.03.2007 - gepostet von daniel am Freitag 23.03.2007
    Sachsenpokal-Ausschreitungen - gepostet von Anonymous am Sonntag 11.02.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Punktsp. 20. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 3:1 (2:1)"

    Sehr wenig bis gar nich on! - Fun Knight (Freitag 06.04.2007)
    wing: vorschlag von olaf - Aran (Mittwoch 04.01.2006)
    Frage an den Wing - gobi (Dienstag 30.05.2006)
    Eine sehr sehr traurige gedichte - Predict (Samstag 07.07.2007)
    Die Asari - cabalmainframe (Donnerstag 03.01.2013)
    wing ? - Stev93 (Freitag 13.04.2007)
    Wing (A. d. A. W.) - Kita (Sonntag 28.01.2007)
    Wing - Ekkez (Mittwoch 17.01.2007)
    sehr, sehr geil! - Bloody-Mad-Looney (Sonntag 11.12.2005)
    Wing und wer rein gehen sollte - Glubsch (Donnerstag 23.11.2006)