In Sachen Sorar

Donneraxt Festung
Verfügbare Informationen zu "In Sachen Sorar"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Sorar - Sunekka Vørg`hai - Grodork - Krenn Ma'drak
  • Forum: Donneraxt Festung
  • Forenbeschreibung: Heimat vom Donneraxt Clan
  • aus dem Unterforum: Bewerbungen
  • Antworten: 14
  • Forum gestartet am: Sonntag 15.01.2006
  • Sprache:
  • Link zum Originaltopic: In Sachen Sorar
  • Letzte Antwort: vor 9 Jahren, 4 Monaten, 19 Tagen, 7 Stunden, 34 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "In Sachen Sorar"

    Re: In Sachen Sorar

    Sorar - 19.03.2013, 17:42

    In Sachen Sorar
    OOC: Ich bin RP Neuling. Dennoch möchte ich mich bei euren Clan bewerben. Ich spiele – mit einigen Unterbrechungen – seit ich denken kann auf dem KdV. Ich habe die meiste Zeit Allianz gespielt. Beim Refugium, dem schwarzen Banner und zuletzt dem Orden der Isalani habe ich bis auf RP so ziemlich alle Aspekte des Spiels kennen gelernt. Je länger ich spielte, desto weniger fand ich in meinen bisherigen Spielzielen das, was ich gesucht habe. Die Jagd nach den neusten Lila Items füllt mich schon lange nicht mehr aus. Auch Schlachtfelder oder Arenen begeisterten mich immer weniger. Insgesamt gefallen mir die Crossrealm Gebiete nicht. Das Spiel wird dadurch sehr unpersönlich. Ich habe bislang – obgleich ich seit Jahren auf dem KdV spiele – kein RP gemacht / RP nicht kennen gelernt. Ich möchte gern eine junge, launische, jähzornige Orc Kriegerin spielen. Ich suche eine Gemeinschaft, die RP in Instanzen, aber auch Schlachtfeldern betreibt und einem Neuling eine Chance gibt. Alternativ wäre mir ein erfahrener Ork, der eine junge Grunzerin in den Kriegskünsten ausbildet, ebenfalls recht.

    Zum groben Konzept meines Charakter:
    Sorar ist eine junge Welpe und stammt aus einer Familie von Schmieden und Kriegern. Genau gesagt den Schwarzhänden, da die Hände ihrer Familienmitglieder berufsbedingt vom Ruß stets schwarz gefärbt waren. Während des Catalysmus half sie Blutelfen aus den Trümmern ihres brennenden Hauses zu entkommen. Als Sorars Familie in dieselbe Situation geriet, halfen die Blufelfen Sorar nicht. Sie lachten sie aus und gaben ihr den Hinweis, dass sich jeder selbst der nächste ist und sie lieber fliehen solle. So kam es, dass sie mitansehen musste, wie ihre komplette Familie (Vater, Mutter, Bruder) im brennenden Haus umkamen.
    Sorar, die eigentlich eine sehr fröhliche, lebehafte Welpe und stets zu Späßen aufgelegt war, fiel in eine tiefe Verzweiflung. Sie wurde schweigsam und einsilbig. Sie hasst Blutelfen genauso wie die Allianz und Deathwing. Trotz dieses Schicksalschlages versuchte sie sich auf eigene Faust durchzuschlagen. Zum Glück konnte sie in Ruinen ein paar nützliche Gegenstände finden. Sie merkte aber schnell, dass sie alleine in Azeroth keine Überlebenschance hat. Sie sucht daher eine Gemeinschaft, für die Ehre und Stärke nicht bloß Begrifflichkeiten sind, sondern diese leben.
    Fest steht, dass Sorar Blutelfen haßt und nach den Prinzipien Ehre und Stärke lebt. Ob sie einsilbig bleibt, oder aufblüht, ist nicht in Stein gemeißelt. Das hängt von ihren weiteren Erfahrungen ab. Sie wächst noch auf. Wenn sie kämpft, gerät Sorar regelmäßig in einen Blutrausch. Ihr Ziel ist es Axt Schmiedin zu werden. Sie möchte wie ihr Vater zwei Äxte schwingen.
    Nach dieser Vorgeschichte und einiger Zeit auf Wanderschaft erreicht die Welpe die Festung Donneraxt und bittet darum angehört zu werden.

    Ich freue mich auf Eure Anwort.



    Re: In Sachen Sorar

    Sunekka Vørg`hai - 19.03.2013, 19:18

    Re: In Sachen Sorar
    Am Abend kommt die Sturmschwester von ihrer täglichen Jagd zurück in die Feste.
    Vor den Toren bemerkt sie eine junge Orcin. Sie scheint eine lange anstrengende Wanderung hinter sich zu haben.
    Nachdem Sunekka ihre Sachen beiseite geräumt hat schickt sie einen Peon zum Großuruk mit der Nachricht eines Neuankömmlings.
    Bis eine Nachricht vom Großuruk kommt geht Sunekka ihren täglichen Aufgaben nach und bereitet auch das Essen etwa üppiger als zu. Wer weis wann die Orcin das letztemal etwas zwischen den Hauern hatte



    Re: In Sachen Sorar

    Grodork - 19.03.2013, 19:52


    *Unterdessen befindet sich der alte Krieger im Clanratszelt und plant den bevorstehenden Angriff auf Bael Modan. Mit kleinen Steinen übt er sich an mehreren Szenarien und beschäftigt sich mit dem Sonnenstand und den Lichtverhältnissen des heutigen Tages. Die Ableitung lässt erahnen, welches Wetter am Angriffstag vorherrscht. Nicht vergessen die Sichtung der eigenen Späher die mit der Sonne reiteten und deren Schatten ein Gutes Ziel für den Feind abgaben....

    .....doch in diesem Augenblick erreicht ein Peon das Zelt des Kriegers und erzählt Ihm von der Besucherin die vor den Toren verweilt. Grodork hört geduldig zu und nickt dem Peon zu. Als sich Grodork erhebt und nach draussen geht, erblickt er schon Sunekka an einer Feuerstelle. Sie hatte den Peon zu Ihm gesandt. Dem alten Orc fällt auf, dass die Sturmschwester mehr Nahrung im Kessel rührt als es sonst der Fall ist. Mit seinen Nüstern zieht er den Geruch des warmen Fressens tief in die Nase und wendet sich den Palisadenturm zu. Der Krieger gibt zu verstehen, dass der fremden für diese Nacht Schutz gewährt wird und sie zu Ihm kommen soll. Ihr Lager soll innerhalb der Feste, jedoch am Vorhof aufgeschlagen werden*



    Re: In Sachen Sorar

    Krenn Ma'drak - 19.03.2013, 20:16


    Auch Krenn hat unlängst von der Orkin gehört und beäugt diese nun schweigend von den Zinnen aus. Lediglich ein desinteressiertes Schnauben kann ihm das Erscheinen dieser Orkin entlocken, bevor er wieder zurück in die Festung stapft um sich anderen Dingen zu widmen...



    OOC:


    Liebe/r Spieler/in,


    der Schritt, den Du in unsere Richtung und hierher zu unserer Festung getan hast, ist der richtige. Allerdings würden wir gerne das eine oder andere über Dich erfahren, z.B. Deinen Namen, wie alt Du bist, gehst Du zur Schule oder studierst Du... etc.
    Desweiteren, haben sich hier bei uns schon viele beworben und fast alle haben ein paar schöne Sätze oder sogar eine kleine Geschichte in ihrer Bewerbung zustande gebracht. RP-Konzepte sind gut, tatsächliches RP ist besser.

    Sieh Dich in Ruhe um, lies Dir einiges durch und informiere Dich. Alles was Du brauchst, steht Dir in diesem Forum zur Verfügung.
    Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Du den Versuch wagst... und keine Sorge, wir alle waren mal Neulinge ;-]

    /ooc



    Re: In Sachen Sorar

    Sorar - 19.03.2013, 21:40


    Erschöpft und müde von dem langen Fußmarsch erblickt die Welpe die Festung Donneraxt. Was für ein eindrucksvolles Bauwerk. In ihrem Dorf gab es lediglich ein paar Hütten, die Schmiede ihres Vaters und das Gasthaus, das die Blutelfen bewohnten. Die verdammten Blutelfen… Unzuverlässige, verweichlichte Brut. Meine Familie könnte noch leben, wenn … Der Anblick der Feste vertreibt jedoch die düsteren Gedanken. Andere Gedanken treten in den Vordergrund. Werden Sie mich aufnehmen, eine Welpe, ohne ausgelernten Beruf? Eine Welpe, die eine gefundene, abgelegte Paladin Rüstung trägt? Eine Clanlose, umherziehende Welpe? Was habe ich zu verlieren? Schlimmer kann es nicht werden.
    Sorar klopft den Staub von ihren Sachen, bindet ihre Haare zu einem Pferdeschwanz und bringt den Gürtel an die richtige Position. Aufrecht und entschlossen geht Sie auf Festung zu.
    Hm was riecht denn so gut? Der Geruch von frisch zubereitetem Essen steigt ihr in die Nase. Sogleich knurrt ihr Magen und ihr läuft das Wasser im Mund zusammen. Die Reise zu Feste war mit Entbehrungen verknüpft. Außer ein paar glänzenden roten Äpfeln hatte sie nichts in der letzten Zeit zwischen die Hauer bekommen.
    Eine Wache winkt ihr zu und erlaubt ihr im Innenhof die Nacht zu verbringen. Auf dem Weg in die Feste erblickt Sorar einen grimmig dreinschauenden Ork auf den Zinnen der Festung.
    Hoffentlich darf ich beim Rat vorsprechen. Zweifel beschleichen sie. Aber ich habe die erste Hürde genommen! Sie haben mich in die Festung gelassen!Neuen Mut geschöpft macht sie ich an den Aufbau ihres Zeltes im Innenhof. Geschickt setzt sie die Stange zusammen und befestigt die Kodoleder darüber.
    Hm wo ist denn der letzte Hering… verdutzt schaut die Welpe auf das halbaufgebaute Zelt. Ich habe doch nicht etwa bei letzten Abbau einen vergessen? Notdürftig befestigt sie ihr Zelt. Bitte keinen Sandsturm heute Nacht. Morgen muss ich zum Schmied gehen und mir Ersatz herstellen…

    OOC: Der Spieler hinter dem Bildschirm wird Michael genannt, ist männlich, erwachsen und berufstätig.



    Re: In Sachen Sorar

    Grodork - 20.03.2013, 14:59


    *Am nächsten Tag gegen Mittag hat sich der Himmel zugezogen und drohend geht der Wind einher in Richtung Westen. Unterdessen sind viele Orcs bereits zur Jagd aufgebrochen, andere widerum schärfen Ihre Waffen für den bevorstehenden Kampf. Grodork sitzt in seinem Zelt und überlegt, wie er sich und andere heute Abend nach Sonnenuntergang in Position bringen kann. Bael Modan soll fallen, das Land erbeutet und zurückgeführt werden in die Heimat der Nordorcs. Eine Wache tritt herein und meldet dem Großuruk dass die Fremdorcin über Nacht obdach bekommen hat. Zufrieden nickt der alte Krieger und bespricht die nächste Vorgehensweise. Die Faust zur Brust führend verlässt der Wachhabende Donnerkrieger das Zelt des Rates und begibt sich in Richtung der neu angekommenden Kriegerin. Mit einem Fingerzeit schafft sich der Donnerkrieger einen Peon zur Seite und geht direkt auf die neue Orcin zu.....*


    "Throm`ka Orcin, dere sen hia Gast. Dere Auzrüstung sen nubmeha im best`n Zustand. Dea Peon da wird dia zum Schmied bring`n. Dort kann man dia sicha helf`n. Danahg stärke dich etwazz. Dä Sturmschwestern werd`n sihg darum kümmern dazz dere wieda zu Kräft`n kommt Nächste Sonne schon werdn were dia zum Clanrat schaff`n. Mal sehn wazz du der Clanführung zu sag`n hast

    *Der Wachhabende blickt die neue Orcin genauer an und frägt letztendlich......*

    "Sag mia, weshalb bist du ausgerechnet zu uns gekomm`n? Es gibt viele Clans und Wappen da drauss`n. Warum wir? Wohea kennst du uns? Un von wem hat dere erfahren dazz du uns hia findest?"

    *Mit eiserner Miene wartet der Wachorc auf eine Antwort.......*



    Re: In Sachen Sorar

    Sorar - 20.03.2013, 17:02


    Nach einer unruhigen Nacht – Sorar bereitete die Standfestigkeit ihres Zeltes Sorgen – wachte sie auf. Um die Mittagsstunde trat eine Wache vor und sprach zur ihr. Der Dialekt des Nordens klangt noch ungewohnt in ihren Ohren. Zwar kam sie aus einer kleinen Ork Ansiedlung, aber durch das Gasthaus waren fast immer Fremde zugegen: Tauren, Trolle, Untote, Goblins und Blutelfen. Oft kamen die Fremden zu ihrem Vater, um die Waffen und Rüstungen auszubessern. So hatte sie die Sprachen der Fremden kennen gelernt. Der Dialekt des Nordens hingegen unterschied sich sehr von dem was ihre Familie gesprochen bzw. sie von den Fremden gehört hatte.
    Augenscheinlich wollte die Wache wissen, weshalb sich Sorar den Donneräxten anschließen wollte. Jetzt nichts Falsches sagen, schoss ihr durch den Kopf.

    „Lok’thar! Sorar Schwarzhand werde ich gerufen. Den Donneräxten eilt der Ruf eines unerschrockenen Haufen Orks, der nach Schamanistischen Tugenden lebt und für die Ehre und Stärke nicht nur leere Worte sind, voraus. Auf der Wanderschaft sah ich einen Aushang der Donneräxte. Ihr sucht treue, orkische Hände. Hier bin ich! Ihr müsst meine Hand nur ergreifen.“

    Dabei strecke sie dem Ork die Hand entgegen. Im diesem Moment realisierte sie, dass sie übertrieben hatte. Hoffentlich nimmt mir der Wachhabende das nicht übel. Manchmal bin ich einfach zu schnell. Der Wachhabende blickte sie verdutzt an. Schnell zog Sorar ihre Hand zurück.
    Danach folgte sie einem zugewiesenem Peon zur Schmiede. Sorar schilderte dem Burgschmied ihr Anliegen und trotz einiger Verständigungsschwierigkeiten fertigten sie zusammen mehrere Heringe.
    Anschließend brachte der Peon sie zu einer Sturmschwester. Die Mahlzeit war gerade fertig. Lange hatte Sorar sich ausschließlich von glänzenden Äpfeln ernähren müssen. Die Entbehrungen der Wanderschaft hatten Spuren hinterlassen. Hastig schlang sie das Essen herunter und grunzte dabei vor Freude.

    „Danke! *schmatz* Kann ich noch einen Nachschlag haben?“



    Re: In Sachen Sorar

    Grodork - 20.03.2013, 20:16


    *Die Wache muss leicht schmunzeln und geht zufrieden. Am nächsten Tag schon, jedoch spätestens am Freitag Abend wird sie dem Großuruk vorgestellt. Ihr wurde für zwei weitere Tage eine Schlafstelle im inneren der Festung zugeteilt*



    Re: In Sachen Sorar

    Sorar - 21.03.2013, 10:48


    In der folgenden Nacht wachte Sorar eine Weile nach dem die Sonne am tiefsten stand schweißgebadet auf. Sie erinnerte sich an folgenden Traum:

    Gemeinsam mit ihrem Kampfgefährten befand sie sich zwischen zwei Bergen in einem Tal. Ihre Kampfgefährten waren mächtige Schamanen, verschlagene Schurken, bösartige Hexer, ein Zauberlehrling und ein wiedergekehrter Ritter. Sie bereiteten sich auf einen Kampf vor. Aber etwas was falsch. Der Schamane war zu groß für einen Ork, aber zu klein für einen Tauren. Der Schurke verschmolz geradezu mit dem Schatten. Sie hatte noch nie zuvor etwas Derartiges gesehen. Der Ritter roch streng nach … jetzt fiel es ihr wie Schuppen von den Augen… nach Zwergenbräu. Der Bart war auch ungewöhnlich lang für einen Ork… aber nicht besonders lang für einen ZWERG. Sie blickte an sich herab. Meine Hände sind so rußig wie immer, dachte sie, aber wieso sind sie pelzig? Was ist das für eine merkwürdige Rüstung. Das war nicht ihre zusammengeflickte Paladin Rüstung. Vielmehr bestand die Rüstung aus Leder. Sorar hatte nie Lederrüstungen gemocht. Ihr Vater hatte immer gesagt, dass Lederrüstungen keinen Axthieb abhalten könnten und man in Ihnen wie ein quickender Eber verrecke. Und wieso trage ich einen Stab und keine Axt? Bin ich etwa ein Pandare? Und was ist das für ein beruhigender Nebel, der aus meinen Armen strömt? Sie hatte es nie geschafft mehr als eine einfache Seidenbandage zu binden und jetzt konnte sie ein Vielfaches mit diesem Nebel heilen. Dann entdeckte sie das Wappen auf ihrer Brust. Ihr Wappenrock war mit zwei Greifen und einem Hammer verziert. Das konnte nicht sein. Es war das Wappen des Feindes, der Wildhammer.
    Im dem Moment, als Sorar dies realisierte, setzten sich ihre Kampfgefährten in Bewegung. Wie von einer unsichtbaren Hand gelenkt, folgte Sorar ihnen. Nach einiger Zeit stürmte ein Ork Krieger auf die zu. Seine Kameraden riefen ihren Bathuwa. Seine Axt war furchteinflößend. Seine Schultern waren mit Kodohörnern verziert. Bathuwa Schläge machten sie benommen. Sie verlor viel Blut. Ihre Gefährten bemerkten den Ork. Sogleich stürzte sich der gesamte Trupp auf den Ork. Er kämpfte noch wie ein Beserker. Aber der Übermacht und Sorar Heilzaubern konnte er nichts mehr entgegensetzen.

    Danach wachte Sorar auf. Was bedeutet der Traum? Werde ich auf alle Fragen des Clanrates eine Antwort finden? Aber wieso greift mich ein (hoffentlich) zukünftiger Waffenbruder an? Ich sollte unbedingt schamanistischen Rat suchen!
    Sie hoffte, eine Schamanin zu treffen, die ihren Traum deuten konnte.



    Re: In Sachen Sorar

    Grodork - 23.03.2013, 13:06


    *Am nächsten Morgen läuft Grodork in der Gegend um die Vendettakuppe herum und sucht die Orcin. Nach dem verlustreichen Kampf um die Feste haben sich alle dortgewesenen in die Steppe verteilt. Ob er sie heute irgendwo antrifft?.....*



    Re: In Sachen Sorar

    Sorar - 23.03.2013, 21:49


    Spät abends und hundemüde von einer Reise mit dem Zeppelin kehrt Sorar in ihr Zelt in der Donneraxt Festung zurück. Wer auf Reisen geht, muss mit Risiken rechnen insbesondere, wenn Goblins im Spiel sind. Aber so etwas hatte Sorar in ihrem kurzen Leben noch nicht erlebt. Weil der Kapitän die notwendigen Papiere nicht dabei hatte, musste der Zeppelin von Unterstadt erst nach Orgrimmar zurück und durfte erst dort landen, als der Kapitän die Papiere vorwies. Die Flüge war stürmisch und lang. Sie hielt sich tapfer trotz der Winde, die selbst gestandene Crewmitglieder dazu brachte sich über die Reling zu erleichtern. Sorar ist nach der Strapaze so geschafft, dass sie Grodork übersieht, direkt in ihr Zelt fällt und sofort einschläft. Eine Peon versucht sie wachzurütteln, erfolglos. Ihrem Schnarchen nach zu urteilen, wird sie erst morgen wieder wach werden. Nicht vor der Mittagsstunde, denkt sich der Peon und trottet von dannen.



    Re: In Sachen Sorar

    Sorar - 24.03.2013, 12:27


    Noch müde erhebt sich Sorar von ihrem Lager. Sie reibt sich den Sand aus den Augen und begibt sich ohne Frühstück wieder ins Steinkrallengebirge, um Höllenschreis Armee zu unterstützen.



    Re: In Sachen Sorar

    Grodork - 24.03.2013, 19:00


    *Grodork suchgt die Orcin jeden Tag um die achte Stunde. Irgendwann und ohne Eile wird er sie sicherlich finden. Wo auch immer sie ist*



    Re: In Sachen Sorar

    Grodork - 29.03.2013, 00:58


    *Der alte Krieger überreicht einen Wappenrock, den sich Sorar sogleich überwirft*

    Willkommen an dea Flamme Sorar



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Donneraxt Festung

    Jaggred Ogernacken - gepostet von Jaggred am Mittwoch 08.11.2006
    Tamquls Geschichte (Vorgeschichte bis Geburt) - gepostet von Tamqul Rabenmähne am Mittwoch 11.04.2007
    Bewerbung beim Donneraxt Clan!! - gepostet von Arguss am Samstag 25.03.2006
    Horr `Drang Warhamma - gepostet von Horr am Sonntag 03.01.2010
    Donnermarsch 19. August um 19 Uhr - gepostet von Urog'âsh am Dienstag 15.08.2006
    Befehle des Kriegsherren Goretooth... - gepostet von Urog'âsh am Sonntag 16.07.2006
    Lupinas Klunkastübchen - gepostet von Lupina am Freitag 22.06.2007



    Ähnliche Beiträge wie "In Sachen Sorar"

    [S] M und W biete dollars oder alk^^ - tolik (Donnerstag 05.07.2007)
    Ja oder nein - Komisch (Samstag 10.02.2007)
    @Ilex in Warren / oder wie ihr jetzt heißt - Anonymous (Mittwoch 08.03.2006)
    Mitglieder-Foto-Box - cäsar (Mittwoch 22.03.2006)
    Wo du deinen Pc gekauft hast oder Teile davon - barfbag (Montag 26.02.2007)
    Ist der Wixxerfilm gut oder schlecht? - teeboytle (Dienstag 01.05.2007)
    Soll ich oder soll ich lieber nicht? Friedhof bitte - Rose (Sonntag 30.12.2007)
    Dies oder Das - Alinaaa (Donnerstag 20.07.2006)
    FOTO-TREAD! - Mari (Dienstag 01.02.2005)
    leben oder sterben - Anonymous (Samstag 26.02.2005)