Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

Shettyclub
Verfügbare Informationen zu "Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: RheaSilver - Farina - black_devil - Mini-Mary - Junikind - Lucy - gimmi
  • Forum: Shettyclub
  • Forenbeschreibung: Das Forum für Shettyfreunde
  • aus dem Unterforum: Archivierte Beiträge/
  • Antworten: 12
  • Forum gestartet am: Donnerstag 09.12.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 10 Monaten, 21 Tagen, 9 Stunden, 41 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch"

    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    RheaSilver - 09.11.2007, 16:39

    Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch
    Da es an ander Stelle hier im Forum kurz erwähnt wurde, will ich das Thema noch mal aufgreifen weil es vielleicht doch den ein oder anderen interessiert.

    Leider kommt es oft genug vor das Jungpferde vernachlässigt werden und darunter die Entwicklung des Pferdes leidet.
    Was tut man wenn man so einen kleinen Kerl mit 'Blähbauch' aufnimmt?

    Mal abgesehen von vom Tierarzt durchchecken lassen.
    Hat jemand mit solchen Fällen Erfahrung?



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    Farina - 09.11.2007, 17:00


    Nach meinen Erfahrungen war der Blähbauch immer durch Würmer und Hunger verursacht. Einmaliges entwurmen reicht da leider nicht, wir haben einen "Spezialisten" der wird alle 4 Wochen entwurmt seit einem halben Jahr bei täglichem (!) Kotabsammeln und gibt immer noch Würmer von sich. Dies ist mit Sicherheit auch ein Sonderfall, aber einmaliges entwurmen reicht halt einfach nicht aus.
    Die Fehlräungen im Darm lassen sich meist durch angepasstes Kraftfutter und ganztägigem Zugang zu Rauhfutter ganz gut beheben. Man könnte noch für die Darmflora etwas Bierhefe zufüttern, falls es genommen wird.
    Bei dem Fohlen, das die Probleme mit den Vorderzähnen hatte, hatten wir auch immer das Problem mit einem Blähbauch. Jetzt wird es langsam besser mit den Zähnen und der Bauch wird langsam sportlich. Also vielleicht auch mal selber ins Maul schauen, manchmal gibt es auch an den Zähnen oder im Zahnwechsel Probleme.

    Farina



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    black_devil - 09.11.2007, 18:40


    alle 4 wochen entwurmen?? ist das nicht dann schon wieder schädlich??

    unser ta hat uns da mal was erzählt..darum soll man ja auch nur ich glaube 4-5x oder so im jahr entwurmen weil es ziemlich auf den magen darmtrakt geht...

    aber naja würmer sind auch nicht sonderloich gesund...



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    Farina - 09.11.2007, 19:05


    black_devil hat folgendes geschrieben: alle 4 wochen entwurmen?? ist das nicht dann schon wieder schädlich??

    Ich bekomme auch jedes Mal Bauchschmerzen, aber ich will die Würmer dann doch lieber beseitigen. Der Jährling stammt auch aus einer Schlachttransport-Rettungsaktion...

    Farina



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    Mini-Mary - 09.11.2007, 19:13


    Eine derart hochgradige Verwurmung ist allemal schädlicher als eine Wurmkur, auch wenn diese öfter durchgeführt werden muss.
    Unsere Alice musste vier mal entwurmt werden, als sie zu uns kam, bevor sie endlich sauber war, da war sie 7 Monate alt. Ein älteres Jungpferd kann da noch schlimmer verseucht sein.
    Die Folgen einer zu starken Verwurmung können dann dünne und fast perforierte Darmwände sein, die über kurz oder lang einen Darmriss verursachen und das ist ein qualvoller Tod!

    Das Füttern eines solch vernachlässigten Jungpferdes funktioniert am Besten mit vielen kleineren Mahlzeiten auf den ganzen Tag verteilt.



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    Junikind - 12.11.2007, 13:34


    Ich denke, am besten ist immer, das Ganze mit einem guten TA durchzusprechen, der echtes Interessen auch an Ponys - und nicht nur an den Geldbeuteln ihrer Besitzer- hat.
    Ich habe mal auf einem Entwurmungsseminar zerfressene Pferdedärme und andere befallene Organe gesehen und kann nur sagen- Leute, sprecht mit Euren TAs einen vernünftigen Entwurmungsrhythmus ab und sammelt regelmäßig Eure Koppeln ab- so einen Tod gönnt man nicht mal seinem ärgsten Feind!
    Ich wünsche dir, Farina, viel Erfolg und das der kleine Mann gesund wird und ein normales Leben ohne Beeinträchtigungen führen kann!



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    Farina - 12.11.2007, 14:29


    @Junikind: Vielen Dank, wir arbeiten daran. Aber er ist ansonsten schon total munter und zutraulich und tobt mit den anderen herum. Wir sind absolut zuversichtlich, dass er keine weiteren Schäden davontragen wird, wenn er weiterhin so regelmäßig behandelt wird. Da er auch schon in einem halben Jahr 12 cm (!) gewachsen ist, scheint es ihm auch nicht besonders schlecht zu gehen.

    Farina



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    Lucy - 12.11.2007, 17:08


    Wenn die Jungpferde so aussehen, dann handelt es sich meist nicht nur um einfache Würmer, sondern um Bandwurmbefall, Leberegel oder ähnliches. Und dagegen hilft nur die teure Wurmkur, die alles beseitigt.



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    Farina - 12.11.2007, 22:54


    Na logisch, die einfache und kostengünstige Variante wäre ja auch zu schön um wahr zu sein... :roll:

    Farina



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    gimmi - 13.11.2007, 08:32


    Mein TA hat bei einem Jährling, der bereits einen Karpfenrücken hatte und total verwurmt und nur Haut und Knocheen war, erstmal eine Ladung Ivermectin gespritzt. danach noch zweimal entwurmen mit Equimax und ich hatte Ruhe.
    Sein Bauch brauchte ein Jahr, um zu verschwinden, die Wirbelsäule jedoch war au Lebzeiten belastet.
    Dem Armen haben sie mit 2 Monaten die Mutter weggenommen und ihn aussschliesslich mit Silage gefüttert, weil das angeblich die Muttermilch ersetzen würde (blabla). Als Jährling fand ich ihn, mit einem Bein im Grab, er konnte kaum gehen, anfassen war auch nicht drin und die Augen völlig glanzlos:-(. Der Besi meinte, der lebt eh nur noch ein Tag, seine Hunde hätten kein Futter mehr! (und ich fand tatsächlich ein abgenagtes Pferdeskelett auf dem Hof!!!) Kurzerhand kaufte ich den Todgeweihten. Tierschutz kannte den Fall, sie seien dran da....aha...das hätte dem Armen aber nicht das Leben geretten. ich zahlte auch noch eine Stange Geld für das Pferd, weil der ein ganz toller sei und das mal ein gutes Springpferd werden würde! Ahja....hmhm....ich bin immer noch davon überzeugt, dass er wohl nie reitbar geworden wäre (Rücken). Aber das war mir egal, ich bin ja eh der Fahrer:-).
    Jedenfalls brachte ich ihn auf eine Fohlenweide, wo ich drei Tage später den Tierschutz am Hals hatte wegen Tierquälerei. Mit dem Kauf sei ich nun auch verantwortlich für den Zustand des Pferdes. Ich musste innert 5 Tagen einen Rapport vom Amtstierarzt abliefern, dass das Pferd gesund würde und reitbar werde (darauf legten sie grossen Wert....trotz meiner Anklage, dass es doch egal sei, ob der reitbar wird oder nicht, ist ja mein Geld, wenn ich ein unreitbares Pferd habe), ansonsten würden sie ihn abholen und einschläfern! Der TA bemängelte alles und da 'Xal' auch noch eine tiefe Wunde ins Sprunggelenk hatte, meinte er, der werde nie ganz gesund. Ich brauchte meine ganze Überredenskunst, ihm einen guten Bericht abzuflehen.
    Gut, ich hatte mein Pferd, den ich dann auch gleich wieder von der Fohlenweide holen musste, da er kein Sozialverhalten hatte und vor allen anderen davonrannte und unter der heissen Sonne stand oder lag, den ganzen Tag, abseits von den andern.
    Er bekam eine Auslaufbox und war glücklich. Seine eigenen vier Wände. Das tat ihm richtig gut. Er konnte sich über den Zaun langsam an die anderen herantasten.
    Nach einem Jahr wurde er dann hengstig, da ich noch zwei Stuten hatte und er mit denen auf die Koppel durfte. Also machte ich einen Termin um ihn zu legen. Tja, das war dann sein Todestermin. Er vertrug die Narkose nicht und erstickte in meinen Armen :sad11: ...
    Somit kannich Euch nicht sagen, ob er je eine ganz normale Figur bekommen hätte, sodass man die Verwahrlosung nicht mehr gesehen hätte.



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    Lucy - 13.11.2007, 14:49


    @ Farina

    Aus Erfahrung kann ich sagen, dass das leider längst nicht für alle logisch ist!!!



    Re: Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch

    Junikind - 14.11.2007, 13:59


    @ Gimmi- das klingt grauenhaft!

    Meine Güte- ich bin richtig sauer- es kann doch nicht so schwer sein, ein Tier vernünftig zu halten?! Die paar kleckerigen Euros für die Wurmkur sind nichts gegen die Kosten einer Tierklinik! Warum wird das nur nicht begriffen?
    Ich bin wirklich sehr glücklich darüber, daß bei uns im Stall regelmäßig und vom Tierarzt geplant (um Resistenzen zu vermeiden) entwurmt wird und das die Koppeln täglich abgesammelt werden. Das ist unsere Stallchefin sehr engagiert und alle ziehen mit.
    Auch wenn man manchmal am Jaulen ist, wenn man mit der Karre nicht durch den Modder kommt oder einem die lieben Kleinen die volle Karre umschubsen, ich sage mir dann immer wieder, wofür ich es mache und dann ist es nur noch halb so schlimm...



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Shettyclub

    Kleiner Turnierstart Kat. C - gepostet von Peppels am Dienstag 08.05.2007
    Suche Shettybestizer in Borgfeld/ Lilienthal Bremen - gepostet von Shettyfan am Mittwoch 24.01.2007
    Eigenheiten eurer Ponys - gepostet von Mini-Mary am Donnerstag 06.07.2006
    Shettybeschlag Hufschmied - gepostet von Heidschnubbi am Dienstag 12.06.2007
    Bilder reinstellen, aber wie !?!?! - gepostet von chrissy33 am Samstag 30.12.2006
    Handy - gepostet von Fjordi777 am Sonntag 04.06.2006
    Fixkosten Monat/Jahr? - gepostet von Cecily am Dienstag 25.04.2006
    Datenblatt "Caspar" - gepostet von Spike am Dienstag 16.10.2007
    Hallo ihr ! - gepostet von schneemandy am Samstag 21.01.2006
    Pferd bleibt nicht stehen - gepostet von Fjordi777 am Samstag 23.09.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Unterentwickeltes Jungpferd/ Blähbauch"

    Gangpotential Jungpferd-Ausbildung - pamalu (Sonntag 21.10.2007)
    Jungpferd - Anonymous (Freitag 08.07.2005)