[1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

Untitled
Verfügbare Informationen zu "[1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten.."

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: concruencer - Anonymous - RuIm - Wilhelm2ImperatorRex - CLAUD
  • Forenurl: Klick
  • aus dem Unterforum: Historisches
  • Antworten: 14
  • Forum gestartet am: Donnerstag 29.04.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..
  • Letzte Antwort: vor 16 Jahren, 20 Tagen, 5 Stunden, 7 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "[1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten.."

    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    concruencer - 05.05.2004, 20:37

    [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..
    Ich möchte hiermit eine Diskussion über die Nachkriegszeit beginnen.
    Den meisten einigermaßen Geschichtsinteressierten wird die damalige Situation nicht unbekannt sein: Das Deutsche Reich ist besiegt und besetzt, noch ist seine Zukunft unklar. Dem geneigten Leser ist auch der "Marshall-Plan" ein Begriff: DIe USA unterstützten die ärmsten Länder massiv finanziell, damit diese nicht dem Kommunismus verfielen, wie von der UdSSR beabsichtigt.

    Doch für Deutschland hatte die amerikanische Regierung eine Sonderbehandlung vorgesehen....

    1944 arbeitete Henry Morgenthau, ein enger Freund des Präsidenten Franklin D. Roosevelt und seit 1934 Finanzminister, einen Plan zur Behandlung Deutschlands nach dessen Niederlage aus. Dieser Plan sah folgendes vor:

    - Nach umfangreichen Gebietsabtretungen sollten mehrere deutsche Staaten übrig bleiben
    - Die Wirtschaftsregionen an Rhein und Ruhr sowie die Nordseeküste sollte "internationalisiert" werden, was die wirtschaftliche Ausbeutung durch die Siegermächte bedeutete
    - Die völlige Entwaffnung und Abrüstung des Deutschen Reiches, keine Streitkräfte bzw. Wiederaufrüstung
    - Reparationsleistungen mit immensem Umfang (auch Transport deutscher Arbeitskräfte in die USA um dort Zwangsarbeit zu leisten)
    - Demontage aller Industriebetriebe
    - Stilllegung und Zerstörung aller Bergwerke

    Ziel: Aus Deutschland sollten mehrere kleine, unbedeutende und rückständige Agrarstaaten werden, die keine Möglichkeit zu aggressiver Politik mehr hätten.

    Jetzt werden sich die, denen diese Angelegenheit noch unbekannt war, warum es nicht so gekommen ist. Beinahe wäre es jedoch so weit gewesen: Bei der britisch-amerikanischen Konferenz in Quebec am 15. September 1944 stimmte auch Churchill dem Plan zu.

    Als der Plan jedoch an die Öffentlichkeit kam, war die Reaktion (auch in der amerikanischen Bevölkerung) so negativ, dass er nach einer Diskussion durch die zuständigen Gremien schliesslich abgelehnt wurde.

    Zum Glück! So kam es dann doch zur Umsetzung des Marshall-Planes in Deutschland, was dann auch zum "Wirtschaftswunder" geführt hat...

    Ich finde es sehr interessant und denkwürdig, was die USA (bzw. die US-Regierung) mit uns vorhatte.... Und mich würde auch die Meinung von anderen zu diesem Thema interessieren....

    Also: schreibt was das Zeug hält :D



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    Anonymous - 05.05.2004, 21:07


    Verdammt!! die US Amerikaner mit ihren verblödeten PLänen gehen mir hinten vorbei... kommen wir zu der Stelle wo die Oktoberrevolution ausbricht, oder die Kubarevolution angefürht von fidelito Castro!! Einer der bemerkenswertesten Männer der Weltgeschichte.

    Mfg Che



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    Anonymous - 07.05.2004, 08:29


    @concruencer

    Damit hätten sich wohl die Ami's langfristig keinen gefallen getan, sondern höchstens sich wieder einen Feind geschaffen.

    Gut das es nicht so gekommen ist, die Amerikaner machen Gott sei Dank nicht nur Fehler in der Aussenpolitik.

    @Che Guevara

    Der Mann der Che Guevara verraten hat, und sein Volk in Armut gestürzt hat, wenn das bemerkenswert ist hmm. :(



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    concruencer - 08.05.2004, 08:50


    Das stimmt wohl, denn u.a. war auch Frankreich gegen dieses "Verbrechen gegen die Zivilisation"...

    @Che Guevera:

    Bitte beim Thema bleiben :lol:
    Du kannst ja mal ne Diskusson starten à la Wilhelm gegen Fidel :D

    Achja: Überall dieses Forum hier bekannt machen, damit wir auch ein paar Besucher zusammenbekommen.... 8)



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    RuIm - 09.05.2004, 12:25

    Hi @ all
    Also erst mal ein Hallo an alle!

    Meine Meinung:
    Wenn dieser Plan durchgeführt worden wäre, wär das selbe oder zumindest ähnliche Problem wie es nach dem 1.WK bestand hatte wieder entstanden (Arbeitslosigkeit,.....)
    Dadurch hätte sich das Ganze wiederholen können!
    Und wie es ausging wissen wir alle!

    mfg. RuIm



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    concruencer - 10.05.2004, 17:40


    In gewisser Weise hast du recht, aber eben doch nicht ganz. Die USA wollten ja in Deutschland einen Zustand erreichen, in dem die Deutschen keine Chance mehr zu agressiver Politik gehabt hätten. Durch eine Aufteilung in mehrere kleinere Agrarstaaten (Was bedeutet dass sämtliche Industrieanlagen abgebaut worden wären) hätte man dieses Ziel sicherlich erreicht.



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    RuIm - 10.05.2004, 22:36


    Hmm
    Nun ja sämtliche Industrieanlagen abbauen bedeutet Verminderung von Arbeitsplätzen!
    Einerseit wurden diverse Industrieanlagen demontiert und nach Frankreich transportiert!
    Agrarstaaten ? Hmm Nur Agrarwirtschaft klingt mir mir etwas zu kommunistisch!
    Naja sicherlich hast du recht das eine Wiederholung oder zumindes ähnlich nicht einfach gewesen wäre (zum Glück geschah beides nicht)

    mfg. RuIm



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    concruencer - 11.05.2004, 16:29


    Ja.... Zum Glück! Als der Morgenthau scheiterte, haben die USA gezielt auf Reparationszahlungen und Demontagen verzichtet, da sie (Marshall-Plan) ja jetzt genau das Gegenteil durchführen wollten: Finanzielle Unterstützung, damit Deutschland nicht dem Kommunismus verfällt.

    Wer jetzt glaubt, da könnten wir den edelmütigen Amerikanern aber wirklich dafür danken, irrt. Denn das, was die Amis in unsere Wirtschaft gesteckt haben, haben sie tausendfach wieder herausgeholt.

    Mit den Franzosen hast du recht - wir hatten die Franzosen schon sooft gedemütigt (Frankreich-Feldzug, Krönung des Deutschen Kasiers in Frankreich, dann 1. Weltkrieg, dann 2. Weltkrieg.....) Dabei hatten wir sie jedesmal besiegt, es ist ihnen noch nie gelungen uns zu besiegen... Erst mit der Hilfe der USA. Deshalb war die damalige Situation die ideale Chance für die Franzosen, uns eins auszuwischen - in der französischen Besatzungszone fanden tatsächlich zahlreiche Demontagen statt, und wir mussten auch löhnen... Das Saarland fiel sogar wirtschaftlich ganz an Frankreich, war also fast gänzlich unabhängig von Deutschland.



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    RuIm - 11.05.2004, 22:52


    Der Marshallplan war sicherlich gut für Deutschland!
    Aber bestimmt hast du Recht das die USA das spätere Wirtschaftswunder ausnutzten oder zumindestens einen Teil des Kuchens nahmen!

    Ja,ja die Franzmänner --no coment--



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    concruencer - 12.05.2004, 19:19


    RuIm hat folgendes geschrieben: Ja,ja die Franzmänner --no coment--

    :lol:



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    Anonymous - 12.05.2004, 20:22


    soo schwach waren die Franzosen auch nicht! Wenn man an die glorreiche Zeit Napoleons zurück denkt... naja! da wars ehrer umgekehrt! Preussen wurde vernichtend besiegt und konnte nichts ausrichten ohne die Unterstützung vieler anderer Grossmächte. Fast ganz Europa wurde Französisch und wenn Napoleon die wenigen, aber leider entscheidenden, Fehler nicht gemacht hätte, wäre es auch sicherlich lange Zeit so geblieben und Preussen wäre Heute so klein wie die Schweiz. Aber es hät halt nicht sollen sein! Schade eigentlich.

    mfg che



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    Wilhelm2ImperatorRex - 16.06.2004, 22:53


    1) @ Guevara :

    Keine Taktlosigkeiten bitte !

    2) Dem gesagten ist m.E. nicht viel hinzuzufügen.

    Allerdings : Ungeachtet aller gut- oder schlecht- zuheißenden Maßnahen, die den Deutschen nach WW 2 widerfuhren ist das größte Verbrechen der Raub des "geistigen Eigentums" der Deutschen :

    - wer baute den Amerikanern die Raketen ?

    - wer entwarf die Strahljäger - sog. "jets" ?

    - wer konstruierte die neuen Walther-U-Boote ?

    - wer das erste "echte" Sturmgewehr ?

    - usw. usw.

    Es gingen - euphemistisch gesagt - nach '45 weit über 4 Millionen Patente aus allen Lebensbereichen des Alltags in allierten Besitz über.
    In Wahrheit wurden sie geraubt.
    Die Russen klauten die U-Boot-Technologie, die Panzerpläne und andere konventionelle Systeme.
    Die Amis waren schneller und erbeuteten technisches know-how, welches sie in den nächsten Dekaden an die Spitze der Welt katapultierte ...

    Der ökonomische Schaden kann heute garnicht mehr beziffert werden, es ist wohl nicht anmaßend, zu behaupten das er in die Billionen Mark gehen dürfte ...
    Bis heute hat sich die deutsche "Volksvertretung" nicht dazu geäußert !

    (SORRY ! ich schweife ab ... Ich werd bei Gelegenheit ein neues Thema eröffnen.)

    Bin müde. Schreibe ein andernmal weiter.
    Bis denne.

    alias SM Fahnenjunker Edwin von Manteuffel



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    Anonymous - 02.08.2004, 07:51

    ammy´s
    tzz die ammy´s haben doch sowieso die meisten sachen von un s spioniert oder einfach geklaut

    ich mag die nicht.
    >
    MFG



    Re: [1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten..

    CLAUD - 03.01.2005, 16:39


    natuerlich war diese idee der abruestung, wirtschaftsabbau usw. eine ziemlich schlechte idee - uns betreffend.

    aber es ist doch so : die diktatur hitler hat unglaubliches leid gefordert :
    ueber 60 millionen menschen starben.
    und nach dem ersten weltkrieg dachte man ja vielleicht, dass deutschland keinen krieg mehr *veranstalten* wuerde, oder zumindest keinem krieg mehr beitreten wuerde, der 1 WW ging ja von oesterreich-ungarn aus.

    dies erwiess sich allerdings 21 jahre später als irrglaube. wahrscheinlich dachten die siegermächte, dass sich deutschland noch einmal aufraffen wuerde und noch mal einen krieg anfangen wuerde.
    dieser plan war schlicht und einfach eine vorsichtsmassnahme - gerade weil der krieg so grausam war und es noch ein mal genauso schlimm werden könnte. das gedankengut war schliesslich noch immer vorhanden... . das was 12 jahre geschehen ist kann man nicht von ein auf den anderen tag vergessen.

    mal ganz abgesehen da von, dass dieser plan schrecklich fuer deutschland gewesen wäre.

    meine meinung


    hochachtungsvoll

    [DCD] CLAUD



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Untitled



    Ähnliche Beiträge wie "[1944] Der Morgenthau-Plan - Was die USA mit uns vorhatten.."

    Simple Plan - brinaperli (Mittwoch 25.04.2007)
    Rechtsanwälte in den USA - whitney (Montag 29.08.2005)
    WM: Deutschland verliert gegen USA - ~$PASH$~ (Mittwoch 30.08.2006)
    Job in den USA - Dani (Mittwoch 18.10.2006)
    Der Hubert Plan - Smooth Move (Samstag 11.06.2005)
    leben in den usa - cath (Donnerstag 29.09.2005)
    Mein Plan fürs Alter - 1A_Stromer (Freitag 25.05.2007)
    Mord nach Plan - Toby Wolt (Sonntag 06.06.2004)
    Zahnarzt USA - Kerstin (Donnerstag 18.05.2006)
    08.04.06 PLAN D @ Unterirdische Welten - rOn dE (Dienstag 28.03.2006)