Maya und Domenico
Verfügbare Informationen zu "BI"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Kleiner Süßer - *Joydey - Mingo Kiss - ennie - Jackyschnuckie - Annili - claudi - Angi90 - Meli<3 - mingo - faithful - BAmBi - jana - °bLacky° - Jacky - Suleika*** - Grinsekatze - big mac - KaTüÜü - Caterina - KleeneSunny - Josie - BlackFridayRule - Violett_Cat - Lala - Ticktackgirl - n-superstar7 - the_final - Loveforgod - Vivianna <3 - farfalla2
  • Forum: Maya und Domenico
  • aus dem Unterforum: Eure Erlebnisse mit Gott
  • Antworten: 200
  • Forum gestartet am: Freitag 06.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: BI
  • Letzte Antwort: vor 7 Jahren, 4 Monaten, 19 Tagen, 5 Stunden, 3 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "BI"

Re: BI

Kleiner Süßer - 10.10.2007, 17:33
BI
was haltet ihr davon?

Re: BI

*Joydey - 10.10.2007, 17:55

was ist das?

Re: BI

Kleiner Süßer - 10.10.2007, 18:08

wein jemand auf weiber ups sorry frauen/mädschen und auf männer/jungen steht

Re: BI

Mingo Kiss - 10.10.2007, 18:17

ich finde das normal ich finde auch normal wenn man schwul oder lesbisch is ich hab kein problem damit (Ich bin nicht lesbisch oder bi) aber ich finde es scheiße wenn leute jemanden deswegen runter machen!!! :evil: da könnte ich ausrasten Kleiner süßer du bist bi oder?

Re: BI

Kleiner Süßer - 10.10.2007, 18:18

nimmer seit kurzem (3 wochen oder so) hab ich i-wie einen ekel etwas mit ienem mann zu haben...

Re: BI

Mingo Kiss - 10.10.2007, 18:22

oh.. aber das eght nicht das man einfach so nicht mehr schwul oder lesbisch is das is unmöglisch den schon seit deiner geburt hast du das in dir kann sein das du nie bi gewesen bist , hast es dir eben nur eigebildet ioder du bist bii willst es aber einfach nciht mehr sein. ^^tja ich weiß so einiges :lol:

Re: BI

Kleiner Süßer - 10.10.2007, 18:24

dann hab ich mit imme igebilded bi zu sein...

Re: BI

Mingo Kiss - 10.10.2007, 18:25

tja kann sein

Re: BI

Kleiner Süßer - 10.10.2007, 18:47

ist bestimmt so...

Re: BI

*Joydey - 10.10.2007, 19:18

was ich davon halte...? also naja, ich finds nicht so toll...aber die ganze diskussion hatten wir ja eigentlich schon.

Re: BI

ennie - 10.10.2007, 19:23

hast recht. diese diskusionen haben wir alle schon mal durch. also eigentlich find ich's net so toll, aber ich kann mit solchen menschen ganz normal umgehen.

Re: BI

Jackyschnuckie - 10.10.2007, 19:35

ich auch...

Re: BI

Mingo Kiss - 10.10.2007, 22:06

oh ja stimmt das weckt böse erinneungen^^

Re: BI

*Joydey - 11.10.2007, 13:15

hm...das war echt nicht besonders schön, diese diskussion...falls du das meinst! :lol:

Re: BI

ennie - 11.10.2007, 14:19

ich bin auf alle fälle froh das das abgeschlossen is. war mir i-wann zu viel.

Re: BI

Mingo Kiss - 11.10.2007, 14:34

und wir hatten usn dann nur noch gestritten^^^wir lassens lieber nicht das noch mal son streit kommt^^

Re: BI

*Joydey - 11.10.2007, 15:25

ja genau, so seh ichs auch! :wink:

Re: BI

Annili - 11.10.2007, 16:02

ne freundin v mir is bi!!!
hab damit echt keinerlei probleme!

Re: BI

claudi - 08.10.2008, 12:36

was is bi???

Re: BI

Angi90 - 19.10.2008, 13:07

claudi hat folgendes geschrieben: was is bi???

wenn jemand eine frau auf männer und frauen steht oder ein mann auf frauen und männer! also auf beide geschlechter!


also ich finde dass nicht schlimm, liegt vielleicht auch daran, dass jemand aus meiner verwandtschaft schwul ist und das für mich von anfang an normal war!
ich finde jeder mensch sollte die person lieben, die er will, solange er glücklich ist!

lg

Re: BI

claudi - 20.10.2008, 13:38

danke angi... also cih find die dann doof ... bzw mag sie nich so

Re: BI

Angi90 - 20.10.2008, 19:58

gern geschehen! =)

lg

Re: BI

claudi - 21.10.2008, 13:46

lglglglglglglglgl ;)

Re: BI

Meli<3 - 02.05.2009, 11:31

ich bin Bi und ihr könnt sagen was ihr wollt ich werde wegen anderen net ändern

Re: BI

mingo - 02.05.2009, 16:49

ich hätte gern einen schwulen besten freund =D...
ich hab überhaupt nichts gegen jmd der bi ist.
man könnte es ja so sehen, das sie sogar "vorteile" haben, weil sie eine grössere "auswahl" haben :P
also ich finde es voll in ordnung =)

Re: BI

Angi90 - 02.05.2009, 17:19

hihi, ich habe einen kollegen, der bi ist!
und das ist manchmal echt witzig, mit dem kann man total gut über jungs reden und so! ;-)

lg

Re: BI

faithful - 03.05.2009, 19:15

hmm, ich hoff nur, dass jetzt net wieder en streit ausbricht. des ganze war ja so ausgeartet, dass susanne löschen musste, oder?

naja meine meinung wisst ihr ja alle schon, deswegen sag ich dazu jetzt nix mehr

Re: BI

Meli<3 - 03.05.2009, 19:21

ich finde jeder mensch lebt sein leben so wie er es möchte... ich könnte ja das auf freuen stehen unterdrücken aber das bn dann nicht ich...
wegen ausahten
jeder mensch hat auch eine andere meinung wenn jetzt XY hier sagt das bi sein das aller eklichste ist dann ist es seine meinung und die person wills ja bestimmt net so sagen um andere zu verletzen

Re: BI

faithful - 04.05.2009, 19:18

das problem ist nich meines. aber es gibt leute, die nehmen hier viel persönlich. das ist das problem. auch wenn du sagt du meinst es nicht so udn es ist nur deine meinuing... es war eine furchtbare diskussion damals

Re: BI

BAmBi - 04.05.2009, 19:18

ich habe kein problem damit, wenn jemand bi ist, auch wenn ich niemanden kenne und es auch selbst nicht bin.
obwohl ich mir nicht vorstellen könnte, mit ein mädchen zu küssen (also so richtig, nicht so wie bei den besten freundinnen, da isses mehr ein kleines busslein XD)

jedenfalls finde ich das nicht schlimm.

Re: BI

claudi - 05.05.2009, 19:29

BI?

Re: BI

Angi90 - 05.05.2009, 22:57

claudi hat folgendes geschrieben: BI?

die erklärung dafür kannst du auf der vorderen seite nachlesen, ich habe es dir schon mal erklärt!
und da hast du auch schon deine meinung dazu geschrieben!

lg

Re: BI

claudi - 06.05.2009, 12:59

achso ja.. hab ich vergessen :D

nee also das is echt etwas doofes. als könnten die sich nciht entscheiden :roll:

Re: BI

Meli<3 - 06.05.2009, 13:31

:twisted: :twisted: :twisted:

Re: BI

Angi90 - 06.05.2009, 19:53

claudi hat folgendes geschrieben: achso ja.. hab ich vergessen :D

nee also das is echt etwas doofes. als könnten die sich nciht entscheiden :roll:

naja, aber schwule /lesben findest du ja auch nicht so gut?!

also wie gesagt, mir ist es egal auf den jemanden steht, solange er nett ist und ich mich gut mit ihm verstehe! =)

lg

Re: BI

claudi - 07.05.2009, 13:22

nein die find ich auch doof.. also cih mein in der ihrer gegenwart fühl ich mich iwie.. ka... scheiße?!?!?!?!

Re: BI

faithful - 07.05.2009, 19:47

ich verurteile nicht die Menschen, aber die Sache (bibel --> Römer 1 und 2)

Re: BI

Angi90 - 07.05.2009, 20:42

claudi hat folgendes geschrieben: nein die find ich auch doof.. also cih mein in der ihrer gegenwart fühl ich mich iwie.. ka... scheiße?!?!?!?!

wieso denn scheisse?
das sind doch trotzdem menschen, auch wenn sie halt nicht jemanden vom andern geschlecht sonder jemandem vom selben geschlecht lieben?
und ihr wisst ja sicher selbst auch, dass man gegen liebe nichts machen kann und unglücklich ist,wenn man sie unterdrücken will/muss?!

lg

Re: BI

Kleiner Süßer - 08.05.2009, 14:16

claudi hat folgendes geschrieben: nein die find ich auch doof.. also cih mein in der ihrer gegenwart fühl ich mich iwie.. ka... scheiße?!?!?!?!

meinste net evt verunsichert weil du net weißt wie du mit ihnen (uns) umgehen sollst?

Re: BI

faithful - 08.05.2009, 20:07

liebe ist au so eine sache. ich sage, liebe ist kein gefühl, sondern eine willensentscheidung. wenn meine mama sich nicht dafür entschieden hätte, dann wär ich nach dem ganzen mist den ich gemacht hab bisher nicht mehr ihr geliebtes kind. leider verwechseln viele den begriff liebe mit gefühl. das ist au der grund, warum es soviel scheidungen gibt. denn gefühle vergehn oft nach der zeit (also die leidenschaft). das können fast jedes oma-opapärchen sagen. aber sie lieben sich, weil sie sich dazu entschlossen haben. sonst würde keiner von uns geliebt werden udn jeder würde den andern nachdem er die erste macke an ihm festgestellt hat wieder fallenlassen. das ist heute leider oft realität geworden :(

Re: BI

claudi - 09.05.2009, 11:00

du bist auch n bi ks??????

krass geschrieben faith!

Re: BI

Kleiner Süßer - 09.05.2009, 15:39

was dagegen??? Jackyschnuckie ist auch bi...
so als tipp 60% aller jungs sind bi

Re: BI

jana - 10.05.2009, 19:22

Kleiner Süßer hat folgendes geschrieben:
so als tipp 60% aller jungs sind bi

Glaub ich i-wie nicht... Aber es gibt viele Jugendliche die sowas auch einfach nur mal ausprobieren.
Ich hab nichts gegen Schwule oder Leute die BI sind.Ich mein, ich kann mir nicht vorstellen ein Mädchen zu küssen, aber musss ich das? Kann mir doch egal sein, was andere Leute für sexuelle Präferenzen haben, außer sie sind pädophil oder sowas.

@claudi: Gut, man kann sagen,man findet es nicht inordnung, aus i-welchen Gründen auch immer. Aber das du sagts, dass du solche Leute gleich scheiße findest, finde ich doch merkwürdig. Hört sich ziemlich homophobisch an, meiner Meinung nach.

Re: BI

°bLacky° - 11.05.2009, 10:04

mir ist es im grunde egal ob jemand bi, schwul oder lesbisch ist...
ich finde es jetzt auch nicht iwie schlimm und verurteile auch keine menschen deswegen
aber ich selbst könnte mir nicht vorstellen was mit nem mädchen zu haben...

Re: BI

claudi - 11.05.2009, 13:38

jana hat folgendes geschrieben: Kleiner Süßer hat folgendes geschrieben:
so als tipp 60% aller jungs sind bi

Glaub ich i-wie nicht... Aber es gibt viele Jugendliche die sowas auch einfach nur mal ausprobieren.
Ich hab nichts gegen Schwule oder Leute die BI sind.Ich mein, ich kann mir nicht vorstellen ein Mädchen zu küssen, aber musss ich das? Kann mir doch egal sein, was andere Leute für sexuelle Präferenzen haben, außer sie sind pädophil oder sowas.


das seh ihc änlich....

ich hab bis jetz vllt 5 päärchen auf der straße gesehn ... also frau,frau oder so...

@ks
nee eig hab ihc nix dagegen kan mir ja egla seinw as du machst.

Re: BI

Meli<3 - 11.05.2009, 15:22

claudi hat folgendes geschrieben: jana hat folgendes geschrieben: Kleiner Süßer hat folgendes geschrieben:
so als tipp 60% aller jungs sind bi

Glaub ich i-wie nicht... Aber es gibt viele Jugendliche die sowas auch einfach nur mal ausprobieren.
Ich hab nichts gegen Schwule oder Leute die BI sind.Ich mein, ich kann mir nicht vorstellen ein Mädchen zu küssen, aber musss ich das? Kann mir doch egal sein, was andere Leute für sexuelle Präferenzen haben, außer sie sind pädophil oder sowas.


das seh ihc änlich....

ich hab bis jetz vllt 5 päärchen auf der straße gesehn ... also frau,frau oder so...

@ks
nee eig hab ihc nix dagegen kan mir ja egla seinw as du machst.


naja wegen der aussage muss ich sagen das richie seit kurzem voll scheiße gelaunt ist und so... wie scheint reizen ihn dadurch deine aussagen... ich weiß das er seine aussagen nicht böse meint

Re: BI

claudi - 11.05.2009, 15:23

ja das is ja dann gut.

wie alt bst du eig meli?

Re: BI

Jacky - 12.05.2009, 16:13

Meli<3 hat folgendes geschrieben: claudi hat folgendes geschrieben: jana hat folgendes geschrieben: Kleiner Süßer hat folgendes geschrieben:
so als tipp 60% aller jungs sind bi

Glaub ich i-wie nicht... Aber es gibt viele Jugendliche die sowas auch einfach nur mal ausprobieren.
Ich hab nichts gegen Schwule oder Leute die BI sind.Ich mein, ich kann mir nicht vorstellen ein Mädchen zu küssen, aber musss ich das? Kann mir doch egal sein, was andere Leute für sexuelle Präferenzen haben, außer sie sind pädophil oder sowas.


das seh ihc änlich....

ich hab bis jetz vllt 5 päärchen auf der straße gesehn ... also frau,frau oder so...

@ks
nee eig hab ihc nix dagegen kan mir ja egla seinw as du machst.


naja wegen der aussage muss ich sagen das richie seit kurzem voll scheiße gelaunt ist und so... wie scheint reizen ihn dadurch deine aussagen... ich weiß das er seine aussagen nicht böse meint

ich finde er stellt sich aber auch ein bisschen an. ich meine das ist hier ein mädchen aus dem forum das er nichtmal persönlich kennt. dann kanns ihm doch genauso egal sein

Re: BI

Meli<3 - 12.05.2009, 18:21

er ist eigendlich total tollerrans bei so aussagen aber im mom ich er bei allem angepisst und so... nach der schule isst er nichts sondern let sich sofort hin und dannisst er...

Re: BI

claudi - 13.05.2009, 16:35

Jacky hat folgendes geschrieben: Meli<3 hat folgendes geschrieben: claudi hat folgendes geschrieben: jana hat folgendes geschrieben: Kleiner Süßer hat folgendes geschrieben:
so als tipp 60% aller jungs sind bi

Glaub ich i-wie nicht... Aber es gibt viele Jugendliche die sowas auch einfach nur mal ausprobieren.
Ich hab nichts gegen Schwule oder Leute die BI sind.Ich mein, ich kann mir nicht vorstellen ein Mädchen zu küssen, aber musss ich das? Kann mir doch egal sein, was andere Leute für sexuelle Präferenzen haben, außer sie sind pädophil oder sowas.


das seh ihc änlich....

ich hab bis jetz vllt 5 päärchen auf der straße gesehn ... also frau,frau oder so...

@ks
nee eig hab ihc nix dagegen kan mir ja egla seinw as du machst.


naja wegen der aussage muss ich sagen das richie seit kurzem voll scheiße gelaunt ist und so... wie scheint reizen ihn dadurch deine aussagen... ich weiß das er seine aussagen nicht böse meint

ich finde er stellt sich aber auch ein bisschen an. ich meine das ist hier ein mädchen aus dem forum das er nichtmal persönlich kennt. dann kanns ihm doch genauso egal sein

ja seh ich ähnlich....
aber gut wenn meli des sagt.vlt verteigit sie ja nur ks

Re: BI

Meli<3 - 13.05.2009, 16:42

claudi hat folgendes geschrieben: Jacky hat folgendes geschrieben: Meli<3 hat folgendes geschrieben: claudi hat folgendes geschrieben: jana hat folgendes geschrieben: Kleiner Süßer hat folgendes geschrieben:
so als tipp 60% aller jungs sind bi

Glaub ich i-wie nicht... Aber es gibt viele Jugendliche die sowas auch einfach nur mal ausprobieren.
Ich hab nichts gegen Schwule oder Leute die BI sind.Ich mein, ich kann mir nicht vorstellen ein Mädchen zu küssen, aber musss ich das? Kann mir doch egal sein, was andere Leute für sexuelle Präferenzen haben, außer sie sind pädophil oder sowas.


das seh ihc änlich....

ich hab bis jetz vllt 5 päärchen auf der straße gesehn ... also frau,frau oder so...

@ks
nee eig hab ihc nix dagegen kan mir ja egla seinw as du machst.


naja wegen der aussage muss ich sagen das richie seit kurzem voll scheiße gelaunt ist und so... wie scheint reizen ihn dadurch deine aussagen... ich weiß das er seine aussagen nicht böse meint

ich finde er stellt sich aber auch ein bisschen an. ich meine das ist hier ein mädchen aus dem forum das er nichtmal persönlich kennt. dann kanns ihm doch genauso egal sein

ja seh ich ähnlich....
aber gut wenn meli des sagt.vlt verteigit sie ja nur ks

wozu soll ich ihn verteidigen? er icst n eigener mensch... ich will hier nur richtig stellen das er halt im mom xtrem konisch ist mehr nicht

Re: BI

mingo - 13.05.2009, 20:01

zurück zum thema bi.
hab da ne frage, was sagt eich die bibel dazu?

Re: BI

Kleiner Süßer - 13.05.2009, 20:09

wahrscheinlich wie das von homosexualität

Re: BI

Meli<3 - 14.05.2009, 13:44

Kleiner Süßer hat folgendes geschrieben: wahrscheinlich wie das von homosexualität
glaub i auch

Re: BI

claudi - 14.05.2009, 13:48

was steht denn da über homosexuelle? :lol:

Re: BI

Meli<3 - 14.05.2009, 14:06

Frage: "Was sagt die Bibel über Homosexualität? Ist Homosexualität Sünde?"

Antwort: In der Bibel steht durchweg das homosexuelle Aktivität Sünde ist ( 1.Mose 19,1-13; 3.Mose 18,22; Römer 1,26-27; 1.Korinther 6,9). Im Römerbrief 1,26-27 lernen wir insbesondere das Homosexualität ein Resultat der Ablehnung und des Ungehorsams Gott gegenüber ist. Wenn ein Mensch in Sünde und im Unglauben lebt, steht in der Bibel dass Gott sie an verruchtere und entartete Sünde “weitergibt” um ihnen die Sinnlosigkeit und Hoffnungslosigkeit eines Lebens ohne Gott aufzuzeigen. 1.Korinther 6,9 sagt aus dass Homosexuelle nicht das Reich Gottes erben werden.

Gott kreiert keine Menschen mit dem Drang nach Homosexualität. In der Bibel steht, dass ein Mensch durch die Sünde homosexuell wird (Römer 1, 24-27), und schließlich durch seine eigene Wahl. Eine Person kann mit einer größeren Anfälligkeit für Homosexualität geboren werden, genau so wie Menschen mit einer Tendenz zu Gewalttätigkeit und anderen Sünden geboren sein kann. Das entschuldigt nicht, dass die Person die Sünde wählt indem er den sündigen Wünschen nachgibt. Wenn ein Mensch mit einer größeren Anfälligkeit für Wut/Zorn geboren wurde, ist es dann richtig diesem Begehren nachzugeben? Natürlich nicht! Dasselbe gilt für Homosexualität.

Nichtsdestotrotz beschreibt die Bibel Homosexualität nicht als eine “größere” Sünde als irgend eine andere. Jede Sünde ist anstößig gegenüber Gott. Homosexualität ist lediglich eine von vielen Dingen die im 1. Korinther 6, 9-10 gelistet sind, die einen Menschen vom Königreich Gottes fernhalten. Laut der Bibel ist Gottes Vergebung ebenso verfügbar für einen Homosexuellen wie für einen Ehebrecher, Götzendiener, Mörder, Dieb usw. Gott verspricht auch die Kraft um die Sünde zu besiegen, inklusive Homosexualität, all denen die an Jesus Christus für ihre Rettung glauben (1.Korinther 6,11; 2.Korinther 5,17).





wers lesen will list es der kann mir dann kurz sagen was da steht habe viel zutun

Re: BI

faithful - 14.05.2009, 19:09

gut zusammengefasst meli!

nur noch ein kommentar dazu: es ist keine größere sünde, nur denke ich dass es vlt etwas schwerere verletzungen (also im herzen) für den gibt, der es dann aufgeben möchte für jesus. ich denke, wenn man stiehlt zb. ist das genauso schlimm, aber es ist nicht so schlimm für einen aufzuhören (außer man is kleptomane). aber ich denke, die ganzen sachen, was mit sex zu tun ham, tragen schwere folgen nach sich. auch nach einer andersgeschlechtlichen beziehung, die dann aus ist, fühlt man sich total kaputt. es ist somit für den menschen etwas schwieriger. aber im endeffekt stimmt, wenn der mensch es bereut, dann wird ihm vergeben!

Re: BI

jana - 14.05.2009, 21:39

Ich glaub nicht, das Homosexualität etwas ist, dass man bereuen muss. Meine Meinung...

Wie gesagt, auch hier kann man die Bibel verschieden deuten.
Siehe: http://www.c-f-a.info/6.html

Re: BI

Suleika*** - 15.05.2009, 09:01

naja.. gemäss bibel is es eine sünde.. aber viele gucken ja homosexualität nich als sünde an.. heutzutage is das ja ganz normal das jemand schwul bzw. lesbisch is...

Re: BI

claudi - 15.05.2009, 14:58

ja das schon

Re: BI

faithful - 15.05.2009, 19:17

gottes existenz ist nicht davon abhängig ob jemand an ihn glaubt.
leider ein allgemeiner irrtum nach dem motto "ich glaub nciht an ihn und deswegen gibts ihn auch nicht" nur dumm wenn man dann stirbt, dass man einem dummen irrtum aufgesessen ist und es zu spät ist.

mit dem tod sollte man nie leichtfertig umgehn!

Re: BI

jana - 15.05.2009, 20:29

Und mit was hat das jetzt irgendwas zu tun?

Re: BI

claudi - 16.05.2009, 11:12

faithful hat folgendes geschrieben: gottes existenz ist nicht davon abhängig ob jemand an ihn glaubt.
leider ein allgemeiner irrtum nach dem motto "ich glaub nciht an ihn und deswegen gibts ihn auch nicht" nur dumm wenn man dann stirbt, dass man einem dummen irrtum aufgesessen ist und es zu spät ist.

mit dem tod sollte man nie leichtfertig umgehn!

:respekt:

Re: BI

faithful - 17.05.2009, 17:40

nur allgemein. wenn man an gott glaubt, sollte man auch dem glauben, was drin steht (in der bibel)

Re: BI

Meli<3 - 17.05.2009, 17:42

und wat steht da?

Re: BI

claudi - 19.05.2009, 15:57

wie wir leben sollen. wie die leute vor unserer zeit gelebt ham usw...

Re: BI

Meli<3 - 19.05.2009, 17:15

wie haben die gelebt?

Re: BI

claudi - 20.05.2009, 13:41

so wie früher halt. gottesfürhctig. und manche auch falsche religionen..

faith würde das super erklären.

Re: BI

Kleiner Süßer - 22.05.2009, 18:07

zu mir meinta mal wer das satanismus nicht das richtige wäre für michOo nur weil ich da mit meinem freund saß udn geredet habe

Re: BI

faithful - 22.05.2009, 22:14

satanismus ist mega gefährlich. die meisten denekn, es wär cool udn sie können über diese geister herrschen. in wirklichkeit lachen die sich eins ins fäustchen und lassen einen nciht mehr los. ich hab schon solche erfahrungen gemacht (gott sei dank nur gestreift) und glaubt mir ich konnte nicht mehr schlafen udn hab geheult wie ein kind und im bett meiner eltern geschlafen.

LEUTE! LASST BLOß DIE FINGER VON SATANISMUS! (Tischerücken,... )

Re: BI

claudi - 23.05.2009, 12:03

wow faith. krass.. ey du bist so super irgendwie!!!

Re: BI

faithful - 23.05.2009, 18:33

ne ich bin gar nich so super. ich wollt da jezt au gar ncih viel zu sagen. aber man sollte au keinen fall da iwas mit zutun haben wollen.

Re: BI

Kleiner Süßer - 23.05.2009, 18:46

ich hatte mit 14 stark mit satanismus zutun gehabt... schwarze mesen gläaerrücken etc.

aber was ist daran satanistich wenn man nen freund hat und inner öffendlich keit sich unterhält ??

Re: BI

faithful - 23.05.2009, 18:48

daran jetzt nichts. ka
ich hab nur algemein gesagt

Re: BI

Kleiner Süßer - 23.05.2009, 18:51

ich weiß... aber kp wie der typ dazu kam... wahrscheinlich weil ich schwarze haare hatte und im satansismus wil so schwulen sex und o gubt...

Re: BI

claudi - 25.05.2009, 14:58

ahah. naja jedenfalls schließ ich mich faith an.

Re: BI

Grinsekatze - 25.05.2009, 19:19

wow, also ich finde diese diskussion und manche meinungen hier echt krass ...

@faithful: ich finde, du hast wirklich eine tolle glaubenseinstellung - es klingt, als hättest du wirklich eine echte und persönliche beziehung zu Gott und das find ich klasse, denn das ist alles, was im leben zählt und worauf alles andere aufbauen sollte!

aber zum thema homosexualität/bisexualität etc:

was Gott in Seinem wort bestimmt hat, ist die norm, die grundlage, nach der sich alles richten sollte ... wer sich wirklich damit auseinandersetzt, wird merken, wie allumfassend die bibel ist, das ist echt der hammer!!!

in Römer 1, 18-23 (Hoffnung für alle-Übersetzung) steht:

18 Gott lässt aber auch seinen Zorn sichtbar werden. Vom Himmel herab trifft er alle Menschen, die sich gegen Gott auflehnen und so die Wahrheit mit Füßen treten. Sie führen ein Leben ohne Gott und tun, was ihm missfällt. 19 Dabei wissen sie ganz genau, dass es Gott gibt, er selbst hat ihnen dieses Wissen gegeben. 20 Gott ist zwar unsichtbar, doch an seinen Werken, der Schöpfung, haben die Menschen seit jeher seine göttliche Macht und Größe sehen und erfahren können. Sie haben also keine Entschuldigung. 21 Denn obwohl sie schon immer von Gott wussten, wollten sie ihn nicht anerkennen und ihm nicht danken. Stattdessen kreisten ihre Gedanken um Belangloses, und da sie so unverständig blieben, wurde es schließlich in ihren Herzen finster. 22 Sie wähnten sich besonders klug und waren die größten Narren. 23 Statt den ewigen Gott in seiner Herrlichkeit anzubeten, verehrten sie Götzenstatuen von sterblichen Menschen, von Vögeln und von vierfüßigen und kriechenden Tieren. 24 Deshalb hat Gott sie all ihren Trieben und Leidenschaften überlassen, so dass sie sogar ihre eigenen Körper entwürdigten. 25 Sie haben Gottes Wahrheit verdreht und ihrer eigenen Lüge geglaubt. Sie haben die Schöpfung angebetet und nicht den Schöpfer. Ihm allein aber gehören Lob und Ehre bis in alle Ewigkeit. Amen. 26 Weil die Menschen Gottes Wahrheit mit Füßen traten, gab Gott sie ihren abscheulichen Leidenschaften preis: Ihre Frauen haben die natürliche Sexualität aufgegeben und gehen gleichgeschlechtliche Beziehungen ein. 27 Ebenso haben die Männer die natürliche Beziehung zur Frau mit einer unnatürlichen vertauscht: Männer begehren Männer und lassen ihrer Lust freien Lauf. So erfahren sie die gerechte Strafe für ihren Götzendienst am eigenen Leib. 28 Gott war ihnen gleichgültig; sie gaben sich keine Mühe, ihn zu erkennen. Deshalb überlässt Gott sie einer inneren Haltung, die ihr ganzes Leben verdirbt: 29 Sie sind voller Unrecht und Niedertracht, Habgier, Bosheit und Neid, ja sogar Mord; voller Streit, Hinterlist und Verlogenheit, Klatsch 30 und Verleumdung. Sie hassen Gott, sind gewalttätig, anmaßend und überheblich. Beim Bösen sind sie sehr erfinderisch. Sie verachten ihre Eltern, 31 haben weder Herz noch Verstand, lassen Menschen im Stich und sind erbarmungslos. 32 Dabei wissen sie ganz genau, dass sie nach dem Urteil Gottes dafür den Tod verdient haben. Trotzdem machen sie so weiter wie bisher, ja, sie freuen sich sogar noch, wenn andere es genauso treiben.

ist etwas lang, aber lohnt sich zu lesen! (hab die stellen, die besonders homosexualität meinen, kursiv geschrieben.)

ist ein krasser text.
aber Gott ist heilig, so heilig, dass Er sünde nicht dulden kann! und die ehe ist nach Seinen gedanken auch heilig - da passt homosexualität. die vor allem durch prägung entsteht und durch körperliche begierden, die nicht unterdrückt werden, einfach nicht hinein.

WAS AUF KEINEN FALL HEISST, DASS GOTT DIE MENSCHEN, DIE SO ETWAS TUN, VERABSCHEUT. ER HASST NUR IHRE TATEN. DAS IST EIN WICHTIGER UND GEWALTIGER UNTERSCHIED!!!
Gott liebt jeden Menschen so, als gäbe es nur ihn auf der welt. deshalb möchte er ja auch nicht, dass sünde zwischen Ihm und einem menschen steht. und darum hat Er Jesus auf die erde geschickt, damit der unsere sünden auf sich nimmt und die verbindung wiederherstellt. SOFERN WIR ES EINSEHEN UND DAS GESCHENK JESU ANNEHMEN.

und so schließt sich der kreis ... :)

P.S.: GANZ WICHTIG: ich möchte niemanden angreifen, der anderer meinung ist oder homosexuelle praktiken betreibt. auch nicht verurteilen, das stünde mir gar nicht zu, sondern nur Gott. ich find es nicht gut, sowas zu tun, aber habe nichts gegen die leute persönlich!! letztlich sei es jedem selbst überlassen, das für ihn richtige zu tun, mit dem er nach seinem gewissen gut leben kann ... schön ists natürlich, wenns auch Gottes gedanken sind, nach denen man lebt =)

Re: BI

Angi90 - 25.05.2009, 20:27

hmm... was würdet ihr denn von einem pfarrer halten der schwul ist?
sorry, wenn ich die frage jetzt so direkt stelle, ich will niemanden beleidigen oder so, sondern mal eure meinung hören!

weil, in der schweiz (genauer im emmental, einer region im kanton bern, eigentlich ziemlich konservativ) gibt es einen gemeindepfarrer der eben schwul ist.
der war erst verheiratet und als er dort angefangen hat, ist er mit seiner frau dorthin gezogen.
später hat er sich dann scheiden lassen und sich geoutet.
war natürlich erst ein skandal und der kirchgemeinderat wollte ihn feuren, aber dann hat sich die gemeinde hinter den pfarrer gestellt, damit er bleiben durfte, weil er bei den leuten ziemlich beliebt war!
und jetzt lebt er mit seinem freund dort und ist eben immer noch pfarrer!

und ich finde das irgendwie echt cool, weil es eben eher eine konservative gegend ist und so! =)

ich hoffe ich bin jetzt da niemandem zu nahe getretten mit der story, ich wollte das nur mal erwähnen!

lg

Re: BI

faithful - 25.05.2009, 20:31

hey grinsekatze, es is scht gut! genau so sehe ich das udn vor allem der eine vers, des is mir hier aufgegangen

"deshalb hat gott sie ihren leidenschaften dahingegeben" (oder so öhnlich :) )

das heißt doch, dass homosexualität eine folge der sünde ist, es ist eine form der ablehnung gegen gott.

naja das wird hier jetzt groß angeprangert, aber letztendlich ist lügen genauso schlimm. das hab ich alles letztens in nem buch gelesen, dass da jemand einen so schlecht gemacht hat, der homosexuell war, hat dann sich aber der sünde des lästern schuldig gemacht.

zu dem pfarrer: das ist schlimm. denn ein pfarrer muss ein vorbild sein im christlichen udn geistlichen lebenswandel, sonst kann keiner ihm nachfolgen. und dass sich die gemeinde dahinter gestellt hat, zeigt, dass sie keinen funken geistlichen lebens in sich hat. sry, ich verurteile nicht dass der pfarrer schwul ist, ich verurteile, dass er so bleiben will. von keinem menschen kann man verlangen, das ändern zu wollen, aber von einem, der sich christ nennt, der sollte das nicht wollen! also ich möchte als christ jesus nachfolgen und ihm ähnlicher werden. wenn ich lüge, dann bitte ich jesus um verzeihung udn versuche es nciht mehr zu tun. und wenn ein pfarrer schwul ist, dann sollte er versuchen es zu verändern und die gemeinde sollte sich insoweit hinter ihn stelllen, dass sie sagt, dass sie ihn dort unterstüzen möchte in der veränderung. jetzt mal ehrlich: ich könnte einen prediger in anderen bereichen nciht für voll nehmen, wenn er mit seiner ganzen willenskraft gegen die bibel handelt (die stelle hat grinsektze ja aufgeschrieben).

also das ist meine meinung. ich richte nicht darüber, das macht gott schon ganz allein mit seinem wort.
nur mal eine stelle (es gibt noch eine andere in 1.tim.3)

titus 1, 6-8
"ein Ältester (bzw. hier pfarrer) muss untadelig sein, Mann einer Frau, gläubige Kinder haben, die nicht eines ausschweifenden Lebens beschuldigt werde, oder aufsässig sind. Denn der Älteste muss untadelig sein als Gottes Verwalter, nciht auf eigene Faust handelnd, nciht jähzornig, nciht dem Wein ergebend, kein schläger, nciht den Gewinn liebend, sondern gastfrei, das Gute liebend, besonnen, gerecht, heilig und enthaltsam (...)"

und hier zu dem Pfarrer: Tit.1,16
"Sie geben vor, Gott zu kennen; aber in den Werken verleugenen sie ihn und sind abscheulich und ungehorsam und zu jedem guten Werk unbewährt"

vergesst nciht, das sage nciht ich (ich braucht mich deshalb auch nciht angreifen); es sind gottes Worte dazu udn wenn jemand dagegen ein problem hat, soll er es Gott sagen. für das aufgeschriebene der bibel bin ich nicht zuständig, nur für das verbreiten.

aber noch zum schluss: leute, bei all den sünden (ob jetzt homosexualität, oder stehlen, lügen...) bin ich doch froh, dass jesus für mich gestorben ist. ohne ihn säß ich jetz mega in der patsche!

Re: BI

claudi - 26.05.2009, 13:34

krasse sache faith. wie du das dann alles so parad hast. liest du viel bibel?

Re: BI

Grinsekatze - 26.05.2009, 14:45

Ja, also ich würd sagen, dem ist erstmal nichts mehr hinzuzufügen, faithful.
Ich finde es klasse, dass du das so sagst und steh da echt voll hinter dir!
Besonders wichtig finde ich auch den Punkt, dass es hier darum geht, was Gott uns zu sagen hat, nicht, was wir meinen! Und wenn jemand behauptet, das sind doch einfach Dinge, die irgendwelche Menschen mal augeschrieben haben ...:

" 16 Denn die ganze Heilige Schrift ist von Gott eingegeben. Sie soll uns unterweisen; sie hilft uns, unsere Schuld einzusehen, wieder auf den richtigen Weg zu kommen und so zu leben, wie es Gott gefällt. 17 So werden wir reife Christen und als Diener Gottes fähig, in jeder Beziehung Gutes zu tun." (2.Timotheus 3, 16+17, Hoffnung für alle)

Daran glaube ich und auf Gottes Wort möchte ich mein Leben gründen!

Re: BI

Kleiner Süßer - 26.05.2009, 15:11

kann es sien das ihr gerne aufsätze schreibt??? Oo

Re: BI

Grinsekatze - 26.05.2009, 16:38

:D :D :D
tjaja, das sind Themen, die nicht mit einem Satz abgeschlossen sind, da muss man viele Komponenten beachten ... ;)

Re: BI

faithful - 26.05.2009, 17:02

@ks: *g* gut geschlussfolgert. ich liebe aufsätze und hatte schon immer schwierigkeiten mich kurz zu fassen... :)

aber es stimmt. da muss man viel beachten.

@claudi: es geht. wenn ichs schaff jeden tag. aber das bibelwisse liegt eher daran, dass mein daddy früher mit uns kindern immer lange andachten zusammen gemacht hat. da hat man viel gelernt.

speziell bei den ältesten kenn ich mich jetzt ganz gut aus, weil wir da letztens ne vortragsreihe hatten, ne predigt und im jugendkreis des gestreift ham :)

naja aber man kann immer wieder dazulernen...

Re: BI

jana - 26.05.2009, 17:15

Ich hab mal einen lustigen Text im Internet gefunden :P
Ich weiß ja nicht, was die Frau drauf geantwortet hat, aber vielleicht könnt ihr mir sagen was ihr darauf antworten würdet? Faithful, Grinsekatze,...claudi frag ich jetzt lieber nicht:

Homosexualität und die Bibel - sowie andere Sünden

Der Hintergrund zu folgendem Text: Laura Schlessinger ist eine US-Radio-Moderatorin, die Leuten, die in ihrer Show anrufen. Ratschläge erteilt. Kürzlich sagte sie, als achtsame Christin, daß Homosexualität unter keinen Umständen befürwortet werden kann, da diese nach Leviticus 18:22 ein Greuel wäre.

Der folgende Text ist ein offener Brief eines US-Bürgers an Dr. Laura, der im Internet verbreitet wurde.


Liebe Dr. Laura

Vielen Dank, daß Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes näher zu bringen.

Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche das Wissen mit so vielen anderen wie nur möglich zu teilen. Wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, daß es sich dabei um ein Greuel handelt. Ende der Debatte.

Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind,

* Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, daß dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?

* Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?

* Ich weiß, daß ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist, wie kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.

* Lev. 25:44 stellt fest, daß ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, daß würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier. Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

* Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, daß er getötet werden muß. Allerdings: bin ich moralisch verpflichtet ihn eigenhändig zu töten?

* Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Greuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Greuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?

* In Lev. 21:20 wird dargelegt, daß ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muß zugeben, daß ich Lesebrillen trage. Muß meine Sehkraft perfekt sein oder gibt`s hier ein wenig Spielraum?

* Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?

* Ich weiß aus Lev. 11:16-8, daß das Berühren der Haut eines toten Schweines mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?

* Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19 weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüberhinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, daß wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20:14)

Ich weiß, daß Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, daß Sie uns behilflich sein können. Und vielen Dank nochmals dafür, daß Sie uns daran erinnern, daß Gottes Wort ewig und unabänderlich ist.

Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan

Jake

Re: BI

faithful - 26.05.2009, 17:22

sorry, auch wenn du mcih net gefragt hast muss ich einach was dazu sagen. es ist auch kurz, versprochen.

die moderatorin hat dummerweise nur das AT zitiert. dinge, die im AT, sowie im NT von Gott befohlen, oder angewiesen werden, gelten auch heute noch. alles was mit dem gesetz zu tun hatte wurde durch jesus erfüllt (opfer...) sünde tutn wir immer noch, deswegen gibt es gebote, die wir versuchen sollen zu halten (auch wenn wir das nicht schaffen). homosexualität wird jedoch auch im Römerbrief eindeutig als greuel beschrieben. die frau hätte sich auf dieses beziehen sollen, da ungläubige den zusammenhang von AT udn heute meistens noch nciht gnaz verstehen

Re: BI

jana - 26.05.2009, 17:23

.............................aha...................................

Re: BI

faithful - 26.05.2009, 17:26

das sollte jetzt nicht überheblich klingen. :oops: wenn es das war, dann entschuldige bitte.

Re: BI

Grinsekatze - 27.05.2009, 14:02

Also ich hab jetzt nicht ganz verstanden, jana, ob du mich dazu fragen wolltest oder nicht :)

Egal, auf jeden Fall hat faithful Recht - das kann man zum Beispiel ganz gut verstehen, wenn man den Galaterbrief liest. (besonders Verse wie in Gal. 2,15+16; Gal. 3,13; 3,21-28 )
Wir Christen sind durch den Glauben an Jesus gerechtfertigt und nicht durch das Gesetz, das den Israeliten gegeben wurde. Das den Juden damals gegebene Gesetz war also letztlich eine Art "Hilfe", nicht zu sündigen. Heute ist das Wichtigste der "durch Liebe wirksame Glaube" (Gal. 5,6)
Die Dinge, die noch heute gelten, sind - wie faithful ja schon meinte - alle im Neuen Testament festgehalten ...

Ich mein, ist doch toll, oder? Durch Jesus sind wir frei!!! :)

Re: BI

jana - 27.05.2009, 15:10

Nein erstmal sorry, habt ihr falsch verstanden!
Ich hab natürlich euch beide gefragt!
Nur claudi nicht, weil ich eh schon weiß was sie sagen wird, nicht böse gemeint... :wink: Aber sie kann natürlich auch was dazu sagen...vielleicht mal Argumente?

Ich weiß wir hatten schonmal diese Diskussion, aber ich versteheimmer noch nicht, warum ihr glaubt, dass das alte Testament nicht mehr für Christen gilt.
Nochmal...

Denkt nicht, dass ich gekommen bin, um das Gesetz oder die Propheten außer Kraft zu setzen. Ich bin nicht gekommen, ihre Forderungen abzuschaffen, sondern um sie zu erfüllen. Denn ich versichere euch: Solange Himmel und Erde bestehen, wird auch nicht ein Jota oder ein Strichlein vom Gesetz vergehen; alles muss sich erfüllen. Wer auch nur eins von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen in diesem Sinn lehrt, der gilt im Reich, das der Himmel regiert, als der Geringste. Wer aber danach handelt und entsprechend lehrt, der wird in der neuen Welt Gottes hochgeachtet sein. Ich sage euch: Wenn ihr Gottes Willen nicht besser erfüllt, als die Gesetzeslehrer und Pharisäer, werdet ihr mit Sicherheit nicht ins Reich kommen, das der Himmel regiert. Matt 5, 17

Brüder, ich schreibe euch nicht ein neues Gebot, sondern das alte Gebot, das ihr habt von Anfang gehabt. Das alte Gebot ist das Wort, das ihr von Anfang gehört habt. Johannes 2.7


Wie? Heben wir denn das Gesetz auf durch den Glauben? Das sei ferne! sondern wir richten das Gesetz auf. Römer 3,31


Doch eher vergehen Himmel und Erde, als dass auch nur ein Strichlein vom Gesetz hinfällig wird. Lukas, 16, 17

Und noch eine Frage in 1 Korinther kapitel 11 steht, dass eine Frau im Gottesdienst ihr Haupt bedecken soll. Und das gilt ja für euch. Tut ihr das auch?

Re: BI

Grinsekatze - 27.05.2009, 16:58

Nein, ich sag ja nicht, dass das Gesetz hinfällig ist oder irrelevant für uns "Neutestamentlich-Gläubige".
Im Gesetz stehen gute Dinge, Gottes Gedanken, und alle zehn Gebote bspw sind tolle Maßstäbe.
Allerdings find ich das schwierig mit all den anderen Aspekten am Gesetz - ich glaub halt nicht, dass wir gesetzlich sein sollen; außerdem kann man viele Dinge so nicht mehr anwenden ... aber ich will nix Falsches sagen, ich denke, ich muss mich da mal genauer mit auseinandersetzen :)
Und Jesus hat ja zB auch gegen das Gesetz gehandelt, indem Er am Sabbat geheilt hat und so ... (oder siehe zB Mt.12) ...hmm, schwierig. Aber können wir ja nochmal drauf zurückkommen.

@jana: lies aber doch echt mal den Galaterbrief, dann weißt du, worauf wir anspielen - aber ich muss echt nochmal gucken, wie das im Einzelnen aussieht. ;)

Re: BI

jana - 27.05.2009, 16:59

Ich hab den Galaterbrief gelesen!

Re: BI

Grinsekatze - 27.05.2009, 17:02

Okay, dann weißt dus doch :)

Re: BI

Grinsekatze - 27.05.2009, 19:46

Achso, sorry, zu 1.Korinther 11:
Ja, das mach ich wirklich - da steht, wenn eine Frau betet oder weissagt (das heißt nicht predigen, also lehren, das soll eine Frau sowieso nicht) soll sie eine Kopfbedeckung tragen. Also ich setz in unserer Jugendgruppe beim Beten ein Kopftuch oder eine Mütze oder so auf und in der Gemeinde halte ich es nicht für nötig, da dort die Frauen ja eh nicht beten oder weissagen. Allerdings mach ich es da trotzdem, weil die meisten bei uns das eben anders auslegen und ich möchte keinen Streit hervorrufen. (Sollen wir ja auch nicht, wie in Vers 16 steht.)
Falls ihr euch fragt, wozu das gut ist mit dem Kopftuch und ob das nicht nur eine kranke, frauendemütigende Theorie von Paulus war:
eine Frau soll eine Kopfbedeckung tragen, um zu zeigen, dass sie ihr Frausein anerkennt, auch wenn sie die Rolle des Mannes einnimmt, was sie beim lauten Beten etc tut. Das hat mit der Schöpfungsordnung zu tun, in der der Mann über der Frau steht (nicht im Wert, das ist Quatsch, er hat einfach eine andere Stellung und einen anderen Aufgabenbereich ...)

Vielleicht eröffne ich mal ein neues Topic zur Rolle von Mann und Frau, sonst entbrennt hier noch eine Diskussion über dieses Thema ;)
Können ja da weitermachen damit, wie wärs? =)

Re: BI

faithful - 28.05.2009, 12:59

jana, du hast es doch durfch Mat. 5 selbst hingeschrieben. ich zitiere: "ich bin gekommen um das gesetz zu erfüllen" das ist das entscheidende. über die jahrhunderte hinweg hat sich gezeigt, dass kein einziger mensch das gesetz in allem udn immer erfüllen konnte. d.h. keiner konnte gottes ansprüche erfüllen und ihnen gerecht werden (römerbrief: "sie haben alle gesündigt. es ist kein gerechter auch nciht einer!"). wir glauben, dass jesus auf die erde kam umd as gesetz zu erfüllen, weil wir es nicht konnten. durch jesus sieht uns nun gott der vater sündlos, weil wir an jesus glauben. dennoch brauchen wir noch täglich vergebung. das gesetz war nur dazu da, um zu zeigen, dass es keiner schaffen kann. in der bergpredigt sieht man ja auch, dass die normalen ansprüche "ihr sollt nicht ehebrechen" zb in gottes augen noch viel weitreichender auch unsrere gedanken betreffen...

dennoch sagt der jakobusbrief, das glaube ohne werke tot ist. dash heißt, wer an jesus glaubt, der möchte jesus ähnlich werden udn das heißt er möchte ihm gefallen udn dadurch folgen die werke. das heißt, der gläubige versucht alles zu tun um seinen herrn glücklich zu machen, aber nciht mit dem hintergedanken, dass er durch seine taten dann errettet wird (erettet ist er aus glauben und gnade) sodern mit dem gedanken, dass er jesus so sehr liebt udn es für ihn freiwillig tut.

besser kann cihs glaub ich ncih erklären.

Re: BI

Angi90 - 29.05.2009, 19:49

ich kann mit bibeltexten und solchem leider nicht dienen, da ich mich zuwenig auskenne. ich kenne zwar biblische geschichten, aber das war es auch schon! (bin kein christ!)
aber ich mische mich jetzt trotzdem wieder ein!

ich weiss, gott liebt die menschen und verurteilt nicht sie selbst sondern ihre taten, leuchtet mir auch ein!
aber will den gott nicht auch dass wir glücklich sind?
und was, wenn jetzt jemand glücklicher ist mit jemandem seines geschlechtes als vom anderen?
ich habe manchmal das gefühl, wenn man an homosexuelle denkt, dann denkt man automatisch, wie sie sex haben!
aber es geht doch um mehr!
ich meine, es geht doch darum, jemanden zu haben mit dem man reden kann, der mit einem lachen und weinen kann, bei dem man sich geborgen fühlt und ihm vertraut, einfach für immer mit ihm zusammen sein möchte!
da spielt es keine rolle, ob das jetzt bei einem mann oder einer frau ist, oder?
was ist daran falsch, dieses gefühl zu unterdrücken und dann unglücklich zu werden?
dass kann doch gott nicht wollen?

lg

Re: BI

Meli<3 - 30.05.2009, 13:45

bi sein ist keine entscheidung>.>
also kann man nichts gegen machsen das diser gott da dagegen ist

Re: BI

jana - 30.05.2009, 14:53

Ich denke, dass genauso.
Ich mein klar, theoretisch könnte z.B. ein homosexueller Mann auch mit einer Frau schlafen. Oder eine homosexuelle Frau mit einem Mann.
Aber das ist für die so, als würde man mir sagen, ich müsste jetzt mit einer Frau schlafen.
Und das würde mich definitiv nicht glücklich machen ^^
Es gibt viele Menschen die versuchen ihre Sexualität zu unterdrücken. Aber es ist nich so, dass es eine Krankheit ist. Man kann es nicht "heilen". Es ist da. Es gibt Homosexualität überall auf der Welt, in jedem Kontinet, in jeder Kultur. Vor tausend Jahren gab es Homosexualiä, wie sie auch heute noch präsent ist. Es gibt Homosexualiät auch unter den Tieren!
Es ist nicht so, dass sich der Mensch das ausgedacht hat.
Und Sexualität im Allgemeinen ist nun mal ein wichtiger Bestandteil des Lebens eines Menschens. Und wenn er versucht sie zu unterdrücken, kann es sein das schlimme Folgen hat.
Aber wie Angi schon gesagt hat, geht es bei Homosexualität nicht nur um Sex. Definiert ihr Liebe wirklich nur als etwas, was zwischen Frau und Mann entstehen kann?
Viele Bi-Sexuelle Menschen sagen auch, dass sie sich nicht in das Geschlecht eines Menschen verlieben sondern in den Menschen selbst.

Übrigens gibt es in der Bibel eine Stelle, da sagt David zu Jonathan:
"Wie weh ist mir um dich, mein Bruder Jonatan! Du warst mir so lieb! Köstlicher war deine Liebe mir als die Minne der Frau!"

Ich weiß, dass zeigt nicht unbedingt, dass beide homosexuell sein müssen, doch dass die Liebe zwischen zwei Männern auch größer sein kann, als die zu eine Frau...

Re: BI

faithful - 30.05.2009, 20:20

ja eine freundschaftliche beziehung. meine meinugn ist, dass man sich entscheiden kann homo zu sein, oder nicht.

Re: BI

jana - 30.05.2009, 21:25

Man entscheidet sich vielleicht seine homosexualität auszuleben, aber man entscheidet sich nicht dazu es zu sein.
Einmal homo, immer homo... :P

Re: BI

claudi - 31.05.2009, 20:47

.. uuuh

Re: BI

faithful - 31.05.2009, 22:23

ist nich meine meinung. die leute probierns einfach aus und merken zb dass sie vom andern geschlecht schon so oft enttäuscht worden sind und beim eigenen sich besser verstehn...^^

Re: BI

Angi90 - 31.05.2009, 23:21

jana hat folgendes geschrieben: Man entscheidet sich vielleicht seine homosexualität auszuleben, aber man entscheidet sich nicht dazu es zu sein.
Einmal homo, immer homo... :P

genau der meinung bin ich auch! =)

lg

Re: BI

jana - 31.05.2009, 23:27

faithful hat folgendes geschrieben: ist nich meine meinung. die leute probierns einfach aus und merken zb dass sie vom andern geschlecht schon so oft enttäuscht worden sind und beim eigenen sich besser verstehn...^^

Ahja und woher weißt du das? Hast du eine Langzeitstudie mit Homosexuellen gemacht, sodass du weißt wie sie sich fühlen? Hast du überhaupt schon mal richtig mit ihnen geredet? Oder woher nimmst du diese Annahme?

Re: BI

claudi - 01.06.2009, 10:44

pass mal auf jana..

Re: BI

jana - 01.06.2009, 11:52

Claudi, was ist eigentlich dein Problem...?

Re: BI

faithful - 01.06.2009, 17:41

ich bin ja au net aus der welt und lesen kann ich immer noch.

Re: BI

jana - 01.06.2009, 17:53

:?:

Sorry, versteh jetzt nicht was du meinst...?

Re: BI

Grinsekatze - 01.06.2009, 19:49

Ich glaube ebenfalls, dass Homosexualität eine Prägung ist - manche haben vllt eher die Veranlagung dazu, aber wenn sie nicht auf den Gedanken gebracht würden, dann würd das gar nicht rauskommen, weils im Menschen grundsätzlich drin ist, dass Mann und Frau zusammengehören.
Irgendwo war auch der Gedanke aufgekommen, dass es Homosexualität auch bei Tieren gibt - da muss man aber zu sagen, dass das nur bei Tieren passiert, die unter unnatürlichen Lebensumständen aufwachsen, im Zoo oder so.

Es gibt beispielsweise eineiige Zwillinge, von denen der eine homo, der andere hetero ist - man ist nicht von Grund auf homo. Allerdings ists dann die eigene Entscheidung, ob man - wenn man einmal dazu gekommen ist - seine Homosexualität auslebt, da geb ich jana und Angi Recht.
Aber als Christ kommt man eigentlich zu dem Schluss, sie nicht auszuleben und vielleicht sogar davon wegzukommen, denn wir sollen doch nicht absichtlich und bewusst Dinge tun, die in Gottes Auge Sünde sind!

Achja, und glücklich werden tun zum Beispiel auch manche Leute, die Ehebruch begehn und ne Affäre haben ... etwas ist doch nicht automatisch richtig, weils einen grad glücklicher macht.
Und ich glaube, wenn man Gottes Willen tut, kann man letztlich viel glücklicher werden!!

(Sorry, wenn das jetzt provokant klingt :oops: , ich will gar keinen fies angreifen oder so, ehrlich!!)

Re: BI

big mac - 01.06.2009, 21:28

faithful hat folgendes geschrieben: ist nich meine meinung. die leute probierns einfach aus und merken zb dass sie vom andern geschlecht schon so oft enttäuscht worden sind und beim eigenen sich besser verstehn...^^

das is aber nur eine annahme.. das mag vlt bei einigen zutrefen.. aber niemals bei allen homo nd bisexuellen!

Grinsekatze hat folgendes geschrieben: Aber als Christ kommt man eigentlich zu dem Schluss, sie nicht auszuleben und vielleicht sogar davon wegzukommen, denn wir sollen doch nicht absichtlich und bewusst Dinge tun, die in Gottes Auge Sünde sind!

wie stellst du dir den das vor, davon wegzukommmen? wie soll das gehen?

Re: BI

Suleika*** - 02.06.2009, 08:55

ich persönlich glaube, dass liebe eine entscheidung is... wir sagen doch alle immer, dass wir nix gegen unsere gefühle tun können und keinen einfluss darauf haben, in wen wir uns verlieben...

glaub ich aber nich.. ich denke, dass wir auch "mitentscheiden" können, in wen wir verliebt sind... is zwar vielleicht hart, wenn man jemanden liebt, weiss aber genau, dass diese person nich gut für einem is...

ich denke, dass, genau wie man mit gottes hilfe von so einer person loskommt, könnte es auch mit der homosexualität sein... ich habe da keine erfahrung und kann das nich genau sagen, aber gott sagt in der bibel auch, dass er die menschen von allem befreien kann, also glaub ich, dass wenn jemand wirklich von der homosexualität "loskommen" will, dass er es mit gottes hilfe auch schaffen kann...

Re: BI

claudi - 02.06.2009, 13:46

big mac hat folgendes geschrieben: faithful hat folgendes geschrieben: ist nich meine meinung. die leute probierns einfach aus und merken zb dass sie vom andern geschlecht schon so oft enttäuscht worden sind und beim eigenen sich besser verstehn...^^

das is aber nur eine annahme.. das mag vlt bei einigen zutrefen.. aber niemals bei allen homo nd bisexuellen!

Grinsekatze hat folgendes geschrieben: Aber als Christ kommt man eigentlich zu dem Schluss, sie nicht auszuleben und vielleicht sogar davon wegzukommen, denn wir sollen doch nicht absichtlich und bewusst Dinge tun, die in Gottes Auge Sünde sind!

wie stellst du dir den das vor, davon wegzukommmen? wie soll das gehen?

biggi, langsam krieg ich echt das gefühlt du WILLST bi sein!

Re: BI

Grinsekatze - 02.06.2009, 15:53

Suleika*** hat folgendes geschrieben: ich denke, dass, genau wie man mit gottes hilfe von so einer person loskommt, könnte es auch mit der homosexualität sein... ich habe da keine erfahrung und kann das nich genau sagen, aber gott sagt in der bibel auch, dass er die menschen von allem befreien kann, also glaub ich, dass wenn jemand wirklich von der homosexualität "loskommen" will, dass er es mit gottes hilfe auch schaffen kann...

genau so denke ich das auch!!

Re: BI

Angi90 - 02.06.2009, 17:16

claudi hat folgendes geschrieben: big mac hat folgendes geschrieben: faithful hat folgendes geschrieben: ist nich meine meinung. die leute probierns einfach aus und merken zb dass sie vom andern geschlecht schon so oft enttäuscht worden sind und beim eigenen sich besser verstehn...^^

das is aber nur eine annahme.. das mag vlt bei einigen zutrefen.. aber niemals bei allen homo nd bisexuellen!

Grinsekatze hat folgendes geschrieben: Aber als Christ kommt man eigentlich zu dem Schluss, sie nicht auszuleben und vielleicht sogar davon wegzukommen, denn wir sollen doch nicht absichtlich und bewusst Dinge tun, die in Gottes Auge Sünde sind!

wie stellst du dir den das vor, davon wegzukommmen? wie soll das gehen?

biggi, langsam krieg ich echt das gefühlt du WILLST bi sein!


wie kommst du denn darauf?
sie hat doch nur gefragt!

lg

Re: BI

faithful - 02.06.2009, 20:45

ich stimme und suleika zu. genau so seh ich des, liebe is ne entscheidung, sonst geht man beim ersten ´streit auseinander, wenn des nur en gefühl wär.

@jana: sry, war nich ganz klar ausgedrückt. ich meinte damit, dass man nicht alles ausprobiert haben muss um was zu wissen. ich mein ich hab noch keine drogen genommen, weiß aber dass sie schädlich sind und süchtig machen. über homosexuelle gibts au viel in zeitschriften und zeitungen zu lesen.

Re: BI

big mac - 02.06.2009, 20:57

auf zeitungen nd zeitschriften kann man aber nicht wirklich vertrauen.. es wäre zu naiv, alles zu glauben, was dort drin steht.. ausserdem kannst du deshalb immer noch nicht gelesenes nd erlebtes vergleichen..
nd zum beispiel mit den drogen.. du weisst vlt das sie schädlich sind.. aber wenn du's net selbst ausprobiert hast, dann weisst du doch nicht, wie sich das anfühlt.. (was jetzt aber nicht heissen soll, dass du drogen probieren/nehmen sollst :wink: )

Re: BI

Grinsekatze - 03.06.2009, 19:09

big mac hat folgendes geschrieben: (was jetzt aber nicht heissen soll, dass du drogen probieren/nehmen sollst :wink: )

eben ;) man sollte nicht alles probieren, vor allem nicht das, was für einen selbst letzten endes schädlich ist, auch wenn es einem erst einmal ein gutes gefühl gibt ...
(hey, ich hab wirklich nichts gegen homo- oder bisexuelle menschen, nur gegen homo- bzw. bisexualität, deshalb will ich aber die leute, dies sind, nicht abwerten oder sowas!! ich halts nur nicht für richtg, was sie tun ...)

Re: BI

Angi90 - 03.06.2009, 21:11

Grinsekatze hat folgendes geschrieben: big mac hat folgendes geschrieben: (was jetzt aber nicht heissen soll, dass du drogen probieren/nehmen sollst :wink: )

eben ;) man sollte nicht alles probieren, vor allem nicht das, was für einen selbst letzten endes schädlich ist, auch wenn es einem erst einmal ein gutes gefühl gibt ...
(hey, ich hab wirklich nichts gegen homo- oder bisexuelle menschen, nur gegen homo- bzw. bisexualität, deshalb will ich aber die leute, dies sind, nicht abwerten oder sowas!! ich halts nur nicht für richtg, was sie tun ...)

wieso denkst du denn, das homo sein schlussendlich schädlich ist?
von drogen oder so ist das klar, da hört und liest man ja genug!
aber von homosexualität habe ich noch nie gehört, dass es schädlich ist!

ich hoffe du fühlst dich jetzt nicht angegriffen, es würde mich nur interessieren!


@faithful:

auch bei dir möchte ich nicht, dass du dich angegriffen fühlst, ich würde dir nur gerne einige fragen stellen um vielleicht deinen standpunkt, bzw. deine meinung über die gefühle, besser zu verstehen!

du schriebst, dass deiner meinung nach, gefühle schnell wieder verschwinden und dass man den menschen, dann nur liebt, weil man sich dazu entschieden hat!
das mag vielleicht schon sein, zu einem gewissen teil
aber warst du schon einmal verliebt, egal ob jetzt unglücklich oder glücklich?
kennst du das gefühl, sich zu freuen, wenn man eine gewisse person (in deinem fall, einen gewissen jungen) siehst, das herzklopfen, die aufregung?
und kennst du auch das gefühl, wenn man eigentlich weiss, das nichts daraus werden kann, weil er schon vergeben ist oder sonst keine interesse zeigt und es doch weh tut?

dann kann man sich doch nicht auch einfach entscheiden, dass man den jetzt nicht mehr liebt!
dann kann man doch nicht einfach entscheiden, jemanden zu lieben obwohl die gefühle fehlen?!

naja, ich denke schon, dass heute viel zu schnell aufgegeben wird, wenn man einen streit hat, aber dass heisst nicht, dass da die gefühle weg sind!
die leute denken dann vielleicht, dass es eh keinen sinn hat!
aber wen die gefühlt da sind, kann man sich dafür entscheiden, den menschen so zu nehmen und ihn eben auch mit seinen fehler zu lieben!

sorry, ist jetzt auch etwas länger geworden als geplant!
aber ich hoffe du hast es gelesen!
und eben, ich will dich nicht provozieren oder so!
ich wollte einfach mal meine gedanken dazu schreiben und einige sachen wissen um dich besser zu verstehen!

lg

Re: BI

jana - 03.06.2009, 22:04

Man kann Homosexualiät wirklich nicht mit Drogen vergleichen..
Aber ich hab ja nicht gesagt, dass man es ausprobieren muss, sondern nur, dass wenn man die ganze Zeit darüber redet, wie Homosexuelle sich fühlen vielleicht auch schon mal mit einem darüber geredet haben sollte.
Das wollte ich damit sagen.
Nur weil man ein paar Artikel über Homosexualität gelesen hat, die wahrscheinlich alle den selben Standpunkt vertreten haben, heißt es nicht, dass man sich darüber auskennt...

Um bei diesen unglücklich gewählten Beispiel zu bleiben...Auch wenn ich jetzt tausend Artikel über Drogen gelesen habe, kann ich immer noch nicht sagen, ja ein Drogensüchtiger ist so und so und hat dies und das durchgemacht... Den im Endeffekt muss man die Individualität der Menschen nicht vergessen. Jeder ist anders...

Re: BI

Suleika*** - 04.06.2009, 09:06

@angi

klar is es schwierig, sich zu entlieben...(das weiss ich leider sehr gut...), aber das sind ja auch nich einfach schwärmereien gemeint, sondern richtige liebe... es is sicher nicht einfach, dich von einem menschen loszureissen, den du liebst, aber du kannst nich alles auf die gefühle schieben... schliesslich bist du immer noch ein mensch mit einem freien willen, wenn du immer nur nach deinen gefühlen lebst, wirst du grosse schwierigkeiten bekommen.. denn manchmal kann man ja einfach nich nur machen, wonach man gerade lust hat oder so.. und ich denke, genau so is es mit der liebe.. manchmal muss man die gefühle einfach hinten anstellen...

verstehst du, was ich sagen will... (sorry, hoffe mal, war nich zu verwirrend...=))

Re: BI

faithful - 05.06.2009, 13:09

hmm okay ich geb da auch mal antwort drauf.

ja ich bin verliebt und zwar seit 6 Jahren in denselben Jungen. Allerdings hat sich meine Meinugn auch teilweise über ihn geändert, deswegen denke ich schon, dass Liebe nicht nur Gefühlssache ist. Die ersten 2 Jahre hatte ihc mega Herzklopfen, wenn ich ihm begegnet bin und konnte fast kein Wort herausbringen. Heute ist es eher so, dass ich immer mehr seine Positiven aber auch die negativen seiten sehe. das heißt, ich habe keine rosarote brille auf udn das ist auch gut so. so kann ich mich wirklcih prüfen , ob ich zu ihm überhaupt passen üwrde und mit seinen macken zurechtkommen würde. irgendwann hab ich mich dafür entschieden, dass ich ihn lieben will. das heißt natürlich nicht, dass alle gefühle weg sind. :) es ist nur nicht wolke 7 oder so, wo man dann alles bedenken außer aucht lässt udn unter den tisch fallen.

vlt verstehst du mich jetzt besser angi

Re: BI

big mac - 06.06.2009, 11:41

ja du hast dich dann dafür entschieden, aber zuerst hattest du dich in ihn verliebt.. also zuerst waren die gefühle nd dan hast du dich entschieden (also wen ich das jetzt richtig verstanden hab).
so kann es jedoch au bei gleich geschlechtrigen sein.. nd weil zuerst eben die gefühle da sind, würd ich sagen, dass man sich nich entscheidet bi oder homo zu sein.. sonder entweder man is es oda eben nich.
is halt meine meinung...

Re: BI

faithful - 06.06.2009, 14:01

ja ich versteh dich schon. ich möchte dich auch keinesfalls verletzen. meine meinung ist jedoch, dass kalr zuerst die gefühle kommen, dass man jedoch als christ, weil gott es nicht für gut heißt, sich dann dagegen gegen seine gefühle entscheiden muss. für einen der nich an gott glaubt ist das ja egal. warum soll er gott gefallen wollen?! aber ich denke als christ ist es klar. aber das ist meine meinung.

Re: BI

Angi90 - 08.06.2009, 22:15

hmmm... also ich habe über das ganze mal etwas nachdedacht!
also über eure erklärungen mit den gefühlen und der entscheidung!

das man nciht alles auf seine gefühle schieben, sehe ich auch so!
mich nerven so menschen, die auf total verliebt machen und alles, sind ja dann meistens auch die, die bei der ersten kriese wieder auseinander gehen... -.-
und für mich gehören die gefühle und die art entscheidung, dass man den anderen jetzt nimt, so wie er ist, auch zusammen!
aber eben, ohne gefühle geht das nicht!

aber eben, so wie man ohne gefühle nicht einfach jemanden lieben kann, kann man auch nicht beschliessen, dass man jemanden nicht mehr lieben will!

naja, aber viel ist es ja so, dass man sich ja im leben nicht nur in eine person verliebt (oder je nach dem eben auch nur schwärmt) und wenn man doch homo ist, verliebt man sich automatisch wieder in jemanden vom gleichen geschlecht, oder?!
also sind die gefühle wieder da!
und dann muss man sich wieder dagegen entscheiden oder wie?


@faithful:
bist du denn mit dem jungen zusammen, den du seit sechs jahren liebst?
oder hast du dich einfach so entschieden dass du ihn liebst?
(sorry falls es zu persönlich ist, musst nicht antworten!)

also eigentlcih geht es bei mir ähnlich mit meinem freund, wie bei dir (nur dass ich ihn noch nicht so lange kenne wie du deinen)!
aber ich schwebe auch nicht auf wolke 7 seit ich mit ihm zusammen bin (und auch vorher nicht), sonder das ganze realistisch sehe, und damit eben auch seine macken, die ich akzeptieren muss/will!
allerdings hatte ich bei ihm von anfang an das gefühl, dass da mehr daraus werden könnte und ich mit ihm über vieles reden kann und so! k.a. wie ich das erklären kann...

sorry, und ich bin schon wieder etwas abgeschweift, aber wollte damit sagen, dass es halt auch solche gefühle geben kann...
also, dass man sich so in jemanden verlieben kann, dann ist es umso schwieriger gehen solche gefühle 'anzukämpfen'!

lg

Re: BI

faithful - 09.06.2009, 17:01

ja das versteh ich echt. und ne ich will ehrlich gesagt jetzt noch keinen freund, weil ich mich noch nicht reif genug fühle. weiß nicht, ob du des verstehst...^^

sicher liebe sollte auch später noch ein gefühl sein, aber die entscheidung darf nciht fehlen. vlt ist s einfach so, dass sich das gefühl verändert. also nicht mehr das vom anfang ist, einfach anders. also ich hab selten oma und opa gesehn, die sich wild abgeknutscht ham *g*

aber ich glaub, des was du gesagt hast, dem größten teil kann ich zustimmen :) ich denke, dass man sich gegen seine homosexualität entscheiden kann, aber da werden wir wohl immer andere meinungen haben. aber ich habe kein problem mit andern meinungen. es ist wichtig, dass man sich gegenseitig stehenlassen kann!

lg faithful

Re: BI

Grinsekatze - 20.06.2009, 17:57

Tja, mit den Gefühlen, das ist so ne Sache :)
Ich bin ebenfalls der Meinung, dass die Entscheidung, jemanden zu lieben oder nicht mehr zu lieben, eine sehr wichtige Rolle spielt.
Aber das Gelingen geht da natürlich nicht mit einher, man kann sowas schließlich nicht abschalten - doch hier kommt eben Gott ins Spiel und Er kann einem das schenken!

Damit ich jetzt nicht wirke wie ein Blinder, der von Farben redet, erzähl ich auch mal ganz kurz von meiner eigenen Erfahrung (falls euch das interessiert ;))
Ich war auch ziemlich lange in ein und denselben Jungen verliebt, es müssen um die 8 Jahre gewesen sein (@faithful: langsam kommst du mir echt wie ne seelenverwandte vor :D)
Das war ein Auf und Ab, am Anfang eben nur typihces Verliebtsein in seine tollen Seiten, und irgendwann ist das immer stärker geworden und handfester. Es ist nie etwas draus geworden, aber problematischerweise seh ich ihn sowohl in der Schule, als auch in der Gemeinde, in der Jugendgruppe etc ... Ich kenn ihn übelst gut und er mich und das hat die ganze Sache echt schwierig für mich gemacht. Leider schien das auch alle Welt zu wissen, nur von ihm kam keine Resonanz ...
Naja, ich hatte einfach keine Lust mehr auf diese Karussell und ich glaubte auch nicht mehr, dass das ganze so passend oder richtig oder sonstwie war und dann kam noch dazu, dass sich meine beste Freundin auch in ihn verliebte ... klar, da gings dann auch noch mit der Eifersucht los und ich wusste, so kann das nicht weitergehn - ich hab viel gebetet und mit guten Freunden gesprochen und bin letztlich zu dem Schluss gekommen, dass ich ihm das sagen muss ...
Hab ich dann auch, hab rausgefunden, dass er in meine beste Freundin verliebt war ... Tja, eigentlich hätte ich jetzt in ein Loch fallen müssen, aber - das ist jetzt kein Scherz - auf einmal war es anders!! Es war echt ein Wunder! Mittlerweile kann ich ihm begegnen wie einem lieben großen Bruder und wir verstehen uns besser denn je! Aber die "romantischen Gefühle" sind weg! :)

Okay, das war jetzt ein etwas längerer Erfahrungsbericht ;), ich will damit eben nur sagen, dass, wenn der Herr einem hilft, es funktonieren kann mit den Gefühlen!
Deshalb gilt das mit der Entscheidung gegen Homosexualität natürlich auch nur für diejenigen, die nach Gottes Willen leben wollen, so wie faithful ja auch gesagt hat. Denn die können es, wenn sie sich dafür entscheiden, nicht mehr das zu tun, was in Gottes Augen Sünde ist, mit Gottes Hilfe auch schaffen!

Vielleicht fall ich auch wieder zurück, zwischendurch spür ich wieder was hochkommen hier und da - aber ich weiß, dass mein Gott mir hilft ...!!

Re: BI

faithful - 20.06.2009, 18:03

cool grinsekatze, des war echt krass!
muss ganz schön hart gewesen (und manchmal auch heute noch)sein. aber ich kenn des auch von andern, in die ich mich verliebte und mich dann wieder entlieben musste, weil es nicht ging... (das warns dann aber keine 8 jahre :) )

Re: BI

KaTüÜü - 20.06.2009, 20:05

also ich find das schlimm, dass es frauen und männer gibt die bi sind... gegen die menschen selber hab ich nichts, ich hab auch verwandte die schwul sind und so... aber bi an sich... ich weiss nicht... das ist hässlich...
und gott ist ja strikt gegen das...

Re: BI

big mac - 22.06.2009, 12:52

hey kann mir vlt jemand sagen, warum gott dagegen is?
mir geht einfach die frage nicht aus dem kopf, weshalb das in gottes augen falsch ist..

Re: BI

Caterina - 22.06.2009, 13:23

das is ma ne gute frage

Re: BI

Suleika*** - 22.06.2009, 14:31

hmm... ich denke mal, weil am anfang hat gott den menschen so geschaffen, dass ein man und eine frau zusammen gehören.. das war der grundgedanke, würde ich mal sagen... und eigentlich alles, das nich so ist, wie gott sich das vorgestellt hat oder geschaffen hat, ist falsch... so habe ich das jetzt interpretiert... weiss aber nich ob es biblisch gesehen noch einen anderen grund gibt...

am anfang im paradies gab es ja auch noch keine sünde, nichts böses und so... also kann ich mir gut vorstellen dass es deswegen is, weil gott das am anfang anders gemacht hat...

Re: BI

faithful - 22.06.2009, 16:02

ja das denke ich auch. gott hat am anfang gesagt "und es war sehr gut" das heißt seine geshcaffene variante war perfekt.

Re: BI

Caterina - 22.06.2009, 18:30

hmm.. kann sien

Re: BI

KaTüÜü - 22.06.2009, 20:36

ja also ich schliess mich suleika und faithful an... gott hat es ja so gewollt...
im 3.mose 18, 22 steht:
ein mann darf nicht mit einem anderen mann schlafen, denn das verabscheue ich...
und was in der bibel steht ist die wahrheit...

Re: BI

KleeneSunny - 11.07.2009, 18:12

also erst mal zu dem mit Gott und so....
Ich glaub Gott hat sich das zwar so gedacht, mit Frau zu Mann und alles... aber alles hat nun mal seine Fehler. Weil niemand ist perfekt außer Gott. Außerdem liebt Gott ja alle und da gehts ja nischt darum wie die sind, sondern das er sie halt liebt als Mensch... Gott vergibt ja auch Menschen mit schweren Fehlern... Das ist halt wie ein Fehler im System denn man nicht beheben kann. (Bisexuell, Schwule und Lesben haben keinen Schaden wenn das jetzt so interpretiert werden sollte) Und irgenwann findet man sich halt mit sowas ab. Und wenn Gott es nicht gewollt hätte wie solche Menschen geworden sind, würde es sie nicht geben. Außerdem was soll man den machen?? Schwul, lesbisch oder bi ist man von Geburt an... da kann uns keiner helfen und wenn uns keiner helfen kann, auch wenn wir es wöllten... wie sollte Gott da böse auf uns sein. Es geht doch darum einguter Christ zu sein und Gott zu lieben. Das kann man auch als Homosexueller, Transesexueller oder Bisexueller. Außerdem wenn Gott das nicht für gut heißen würde udn es so schrecklich finden würde, hätte er was dagegen getan. Wie das mit dem Turm, wo die Menschen Gott sehen wollten. Dann würde es einfach nur noch normale Mensh auf die Welt kommen. Aba das tun sie nicht. Also kann Gott es nich so sehr verabscheuen

zu Bi und so im allgemeinen. Mein Bruder ist bi. Er tendiert zwar mehr zu Frauen und hatte bis jetzt auch noch keinen festen Freund, aber er sagt auch selber das er es nicht schlimm findet. Er sagt immer ganz offen ob er ein Mädchen oder einen Jungen hübsch findet und hat auch schon was mit einen Jungen gehabt/ sich mit einem rumgebissen... Na ja ich seh da keinen Unterschied. Ist halt so... er ist nicht anders gewesen für mich als ich das noch nicht wusste und auch nicht geahnt hab. Mich nervt das ziemlich wenn manche sich vormachen solche Leute währen anders. An meiner Schule gibts ein lesbisches Paar und eine Bekannte von mir ist auch lesbisch. Mein Friseur is ein bissl bi und der Friseur von der Mutter meines bruders (is nur mein Stiefbruder) is schwuler als schwul. Aber das stört mich nicht. Dann sagen die halt nich ohr die is hübsch... sondern ohr der ist hübsch... es gibt schlimmeres im Leben als das. Zum Beispiel Krieg oder Morde oder Unterdrückung oder Atomkraftwerke oder ... . Da kann man sich genug sorgen drüber machen. Warum den gerade über Menschen mit einen anderen Geschmack. Wir haben alle rotes Blut in uns fließen und wir sind alle aus dem gleichen Fleisch... Das ist genau so wie mit der Farbe der Haut. Man sollte so was einfach tolerieren und wenn man niemand kennt der so ist, sollte man sich da einfach raus halten!

Re: BI

Suleika*** - 13.07.2009, 08:58

hmmm... deine argumente sind gut...=)

bin aber nich ganz einverstanden, dass gott etwas machen würde, wenn er nicht wollte, dass es schwule, bisexuelle und transexuelle gibt... gott möchte auch nich, dass es krieg, hass, tod und anderes leid gibt.. er hat uns menschen aber einen freien willen gelassen... er will, dass wir uns für gut oder böse entscheiden, nich, dass er uns einfach zu robotern macht, dass wir dann nur das machen, was er will... verstehst du ungefähr, was ich sagen will?

Re: BI

faithful - 13.07.2009, 15:42

wenn man nichts gegen sünde tun könnte wäre das sehr schlecht. ich kann gott später nich sagen "tut mir leid, wie kannst du mich verurteilen, du hast mich doch so gemacht, ich kontne gar nichts gegen meine sündige natur tun" wir haben immer noch einen freien willen. ich sage nicht, dass ich sündlos bin, es git genug dinge, die mir sehr zu scahffen machen, aber man sollte diesen sünden nicht gleichgültig gegenüber sein, sondern versuchen, das zu ändern. die einstellung "ich bin ja so, also kann man eh nix ändern" ist total falsch. Gott betont oft genug in sienem wort, dass wenn man christ ist, er einen verändern will. du kannst zu gott kommen wie du bist (jeder: auch schwule, bi udn transe) aber du kannst nicht so bleiben wie du bist.

Re: BI

Suleika*** - 13.07.2009, 16:43

amen...=)

Re: BI

KleeneSunny - 14.07.2009, 14:39

hmm okay... aber ist ja nicht wie krieg die sache.... weil wenn die menschen sich dort alle dafür entscheiden würden. "Wir klären die sache jetzt in frieden und waffen sind scheiße. für politische probleme sollten keine menschen sterben..." dann könnte man die ganze sache auch verändern. Aber bisexualität ist ja kein körperliches leiden oder ein eine sünde die man mutwillig weiterbetreibt. es ist ja angeboren. manche versuchen es ja auch zu unterdrücken... aber das ist doch kein leben???? oder?? ich meine wenn jetzt was weiß ich ein wunder geschiet und irgendjemand auf einmal mit gott reden könnte und der sagt" na eigentlich wollte ich männer mit männer und frauen mit frauen... warn fehler bei der übertragung oder so." Dann sollten alle menschen die hetero sind ihre heteroe seite unterdrücken oder was. Ich kann einfach nicht glauben das gott jemanden wegen so was nicht lieben sollte oder Gott ist doch nicht fies und stellt uns vor die wahl entweder du lebst itze ein totales scheiß leben oder du kommst nich zu mir. Ich sag ja auch gar nichts gegen leute die sagen hmm mit bisexuelen, schwulen,.... will ich nichts zu tun haben... is ja okay.... aber man muss ja dan nicht gleich sagen boah die sind scheiße und gott will die nich. Gott liebt alle und er vergiebt auch den meisten solange sie nicht aus vollem mutwilen und mit totaler absicht gehandelt haben. So denk ich mir das zumindestens

Re: BI

Suleika*** - 14.07.2009, 15:21

dass gott auch homos, transe und bisexuelle liebt, ist keine frage.. gott sagt, dass er alle menschen liebt, egal ob es kleine kinder sind oder irgendwelche massenmörder... aber gott hasst die sünde...

und einem menschen wird auch nich einfach so vergeben.. ein mensch muss vor gott seine sünden bekennen und sie bereuen, dann vergibt gott... aber wir müssen den ersten schritt machen... gott vergibt uns gerne, aber wir müssen es auch ernst meinen.. nich einfach so, dass wir denken "super, gott vergibt mir ja wieder, dann kann ich ja laufend scheisse bauen. ich kann ja immer wieder zu ihm gehen"... gott lässt sich ja von uns auch nich einfach so verarschen... er weiss ja, wie wir uns fühlen und ob es uns wirklich ernst ist...

Re: BI

Angi90 - 14.07.2009, 19:28

KleeneSunny hat folgendes geschrieben: manche versuchen es ja auch zu unterdrücken... aber das ist doch kein leben???? oder??

das finde ich eben auch!
ich meine, was wenn man als mann keine passende frau findet und einfach keine gefühle (also in form von liebe und so) fühlt, aber in einem anderen mann den perfekten partner fürs leben gefunden hat?
dann soll er mit einer frau zusammen sein, die er nicht liebt und das leben lang unglücklich sein!
das kann doch gott auch nicht wollen?

lg

Re: BI

KleeneSunny - 15.07.2009, 07:14

hmm genau das meine ich halt... gott will doch nicht das es uns uns ganzes leben lang total schlecht geht. Die meisten Männer und Frauen wollen das ja auch gar ne. Aber es ist halt so. Ich glaub nicht das Gott etwas als sünde sieht was wir selbst nur dann ändern könnten wenn wir unser ganzes ich komplett unterdrücken... man wird doch davon psychisch krank wenn man so was macht... und in den schlimmsten fällen bringt der/ die betroffene um und das will gott a ne

Re: BI

faithful - 16.07.2009, 20:42

also meine meinung is, dass das nicht angeboren ist. es wurde bis jetzt kein gen auf der dna gefunden, wo das bestimmt ist

Re: BI

KleeneSunny - 17.07.2009, 07:52

hat jeder seine meinung... ich denke halt das man das schon von geburt an is

Re: BI

Grinsekatze - 03.08.2009, 09:38

nur mal ne frage: was ist mit pädophilie?

Re: BI

KaTüÜü - 03.08.2009, 11:08

hab mich schon öfter mit dem thema homosexualität befasst...
es ist so, dass gott keine menschen macht, die lesbisch, schwul oder bi sind. ein mensch wird durch die sünde und seinen freien willen so. ein mensch wird nicht so geboren, ein mensch wählt, dass er so sein will... eben durch die sünde, und durch seinen freien willen...

Re: BI

faithful - 03.08.2009, 21:17

seh ich genauso

Re: BI

jana - 05.08.2009, 02:49

Es ist nicht geklärt ob Homosexualität angeboren ist oder "anerzogen". Das selbe gilt übrigens auch für Pädophilie.
Viele Wissenschaftler gehen davon aus das eine Mischung aus Genen und den aüßerlichen Einflüssen ist.
Ich hab mal einen ARtikel gelesen steht, dass es zwar nicht so etwas wie das "Schwulengen" gibt, genau so wie es kein "Heterogen" gibt, aber das Wissenschaftler glauben dass sich die sexuellen Präferenzen eines Menschen durch eine Kombination vieler verschiedener Gene beeinflusst wird.
Beide Theorien sind aber wissenschaftlich nicht bewiesen.

Aber entscheidet sich jemand wirklich freiwillig dazu "pädophil" zu sein oder entscheidet sich jemand wirklich "freiwillig" dazu zum Beispiel in Iran schwul zu sein, obwohl dort Homosexualität mit der Todesstrafe bestraft wird.?
Ich mein es gibt viele Pädophille die wirklich abscheuliche Dinge tun, aber es gibt auch viele Pädophille die sehr stark unter ihrer Krankheit leiden und versuchen sie zu bekämpfen. Aber ich hab noch nie gehört das einer davon geheilt wurde.
Ich hab auch noch nie gehört dass ein Homosexueller "geheilt" wurde.

Aber mal ganz ehrlich: Wenn ein Pädophiller seine Sexualität auslebt, wird das Leben von kleinen Kinder zerstört.
Aber was passiert wenn ein Homosexueller seine Sexualität auslebt? Wem tut er damit etwas zu Leide?

Und noch etwas... Könntet ihr für mich mal bitte den Ausdruck "Sünde" definieren. Es ist nur so, dass ich vor kurzen ein Gespräch mit einer Jüdin hatte und dadurch sehr interessante Sachen erfahren habe.

Re: BI

Suleika*** - 05.08.2009, 08:57

jana hat folgendes geschrieben: Und noch etwas... Könntet ihr für mich mal bitte den Ausdruck "Sünde" definieren. Es ist nur so, dass ich vor kurzen ein Gespräch mit einer Jüdin hatte und dadurch sehr interessante Sachen erfahren habe.

hmm.. das is schwierig.. ich glaube einfach, dass sünde all das ist, was gott nicht mag, bzw. was in der bibel steht, dass man nich tun soll...

was hatte denn die jüdin gesagt?

Re: BI

jana - 05.08.2009, 16:50

Naja, das erste Testament ist ja bekantlicherweise in Hebräisch geschrieben worden und in der Übersetzung ist ja fast in jedem Satz das Wort Sünde enthalten.
Die Jüdin mit der ich mich unterhalten habe, kann fließend Hebräisch und hat gesagt, dass es das Wort Sünde im Hebräischen aber gar nicht gibt. Es wurde nur als solches übersetzt. In wirklichkeit bedeutet es so etwas wie Verfehlung und dann wird noch unterschieden ob jemand eine Verfehlung (in seinem Tun) vor Gott gemacht hat oder vor Menschen oder ob jemand unabsichtlich eine Verfehlung gemacht hat. Dieser Unterschied bleibt in der Übersetzung ganz aus.
Die Sünde an sich ist eine rein christliche Erfindung.

Ich fand das nur interessant...

Re: BI

Josie - 05.08.2009, 17:00

Also ich hab nichts gegen Leute die BI sind xD

Re: BI

Angi90 - 05.08.2009, 20:30

jana hat folgendes geschrieben:
Aber mal ganz ehrlich: Wenn ein Pädophiller seine Sexualität auslebt, wird das Leben von kleinen Kinder zerstört.
Aber was passiert wenn ein Homosexueller seine Sexualität auslebt? Wem tut er damit etwas zu Leide?



das sehe ich auch so!
ich würde pädophilie mit einer vergewaltigung gleichstellen.
bei beiden sachen zwingt eine person jemand anderes zu etwas, dass dieser eigentlich gar nicht will!
bei der homosexualität ist das ja nicht so!
da geht es wie bei 'normalen' menschen um liebe und um eine beziehung!

lg

Re: BI

faithful - 06.08.2009, 17:31

interessant - naja sünde ist ja eine verfehlung, aber dass des jetzt erfunden wurde wusste ich au nich :)

Re: BI

jana - 06.08.2009, 22:25

Ich meinte nicht, dass "Verfehlung" erfunden wurde, sondern das Wort "Sünde".
Naja dieser einheitliche Begriff Sünde kommt ja nur im Christentum vor.
Ich fand schon immer, dass "Sünde" etwas sehr undurchsichtig ist.
Und wie gesagt, im Christentum wird eben nicht wie im Judentum unterschieden, vor wem der Mensche eine Sünde/Verfehlung begeht. In Judentum gibt es verschiedene Arten von "Sünde".

[/i]

Re: BI

KleeneSunny - 09.08.2009, 13:43

jana ich hab dein text erst jetzt gelesen... also das mit homosexualität.... das wollte ich die ganze zeit irgendwie auch ausdrücken das doch niemand freiwillig so wird weil auch noch niemand davon geheilt ist. Man kann nicht einfach in therapie gehen und sagen "Hallo ich bin schwul heilt mich mal" Das geht ja nicht. Ich denke es würde genug Menschen geben die so eine Heilung dem Schwulsein vorziehen würden..... aber die gibt es nun mal nicht. Was sollen die den dann machen??? Das ist ungefähr so als würde man jemanden (z.b. ein Mädchen) wenn es sich in einen jungen verliebt hat, mit einen anderen Mädchen zusammen zu sein. Oder umgedreht. Das ist doch dann das selbe bei homosexuelle... wenn die sich als mädchen in ein mädchen verlieben und dann jemanden anders lieben sollen ist das doch genau so dumm. Jeder der schon mal verliebt war oder es ist weiß wie schrecklich es ist.... die geliebte person nicht zu sehen oder noch schlimmer sie nicht sehen zu dürfen.

Re: BI

faithful - 25.08.2009, 13:53

Nein, ich denke nur, dass die Gedankenvorstellung heute total verschoben ist. Sünde wird nich mehr als Sünde erkannt. Das steht auch schon in der Bibel, dass sie das Böse zum Guten machen und das Gute zum Bösen. Ich sage wirklich nichts gegen die menschen -bitte versteht mich nicht falsch! Aber Gott verurteilt das Verhalten. Bei dem Sündenfall hat der Mensch für sich selbst entschieden, was gut und Böse ist. Ab da hat er nicht mehr die Richtlinien von Gott anerkannt. Wie kann ein Mensch entscheiden, was gut und richtig ist? dann macht das jeder subjektiv und der Dieb würde sagen "Stehlen ist nicht schlimm". Aber wer sagt, was richtig und falsch ist? Der staat? Er besteht auch aus Menschen und die sind fehlbar - das sieht man am 2. Weltkrieg. Und menschliche Prinzipien verändern sich - das sieht man daran, dass heute diese Dinge anerkannt werden und früher nicht, aber heißt das dann, dass Richtig und Falsch sich verändern? Oder will jemand behaupten, die Menschen, die damals sagten, dass ihre Regeln richtig waren, falsch waren? Dort liegt das Grundproblem!

Re: BI

KleeneSunny - 31.08.2009, 19:53

aber du kannst doch nicht bi oder schwul oder lesbisch sein mit dem 2 weltkrieg vergleichen.... Hitler WOLLTE den 2. Weltkrieg und er hat mit seinen ganzen Leuten daraufhin gearbeitet.... aber die meisten menschen wollen eigentlich nicht so sein, aber es ist halt so. Sie tun nichts dafpr so zu werden. Sie haben nicht als ziel ICH WERDE SCHWUL! sie können doch nichts dafür.
zur frage wer sagt was richtig oder falsch ist... ??? wer weiß das schon.... die päpste waren in früheren zeiten manchmal nur korrupt und haben nicht an gott geglaubt. wer weiß wie gott seine worte gemeint hat??? wir können nur das nehmen was seine propheten geschrieben haben und wie sie es interprtiert haben.
ICH ZWEIFEL HIER NICHT DIE BIEBEL AN. damit das klar ist...
aber wenn gott findet das wir was falsch machen wird er es uns zeigen. oder einen weg finden uns davon abzubringen. er hat mir schon so oft geholfen. und ich glaube daran... wenn es menschen gibt die so sind, dann hat gott sie auch so gewollt.

Re: BI

Suleika*** - 01.09.2009, 10:02

gott zeigt uns nicht immer was falsch ist... manchmal müssen wir das auch selber heraus finden... und manchmal zeigt uns gott auch was falsch ist, und wir merken es nicht oder wollen es nicht wahrhaben...

gott liebt jeden menschen, egal ob er jetzt schwul ist, total fromm oder ein mörder usw.
aber deswegen befürwortet er noch lange nicht alles was wir machen...

Re: BI

faithful - 01.09.2009, 17:12

ja, ich habe auch nicht verglichen - ich habe nur das grundproblem dargestellt - wo das herkommt... das mit dem 2.weltkrieg war nur ein beispiel

Re: BI

KleeneSunny - 01.09.2009, 18:46

hab ja auch nicht gesagt das er es gut finden muss.... ich hab bloß gemeint dass es nicht gleich heißt das er solche menschen nicht haben will....

Re: BI

KaTüÜü - 23.09.2009, 14:17

ja manchmal zeigt uns gott nicht den richtigen weg, manchmal will er einfach dass wir selber den richtigen weg finden, und so zu ihm finden...
ich sage immer wieder, gott hat uns einen freien willen gegeben... darum gibt es auch streit und krieg in der welt... aber gott wollte nun mal nicht, dass wir eine puppe von ihm sind, deswegen gab er uns einen freien willen...

Re: BI

BlackFridayRule - 29.04.2010, 20:37

Ich habe nichts gegen Schwule und Leseben.
Ich kenne einige, z.B. mein Onkel ist schwul und für mich ist das total normal. Seit ich denken kann ist er mit seinem Freund zusammen und der gehört auch zur Familie.

Naja, falls ich mal single bin, kann ich mir durchaus auch mal einen One-Night-Stand mit einer Frau vorstellen.
Einfach mal um zu sehen, wie es ist.

Re: BI

Violett_Cat - 29.04.2010, 20:42

wirklich??ich könnte mir das jetz irgendwie nicht vorstellen, also mit einer frau...

ich hab auch nix gegen schwule und lesben, die sind (fast )immer nett, ich habe auch ein schwuler kumpel, und mit ihm ist es immer voll lustig... :D

Re: BI

BlackFridayRule - 01.05.2010, 18:47

Hmm... vielleicht muss ich dann auch sagen, dass es nichts für mich ist.
Aber ausprobieren kann man es ja immer.
Ich bin offen für (fast) alles! ;-)

Re: BI

Lala - 01.05.2010, 19:02

also ich habe kein Problem mit Leuten die Bi, lesbisch oder schwul sin! Und ich finde es scheiße wenn die deswegen runter gemacht werden!
Und eig interresiert es mich auch nicht sooo sehr ob das nun jemand ist oda nich

Re: BI

KleeneSunny - 02.05.2010, 13:41

mich auch nicht... jeder ist wie er ist ^^

und das ist gut so!

Re: BI

Ticktackgirl - 02.05.2010, 15:39

ja, find ich auch

Re: BI

n-superstar7 - 23.07.2010, 00:43

KleeneSunny hat folgendes geschrieben: wenn es menschen gibt die so sind, dann hat gott sie auch so gewollt.

ich glaube, genau das ist doch die frage - sind gewisse menschen "halt einfach so" oder werden sie es erst? wenn man davon ausgeht, dass sie von geburt an bi-/homosexuell sind, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass gott etwas falsches erschaffen hat. nimmt man jedoch an, dass sie erst zu dem gemacht werden, was sie sind, hat gott sie ja nicht so erschaffen.

und einen wissenschaftlichen beweis gibt es ja für keine der beiden seiten.

Re: BI

KleeneSunny - 23.07.2010, 10:34

na ja... aber es gibt ja Menschen, die es eigentlich nicht sein wollen und wenn es irgendwas dagegen gäbe, das nehmen würden.

ich bin eher der meinung, dass unsere gesellschaft dafür sorgt, dass diese menschen sich selbst nicht akzeptieren können und das nun mal als "abnormal" abgestempelt wird.

das hat jetzt erst mal vorrangig nichts mit gott zu tun, aber ich finde man sollte da toleranz zeigen und nicht dafür sorgen, dass diese menschen sich schuldig fühlen.

irgendjemand ausm forum hat mal die geschichte mit den Homosexuellen erzählt, der sich aus angst vor seiner Krankheit und dem abnormal sein getötet hat.
Ich finde, dass ist für mich Beweiß genug.


Weil wenn man zu etwas gemacht wird, was man nicht will, kann man sich dagegen wehren und sich ändern, ohne das einem schwer fällt oder irgendwan zumindestens mal eine Einsicht eintritt, wenn man es will.

Hingegen wenn man etwas ist und alle finden es ist falsch, dann kann man sich obwohl man es gerne würde, nicht ändern. Das führt dann zu solchen Sachen.


Mit fällt eben grad auch kein guter Vergleich ein.


ich will mit meiner meinung niemanden vor den Kopf stoßen oder so. Es ist einfach meine Meinung.
Und Gott hat uns erschaffen und prägt unseren Weg. Er würde uns nicht zu etwas machen, wo wir nicht wieder rausfinden können, wenn es "falsch" ist.

Re: BI

the_final - 23.07.2010, 14:38

Also, ich persönlich habe nichts gegen Leute die schwul, lesbisch oder bi sind.
Und Leute, die etwas gegen solche Menschen sagen, haben oft selbst ein Problem mit ihrer Sexualität. ;)

Aber im Moment finde ich es echt schlimm, weil es extrem viele Leute gibt, die nur aus "Coolheit" von sich selbst sagen, bi/lesbisch/schwul zu sein. Besonders "in" ist bi. Wieso auch immer.
Ich hab zum Beispiel ne Freundin, als ich sie kennenlernte vor 3 Jahren war sie hetero. Dann war sie bi und hatte ne Freundin (nur übers Inernet haha). Dann war sie wieder hetero, dann wieder bi, dann lesbisch und im Moment ist sie wieder bi und steht aber mehr auf Typen. Sowas nervt mich echt.
Ich hab auch schon von Mädchen/Jungs gehört, die meinten bi zu sein, aber sie würden es total eklig finden, etwas mit einem Mädchen/Jungen zu haben.
Wenn ich sowas höre denke ich mir echt nur so "wtf?"
Sowas finde ich echt arm.

Re: BI

Loveforgod - 23.07.2010, 15:48

Die Bibel verbietet sowas ja eigentlich. Lesbisch, schwul oder bi zu sein.

Re: BI

Vivianna <3 - 23.07.2010, 16:22

ja die biebel aber wenn man es ist..kann man es ja nicht ändern ! oder ?!

Re: BI

the_final - 23.07.2010, 19:55

Nur weil die Bibel es sagt, kann man sowas nicht aus der Welt schaffen.
Die Bibel ist extreeeem alt und auch wenn das früher nicht üblich bzw verboten war, die Zeiten ändern sich!
Heute gehören Homosexuelle genauso zum Alltag wie.. wie Hunde oder so. :D

Re: BI

Loveforgod - 24.07.2010, 10:39

Du willst also sagen, dass die Bibel nicht Recht hat?
Nur weil die Bibel alt ist, heißt das ja nicht, dass sie nicht mehr stimmt...
Und an Vivianna: Ich glaube, wenn man wirklich Gottes Wort folgen will, kann man auch aufhören mit Bi und so...
Gott hilft einem ja. Aber man muss es wollen und daran Glauben, gott drängt einen nicht dazu. Er lässt einem Freiheit.

LG Loveforgod

Re: BI

KleeneSunny - 24.07.2010, 13:55

also.
zur Bibel.


ich stimme da final zu. Sie ist alt und wurde von Menschen geschrieben. Menschen sind fehlbar. Punkt.

Ich glaube an Gott. Aber ich vertraue vielen Dingen in der Bibel nicht. Gut die Bibel gehört zu Gott. aber die Mensch die sie ist von Mensch geschrieben wurden.
So. Und die Mensch damals haben vielleicht was da rein geschrieben, was sie wollten.
Ich vertraue auf Gott und er wird mir zeigen was richtig ist.

Und homosexuelle Menschen können nicht hetero werden. Und das ist ein Fakt. Viele würden hetero werden wollen, aber es geht nicht!

Wenn Gott nicht gewollt hätte das sie so werden, dann könnten sie sich ändern ohne sich seelisch richtig kaputt zu machen. Den das passiert meiner Meinung nach, wenn man sich in etwas zwängen muss, was man nicht ist.


Ich glaube an Gott. Und das er einen Menschen nicht lieben kann, bloß weil anders ist und sich nicht ändern kann ohne sich zu verstellen, daran will ich nicht glauben. Gott ist groß und er liebt uns. Er ist doch kein selbstgerechter Egoist.
Er liebt uns wie wir sind, auch wenn manche ein bisschen aus der Reihe fallen

Re: BI

Vivianna <3 - 24.07.2010, 18:30

Ich werde nie wieder an gott glauben !!

aber ich habe auch nix gegen Bi-sexuelle ...

Re: BI

the_final - 24.07.2010, 19:47

Ja, ich will damit sagen, dass die Bibel nicht Recht hat.
Ich sehe das genauso wie KleeneSunny. Die Bibel wurde nunmal von Menschen geschrieben und Menschen machen Fehler.
So haben die Menschen damals gedacht, aber es hat sich vieles geändert.

Re: BI

faithful - 24.07.2010, 21:47

auch früher war das üblich, deshalb steht es ja drin, dass gott das nich wünscht.
ich denke es is eine sünde, jedoch verurteile ich nich die menschen sondern die tat. es is eine sünde wie jede andre fü rmich, wie eine lüge, ein mord, schlechtes reden über andre...
in der bibel steht, dass jesus selbst das wort gottes ist. für mich is das wort gottes unfehlbar. ich kann gott nich mehr glauben, wenn ich mir herrauspicke was jetzt noch modern is und was überholt. dann suche ich im endeffekt doch nur bestätigungen für meinen eigenen lebensstil und alles andre is für mich überholt. so ist die bibel kein maßstab mehr.

ich möcht niemanden persönlich angreifen oder so, dass das keiner falsch versteht...

Re: BI

the_final - 24.07.2010, 22:37

es würde mich ja mal interessieren, was ihr (also diejenigen, die homosexualität für eine sünde halten) machen würdet, wenn ihr selbst lesbisch/schwul/bi wärt.
würdet ihr euch selbst auch für falsch halten? euch dafür hassen? versuchen, das zu verdrängen oder euch zu ändern?

Re: BI

Loveforgod - 25.07.2010, 12:09

Ich würde versuchen, mich zu ändern.
Ich würde mich nicht für falsch halten, weil ich weiß, dass Gott JEDEN MENSCHEN UNENDLICH LIEBT, egal, was er getan hat. Egal, wie viele Sünden er hat, Jesus liebt uns!!!
Ich würde versuchen, mich zu ändern, denn ich glaube, die Bibel hat in allem Recht.
Mir geht es wie faithful. Die Bibel wurde zwar von Menschen aufgeschrieben, ja, aber Jesus hat ihnen ja gesagt,was sie schreiben sollen. Und dort steht auch drin, dass die Bibel für immer eine Richtlinie im Leben sein soll.
Und nur, weil etwas modern ist, heißt das ja noch nicht, dass es auch richtig ist.
Ich meine, wenn irgendwann mal modern ist, Banken auszurauben, ist das ja trotzdem falsch.
(Okay, blöder Vergleich). Aber versteht ihr, was ich meine?
Ich bin von Gott geliebt, daran gibt es gar nichts zu rütteln. Ich bin auch von ihm geliebt, wenn ich gar nicht erst an ihn glaube. Aber jetzt geht es einen Schritt weiter. TROTZ SEINER LIEBE sollten wir versuchen, nach seinen Geboten zu leben und nicht denken: "Ich kann mich ja später bei Gott entschuldigen, dann ist ja alles wieder in ordnung".
Und Bi ist nun mal als Sünde beschrieben. Mag sein, dass es Fakt ist, dass man sich nicht ändern kann, aber mit Gott ist nichts unmöglich. Er hat ja auch Wasser zu Wein verwandelt, er hat Kranke geheilt und er hat uns geschaffen!!! Und es ist auch Fakt, dass man kein Wasser in Wein verwandeln kann, oder?
Das ist meine Ansicht.
LG Loveforgod

Re: BI

the_final - 25.07.2010, 12:41

Aber denkst du nicht, dass Gott die Menschen so macht, wie er sie für richtig hält?
Wenn es falsch ist, homosexuell zu sein, warum hat er das dann überhaupt zugelassen?
Denn entweder ist man von Geburt an homosexuell, oder eben gar nicht. Irgendwann wird doch Gott selbst irgendjemanden schwul, lesbisch oder bi geschaffen haben?!
Wenn ich lesbisch oder bi wäre, würde ich nie versuchen mich zu ändern, denn es würde zu mir und meiner Einzigartigkeit gehören.

Ich finde es übrigens sehr gut, wie hier alle Leute verschiedene Meinungen und Glaubensrichtungen haben und trotzdem ruhig und ohne Beleidigungen und so miteinander klarkommen und diskutieren können. (:

Re: BI

KleeneSunny - 25.07.2010, 12:50

Ja ich bin deiner Meinung Final...

also im beiden.. was homosexuell und so angeht und das friedliche quatschen hier ^^

Re: BI

the_final - 25.07.2010, 12:59

thaha, danke. :3

Re: BI

BlackFridayRule - 25.07.2010, 13:38

KleeneSunny hat folgendes geschrieben: also.
zur Bibel.


ich stimme da final zu. Sie ist alt und wurde von Menschen geschrieben. Menschen sind fehlbar. Punkt.

Ich glaube an Gott. Aber ich vertraue vielen Dingen in der Bibel nicht. Gut die Bibel gehört zu Gott. aber die Mensch die sie ist von Mensch geschrieben wurden.
So. Und die Mensch damals haben vielleicht was da rein geschrieben, was sie wollten.
Ich vertraue auf Gott und er wird mir zeigen was richtig ist.

Und homosexuelle Menschen können nicht hetero werden. Und das ist ein Fakt. Viele würden hetero werden wollen, aber es geht nicht!

Wenn Gott nicht gewollt hätte das sie so werden, dann könnten sie sich ändern ohne sich seelisch richtig kaputt zu machen. Den das passiert meiner Meinung nach, wenn man sich in etwas zwängen muss, was man nicht ist.


Ich glaube an Gott. Und das er einen Menschen nicht lieben kann, bloß weil anders ist und sich nicht ändern kann ohne sich zu verstellen, daran will ich nicht glauben. Gott ist groß und er liebt uns. Er ist doch kein selbstgerechter Egoist.
Er liebt uns wie wir sind, auch wenn manche ein bisschen aus der Reihe fallen

Ich sehe das genau so wie du.
Wieso soll sich jemand versuchen zu ändern, wenn er dann doch unglücklich damit ist?

Ich finde das so schlimm:
Pädophile (schreibt man das so? xD) Priester dürfen weiter unterrichten und predigen, aber Schwule und Leseben, die jemanden gefunden haben der zu ihnen passt und niemandem etwas tun sollen sich ändern?
Damit komme ich nicht ganz klar!!

Und was würde ich tun, wenn ich lesbisch wäre:
Hmmm... gute Frage.
Wahrscheinlich würde ich mich an meinen Onkel, der schwul ist, wenden. Und dann würde ich dazu stehen, auf keinen Fall würde ich versuchen mich zu ändern.
Ich bin schon so viele Male angeeckt im Leben, da würde es nicht mehr weiter darauf ankommen.
Ich bin ich.
Und ehrlich gesagt, hab ich mir auch schon überlegt, wie es wäre, einfach mal mit einer Frau zusammen zu sein und die Sängerin Pink würde ich garantiert nicht von der Bettkante stossen! ;-)

Re: BI

Loveforgod - 25.07.2010, 14:26

the_final hat folgendes geschrieben: Aber denkst du nicht, dass Gott die Menschen so macht, wie er sie für richtig hält?
Wenn es falsch ist, homosexuell zu sein, warum hat er das dann überhaupt zugelassen?
Denn entweder ist man von Geburt an homosexuell, oder eben gar nicht. Irgendwann wird doch Gott selbst irgendjemanden schwul, lesbisch oder bi geschaffen haben?

Klar denke ich, dass Gott uns so geschaffen hat, wie er es will und dass jeder einzelne hier ein Meisterwerk von Gott ist.

Aber man kann es ja auch so sehen: Wir lügen so oft, wir töten und machen viele falsche Sachen. Und Gott lässt es zu. Man müsste ja dann eigentlich auch sagen, dass das richtig ist, wenn Gott uns so gemacht hat, dass wir das machen, oder?
ABer ich denke, wir sind uns einig, dass es nicht richtig ist, wenn man jemanden tötet... ;)
Und so denke ich, ist es auch mit solchen Sachen.
Wir haben die Chance, uns zu verändern, dass wir nicht mehr schwul/ lesbisch/ bi sind, aber wir müssen es zulassen. Gott zwingt uns nicht dazu.
Genau wie mit lügen.... Gott zwingt uns nicht, unsere Sünden zu bekennen. ABer er fände es total gut.

LG Loveforgod

Re: BI

the_final - 25.07.2010, 15:05

BlackFridayRule, du sprichst mir aus der Seele!
Ich finde deine Ansichten zu dem Thema seeehr gut! (:

Und Loveforgod, ja, du hast Recht, wir lügen, töten, betrügen und so (und das ist sicher nicht richtig), aber wir werden nicht als Lügner, Mörder oder sonstwas geboren. Es gibt immer etwas, das einen dazu bringt, so zu handeln.
Homosexuell zu sein hingegen ist etwas, das angeboren ist und das man garantiert nicht ändern kann. Man kann es verdrängen, aber garantiert nicht ändern. Niemals. Auch nicht mit Gottes Hilfe oder so.
Wenn du jetzt zum Beispiel lesbisch wärst, könntest du versuchen es zu ändern, es zu verdrängen und würdest vielleicht sogar irgendwann einen Mann finden, mit dem du zwar äußerlich gut zusammenpasst und auch gut klarkommst und so. Aber du wärst nie vollkommen glücklich und hättest immer das Gefühl, dass dir etwas fehlt.

Re: BI

KleeneSunny - 25.07.2010, 16:59

also ich bin weiterhin der meinung von final und blackfriday...

man kann das nicht mit lügen vergleichen.
zum lügen wird man irgendwann mal bewegt und auch zum morden. wie final das gesagt hat.
es gibt keinen anlass zum bi werden. es ist einfach angeboren.
man kann sich das doch nicht abtrainieren. Das ist doch das selbe Verlangen wie du nach einem Mann oder einem Junge hast. Bloß das es bei ihnen halt zum gleichen Geschlecht ist. Wie soll man das den abstellen.


Gott lässt uns doch nicht leiden unser ganzes Leben lang, damit mir vielleicht so vedreht sind, wie es ein Dokument sagt, dass von Menschhand geschrieben wurde und vielleicht auch so wie die es wollten.
Wir Menschen sind fehlbar und warum sollten die Menschen, die die Bibel aufgeschrieben haben es den nicht sein.


Ich zweifel weder Gott noch Jesus an, aber manche Dinge die erscheinen mir einfach viel zu unklar und nicht so wie Gott ist. Gott zwingt uns doch nicht dazu unglücklich zu werden. So ist Gott nicht. Dass so sein könnte, daran will ich gar nicht denken. Geschweigeden glauben!

Re: BI

Loveforgod - 25.07.2010, 19:31

the_final hat folgendes geschrieben:
Und Loveforgod, ja, du hast Recht, wir lügen, töten, betrügen und so (und das ist sicher nicht richtig), aber wir werden nicht als Lügner, Mörder oder sonstwas geboren. Es gibt immer etwas, das einen dazu bringt, so zu handeln.
Homosexuell zu sein hingegen ist etwas, das angeboren ist und das man garantiert nicht ändern kann. Man kann es verdrängen, aber garantiert nicht ändern. Niemals. Auch nicht mit Gottes Hilfe oder so.
Wenn du jetzt zum Beispiel lesbisch wärst, könntest du versuchen es zu ändern, es zu verdrängen und würdest vielleicht sogar irgendwann einen Mann finden, mit dem du zwar äußerlich gut zusammenpasst und auch gut klarkommst und so. Aber du wärst nie vollkommen glücklich und hättest immer das Gefühl, dass dir etwas fehlt.

Ja, das verstehe ich schon, aber du sagst, dass man das auch nicht mit Gottes Hilfe schaffen kann.
Du willst also sagen, dass Gott nicht die Macht über alles hat. (zum Beispiel darüber, ob man lesbisch/ schwul oder bi ist)??? Hab ich das so richtig verstanden? Du willst also sagen, dass Gott lügt. Denn er hat ganz klar gesagt, dass er alles kann.
Das sehe ich nicht so. Wer wirklich an Gott glaubt, der muss Gott vertrauen. Und ich glaube auch weiterhin, dass man sich ändern kann. Auch, wenn man schwul/lesbisch/bi ist.
Die Menschen meinen vielleicht, dass es Fakt ist, dass man sich da nicht ändern kann.
Aber es war schon oft so, dass die Wissenschaft sich getäuscht hat,oder?

@ KleeneSunny: Ich denke, die Bibel ist von Gott. Die Menschen haben sie nur aufgeschrieben. Und ich glaube, dass Gott sich da schon jemanden rausgesucht hat, der genau das aufschreibt, was gott sagt.

LG Loveforgod

Re: BI

the_final - 25.07.2010, 19:45

Ich bin der Meinung, dass Gott irgendwann jemanden geschaffen hat, der schwul/lesbisch/bi war, denn sonst würde es heute keine homosexuellen Menschen geben.
Ich wollte damit nicht sagen, dass Gott lügt.
Du hast ja selbst gesagt, dass Gott jeden liebt (hast du doch, oder? xD). Und wenn er das wirklich tut, wieso sollte es dann überhaupt eine Sünde sein, homosexuell zu sein?
Ich denke, dass das ein Widerspruch in sich ist, wenn Gott jeden liebt, aber Schwule und Lesben "falsch" sind sozusagen.
Entweder er liebt jeden Menschen, so wie er ist, oder nicht.

Re: BI

Loveforgod - 25.07.2010, 19:55

Ich meine, dass Gott uns liebt, trotz unserer Fehler, also trotz dem dass man schwul/ lesbisch/ bi ist. Es hat damit gar nichts zu tun.
Gott liebt uns, daran gibt es gar nichts zu rütteln. Aber es gibt trotzdem diese Sünde. Verstehst du, was ich meine?
Ich meine, es ist wie in einer Ehe. Man liebt den anderen, trotz seiner Fehler. Und so liebt Gott uns auch, trotz unserer Fehler.

LG Loveforgod

Re: BI

the_final - 25.07.2010, 20:18

Ja, ich verstehe schon, wie du das meinst. Aber dann denke ich immer noch nicht, dass man sich dann ändern wollen sollte.
Aber weißt du, ich glaube wir könnten hier noch Jahre lang rumdiskutieren und das würde trotzdem nichts an unseren Meinungen ändern. :b

Re: BI

farfalla2 - 25.07.2010, 22:42

@loveforgod
alsoo ich hab erst mal ne frage: steht in der bibel dass homosexuell sein falsch ist??(ich weiss das eben nicht srjj)

und ich finde es schlimmer wenn man verheiratet ist nd den man/die frau nicht liebt.. es ist doch viel shöner wenn man sich liebt egall ob homosexuell oder bii oder hetero.. hauptsache man liebt sich.. ich finde es nicht gut wenn z.b. eine frau eigentlich homosexuell oder bii ist und dann weil es jah in der bibel steht einen mann heiratet den sie nicht liebt..

Re: BI

the_final - 26.07.2010, 12:52

Ja stimmt, ich hab auch schon überlegt, ob das überhaupt in der Bibel drinsteht bzw wo genau. Ich hab nämlich auch keine Ahnung davon haha.

Und farfalla2, ja, das finde ich auch schlimm, weil ja auch die Partner der Leute darunter leiden.
Die Menschen, die versuchen ihre Homosexualität verdrängen und versuchen, ein "normales" Leben zu führen, fügen ja nicht nur sich, sondern auch anderen Leuten Leid zu dadurch. ;)

Re: BI

faithful - 26.07.2010, 14:03

schaut mal in römer 1 oder 2
da müsste es drin stehn ;)
also das wäre im neuen testament. im alten gibt es eineige stellen im gesetz die das noch mal verbieten. da aber meist das argument kommt, dass man nich mehr nach gesetzen leben muss als christ, denk ichj is die stelle in römer besser :)

"Da sie sich für Weise hielten, sind sie zu Narren geworden {Jeremia.10,14}
{1 Korinther.1,20}

23und haben verwandelt die Herrlichkeit des unvergänglichen
Gottes in ein Bild gleich dem vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere. {5 Mose.4,15}

24Darum hat sie auch Gott dahingegeben in ihrer Herzen Gelüste, in Unreinigkeit, zu schänden ihre eigenen Leiber an sich selbst, {Apostelgeschichte.14,16}
25sie, die Gottes Wahrheit haben verwandelt in die Lüge und haben geehrt und gedient dem Geschöpfe
mehr denn dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewigkeit. Amen. 26Darum hat sie auch Gott dahingegeben in schändliche Lüste: denn ihre Weiber haben verwandelt den natürlichen Brauch in den unnatürlichen; 27desgleichen auch die Männer haben verlassen den natürlichen Brauch des Weibes und sind aneinander erhitzt in ihren Lüsten und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihres Irrtums (wie es denn sein sollte) an sich selbst empfangen. {3 Mose.18,22}
{3 Mose.20,13}

{1 Korinther.6,9}

28Und gleichwie
sie nicht geachtet haben, daß sie Gott erkenneten, hat sie Gott auch dahingegeben in verkehrten Sinn, zu tun, was nicht taugt, 29voll alles Ungerechten, Hurerei, Schalkheit, Geizes, Bosheit, voll Neides, Mordes, Haders, List, giftig, Ohrenbläser, 30Verleumder, Gottesverächter, Frevler, hoffärtig, ruhmredig, Schädliche, den Eltern ungehorsam, 31Unvernünftige, Treulose, Lieblose, unversöhnlich, unbarmherzig. 32Sie wissen Gottes Gerechtigkeit, daß, die solches tun, des Todes würdig sind, und tun es nicht allein, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun.
1Darum, o Mensch, kannst du dich nicht entschuldigen, wer du auch bist, der da richtet. Denn worin du einen andern richtest, verdammst du dich selbst; sintemal du eben dasselbe tust, was du richtest. {Matthäus.7,2}
{Johannes.8,7}

{Jakobus.4,12}

2Denn wir
wissen, daß Gottes Urteil ist recht über die, so solches tun. 3Denkst du aber, o Mensch, der du richtest die, die solches tun, und tust auch dasselbe, daß du dem Urteil Gottes entrinnen werdest? 4Oder verachtest du den Reichtum seiner Güte, Geduld und Langmütigkeit? Weißt du nicht, daß dich Gottes Güte zur Buße leitet? {2 Petrus.3,9}
{2 Petrus.3,15}

5Du aber nach deinem verstockten
und unbußfertigen Herzen häufest dir selbst den Zorn auf den Tag des Zornes und der Offenbarung des gerechten Gerichtes Gottes,

6welcher geben wird einem jeglichen nach seinen Werken: {Matthäus.16,27}
{2 Korinther.5,10}

7Preis und Ehre und unvergängliches
Wesen denen, die mit Geduld in guten Werken trachten nach dem ewigen Leben; 8aber denen, die da zänkisch sind und der Wahrheit nicht gehorchen, gehorchen aber der Ungerechtigkeit, Ungnade, und Zorn; {2 Thessalonicher.1,8}
9Trübsal und Angst über
alle Seelen der Menschen, die da Böses tun, vornehmlich der Juden und auch der Griechen; 10Preis aber und Ehre und Friede allen denen, die da Gutes tun, vornehmlich den Juden und auch den Griechen. 11Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott. {Apostelgeschichte.10,34}
{1 Petrus.1,17}

{Kolosser.3,25}

12Welche ohne Gesetz gesündigt haben, die werden auch ohne Gesetz verloren
werden; und welche unter dem Gesetz gesündigt haben, die werden durchs Gesetz verurteilt werden 13(sintemal vor Gott nicht, die das Gesetz hören, gerecht sind, sondern die das Gesetz tun, werden gerecht sein. {Matthäus.7,21}
{Jakobus.1,22}

14Denn so die
Heiden, die das Gesetz nicht haben, doch von Natur tun des Gesetzes Werk, sind dieselben, dieweil sie das Gesetz nicht haben, sich selbst ein Gesetz, {Apostelgeschichte.10,35}
15als die da beweisen, des Gesetzes Werk sei geschrieben in ihren Herzen,
sintemal ihr Gewissen ihnen zeugt, dazu auch die Gedanken, die sich untereinander verklagen oder entschuldigen), {Römer.1,32}

16auf den Tag, da Gott das Verborgene der Menschen durch Jesus Christus richten wird laut meines Evangeliums. {Lukas.8,17}"

des war zitiert von römer 1 und 2 teile :) da sind so stellen dazwischen immer wieder eingefügt. des war von der onlinebibel. ich hab des einfach hier reinkopiert und da warn halt noch links zhu andern stellen. stört euch mal daran nich

Re: BI

Loveforgod - 28.07.2010, 12:32

Viel steht darüber nicht in der Bibel, also so eindeutig, vieles muss man sich selbst interpretieren.
Die Geschichte von Sodom und Gomorra ist da relativ wichtig.


Danach wollten sie sich schlafen legen, doch in der Zwischenzeit waren
alle Männer Sodoms, junge und alte, herbeigelaufen und hatten Lots Haus
umstellt.
5 Sie brüllten: "Lot, wo sind die Männer, die heute Abend zu dir gekommen
sind? Gib sie raus, wir wollen sie vergewaltigen!"
6 Lot zwängte sich durch die Tür nach draußen und schloss sofort wieder
hinter sich zu.
7 "Freunde, ich bitte euch, begeht doch nicht so ein schweres Verbrechen!",
rief er. 1.mose 19,4-7

8 Wir dagegen wissen: Das Gesetz des Mose ist gut, wenn es nur richtig
gebraucht wird.
9 Aber für wen gilt denn das Gesetz? Doch nicht für Menschen, die nach
Gottes Willen leben, sondern für solche, die gegen das Recht verstoßen und
sich gegen Gott und seine Gebote auflehnen: Es gilt für Menschen, die von
Gott nichts wissen wollen und Schuld auf sich laden, für Niederträchtige und
Gewissenlose, für Leute, die Vater und Mutter töten,
10 unerlaubte sexuelle Beziehungen eingehen, homosexuell verkehren, für
Menschenhändler, für solche, die lügen und Meineide schwören oder in
irgendeiner anderen Weise gegen die gesunde Lehre unseres Glaubens
verstoßen.
11 So lehrt es die rettende Botschaft, die Gott mir anvertraut hat und die
Gottes Herrlichkeit zeigt. 1.tim.1,8-11(übersetzung Hoffnung für alle; in
der Elberfelder bzw. Schlacher Übersetzung findest du das Wort
Hoomosexualität nicht hier heißt es Knabenschänder-übrigens im alten
griechenland eine sitte die angeblich zur förderung der männlichkeit
beitrug???????ein anderes thema)


9 Habt ihr vergessen, dass für Menschen, die Unrecht tun, in Gottes neuer
Welt kein Platz sein wird? Täuscht euch nicht: Wer verbotene sexuelle
Beziehungen eingeht, andere Götter anbetet, die Ehe bricht, wer sich von
seinen Begierden treiben lässt und homosexuell verkehrt, wird nicht in
Gottes neue Welt kommen;
10 auch kein Dieb, kein Ausbeuter, kein Trinker, kein Gotteslästerer oder
Räuber.
11 Und all das sind einige von euch gewesen. Aber jetzt sind eure Sünden
abgewaschen. Ihr gehört nun ganz zu Gott; durch Jesus Christus und durch den
Geist unseres Gottes seid ihr freigesprochen. 1.kor 6,9-11(auch hier
Übersetzung hoffnung für alle, in
Schlachter/elberfelder-gezüchtigte,lustknaben und knabenschänder)

22 Sie wähnten sich besonders klug und waren die größten Narren.
23 Statt den ewigen Gott in seiner Herrlichkeit anzubeten, verehrten sie
Götzenstatuen von sterblichen Menschen, von Vögeln und von vierfüßigen und
kriechenden Tieren.
24 Deshalb hat Gott sie all ihren Trieben und Leidenschaften überlassen, so
dass sie sogar ihre eigenen Körper entwürdigten.
25 Sie haben Gottes Wahrheit verdreht und ihrer eigenen Lüge geglaubt. Sie
haben die Schöpfung angebetet und nicht den Schöpfer. Ihm allein aber
gehören Lob und Ehre bis in alle Ewigkeit. Amen.
26 Weil die Menschen Gottes Wahrheit mit Füßen traten, gab Gott sie ihren
abscheulichen Leidenschaften preis: Ihre Frauen haben die natürliche
Sexualität aufgegeben und gehen gleichgeschlechtliche Beziehungen ein.
27 Ebenso haben die Männer die natürliche Beziehung zur Frau mit einer
unnatürlichen vertauscht: Männer begehren Männer und lassen ihrer Lust
freien Lauf. So erfahren sie die gerechte Strafe für ihren Götzendienst am
eigenen Leib
28 Gott war ihnen gleichgültig; sie gaben sich keine Mühe, ihn zu erkennen.
Deshalb überlässt Gott sie einer inneren Haltung, die ihr ganzes Leben
verdirbt:
29 Sie sind voller Unrecht und Niedertracht, Habgier, Bosheit und Neid, ja
sogar Mord; voller Streit, Hinterlist und Verlogenheit, Klatsch
30 und Verleumdung. Sie hassen Gott, sind gewalttätig, anmaßend und
überheblich. Beim Bösen sind sie sehr erfinderisch. Sie verachten ihre
Eltern,
31 haben weder Herz noch Verstand, lassen Menschen im Stich und sind
erbarmungslos.
32 Dabei wissen sie ganz genau, dass sie nach dem Urteil Gottes dafür den
Tod verdient haben. Trotzdem machen sie so weiter wie bisher, ja, sie freuen
sich sogar noch, wenn andere es genauso treiben.
(bei Elberfelder und schlachter spricht der Übersetzer von entehrender
Leidenschaft und widernatürlichem verkehr)
.....Römer 1,22-32

Ist zum Teil das gleiche wie das von faithful.

Re: BI

the_final - 28.07.2010, 15:37

Also.. erstmal danke, dass ihr euch beide die Mühe gemacht habt, das rauszusuchen und hier reinzukopieren. (:
Ich hab mir alles durchgelesen und glaube ich auch mehr oder weniger verstanden.
Aber das ändert nichts an meiner Meinung, dass ich Homosexualität für richtig und vollkommen normal halte. ;o

Re: BI

faithful - 28.07.2010, 16:31

ich glaube auch nich dass hier einer die meinung ändert... ist meistens so bei solchen diskussionen. aber wenigstens sind sie jetzt friedlich...

Re: BI

the_final - 28.07.2010, 21:48

mhn ja stimmt. (:

Re: BI

farfalla2 - 29.07.2010, 13:23

haha jahh danke viel mals..

das mit den meinungen stimmt.. ist auch bei mir sooo...

aber ich finde es gut wenn alle die meinung der andern auch akzeptieren ;)

Re: BI

the_final - 29.07.2010, 19:34

ja das finde ich auch gut. (:
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Schreibt von euch selbst jemand gerne und hat lust... - gepostet von MiaThermopolis am Montag 20.11.2006
Dein Lieblingscharakter - gepostet von susanne am Sonntag 05.11.2006
Des traut sich wohl keiner, was??? - gepostet von minga am Samstag 13.01.2007
Vater Unser - gepostet von jana am Sonntag 23.09.2007
Nix mehr los? :( - gepostet von MiaThermopolis am Sonntag 10.12.2006
SORRY - gepostet von tipsy am Samstag 10.02.2007
Hard Rock/ Metal - gepostet von Zykyma am Sonntag 04.11.2007
Ähnliche Beiträge
Wie hoch lasst ihr euer Motor drehen? - Max Merkel (Mittwoch 27.06.2007)
Smijesne slike.. - michael (Sonntag 25.01.2009)
Hoch, Hoch, Hoch - Praesa! - Ottl (Sonntag 31.12.2006)
Wie hoch soll er sein? - aristoteles (Freitag 10.06.2005)
DragonFly 36 bekommt den Arsch nicht hoch :-( - onkelfusspilz (Sonntag 16.10.2005)
[b]Deuterium - xxt44xx (Freitag 06.11.2009)
Rechner hat die Hufe hoch gemacht ;/ - Steelface (Freitag 26.10.2007)
Hoch zählen - lilalaunekuh (Mittwoch 07.03.2007)
Springt hoch Videopremiere 7.6 - Franzy (Mittwoch 07.06.2006)
Wie lade ich Bilder hoch=? ERKLÄRUNG - Niju (Freitag 09.03.2007)