Freyafresena.de
Verfügbare Informationen zu "Lagerküche"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Frauke - Hinrich - Berngar - Askarie - Beate - André (Monasterianer) - Fjolvor - Lingar - Babs
  • Forum: Freyafresena.de
  • Forenbeschreibung: Unser Diskussionsforum
  • aus dem Unterforum: Ideen
  • Antworten: 40
  • Forum gestartet am: Samstag 04.02.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Lagerküche
  • Letzte Antwort: vor 10 Jahren, 4 Monaten, 11 Tagen, 17 Stunden, 38 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Lagerküche"

Re: Lagerküche

Frauke - 10.04.2007, 22:09
Lagerküche
So Ihr Lieben!

Das Ende des Winters naht, und wir sollten uns mal Gedanken machen, was wir so kochen wollen.... :roll:

Eigentlich hatte ich mir vorgestellt, daß so nach und nach eine fresenische Rezeptesammlung entsteht (gerne auch mit haydnischem gemixt :wink: )....

Da bekanntlich hochmittelalterliche Kochbücher aus Friesland praktisch nicht existent sind, ist mein Gedanke, daß wir außer den bekannten überlieferten Rezepten (die sowieso eher SpäMi waren) auch noch regionale friesische Küche einfließen lassen unter Berücksichtigung der damals vorhandenen und regionaltypischen Lebensmittel (boah, Monstersatz :shock: ).

Außerdem müssen die Rezepte unter Lagerbedingungen umzusetzen sein (nein, kein Thermomix, keine Mikrowelle...). Also Eintöpfe, Suppen und alles, was sich in der Pfanne oder auf dem Grill schmurgeln lässt.

Thomas und ich haben am Samstag ausprobiert, wie man ganze Fische (hier Forellen) an Stöcken gebunden über der Lagerfeuerglut bruzzelt...
was soll ich sagen, einfach genial und superlecker 8) .
Dazu nimmt man die Forellen aus (oder küchenfertige :wink: ), füllt sie mit einer Mischung aus frischen Kräutern, Knoblauch und groben Meersalz
und bindet sie mit Leinenzwirn um einen stabilen, frisch geschnittenen Zweig (hier Eberesche). Fest binden, damit der Fisch nicht rutschen kann.
Über die Glut halten und ab und zu drehen... nach ca. 10-20 Min. dürfte die Forelle gar sein. Guten Appetit!
Thomas hatte dann noch die Idee, improvisierte Halter aus Eisen zu basteln, damit es keine lahmen Arme gibt. Die kann man dann auch gegenüber neben dem Feuer in die Erde stecken, die Stöcke einhaken und so mehrere Fische an einen Stock binden. Praktisch bei größerer Personenzahl.

Da ich selten und ungern nach Rezepten koche, sondern lieber "zusammenwürfelundreinschmeiß", kann ich bei meinen Rezepten auch keine Mengenangaben machen. Mit Fleischgerichten kann ich auch nicht dienen :wink: ...

Hier nun ein paar Vorschläge von mir:

*Hafergrütze (mit Wasser angesetzt), dazu Sahne o. Butter und Beerenfrüchte
*Dinkel-Buchweizen-Pfannkuchen mit Preiselbeer-Birnen (die Birnen kleingeschnitten)
*Pfannenbrot a la KüMo
*Gemüse-Grünkern-Eintopf (variabel)
*Holundersuppe mit Grießklößchen
*Rote-Bete-Suppe
*Pannfisch
*Glasiertes Möhrengemüse
*Birn un Hüdel (trad. friesisch)
*Dree in Pann ( " " )
*Bohnen in Mehlsoße
*Kohlsuppe
*Wildkräutersuppe mit Rahm
*Rührei mit Pilzen

So, ich glaub, daß reicht für den Anfang :D !

Denn mal ran an den Speck... 8)

Grüßlis
Frauke
*monsterpostingwas*

Re: Lagerküche

Hinrich - 11.04.2007, 08:07
Bratfett
Da fällt mir noch ein,..

da es ja damals keine Margarine gab und Öl zwar vorhanden aber eher
selten war, sollten wir uns zum Braten ggf. noch ein paar Pötte Schmalz organisieren! *lecker*


Ansonsten freue ich mich auf alles...., was geköchelt und gebrutzelt wird!

Gruß
Hinrich

Re: Lagerküche

Frauke - 11.04.2007, 09:35
Re: Bratfett
Hinrich hat folgendes geschrieben: Da fällt mir noch ein,..

da es ja damals keine Margarine gab und Öl zwar vorhanden aber eher
selten war, sollten wir uns zum Braten ggf. noch ein paar Pötte Schmalz organisieren! *lecker*


Ansonsten freue ich mich auf alles...., was geköchelt und gebrutzelt wird!

Gruß
Hinrich


Moin Hinrich!

Selbstverfreilich nehmen wir keine Margarine :wink: ! Wenn, dann schon Butter, und Schmalz ist ja nicht schwierig zu besorgen! An Ölen könnten wir am besten Rapsöl verwenden, daß war damals das gängigste Öl.
Oder Leinöl, aber das ist wirklich nicht jedermanns/frau Gusto....

Ich freu mich auch aufs Kochen und Bruzzeln, und vor allem aufs anschließende Verspeisen *schielaufdiewaage*.... :lol:

Moi dag
Frauke

Re: Lagerküche

Berngar - 11.04.2007, 09:39
Re: Bratfett
Hinrich hat folgendes geschrieben: ...sollten wir uns zum Braten ggf. noch ein paar Pötte Schmalz organisieren!
Schmalz = Tierfett!!!
Hinrich, damit wirst du bei der Hasenfutterfraktion :wink: nicht landen können!

Gruß,
Berngar.

Re: Lagerküche

Frauke - 11.04.2007, 09:55
Merkt ja keiner!
Huhu Berngar!

Ich denke mal mit der Hasenfutterfraktion meinst Du wohl MICH :lol: !!
Null Problemo: es gibt nämlich auch pflanzliches Schmalz, sieht genauso aus wie das tierische, da merkts doch keiner, oder ......?
Die männliche Hälfte der Hasenfutterfraktion sieht das eh nicht so eng :wink: .

Im Übrigen sind wir eher flexibel, denn radikal, sonst können wir glaube ich, bald alleine kochen *seufz*.

Grüßlis
Frauke

Re: Lagerküche

Hinrich - 11.04.2007, 10:53
Hasenfutterfraktion
Hm,...

da fällt mir ein...
Fisch = Tier,....

ergo iss die Hasenfutterfraktion sicher eher eine
Art "Vegetarier-Light"....

Ich kann damit leben und Frauke & Thomas werden sicherlich viel
dazutun können unseren Gemüsehaushalt zu verbessern!

Aber zum Braten ist Schmalz sehr gut.

Ich, bzw. Gebke, habe da einen Kontakt zu jemandem im
Butjadinger Raum, der sich bemüht "alte" Gemüsesorten neu
zu züchten. Frauke kann ja, wenn sie Lust hat, am Samstag dort mal
anrufen und ggf. den Kontakt verfestigen.

Gruß
Hirnreich,...äh Hinrich

Re: Lagerküche

Askarie - 11.04.2007, 15:45

*freu* Dann könne wir uns ja in Bad Bibber gegenseitig aus den Pötten naschen :-)
Ich hab unseren Mampfplan gestern online gestellt. Alles "neu".. Bin gespannt wie die Sachen schmecken werden ;-)

*freufreu*

das KüMo

Re: Lagerküche

Beate - 11.04.2007, 17:11
Re: Bratfett
Hinrich hat folgendes geschrieben: Da fällt mir noch ein,..

da es ja damals keine Margarine gab


Also dann müsstest du aber noch ein paar mehr Sachen von der Liste oben streichen. :wink:

Re: Lagerküche

Hinrich - 11.04.2007, 19:25
Re: Bratfett
Beate hat folgendes geschrieben: Also dann müsstest du aber noch ein paar mehr Sachen von der Liste oben streichen. :wink:

Was denn? Rührei mit Pilzen? ;)

*schenkelklopf*

...aber im Ernst, das wissen wir. Wir arbeiten dran....langsam aber gewaltig!

Gruß
Hinrich

Re: Lagerküche

Beate - 11.04.2007, 19:58

Kennt ihr dieses Buch?

Nutzpflanzen in Deutschland von der Vorgeschichte bis heute
von Udelgard Körber-Grohne

Re: Lagerküche

Hinrich - 11.04.2007, 20:55

Beate hat folgendes geschrieben: Kennt ihr dieses Buch?

Nutzpflanzen in Deutschland von der Vorgeschichte bis heute
von Udelgard Körber-Grohne

Nö,...noch nicht.

Klingt interessant...

Re: Lagerküche

Beate - 12.04.2007, 05:55

Dann empfehle ich das mal, ist ein dicker Wälzer, als Nachschlagewerk gedacht. Das Buch gibt es bei Amazon als Sonderangebot für schlappe 7, 95 €. :!:

Da hast du dann die Grundlageninfo über Getreide und die gängisten Gemüsesorten, wann was angebaut wurde, wo das herkam, welche Züchtungen wann entstanden, sozusagen das Basiswissen für den Darsteller. :D

Re: Lagerküche

Hinrich - 12.04.2007, 08:06
...was war ist nicht was ist!
Liebe Beate,...

ich danke dir für den Buchtip, dennoch hilft das keinem dabei authentisch
zu kochen, weil nämlich aus keinem Buch die echten Pflanzen zu ernten
sind. Es gibt nur ein paar ganz Unentwegte, die es sich zu Aufgabe gemacht
haben, alte Gemüsesorten zu rekultivieren.

Wir leben nun einmal im Jahr 2007 und unser täglicher Tagesablauf wird
bestimmt durch Massenmedien, Arbeit (nicht körperlich und zu 90%
indoor) und die spärliche Freizeit.
Und in dieser Freizeit betreiben wir dieses HOBBY. Ich betone Hobby, denn
keiner von uns kann den ganzen Tag Mittelalter machen oder hat irgendwelche
Ambitionen das zum Beruf zu machen. Also.....

Im Rahmen unserer Möglichkeiten und im Rahmen der Möglichkeiten, die
uns die heutige Umwelt gibt, werden wir nach mittelalterlichen Rezepte, bzw.
nach überlieferten Rezepten mit persönlichen Abwandlungen, kochen.
Wir werden auch den Orient einfließen lassen, weil wir das wollen und
weil wir daran Spass haben....

Wir haben fast alle Kinder. Und wenn du wüsstest, was es heißt, Kinder
abzufüttern, mit Dingen die erstmal seltsam schmecken, dann würdest du
verstehen, das wir Kompromisse eingehen müssen, wollen und werden.
...JA, unsere Brötchen (Brot) sind auch mal mit Nutella geschmiert!

Für uns und die Touries ist es schon eine Leistung, überhaupt auf offenem
Feuer etwas essbares zu zaubern. Wenn es dann auch noch schmeckt,..
toll.

Aber bitte, lass uns da unser Ding machen. Du kochst FrüMi-Küche
unter musealen Bedingungen....Wir nicht! Wir bleiben bei dem Kochstil
den wir mit Askarie zusammen erarbeitet haben und wir werden weiterhin
im Supermarkt einkaufen!
Und damit genug der Authentizität, was Kochen angeht!

Gruß
Hinrich

Re: Lagerküche

Beate - 12.04.2007, 11:48

Hallo, Hinrich!

Ich denke, du schätzt da etwa falsch ein.
Ich weiss nicht, was du dir unter „museal Kochen“ vorstellst.

Was ist denn so anderes, wenn ich in Haithabu Fische brate? Das sind einfach Fische aus dem Fluss und dem Meer und keine 1000 Jahre alten... :wink: :lol: und wir haben viele Familien mit Kindern unter den Besuchern. Grad die Kinder sind sehr interessiert und meistens sind grade sie es, die die Eltern drängen doch Bratfisch und Fladenbrot zu kaufen. :!: Das Witzige daran: oft rühren diese Kinder zuhause keinen Fisch an. 8) :lol:
Das gilt auch für viele andere Sachen, die ich im Lager koche. Kinder finden so was doch spannend. Ich erinnere mich, dass wir als Kinder auch die seltsamsten Sachen draussen überm Lagerfeuer gebrutzelt haben. Sowas hätte meine Mutter mal auf den Tisch stellen sollen :shock: , das hätten wir dann bestimmt nicht gegessen.


Ich kaufe meine Lebensmittel auch im Supermarkt bzw. meistens beim Türken, einige Getreidesorten in einem Bioladen. Mittlerweile gibt es ja sogar bei Penny Dinkel. 8)
Natürlich können es nicht die gleichen Sorten sein, wie es sie im Frühmittelalter gab. Die gibt es nicht mehr, auch nicht bei den Züchtern alter Sorten. Man kann sich nur annähern.

Also schaue ich, ob es das Gemüse zu der Zeit überhaupt schon gegeben hat und suche dann nach dem ähnlichsten. So verwende ich Grünkohl oder Scherkohl (wenn ich den bekomme), weil diese Sorten dem Wildkohl im FrüMi noch am ähnlichsten sind, und Dicke Bohnen, weil all die anderen Bohnensorten aus Amerika und Asien kommen.

Sehr viele Rezepte sind uralt, es haben sich nur ein paar Zutaten verändert, eben dem Zeitgeschmack entsprechend und was grad verfügbar war.

Grünkohleintopf, Dicke Bohnen mit Speck, Hühnersuppe... oder einfach frei improvisierte Eintopfgerichte kann man doch problemlos machen. :wink:

Ich bin auch einfach so angefangen, das sich mir eine Liste gemacht habe mit den Lebensmitteln, die es zu der Zeit gab und daraus habe ich dann die Rezepte entwickelt. Dabei habe ich mich am Anfang nach Eintopfrezepten orientiert, einfach alle Zutaten die es noch nicht gab, rausgeschmissen und/oder ersetzt durch andere. :D Am Anfang habe ich da noch viele Fehler gemacht, einfach weil mir das Wissen fehlte. :oops: Inzwischen habe ich eine ganze Menge Ideen und Möglichkeiten, was man machen kann, da fällt schon die Entscheidung schwer, was ich im nächsten Lager koche. Will halt so vieles ausprobieren.

An das Kochen mit dem Tontopf habe ich mich ja auch erst nicht so recht rangewagt. Aber im Prinzip ist das nicht anders als wie mit dem sogenannten „Römertopf“ zu kochen. Und da wird alles wunderbar zart und der Geschmack ist auch viel besser als im Eisentopf.

Ich wette: würden wir nebeneinander aufbauen, deine Kinder würden zum Essen zu mir rüberkommen! :lol: Auch zum Frühstück! :wink:


Beweisfoto:

http://i74.photobucket.com/albums/i265/Hamradis/Kueche/Das_schmeckt2.jpg

Re: Lagerküche

Frauke - 12.04.2007, 14:04
Re: Hasenfutterfraktion
Hinrich hat folgendes geschrieben: Hm,...

da fällt mir ein...
Fisch = Tier,....

ergo iss die Hasenfutterfraktion sicher eher eine
Art "Vegetarier-Light"....

Gruß
Hirnreich,...äh Hinrich

Netter Begriff 8) , dafür, daß meine Waage mir was anderes erzählt, vonwegen "light" (woher das wohl kommt *kopfkratz) :lol: !

Aber Du hast recht! Ich war auch schon mal vegan und Rohkost, aber Thomas und ich haben uns jetzt so geeinigt. Da ich auch auf Kuhmilchprodukte verzichten muß (Allergie), bin ich äääh, ein Ovo-Pisco-Vegetarier??? :roll:
Wie auch immer, ich seh da kein Problem beim Kochen :D !

Grüßli
Fischke, ..äh Frauke

Re: Lagerküche

Hinrich - 12.04.2007, 14:30
Schön,...
So sei es,...

Wie wäre es nun, wenn wir den Thread nicht mit A-Gequatsche totlabern,
sondern das tun, was sich Frauke vorgestellt hat, nämlich sowas wie
eine Rezeptsammlung für die einzelnen Veranstaltungen auf die Beine stellen...

;)
Das wäre schön.

Aber mal im Ernst,...Birnen und Hüdel,....*schüttelbrrrr*
Willst du mich aus dem Lager treiben?????
*grünanlauf*

Grüßli
Hinrich der hungrige

Re: Lagerküche

Frauke - 12.04.2007, 17:25

Hallo Hungerich,...äh Hinrich :wink: !

Wiiieee, Du magst keine Birnen und Hüdel :shock: ???
*thedoctorisin*Da steckt doch bestimmt ein traumatisches Kindheitserlebnis dahinter, so a la "wasaufdentischkommtwirdauchgegessen", erzähl doch mal!*thedoctorisout*

Ne, mal Ernst beiseite, würde mir nicht im Traum einfallen, Dich aus dem Lager zu treiben! Kochen wir halt was anderes... bloß keine großen Bohnen, das ist so ziemlich das Einzige, was ich nicht mag *grusel*!

Vielleicht sollten wir vorher eine "Tabu-Gerichte"-Liste fürs Lager aufstellen... hoffe nur die wird nicht zu lang....

Aber keine Sorge, wir kriegen Dich schon satt, und wenn Du artig bist, gibts auch Nachtisch :lol: !!!

Grüßlis
Frauke
(irgendwie hab ich jetzt Hunger...)

Re: Lagerküche

Askarie - 12.04.2007, 17:32

*grinsel*

Ich geh jede Wette ein, dass ihr auch bald so viele schöne Dinge im Lager ausprobiert habt wie wir. Können wir ordentlich untereinander tauschen.

Das wird guuut :-) Und dann haben wir auch bald das Hayden und diverse friesen KüMos

gegrüße
KüMo

Re: Lagerküche

Hinrich - 12.04.2007, 20:05
Nix Tabu
Frauke hat folgendes geschrieben: Hallo Hungerich,...Wiiieee, Du magst keine Birnen und Hüdel :shock: ???
*thedoctorisin*...Da steckt doch bestimmt ein traumatisches Kindheitserlebnis dahinter....

JA,...ich musste das essen.....*würg*


Frauke hat folgendes geschrieben: ... bloß keine großen Bohnen

DITO ...*schüttel*


Frauke hat folgendes geschrieben: Vielleicht sollten wir vorher eine "Tabu-Gerichte"-Liste fürs Lager aufstellen... hoffe nur die wird nicht zu lang....

Keine gute Idee. Birnen und Hüdel gehen ohne Backofen eh kaum und
dicke Bohnen,...naja. Die lass ich dann halt liegen. Zur Not hat Johannes
sicher noch irgendwo ein Fladenbrot rumliegen... ;)

Da wir ja (siehe Koch-WS-1) immer mehr als ein Ding köcheln,...seh ich
da kein großes Problem!!!!

Was Fischli's angeht....Ich mag gern Fisch,...außer Brasse (Grätenspuck)
oder Kochfisch aller Art! Da kann ich mir mal Heringe gebraten oder sowas
durchaus vorstellen...
Lasst euch was einfallen.... Ich hacke Holz!

Grüßli
Hinrich

Re: Lagerküche

Frauke - 12.04.2007, 20:26

Ääääh, Birn un Hüdel macht man/frau aber nicht im Backofen! Das wird ganz einfach zusammen im Pott gekocht, unten die Birnen, darüber im Tuch der Hüdel dampfgegart. So kenn ich das :wink: .

Also, fleißig Holz hacken :twisted: !!

Grüßlis
Frauke

Re: Lagerküche

Hinrich - 12.04.2007, 21:44

Frauke hat folgendes geschrieben: Ääääh, Birn un Hüdel macht man/frau aber nicht im Backofen! Das wird ganz einfach zusammen im Pott gekocht, unten die Birnen, darüber im Tuch der Hüdel dampfgegart. So kenn ich das :wink: .

Also, fleißig Holz hacken :twisted: !!

Grüßlis
Frauke

Stimmt,....mit Grauen erinnere ich mich!!!

...ich hacke
H.

Re: Lagerküche

Beate - 13.04.2007, 04:42
Re: Nix Tabu
Hinrich hat folgendes geschrieben:


Was Fischli's angeht....Ich mag gern Fisch,...außer Brasse (Grätenspuck)


Hihi, Brassen hatte Jörg letztes Jahr auch mal (er hatte halt viele im Netz), die gingen irgendwie nicht so gut... der große Hecht dagegen war blitzschnell aufgegessen.

Schade@Hinrich, dass Haithabu für euch so weit ist, sonst hätte ich mal in unsere Wikinger-Fischküche eingeladen. Wir haben da auch einen Räucherofen und man kann Fische frisch aus dem Rauch kaufen. Da Jörg ja alle Fische selber fängt, sind die immer superfrisch und es geht nichts über frischen Fisch, einfach unvergleichlich. 8) :D

Re: Lagerküche

Beate - 10.05.2007, 18:21

Was ich in Ribe gekocht habe:

Freitag (ruhiger Tag mit wenig Publikumsverkehr)
Entenragout mit Rübchen in Apfelweinsauce
Rote Grütze

Samstag (Markttag, sehr viele Besucher):
Pfannkuchen mit Schinkenspeck oder Lachs (nach Wahl)
Fladenbrot mit Kräuterquark

Abends wie üblich Essen vom Veranstalter

Sonntag (2. Marktag und einige reisen schon ab):
langes authentisches Frühstück mit Hafergrütze etc.
Dicke Bohnen mit Speck

Re: Lagerküche

Hinrich - 10.05.2007, 19:39
mmmmmh
....schade, das wir kein "Sabbersmily" haben....

Das klingt ja lecker!
:D

Re: Lagerküche

Beate - 11.05.2007, 05:25

:D

und trotzdem soweit wie möglich "a" . :wink:

(Es waren natürlich keine Wildenten und das Gemüse und Getreide sah damals auch etwas anders aus.)

Re: Lagerküche

Frauke - 12.05.2007, 20:21
experimentelle MA-Küche a la friesisch
Huhuuu!

@Beate: das hört sich gut an (bis auf die dicken Bohnen *grusel*, meine Abneigung dagegen dürfte ja inzwischen bekannt sein *g*), hast du für die Pfannkuchen (ich liiieebe Pfannkuchen!) mit Lachs geräucherten oder gebratenen/gegrillten Lachs genommen? Dazu gereicht oder untergemischt *neugierigguck*?

Heute Abend gab´s bei uns experimentelle MA-Küche friesischer Art :wink: , ja genau diese Fisch-Sanddorn-Variante. Auch wenn jetzt einige das Gesicht verziehen, es hat richtig lecker geschmeckt (wenn man süß-sauer mag...)!
Inspiriert dazu hatte mich der MA-Roman von Kümo "Die Waldgräfin", dort wurde zu Fisch eine Pflaumen-Zimt-Soße gereicht (leider ohne Rezept :? ).
Das spukte so in meinem Kopf herum, ich weiß aber nicht mehr wie ich auf Sanddorn kam, jedenfalls war die Grundlage das glasierte Honiggemüse von Kümo *wink*, das ich dann noch ungefähr ein dutzendmal abgewandelt habe.
Rausgekommen ist dabei:
Gebratenes Fischfilet mit honigglasiertem Möhrengemüse in Sanddorn-Pflaumen-Walnuß-Zimt-Soße (oder so... :wink: )
Typisch norddeutsch und nur mit A-rtigen Zutaten!

Das nächste Gericht ist in Planung:
Lachsfilets in Meerrettichkruste an Lauchgemüse
(vielleicht für Rastede als Fischgericht?)

Für die Fleisch-Fraktion habe ich noch ein Gericht aufgetrieben, das sich recht mittelalterlich anhört (von den Zutaten her):
Fasan gefüllt (mit Äpfeln und Weintrauben) mit Preiselbeer-Sahne-Soße
(aus dem Buch Küche des Nordens von Karin Kramer, übrigens sehr empfehlenswert!). Falls gerade keine Fasanen zur Hand sein sollten, tuns auch Hühner :) !!

Grüüßlis
Frauke

Re: Lagerküche

Beate - 13.05.2007, 06:46
Re: experimentelle MA-Küche a la friesisch
Frauke hat folgendes geschrieben: hast du für die Pfannkuchen (ich liiieebe Pfannkuchen!) mit Lachs geräucherten oder gebratenen/gegrillten Lachs genommen? Dazu gereicht oder untergemischt *neugierigguck*?

Pfannkuchen ist so ein typisches Rezept für zwischendurch, wenn wir zuviele Besucher haben, um aufwendig zu kochen. Wen in Ribe Markt ist, drängen sich ständig ganze Gruppen im Haus und haben 1000 Fragen, fassen alles an und gucken überall rein. Deswegen müssen auch immer 2 von uns im Haus bleiben und "Stallwache" machen d.h. aufpassen. Und wenn du dann noch "nebenbei" kochen musst, gibt es eben sowas wie Pfannkuchen. :wink:

Also immer mal schnell `nen Pfannkuchen zwischendurch gebraten, laut "Pfannkuchen fertig" rufen und von unserer Gruppe kommt dann mal einer rein (wer grad weg kann) und holt sich schnell einen, geräucherten Lachs oder Schinken haben wir dazu gestellt. Kann man natürlich auch schon in den Teig reintun, aber da ich nie wusste, wer als nächster reinkommt und mal `nen Happen essen wollte, konnte ich das nicht vorausplanen.

Frauke hat folgendes geschrieben:
Heute Abend gab´s bei uns experimentelle MA-Küche friesischer Art :wink: , ja genau diese Fisch-Sanddorn-Variante. Auch wenn jetzt einige das Gesicht verziehen, es hat richtig lecker geschmeckt (wenn man süß-sauer mag...)!

Für die Nutzung von Sanddorn habe ich gar keinen Nachweis, stattdessen könnte man sicher auch Schlehen nehmen (in Haithabu wurden Unmengen Schlehenkerne gefunden) oder Hagebutten?

Frauke hat folgendes geschrieben:
Rausgekommen ist dabei:
Gebratenes Fischfilet mit honigglasiertem Möhrengemüse in Sanddorn-Pflaumen-Walnuß-Zimt-Soße (oder so... :wink: )
Typisch norddeutsch und nur mit A-rtigen Zutaten!

Hmmm.. da entfällt für mich als FrüMi auch noch Möhren und Zimt. :(

In neuem Ithrottir-Heft* ist aber ein Rezept aus Island für Heilbutt mit Pflaumen. Klingt auch "interessant". Mal sehen, vielleicht probieren wir das Pfingsten in Ribe aus. Ich bin allerdings nicht so ein Fan von Heilbutt. Aber Renate will das unbedingt mal haben... hmmpf.


(*http://www.ithrottir.org/ = selbstgemachte Zeitschrift von Darstellern für Darsteller (Frühmittelalter): Erfahrungs- und Wissensaustausch, Berichte von Veranstaltungen u. Museen, aktuelle Forschungen, Funde etc.)

Re: Lagerküche

Frauke - 13.05.2007, 11:11
Sanddorn
Hallo Beate!

Leider kenn ich die Vegetation von Haitabu nicht und ob dort Sanddorn wächst. Hier bei uns an der südlichen Nordseeküste und auf den ostfriesischen Inseln gibt es viel Sanddornbüsche. Als Kind bin ich mit meinen Eltern im Herbst immer nach Wangerooge, von dort haben wir tütenweise Sanddornbeeren nach Hause geschleppt. Meine Mutter hat dann immer Gelee und Saft daraus gekocht, eine 1A-Vitamin-C-Quelle! Bei den Touris ist als Mitbringsel auch immer der Sanddorngrog seeehhr beliebt *g*!!
Du kannst aber sicherlich den Sanddorn gut durch Hagebutten ersetzen und den Zimt weglassen. Als Alternative zu Möhren? Hmm, das weiß ich jetzt auch nicht *kopfkratz*.... vielleicht Steckrüben (sind aber jetzt nicht zu bekommen) Pastinaken fänd ich zu würzig.
Anstelle von Heilbutt lieber Plattfische oder Kabeljau...?

Grüßli
Frauke

Re: Lagerküche

André (Monasterianer) - 20.05.2007, 08:42
Früchtebrot
da unser Früchtebrot ja so gut angekommen ist hier das Rezept:

Früchtebrot, Kletznbrot, Birnbrot, Hutzelbrot
Ketzapieren

3 Eigelb
125 g Zucker oder Honig
50 g Haselnüsse
50 g Mandeln
400 g Trockenbirnen (oder anderes Dörrobst)
3 Eiweiß
Salz
1 TL Backpulver oder Pottasche
150 g Roggenmehl
1 TL Zimt
1 Prise Ingwer
Fett und Mehl für die Form


Das Eigelb und Zucker im warmen Wasserbad schaumig-cremig schlagen (es geht auch kalt, aber schlechter). Nüsse und Mandeln grob hacken. Die getrockneten Birnen in Streifen schneiden. Alles unter die Ei-Zuckercreme mengen. Die Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und ebenfalls unterziehen. Dann das Backpulver mit dem Mehl mischen und über die Masse sieben, gut verrühren und mit Zimt und Ingwer würzen. Eine Kastenform ausfetten und bemehlen. Den Teig einfüllen, in den vorgeheizten Backofen (E: 150-175° C, G: Stufe 1-2) schieben und 60-75 Minuten backen. Garprobe mit einem Holzspießchen machen. Das fertige Brot schmeckt bereits warm einfach köstlich! In dicken Scheiben schmeckt es am besten mit frischer Butter oder mit Schmand. Oder abgekühlt in einer Brotdose oder in Alufolie gewickelt 3 Tage ruhen lassen damit es durchziehen kann.

Man kann übrigens jede Trockenfrucht nehmen. ich habe es mit Pflaumen ausprobiert und es war lecker.....

Re: Lagerküche

Frauke - 22.05.2007, 10:57

Eala Andre!!

Vielen Dank für Deinen Rezeptbeitrag! Leider war es mir nicht vergönnt, Euer
köstliches Brot zu probieren, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben :cry: .....
Trotzdem kenne ich das Früchtebrot, es ist wirklich super lecker, vor allem warm aus dem Ofen. Das konnten wir letztes Jahr bei einer Familie in Zetel probieren, da kam es frisch aus dem eigenen Holzbackofen im Garten, mmmmhhh, ein Genuß!!!! Witzigerweise haben die das Brot in Blechdosen gebacken, so war es schneller gar und hatte eine handliche Form.

Das Kletzenbrot/Hutzelbrot (Hutzel=getrocknete Birne) oder Ketzapiren ist ein uraltes Rezept, das durch diverse Kochbücher und Internetforen kursiert, in diversen Abwandlungen. Ich habe es unter anderem auch im Buch "Wie man eyn teutsches Mannsbild bey Kräfften hält" entdeckt. Dieses Buch haben Gebke und ich uns am Wochende auf dem Markt zugelegt.

Auf jeden Fall werde ich es bald ausprobieren, wäre sicherlich auch eine lecker "Aufbaunahrung" :wink: !

Grüßli
Frauke

Re: Lagerküche

Frauke - 27.05.2007, 22:18
Kletzenbrot
Habe das Brotrezept ausprobiert und das Ergebnis als "Gastgeschenk" mit zu den Hayden nach RoWü genommen. War wohl essbar.... als wir gingen, waren noch 3 Scheiben übrig... hatte allerdings auch die doppelte Portion gebacken (sonst lohnt es sich ja nicht *g*).
Allerdings kann ich mich einfach nie an Rezepte halten, außer Birnen kamen noch Pflaumen, Äpfel und Weinbeeren mit in den Teig. Dazu noch eine friesische Portion Rum, um den bajuwarischen Ursprung auszugleichen :wink:

Grüßlis
Frauke

Re: Lagerküche

Frauke - 04.07.2007, 19:51
Mampfplan Timmel
Moin!

Hier nochmal schnell der Mampfplan für Timmel:

Freitag:
Jeder bringt was mit=kaltes Büffet (wir bringen Kartoffelsalat und Bratheringe mit und Brot natürlich)

Samstag:
Schweineschmorbraten und Rotkohl a la Philippine Welser, dazu herzhaftes Brot

Sonntag:
Krumme Krapfen, Fischragout in Weinsoße a la Kümo, Erbsen mit Kräutern, dazu helles Brot

So, jetzt heißt es nur noch Daumen drücken für besseres Wetter :wink:

Grüßlis
Frauke

Re: Lagerküche

Fjolvor - 05.07.2007, 11:22

@Askarie / KüMo:
Haben übrigens im letzten Lager mal dein Spinatsüppchen gekocht und uns hat es prima geschmeckt!!! Die Jungs haben zwar das Fleisch gesucht, aber so sindse nunmal...

Re: Lagerküche

Askarie - 05.07.2007, 11:42

Huhu Fjolvor :-)

das freut mich sehr, wenn es euch geschmeckt hat :-)
Jaja, die Jungs.. Essen ohne Fleisch? das geht? *grins*

Wir sehen uns ja dann nächste Woche beim Grim Skor Sommerlager :-) freuen wir uns schon ganz doll drauf.

Grüßerlie
Ask

Re: Lagerküche

Lingar - 05.07.2007, 14:25

Eala,
wo ihr gerade von dem Mampfplan redet... :? ich weiss nicht, ob es alle mitbekommen haben aber ich und mein Bruder werden nicht mit nach Timmel kommen, da mein Bruder einen Auftritt auf der Schloßplatzparty hat :( :( :( .Folglich können wir auch keinen Kafee und Kuchen beisteuern :oops: ...tut mir leid, das ich das erst so spät bekannt gebe aber ich hatte das total vergessen.....sorry :oops: :oops:

Naja, dafür braucht ihr weniger zu essen einkaufen......... :wink:

Falls es da Probleme geben sollte geben wir euch natürlich das Geld wieder.... :shock: :shock:

Lingar

Re: Lagerküche

Fjolvor - 10.07.2007, 08:52

Zitat: Wir sehen uns ja dann nächste Woche beim Grim Skor Sommerlager Smilie freuen wir uns schon ganz doll drauf.

Ja, wir uns auch!!! Hoffen wir mal auf nettes Wetter, nicht? Kommt bei euch die gesamte Truppe mit?

Re: Lagerküche

Frauke - 12.07.2007, 15:31
Viel Spaß!
Huhu liebe Wikis!

Wünsche Euch gaaaaaanz viel Spaß im Grim Skor-Lager und drück Euch gaaanz fest die Daumen für besseres Wetter 8) !

Aber die Aussichten sind gut:



http://www.wetter.com/v2/?SID=&LANG=DE&LOC=7011&LOCFROM=0202&type=WORLD&id=45582


Grüüüße
Frauke

Re: Lagerküche

Babs - 13.07.2007, 10:05

Huhu, ich könnt' da mal ein Buch beisteuern " Essen zwischen Himmel und Erde", da sind biblische Rezepte drin und die sind doch bestimmt "a", wenn auch nicht unbedingt regional - aber da kann man dann ja den nächsten Markt einfach weiter östlich machen, gell? (*duck und weg*)

Liebe Grinsegrüße
Babs

Re: Lagerküche

Frauke - 13.07.2007, 15:42
Biblische Küche
Hi Babs!

Why not?! Ich bin da offen... hab mal bei Amazon gestöbert und gleich mehrere Kochbücher zu diesem Thema gefunden.
Und warum nicht "A"? Die Kreuzfahrer haben doch so einiges "importiert" :wink: !

Bring doch einfach nach Dornum mit! Dann schnüstern wir mal ein bißchen in unseren Kochbüchern, ich liiieeeeebe das! Vielleicht ja auch schon was ausprobieren? Bin gespannt.... auch auf Euren Zwerg :D

Grüßlis
Frauke

Re: Lagerküche

Beate - 16.07.2007, 09:19
Re: Biblische Küche
Frauke hat folgendes geschrieben:
Und warum nicht "A"? Die Kreuzfahrer haben doch so einiges "importiert" :wink: !



Muss man halt nur nachforschen, was sie importiert haben und für wen diese Lebensmittel überhaupt erschwinglich waren. :wink:
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Sprache im Mittelalter - gepostet von André (Monasterianer) am Dienstag 06.03.2007
Stedesdorf 2007 - gepostet von Berngar am Donnerstag 06.09.2007
Interessantes Fundstück - gepostet von Hinrich am Montag 20.08.2007
Beinkleider für den Mann - gepostet von karstonn am Mittwoch 26.04.2006
Lagerküche - gepostet von Frauke am Dienstag 10.04.2007
Arle 2006 - gepostet von Hinrich am Montag 21.08.2006
Hallveig stellt sich auch mal vor :-) - gepostet von Hallveig am Dienstag 24.07.2007
Ähnliche Beiträge