www.klaraputzich.de

Verfügbare Informationen zu "Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften"

  • Qualität des Beitrags: 1 Sterne
  • Beteiligte Poster: Raubtigger - kokopellina - Klementine - Anonymous - Rumpelnöff - tRäumerin - wischundnixweg - Messina - Spöka
  • Forum: www.klaraputzich.de
  • Forenbeschreibung: Hilfe zur Selbsthilfe in Putz- und Ordnungsfragen
  • aus dem Unterforum: Papierkram - Fragen und Tipps
  • Antworten: 427
  • Forum gestartet am: Donnerstag 26.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften
  • Letzte Antwort: vor 3 Jahren, 3 Tagen, 19 Stunden, 33 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften"

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 29.01.2007, 15:01
Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften
Ich habe jahrelang Frauenzeitschriften gelesen und alle Hefte aufbewahrt, schön nach Nummern geordnet in Stehsammlern im Regal. Aber wenn ich mal ein bestimmtes Rezept gesucht habe, musste ich immer ewig suchen. :gruebel:

Und nach dem x-ten Umzug war ich die Schlepperei leid und habe angefangen, die Hefte auszumisten. Aber ich habe sie nicht einfach komplett weggeworfen, das konnte ich nicht. :oops:

Ich habe jedes einzelne Heft durchgeblättert und mir die Artikel rausgerissen, die ich aufheben wollte. Diese habe ich zunächst stapelweise gesammelt auf dem Tisch: kochen und backen, Reise, Handarbeitsanleitungen,...

Für jeden Stapel habe ich einen Aktenordner angelegt. Jetzt habe ich z.B. einen Ordner für Weihnachten, da stehen Basteltipps für Karten und Verpackungen drin, dazu Geschenkideen, lustige Geschichten, Dekoideen etc.
Von diesem Ordner lasse ich mich immer wieder inspirieren. Hier sammle ich auch Anhänger, Aufkleber und Weihnachtskarten für die Adventszeit. Ich möchte den Ordner nicht mehr missen! :santa:

Den Ordner mit den Kochrezepten konsultiere ich viel seltener, obwohl ich sie schön geordnet habe nach Kuchen, Torten, Kleingebäck, italienische Küche, vegetarische Gerichte etc. :(

Parallel dazu habe ich bei jeder neuen Zeitschrift sofort alle Seiten entsorgt, die ich nicht aufheben wollte. :tonne: Diese Artikel wurden einfach aus dem Heft ausgerupft. Was übrig blieb, wollte ich eigentlich regelmäßig einheften, aber manche Zeitschriften aus den 90er Jahren warten heute noch darauf... :roll:

Inzwischen kaufe ich keine Zeitschriften mehr, es steht ja doch immer wieder dasselbe drin. Nach über 10 Jahren hat man einfach alle Themen in allen Varianten einmal durch.

Den Beauty-Ordner konnte ich krass reduzieren, nachdem ich festgestellt habe, dass ich kaum noch Kosmetik vertrage. Und die Fitness-Übungen werde ich doch nie nachturnen. Wenn ich Sport machen will, dann gehe ich schwimmen oder tanzen :dance: oder ich melde mich im Fitness-Studio :tanzen: an. Also weg damit! :tonne:

Soll ich den Reise-Ordner auch entsorgen? Die vielen Tipps, wo man günstig schlafen oder gut essen kann, sind doch bestimmt total schnell veraltet. Und wenn ich z.B. Urlaub in Frankreich machen will, dann kaufe ich mir einen Reiseführer oder ich suche im Internet, da schau ich doch nie in diesen Ordner... :doof:

Vom Berufsverband lese ich immer die Fachzeitschrift. Da gibt es auch so Artikel über Karriere und Finanzen und so. Die hebe ich immer gern auf und schlage auch schon mal was nach. Bisher habe ich sie immer nur ausgeschnitten und in einer Gummizugmappe gesammelt. Da hat das Suchen leider keinen Spaß gemacht. Aber seit letzter Woche bin ich dabei, sie ordentlich aufzukleben und nach Themen geordnet abzuheften. So kann ich auch viel besser schnell was nachschlagen.

Oh je, wenn ich mir das hier so durchlese und an meine Regale voller alter Zeitschriften denke, bin ich wohl doch ein Messie... :help: Oder nur ein Eichhörnchen? :staun:

Auf jeden Fall muss ich das hier heute abend zu Hause noch mal lesen und dann hoffentlich ein paar Zentner Papier entsorgen... :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

kokopellina - 29.01.2007, 20:51

Hey Raubtigger :wave:

Was Du beschreibst, kenn ich auch mehr als genug. Ich hab da ne absolute Radikalkur gemacht und bin da echt voll hart geworden... hat mich aber sehr befreit, wie ich auch immer noch täglich feststelle, wenn ich Zeitschriftenabteilungen passiere ;)

In der heutigen Zeit mit Internet kann man echt alle Infos auf dem neuesten Stand bekommen, ohne viel Aufwand. Kein langes Abheften, Suchen und abstauben müssen mehr... und viel Geld gespart für Zeitschriften, Ordner....

Ich hab bis jetzt noch nicht eine von den Papierinfos vermisst, obwohl es erstmal natürlich total hart war, all diese "Wissen" wegzuschmeißen. :cry:

Jetzt wo Du das hier schreibst seh ich direkt nochmal, wie sehr mich dieser fehlende Teil entlastet hat... und wie er mir gar nicht fehlt :D
Mal davon ganz abgesehen, wieviel Zeit und vor allem Platz ich dadurch gewonnen hab ;)

Will jetzt nicht sagen: "Schmeiß alles weg", obwohl es mir auf der Zunge liegt ;)... aber fang an Dich zu trennen... so wie Du's schon tust... Stück für Stück... dann siehst, dass eigentlich trotzdem nichts fehlt

:blume:

kokopellina

:pfeif:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Klementine - 29.01.2007, 21:44

Rezepte habe ich auch mal gesammelt, aber das war nur Erbgut von meiner Mutter. Gekocht hab ich nämlich nie davon. Irgendwann habe ich mich mal hingesetzt und sortiert. Kochbücher, an denen mir etwas lag, habe ich behalten, andere einfach rigoros weggeschmissen. Zeitungsausschnitte habe ich auch entsorgt, das sind sowieso meistens nur Eintagsfliegen.
Für die tägliche Kochidee reicht mir www.marions-kochbuch.de völlig aus, und die besten Sachen finde ich sowieso immer bei anderen Leuten auf dem Tisch. Und für die habe ich eine kleine Kladde, da steht drauf "Rezepte, geklaut von anderen Leuten", da schreib ich die Rezepte rein und Namen und Adresse des Kochs. Gibt mit der Zeit ein prima Koch-, Adress- und Erinnerungsbuch :D
Aber neulich konnte ich doch nicht widerstehen... :oops: Da gab es ein Buch "Kochen mit Bärlauch" für 2,99 Euro, das musste ich unbedingt haben. Und zuhause hab ich dann mal überlegt, wo ich den frischen Bärlauch wohl her bekomme, hab ich nämlich noch nirgendwo gesehen... :doof:

Reiseinfos sammle ich sehr gerne und hefte sie nach Land ab. Hab ja kein Geld zum Reisen, da "verreise" ich halt ab und zu mal im Ordner.

Ach übrigens Tigger, das Messietum fängt meistens ganz harmlos mit irgendeiner Sammlung an, für die man keine Zeit oder Lust hat, sie vernünftig zu verstauen, dann kommt noch neues dazu.... ;)

Willkommen im Club! :mrgreen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 30.01.2007, 12:32

So, gestern abend habe ich mir die Ordner und Artikel vorgenommen.

Der Beauty-Ordner wurde erneut ausgedünnt.

Ebenso der Reise-Ordner. Da geht es mir auch irgendwie wie Dir, Klementine. Soviel Geld und Zeit zum Reisen habe ich auch nicht und da reise ich auch gern auf dem Papier. Aber nur in Länder, die mich interessieren.

Und die Tipps für Städte wie Paris, London, New York hebe ich auch auf.

Aber ich muss keine Infos über die Kanaren oder die Balearen aufheben. Über dermaßen touristisch erschlossene Ziele kann man sich wirklich online informieren. Oder man kauft sich einen Reiseführer.

Aber z.B. eine Reportage über die Mosuo - ein chinesisches Bergvolk, das im Matriarchat lebt - findet man nicht so leicht. Den Artikel z.B. hebe ich auf.

Ich bin durch das Papier gepflügt und habe dabei schon gemerkt, wie sehr mich dieser Ballast belastet, aber ich konnte ihn nicht einfach radikal wegwerfen. Ich hoffe, je öfter ich mich damit konfrontiere, desto wahrscheinlicher werde ich es irgendwann schaffen. Und wenn nicht, dann wird zumindest der Berg nach und nach immer weniger werden, wie Koko schon sagt.

Immerhin habe ich mich gestern von etwa 3 kg Papier befreit. Und da ich keine Frauenzeitschriften mehr lese, ist der Umsatz gleich dem Gewinn. Hurra!

Heute mache ich weiter!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

kokopellina - 30.01.2007, 14:06

Hey Tigger :wave:

3 Kilo... boaaaah, das nenn' ich eine Riesenanfang :tonne:

Wollte mit meinem Beitrag keinen dazu überreden, es genauso radikal zu machen wie ich, nur bei mir fehlt einfach immer irgendwie die Zeit für's Ordnen... da war es für mich das Beste so ;)

Liebe Grüße

kokopellina

:pfeif:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 30.01.2007, 18:12

Hallo Raubtigger

Wow 3 Kilo, das ist echt schon viel.
:herz: lichen Glückwunsch :super:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 31.01.2007, 13:50

Mädels, haltet Euch fest...oder setzt Euch besser hin.
Ich habe gestern abend 14 kg Papier entsorgt!

Ein Großteil davon waren Mitschriften aus dem Studium. Wenn ich irgendwann mal wissen will, wie die Common-Rail-Einspritzung funktioniert, dann schau ich in ein Fachbuch oder im Internet, aber ganz bestimmt nicht in meinen Mitschriften. Zumal die Technik ja auch nicht auf dem Stand von damals bleiben wird bzw. geblieben ist.

Gefolgt von Broschüren von Unternehmen, bei denen ich mich mal beworben habe oder bewerben wollte. Auch diese Infos gibt es im Netz.

Ein großer Stoß Artikel musste auch mein Regal verlassen. Alle Finanz-, Rechts- und Steuertipps, die älter als ein Jahr sind, kann man doch wirklich getrost in die Tonne hauen. Inzwischen sind doch die Sparerfreibeträge, Sorgerechtsregelungen und Erbschaftssteuerwerte mehrfach geändert worden. Dementsprechend sind die Tipps keinen Pfifferling mehr wert. Und bis ich das alles mal brauche, wird es noch zehnmal geändert. Und dann kann ich den aktuellen Stand im Netz erfahren. Oder einen aktuellen Ratgeber kaufen.

Dann habe ich noch einen Stapel Artikel sortiert und abgeheftet, unter anderem die "Also..."-Kolumne von Elke Heidenreich, die ich immer wieder gern lese. Und für meinen Weihnachtsordner habe ich noch einiges gefunden.

Der verbleibende Papierberg stammt nun nur noch aus diesem Jahrtausend!
:freu: :freu3: :tanzen:

Heute abend mache ich weiter...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 31.01.2007, 15:29

Hallöchen Raubtigger,

mein lieber

Das ist ja der helle Wahnsinn!



Glückwunsch zu dieser Meisterleistung!

LG
Simsala

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

kokopellina - 31.01.2007, 18:54

Hey Raubtigger :wave:

Dafür bekommst Du jetzt von mir sofort den hier: :nr1: für Papierentsorgung


Ein dreifaches :cheer: Hip :cheer: Hip :cheer: Huuu :cheer: raaa :cheer: auf 14 kg weniger Ballast !!!


Da musst ja jetzt richtig Platz geschaffen haben zum :dance:

:blume:

kokopellina

:pfeif:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 31.01.2007, 20:49

Hallo Raubtigger

Das ist ja der helle Wahnsinn. :herz:

:D S :D U :D P :D E :D R :D R :D A :D U :D B :D T :D I :D G :D G :D E :D R :D

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Klementine - 31.01.2007, 21:51

Also.... ich bin ja ein Papier-Messie, aber ich glaube nicht, dass ich 17 kg Papier zusammen bekommen würde, wenn ich alles ausgemistet habe.

Herzlichen Glückwunsch! :super: :blume: :mrgreen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 01.02.2007, 11:07

Herzlichen Glückwunsch! :super:

Hey, das spornt total an... ich glaube, ich werde mir mein Arbeitszimmer mal vorknöpfen und dann auch mal wiegen... auf die Idee bin ich gar nicht gekommen.....
Wir können ja nen thread aufmachen, indem jeder nur die Kilozahl festhält, die er an Papier entsorg hat... und dann zählt jeder seins dazu... mal sehen, auf wieviel wir wie schnell gemeinsam kommen *lol*

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 01.02.2007, 12:38

Vielen Dank für Euer Lob und die Anteilnahme!!!
:herz: :herz: :herz:

Den frei gewordenen Platz habe ich übrigens dazu genutzt, den Rest weniger dicht zu stapeln. Meine ungelesenen Bücher liegen jetzt nicht mehr flach aufeinander in Doppelreihen, sondern sie stehen nebeneinander im Regal, das sieht viel besser aus.

Aber mein Ziel ist es, ein bis zwei Möbelstücke (Regale oder Kommoden) in meinem Zimmer einzusparen. Ich habe z.B. ein Regal, in dem nur Bücher stehen, die ich bei Ebay und Amazon anbiete. Könnte ich das nicht schon als Gewerbefläche von der Steuer absetzen? :gruebel: ;)

Gestern abend habe ich noch ein wenig weiter gemacht, aber da kamen "nur" ca. 1,5 kg zusammen. Das große Problem ist nämlich, dass ich eine Stauballergie habe. Solange ich den Staub in Ruhe lasse, lässt er mich auch in Ruhe. Aber wenn ich ihn aufwirble, rächt er sich. Dann fangen plötzlich die Augen an zu brennen und zu tränen, so schlimm, dass ich nichts mehr sehen kann. Die Nase juckt und läuft wie irre, ich muss niesen, der Hals kratzt und ich muss husten. Da hilft dann nur, den Kopf ein paar Minuten unter den Wasserhahn zu stecken und sofort mit dem Ausmisten aufzuhören. So ein Anfall kommt manchmal früher, manchmal später, aber immer plötzlich. :hilflos:

Das mit dem Zusammenzählen finde ich eine prima Idee!
Ich habe jetzt also 3 + 14 + 1,5 = 18,5 kg Papier entsorgt. :tonne:

Tipp zum Wiegen: Nehmt immer dasselbe Behältnis (Papierkorb, Klappkiste o.ä.), wiegt es einmal vorher leer und dann jeweils vor dem Wegbringen zur Tonne. Ich mache das so mit meiner Klappkiste. :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

kokopellina - 01.02.2007, 19:50

Hey Ihr :wave:

Gute Idee :D

Ich mach auch mal mit beim Wiegen... möchte mal sehen, was sich gleich so täglich beim Aussortieren der Post ansammelt, da ich ja mittlerweile Werbung, Kataloge etc. sofort entsorge :tonne:

... hilft mir bestimmt bei der Stange zu bleiben ;)

Grüßle

kokopellina

:pfeif:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 01.02.2007, 23:34

Hallo

Nachdem ich gegoogelt habe und auch was gefunden habe, fing ich auch gleich an mit ausheften.
So habe ich heute Abend 850g Papier zusammen bekommen, was nun weg kann.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 04.02.2007, 17:06

Habe weiter gemacht und wieder 2,5 Kilo Papier entsorgt.

Summe: 18,5 + 2,5 = 21 kg

Ich entdecke manchmal auch solche Artikel, die ich zwar ursprünglich interessant fand, aber die in keine Kategorie passen. Diese habe ich jetzt auf meinen Nachttisch gelegt. Zwischendurch lese ich dann ab und zu mal einen und danach fliegt er meist weg. Soooo interessant war es dann meist doch nicht...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.05.2007, 17:59

Zitat:
Ich habe jedes einzelne Heft durchgeblättert und mir die Artikel rausgerissen, die ich aufheben wollte. Diese habe ich zunächst stapelweise gesammelt auf dem Tisch: kochen und backen, Reise, Handarbeitsanleitungen,...
Mache ich auch grade so :D Dann werfe ich wenigstens mal einen Teil weg. Alles schaffe ich einfach noch nicht. :roll:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 13.05.2007, 03:46
Ich auch wollen mitmachen
Darf ich mitmachen in Eurem Wettbewerb ???


Hab auch angefangen mein Papierkram den ich wegschmeisse zu wiegen. Ich bin derzeit bei 6 + 1 + 5 Kilogramm. Gut, ist ein bisschen geschummelt, denn die letzten 5 Kilo waren meine Telefonbücher. Ich hab mir auch keine neuen geholt außer das Branchenbuch. Die anderen in CD Rom Form. Und wieder ein bisschen Platz im Regal. Ich hab mir extra eine Waage gekauft. Nachdem ich mir Angebote aus dem Internet gezogen habe (die schweine teuer waren) hat mir jemand den Tip gegeben einfach in den Baumarkt zu gehen. Das habe ich dann auch gemacht. Leider ist die Waage nicht genau (was einen gnadenlosen PERFEKTIONISTEN natürlich ärgert) aber ich hatte keine Lust 30,- Euro nur für eine Waage auszugeben mit der ich meinen Müll wiege.

ICH HOFFE ALLE STINOS HABEN JETZT WEGGEHÖRT - Ihr könnt das sowieso nicht verstehen (müßt Ihr auch nicht) ;)

Gut - bin also bei 12 Kilo angelangt. Nicht schlecht !!! Denke ich so mal bei mir. Weiter machen, Emely !!! Weiter machen....

Winke, winke :wave:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 13.05.2007, 13:35

:cheer: super Emely!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 31.07.2007, 01:09

Es sind noch mal 3 Kilo dazugekommen.

:arrow: SO IST MEIN AKTUELLER STAND MEINER PAPIERENTSORGUNG AUF 15 KILO ANGESTIEGEN :cheer: :tanzen: :tanzen: :tanzen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 04.08.2007, 19:55

:arrow: NOCHMALS 3 KILO - Mein aktueller Bestand liegt somit bei 18 Kil :D
:cheer: :cheer: :cheer:

Raubtigger, ich komme.... ;)

Ihr müsst Euch das nur mal vorstellen: Geht mal in den SUPERMARKT und guckt Euch 18 Liter H - Milch im Tetra - Pack an... Dann wisst Ihr was Ihr weggegeben habt... und dann nehmt sie mal auf den Arm die Tetra - Packs. Falls Ihr es nicht alleine schafft, bittet doch einen netten Verkäufer darum, das er Euch behilflich sein soll die Milch in Euren Armen zu stapeln ;)
Und wenn Ihr dann irgendwann zusammenbrecht wisst Ihr, Ihr habt Eure Arbeit gut gemacht :D :D :D

P. S. : Das kann man im übrigen auch mit einer erfolgreichen Gewichtsabnahme gleichtun.

:freu2:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 06.08.2007, 06:51

Super Emily!
:blume:
Weiter so!!!
:cheer::cheer::cheer::cheer::cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 13.08.2007, 22:44

NOCH EIN KILO DARF ICH >EINTRAGEN< DAS IST WIE "DAS TÜRCHEN ÖFFNEN IM ADVENTSKALENDER" :santa: Echt, das macht voll Spass

BIN SOMIT BEI 19 KILO ANGELANGT :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 14.08.2007, 10:20

LOOOOOS!!!!
:atritt: :atritt: :atritt:
Du schaffst es!
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:
Bald überholst Du mich!!!
:beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall:
Und dann werde ich auch wieder mein Papier wiegen und wir machen ein Wettrennen!

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.08.2007, 22:01

Ja, SUPER das machen wir. Wir machen ein Wettbewerb mit Papier wegschmeißen :tonne: :tonne: :tonne: :freu2::freu2::freu2:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 14.08.2007, 22:29

Ich hab gestern nur einene vollen Stoffbeutel weggebracht :cry:

aber ich hab grad nicht mehr,

aber wenn ich vor meinem Umzug schon hier gewesen wäre, ich hätte wohl mithalten können:

hab immer große Kartons vollgemacht und die dann mit der Sackkarre zum Container gebracht - das sah vielleicht ulkig aus - ich mag gar nicht wissen, wieviel kg ich da so zusammenbekommen hab.

Weiter so!!!

:tonne: :freu3: :tonne: :freu3:
ich hab da richtig Muckis von bekommen!

:wave: Rumpelnöff

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.08.2007, 17:35

20 KILO - Tigger, ich komme :rad: :rad: :rad:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.09.2007, 22:06

Hallo Raubtigger,

bin bei 21 Kilo angelangt. Gleichstand sozusagen.
Mein Freund hat gesagt: "Du schummelst ja!" weil ich meinen allgemeinen Papiermüll mit dazu rechne.
Also, so profane Dinge wie TV - Zeitschriften, Werbung, Zigarettenschachteln und leere Klorollen usw.

Ist das so ??? Ist das geschummelt :gruebel:
(Ich meine es gibt auch Leute die sammeln leere Klorollen)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 02.09.2007, 22:57

Klar,
aus Klorollen kann man gaaaanz viel basteln!!! :hm:

ich wüsste da,...

NEIN, lieber nicht! :bitte:
Sonst fange ich wirklich noch an, die Dinger aufzuheben!!!

Ahrrrg! :gruebel:

zum Glück ist es noch nicht soweit, aber in manchen Dingen hab ich auch so was aufgehoben!!! :doof:

BASTELN, BASTELN, ÜBER ALLES :pfeif:

Eure verrückte
Rumpelnöff

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.09.2007, 23:41

Rumpel,

echt - Ich bin genauso. Ich habe mir zum Beispiel leere Kinder - Überraschungseier aufgehoben (Also, die gelben Dinger da drin).
Damit kann man sooooo tolle Sachen basteln...

Dito :doof: :doof: :doof:

Gruß und Kuß

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 03.09.2007, 06:33

Ehrlich? - davon hab ich auch mal nen ganzen Haufen geschenkt bekommen
bzw.
X: wer will?
R: Oh, damit kann man sooo toll basteln!?
X: da hast se!

die hab ich Jahre mit mir rumgeschleppt, bis ich sie in die Tonne gekloppt hab! :tonne:

Wenn ich über mich da nachdenke... :doof: :doof: :doof:
... ich bin auch reif für die Tonne :tonne:

LG,
Rumpeli

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 03.09.2007, 21:23

Lach :lol:

Ja, ich schlepp die Dinger auch noch mit mir rum. Habe es noch nicht geschafft sie zu "entrümpeln" Grins. Mein Gott, wie oft habe ich Dinge in der Hand und schaffe es nicht sie in die Tonne zu treten :oops: (Das kann sich wirklich über Jahre hinziehen) Ich denke da nur an mein Gesichtswasser (nur mal so als Beispiel) Das war vielleicht 15 Jahre alt... Das muss man sich mal vorstellen.... 1000 x in der Hand gehabt.... 1000 x mit mir gehadert...
Nun ENDLICH habe ich es weggeschmissen. Ich hab echt ne` Panne :doof: :gruebel: UND SO GEHT ES MIR MIT VIELEN DINGEN :oops: :oops: :oops:


:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
Und was ich jetzt auch erst lernen muss ist NEIN zu sagen :no: wenn mir jemand was schenken will weil es ist ja auch so unhöflich Geschenke abzulehnen :oops:
Erst gestern wollte mir jemand eine Zeitschrift in die Hand drücken: "Hier schenk ich Dir!" Ich hab gesagt:
"Nö, ich WILL DEINEN MÜLL NICHT!"

Auch nicht so einfach - Muss man erstmal lernen :mrgreen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 04.09.2007, 08:22

Ja, das kenne ich!!!

Gerade alles, was mir jemand geschenkt hat - und sei es noch so lang her...
ICH HAB EIN SAUSCHLECHTES GEWISSEN, ES WEGZUTUN oder gar weiterzuverschenken!!! :?

Ich denke dann oft, es ist doch undankbar, wenn ich das jetzt irgendwie weiterverwende oder wegtue, als ob ich dem gutgemeinten Schenker ins Gesicht schlage...

Ich könnte auch meine Stofftiere nicht sezieren (meine Hochachtung!), alles was für mich ein Eigenleben hat - da ist eine Menge,
muss entweder in "Gute Hände" oder förmlich hinter meinem Rücken in den Müll oder so.

Ganz selten hab ich rigorose Phasen, die ich dann ausnutze, da kann ich dann fast blind alles mögliche entsorgen, aber es muss dann auch sofort weg, sonst hol ich es wieder raus und grübel die ganze Zeit, ob...
Leider ist das selten!

Aber eine gute Idee ist es, für alles ein Maß zu finden, eine Höchstzahl, das hab ich mir seit Deinem Artikel ziemlich durch den Kopf wandern lassen!

Da ist auch das Mails löschen, das ist leichter für mich, aber Postkarten und Briefe entsorgen, die ich mal bekommen hab... unmöglich!!!

So, ich muss mal in medias res,
aber da hab ich noch eine Menge zu lernen,
und da bin ich nicht minder bekloppt als Du :doof:

Ganz liebe Grüße,
Rumpeli

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 04.09.2007, 14:01

Naja, wie Ihr das rechnet, ob mit Alltagspapiermüll oder nur, was sich bereits in einem Möbelstück (Schreibtisch, Regal) befunden hat, müsst Ihr selbst wissen.

Für mich ist es keine große Sache, den alltäglichen Papiermüll wegzuwerfen. Kalenderblätter, Prospekte etc. wandern direkt in den Papiermüll und werden bei mir nicht mitgezählt.

Ich wiege nur, wenn ich in meinem Zimmer entmistet habe. Das habe ich jetzt - angespornt durch den Wettbewerb - mal wieder getan:
2,5 kg

Macht in der Summe: 23,5 kg

Viel Spaß beim Aufholen! :bäh:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 04.09.2007, 22:27

Oh, bist Du fies, Raubtigger :hm: Aber war klar, dass Du mich aufholst
;) Dann habe ich ja in nächster Zeit viel zu tun um Dich wieder einzuhohlen :puh: Da muss ich mich ganz schön abstrampeln :rad: :rad: :rad:

@ Rumpel: Habe mein Schnabeltier auch nicht selber seziert und die Augen hätte ich ihm auch nicht raußschneiden können. Darum habe ich meinen Freund gebeten. Die Kieselsteinfüllung sammelte ich in einer kleinen Glasschüssel und er warf die Augen hinein. Es sah dann aus wie ein Gesicht weil genau in der Mitte ein länglicher Kieselstein lag der aussah wie eine Nase "Sieh her, es lebt... Es lebt..!" schrie ich. "Es wollte mir damit sagen, dass es doch eine SEELE hat!" :doof: :gruebel: Ich bin so bekloppt !!!

Briefe & Postkarten (die ich mal erhalten habe) kann ich auch nicht wegschmeißen. Fotos auch nicht!

Mit den Geschenken ist das insofern blöde, wenn Dich derjenige mal besucht und dann danach fragt :hilflos: Ich habe von meiner Tante eine Kuh aus Porzellan geschenkt bekommen. Es ist ein Milchkännchen. Der eingerollte Schwanz dient als Henkel und das Maul als Ausgusstülle. Originelle Idee - Ja, schön und gut... Aber wohin damit ??? Und... MUSS ICH DAS HABEN ??? Wieder etwas was im Schrank Platz wegnimmt (und davon hab ich doch nur so wenig) :motz:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 05.09.2007, 06:27

na, da hab ich ja Glück,

sowas eine Milchkanne bekomme ich nicht: ich bin laktose-intolerant :lol:
klingt grausam, wenn ich mir die Beschreibung anhöre,
aber ich habe zum 16. Geburtstag eine ähnliche Tasse mit einem Krokodil bekommen (von meiner MUTTER, weil ich damals Krokodile sammelte),
ich habe sie vor dem Umzug bei der Radikal-Aktion weggetan, das war dann ca. 15 Jahre später!
:doof: :doof: :doof: :doof:

Vor allem, meine Mutter schafft es, eine (natürlich aufgeräumte) kleine Kiste zu haben, in der sie die Dinge sammelt, die sie nicht braucht, aber verschenken könnte - da findet man immer was - und sei es zum Gräulich-Wichteln.

Die Augen hätte ich nur sezieren können, weil: die kann ich doch noch gebrauchen, da kann man doch was BASTELN!!!

Oh minge Herrjott, bin isch bekloop!

LG,
Rumpeli

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.09.2007, 14:27

Genau aus diesem Grund habe ich die Augen seziert: Man kann ja noch was draus basteln! Ey, ich hab so ne`Panne :doof:
Aber das Schöne ist, wir können trotzdem noch über uns lachen...
Und mal sehen WIE LANGE ES JETZT DAUERT BIS ICH SIE WEG SCHMEISSE ??? Oder ob ich wirklich mal was daraus bastel?
Wenn ja, zeige ich es Euch (Kann sich nur um Jahre handeln) :roll:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 05.09.2007, 15:54

Zu den Geschenken kann ich nur sagen:
Wisst Ihr denn noch, was Ihr wem mal geschenkt habt und fragt Ihr danach, wenn Ihr zu Besuch seid?

Und selbst wenn: Dann sagt Ihr halt, dass das Teil kaputt gegangen ist. Und dass Ihr inzwischen Ersatz habt. Sonst bekommt Ihr prompt das nächste!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.09.2007, 18:09

Ich war neulich bei meiner Tante zum Geburtstag eingeladen und habe mal Ihre Wohnung inspiziert (Mit dem Hintergedanken: Was könnte ich Ihr denn in Zukunft schenken, was kann Sie gebrauchen) :gruebel:
Habe dabei einige Geschenke wiederentdeckt, die von mir waren aber anderseits ist mir auch aufgefallen, das andere Gaben verschollen waren.
Ich nehme an, sie haben Ihr nicht gefallen und Sie hat sie weggeschmissen!? Werde nun natürlich NICHT danach fragen, weil ich Sie auch nicht in Unannehmlichkeiten bringen möchte! Soviel dazu!

Bei mir sind wieder 4 kg an Papiermüll dazugekommen, so das ich auf der aktuellen Richterskala nunmehr einen Wert von
25 KILO vermerken kann

:cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.09.2007, 20:03

Sodele,

dann möcht ich auch mal was zum Thema beitragen. Hab in letzter Zeit auch einige Boxen voll Papier entsorgt. Leider wußte ich nicht, daß ich meinen Müll wiegen muß. :lol:

:gruebel: Ob ich nun losrennen sollte und alles was ich die letzten Monate weggeschmissen habe zurückholen? Dann könnte ich es wiegen und auch beim kg-verlier-Spiel mitmachen.

So bleibt mir grad nur die Statistenrolle mit bewundernden Blicken auf euren Fleiß! :shock:

:nr1: <- an alle fleißigen Teilnehmerinnen.

Mich würde mal interessieren, wie groß so ein Kilostapel in etwa ist, dann kann ich vielleicht mal schätzen, wieviel ich schon entsorgt habe.

Schöne Grüße an alle
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.09.2007, 20:22

Hallo Wortstapler,
ich würde Dir raten mitzumachen weil es macht richtig SPAß wenn man seinen Müll wiegen kann und in die Tonne schmeißen kann :tonne:
Preiswerte Federwaagen findest Du in einem Baumarkt. Deine bereits weggeworfenen Papierberge kannst Du danach sicherlich gut schätzen wenn Du es mit einer Waage erst einmal ausprobierst hast!
Würd mich freuen wenn Du mitmachst :arrow: :freu3:

Außerdem heißt das >KILOGRAMM GEWINN SPIEL< und nicht "Verlier Spiel"

Wir verlieren ja nichts sondern gewinnen PLATZ
:tanzen: :tanzen: :tanzen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.09.2007, 10:03

emily.erdbeer hat folgendes geschrieben: Hallo Wortstapler,
ich würde Dir raten mitzumachen weil es macht richtig SPAß wenn man seinen Müll wiegen kann und in die Tonne schmeißen kann :tonne:

Hallo Emily,

Hab darüber nachgedacht und mich dabei ertappt, daß ich meine IKEA-Box hin und her geschoben hab, weil ich sie ja erst noch wiegen wollte. Konnte den Papierkrempel also nicht einfach wegwerfen, weil ich ja erstmal wiegen muß.
Dann im Lauf des Abends suchte ich nach der Box und stellte fest, daß sie zufällig zu den anderen Boxen gewandert ist, wo ich noch unsortierte Sachen stehen hab. (Gelang kürzlich einer anderen Box auch schon. Da bin ich mir nicht mehr sicher, ob das nun Müll war oder Infos, die ich aufheben will. Heißt für mich, die Box nochmal durchgruschteln. :? )
Daher hab ich das nun doch einfach so weggeworfen, damit mir das nicht nochmal passiert. Vielleicht klappt die Idee mit dem wiegen, wenn ich mal weniger Chaos um mich herum habe und ein Plätzchen für den noch zu wiegenden Müll finde. Im Moment fehlt mir der Platz dafür einfach noch.

Zitat: Preiswerte Federwaagen findest Du in einem Baumarkt.

So wie ich mich kenne, würde ich nicht nur die Federwaage kaufen, sondern gleich noch bisschen was, das ich damit wiegen kann. :lol:
Effekt wäre im Moment also nicht kg-Mehr Lebensraum sondern kg-Weniger-Lebensraum und in ein Wiegedefizit möchte ich nicht kommen.

Zitat: Deine bereits weggeworfenen Papierberge kannst Du danach sicherlich gut schätzen wenn Du es mit einer Waage erst einmal ausprobierst hast!

Ne ne, was weg ist ist weg. Je weniger ich darüber nachdenke desto besser, denn aus Platzgründen landete da auch schon manches im Müll, was ich mir nie hätte vorstellen können wegzuwerfen.
Mir ist lieber, wenn meine IKEA-Boxen die noch gefüllt dastehen irgendwann mal leer sind. Sieht gleich ordentlicher gestapelt aus. :)

Zitat: Würd mich freuen wenn Du mitmachst :arrow: :freu3:

Im Geiste bin ich mit dabei und freue mich über jedes Gramm das ihr wegbekommt. Und bei mir real bin ich über jede geleerte Kiste froh, wobei oft genug auch Dinge enthalten sind, die ich schon Jahre oder Jahrzehnte aufhebe. (Diese Papiergegenstände haben teilweise also schon zig Umzugs-Aufräumaktionen überstanden. Wie ich damit umgehe überlege ich mir derzeit.)

Zitat: Außerdem heißt das >KILOGRAMM GEWINN SPIEL< und nicht "Verlier Spiel"

Wir verlieren ja nichts sondern gewinnen PLATZ
:tanzen: :tanzen: :tanzen:

Stimmt, ein mehr an Lebensqualität tut jedem gut! :tanzen:

Alles Gute
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 20.09.2007, 20:57

@ alle
Mitmachen kann jeder. Und der Einfachheit halber würde ich einfach dann zu wiegen beginnen. Jeder tut es ja schließlich für sich. Und Gewinner sind wir alle. Wer mitmacht, kann außer Ballast nichts verlieren!
Außerdem hängt der Papierberg ja auch vom Messiegrad und der Größe der Wohnung und noch vielen anderen Sachen ab.
Man kann ja auch außer Konkurrenz mitmachen und in Kisten oder Eimern messen, so wie z.B. AnnaLea.

@ Wortstapler
So als Anhaltspunkt kann ich Dir sagen, dass bei mir eine randvoll gefüllte Klappkiste ca. 15 kg gewogen hat, wenn ich mich recht erinnere. Aber das war wirklich dichteste Packung, nichts geknüllt, sondern z.B. Skripte und Mitschriften aus der Uni.

@ Emily
Gratuliere! Da muss ich wohl wieder nachziehen. Aber zuerst kommt die Hochzeit und dann bin ich hoffentlich auch aus der Müdigkeisphase raus.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Klementine - 24.09.2007, 00:37

@ Wortstapler:
Ich wiege meinen Papiermüll auch nicht, ich schreibe nur im Tagespensum beim jeweiligen Tag auf, von was ich mich getrennt habe (ein Karton voll oder eine IKEA-Tüte voll). Mir reicht das völlig, ich muss nicht am Ende wissen, dass ich gerade noch das Haus vor dem Einstürzen bewahrt habe ;)

Müll wiegen ist hier wirklich KEINE Pflicht, sondern ein privater Spaß einiger Teilnehmer. Du KANNST Dich daran beteiligen, weil es vielleicht ein Ansporn für Dich ist, aber Du MUSST es NICHT.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 25.09.2007, 11:23

Gestern hat mein Hase einen Film angeschaut, der mich nur so nebenbei interessiert hat. Das war eine gute Gelegenheit, meine Zeitungen, Zeitschriften und Prospekte zu sichten. Es hat mich mal wieder gepackt, ich bin immer schneller durch das Papier gepflügt und habe immer rigoroser weggeworfen. Die Klappkiste ist schon wieder ziemlich voll, denn ich habe gleich noch einen Ordner voller Krankenkassenhefte entsorgt. Der ganze Tarifkram ist doch eh schneller veraltet, als dass es mich interessiert. Und die meisten Gesundheitstipps brauche ich zurzeit auch nicht. Und wenn ich sie mal brauche, kann ich mich jederzeit im Internet informieren.

Zum Wiegen bin ich noch nicht gekommen. Aber Frau Erdbeer, halt Dich lieber schonmal fest... :mrgreen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.09.2007, 14:53

Voll gelacht... Ey, Du bist gemein.... SCHMOLL ;) :bussi:

Also mir bringt das hier voll Spaß meinen Papiermüll zu wiegen :tanzen: :tonne: :tanzen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 02.10.2007, 19:14

Jawoll, mir auch!

Trommelwirbel!!!! :tonne: :tonne: :tonne:

Es waren 5,5 kg !!!!!!!!!!!!!!!

Damit habe ich nun 23,5 + 5,5 = 29 kg

So, Frau Erdbeer, nun bewundere mal meine Rücklichter! :bäh:
;)

Nix für Ungut! :hug: Hoffentlich spornt es Dich an!
Schließlich bin ich ja nicht gegen dich, sondern gegen meinen Ballast...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.10.2007, 19:33

Lach :D Manno, Tigger Du bist gemein *schmoll*
Ich nur noch gucken können Deine Rücklicht :rot: :shock: :rot:
Ich in der Zeit nur 1 Kilo geschafft: 25 + 1 = 26 kg.
Nun wird es schwer für mich Dich wieder aufzuholen ;)

:rad: Tatü Tata ich komme :rad: (Etwas wird es noch dauern! War in letzter Zeit verhindert wegen meiner Badezimmer - Sanierung)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 25.10.2007, 11:33

Gestern habe ich mich weiter durch das Papier gewühlt.

Abgeworfene Last: 4 kg!

Also 29 + 4 = 33 kg

:rot: :rot:
Na, Frau Erdbeer, siehste die Lichter kleiner werden?
;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.10.2007, 16:41

Oh :shock:

Gut das ich das noch rechtzeitig lese das ihr euren Papiermüll wiegt. Da hab ich ja noch echte Chancen auf den 1. Platz :lol:

Neee das laß ich denn doch mal lieber sein. Sonst müßte ich jeden Müll durchs ganze Haus bis zur Waage schleppen ;)
Ich meße dann einfach an freien Kisten, Kartons und Flächen :lol:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.10.2007, 00:40

Als ich gesehen habe, das bei diesem Thread ein neuer Beitrag geschrieben worden ist, ging mir sofort die >Muffe< weil ich mir denken konnte:
Tigger hat wieder Papier entmüllt und meine Chancen werden immer kleiner Sie wieder einzuhohlen :(
Ich arbeitet zur Zeit hart daran, das ich 2 Kilo zusammen kriege.
Aber die will ich schaffen und dann AUF EIN NEUES !!!

Ps: Deine Rücklichter blenden mich, Tigger :shock: :rot: :shock: :rot: :shock:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.10.2007, 01:28

emily ich schick dir gerne meinen Papiermüll :lol: damit wirst du Sieger.

hmmm nur das Porto, das würde dann wohl echt heftig ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.10.2007, 22:35

*grins* Meinen kann sie ebenfalls gerne haben, wenn sie mir einen Transporter leiht und zur Verfügung stellt. :bäh:

Aber das wird wohl ein Traum bleiben, denn das ganze zeug von Süddeutschland nach Berlin zu transportieren, wird wohl doch bisschen zu aufwendig.

Alles liebe
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.10.2007, 22:42

Nein, nein.... Bitte nicht noch mehr....
ICH BIN SO FROH WENN SICH DAS HIER DEZIMIERT !!!
Auch wenn es länger dauert aber es wird sich dezimieren :P

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 27.10.2007, 15:01

@ Schrubbelinchen & Wortstapler

Wenn Ihr soviel Papiermüll abzugeben habt, dann werft ihn doch in die :tonne:! Ist es etwa das Phänomen, dass man sich leichter von Sachen trennt, wenn man sie jemand anders schenkt, der sie gebrauchen kann???

Wir sollten vielleicht einen Namen für den Papiercontainer einführen. Hmmmmm, wie wäre es mit Patrick? Fängt auch mit "Pa-" an.

Also los, füttert den armen Patrick!
Er hat Huuuuuungeeeeerrrrrrr!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 27.10.2007, 20:27

>Pannemann< find ick besser ;) Dann hätten wir einen >Hermann< und einen >Pannemann< !!!
Aber lässt sich ja ausdiskutieren. Hi hi !!!

(>Patrick< find ich so Stino) :roll:

:wave:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 27.10.2007, 23:32

@Raubtigger

Da ist durchaus was dran.
Wenn man das Gefühl hat, etwas gutes zu tun und die Papierdinge noch einen Nutzen haben, kann man sich leichter trennen, als wenn man weiß, daß das alles völlig sinnlos war und nun im Müll landet.
Also mir ist dieser Gedanke ein Horror.

Alles Gute
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 29.10.2007, 18:24

Hmmm, Pannemann klingt so nach Abschleppdienst.
Wie wäre es mit Pappemann?
Pappmann?
Patrick klingt wirklich sehr langweilig.

Mir fällt noch Karl-Heinz ein. Beginnt mit "Kar-" wie Karton.

Bin übrigens immer noch am wühlen. Nächste Wiegung erfolgt spätestens am Wochenende. :mrgreen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 29.10.2007, 19:08

Karl - Heinz find ich nicht schlecht ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 29.10.2007, 20:28

ist die Papiertonne nicht weiblich? ;)

Wie wärs mit Elfriede?
Hermann und Elfriede wären doch ein schönes Paar :lol:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 30.10.2007, 22:52

Also ich wäre für einen männlichen Namen. Ob nun die Tonne oder der Container... Ich kann das besser mit einem ewig hungrigen Mann assoziieren, der futtert ohne Ende, ohne zuzunehmen. *rülps*

Sooooo, ich habe gestern weiter gewühlt. Das will ich mal näher beschreiben. Wie oben (also vor langer, langer Zeit) erwähnt, habe ich früher immer alle Zeitschriften aufgehoben, die ich hatte. Das wurde mir irgendwann zuviel. Dann habe ich angefangen, alle Seiten rauszureißen, die mich nicht interessieren, besonders mehrseitige Werbeanzeigen von Modehäusern machen da viel aus. Aber auch Artikel, die mich nicht interessieren. Und bei Frauenzeitschriften flog meist sofort nach dem Durchblättern der gesamte Mode- und Schminkteil raus. Da spart man schonmal locker ein Viertel bis ein Drittel des ganzen Heftes.

So, nun hatte ich eigentlich nur noch die Artikel, die ich auch behalten wollte. Aber wenn ich etwas gesucht habe, dann musste ich mich immer durch einen halben Jahrgang wühlen, bis ich den bestimmten Artikel oder das Kochrezept gefunden habe. Also habe ich Ordner für die verschiedenen Themen angelegt: Rezepte, Reisen, Wohnen,...

Nun begann aber der ewige Kampf: Die gelichteten Hefte in die Ordner verteilen. Und was, wenn auf einer Seite vorn ein Rezept, auf Rückseite aber ein interessanter Reisebericht abgedruckt war? Und während ich die Altbestände in die Ordner sortierte, habe ich ja immer munter weiter Zeitschriften ins Haus geschleppt. Die Berge wuchsen schneller, als ich sie wegsortieren konnte.

Nun habe ich vor zwei Jahren oder so beschlossen, keine Frauenzeitschriften mehr zu kaufen. Und schon gar nicht regelmäßig. Zumal sich der Kram eh wiederholt. Wenn man über 10 Jahre die "Martina" gelesen hat, dann hat man irgendwann alle Themen einmal durch. Also Ende Gelände!!! Keinen neuen Ballast mehr ins Haus schleppen!
Naja, ab und zu kommt dann doch mal wieder was, z.B. wenn mir meine Freundin oder Schwiegermutter ein Heft anbietet, das sie selbst sonst wegwerfen würde, dann nehme ich es. Oder wenn es was nettes im Flugzeug gibt. Aber gekauft wird nix mehr!

So, aber nun hatte ich zum einen vollgestopfte Ordner und zum anderen noch stapelweise gelichtete Hefte in Stehsammlern. Alles zusammen machte etwa 2 Meter in meinem Regal aus. Dazu noch der Stapel auf meinem Couchtisch und die Rezepte in der Küche, naja, sagen wir mal großzügig 2,5 Meter. Das war auch schonmal deutlich mehr. Aber es muss jetzt deulich weniger werden. Qualität statt Quantität. Und ich brauche Platz für das Baby.

Es sind übrigens nicht alles Frauenzeitschriften, aber diese sind halt mein großes Problem, weil mich darin so viele Themen ansprechen. Die Verbands- und Fachzeitschriften sind da viel pflegeleichter. Von den technischen Artikeln hebe ich nichts auf, was älter als 5 Jahre ist. Das Zeug ist doch dann veraltet. Und wenn ich im Beruf mit solch ollen Kamellen komme, dann mache ich mich lächerlich. Aber die Frisurenhefte, Turnanleitungen und Quarkmasken mit Honig, die sind ja so zeitlos... Ich hab echt ne Panne! :doof:

Nunja, gestern habe ich zuerst die Ordner gnadenlos gelichtet. Spanien? Interessiert mich als Reiseland gar nicht. Die Bilder der Berichte sprechen mich auch nicht an. Da ist es mir zu heiß und zu trocken. Weg damit! Dasselbe gilt für einige andere Länder. Oder die tollen Städtetips: Hotels, Restaurants und Geschäfte z.B. in Paris. Bis ich da mal wieder hinkomme, gibt es die Läden wahrscheinlich gar nicht mehr. Und dann laufe ich da mit meinen alten Reiseberichten durch die Stadt und suche einen bestimmten Shop, während ich die aktuellen übersehe? :doof: Weg damit!
Dann alles über's Heiraten: Das habe ich nun hinter mir. Die Hefte und Artikel werde ich einer Freundin anbieten, die nächsten Frühling heiraten wird. Und wenn sie das Zeug nicht haben will, dann ab in die Tonne damit!!!
So, auf diese Weise habe ich nicht nur vieles weggeworfen, sondern auch gleich die Regeln für die noch einzuordnenden Artikel festgelegt. Nix über Spanien! Keine Shoppingadressen von Städten, die ich die nächsten Jahre eh nicht besuchen werde! NEIN! :no:

Sooo, dann habe ich mir den ersten Stehsammler mit gelichteten Heften vorgenommen. Hmmm, wie soll ich den Kram jetzt vereinzeln? Ich will ja nicht für jeden Artikel einzeln den jeweiligen Ordner aus dem Regal holen, den Artikel lochen, den Ordner öffen, die Metallklammer öffnen und das Ding abheften und dann den Ordner zurückstellen.
Früher habe ich für jedes Thema bzw. jeden Ordner einen Stapel gemacht. Aber bis ich die Stapel abgeheftet hatte, lagen sie blöd rum.

Ta-Dah! Ich hatte eine Idee! :idea: Ich habe so eine Sortiermappe mit 10 oder 15 Fächern (habe nie gezählt), die man oben jeweils beschriften kann. Man hat auf alle Fächer gleichzeitig Zugriff, weil die Mappe an der Längsseite offen ist, also so gefächert eben. Also, schnell die Fächer beschriftet und lossortiert. Beim Sortieren habe ich immer streng auf meine Regeln geachtet. Muss ich wirklich Artikel über Krebserkrankungen aufheben? Solange es mich nicht betrifft, reicht es, wenn ich zur Vorsorge gehe und gesund lebe. Und wenn es mich betrifft, dann wird mir dieser Artikel wohl kaum helfen. Dann besorge ich mir lieber aktuelle Informationen aus dem Internet oder in der Buchhandlung.

So, auf diese Weise habe ich viel mehr aussortiert als einsortiert. Wenn ich keine Lust mehr habe, mache ich die Sortiermappe zu und stelle sie ins Regal. Da ist jetzt nämlich genug Platz, weil ich soviel weggeworfen habe. Und wenn ein Fach der Mappe voll ist, dann hefte ich die Artikel in den entsprechenden Ordner.

Sooooo, und auf diese Weise habe ich nun weitere 8 kg Papier entmistet!!!!!!!
Summe: 33 + 8 = 41 kg!!! :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 31.10.2007, 22:58

Weißt Du was ich gemacht habe, Tigger ???

Ich habe Dein ganzes "Kleingedrucktes" übergangen und sah nur die ROTEN ZAHLEN. :shock: :shock: :shock:
Ich saß vor meinem PC und habe ganz laut NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIN geschriehen... ;)

Wie soll ich das wieder aufholen? Kannst Du mir das verraten ???

41 KILO - BIST DU VERRÜCKT ??? :motz: :doof: :gruebel: :hilflos:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 01.11.2007, 00:11

Ich liege derzeit bei 28 Kilo.

Also, bist Du mir jetzt um LÄNGEN VORAUS :cry: :-x :evil:
Das wird schwer werden :puh: Aber natürlich ist es ein ANSPORN bei mir auch einmal RIGOROS durchzugreifen!
Bis dato hatte ich noch nicht den >Mut< dazu :oops: :oops: :oops:
Aber es belastet einen ja doch irgendwie und wann guckt man in die Ordner rein ???
Wenn es zu viel ist... erschlägt es einen einfach

Wir haben vieles gemeinsam, Tigger!
Diese Art der Zeitschriften - Artikel - Sortierung betreibe ich schon seit Jahren. Ich habe auch diese Fächermappen (alle beschriftet nach Themen: Moment ich guck mal drauf was da so steht...) Gesundheit, Arbeit, Aufkleber, Foto, Geld, Kosmetik, Kunst, Politik, Recht, Reise, Stars & Wohnung.
Es ist ein Kreuz... wenn man damit erst einmal anfängt kommt man aus >diesen Machenschaften< kaum mehr raus :( Und ich bin so akribisch, dass ich die Seiten nicht nur loche sondern jede einzelne Seite in eine Klarsichthülle stecke. Seiten teilweise auch im Kopier Center kopieren muss weil auf der einen Seite >Kochrezepte< und auf der anderen >Schmink - Tips< :twisted: :twisted: :twisted:

Sie stehen AUF DEM SCHRANK weil IN DEM SCHRANK bereits 60 Aktenordner stehen.
Ja, Ihr habt richtig gehört: 60 Stück wenn nicht noch mehr!? Ich habe nie was weggeschmissen und ich bin noch im Besitz meiner kompletten Schulunterlagen - Angefangen von der Grundschule (sogar noch Unterlagen wo ich lernte die einzelnen Buchstaben des Alphabetes zu schreiben) bis hin zu meiner Ausbildung und diversen anderen Schulungsmaßnahmen... :evil: :evil: :evil:

Wenn mich jemand fragen würde: WIE VIELE WILLST DU BEHALTEN, EMELY... Dann würde ich sagen 30, gut 35.
Darauf könnte ich mich noch einigen! Das würde bedeuten, dass ich mich von der Hälfte trennen müsste :gruebel:
Aber das wäre dann ein Pensum mit dem ich leben könnte!

Eines steht fest: SO FÜHLE ICH MICH NICHT WOHL


Ps: Ich hatte ebenfalls intuitiv das Gefühl, das ein RECYCLING CONTAINER männlich sein müsste! Ein Mann hat irgendwie mehr Kraft und breitere Schultern und schließlich ist das viel Ballast was wir IHM in den Schlund werfen... Und er könnte es auffangen, schlucken, verkraften und irgendwo wieder ausspucken ;)

Der Müllcontainer - Meine ich.... Nicht der Mann ;)

@ Wieviele Aktenordner hast Du denn, Tigger ???

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 01.11.2007, 00:19

28 Kilo - Komme mir damit nun fast lächerlich vor :oops:
Irgendwie will ich es auf 50 schaffen !!! Weiß nicht warum - Aber das ist dann ungefähr so viel wie ich wiege und dann IST GUT - Denke ich ;) :super:

DAS MÖCHTE ICH AM LIEBSTEN SCHAFFEN !!!

:tonne: :tonne: :tonne:

(Dann feier ich ein Fest) :tanzen: :party: :tanzen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 01.11.2007, 18:03

Also, so akribisch mit Klarsichthüllen habe ich nur meine ersten Themen abgeheftet: "Die Ärzte" und "Madonna". Diese beiden Sammlungen habe ich auch noch und die gebe ich nicht her.

Aber boah ey, Du musst ja ein Vermögen allein für die Hüllen ausgegeben haben...

Du fragst nach der Anzahl meiner Ordner. Das sind zurzeit:
Uni = 15 Aktenordner + 2 Stehsammler
Schule = 2 Aktenordner
Rezepte= 2 schmale Aktenordner + 2 schmale Stehsammler
Frauenzeitschriftenthemen: 7 Aktenordner + 3 Stehsammler + diverse Gummizugmappen
unsortierte Artikel = 10 Stehsammler
sonstiges = 6 Aktenordner
---------------------------------------------
Summe: 32 Aktenordner + 17 stehsammler + diverse Gummizugmappen

Uiuiui... ist doch noch ganz schön viel. Aber den Uni-Kram kann ich einfach nicht entsorgen. Aber für die Elternzeit wandert er in den Keller. Und danach sehen wir weiter. Mein Mann hat dort auch mehrere Kartons mit Unisachen.

Tja, wer viel hat, kann viel wegwerfen!

So einen Stars-Ordner habe ich auch mit Kurzbiografien, Interviews und Portraits. Da kann ich mich auch nicht wirklich entschließen, etwas wegzuwerfen.

Aber bei anderen Themen ist es mir erstaunlich leicht gefallen. Zum Beispiel habe ich heute alle gesammelten Diät-Rezepte weggeworfen. Ich habe noch nie eine Diät gemacht. Klar habe ich schon versucht, gesund zu essen um abzunehmen. Aber dabei habe ich mich nie an Diät-Pläne gehalten. Und die Ernährungswissenschaftler haben ja jede Saison neue Erkenntnisse, was gesund ist und was nicht und wie man nun dauerhaft abnehmen sollte. Also weg mit den Rezepten, die teilweise 15 Jahre alt sind! Ich habe sie nie benutzt. Und wenn ich nach der Geburt abnehmen muss, dann werde ich es mit meinen bisherigen Techniken schaffen oder mir ein aktuelles Buch oder Programm besorgen.

Fang einfach mal irgendwo an. Nimm einen Ordner in die Hand, schlage ihn auf und frage Dich: "Wann brauche ich die Schmink-Tipps von 1997???" Und dann weg damit!!! Wenn Du erst einmal dabei bist, wird es ein Rausch. Und glaube mir, ich habe bisher kein Stück vermisst von dem vielen Papier, das ich entsorgt habe!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 04.11.2007, 09:36

Es macht mir wirklich Spaß, deshalb miste ich jeden Tag weiter aus und sortiere die Artikel gleich in meine Fächermappe. So konnte ich schon wieder 5 kg Papier entsorgen!

Bisher abgeworfener Ballast: 41 + 5 = 46 kg Papier!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.11.2007, 03:43

Danke, Tigger

für die Info :P Ich habe mein Pensum heute um 3 Kilo aufstocken können, so dass ich nunmehr
bei 31 Kilo angelangt bin.
Ich trau mich ja nun bald gar nicht mehr mir noch einen Puschel zu geben weil Du hier ein Limit vor gibst, das schwer.... nur sehr, sehr schwer zu schlagen ist :puh: :tonne:

Nun ja, ich darf nicht verzagen !!!

Sag mal, was sind denn Stehordner? Kannst Du mir die näher beschreiben?

LG

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 05.11.2007, 15:56

Liebe Emily,

dann gebe ich Dir Puschel!
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Du hast sie nämlich verdient! Du machst das doch toll!
Ist doch nicht Deine Schuld, dass ich so'ne Streberleiche bin...
Jeder in seinem Tempo und nach seinen Möglichkeiten!
Außerdem bist Du ja auch mit einem großen Rückstand eingestiegen! Und ich war letzte Woche krankgeschrieben und hatte viel Zeit. Dafür hattest Du Deinen Badärger am Hals. Und bei mir drängt halt auch die Zeit, weil wir ja bald zu dritt sind.

Also lass Dich nicht von mir unter Druck setzen. :hug:
Lass uns einfach gemeinsam 100 kg Papier ausmisten!
Das ist doch mal ein Ziel! Und gewinnen tun wir beide!

Und wenn Du magst, können wir uns dann treffen und zusammen unseren abgeworfenen Doppelzentner feiern. :prost: Hast Du Lust?

Ach ja, Stehsammler heißen bei IKEA z.B. Zeitschriftensammler:
http://www.ikea.com/de/de/catalog/categories/range/10366/10567/
Sowas meinte ich.

Ich habe mir gestern übrigens meinen Stars-Ordner vorgeknöpft und bin ihn Blatt für Blatt durchgegangen. Da gibt es doch eine Menge Leute, die ich zwar ganz interessant aber eigentlich nicht sooo supertoll finde, z.B. Geri Halliwell, Whitney Houston, Britney Spears. Und viele mehr. Ich habe alles weggeworfen, was mich nicht wirklich 100% interessiert. Geblieben sind nur Leute, die ich wirklich mag: bestimmte Sänger, Bands, Schauspieler, Regisseure,...

Außerdem habe ich zwei komplette Kolumnen-Sammlungen weggeworfen: beide aus der BRIGITTE. Eine hieß "Was macht die Liebe", die andere "Family Life". Ich werde den Kram nie lesen, habe ihn größtenteils noch nie gelesen und nur für "irgendwann mal zum Lesen" aufbewahrt.

Ich habe für mich entdeckt, dass ich die Ordner wirklich öffnen und mir die Sachen einzeln ansehen muss, dann sehe ich viel besser, was für ein nutzloser Ballast das ist. Wenn ich die Ordner nur so im Regal von außen anschaue, dann denke ich immer, dass ich das Zeug aufbewahren will.

Also Emily, schau in Deine Ordner und entdecke, was Du wirklich aufheben willst und was Dich eigentlich nur belastet. Wir schaffen unseren Doppelzentner! :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.11.2007, 22:02

Musste lachen :D Genau wie Du habe ich gestern in meinem Star - Ordner geguckt :shock: :shock: :shock:
Ich werde versuchen mir ein Beispiel an Deiner Einstellung zu nehmen.
Habe an meinen Akten - Schrank einen gelben Heft - Zettel geklebt mit der Aufschrift:


TIGGER 46
EMELY 31

Wie gesagt: Ich möchte gerne die 50 schaffen !!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 08.11.2007, 14:38

Gestern habe ich meinen Ordner mit Wohnideen gesichtet. Ich dachte zwar, dass ich da bestimmt nichts wegwerfen kann, weil das mein absoluter Lieblingsordner ist. Aber kaum hatte ich ihn geöffnet, wurde ich eines besseren belehrt: Alte IKEA-Kataloge speziell für Büroausstattungen brauche ich nun wirklich nicht! Weg damit!
:tonne:

Schaut in die Ordner rein, es lohnt sich!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 14.11.2007, 11:38

Hmmm, in den letzten Tagen bin ich nicht weiter gekommen. :gruebel: Je mehr ich mich dem Ende nähere, desto weniger Lust habe ich. Ich habe jetzt noch 5 Stehsammler mit unsortierten Artikeln vor mir. Eigentlich macht mir diese Arbeit Spaß. Mir graut nur vor dem, was danach kommt. :staun: Dann muss ich nämlich unter anderem die Rezepte sortieren und das macht keinen Spaß.
Immer die Fragen
"Werde ich das überhaupt jemals kochen? :gruebel:
Wenn ich ein Rezept für gefüllte Zucchini suche, werde ich dann hier nachsehen? :gruebel:
Werde ich nicht einfach im Internet suchen? :gruebel:
Und wie soll ich die Rezepte sortieren?" :gruebel:

Man kann ja sortieren nach
- Jahreszeit: Frühling, Sommer, Herbst, Winter
- Festen: Ostern, Weihnachten, Sylvester
- Zutaten: Geflügel, Schwein, Rind, Gemüse
- Ländern: italienisch, chinesisch, indisch, thai, mexikanisch

Um bei dem Beispiel zu bleiben: Wo soll ich die gefüllten Zucchini abheften? Unter Gemüse? Italienisch? Herbst? Und wenn ich sie an einer Stelle abhefte, dann suche ich bei Bedarf garantiert an einer anderen Stelle, wenn ich das Rezept suche. Ich will es aber auch nicht dreimal kopieren, um es an allen logischen Stellen abzuheften. :no: Das kommt gar nicht infrage! Da wäre am besten eine digitale Verwaltung, aber ich werde nun wirklich nicht alle Rezepte einscannen oder abtippen, um sie in einer Datenbank zu verwalten. So verrückt bin ich auch nicht. :doof:

Es ist ja auch selten ein einzelnes Rezept, sondern die Zeitschriften haben ja dann immer gleich 10 Rezepte zu einem bestimmten Thema:
"Eintöpfe im Herbst"
"Sylvester-Buffet"
"Mediterrane Küche"
...

Und manchmal mag ich von so einem Artikel nur ein oder zwei Rezepte.
Was mache ich dann?
Bild und Anleitung ausschneiden und aufkleben?
Oder die anderen durchstreichen?
Oder den ganzen Artikel so lassen?
Sollte ich nicht einfach diesen ganzen Stapel wegwerfen??? :staun: :motz: :tonne:

Diese Probleme lauern also und halten mich davon ab, die Artikel weiter zu sortieren. :hilflos: Aaaaaarrrgghhhh!

Ich habe übrigens einen interessanten Newsletter abonniert. Er heißt Simplify Daily und es gibt ihn auf simplify.de. Der heutige Tipp passt zum Gesamtthema "Papierkram und Zeitschriften":

Stellen Sie sich die 1-AKUV-Fragen, bevor Sie ein Schriftstück in Ihrem Archiv ablegen. Bewahren Sie es nur auf, wenn die Antwort wenigstens einmal »Ja« lautet:
1: Werde ich das innerhalb eines Jahres brauchen?
A: Kann ich an diese Information nicht anderweitig gelangen (bei einem Kollegen, in einem Nachschlagewerk, übers Internet)?
K: Gibt es niemanden, der eine Kopie davon hat?
U: Gibt es ein Unglück, wenn ich das nicht aufhebe?
V: Gibt es eine Vorschrift, das aufzuheben (zum Beispiel bei steuerlich relevanten Belegen)?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.11.2007, 18:05

Ach, Tigger... Das macht Dich um so sympatischer! Bei Dir könnte man denken: Es läuft immer reibungslos!
Ich kann Dich so gut verstehen weil es bei mir ähnlich läuft! Habe zur Zeit auch ne Flaute! Müsste mich eigentlich um dringende Angelegenheiten kümmern, stattdessen sitze ich verbissen an meinem PAPIER - MÜLL.

2 Kilo habe ich geschafft! Jetzt habe ich den Ehrgeiz auf 3 zu kommen. Ich hangel mich von Kilo zu Kilo.
Zuerst lautete das Ziel 2 Kilo - Nun will ich 3 schaffen :tasche:

Habe alte Schulunterlagen weggeschmissen:
Physik & Chemie. Was interessiert mich die Elektrizitätslehre ??? Ob es eine Reihenschaltung oder eine Parallelschaltung ist? Der Lade- und Entladestrom eines Kondensators im Gleichstromkreis? Die Diode im Wechselstromkreis? Der Aufbau einer Leuchtstoffröhre? :roll:
Für mich ist es höchstens von belang, dass eine Leuchtstoffröhre weniger Strom verbraucht (Jedenfalls stand das da) :hilflos:
Aber ansonsten sind das für mich alles >BÖHMISCHE DÖRFER< und ich werde nie damit etwas zu tun haben!
An Strom gehe ich sowieso nicht ran! :idea: Das ist mir zu heikel!

Und was sagt mir die chemische FORMEL:
2 AL (OH) ³ + 3H² SO4 = AL ² (SO4)³ + 6 H²O ???
Gar nichts mehr! Wozu soll das gut sein :gruebel: Wozu brauch man so etwas überhaupt ??? Alles mal gelernt - Für nichts und wieder nichts!

Anstatt man in Dingen gefördert wird die einem liegen!? Womit man in seinem späteren LEBEN etwas anfangen kann! Vertändelte Zeit !

Einen Ordner habe ich komplett weggeschmissen: Die Unterlagen meiner Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau. Aber auch nur in der Annahme das ich sie doppelt hätte! Dem ist wohl nicht so! Alles weg! Leider ist im Kopf auch sehr wenig hängengeblieben (Ein weiterer Grund warum ich viele Unterlagen aufhebe). Wenn alles so schön abrufbar wäre, was man mal gelernt hat, könnte man es getrost wegwerfen! Denn man hätte es ein für allemal parat!

Desweiteren habe ich Informationen von Skiern weggeschmissen (Habe in der Sportbranche gelernt). Habe nie welche verkauft! Das Geschäft führte gar keine Wintersportartikel. ICH WERDE AUCH NIE IN MEINEM LEBEN SKIER VERKAUFEN - Nehme ich an!

Und bestimmt auch keine Tennis - Schläger Also: Da geht noch was !!!

Irgendwie auch schade! Habe immer gerne verkauft! Mit Menschen zu tun haben... Hat mir immer Freund bereitet!
Nun werde ich es nicht mehr ausüben können - Jedenfalls nicht in dieser Dimension!

Ja, dieses WEGWERFEN bedeutet sich von ALTEN DINGEN ZU TRENNEN und beinhaltet auch Schmerz. Für >Otto - Normalos< gilt das natürlich nicht! Mein Gott, was sind das für gesunde Menschen - Die gelernt haben tapfer & mutig ins Ungewisse zu springen! Beneidenswert :beifall:

Meine KOCH REZEPTE sind im Übrigen folgendermaßen geordnet:

:arrow: Suppen
:arrow: Eierspeisen
:arrow: Nudeln
:arrow: Fleisch
:arrow: Wild & Geflügel
:arrow: Gemüse & Beilagen
:arrow: Soßen
:arrow: Salate
:arrow: Drinks / Cocktails
:arrow: Desserts
:arrow: Kuchen & Gebäck
:arrow: Tischdekorationen

Ich habe zwei DIN A 5 Ordner. Diese Einteilung war durch Trennblätter bereits vorgegeben. In den einzelnen Rubriken habe ich eine weitere Unterteilung nach dem Alphabet (So habe ich die einzelnen Dinge immer schnell finden können). Habe die Rezepte fein säuberlich, aus diversen Zeitschriften, ausgeschnitten, in Klarsichthüllen einsortiert und abgeheftet. Das ist aber schon lange her. Damals hatte ich noch kein Internet.

Gekocht habe ich daraus eigentlich nie :oops: :doof:
Und damit nicht genug: Ich habe noch weitere Rezepte lose gesammelt aber die Ordner sind bereits voll!

Jetzt - wo ich stolzer Internet - Besitzer bin sehe ich wie bescheuert das ist weil man ALLES im Netz findet.
Aber wegschmeißen ??? Es hat mich viel Arbeit & Zeit gekostet.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 17.11.2007, 15:44

@ Emily

Aus Deiner Chemie-Formel kann ich auch nur noch lesen:
Säure + Base --> Salz + Wasser

Was den ganzen Technik- und NaWi-Kram betrifft:
Wenn Du beruflich gar nichts damit zu tun hast, wirst Du das wohl wirklich nie wieder brauchen. Und selbst wenn Du mal wieder wissen willst, wie
z.B. eine Leuchtstoffröhre funktioniert, dann kann Du das im Internet nachlesen.

Allerdings halte ich es schon für sinnvoll, dass man in der Schule aus allen Bereichen die Grundlagen lernt und nicht nur das, was einem Spaß macht. Ich war neulich schon sehr schockiert, dass Günther Jauch bei WWM nicht
wusste, dass auch beim Verbrennen von Gas klimaschädliches Kohlendioxid entsteht. Der Mann gilt als sehr gebildet. Und das Thema wird nun schon seit Jahren immer wieder in der Presse
durchgekaut. Der sollte wissen, dass beim Verbrennen von Kohlenwasserstoff-Verbindungen immer CO2 entsteht!

Falls Du doch mal wieder im Verkauf arbeiten solltest, wirst Du sicher keine total veralteten Infos über Skier brauchen, da ändern sich doch
bestimmt Mode und Technik im Laufe der Zeit immer wieder.
Du machst das total super! Weiter so!!! :cheer: :cheer: :cheer:

Ich habe inzwischen übrigens angefangen, aus meinem Stapel unsortierter Rezepte die Sammelrezepte herauszusuchen. Das sind immer vier Rezepte auf einer Seite, die man ausschneiden, lochen und abheften kann. Auf der Vorderseite ist immer Bild + Name, auf der Rückseite Zutatenliste und Zubereitung. Und da auf jeder Viertelseite immer nur ein Rezept
steht, kann ich alles, was ich nicht haben will, einfach wegwerfen. Und das, was ich aufheben will, kann ich in meinen kleinen DIN A6-Ordner
abheften. Das ist eine überschaubare Aufgabe. Wie ich danach weitermache, weiß ich jetzt noch nicht. Immer einen Schritt nach dem anderen.

Die anderen Rezepte habe ich übrigens schon oft durchgeblättert, um mich inspirieren zu lassen. Manchmal habe ich auch was nachgekocht. Den
einen Ordner habe ich auch liebevoll von außen mit Bildern beklebt. Es waren Fotos von Rezepten, die ich nicht aufheben wollte, deren
Bilder aber sehr lecker aussahen. Meinen Beauty-Ordner habe ich übrigens auch entsprechend verschönert. Diese Ordner könnte ich auch nicht so einfach wegwerfen.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.11.2007, 17:53

Ach mensch, Tigger

Du bist so schlau --> (Hab Deinen Pfeil kopiert. Wusste nicht wie ich ihn machen sollte. Hi hi). Das Du daraus eine Formel lesen kannst: Alle Achtung!
Ich nicht mehr :oops:

Ein bisschen tut es weh, dass ich die kompletten Unterlagen von meiner Lehre zur Einzelhandelskauffrau weggeschmissen habe --> Aua
(Ach den Pfeil hätte ich ja auch so machen können :arrow: ) Egal ;)

Stimmt, die Materialien von Skiern & Tennisschläger ändern sich natürlich im Laufe der Zeit. Die Technik schreitet unaufhaltsam voran!

Na ja, es wartet noch Arbeit :roll:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 19.11.2007, 18:51

Naja, wenn Du (so wie ich) im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich arbeiten würdest, wüsstest Du das auch noch. Eigentlich müsste ich da noch viel mehr können, aber Chemie war noch nie so mein Fall.

Was macht die Papier-Front? :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 22.11.2007, 11:10

Ich will mal von meinen Rezepten erzählen:

Wie oben beschrieben, beschäftige ich mich zurzeit mit den Sammelrezepten. Da nehme ich mir jedes Blatt und stelle folgende Fragen:

1. Finde ich das lecker? (z.B. Sülze, bäh! Weg damit!)

2. Wie hoch ist der Fettgehalt pro Portion? (mehr als 30 g Fett muss wirklich nicht sein! Das kann nicht gesund sein!)

3. Habe ich für dieses Gericht nicht schon ein Rezept?

4. Brauche ich für die Zubereitung Geräte, die ich gar nicht besitze?

5. Welche Zutaten werden benötigt? Wenn z.B. Gelatine dabei ist, kann das Rezept weg. Dieses Gemansche mit dem Glibberzeug ist mir zu doof, deshalb koche oder backe ich solche Sachen eh nie.

Nur wenn ein Rezept alle diese Fragen überlebt (etwa 20 bis 25 %), schneide ich es aus, um es später zu lochen und in die entsprechende Kategorie abzuheften.

Die bereits abgehefteten Rezepte werde ich auch dieser strengen Prüfung unterziehen.

Es ist zwar mühsam, weil ich jedes Repezt einzeln anschauen muss, aber es geht dennoch voran. Schrittchen für Schrittchen werfe ich auch hier Ballast ab.

Es kommt auch oft vor, dass mir eine Zutat völlig unbekannt ist und ich auch nicht wüsste, wo ich sie herbekomme. Dann denke ich immer: "Vielleicht gibt es das ja bei mir um die Ecke zu kaufen und ist total lecker. Oder ich könnte es mit etwas anderem ersetzen."
Aber jetzt werfe ich solche Rezepte einfach weg. Falls ich irgendwann mal z.B. Piment entdecke (was auch immer das ist und wo immer man das kauft), dann werde ich nicht um die entsorgten Rezepte trauern, in denen Piment verwendet wird.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 22.11.2007, 18:45

Piment kenn ich - Irgendwas zum Backen glaube ich! Aber das brauch kein Mensch.

Was die Papierfront macht ??? Sie wartet auf mich ;) Aber es war in den letzten Tagen nicht möglich. Andere Sachen waren wichtiger! Definitiv !!!

Aber ich brenne darauf weiter zu machen !!!
An meinem Schrank klebt jetzt ein anderer Zettel. Weißt Du was drauf steht? >TIGGER - ICH KOMME< :rad:

Ich muss mich selber anfeuern :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 22.11.2007, 19:07

Klar, man muss Prioritäten setzen. Deine Anträge waren erstmal wichtiger!

Mein Tempo ist zurzeit ja etwas gedrosselt, weil das mit den Rezepten bei mir nicht so schnell geht wie mit anderen Themen.

Vor allem bekomme ich immer Appetit, wenn ich mich mit leckeren Sachen beschäftige. :lecker:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 22.11.2007, 19:28

Da ist das böse Wort wieder: PRIO rität. (Kommt ja auch von PRIL) Hi hi ;)
Ich hab was gelernt !!!

Ich weiß wie das ist, wenn man Ewigkeiten an irgendwelchen kleinen Zetteln sitzt :roll:

Aber welche Wahl hat man ???
:arrow: Entweder alles ungelesen in die Tonne schmeißen
Aber wer schafft das? Könnte ja was WICHTIGES verloren gehen!?
:arrow: Oder alles Stückchen für Stückchen durchgehen. Sortieren und unbrauchbare Sachen wegschmeißen.... :gruebel: :gruebel: :gruebel:

UND DAS DAUERT LANGE :puh: :uhr:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 22.11.2007, 19:50

Also mir hilft da manchmal die 3 Körbe Methode.

Korb 1 -> möchte ich behalten / weiß ich wo es hingehört
Korb 2 -> weiß grad nicht wohin damit / was soll ich damit machen?
Korb 3 -> weg damit

Dann wenn der dritte Korb voll ist, ganz bewußt damit zum Papierkorb und endgültig weg damit.
Danach den ersten Korb (besser gesagt den Inhalt) aufräumen. Was einem auch ein gutes Gefühl gibt..
Und dann *schluck* Den Inhalt von Korb 2 wieder an den Schluß des unsortierten Stapels, denn auf die Weise schaut man sich das dann erst wieder zum Schluß an und tut sich vielleicht mit einer Entscheidung einfacher, denn dann überblickt man ja schon ein wenig, was mengenmäßig übrig ist.

Auf die Weise bekommt man zumindest die Dinge, die gleich weg können, oder behaltenswert sind aus dem Stapel heraus.
Und spätestens wenn du einige der Sachen das dritte oder vierte Mal in Händen hältst wirst du wissen, was du damit anfangen willst. :lol:

Alles Gute
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 22.11.2007, 22:10

@ Wortstapler: Na bitte, Du weißt doch wie es geht
:beifall: :beifall: :beifall:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 23.11.2007, 12:39

Tja, meine Rezepte würden bei flüchtiger Betrachtung einfach alle im 2. Korb landen. Damit ist mein Problem aber nicht gelöst. Wenn ich ein Rezept behalten will, weiß ich ja, wo es hingehört. Aber dafür muss ich jedes einzelne lesen und meine Kriterien (s.o.) durchgehen. Aber ich mache da jeden Tag ein wenig. Es ist halt momentan wirklich Schrittchen für Schrittchen. Aber eine Ameise kommt auch ans Ziel.

Und wenn ich mit den Rezepten fertig bin, kann ich mit den restlichen unsortierten Artikeln weitermachen, das fällt mir ja leichter und geht viel schneller.

Meine Kiste ist übrigens bald wieder voll, die nächste Wiegung kommt also bald. Vielleicht schaffe ich meinen Zentner ja vor Weihnachten?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 24.11.2007, 15:29

Raubtigger hat folgendes geschrieben: Tja, meine Rezepte würden bei flüchtiger Betrachtung einfach alle im 2. Korb landen. Damit ist mein Problem aber nicht gelöst.

Stimmt. :D
Aber je öfter dir die Rezepte in die Hände fallen, desto eher wirst du dir dabei denken "das will ich in Rubrik X einheften" womit es seinen Platz gefunden hat (nachdem du deine Kriterien durchgegangen bist), oder "och neee, nicht schon wieder dieses Rezept! Kann ich nicht mehr sehen, nix wie weg damit!"
Der Trick funktioniert bei ganz hartnäckigen Sachen, die sich einfach gegen eine rasche Sortierung sperren.
Besser das Rezept später nochmals in die Hände nehmen, als eine halbe Stunde darüber zu philosophieren, was damit passieren soll. In der Zeit hast du vielleicht zehn zwanzig andere Rezepte einsortiert, oder aussortiert, die es dir einfacher machen.

Zitat: Wenn ich ein Rezept behalten will, weiß ich ja, wo es hingehört. Aber dafür muss ich jedes einzelne lesen und meine Kriterien (s.o.) durchgehen. Aber ich mache da jeden Tag ein wenig. Es ist halt momentan wirklich Schrittchen für Schrittchen. Aber eine Ameise kommt auch ans Ziel.

Und wenn ich mit den Rezepten fertig bin, kann ich mit den restlichen unsortierten Artikeln weitermachen, das fällt mir ja leichter und geht viel schneller.

Guter Ansatz! Wünsche dir viel Erfolg damit! Deine Ideen haben mir auch schon manches einfacher gemacht.

Zitat: Meine Kiste ist übrigens bald wieder voll, die nächste Wiegung kommt also bald. Vielleicht schaffe ich meinen Zentner ja vor Weihnachten?

:super:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.11.2007, 18:06

ICH HAB ES GESCHAFFT !!! Ich habe es endlich geschafft: Meine 3 Kilo :tasche: :freu: :tasche: :freu: :tasche: :freu:

Somit kann ich eine Papierentsorgung von nunmehr: 34 KILO aufweisen :tanzen: :tanzen: :tanzen:

Aber das ist ja noch nicht alles! Ich will weiter machen !!! Ich bin erstmal über die 34 Kilo glücklich!
50 müssen es werden. 50. So hangelt man sich von Kilo zu Kilo.

KLEINE ZIELE STECKEN heißt das Motto ;) Im Großen und Ganzen bin ich erstmal recht zufrieden mit mir !!!

Ich überlege, ob ich das echt mal mache? Ob ich einfach mal in einen Einkaufsladen gehe und den Einkaufskorb mit 34 Litern Milch im Tetra - Pack belade!? Damit ich ein Gefühl bekomme wieviel ich schon weg gegeben habe.
Vielleicht spornt mich das noch mehr an!?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 25.11.2007, 22:15

Super, Emily!
Weiter so!!!
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:
Jedes Kilo zählt!

Wie meinst Du das eigentlich genau mit den Milchtüten?
34 Liter Milch, sind das wirklich 34 Kilo?
Ist Milch durch den Fettgehalt nicht etwas leichter als Wasser?
Und wieviel Liter sind 34 Kilo Papier?

Nicht dass Du da in eine Denkfalle tappst.
Wenn Du das Gewicht von 34 Kilo spüren willst beim Tragen, dann kannst Du das mit 34 Kilo was-auch-immer tun.
Aber die Menge (=Volumen) verschiedener Stoffe kann sehr unterschiedlich sein. Denke nur an ein Kilo Federn (bestimmt ein Kubikmeter) und ein Kilo Blei (etwa eine Tafel Schokolade)...

War gerade nur so ein Gedanke.
Egal wie Du es Dir visualisierst, auf jeden Fall ist es ein toller Zwischenstand!

Ich bin inzwischen übrigens mit den Sammelrezepten fertig, habe außerdem meine bereits abgehefteten Rezepte nach den o.g. Kriterien ausgemistet und bin jetzt beim fünftletzten Stehsammler.
Die Papiermüllkiste ist fast wieder voll.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.11.2007, 02:23

Raubtigger hat folgendes geschrieben:
Ist Milch durch den Fettgehalt nicht etwas leichter als Wasser?


Du kannst Fragen stellen!? Stimmt, vielleicht sind 34 Liter Milch gar nicht 34 Kilo :gruebel:
Das kann uns bestimmt Wortstapler beantworten, oder ???

LG

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 26.11.2007, 10:42

So, ich habe jetzt mal nachgesehen: Die Dichte von Papier liegt zwischen 0,700 und 1,200 kg/l.
http://de.wikipedia.org/wiki/Papier
Die Dichte von Milch variiert von 1,018 bis 1,045 kg/l.
http://de.encarta.msn.com/encyclopedia_761562453/Milch.html
Sie ist also schwerer als Wasser. Wie das wohl kommt? Durch den Zucker? Durch das Eiweiß?

Auf jeden Fall sind die Milchtüten gut für eine Schätzung geeignet.

Also ab in den Supermarkt! :super:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.11.2007, 15:31

Ob ich mich das traue 34 Liter Tetra - Packs in den Einkaufswagen zu stapeln um sie dann wieder ins Regal zu räumen!?
Die denken bestimmt alle: DIE HAT NE KLATSCHE :doof:

Aber mein Gott, warum nicht!? Solln se doch denken was se wollen ;)

Also wenn man MICH mit 34 Litern Milch beladen würde dann würde ich wahrscheinlich zusammen brechen. Ich glaube 15 Liter wären schon schwer!?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.11.2007, 17:49

Dann erstmal Gratulation an Emily
:blume: :tanzen: :super:

Find ich klasse, daß es bei dir ganz gut läuft.

Ist auch ein Ansponr für mich.

Was meine Körbchen betrifft, da hab ich ein Eindruck, daß Milch schon noch mehr Volumen hat. Jedenfalls kam es mir lange nicht so viel vor.

Was die Milchtüten betrifft. Ich hab da mal einen Stapel so zurecht gestellt, daß ich mal sehen konnte wieviel 10 Liter eigentlich sind.
Braucht man also gar nicht in den Einkaufswagen zu wuchten, sondern einfach bisschen im Regal zurecht bauen. Vergleichbar mit Bauklötzchen. :lol:

Liebe Grüße
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.11.2007, 18:28

Ich will mir das in den EINKAUFSWAGEN drapieren damit ich eine konkrete Vorstellung davon bekomme. Milchtüten im Regal alleine reichen mir nicht Ich will mich damit selber anfeuern und anstacheln. Und mich belohnen, damit ich sehe
WIE VIEL ICH SCHON GESCHAFFT HABE !!!

Stellt Euch das mal vor: Mich fragt einer im Einkaufsladen "Was ich denn da mache!?" Hi hi

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 26.11.2007, 22:57

Ich habe heute morgen mal meine Kiste gewogen: 8 kg!
46 + 8 = 54 kg!!!

Und gestern habe ich beim Papiersortieren zufällig genau den passenden Comic gefunden:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 27.11.2007, 14:46

EY, DAS IST DER KNALLER !!!
Man, hab ich gelacht :D :D :P :P Das ist aber auch sowas von passend! Erstmal wegen Deinen 8 Kilo.
Im übrigen >HERZLICHE GRATULATION< :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Und dann habe ich mich gesehen:
Wie ich im Einkaufsladen stehe und meine Tetra - Packs in den Einkaufswagen stapel um zu sehen wie viel Kilo Papiermüll ich bereits entmistet habe.

ABSOLUT SUPER und SOWAS VON TREFFEND DAS GANZE !!!

Ich danke Dir (War heute ein "schöner Einstieg") :hug:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.12.2007, 23:20

Ich hab nun 2 Kilo geschafft: 34 + 2 = 36 KILO.

Nicht verzagen, Emely! Nicht verzagen !!!
Tigger liegt halt nun mal vorne :(

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 08.01.2008, 18:27

:tanzen: So, nun ist es soweit: :nr1:

Was habe ich entsorgt ?

13 Kilo loses Papier ( keine Magazine, Bücher, Zeitschriften...)

17 Kilo Katalogware, Hefte, Zeitschriften, Magazine, Infoheftchen...)

Insgesamt also satte 30 Kilogramm !!!! :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

17 Kilo mit Heften, Büchern, oder Katalogen zusammenzukriegen ist eine Kleinigkeit und dauert 10 Min. überlegen.

13 Kilo loses Papier zusammenzukriegen, dauert schon etwas länger.
Bei mir bestand es aus alten Rechnungen, Quittungen, Ansammlungen
aus meinem Hobbybereich ELVIS PRESLEY und mal angefangenem Hobby in Sachen EURO-Münzen.

Ich habe rigoros entsorgt und das, ohne langes Larifari und Herzschmerz. Viele Infos gibt es im Internet und man braucht keine Papierberge an Infos. Den größten Teil dieser 13 Kilo machten alte Unterlagen (Rechnungen und diverse andere Unterlagen) aus, nach denen kein Hahn mehr kräht und wenn doch, Pech gehabt !

Das war wirklich Arbeit, zumindest geistig. Hat aber großen Spaß gemacht, denn ich habe mir extra einen Papierschredder (10 EUR) gekauft. Kann ich nur jedem empfehlen, denn was er schluckt, ist tatsächlich vernichtet.

Wie lange habe ich für die 30 Kg gebraucht ? Etwa 4-5 Tage, da manches ziemlich unsortiert war. Ansonsten wäre es schneller gegangen.

Meine Freundin (Messie) hat Bauklötze gestaunt und ist platt. Ich habe ihr mal den Unterschied zwischen Messie und Nichtmessie gezeigt.

Ich habe auch ein Foto des entsorgten Papier gemacht.


Nun verbleibt noch etwas Feinarbeit: Wie was richtig einzusortieren ist und was dann noch weg kann.

Bis danni :wave:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 08.01.2008, 19:30

Ohohoh ihr wiegt den Abfall um die Wette???? Na so was... Ich will da auch mithalten. Meine entsorgten Tonnen hier aufschreiben...

Jupiiii :tanzen: Find ich grad richtig lustig!!

Super Lausejunge und Emily

Lg Bigmama :herz:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 17.01.2008, 10:50

Nach dem Urlaub habe ich mal wieder im Papier gewühlt und gestern das aussortierte Zeug gewogen: 7 kg.

Also insgesamt: 54 + 7 = 61 kg

Und weiter geht's...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.01.2008, 20:01

Na toll... Emely hängt mit ihren 36 Kilo nun schön weit hinten :cry:
und hat demnächst auch gar keine Zeit weiter zu entmisten. Dabei würde ich soooo gerne!

Trotzdem natürlich: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, TIGGER :cheer:

Lausejunge hat ja nun mächtig aufgeholt und das in nur 4 - 5 Tagen.
Unser-einer-seiner braucht dazu fast ein halbes Jahr :oops:

Aber natürlich hat auch ER als >NICHT - MESSIE< Puschels verdient:
Und zwar 3 auf einmal :cheer: :cheer: :cheer:

Wer in so kurzer Zeit so viel Papierkram entmistet verdient VOLLEN RESPEKT !!!

Mein Gott - Bin ich neidisch

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.01.2008, 20:23

Vielleicht macht BigMama auch noch mit !??
Oder wie wär es denn mit Wortstapler ??? Ich habe gehört; da schlummern doch tatsächlich satte 9 Kilo auf der "Schlachtbank"...
Fertig zum Abtransport ??? ;)
Die muss man erstmal zusammen kriegen! Einfach ist das nicht! Wer sein Papier schon mal gewogen hat wird aus Erfahrung sprechen können und mir Recht geben!

Bis jetzt stehen hier 3 tapfere ENTMISTER

Ich rufe hiermit alle >MESSIES< & >NICHT - MESSIES< zum allgemeinen Papier - Müll - Wiegen auf
WER MÖCHTE NOCH MITMACHEN BEI UNSEREM WETTBEWERB ???
Vielleicht sind wir irgendwann mal so viele

Ein Hipp Hipp Hurra - Auf das ENTMISTEN !!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.01.2008, 21:06

Bin noch nciht auf die Idee gekommen, meine Papiersachen zu wiegen.
Doch wenn ich an all die Kataloge und alten Zeitschriften denke, wäre ich bei den Kilos sicher auch mit im vorderen Drittel.

@emily.
Lass mir noch ein wenig Zeit, doch dann kommt der Papierkram dran. Wirklich

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.01.2008, 21:31

Und schmeißt Du die dann auch tapfer weg ???
Eine geeignete Federzug - Waage findest Du preiswert in einem Baumarkt. :P
Dann könntest Du auch mitmachen!???

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 19.01.2008, 12:08

Es geht auch eine normal Personenwaage.
Meine digitale zeigt zwar keine Massen unter 5 Kilo an, aber ich stelle mich dann einfach einmal mit und einmal ohne den Karton auf die Waage, die Differenz ist die Masse des Papiers.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.01.2008, 00:14

Eure Motivation zieht mich mit.

Ich habe heute im ersten Durchgang
5 Kilo Papiermüll -alte Bücher, alte Schulsachen usw.entsorgt
und abends eine Kiste mit Büchern für den Flohmarkt
oder Verschenken-steht bereits in der Garage mit 10Kilo
Konnte mich zwar von vielem Ramsch der Kindheit nicht trennen

doch die Kisten sind nun zumindest kleiner und vor allem um 15 KILO leichter

So und nun darf ich auch ein wenig sein
LG Lydia

Ergänzung Montag:
aller Werbekram vom Wochenende und alte Zeitschriften in Papiertonne, macht gut ein KILO dazu

aktueller Stand Mo 21.01.08 14.30 Uhr 16 KILO

noch eine tolle Ergänzung: habe mir die Banenenkiste mit den Prospekten vom Haus vorgenommen und nahezu vollständig entsort. Wer braucht denn auch Prospekte von Küchen und Häusern wenn er schon Jahre in seinem Haus wohnt :roll: .war eigentlich ganz einfach, es ging wirklich mal was schnell.

Ja und so kommen nochmal sage und schreibe gut 24 Kilo hinzu

aktueller Stand Mo 21.01.08 22.00 Uhr 40 KILO


ERGEBNIS:
:arrow: :arrow: 40 KILO

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 01.02.2008, 19:12

@ emily !

ich bin dabei ! Auch wenn Ihr mir wohl uneinholbar "davongaloppiert seid, möchte ich meine Erfolge dokumentieren.

Das kann einen nur anspornen, immer weiterzumachen
! :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:


7, 4 kg !

Das ist erst der Anfang !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

:arrow: ich mache weitaaaaaaaa ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.02.2008, 03:16

@ Lydia & @ tRäumerin: Mein Gott, seid Ihr gut :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:
Das ist mindestens 4 Puschels wert!

Emely schleppt sich hier voran! So langsam :schleich: Gaanz langsam :schleich: :schleich: Es ist echt SUPER ANSTRENGEND :puh:
Ich komm natürlich auch nicht so schnell voran weil ich keine Bücher oder schwere Kataloge mitzähle!
Ich entsorge hier Zettelchen für Zettelchen.
DIN A 4 Blatt für DIN A 4 Blatt.
(Die hole ich alle aus meinen Ordnern raus! Und bei jedem muss ich überlegen: BRAUCHE ICH ES ODER NICHT !?!

Die Holzhammer - Methode habe ich da noch nicht geschafft

Nichts desto trotz habe ich es trotzdem auf 2 weitere Kilo geschafft!

NUN BIN ICH ALSO BEI 38 KILO ANGELANGT :tanzen: :tanzen: :tanzen: (Immerhin!)
Sind sogar etwas über 2 Kilo! Vielleicht 2,3 kg !?! Das ist mit meiner Waage nicht so genau ersichtlich! Ich wünschte ich hätte eine andere! Na ja!

Trotzdem freue ich mich :freu2:
Wieder was weg :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.02.2008, 03:21

Ps: Schön, dass Ihr mit dabei seid :bussi: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 02.02.2008, 13:52

Schön, dass Ihr mitmacht!
Und fühlt Euch bitte nicht gedrängt, Euch hier mit anderen zu vergleichen.
Jede(r) hat andere Voraussetzungen, jede(r) zählt andere Dinge dazu, es ist einfach nicht absolut vergleichbar.

Wir machen das hier, um unsere jeweils eigenen Erfolge zu feiern und uns gegenseitig zu motivieren. :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

So, ich habe mal wieder ein paar Zeitungen vom Couchtisch abgearbeitet und somit wieder 2 Kilo geschafft.

61 + 2 = 63 kg :party:

Mal schauen, ob ich mein Körpergewicht schaffe. Da dieses ja jede Woche wächst und ich bis zur Geburt fertig sein will, wird das ein spannendes Wettrennen. Ich wiege zurzeit 71 kg. Also noch 8 Kilo...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 04.02.2008, 22:14

Na, das kriegst Du doch bestimmt hin! Oder, Tigger ;)

EMELY IST BEI 39 KILO ANGELANGT
Die Blumen schenke ich mir jetzt mal selber :blume:

"Danke, Emely! Schön, dass Du mir Blumen schenkst!" So, und nun habe ich mich selber geknuddelt "Du bist so brav und lieb, Emely! Mach ruhig weiter! DU KANNST DAS !!!" Für alle, die es nicht geschnallt haben --> Ich habe mich selber gelobt! Das darf man nämlich auch!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 04.02.2008, 23:22

emily.erdbeer hat folgendes geschrieben: Na, das kriegst Du doch bestimmt hin! Oder, Tigger ;)

EMELY IST BEI 39 KILO ANGELANGT
--> Ich habe mich selber gelobt! Das darf man nämlich auch!

UND EIN GROSSES LOB VON MIR

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.02.2008, 01:00

Oh, ich möchte auch meine Kilos auflisten, aber ich hab entsorgt ohne zu wiegen, weil ich keine Zeit hatte, es resp. kurz vor dem Wegwerfen erst daran dachte. Und das meiste ist nun weg... So blöd! Aber schlussendlich ist es doch wichtiger Ordnung zu haben. Egal, ob ich nun weiss wieviel ich entsorgt habe.

ES IST VIIIIIEEEEEELLL!!!!

Liebe Grüsse und schön weiter wiegen
Bigmama

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.02.2008, 22:53

Ach, Ihr seid so lieb :herz: :herz: :herz: :bussi:

Danke, Danke, Danke... Das tut so gut!

Ich habe von Lydia Blumen geschenkt bekommen! Jipeeh :tanzen: :freu2: :freu3:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 10.02.2008, 02:44

So, noch mal 2 Kilo geschafft: 39 + 2 = 41 Kilo.
(Na ein Glück klappts noch mit dem Rechnen). Trotzdem bin ich nicht so zufrieden! Ich schlepp mich hier voran und die Fülle von Akten will sich einfach nicht dezimieren (Dabei geb ich mir so ne Mühe!) :cry:

Hat kein Sinn - Ich muss halt einfach tapfer weiter machen !!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 10.02.2008, 11:49

Ach Emily, :hug:
Du hast doch schon viel geschafft. Und Schritt für Schritt wirst Du Dich durch Deine Aktenordner kämpfen.

Ich arbeite gerade einen Stapel Zeitungen ab. Auch wenn ich Ronya gerade erst geraten habe, sowas ungelesen zu entsorgen, ich selbst kann das leider nicht. Ich muss wenigstens die Schlagzeilen lesen. Und manche Artikel schneide ich aus, um sie später zu lesen. Und nach dem Lesen werfe ich sie aber wirklich weg. Bisher klappt das gut, dauert aber eben länger, als wenn man gleich alles wegwirft.

Aber wir schaffen das!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 10.02.2008, 14:44

Eben, Tigger...Das ist genau mein Problem! Ich kann es nicht ungelesen wegwerfen!
Könnte ja was verpassen! Etwas interessantes was ich unbedingt brauche... Bla, bla :roll: :oops:
Wie oft habe ich mir gesagt: "So geht das nicht weiter! So wirst Du nie fertig!
Der Wille & der Entschluss war da: ES EINFACH WEGZUSCHMEISSEN !!!

Nichts da! Ich schaffe es nicht! Es ist furchtbar und kostet so unendlich viel Zeit :cry: Ich bin sehr traurig darüber, dass ich es "so" nicht schaffe!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 10.02.2008, 16:12

Hast Du denn einen Plan, WANN Du diese Artikel lesen wirst?
Ich habe immer einen kleinen Stapel neben meinem Rechner, damit ich was zu lesen habe, wenn die alte Mühle hochfährt oder ewig braucht beim Speichern oder Aktualisieren. Als Klo-Lektüre sind solche Artikel auch gut geeignet. Oder Du steckst immer 5 bis 10 Artikel für unterwegs ein. In Bus und Bahn oder beim Schlangestehen im Supernarkt kannst Du prima einzelne Artikel lesen und danach gleich entsorgen.

Einfach nur auf einen Stapel legen für "irgendwann mal" geht nicht. Das liest Du doch nie!

Was mir auch hilft: Wenn ich bei den ersten Sätzen merke, dass meine Gedanken abschweifen, dann beschließe ich: "So sehr scheint mich der Artikel nicht zu interessieren. Also weg damit." Das Zusammenknüllen dieser einzelnen Seiten erfüllt mich mit Zufriedenheit. Ich pfeffere das Knäuel dann mit Schmackes in die Altpapierkiste. Der nächste bitte!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 13.02.2008, 20:24

So, inzwischen habe ich ja wieder einiges an Zeitungen und Artikeln abgearbeitet (siehe Tagespensum). Es sind wieder 4 Kilo zusammengekommen.

63 + 4 = 67 kg

Ich wiege inzwischen 72 kg.
Also noch 5 Kilo! :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.02.2008, 01:50

Liebe Tigger,

ich danke Dir für Deine Tipps! Also, in der Bahn könnte ich mir schon vorstellen etwas zu lesen (Aber leider fahre ich nicht so oft lange Strecken). Nichts desto trotz war der Tipp gut :hm:

Ich habe nun wieder fast 1 Kilo zusammen! Bei mir geht es nicht so schnell wie bei Dir!
Leider sehe ich auch noch keine Fortschritte was meine Dezimierung der Aktenordner anbelangt :oops:
Wenn etwas leerer wird, findet sich etwas anderes was ich dringend behalten möchte :(
Trotzdem mache ich weiter und weiter....

Mein aktueller Punktestand war bei 41 Kilo.
Das heißt: Bei mir sind es noch 6 Kilo bis zu meinem Eigengewicht (pi mal Daumen). Das schwankt immer etwas!

Somit hast Du noch 5 Kilo bis zu Deinem persönlichem Ziel und ich (vorerst) 6 Kilo.

Das schaffen wir :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 19.02.2008, 19:40

In der letzten Woche habe ich einige IKEA-Magazine und einzelne Artikel und Broschüren abgearbeitet. Es sind zwar nur 2 Kilo, aber Schritt für Schritt nähere ich mich meinem Ziel.

67 + 2 = 69 kg

Ich wiege jetzt 73 kg, also noch 4 Kilo. Das muss doch zu schaffen sein.

@ Emily
Um einzelne Artikel zu lesen, musst du ja keine langen Strecken fahren. Beim Warten auf Bus & Bahn und auch wenn Du nur 5 Stationen fährst, kannst Du was lesen. Klar, die Artikel aus dem Spiegel sind dafür zu lang. Aber so Sachen aus Frauenzeitschriften kannst Du so locker abarbeiten.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.02.2008, 01:53

Hi hi :D Muss schon wieder lachen! Weil wir beide uns stetig unserem "persönlichem Ziel" nähern!

Ich habe 3 weitere Kilos geschafft :tanzen: :tanzen: :tanzen:

Somit komme ich auf 44 Kilo. Mein derzeitiges Gewicht liegt bei 46 Kilo.
Also noch 2 Kilo bis zu meinem Eigengewicht. Das ist aber insofern ungerecht, weil Du immer mehr zunimmst und ich abnehme ;)

Mein ursprüngliches Ziel was ich erreichen wollte waren 50 Kilo. Wenn Du Dich daran erinnern kannst, habe ich gesagt "Wenn ich 50 Kilo erreicht habe bin ich zufrieden!" Wir können es ja so machen: Du noch 4 Kilo bis zu Deinem Eigengewicht und ich noch 6 Kilo bis zu 50 kg !? Eventuell wiegst Du dann ja schon 75 Kilo!? Somit würden Dir genau 6 Kilo fehlen... Genau wie mir... Bis zu meinem Ziel! Ist das fair oder fair?
Na, warten wir mal ab ;)

Allerdings habe ich gesehen wie viel es noch bei mir ist :roll: :oops:
Also, mein ENDZIEL wird das nicht sein! Mein Freund hat gesagt: "Das ist jetzt Dein erstes ETAPPEN - ZIEL" und damit wird er wohl Recht haben! Er hat mir am Wochenende ganz schön den Kopf gewaschen und anscheinend brauche ich das auch! Das hilft mir schon irgendwie! Er hat die Gabe, es nie gemein zu tun! Er findet immer die richtigen Worte und dafür danke ich ihm :bussi: :herz:
Daraufhin habe ich mir einen Stapel Broschüren gegriffen und habe angefangen sie zu zerreißen während ich mit ihm telefonierte :tele:
Ganz zum Anfang flog mir doch glatt ein Gemeindebrief von der evangelischen Kirche in die Hände (vom Juli / August 2001) :oops:
und ich begann den Text, der auf dem Deckblatt geschrieben stand, vor zu lesen (Ohne zu wissen was denn da nun steht):

DER REICHE KORNBAUER

ES WAR EIN REICHER MENSCH, DESSEN FELD HATTE GUT GETRAGEN.
UND ER DACHTE BEI SICH SELBST UND SPRACH:
"WAS SOLL ICH TUN? ICH HABE NICHTS, WOHIN ICH MEINE FRÜCHTE SAMMLE."
UND SPRACH: "DAS WILL ICH TUN: ICH WILL MEINE SCHEUNEN ABBRECHEN UND GRÖßERE BAUE, UND WILL DARIN SAMMELN ALL MEIN KORN UND MEINE VORRÄTE, UND WILL SAGEN ZU MEINER SEELE:
"LIEBE SEELE, DU HAST EINEN GROßEN VORRAT FÜR VIELE JAHRE; HABE NUN RUHE, ISS, TRINK UND HABE GUTEN MUT!"

ABER GOTT SPRACH ZU IHM:
"DU NARR! DIESE NACHT WIRD MAN DEINE SEELE VON DIR FORDERN; UND WEM WIRD DANN GEHÖREN, WAS DU ANGEHÄUFT HAST?"

SO GEHT ES DEM, DER SICH SCHÄTZE SAMMELT UND IST NICHT REICH BEI GOTT.

Jesus in einem Gleichnis an seine Jünger, Lukas 12, 16 - 21

Ich habe angefangen zu weinen und konnte nur noch in den Hörer schluchzen :cry:

Manchmal ist das Leben komisch :arrow: Da fällt einem genau das in die Hände was man braucht

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 20.02.2008, 11:08

Zitat: Manchmal ist das Leben komisch. :arrow: Da fällt einem genau das in die Hände was man braucht.

Ich glaube eher, man ist sehr sensibel für die Dinge, die einen gerade beschäftigen. Willst Du z.B. schwanger werden, siehst Du plötzlich überall dicke Bäuche und Babys.

Das mit den Etappenzielen stimmt übrigens, ich werde auch nicht aufhören, wenn ich mein Ziel erreicht habe. Aber ich werde stolz sein wie Bolle!

Und was heißt schon fair? Ich will mein Gewicht erreichen, weil ich mir das vornehme. Ich konkurriere ja nicht mit Dir. Wenn eine von uns ihr Ziel zuerst erreicht hat, bedeutet das doch nicht, dass die andere verloren hat.

Und dass mein Gewicht jede Woche wächst, ist für mich eher ein Ansporn, das Papierentrümpeln nicht auf die lange Bank zu schieben.

Woher kommt eigentlich dieser Ausdruck? Ich liebe das Internet! Da kann man sowas gleich nachschauen:
http://www.gutefrage.net/frage/wieso-sagt-man-eigentlich-etwas-auf-die-lange-bank-schieben
http://de.wikipedia.org/wiki/Lange_Bank

Ich werde heute endlich mal die Stehsammler in Angriff nehmen. Danach sind weiter die Rezepte dran.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.02.2008, 13:27

Um Gottes Willen, da hast Du mich komplett falsch verstanden, Tigger!

Raubtigger hat folgendes geschrieben: Und was heißt schon fair? Ich will mein Gewicht erreichen, weil ich mir das vornehme. Ich konkurriere ja nicht mit Dir. Wenn eine von uns ihr Ziel zuerst erreicht hat, bedeutet das doch nicht, dass die andere verloren hat.

NEIN, HIER HAT KEINER VERLOREN !!! WIR HABEN ALLE NUR GEWONNEN :nr1:
Wenn wir unser persönliches Ziel erreichen.

Natürlich stehe ich nicht in Konkurrenz mit Dir! Das wäre ja noch schöner!
Wenn es danach geht: Hast Du doch mit Deinen 69 Kilos schon haushoch gewonnen ;)
Mir macht das nichts aus, wenn hier der Eine oder Andere besser ist als ich!
Es macht nur einfach mehr Spaß wenn man nicht so alleine da steht und es spornt, zu neuen Taten, an!

:wave:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 25.02.2008, 14:35

Es ist vollbracht, mein Etappenziel ist erreich!
Ich habe am Wochenende 4,5 Kilo Zeitschriftenartikel entmistet.

Damit habe ich 69 + 4,5 = 73,5 kg Papier entsorgt!
Das entspricht genau meinem aktuellen Gewicht!

Jetzt wird gefeiert!
Hoch die Tassen!
:party: :prost: :freu3: :tanzen:

Und dann geht es weiter! Da warten noch zwei Stehsammler und danach kommen die Ordner dran, die müssen dringend weiter ausgedünnt werden, z.B. Rezepte und Reisen.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.02.2008, 18:59

Wow, der :nr1: ist für dich.

Ein schönes Gefühl, wenn man so ein Ziel erreicht. Hab schon gestern gesehen, das es nur noch 2 Stehsammler sind zum ausmisten.

Lass dich :knuddel: und ich feiere mit :prost:

Liebe Grüße
Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.02.2008, 00:47

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DEINEM ERREICHTEN ETAPPEN - ZIEL :bussi: :beifall: :herz: :hug: :blume:
Ich freue mich wirklich mit Dir, weil ich weiß wie viel das WERT ist!

Ich habe es auch geschafft: Genau wie Du, habe ich jetzt mein Eigengewicht erreicht. Ich wiege derzeit ca. 47,3 Kilo.

44 Kilo + 3,3 Kilo = 47,3 Kilo :tanzen: :tanzen: :tanzen:

Mein persönliches Etappenziel liegt nach wie vor bei 50 Kilo. Also fehlt nicht mehr viel!
Mein Freund hat gesagt, er will mir eine Postkarte schenken! Ich freue mich wie ein Schneekönig darauf :dumdidum:
(Die habe ich mir gewünscht!) Wahrscheinlich werde ich sie mir einrahmen und an die Wand hängen!
Außerdem hat er noch ein anderes Geschenk für mich gefunden! "Es ist etwas, was verderben kann!" hat er gesagt.
Also wird es wohl etwas essbares sein!? Ich habe echt keine Ahnung was das sein kann :gruebel: :hilflos:

Ist das nicht süß ??? Das macht er von ganz alleine!

Das heißt aber auch für mich, dass ich mich ein bisschen sputen muss! :uhr: :uhr: :uhr:
Es wäre ja schade drum wenn es schlecht wird (Was es auch immer ist !??)

Morgen ist Dienstag. Bis zum Wochenende will ich das geschafft haben! (Allerspätestens)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 26.02.2008, 01:02

Tigger & Emily:

Herzlichen Glückwunsch euch beiden!
ich freue mich mit euch !!!!!

Das ist ein Super-Erfolg !!!!!

:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.02.2008, 12:36

Was für gigantische Mengen das sind: Applaus, Applaus, Applauuuuus!!!

Da habt Ihr ja beide eine Glanzleistung vollbracht. Ich glaube, das steht einigen anderen hier noch bevor, dies zu erbringen.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 27.02.2008, 12:04

Danke für die Glückwünsche und dass Ihr Euch so mit mir freut!

Und Emily: Du packst das! Broschüren, Rezepte, Reiseberichte, Kosmetikempfehlungen (ob es die genannten Produkte überhaupt noch gibt?) etc.

Ich bin sehr gespannt, was Dein Freund Dir schenken wird!

Und alle anderen: Das mit dem Papier ist auch nicht anders als mit den anderen Sachen: Seite für Seite, Heft für Heft, Broschüre für Broschüre arbeitet man die Stapel ab.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 27.02.2008, 14:22

Raubtigger hat folgendes geschrieben: Ich bin sehr gespannt, was Dein Freund Dir schenken wird!
Hi hi - Und ich erstmal :P Aber am Meisten freue ich mich auf die Postkarte! Echt, wie ein Schneekönig!
Mir fehlen noch 2 Kilo. Heute ist Donnerstag.
Ich schaff das schon! Los, Emely :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 27.02.2008, 14:35

Da muss ich leider zu Deinen Gunsten korrigieren.
Heute ist erst Mittwoch. Also noch einen Tag mehr Zeit.
Hau rein!!!!
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 27.02.2008, 15:19

Echt? Heute ist Mittwoch?! Um so besser :super:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 29.02.2008, 03:57

Heute ist Donnerstag. Nein, stimmt nicht! Mittlerweile schon Freitag :uhr: Mal wieder mitten in der Nacht!
Aber ich hab ja auch >geackert<. Verbissen kämpfe ich mich zu meinem ersten Etappenziel.
1 Kilo fehlt mir noch. 1 verdammtes Kilo.
Geh jetzt schlafen. Morgen ist ein neuer Tag :pennen: Gutes Nächtle

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 29.02.2008, 08:26

Hallo Emily,

Das schaffst du. Nur noch 1 kg

Klasse :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Liebe Grüße
Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 29.02.2008, 19:31

1 kilo, das ist soviel wie 10 Tafeln Schoki, das packst Du!!!
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 01.03.2008, 16:58

Die letzten Tage habe ich weiter gemacht und einen halben Stehsammler abgearbeitet. Das Ergebnis sind 3 kilo Papiermüll.

Ich bin jetzt also bei 73,5 + 3 = 76,5 kg

Wir gehen heute auf eine Party, da kann ich dort wohl mit gutem Gewissen futtern. :mrgreen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 01.03.2008, 17:29

Grins :hm: Ja, das kannst Du wohl! Hoffentlich wird sie schön! Du hast allen Grund zum Feiern :party:
Lass Dich knuddeln :hug: Ich freue mich echt RIESIG für DICH ! Ich bewunder Dich und beneide Dich wie gut Du Dein Programm durchziehst! SUPER kann ich da nur sagen!
1 A :super:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 02.03.2008, 13:23

@ Emily

Danke!
Was ist denn mit Deinem letzten Kilo zum ersten Zentner???
Das Wochenende hat noch 11,5 Stunden...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.03.2008, 19:09

HABE ES GESCHAFFT !!! ICH HABE ENDLICH MEIN ERSTES ETAPPEN - ZIEL ERREICHT :nr1: DAS DA HEIßT 50 KILO PAPIER ENTSORGT :tanzen: :tanzen: :tanzen:
Rinn damit in die Tonne. Konnte nun meine große Tüte, mit den angesammelten 6 Kilos in die Papiertonne werfen
Hab zum Abschied noch mal schön gewunken :einsam: Hab keine Träne vergossen! (Nur Ballast!)

Und weil es so schön ist, muss ich hier 50 Mülltonnen hinbasteln.
Damit mir klar wird, wie viel das ist :

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.03.2008, 19:41

Herzlichen Glückwunsch!






Echt klasse! Ich freue mich mit dir.

Liebe Grüße
Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 02.03.2008, 22:46

Superdupermegapyramidonal!!!
:tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen:

Emily, ich bin sooooo stolz auf Dich!
Lass Dich :hug: und :knuddel:!!!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 04.03.2008, 00:17

Zitat vom 3.3.

So, heute, am 3.3. kommen also weitere

12,4 kg dazu.

7,4 + 12,4 = 19,8 kg
immerhin!

So, da wir morgen mal wieder zu meinen Eltern fahren, die ja noch einige cent für das Altpapier bekommen, habe ich wieder alles "versandfertig" zusammengepackt und dann gewogen, es waren einmal

8,9 kg sowie einmal 3,4 kg

das macht dann summasummarum 32, 1 kg

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:

(es handelte sich um normale Tageszeitungen, einen Schwung wirklich alter Zeitschriften, von denen ich mich nun doch mal getrennt habe sowie alte Schulmitschriften vom Sohnemann. Das Abi hat er zwar noch nicht ganz in der Tasche, trotzdem hat er schon mal ausgemistet. Da scheint er also besser dran zu sein als ich - zumindest in dieser Beziehung ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 07.03.2008, 15:00

Ich habe weitergemacht und wieder 3 kilo geschafft.
Jetzt habe ich also:

76,5 + 3 = 79,5 kg Papier entmistet!!!

Und weiter geht's! :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.03.2008, 15:16

Boah, ich fall in Ohnmacht Du hast fast 80 KILO entsorgt ??? Nicht zu fassen! Hervorragend!
Lass uns ein Tänzchen machen :dance:

Phänomenal :tanzen: :blume:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.03.2008, 15:59

Ich habe am Sonntag meine 50 Kilo geschafft und am Montag kam eine Karte von meinem Freund.
Also, sowas von süß das könnt Ihr Euch nicht vorstellen! Ich hab mich soooooooooooo gefreut :freu3:
Und am Donnerstag habe ich auch noch ein Päckchen bekommen: Mit einem Kuchen!

Ein richtig, dicker, fetter Schokoladen - Kuchen mit einem Herz :herz: drauf!

Eine "Hab Dich lieb - Konditortorte" Yipeeh
Und dann ist er auch noch so kreativ! Das liebe ich ja so an ihm :gift:

Ps: Danke noch mal an alle, die sich mit mir gefreut haben!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.03.2008, 16:20

Ich habe mein erstes Etappen - Ziel geschafft! Und dann hat er gesagt, das ich jetzt bei jedem Etappen - Ziel eine Karte bekomme :freu3: :freu3: :freu3:
Und die Etappenziele sind: 60, 70, 75, 80, 85, 90, 95, 100.

"Das ist wie im richtigem Leben! Da bekommt man auch zu den jeweiligen Geburtstagen eine Glückwunsch - Karte!"
meinte er. Und nun habe ich was auf das ich mich freuen kann! Und da 50 Kilo auf einmal zu viel wären, das Ziel zu hoch gesteckt wäre, bekomme ich deshalb bei den nächsten 10ner und 5er Sprüngen Postkarten. Ist das nicht toll !??

Die werde ich mir dann alle, voller Stolz, an die Wand hängen

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 07.03.2008, 17:45

@ Emily

Das ist ja total süß von Deinem Freund!
Ja, lass uns tanzen, aber bitte nicht so wild, sonst wird meinem Baby im Bauch noch schwindelig. ;) :dance:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 08.03.2008, 15:26

Hallo an alle!

Erstmal herzlichen Glückwunsch für die entsorgten Kilos!
Lob an euch!

Ich hab dieser Tage mal meine "leere Flaschen"-Ansammlung entsorgt.
War schon ein tolles Gefühl einkaufen zu gehen und dafür dann auch noch bezahlt zu werden. :lol:

Dazu dann noch das dazugewonnene Volumen in der Wohnung.
(Im Moment steht da allerdings wieder eine Getränkekiste, denn bisschen Flüssigkeit braucht man ja.)

Schönes Wochenende
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 12.03.2008, 13:25

Wie in meinem Tagespensum beschrieben, habe ich meine Unisachen entrümpelt, so sind wieder 6 Kilo zusammengekommen.

Insgesamt habe ich also 79,5 + 6 = 85,5 kg Papier entmistet.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 16.03.2008, 00:42

Gestern habe ich in meiner Vergangenheit gewühlt und vieles weggeworfen.

Bankunterlagen
Kontoauszüge
Kalender
private Briefe

Das schlimmste waren die Briefe. Ich habe alles entsorgt, was negatives Chi hatte:
:tonne: Problembriefe von Exfreunden, die in Streitzeiten geschrieben wurden.
:tonne: Briefe und Karten von Leuten, die ich nicht nicht mehr ausstehen kann.
:tonne: Unpersönliche Urlaubskarten mit immer wieder demselben Text über Jahre, obwohl der Schreiber mir hätte nahestehen und auch mal was persönliches schreiben sollen.

Das Aussortieren war schlimm. Aber das anschließende Schreddern war eine echte Wohltat. Als würde ich die negativen Erfahrungen und Gedanken auf diese Weise vernichten. Übrig blieb nur eine großer Müllsack voll Konfetti, das ich genussvoll in die Papiertonne umgefüllt habe.

Insgesamt drei Kilo Vergangenheit mit negativem Chi.

Somit habe ich jetzt: 85,5 + 3 = 88,5 kg Papier entsorgt.

Danach habe ich noch meinen Vorrat an Briefpapier (Postkarten, Klappkarten und Umschläge) durchgesehen und auch hier einiges entsorgt.

Mal schauen, was als nächstes kommt. Vielleicht endlich die Rezepte???

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 21.03.2008, 18:01

Ich habe nun alle vorsortierten Artikel abgeheftet und dabei die Ordner noch einmal durchforstet. So sind wieder 1,5 Kilo im Papiermüll gelandet.

Damit habe ich jetzt
88,5 + 1,5 = 90 kg Papier
entsorgt, das vorher in meinen Regalen und Schränken lagerte! Hurra!!! :tanzen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 22.03.2008, 02:58

Hi Tigger

Wow, ich bin sprachlos! 90kg Papier. Da ich meine ausser Haus ausgemistet habe, kann ich es beim besten Willen nicht sagen, wieviel es war.

:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Hast du echt super gemacht. Und das mit den Briefen, Karten, etc. aus der Vergangenheit hat mich auch wahnsinnig viel Energie gekostet aber mich auch extrem erleichtert.

Liebe Grüsse
Bigmama :herz:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 22.03.2008, 08:02

Hallo Tigger,
ich bin sprachlos.
90 kg!
Wow, das ist ja wirklich eine Menge!

Toll gemacht!
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Liebe Grüße
Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 22.03.2008, 15:02

tRäumerin hat folgendes geschrieben: das macht dann summasummarum 32, 1 kg

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:



am 4.4. dazugekommen: 8,8 kg

(das sind wieder laufende Tageszeitungen, Werbeprospekte, aber auch einige Uraltzeitschriften, die ich "irgendwann" noch mal lesen wollte, sowie einige Kataloge, die noch originalverpackt waren. Da ich eh nichts bestellen wollte, habe ich sie nun mit weggedonnert (natürich ohne die Plastehülle). Hurra.

Damit bin ich jetzt also bei 40, 9 kg angekommen !

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.03.2008, 18:31

Man, Ihr seit ja echt Klasse! Tigger ist bei fetten 90 Kilo angelangt und Träumerin holt mächtig gewaltig auf mit Ihren 32,1 kg.

@ Tigger: Achtung, Achtung !!! Wir bekommen einen neuen Mitstreiter!
Prima macht Ihr das !!! :tonne: :cheer: :cheer: :cheer:
Ich schleppe mich derzeit immer noch mit meinen 50 Kilo rum (Ein Kilo habe ich bestimmt schon wieder geschafft aber ich möchte es erst notieren wenn 2 daraus geworden sind... Oder 3 oder 4)

:wave:
Also Tigger bekommt bald den hier :nr1:
So wie es aussieht :bussi:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 25.03.2008, 20:35

Danke!
Es ist toll, dass Ihr Euch so mit mir freut!
:hug:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.03.2008, 20:41

Klaro :D
Nur hab ich das Gefühl, daß dir wohl bald die Sachen ausgehen werden, die du noch entsorgen kannst. :lol:
Also ich stelle mir eure Wohnung inzwischen schon ziemlich ordentlich vor.

Alles Gute
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 25.03.2008, 21:15

@ Wortstapler
Keine Sorge ;)
Zum einen ist noch genug Papier in diversen Ordnern zum AAusmisten vorhanden.
Und zum anderen sind ja jetzt ca. 3 Kubikmeter Babysachen dazugekommen. Plus Kinderwagen, Autoschale und Babymöbel...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.03.2008, 20:04

Wow!
Das ist natürlich schon einiges. Aber wird ja auch gebraucht.
Bin mal gespannt, wie ihr das alles in Griff bekommt.
Aber ich bin mir sicher, daß es euer Kind gut haben wird. :D

Alles Gute
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 27.03.2008, 00:25

Wortstapler hat folgendes geschrieben: Aber ich bin mir sicher, daß es euer Kind gut haben wird. :D

Davon bin ich auch überzeugt :bussi: :herz: :hug:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 04.04.2008, 12:50

Habe weitere 5 Kilo geschafft :tanzen: :tanzen: :tanzen:
Habe u. a. Zeitschriften mit dem schönen Titel >SCHÖNER WOHNEN< entsorgt!
Wenn ich schöner wohnen will... müssen die weg! Denn was soll ich mit veralteten Heften ???

50 Kilo + 5 Kilo = 55 KILO

Ps: Jetzt weiß ich auch, wie ihr so schnell auf die Kilo Zahlen kommt! Bisher habe ich noch nie vollständige Hefte entsorgt sondern immer nur
DIN A 4 Blatt für DIN A 4 Blatt. Da könnt Ihr Euch ja vorstellen wie lange das dann dauert :roll: :evil:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 04.04.2008, 13:15

Hey Emily,

das ist ja toll. Dafür einen :blume:

Freue mich mit dir.

Liebe Grüße
Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 04.04.2008, 18:55

@ Emily

Ja, heftweise wegwerfen geht schneller und ist eigentlich auch leichter!

Superklasse! Weiter so! :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 04.04.2008, 19:40

Och, danke :herz: :bussi:

Man freut sich wirklich über jeden weiteren Ansporn !!!
Kann ich gebrauchen! Macht Mut!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 05.04.2008, 15:26

Im Laufe der letzten Woche habe ich mal wieder meinen Schreibtisch aufgeräumt, meine Ablage erledigt und vor allem die Baby-Zeitschriften ausgemistet. So sind wieder 1,5 kg zusammengekommen.

Es sind jetzt also 90 + 1,5 = 91,5 kg Papier im Müll.
Puh, die letzten Schritte bis zur 100 werden immer kleiner...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.04.2008, 21:09

Ich finde das ganz toll, wie Du das machst! Das Du so kontinuierlich daran arbeitest
:cheer: :cheer: :cheer:
Ich tue es auch und ich hangel mich hier Schrittchen für Schrittchen vorwärts :schleich: (Schleich)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.04.2008, 10:08

Klasse Tigger!
Die letzten Kilos bis zur 100 schaffst du auch noch!
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Du weißt, Kleinvieh macht auch Mist.

Liebe Grüße
Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 08.04.2008, 13:35

tRäumerin hat folgendes geschrieben: tRäumerin hat folgendes geschrieben: das macht dann summasummarum 32, 1 kg

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:



am 4.4. dazugekommen: 8,8 kg

(das sind wieder laufende Tageszeitungen, Werbeprospekte, aber auch einige Uraltzeitschriften, die ich "irgendwann" noch mal lesen wollte, sowie einige Kataloge, die noch originalverpackt waren. Da ich eh nichts bestellen wollte, habe ich sie nun mit weggedonnert (natürich ohne die Plastehülle). Hurra.

Damit bin ich jetzt also bei 40, 9 kg angekommen !

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 12.04.2008, 18:57

Soooooo! Ich habe diese Woche wieder sehr fleißig aussortiert, zum einen Rezepte, zum anderen Artikel, die in keine Kategorie passen und deshalb auf meinem "zu lesen"-Stapel am Bett liegen. Diesen Stapel arbeite ich zurzeit ab, wenn ich mich hinlege.

Bei den Rezepten habe ich mich übrigens immer gefragt:
:arrow: Was brauche ich da für Zutaten? Mag ich diese Lebensmittel?
:arrow: Welche Geräte brauche ich? Ich habe z.B. keinen Grill und keine Friteuse.
:arrow: Wieviel Fett sind pro Portion enthalten? Nicht mehr als 35 Gramm, und soviel auch nur im Ausnahmefall.
:arrow: Ist das Rezept trivial, kann ich das nicht auch so kochen?
:arrow: Habe ich nicht schon ein ähnliches Rezept? Denn wer braucht schon 5 Varianten von Nudeln mit Käsesoße?
:arrow: Wenn mehrere Gerichte in einem großen Rezeptteil zusammengefasst sind, will ich die wirklich alle behalten oder vielleicht nur eins davon? Dieses habe ich dann ausgeschnitten und den Rest weggeworfen.

So sind diese Woche 5,5 Kilo Papier in die Kiste gewandert.

Also bin ich jetzt bei
91,5 + 5,5 = 97 kg Papier!!!

Noch drei! Das schaffe ich, bevor das Baby kommt. Endspurt!!! :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.04.2008, 16:24

Ja, das schaffst Du, Tigger

@ Großen Respekt auch vor Träumerin:
Werde mir ein Beispiel nehmen an Dir! Habe noch große Probleme Zeitungen und Zeitschriften auszusortieren :oops: Ich tendiere dazu viele Artikel auszuschneiden :doof:
Ich kann mich nur davor schützen indem ich keine mehr kaufe! Tue ich auch nicht! Neulich habe ich eine Zeitung vom Eisladen mitgenommen :eis: (die da rumlag) Tödlich! DARF ICH NICHT MACHEN !!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 16.04.2008, 11:55

So, wieder 1 Kilo geschafft. Das mit den Rezepten geht zurzeit ganz gut voran.

97 + 1 = 98 kg

Noch zwei...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 16.04.2008, 18:32

Klasse Raubtigger!

Weiterhin viel Erfolg!

Alles Gute
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 24.04.2008, 02:04

Und wieder ein Kilo geschafft.

Ich habe also jetzt insgesamt 99 kg Papier aus meinen Ordnern, Mappen und Stehsammlern entsorgt!

Eins noch, dann habe ich die 100 geschafft...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.04.2008, 12:08

Nur noch ein Kilo, Tigger. Nur noch ein Kilo!
Warte, wir feuern Dich an :cheer: :cheer: :cheer: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 02.05.2008, 14:40

Ta-dah!
Das letzte Kilo ist nun auch geschafft.
Und noch eine Woche bis zum Termin.

Natürlich mache ich trotzdem weiter. Aber ich bin schon wirklich stolz auf mich, wieviel Ballast ich im vergangenen Jahr abgeworfen habe.

:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:
:gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift: :gift:

Und ich kann es Euch nur empfehlen! Setzt Euch kleine Ziele, ein Kilo nach dem anderen, einen Ordner nach dem anderen. Immer schön wiegen (wöchentlich oder wenn die Kiste voll ist z.B.) und hier notieren, das motiviert ungemein!!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.05.2008, 22:00

Gratulation!

Freue mich für dich. Bei mir geht es zwar langsamer voran, aber immerhin voran. :D
(Liegt teilweise an deinen motivierenden Beiträgen. Danke!)

Schönes Wochenende
Wortstapler

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 03.05.2008, 02:16

Hallo Tigger

Wow, wow, wow!!! Genial, dass du das geschafft hast! Echt super! :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Liebe Grüsse
Bigmama :herz:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.05.2008, 22:59

Herzlichen Glückwunsch zu Deinen erreichten 100 KILO PAPIERMÜLL den Du so tapfer und stetig weggeschmissen hast!

Jetzt hat der "neue Erdenbürger" Platz!
Das ist doch toll! Das hast Du ja prima "abgetimet", Tigger!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.05.2008, 23:03

Ich habe meine 55 Kilo auf 60 aufgestockt!

Auch nicht von schlechten Eltern ;) (Wenn ich denn eine Mama wär)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.05.2008, 23:24

Das ist echt suuuuuuuuuuper!!



Gratulationb ihr beiden!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.05.2008, 13:24

Nun kann ich erneut 5 Kilo verbuchen: 60 Kilo + 5 Kilo Papiermüll = 65 KILO :tanzen: :tanzen: :tanzen:
Ich freue mich darüber! Habe mir erneut Aktenordner mit meinen Schulungsunterlagen vorgeknöpft.
Mein erlernter Beruf ist: SPORTARTIKEL - FACHVERKÄUFERIN
Aber ich werde wohl nie wieder Tennisschläger oder Skier verkaufen! Und ich werde auch nicht tauchen oder Surfen gehen
Ich mach höchstens nur noch den hier: OHM
Also, weg damit :tonne:

Und ich möchte weiter machen

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.05.2008, 13:51

SUPER!!

Den Rest schaffst Du auch noch!

:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 09.06.2008, 01:41

Emely hat Ihre 67 Kilo geschafft :tanzen: :tanzen: :tanzen: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 11.06.2008, 22:33

EINFACH NUR KLASSE!!!!!!!
:super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super: :super:

SUPER EMILY!!!!!!!!!!!!!
:blume: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall:
:blume: :blume: :blume: :blume: :blume: :blume: :blume: :blume: :blume: :blume: :blume: :blume:

Dafür gibts den Papierberg besiegt-Pokal :nr1:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 11.06.2008, 23:02

Danke Dir, Pideldi :bussi: :hug:
Aber das reicht ja noch lange nicht! Ich bin nach wie vor fleißig dabei um WEITER ZU KOMMEN :tonne:
Der nächste Streich folgt sogleich ;) Wenn ich erstmal die 100 geschafft habe, so wie Tigger, dann bin ich gut !!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 12.06.2008, 15:34

Es sind noch mal 2 Kilo zusammen gekommen (durch die Broschüren).

67 + 2 Kilo = 69 Kilo PAPIERMÜLL :tanzen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.06.2008, 00:04

69 Kilo + 2 Kilo = 72 Kilo :tanzen: :tanzen: :tanzen:

(Zugegebener Maßen waren diesmal 3 Bücher über >Umweltschutz< dabei! Was ich sonst nie dazu zähle! Aber weg ist weg!)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.06.2008, 18:59

72 kg. + 1 Kilo = 73 Kilo Papiermüll.

Mal sehen, ob noch was geht!?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.06.2008, 19:06

Ich schleiche mich ran, an die Tigger... So gaanz langsam - Durch die kalte Küche
Nun kann ich ein bisschen aufholen! Sie ist ja momentan verhindert Sie entsorgt grad andere Sachen! Hi hi

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.08.2008, 23:46

Im übrigen habe ich, vor geraumer Zeit, noch mal 2 Kilo nachgelegt:

73 + 2 Kilo = 75 Kilogramm Papiermüll

:tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.08.2008, 00:40

Ich kann noch mal 1 Kilo hinterher schieben:

75 Kilo + 1 Kilo = 75 Kilo Papiermüll

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.08.2008, 09:03

Hallo Emily,

nach Adam Riese ist aber 75 + 1 = 76 !

Also entweder ein Schreib- oder Rechenfehler, ne ;)

Also herzlichen Glückwunsch zu deinen 76 kg

Liebe Grüße
Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.08.2008, 23:12

Hi hi! Da musste ich aber lachen :D

Kann man mal sehen wie unkonzentriert ich bin :roll: :oops:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 28.08.2008, 08:32

Hallo Emily und alle Fans von Druckwaren!!!

Hier meine bisherige Bilanz:

25.07. 2 kg
29.07. 2 kg
02.08. 0,5 kg
10.08. 1,5 kg
24.08. 8 kg
26.08. 10 kg

Das gibt zusammen schon 24 kg! Das Speichervolumen meiner Wohnung hat sich trotzdem kaum reduziert, es gibt also noch viel Potential.

Auf Emily, ich komme!!

Grüße Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 28.08.2008, 09:17

Hallo Laramie,
wenn du so weiter machst, hast du Emily bald eingeholt!
:cheer: :cheer: :cheer:
Ein paar Puschel zum anfeuern!

Und einen :blume: für das Erreichte.

Liebe Grüße

Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 28.08.2008, 11:50



Liebe Laramie!

Ich habe hier vorm PC gesessen und echt geschrien "Oh, mein Gott!"
Weißt Du wie lange ich an meinen 76 Kilo sitze? Über ein Jahr. Es ist harte Arbeit für mich :puh: Im übrigen war das der Grund, warum ich mich entschlossen habe >Klara< beizutreten. Weil ich wahnsinnige Lust hatte beim Papier - Müllwettbewerb mitzumachen.

Ich freue mich, das ich eine neue Mitstreiterin habe und ich sehe schon:
Das wird nicht einfach für mich :shock: *Auweia*

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 30.08.2008, 08:39

Hallo Emily,

als (Raub)tigger gesprungen, als Kleinstadt gelandet - bei mir wird es nicht schnell gehen. Habe gerade so lose Zeitungen, Prospekte, Papierkrams eben gerichtet, die Tüte ist halbvoll aber es ist nur 1 kg! Meistens überfliege ich das, was ich aussotiere, reisse noch ein Paar Seiten zum Aufheben raus, so kommt nur langsam etwas zusammen.

Dass ich so flott mehrere Kilo an Ausbildungszeitschriften entsorgt habe lag daran, dass ich mich jahrelang darauf vorbereitet habe: vor ungefähr 1 Jahr habe ich den Stapel aussortiert, letzte Woche noch einmal durchgesehen - also keine Bange!

Das Kilo zähle ich erst, wenn es in der grünen Tonne aufnahme gefunden hat, melde mich diese WoE noch einmal.

Grüße Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 30.08.2008, 16:30

Hallo Laramie!

So halte ich es auch! Ich gebe hier erst was an, wenn es definitiv im Müll gelandet ist. Wenn die Tüte mit den aussortierten Sachen neben meiner Wohnungstür steht ist sie definitiv noch nicht weg. Aber oft steht da eine Tüte :oops: ;)
Mir geht es genauso wie Dir --> Ich muss mich seelisch darauf vorbereiten, dass das Zeug jetzt in den Müll landet. Das fällt mir auch nicht leicht! Jedem >Stino< mag das ein Rätzel sein! Ist mir klar!

Aber >WIR< haben damit eben Probleme!

Liebe Laramie! Ich hoffe wir beide werden in der nächsten Zeit ein bisschen was schaffen! Es ist wirklich schön, dass Du jetzt mit dabei bist :knuddel: :bussi: Ich war hier so alleine auf weiter Flur :cry:

Emely :wave:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 03.09.2008, 12:50

Hallo Emily,

ich stehe jetzt bei 26 Kg. Gerade habe ich zwei Kilo Papier in die Grüne Tonne geschmissen! Ich konnte noch meine Ausbildungszeitschriften sehen, also bin ich wohl die einzige, die im Haus zur Zeit Papier entsorgt.

Wie sieht es denn bei Dir aus?

Grüße Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 03.09.2008, 22:35

Hallo Laramie!

Brauche noch ein bisschen Zeit bis ich weiter machen kann :? Aber ich werde mich bald ran setzen!
Toll, dass es bei Dir weiter fluppt ;) :beifall: :super:

:wave:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.09.2008, 20:17

Huhu, Emily,

wo bist Du? Habe heute morgen 4 Kg in die grüne Tonne geschmissen. Jetzt bin ich schon bei 30 kg insgesamt angekommen.

Wo bleibst Du???

Grüße, Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.09.2008, 10:23

Hallo Emily,

morgen fängt der Arbeitsstress wieder voll an! Am Freitag bekomme ich Besuch!!

War also gestern wieder in meinem Schlafzimme zugange und habe weitere 6 Kg ausgemistet. Alte Zeitungen, die ich zum Teil zum Lesen schon einmal beiseite gelget habe, alte Kataloge (Quelle, Büroartikel), alte Prospekte. Habe es leider nicht geschafft, das Zimmer danach in den vorherigen, ideal wäre: besseren Stand als vorher; zu bringen. Muss heute noch einmal ran. 1/2 Std vormittags, 1/2 Stunde nachmittags?

Aktuller Stand also 36 kg !

Grüße, Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.09.2008, 15:25

Hallo, hallo ---

ich traue es mich ja kaum zu schreiben, ich habe weitere 5 kg Papier in die grüne Tonne geschmissen, insgesamt bis jetzt 41 kg. Hauptsächlich alte Zeitungen. Jetzt sieht es bei mir in der Wohnung aus, als sei eine Bombe hineingefahren: Stapel aus den Regalen gezogen, um sie auszusortieren, dafür nicht wieder eingeräumt. Ich befürchte, dass ich mindestens drei Fächer ausräumen und -sortieren muss, um den Rest grobsortiert wieder einzutäumen. Es wird Stunden dauern um das "Aufräumchaos" wieder zu beseitigen.

Grüße, Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.09.2008, 15:40

Wow, Laramie, da bist du ja in einem D-Zug unterwegs.
Klasse :cheer: :cheer: :cheer:

Liebe Grüße
Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 08.09.2008, 22:17

Zitat:

Damit bin ich jetzt also bei 40, 9 kg angekommen !


So, tRäumerin mischt wieder mit im Wettbewerb. Seit meinem letzten Eintrag haben meine Eltern schon mehrere große Tüten mit Altpapier bekommen, die hatte ich aber nicht gewogen.
Ehrlicherweise rechne ich dann also

40,9 kg (alt) + 28 kg (neu)

ergibt 69 kg (gerundet)
Damit habe ich auch mein Gewicht einmal "entsorgt".
@ Laramie: was ich hier zähle, sind alle Tageszeitungen und Werbeprospekte, TV-Zeitschrift, etwas ältere "Frauenzeitschriften", da ich aktuell gottseidank keine Abos mehr habe (ganz böse Falle, diese Abo´s)...

Dann je nach Anfall Kataloge (z.B. bon prix -hehe Gruß an Klemi)
und letztens auch alte Schulunterlagen vom Sohnemann.
Der ist definitiv kein Messi, der hatte vor 8 Wochen Abitur und hat schon seine Hefter entsorgt!!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 08.09.2008, 22:27

:herz: :herz: :herz: :herz:

Ich fall in Ohnmacht Was habe ICH dafür eine Zeit gebraucht :oops:
Und IHR machst das hier alles im EILVERFAHREN !!!

Ich kipp aus den Puschen! Echt! Bei mir stagniert es ein bisschen zur Zeit :oops: Habe aber auch andere wichtige Dinge zu erledigen!
Sorry.... Aber ich nehme schon mal Anlauf :schleich:
Für EUCH setzt es Puschels :cheer: :cheer: :cheer: und den als Geschenk oben drauf :blume:

Es winkt Euch Emely

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 08.09.2008, 23:03

@ Träumerin: Das ist ja lustig! Ich mache das genauso mit dem >alt< und >neu<

Mein Freund hat nämlich mit mir geschimpft und meinte:
"Das ist "Betrug" weil der neue Papiermüll nicht zählt !!!
Denn der häuft sich ja in Null Komma Nichts wieder an! Es geht darum das Du Deinen alten Kram los wirst!" :motz:

Also richte ich mich seit geraumer Zeit nach dieser neuen Regel denn ich will ja, nach wie vor, meine
GLÜCKWUNSCH - POSTKARTEN :glueck: von ihm erhalten! Ich habe schon 2 x welche bekommen :post:
1 x zu den erreichten 50 Kilos und danach zu meinen 60 Kilos.
Bis er sagte: "Ich bekomme keine mehr! Ich soll schließlich meinen alten Kram weg schmeißen!"

Irgendwie habe ich das dann eingesehen :oops:

Da ich zuvor keine Trennung zwischen alt & neu gemacht habe kann ich somit nur mit 8 alten Kilos aufwarten und mit 68 neuen Kilos.
Ergibt zusammen die runde Summe von 76 Kilos.

Ps: Ich komme nicht ganz so schnell voran, weil ich kaum Zeitungen, Zeitschriften geschweige denn Kataloge mit einbeziehe! Aber ich habe gesehen, dass man dadurch natürlich viel schneller auf seine Kilozahl kommt *Grins*

Lieben Gruß von Eurer >Mitstreiterin< *Hi hi*

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 08.09.2008, 23:30

emily.erdbeer hat folgendes geschrieben: 69 Kilo + 2 Kilo = 72 Kilo :tanzen: :tanzen: :tanzen:

(Zugegebener Maßen waren diesmal 3 Bücher über >Umweltschutz< dabei! Was ich sonst nie dazu zähle! Aber weg ist weg!)

Bei dieser ganzen Rechnerei ist mir aufgefallen, dass sich doch da noch ein Fehlerchen eingeschlichen hat!
Na ja... Ist ja auch schwer 1 + 1 zusammen zu zählen :oops:

Das gibt PUNKT ABZUG, Emely.
76 - 1 Kilo macht summa sumarum 75 Kilo Papiermüll :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 08.09.2008, 23:53

Noch 6 Kilo dann haste mich eingeholt, Träumerin ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 10.09.2008, 22:45

AAARGH - hallo Emily und tRäumerin,

da melde ich mich ein paar Tage nicht und schon purzeln die Kilos!!! Werde jetzt wieder eine Pause einlegen, mal schauen, wo Ihr dann steht??

Auch ich war nicht faul und habe gestern noch 3 kg entsorgt, so dass ich jetzt schon auf insgesamt 44 kg komme. Immerhin. Ich trenne auch nicht zwischen Alt- und Neupapier und wüßte auch gar nicht, wie ich das machen könnte. Ich kann doch nicht bei jedem Fetzen auf das Datum sehen?? Und warum soll die Zeitung nur zählen, wenn sie von mindestens gestern ist? Räume ich an einem Tag nur Altpapier aus, so schaffe ich das Neupapier nicht, das dann am nächsten Tag zum Altpapier wird?? Irgendwie ist mir das zu hoch *grübel*. Also ich wiege alles, was bei mir in die grüne Tonne fliegt, da die Papiersammeltüte ihren festen Platz auf meiner Personenwaage hat. Wenn ich in der Woche mehr als 2 kg entsorge, so schaffe ich mehr aus der Wohnung heraus als hereinkommt. Ich baue zur Zeit also auch meinen Altbestand ab und halte den tägelichen Zufluss im Zaum, beide ist mir wichtig.

Und jetzt, gut´s Nächtle - Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 10.09.2008, 23:01

@ Laramie und Emily,

ich glaube, ich muß hier mal ein Mißverständnis aus der Welt räumen, in meinem Beitrag meinte ich mit alt: die bis dahin gesammelten Kilos, dann war ja eine längere Pause, wo ich zwar was weggeworfen hatte, hier aber nicht reingeschrieben hatte, und ich nicht mehr weiß , wie viel das war.

Mit Neu meinte ich dann die Säcke bzw. Tüten, die ich jetzt aktuell meinen Eltern zum Entsorgen mitgegeben hatte, die ich dann vorher noch gewogen hatte.
Aber Altpapier ist bei mir auch Altpapier, egal ob die Zeitschrift jetzt 8 Wochen alt ist oder 2 Jahre (ich glaube, sowas findet sich bei mir auch noch :roll: )
Ich sammele auch alles, was als Altpapier zählt, in einem großen geflochtenen Korb, wenn der voll ist, kommt es in eine Tüte, wird gewogen und geht dann zu meinen Eltern. Die haben in ihrem Wohnort eine Sammelstelle , da gibt es pro Kilo Altpapier 8 cent. Das Geld bekommen meine Kinder in eine Spardose. Im Laufe der Zeit kommt da doch mehr zusammen, als man denkt.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 11.09.2008, 00:33

Da können wir richtig reich werden, was ;) Hier in Berlin gibt es leider kein Geld dafür :hilflos:

Ja, ist ja auch wurscht! Der eine wiegt es so, der Andere so! Ich denke, dass sollte man nicht so eng sehen! Aber dass Ihr das Papier wiegt was neu ins Haus flattert kann ich jetzt meinem Freund erzählen! Danke!
Nichts desto trotz will ich bei meiner neuen Regel bleiben und zwischen >Altlasten< und neuen Papierbergen unterscheiden.
Ich möchte mich schließlich von dem alten Kram befreien :tonne:

Tschüß, Ihr Lieben

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 12.09.2008, 18:50

So, nun habe ich aber die 76 Kilo geschafft.

Ein Kilo >Neues Papier< ist dazu gekommen. Nun will ich mich aber an den alten Kram rantrauen und will mir mal einen >Aktenordner mit dem wunderschönen Thema Mathematik< zur Brust nehmen
Das brauch sowieso keiner mehr! Oder wer brauch schon die Formeln zur Berechnung eines Würfels, eines Trapezes oder eines Zylinders!?
Also ICH nicht mehr! Ich will ja kein Schlosser oder Tischler werden.
Ich frag mich warum ich das jahrelang über mich ergehen lassen musste!?
Das kann getrost runter gespült werden.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 13.09.2008, 20:51

Ja, so einfach gelingt es mir nun doch nicht alles radikal wegzuschmeißen :oops:

Ich habe 1 Kilo zusammen! Damit bin ich nicht zufrieden! Ich will 2 schaffen! Im übrigen verstehe ich nur Bahnhof wenn ich mir die Aufzeichnungen von damals ansehe: Im rechtwinkligen Dreieck versteht man unter dem Sinus eines Winkels das Verhältnis seiner Gegenkathete zur Hypotenuse. Unter dem Kosinus eines Winkels das Verhältnis seiner Ankathete zur Hypotenuse :gruebel:
Hä!? Wen interessiert das?

Oder wie wäre es mit folgender Rechnung: 4x² y + 6x³ y (hoch 4) + 12 x (hoch 5) y ²
Das ist doch was für Bekloppte!? Für Leute die nichts zu tun haben :doof:

Wie dem auch sei... Ich muss weiter machen! Die Tonne ruft :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

wischundnixweg - 13.09.2008, 22:06

da habsch auch noch ne menge rumliegen. die ordner der berufsschule hab ich schon geleert. das brauch ich nie wieder. die vom abi sind teilweise leer *stolz bin*

die bücher behalt ich noch. die kann ich nicht wegschmeißen, weil bücher für mich viel zu wertvoll sind. ich hatte mir ja geschworen, wenn ich die prüfung in bwl und rechnungswesen beim abi packe, dann verbrenn ich jeweils eines davon. naja, durchgezogen hab ichs nicht - noch nicht :D dauert wohl noch ein kleines bisschen. ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.09.2008, 08:02

Hallo PapierfreundInnen :-))),

habe am Freitag abend Besuch bekommen und im WoZi herrrschte, obwohl ich vorher noch einmal 9 kg entsorgt habe, das Großchaos! Peinlich. Ein winziger Sitzplatz auf dem Sofa war noch frei. Der Rest der Wohnung war ordentlich, das WoZi dafür um so weniger. Meinen Besuch zog es andauernd ins WoZi, da das für ihn das Zimmer der Wohnung ist, wo er sich immer am meisten aufhält. Also habe ich am Samstag noch einmal 5 kg in die grüne Tonne verfrachtet und den überwiegenden Anteil an losem Papier und Zeugs in die Schränke und eine Wand hoch gestapelt. ÄCHZ. Eigentlich eine Hau-Ruck-Aktion die ich hasse und für mich vermeiden wollte. ABER - das Zimmer ist jetzt oberflächlich gesehen so ordentlich wie schon lange nicht mehr. Der Kommentar meines Besuchs: "Du hast ja einen Couchtisch?!" sagt ja wohl alles!

Also mittlerweile stehe ich bei 58 kg

Grüße zwischen Erschöpft und Entspannt, Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.09.2008, 08:07

Hallo Wischi,

mir geht es wie Dir. Bücher kann ich auch nicht wegwerfen. Inzwischen gehe ich regelmäßig in die Bibliothek, es kommen also nicht mehr so viele dazu. Trotzdem habe ich ganze Schränke voll und es stehen bis zu drei Reihen Bücher auf dem Regal. Auch für mich ist das ein ungelöstes Problem.

Grüße, Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.09.2008, 13:12

Für mich auch! Bei mir stapeln sich zahllose Bücher in meinen Bananen - Kisten. Hab immer noch keinen Schrank :oops:
Da sich die Stadtbücherei seinerzeit von vielen Büchern trennen wollte konnte man sie dort für >billig Geld< erstehen. Hab ich natürlich gemacht! Ich bin im Besitz von unzähligen Sachbüchern der verschiedensten Themengruppen.
Darunter befinden sich wirklich wahre Schätze, die ich derzeit gar nicht angucken und bewundern kann :?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 15.09.2008, 17:07

76 + 2 Kilo altes Papier macht: 78 Kilo Papiermüll :tanzen: :tonne: :tanzen: :tonne: :tanzen: :tonne: :freu3:

Junk... Junk... Ab in die Tonne damit

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 18.09.2008, 19:43

Hallo Emily und Wischi,

ich sortiere mal wieder so vor mich hin. Weitere 2 kg sind in der grünen Tonne gelandet, insgesammt sind es jetzt 60 kg. Wenn ich mein Körpergewicht erreicht habe, suche ich im Netz einen "Papiersimily".

Grüße, Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 18.09.2008, 20:07

Hallo Laramie!

Congratulation zu Deinen erreichten 60 Kilos :blume:

Ich bin weiterhin fleißig dabei aber so super schnell geht es nach wie vor nicht! Aber ich halte mich wacker :puh:

Ich will weiter machen und weiter machen und weiter machen....
Schnauze voll von dem altem Kram der mich behindert, belastet und >festhält<!
(Entschuldigt die Wortwahl aber was anderes ist mir dazu echt nicht eingefallen!)

Mein nächster Angriff ist geplant ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.09.2008, 16:19

78 Kilo Papiermüll + 3 Kilo alter Papierkram macht 81 Kilo :tanzen: :tanzen: :tanzen: Ich muss zugestehen.....
Ich komme ganz schön durcheinander durch die Trennung zwischen alt und neu.

Bei meinem Freund zählt ja nur >ALT< und nur dafür bekomme ich von Ihm Glückwunschkarten

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 25.09.2008, 22:22

:tonne: mein alter Stand: 69 kg.

Habe am WoE wieder Papier zu meinen Eltern gebracht, 4,3 kg.

Macht summa summarum 73,3 kg.

Weiter geht´s !!!

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.09.2008, 22:37

Das wird jetzt aber eng hier mit Euch :puh: :hm:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 30.09.2008, 11:51

81 Kilo + 5 Kilo alter Papierkram = 86 Kilo

Ich trenne mich gerade von meiner beruflichen Laufbahn - sozusagen.
Und das tut weh :cry: Mitunter flogen in den Müll die Prüfungsunterlagen von meinem erlernten Beruf zur Einzelhandelskauffrau von 1986 und diverse Hefte und Stellenausschreibungen vom Arbeitsamt die mich seinerzeit interessiert haben.

Nun kann ich alles an den Nagel hängen !!! Das macht mich schon sehr traurig, muss ich sagen

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 02.10.2008, 13:39

Wow! Ihr entmistet ja wie die Weltmeister!

Das gibt schonmal Pokale für den Zwischenstand:

:nr3: Laramie mit 60 kg
:nr2: tRäumerin mit 73,3 kg
:nr1: Emily mit 86 kg

Ihr seid spitze!
Weiter so!!!
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 03.10.2008, 01:08

Das geht runter wie Öl :hug: :herz: :freu2:

Wobei Du noch´n Zahn steiler bist ;) *Hi hi* :hm: Ich orientiere mich immer an Deinen 100 Kilos. Das ist mein Ziel bis Ende 2008!
Aber ich denke ich werde besser sein und mehr schaffen! Hoffe ich! Erstmal die 100. Dann können wir weiter sehen --> STÜCK FÜR STÜCK VORAN KOMMEN :tonne: :cheer: Das ist das Motto!
Habe mir selber einen Puschel zum Anfeuern gegeben ;) :hm:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.10.2008, 20:41

Die Puschels verfehlen ihre Wirkung nicht:

Es sind erneut 3 Kilo zusammen gekommen: 86 Kilo + 3 Kilo = 89 Kilo
Das Bienchen war fleißig

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 12.10.2008, 16:28

89 + 1 Kilo neues Papier macht stolze 90 Kilo Papiermüll

10 Kilo noch, dann habe ich Tigger eingeholt ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.10.2008, 12:19

Gratuliere, Emily!

Übrigens finde ich schon, dass man nicht zwischen alt und neu trennen sollte - jeder neue Katalog, der frisch ins Haus flattert, stellt ja eine neue Versuchung dar und würde, falls aufgehoben, die Papierberge erhöhen 8)

LG,

Jinx

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.10.2008, 18:16

Eben, Jinx!

Du hast Recht! Aber das kann mein Freund nicht verstehen! Wir sind Messies und wir haben selbst damit ein Problem neue Dinge in den Müll zu schmeißen, die da tagtäglich zu uns ins Haus flattern :oops:

Er ist kein Messie und er sagt: "Es geht darum, dass Du Dich von Deinem altem Kram trennst!" Kann ich aber auch irgendwie verstehen und deswegen tue ich ihm den gefallen (Oder vielleicht auch mir!) Ich halte mich jetzt an seine Spielregeln und unterscheide zwischen altem und neuem Papiermüll.

Weil ich nach wie vor seine >Glückwunsch - Karten< erhalten möchte und die bekomme ich von ihm nur für die Dezimierung von meinen alten Papier Beständen.

Hier im Forum gebe ich nach wie vor Altes & Neues an!

Ich weiß, alles ein bisschen kompliziert und ich muss immer aufpassen, dass ich nicht durcheinander komme! :roll:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.10.2008, 18:54

Um ehrlich zu sein: Ich BIN nun komplett durcheinander! Was ist alt und was ist neu

1 Kilo neues Papier ist dazu gekommen: 90 + 1 Kilo = 91 Kilo

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.10.2008, 21:16

Genau, es sind SEINE Spielregeln, und sie sind sinnvoll für das Angehen der alten Stapel – Du wirst ja auch sehr durch das Verständnis und die Anerkennung Deines Liebsten motiviert, gell? ;)

Ich jedoch finde, dass auch der „neue“ Altpapierstapel genauso wichtig ist und gefeiert werden muss :knuddel:
Denn es ist langfristig gesehen noch wichtiger als die Entfernung von Altlasten – es zeigt Dir selber, dass Du Dein Verhalten langsam änderst
:five:

Wenn die alten Papierberge weg wären und Du trotzdem auch in Zukunft nicht dem „Lockruf des Papiers“ standhalten könntest, wäre sehr schnell wieder alles vollgestapelt.
Es ist allgemein bekannt, dass Hauruck-Entrümpelungs-Verfahren bei Messies nur kurzfristig Erfolg zeigen – bald ist der alte Zustand wieder da, weil noch kein inneres Umdenken eingesetzt hast. Angeblich dauert es ca. ein halbes Jahr bis neue Gewohnheiten sitzen.

Früher habe ich z.B. diese Menü-Broschüren von Pizzabringdiensten „für alle Fälle“ aufgehoben – jetzt wandert sowas gleich ins Altpapier, ich bestelle da doch sowieso nichts, backe mir lieber selber eine. Aber zeitweise war da eine ganze Schublade voller Werbeblättchen griffbereit – chinesisch, vietnamesisch, indisch, alles mögliche. Jetzt frage ich mich – wieso konnte ich all den Kram eigentlich nicht sofort wegschmeißen???
:doof:

Ja, Emely, ich kann Dich sehr gut verstehen, kann den Kampf gegen die Versuchung, etwas aufzuheben, nachvollziehen - und kann Dir daher versichern, dass Du die Papierflut schon recht gut im Griff hast und den Weg erkannt hast :dance:
Eigentlich wäre auch dafür eine liebevolle Sonder-Karte von ihm fällig, denn auch dieses ist ein Meilenstein auf dem Weg in ein freieres Leben ;)

Wenn er stur bleibt, musst Du Dich eben selber mal dafür belohnen – was magst Du denn besonders gerne? Möglichst etwas, das nicht materiell ist und nicht den Krempel in der Wohnung vermehrt 8)

LG,
Jinx

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.10.2008, 00:08

Ich danke Dir, Jinx für Deine Aufmunterung :bussi:

Das KUDDELMUDDEL ist nun komplett: Große Debatte mit Schatzi am Telefon: "Das kann gar nicht sein, dass Du in so kurzer Zeit weitere 8 Kilo geschafft hast! Ich habe Dir doch vor kurzem erst eine Karte mit >80 Kilo - Glückwünschen< zukommen lassen..."
Tja, Emely ist nun komplett durcheinander gekommen und ich muss sagen --> Das ist mir alles zu umständlich und darauf habe ich keinen Bock mehr :evil:

Schlussfolgerung: Ich werde hier bei Klara die 100 Kilo komplett machen und dann nur noch alten Papiermüll angeben! So und damit basta!
Das neue Zeug muss einfach so aus dem Haus oder erst gar nicht "eingelagert" werden.

Wie ein >Stino< werde ich dann meinen Hausmüll entsorgen. Vielleicht bringt mich das dann einen Schritt weiter in Richtung >Normalo< 8)

Wieder eine neue Herausforderung :hm:

Ps: Nichts desto trotz werde ich noch mal versuchen die Unstimmigkeiten in den Zahlen aufzudröseln :roll: :?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.10.2008, 14:15

Hallo Emely!

Das Papierfiasko tut mir leid :(
Wenn Du keine Ruhe findest, dann überprüfe die Zahlen – aber vielleicht solltest Du Dich einfach darüber freuen, dass schon soviel insgesamt weg ist und die Energie sinnvoller einsetzen...
Genau, mach die 100 kg hier voll, und gut ist. Hauptsache, es geht dann weiter mit der Papierentsorgung ;)
Meiner Einschätzung nach bist Du schon soweit, dass Du das Papierwiegen eigentlich nicht mehr als primäre Motivation brauchst :super:
Spaß macht es aber trotzdem, gell? Man hat einen Beweis dafür, was man geleistet hat ;)

Wie Du selber erkannt hast – es ist ein wichtiger Schritt in Richtung Normalität, neues Papier erst gar nicht einzulagern. Bald denkst Du nicht mal mehr darüber nach!
Gibt es eigentlich hinsichtlich der neu ins Haus flatternden Papiermengen gewisse Arten, deren Entsorgung Dir sehr schwer fällt? Kataloge oder so?

LG,

Jinx

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.10.2008, 15:20

Jinx hat folgendes geschrieben: Spaß macht es aber trotzdem, gell? Man hat einen Beweis dafür, was man geleistet hat ;) Eben! Das ist es! Es macht mir einfach auch Spaß :D Man sieht, anhand der Zahlen, was man bzw. Frau schon alles geschafft hat!

Jinx hat folgendes geschrieben: Gibt es eigentlich hinsichtlich der neu ins Haus flatternden Papiermengen gewisse Arten, deren Entsorgung Dir sehr schwer fällt? Kataloge oder so?
MEIN PROBLEM LIEGT EHER IN DER BESEITIGUNG DER ALTLASTEN ! Das fällt mir viel schwerer, mich von alten Dingen zu trennen!
Ich habe hier ein Regal voll mit Aktenordnern! Teilweise noch Papierkram von meiner Grundschule! Ich kann Dir sogar zeigen wie ich das Alphabet gelernt habe usw. :roll: :oops:
Das Regal sieht erstens hässlich aus und nimmt mir jede Luft zum Atmen! Habe keinen Freiraum! Ich weiß das alles... Und doch ist es so schwer mich von den alten Dingen loszulösen :?
Das macht Aua! Aber ich muss daran weiter arbeiten :tonne: :tonne: :tonne:

Und ich will !!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.10.2008, 18:22

Ach, wem sagst Du das... Hab ja auch noch Altlasten. Klar, die müssen auch noch weg. Und das wird passieren :D

Allerdings ist es bei mir so, dass ich sie nicht mehr als belastend empfinde, seitdem fast keine neuen Sachen dazukommen, und die neuen Sachen gleich geordnet abgelegt werden.
Vorher kam ich mir vor wie Sisyphos und war richtig verzweifelt – dachte, dass ich das nie packe, dass mir alles über den Kopf wächst – wie das Haupt der Medusa, ständig wuchs mehr Papier nach, wo was entsorgt war :-(
Ganz schlimm war es, wenn mir mal ein kleiner Stapel entgegengerutscht kam, dieses Gefühl der Hilflosigkeit...

Mittlerweile arbeite ich an den Resten, wenn ich in der Stimmung dazu bin. Unter Zwang klappt es bei mir einfach nicht. Jetzt kann ich ja ruhig bleiben, da ich nicht mehr „überschwemmt“ werde von neuen Papierfluten ;)
Meine Erfahrung war jedenfalls, dass die Altlasten leichter zu bewältigen sind, wenn der Zustrom geringer wird.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.10.2008, 08:15

Bin wieder da!

Hatte zwischenzeitlich eine Phase (nach meinem Besuch), wo alles "ordentlich unaufgeräumt" war, also fein geschichtete Stapel in Ecken ... es kam dann wie immer noch was dazu, Küchen- und Wohnzimmertisch verloren ihre Konturen, Stapel kippten...

Also jetzt sind weitere 5 kg draußen (macht insgesamt 65 kg). Der Unterschied zwischen altem und neuen Papier ist für micht nicht wichtig. Oft ist es bei mir so, dass das alte Papier schon gerichtet in einer Ecke parkt, also weniger aufwendig zu entsorgen ist als das Papier das irgendwie so das "laufende Geschäft" aufbläht. Ich habe vorrangig Schwierigkeiten beim Aussortieren. Ist einmal sortiert, kommt der Stapel dann zeitnah raus. Deswegen habe ich auch weniger Schwierigkeiten bei neuen Werbeflyern. Ich habe mir jetzt angewöhnt, diese gleich oberflächlich durchzusehen und dann wegzuwerfen. Das funktioniert gut.

"Jeder Jeck is anners"(sagt man das so??) gilt auch beim verkramen.

Grüße Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.10.2008, 17:36

Hallo Laramie,

Das klingt ja auch schon super bei Dir - egal ob neu oder alt, kommt doch eigentlich nur darauf an, dass es schließlich entsorgt wird :D

Ich bin ja beruhigt, dass auch andere hier das Phänomen der "kippenden Stapel" kennen - das hatte mich damals total fertig gemacht und deprimiert. War jedoch auch ein Ansporn, das Papierproblem als erstes in Angriff zu nehmen :tonne:

Nun bin ich bei den für mich schwierigeren da emotionaleren Themen angelangt. Uralte Liebesbriefe zum Beispiel. Doch deren Entsorgung ist auch ein inneres Abschiednehmen für mich - wenn sie erst weg sind, denke ich nicht mehr daran.
Trotzdem, die Gedanken drehen sich um das was war und was hätte sein können :schluchz:

LG,

Jinx

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 21.10.2008, 18:01

@ Jinx
Ich habe vor einiger Zeit meine alten Briefe kräftig entmistet und habe das nach Bauchgefühl entschieden. Ich habe mich gefragt: "Was fühle ich, wenn ich diesen Brief lese, wenn ich an diesen Menschen denke?"
Wut, Zorn, Frust, Enttäuschung? :arrow: Weg damit!
Kribbeln im Bauch? Hach, war das damals süß von XY? :arrow: Behalten!

Alles, was mir blöde Gefühle beschert hat, habe ich dann am Ende genüsslich geschreddert. Das war echt befreiend!

Du schaffst das auch! Fang einfach mal an, wenn Du Dich dazu bereit fühlst.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.10.2008, 20:36

Liebe Raubtigger,

Du hast genau die richtige Vorgehensweise angesprochen - ich bin ein sehr gefühlsbetonter Mensch und achte z.B. auch bei anderen Menschen darauf, wer mir gut tut und wer mir nur Kraft raubt.

Ich habe bereits angefangen - und beim ersten Versuch nach drei Briefen aufgehört. Die sind allerdings auch gleich entsorgt worden ;)
Anstrengend, aber ein gutes Gefühl :puh:

Ich muß sie nicht einmal ganz durchlesen. Diese Zeilen waren einmal so wichtig für mich, dass ich mich an sie erinnere, wenn ich die Umschläge sehe...

Aber das ist vorbei. Lange vorbei. Jetzt ist die Zeit gekommen, die Narben heilen zu lassen. Ich habe den zu mir passenden Mann gefunden und muss nicht mehr der Vergangenheit nachtrauern - sondern darf mich auf die Zukunft freuen :dance:

Ich shreddere übrigens nicht, sondern verbrenne - irgendwie ist das symbolisch, immerhin sind viele der damaligen Träume in Rauch aufgegangen :einsam:
Bisher floß auch keine Träne, das ganze macht nur nachdenklich. Wie sehr man sich seit damals verändert hat :shock:

LG,

Jinx

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.10.2008, 21:09

Ich finde das ganz toll was Du schreibst, Jinx :hug:

Schön, dass es nicht mehr weh tut und das Du es getrost hinter Dir lassen kannst ohne eine Träne zu weinen! Das ist gut so! Dann ist das Thema abgeschlossen und die Sache hat sich bereinigt und lastet nicht mehr auf Dir!

Welch unnötiger Kram ;) :bussi:
Übergebe es den Flammen - Da wo es hingehört

Ps: Im Übrigen finde ich es gut, das man sich verändert hat!
So wie damals möchte ich nicht mehr sein! Man entwickelt sich halt weiter! Einige tun das nie! Die können einem nur leid tun :hilflos: :doof:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.10.2008, 21:15

Das stachelt richtig an, wenn man sieht wie schön fleißig Du bist :hm:
Toll, die sind schon mal für Dich :tanzen: :tanzen: :tanzen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.10.2008, 22:49

Vielen Dank Emily, Deine Worte tun mir sehr gut :bussi:
:knuddel:

Der flammende Smiley ist übrigens cool ;)

Ich will hier ja auch anderen Mut machen – Leute, Ihr seid toll und schafft, was Ihr Euch vorgenommen habt! :five:
Geht halt nicht über Nacht, aber Schritt für Schritt! :cheer:

Ich sage auch immer, dass ich nicht noch einmal alles durchmachen möchte. Je älter ich werde, desto zufriedener werde ich. Als Teenager war man sehr unsicher. Man muss auch erst lernen, was für eine Art Mensch man ist und was einem gut tut. Geht halt leider nicht ohne Blessuren ab :?

LG,

Jinx

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 22.10.2008, 22:42

Jinx hat folgendes geschrieben:
Nun bin ich bei den für mich schwierigeren da emotionaleren Themen angelangt. Uralte Liebesbriefe zum Beispiel. Doch deren Entsorgung ist auch ein inneres Abschiednehmen für mich - wenn sie erst weg sind, denke ich nicht mehr daran.
Trotzdem, die Gedanken drehen sich um das was war und was hätte sein können :schluchz:

LG,

Jinx

Hallo Jinx,
zu der Problematik habe ich genau die entgegengesetzte Einstellung. Meine alten "Liebsbriefe" würde ich nie nie nie verbrennen oder zerschreddern. Ich bin zwar nun 19 Jahre glücklich verheiratet, und diese alten Briefe sind in einem Karton auf dem Dachboden verstaut, wo sie niemanden stören. Noch nie seit meiner Hochzeit habe ich sie bislang angeschaut, aber dass sie da sind, ist für mich ganz wichtig. Ich habe mir so vorgestellt, wenn ich mal gaaaanz alt bin, hole ich sie mal wieder vor und erinnere mich an meine Jugendzeiten.
Aktuell habe ich kein Bedürfnis, sie hervor zu holen, aber hergeben - niemals. Bei mir sind eigentlich keine quälenden Erinnerungen damit verbunden, eher der andere Aspekt, daß ich mich dann beim Lesen des damals geschriebenen auch wieder an Vorkommnisse aus der damalien Zeit besser erinnern kann.

Aber ich wollte hier nur MEINE Meinung kund tun und möchte um Himmels willen niemanden bekehren oder meine Ansicht aufzwängen.

Meine "Front",um beim Papierentsorgen einen entscheidenden Schritt weiter zu kommen, sind nach wie vor etliche Stapel zugegeben "betagter" Zeitschriften, die ich aber nicht einfach unbesehen ins Altpapier geben kann. Soweit bin ich leider noch nicht.

Was ich inzwischen relativ gut kann, ist das Wegwerfen der aktuellen Tageszeitung. Das war nicht immer so! Aber Reserven sind natürlich noch drin. Wie z.B. das leidige Ansammeln der Zeitungen aus der Urlaubszeit. Da muß ich auch noch mal einen Blick reinwerfen, z.B. lese ich unheimlich gern Leserbriefe und Kommentare und Kolumnen, das tagesaktuelle muss natürlich nicht sein, aber z.B.auch Buchvorstellungen oder Filmrezensionen, das muß ich einfach wenigstens mal überfliegen...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 22.10.2008, 23:25

Hallo tRäumerin!

Es geht hier ja auch nicht ums „Bekehren“ – wir sind hier unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und unterschiedlichen Lebenserfahrungen :knuddel:

Die alten Briefe helfen Dir beim Erinnern, sie erfüllen also eine wichtige Funktion! :)

Ich erinnere mich auch so, obwohl ich so manches lieber vergessen möchte, wurde auch schon mal bitter enttäuscht.
Daher befreit es mich auf alle Fälle schon einmal vom Papier, wenn sie verschwinden - und ich möchte auch nicht unbedingt, dass fremde Augen sie mal lesen :oops:
Es ist bei mir eben auch ein inneres Abschiednehmen damit verbunden.

Och, „ungelesen“ kommt bei mir auch kein altes Papier weg :roll:
Aber im Unterschied zu früher kommt es weg! :tanzen:
Abends vor dem Einschlafen lese ich zum Beispiel einfach mal ein paar Seiten, immer ein bißchen, das bringt auch was...

LG,

Jinx

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 24.10.2008, 11:18

Oder auf dem Klo...
Da liegen bei uns immer Zeitschriften, Flyer, Broschüren usw.
Selbst wenn man jedesmal nur eine Seite schafft, so hat man am Ende eines Tages doch ein paar Seiten abgearbeitet und bald auch ein Heft.
Und manchmal sitzt man ja auch länger...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 24.10.2008, 21:37

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.10.2008, 19:49

:lol:

DER Smiley gefällt mir ;)

Und, kommt Ihr weiter mit der Papierentsorgung???

LG,

Jinx

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.10.2008, 21:30

Nö, ich bin noch nicht weiter gekommen! Das andere war wichtiger: Ich hab jetzt mein >NEUES FAHRRAD< bekommen :dumdidum: :tanzen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 27.10.2008, 00:11

tRäumerin hat folgendes geschrieben: :tonne: mein alter Stand: 69 kg.

Habe am WoE wieder Papier zu meinen Eltern gebracht, 4,3 kg.

Macht summa summarum 73,3 kg.

Weiter geht´s !!!

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:

Wie bereits im Tagespensum erwähnt, habe ich heute 11 kg Altpapier aus dem Hause geschafft, mein Paps bekommt dafür in der Annahmestelle pro Kilo 8 ct, diese wandern in die Spardose der Enkel. Es ist nicht viel, aber Kleinvieh macht auch Mist.

Und in der Summe habe ich nun also 84 ,3 kg
aufzuweisen. Hipp Hipp Hurra!!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 27.10.2008, 00:53

Boah, wenn ich das gewusst hätte...
Bei 100 kilo hätte ich da glatt 8 Euro verdienen können.
Aber ist das den Sprit wert? :gruebel:

Auf jeden Fall kommt Ihr super voran.
Weiter so!!!
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 27.10.2008, 19:46

Raubtigger hat folgendes geschrieben: .
Aber ist das den Sprit wert? :gruebel:



@ tigger: wir fahren dafür nicht extra, meine Eltern nehmen mein Papier mit, wenn sie uns besuchen, oder ich packe es ein, wenn ich zu ihnen fahre, und mein Paps bringt es weg, wenn er sowieso einkaufen fährt,weil er das miteinander verbinden kann.
Ansonsten hättest Du recht, man wär ja schön blöd, dafür extra das teure Benzin zu verkutschen.

Aber im Lauf der Zeit lohnt sich das Sammeln wirklich, bei meinen Kindern klimpert es schon heftig in der Spardose. Wieviel es aber wirklich ist, erfahren wir erst, wenn die Dosen voll sind. Den Schlüssel dazu hat nämlich die Sparkasse. Könnte schon noch ein Jahr dauern, aber ich lasse es euch dann wissen !

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 28.10.2008, 08:39

Hallo tRäumerin, Raubtigger, Emily & Jinx,

lese immer so mit etwas schlechtem Gewissen mit, da ich zur Zeit beruflich megamäßig eingespannt bin. Was Ihr alles bewegt (kg für Kg in die Tonne :-))). Letze Woche habe ich mir einmal wieder Zeit für das Papier genommen und weitere 5 Kg entsorgt, insgesamt jetzt 70 kg.

An das eingemachte, wie alte Briefe u. dgl. bin ich bislang noch nicht gekommen, ich räume noch immer unter "Gedrucktem", da besteht für mich keine emotionale Nähe.

Grüße, Laramie

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 03.11.2008, 17:17

Herzlichen Glückwunsch, Laramie zu Deinen erreichten 70 Kilos :cheer: :cheer: :cheer:

Ich konnte auch wieder ein bisschen aufstocken:

91 Kilo + 3 Kilo = 94 Kilo Papiermüll

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 03.11.2008, 17:44

Go, emily, go :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 13.11.2008, 00:37

tRäumerin hat folgendes geschrieben:

Und in der Summe habe ich nun also 84 ,3 kg
aufzuweisen. Hipp Hipp Hurra!!![/b]

Neuester Stand vom 11.11.08:
habe meinen Eltern 10,1 kg Altpapier mitgegeben.

Nun bin ich bei 94,4 kg

Ich kann die 100 schon sehen...

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 14.11.2008, 00:48

Das ist ja hier ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen! :shock:
Wer schafft die 100 zuerst?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.11.2008, 16:16

IHR SEID ALLE SIEGER!!!
:nr1:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.11.2008, 20:06


Boah ey! Das ist ja krass! Träumerin hat mich eingeholt!
Nun ja - In letzter Zeit bin ich nicht mehr dazu gekommen weiter zu machen!
Aber ich persönlich habe mir vorgenommen, die 100 Kilo bis zum Ende des Jahres zu schaffen :tonne: :tonne: :tonne:

Ja, das würde ich gerne schaffen! Hm :gruebel:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.11.2008, 16:55

Hallo Papierfreaks,

also 100 kg bis zum Jahresende schaffe ich nicht. Hut ab, Emily! Zwar ist das Potential vorhanden :-))) - ich sehe gerade darauf - aber ich komme zur Zeit nur (papier)schleppend voran. Immerhin habe ich noch einmal 8 kg letzte Woche geschafft, das macht jetzt insgesamt 78 kg. Damit habe ich jetzt auch mein Körpergewicht schon überschritten und will einen Papiersimly suchen. Wo kann ich denn Simlies finden?

Grüße, Laramie.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 28.11.2008, 17:03
Papiermülleimer für die Mieter
Smileys finde ich immer unter:

:arrow: Fragen & Wünsche an Klara
:arrow: Smileys
:arrow: Und der zweite Beitrag von >Dying Fairy< enthält dann den Link
http://www.cheesebuerger.de/smilie.php?wahl=16&ziel=haushalt

Ich habe in unserem Hausflur einen Mülleimer hingestellt.
Darüber habe ich ein Schild hingehängt: FÜR PAPIERMÜLL
:tonne:
Mal sehen wie es bei den anderen Mietern ankommt :gruebel: :hilflos:
Das werde ich dann am Inhalt erkennen! Ich hoffe ich habe ihn nicht umsonst dort hingestellt!

Warum soll man auch die ganze Werbung und den Müll in seine Wohnung schleppen?
Um ihn wieder hinaus zu tragen? :doof:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 29.11.2008, 12:08

Hallo Emily,

wusste gar nicht, dass die Berliner so ordentlich sind :-)), ein extra Papiereiner im Hausflur! Da können wir Schwaben uns wirklich etwas abgucken! Es gibt doch tatsächlich einige bei uns im Haus, die die Werbeprospekte oben auf den Briefkästen liegen lassen (zugezogene natürlich) weil sie denken, bei der nächsten Hauswoche werden die Prospekte eingesammelt und weggeschmissen. Bis dahin fahren sie dann auf den Briefkästen rum oder wer zur Papiertonne geht, nimmt sie mit.

Wart mal ab, wass alles in Eurem Papiermülleimer landet und berichte dann. Bin gespannt, ob es funktioniert.

Grüße, Laramie.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 29.11.2008, 20:41

In manchen Mehrfamilienhäusern habe ich auch schon eine Art Extra-Briefkasten bemerkt, "Für Papiermüll". Wird sehr gerne angenommen!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 29.11.2008, 23:25

Ja, den Mieter den man nicht mag kann man damit schön ärgern!

Obwohl das gemein ist :-x

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 04.12.2008, 00:33

tRäumerin hat folgendes geschrieben: tRäumerin hat folgendes geschrieben:

Und in der Summe habe ich nun also 84 ,3 kg
aufzuweisen. Hipp Hipp Hurra!!![/b]

Neuester Stand vom 11.11.08:
habe meinen Eltern 10,1 kg Altpapier mitgegeben.

Nun bin ich bei 94,4 kg

Ich kann die 100 schon sehen...

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:

Es gibt einen neuen Stand, zugegeben , durch die radikale Entsorgung meiner Schlafzimmerecke,aber egal, entsorgt ist entsorgt!
Habe 2 große Beutel mit insgesamt 13, 8 kg abzurechnen.
Das ergibt insgesamt: 108,2 kg , ich bin selber perplex. Ich habe die 100 überschritten !!!!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 04.12.2008, 14:28

Klasse


Dafür gibt es den Pokal :nr1:

Liebe Grüße Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 05.12.2008, 00:15

Wow, super!!! :super:

tRäumerin hat die 100 geschafft!

:tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen: :tanzen:

Du kannst stolz auf Dich sein!
Ich freue mich sooo für Dich!
:dance:
Und wie geht es danach weiter?
Wiegst Du weiter alles Altpapier und legst ein neues Ziel fest?
Oder genügt es Dir, dass Du bewiesen hast, dass Du 100 kg Papier entsorgen kannst und machst jetzt ohne zu wiegen weiter? So geht es mir nämlich.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.12.2008, 03:23

:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: Hipp Hipp Hurra! tRäumerin hat die magische Schwelle durchbrochen!

Herzlichen Glückwunsch zu Deinen erreichten 108,2 kg PAPIERMÜLL

Super! Ich freue mich für Dich weil ich mir vorstellen kann, was das für Dich bedeutet

Ich hoffe Du wirst es gebürtig feiern! FEIER ES, tRÄUMERIN

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 10.12.2008, 00:06

94 Kilo Papiermüll + 4 weitere Kilos macht = 98 Kilo.

Aber fragt nicht nach Sonnenschein --> Für die ersten 2 Kilos habe ich Ewigkeiten gebraucht und die anderen 2 Kilos habe ich innerhalb von Minuten zusammen bekommen! Das ist ungerecht! Ich sehe wie schnell es gehen kann wenn man sich einfach ein paar Zeitschriften oder Kataloge zur Brust nimmt.

Na ja.... Wie dem auch sei: Ich schaffe die 100 Kilo bis Weihnachten (Hoffe ich!)

Die Latte von meinem Freund wurde ja etwas höher gelegt: Bei ihm bin ich erst bei 92 Kilo angelangt.
Das würde bedeuten, das ich bis Neujahr noch ganze 8 Kilo zusammen kriegen muss :shock: :shock: :shock: Das ist ganz schön schwierig!

Aber das habe ich mir vorgenommen! DAS WILL ICH SCHAFFEN !!! Ich kann sonst nicht entspannt und mit ruhigem Gewissen Sylvester feiern!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

tRäumerin - 15.12.2008, 00:10

Neues von tRäumerins Papierfront:

Waren heute zum Adventsessen bei meinen Eltern eingeladen, habe mein Altpapier wieder mitgenommen, es waren 7,5 kg.

Also: 108,2 kg + 7,5 kg macht zusammen 115 ,7 kg !!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.01.2009, 03:48
Emely hat 100 Kilo Papiemüll zusammen bekommen
Neues von Emelys Papierfront:

ICH HABE DIE 100 KILO ERREICHT

Pünktlich zum Jahresende, wie ich es mir vorgenommen hatte :dumdidum: :tanzen: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.01.2009, 11:42

Herzlichen Glückwunsch!!



Liebe Grüße
Nele

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.01.2009, 17:34

SUPER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
:D

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.01.2009, 01:42

Danke, liebe Nele! Danke, liebe Jinx!
Ob ich im Jahr 2009 weitere 100 Kilo schaffe???
Wäre nicht schlecht! Bestimmt schaffe ich das :cheer: :dance:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 09.01.2009, 01:44

Super, Emily! :dance:

Wenn Du so auf die Papierberge zurück blickst, was war es denn hauptsächlich?

Ob Du weitere 100 Kilo im neuen Jahr schaffst?
Aber sicher!
Das sind ca. 2 Kilo pro Woche!
Das kannst Du!

Wieviel haben wir denn alle zusammen bisher geschafft?
Emily 100 kg
tRäumerin über 100 kg
Larmie über 70 kg
ich selber 100 kg

Das ist zusammen echt viel!!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 09.01.2009, 02:33

Danke, Tigger!

2 Kilo pro Woche :shock: :shock: :shock:
Das find ich ne ganze Menge! Ob ich DAS schaffe?
Ich habe noch einige Zeitschriften im Keller... Oh man, das wird noch ein hartes Stück Arbeit :puh:

Ich habe gehört, das der Durchschnittsbürger 100 Kilo pro Jahr an Papiermüll produziert oder sagen wir lieber >wegschmeißt<.
Ne ganze Menge! Aber man wird auch zugeballert mit dem Mist (WERBUNG OHNE ENDE).
Einen Aufkleber habe ich nicht auf meinem Briefkasten weil ich doch wissen möchte wo es Angebote gibt :roll:

Was ich hauptsächlich im Jahr 2008 entsorgt habe kann ich gar nicht sagen
Dies & das halt... :hilflos:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.05.2009, 16:20

Huhu denke hier sind wir richtig.
Zum wiegen?? ich hab noch alte Telefonbücher.
Mir geht es ums abheften. Weg mit dem Plunder. Wirklich nur aufheben
was nötig ist. Gestern habe ich alte Mahnungen gefunden die waren 8 Jahre alt.
Also heute abend ran an den Speck.... der sich Papierflut nennt.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.05.2009, 22:59

Heute habe ich wie geplant den Rückstand seit Freitag aufgearbeitet - das hat Vorrang vor den Altlasten. Was liegt, das liegt...
Nichts aufgehoben, dafür einige interessante Links abgespeichert.
Wehe ich verliere mal meine Bookmarks :shock:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.05.2009, 23:26

Jinx hat folgendes geschrieben: Wehe ich verliere mal meine Bookmarks :shock:

Was meinst Du wie es mir geht? Die Liste ist endlos lang

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.05.2009, 13:07

Emily, ich hab mir die auch schon in einer Mail als Anhang geschickt - damit ich bloss nicht ohne dastehe!!!!!!!!!!!!!!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 20.05.2009, 13:14

gute Idee,
ich hab sie neulich mal durchforstet und gnadenlos gelöscht,
aber Ordnung bekomme ich da nicht rein :?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.05.2009, 13:30

emily.erdbeer hat folgendes geschrieben: Jinx hat folgendes geschrieben: Wehe ich verliere mal meine Bookmarks :shock:

Was meinst Du wie es mir geht? Die Liste ist endlos lang


Was um Himmelswillen sind Bookmarks??? :?: :?:
Sind das Favoriten??? Oder ist das etwas anderes und übersichtlicher?
:shock: :shock: :shock:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 20.05.2009, 13:53

ich meinte "Lesezeichen", wo ich wichtige (?!) Links speichere,
sind Bookmarks etwas anderes? - NÖ!

Es leben die Anglizismen!!! :klug:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.05.2009, 14:29

Kommt eben drauf an, welchen Browser (wie heißt das bloss auf Deutsch?!) man benutzt, man gewöhnt sich schnell an die jeweiligen Menübezeichnungen ;)
Favoriten, Lesezeichen, Bookmarks...

Die sind bei mir gut aufgeräumt, und als ich damals die RIESEN-Papierausmistaktion hatte (gar kein Vergleich zu meinen Altlasten jetzt), konnte ich dadurch viel Zeug problemlos wegwerfen - elektronisch griffbereit zu lagern bietet sich bei Bookmarks eben an ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 20.05.2009, 15:12

also wörtlich heißt "Browser" Betrachter oder Stöberer,

@ Jinx: ich benutze auch ewig diese Begriffe, ist doch ganz normal!!!
aber manchmal geht mir das total gegen den Strich
oder es fällt mir schlicht auf, wie bekloppt ich rede!! :doof:

man kann sich auch einen Joke ( ;) - schon wieder) draus machen!

So, nun lasst uns unser tägliches Work-out vollenden, dann können wir beruhigt chillen!
Cool ey!

Wir sind auch keine Messies sonder Schmutzigmacher!!!

Wir können ja mal sammeln, was wir täglich für Anglizismen benutzen,
ich finde das höchst interessant!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.05.2009, 19:25

Angli... Was :gruebel: ???

Nu hau hier mal nicht so auf die Puschels :cheer: :cheer: :cheer:
Du bist ein kleiner Angeber mit deinen Fremdwörtern ;)

Rumpel, unsere Studierte :hm: :bitte:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 20.05.2009, 19:49

studiert???

ich hab nicht mal Abi!!

ich bin doof wie Stroh!! :doof:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.05.2009, 23:13

Dann sind wir schon zwei

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.05.2009, 00:04

Stroh und Heu?? ist das das gleiche oder selbe :shock: :shock:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

wischundnixweg - 21.05.2009, 00:33

nein stroh und heu ist nicht das gleiche. stroh entsteht als abfallprodukt von gerste und heu ist getrocknetes gras. aber ich mein jetzt nicht das gras zum rauchen 8) das nennt man wieder anders *fg*

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.05.2009, 00:56

SHIT nennt man das

Marihuana, Dope oder Hanf

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.05.2009, 09:19

:beifall:
danke die Damen, was ich hier nicht alles lerne.
Dass man Gras :Shit nennt oder Dope das wußte ich 8) 8)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 22.05.2009, 12:41

Hiiiillllffffäääääääääääää!

Liebe Messies,
das ist zwar alles sehr lustig und interessant, aber vielleicht können wir die Beiträge über Lesezeichen und Anglizismen in einen eigenen Thread ("Faden") verschieben?
Besonders zu den Lesezeichen würde ich dann auch was schreiben...

Mistet denn eigentlich niemand mehr Papier aus?

Ich müsste mal wieder anfangen.
Von Frauen- und Kochzeitschriften bin ich inzwischen runter, also "clean". Aber jetzt merke ich, dass sich bei mir sehr viele Zeitschriften, Broschüren und Zettel zum Thema Baby/Kleinkind/Brei/Erziehung angesammelt haben. Da ich ja noch mindestens ein zweites Kind haben möchte, will ich das Zeug nicht einfach wegwerfen. Andererseits hat man beim zweiten Kind ja bereits Erfahrung. Und die kostenlosen Hefte aus der Apotheke wird es auch dann noch geben, sogar mit aktualisierten Inhalten... :gruebel:

Ich muss das noch etwas in mir reifen lassen, glaube ich...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.05.2009, 20:52

Raubtigger hat folgendes geschrieben: Mistet denn eigentlich niemand mehr Papier aus?
Doch ich :D
Am 18. und am 22. Mai habe ich jeweils 2 Kilo Papiermüll geschafft :tonne:

Raubtigger hat folgendes geschrieben: Ich müsste mal wieder anfangen.

Auf ein Neues, Tigger :hm: :freu2: Let´s get it started...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.05.2009, 21:34
Zwischenstand: PAPIERMÜLL 109 KILO
emily.erdbeer hat folgendes geschrieben: 94 Kilo Papiermüll + 4 weitere Kilos macht = 98 Kilo.
Die Latte von meinem Freund wurde ja etwas höher gelegt: Bei ihm bin ich erst bei 92 Kilo angelangt.

Durch die zwei verschiedenen Angaben und durch die Unterteilung in >alten< und >neuen< PAPIERMÜLL war das Kuddelmuddel perfekt :roll: :evil:
Ich habe jetzt die Faxen dicke und werde nicht mehr zwischem alten & neuem Müll unterscheiden. Punkt.

Das vereinfacht die Sache ungemein :tasche:
Nach meinen Berechnungen habe ich bis dato 109 Kilo Papiermüll erreicht.
Das kommt auch hin! Wir haben schließlich schon Mitte des Jahres 2009.
Man höre und staune! Sprich -> Meine Papierentsorgung ist in diesem Jahr nocht nicht allzu sehr voran geschritten :oops:

ICH MUSS DRAN BLEIBEN

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.05.2009, 21:37

Gestern insgesamt 5 alte Zeitschriften mit Tips weggeworfen, davon nur vier Seiten erst einmal aufgehoben... Die werde ich übermorgen noch einmal durchlesen und dann sehen, ob sie wirklich aufhebenswert sind ;)

Heute nur Neupapier entsorgt.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.05.2009, 21:49

Du hast nur 4 Seiten von 5 Zeitschriften aufgehoben :shock:
Das ist enorm gut! Allein dafür erhälst Du die hier :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:
Ich finde es so bedauerlich, das Du nicht mitmachst bei unserem Wiegen :(
Das macht so viel Spaß :freu: :freu3: :freu2:

Willst Du es Dir nicht noch mal überlegen ??? :hm: :bitte:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 24.05.2009, 13:00

womit wiegt ihr das denn?

Meine Personenwaage springt dabei nicht an!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 24.05.2009, 20:20

@ Rumpel
Stell Dich einmal mit Papiermüll und einmal ohne auf die Waage. Die Differenz ist das Gewicht des Papiers.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 24.05.2009, 20:36

oh Mann :ach:
dass ich darauf noch nie gekommen bin :roll:

dann hab ich 1,3kg in der Warteschleife,
weil unser Papiermüll voll ist!

NA, für den Anfang ganz gut!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 24.05.2009, 22:47

Meine Waage ist auch nicht so "feingetuned", dass sie geringe Mengen bemerken würde...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 25.05.2009, 12:55

Bis zu zwei Kilo kann man auch gut mit der Küchenwaage wiegen.
Und über zwei Kilo sollte die Personenwaage schon mit der Differenzmethode schaffen.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.05.2009, 14:16

Keine Küchenwaage in der Küche (oder sonstwo hier) ;)
Und eigentlich bringe ich JEDEN TAG all mein Altpapier + Glas + Dosen etc. weg, möchte nicht warten, bis 2 "alte" Kilogramm dann extra zusammen sind - lieber ganz schnell weg damit :roll:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.05.2009, 09:24

Um Mitternacht kam ich dann doch noch dazu, einige "Schätze" auszusortieren... Sind schon im Altpapiercontainer!!!

Menge: ca. ein Plastikschnellhefter
Inhalt: alles mögliche...
Was man so aufhebt - :roll:
z.B. die Reinigung von Musikinstrumenten - hier wird es nie eine Violine, Klarinette oder Guitarre geben! Bin unmusikalisch :lol:
Oder ein Rezept für Pilzragout, falls mal Gäste sowas wünschen - ich hasse Pilze, doch ich habe ja auch keine Gäste
Oder Tipps zur Reinigung eines Grills - dreimal dürft Ihr raten... Isch abe gar keinen Grill, und werde mir sicher keinen anschaffen :lol:

Weitere Planung: Wie bei der alten Ausmistaktion, einfach immer wieder die Stapel in den Kisten durchgehen. Jedes Mal kann man sich dann von etwas trennen, weil es im Unterbewußtsein arbeitet ("Brauche ich das wirklich?").

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.05.2009, 14:44

Isch abe gar kein Auto

Rischtich

Jinx hat folgendes geschrieben: ich habe ja auch keine Gäste
Kenne ich irgendwo her :hm:

Jinx hat folgendes geschrieben: Weitere Planung: Einfach immer wieder die Stapel in den Kisten durchgehen. Jedes Mal kann man sich dann von etwas trennen, weil es im Unterbewußtsein arbeitet ("Brauche ich das wirklich?").
Du hast Recht, Jinx!
Genauso mache ich es auch.

UND WENN ICH ES DIESMAL NICHT SCHAFFE, SCHAFFE ICH ES VIELLEICHT DAS NÄCHTE MAL !!!
Deswegen gucke ich mir die Sachen immer wieder an

:shock: Bis ich endlich feststelle "Mensch, das brauchst Du nun doch nicht!" :doof: :doof: :doof:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.05.2009, 14:52
110 KILO PAPIERMÜLL
emily.erdbeer hat folgendes geschrieben:
Nach meinen Berechnungen habe ich bis dato 109 Kilo Papiermüll erreicht.

109 Kilo + gestern noch ein Kilo (alte Tageszeitungen) = 110 KILO

Freu :tanzen: :tanzen: :tanzen: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 27.05.2009, 13:19

Gestern lief nichts, dafür heute bei der routinemäßigen Hausarbeit zwischendrin schon zwei alte Broschüren ins Altpapier geschmissen! :D
Ging gut, einfach so - was brauche ich das alte Zeug!!! Die AL-Gesetze haben sich seitdem einige Male geändert!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 31.05.2009, 20:21

Heute "nebenbei" drei alte Broschüren entsorgt 8)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 31.05.2009, 22:49

Gut, Jinx :super:

Weiter so :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 13.06.2009, 16:36
111 KILO PAPIERMÜLL
:done: Ein weiteres Kilo Papiermüll ist zusammen gekommen

110 Kilo Papiermüll + 1 Kilo = 111 Kilo Papiermüll Eine Schnapszahl!

Und Emely kämpft weiter.... Wenn es sein muss auch allein

Oh, fühlt sich das gut an :hm:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 13.06.2009, 21:19

Toll gemacht, Emily :bussi:

Und, was hast Du alles entsorgt??? Wahrscheinlich ist bei Dir sowieso kaum noch Papier, das weg muß ;)

Nee, bin schon noch dabei. Hier mal eine alte Zeitschrift, dort mal eine Handvoll alter Artikel. Zu wenig zum Wiegen, aber dennoch Fortschritte...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.06.2009, 16:21

So, letzte Nacht hat es mich wieder überkommen, ich habe mir wieder einen Stapel vorgenommen und wieder so ca. einen Schnellhefter voll Zeitschriftenartikel aussortiert. Immer ein Zettel nach dem anderen :D

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 22.06.2009, 23:22

Super, Jinx!
Weiter so!
Immer schön dem Impuls nachgeben, wenn es Dich überkommt!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.06.2009, 19:58

Hihi, das muß ich mir merken - meinem Freund wird dieser Ratschlag auch gefallen - besonders wenn es mal nicht um Papier geht 8)

Momentan bin ich wieder am Aufarbeiten von "neuem" Papierkram, der sich in den letzten Tagen angesammelt hat!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.06.2009, 21:28

Raubtigger hat folgendes geschrieben:
Immer schön dem Impuls nachgeben, wenn es Dich überkommt!
Jinx hat folgendes geschrieben: meinem Freund wird dieser Ratschlag auch gefallen - besonders wenn es mal nicht um Papier geht 8)
Wie jetzt? Muss man das verstehen :gruebel: :hilflos:

Jinx hat folgendes geschrieben: So, letzte Nacht hat es mich wieder überkommen
Mich überkommt es auch so in mancher NACHT

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.06.2009, 22:00

Eben ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 16.07.2009, 20:53

An Altlasten konnte ich in der Zwischenzeit ungefähr den Inhalt eines Ordners entsorgen, sowie drei alte Broschüren.
Ich brauche tatsächlich nach dem ersten Sichten ein paar Tage "Bedenkzeit", aber dann läuft das Wegwerfen gerade gut ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 16.07.2009, 23:53

Bedenkzeit ? :gruebel: Kenne ich!

Ist bei mir auch so! Dann klappt es besser!
"Ohne Anlauf" schaffe ich weit aus weniger :oops: :roll:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.07.2009, 14:30

Aber immerhin bin ich endlich soweit, dass es jetzt besser mit dem "Trennen-Können" klappt.
Puh, was für ein langer Entwicklungsprozeß :shock:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.07.2009, 14:47
Dieser Weg ist steinig und schwer...
Ich weiß, liebe Jinx!

Bei mir war es auch ein langer Weg bis ich dahin gekommen bin wo ich jetzt stehe ;)



:bussi: :knuddel: :herz: :hug: :prost:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.07.2009, 01:13

1 kleines Kilo Papiermüll ist zusammen gekommen.

Somit habe ich nunmehr 112 Kilo Papiermüll geschafft.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.07.2009, 18:12

Ich habe auch wieder einiges an uraltem Zeug ausgemistet, die Menge ist wieder ungefähr der Inhalt einen (prallen!) Schnellhefters, alles schon im Container ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.08.2009, 18:53

Auch hier geht es bei mir in Trippelschritten weiter.

Jeden Tag lese ich mindestens 5 (meist wird es dann mehr) alte Artikel durch, speichere eventuell Links und werfe dann die Seite oder den Ausschnitt weg. Klappt mittlerweile ca. bei 6 von 10 Artikeln, die anderen kommen wieder "auf Halde" - fürs erste.
Immerhin, so fühle ich mich nicht überfordert, lasse aber die Altlasten auch nicht mehr länger liegen :D
Immer ein bißchen dran knabbern, und nur noch weniges neu aufheben.
The Road to Success 8)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 02.08.2009, 23:19

:beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall: :beifall:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 15.08.2009, 12:37

Ein lächerliches, kleines Säckchen ist dazu gekommen

Somit habe 113 Kilo Papiermüll erreicht.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 15.08.2009, 17:35

:D

Hat sich bei Dir jetzt auch das Verhalten zu "neuem" Papiermüll geändert?
Bei mir merke ich, dass ich immer weniger "aufhebenswert" finde ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 15.08.2009, 21:24

Echt? Ich schlepp nich mehr so viel Zeug nach oben aber ich wünschte, ich könnte noch besser, noch einfacher, den alten Kram loslassen :hm:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 17.08.2009, 22:33

ah Mist,
ich hab endlich eine Waage,
aber ich hab wieder vergessen heut den Papiermüll zu wiegen :ach:

ich wollte doch auch anfangen hier mitzubieten,
auch wenn ich Euch NIE einholen werde!!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 18.08.2009, 00:09

Ach, Rumpel.... Ich würde mich freuen wenn Du mit machst :bussi: :herz: :hug:

Komm wir zeigens ihm, dem Mülleimer :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 18.08.2009, 07:50

das ist bei mir aber "nur" der regelmäßige Haus-Papiermüll,
ich hab eigentlich keine Papiersachen mehr, die ich aussortieren müsste,
oder hab ich die nur gut vor mir selber versteckt??!!

Aber es ist enorm, was so alltäglich anfällt:
es waren Unmengen :gelb: Tomaten-Kartons
( diese Obstschälchen aus Hadern - wie Eierpappen - kommen die eigentlich auch in den Papiermüll??? - ich tu sie da immer rein! )
:gelb: einige Wurfpost - erheblich weniger, seit ich einen "Werbung verboten" auf dem Postkasten habe!!
:gelb: Werbezeitschriften aus dem Bioladen und dm - ich kann es nicht lassen, sie mitzunehmen, aber nach dem Lesen werden sie sofort entsorgt!
:gelb: Reiskartons und Teebeutelkartons - seit ich keinen Kaffee mehr trinke steigt der Verbrauch ins Unermessliche

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 18.08.2009, 18:42

Echt? Du hast überhaupt keine alten Bestände an Papier mehr :shock: :shock: :shock:

@Jinx: Jinx, zieh Dir das rein! Hast Du DAS gehört !?!

Uupps :oops: :arrow:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 18.08.2009, 19:42

:oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
Das kann ich von mir noch lange nicht behaupten...

Das ist unglaublich! Ich freue mich für Dich - aber ich bin natürlich auch voll neidisch ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 18.08.2009, 19:53

Jinx hat folgendes geschrieben: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:
Das kann ich von mir noch lange nicht behaupten...

Ich auch nicht!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 26.08.2009, 22:01

so, nun heute mein erstes Gebot:
1,5 kg Altpapier
(endlich hab ich dran gedacht, es mal zu wiegen!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 10.09.2009, 00:22

HUI!!! Das ist doch mal ein interessantes Thema! 8)

Will auch mitmachen!!!

Hab letztens 4 Tüten mit Altpapier rausgebracht.
:tasche: :tasche: :tasche: :tasche:
Hab sie leider nicht gewogen. Werde das aber in Zukunft tun! Das scheint Spaß zu machen und vor allem auch zu motivieren! :atritt:

Also, ich hoffe noch diese Woche ein erstes Gebot abgeben zu können. Ein paar Tüten stehen schon seit Wochen im Flur und warten auf 2 Hände die sie mitnehmen zum Container... :oops:

Darf ich hier auch reinschreiben, was ich sonst an Müll rauswerfe? Da in meiner Wohnung davon ja jede Menge vorhanden ist... :oops: Wobei ich die Sachen dann ja auch später im Tagespensum zusammenrechnen kann.

Also: Kampf dem Altpapier!!! :nawarte: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 18.09.2009, 22:21

Schön, dass ihr nun alle mitmachen wollt! Da freue ich mich :P
Und wenn Rumpel weiterhin ihre lustigen Bilder hinzuwirft macht es noch mehr Spaß :freu2:

TheSadOne hat folgendes geschrieben: Darf ich hier auch reinschreiben, was ich sonst an Müll rauswerfe? Wobei ich die Sachen dann ja auch später im Tagespensum zusammenrechnen kann Es wäre schöner, wenn wir diesen Thread wirklich nur für PAPIER nutzen würden! Wie du selbst schon festgestellt hast kommen die anderen Sachen, die auf den Müll geflogen sind, in den eigenen Thread.
So behalten wir hier ein wenig die Übersicht! Sonst wird es so ein Kuddel Muddel :hm:

TheSadOne hat folgendes geschrieben: Also, ich hoffe noch diese Woche ein erstes Gebot abgeben zu können. Wir sind schon ganz gespannt!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 18.09.2009, 22:25

Mein Gebot steht derzeit bei 114 Kilo Papiermüll :freu3: :freu3: :tanzen:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.09.2009, 01:17

Hallo :wave:

Papier wiegen? Gebot? Was habt ihr denn hier vor? :gruebel:

114 kg :tanzen: Das ist für mich als Neueinsteigerin ja nicht mehr zu toppen!

Ich habe im Kalender Aufschriebe gefunden, dass ich im Januar 2009 insgesamt 84,9 kg Papier, überwiegend Zeitschriften entsorgt habe. 8)

Dann hatte ich vor nicht mehr als einen Stehsammler zu behalten. Denkste!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.09.2009, 19:03
115 Kilo PAPIERMÜLL
84,9 Kilo :shock: :shock: :shock: Das ist nicht schlecht!
Dann kannste bei uns mitmachen :hm: 84,9 Kilo :gruebel:
So genau ist meine Waage gar nicht!

Ich kann nur sagen, das ich bisher ca. 115 KILO PAPIERMÜLL entsorgt habe :tonne: :freu3:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 20.09.2009, 19:47

...und ich nur 1,2 kg :roll:

ist doch egal, ob ich die anderen einhole,
bin doch sowieso die Größte 8) :lol:

aber wartet, meine Altpapierkiste ist RANDVOLL,
wenn ich die entsorge presche ich ungebremst nach vorne!!!! :dumdidum:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.09.2009, 21:54

Rumpelnöff hat folgendes geschrieben: bin doch sowieso die Größte 8) :lol:
Stimmt - Da hast Du Recht :bussi: :hug: :super:

Rumpelnöff hat folgendes geschrieben: aber wartet, meine Altpapierkiste ist RANDVOLL,
wenn ich die entsorge presche ich ungebremst nach vorne!!!! :dumdidum: Ich sag Dir was: Ich glaub Dir sogar :shock: ;) Bibber...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 21.09.2009, 12:58

da sind sie hin :tonne:
meine 2500g Altpapier

wenn das Kilo wären könnte ich endlich gegen Euch anstinken

aber so hab ich gestern wohl etwas großgekotzt :roll:

somit bin ich summa summarum bei 4000 g Kampfgewicht

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 21.09.2009, 20:34

Weiter so!

Jeder hat sein eigenes Tempo.

Und wir kämpfen ja auch nicht gegeneinander, sondern gemeinsam!

Wie viel Papier haben wir eigentlich inzwischen gemeinsam entsorgt?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.09.2009, 22:26

In den letzen vier Tagen habe ich jeweils wieder einen Schnellhefter voll entsorgt. Lohnt sich nicht zu wiegen, es liegen ja keine kilobringenden Zeitungen oder Zeitschriften mehr rum.
Das sind jetzt alles "handverlesene" einzelne Artikel :puh:

Lustigerweise waren mir jetzt einige Sachen nützlich :shock:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 28.09.2009, 23:31

Nun aber steig ich endlich hier mit ein!!!

Mein erstes Gebot:

6,0 Kilo Altpapier!
(lose Blätter, Pizzakartons, etc.)

Morgen folgen noch Werbeprospekte und Kataloge, Telefonbücher, etc.

Nicht schlecht für ein erstes Gebot, oder??? 8)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 29.09.2009, 22:29

Weitere

2,5 Kilo Altpapier
(Werbeprospekte, Flyer, etc.)

haben ihren letzten Weg in den Container hinter sich gebracht!

Insgesamt bisher also 8,5 Kilo!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.10.2009, 21:22

Hallo,

mit dem alten Papierwegwerf-Kontostand vom Januar = 84,9 kg,

den 2 Tüten vom 3.10.09 = 4,9 kg und

der großen Tüte vom 4.10.09 = 5,1 kg komme ich auf

insgesamt 94,9 kg entsorgten Papiermüll.

Hurra, gemeinsam schaffen wir es!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.10.2009, 13:18

Nicht schlecht!

Ihr seid gut mit dabei, Mädels :nr1: :nr2: :nr3: :five: :super:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.10.2009, 22:19

Hallo Emily,

und ich bin gestern wieder 7 kg Papiermüll losgeworden, das sind dann bei mir dieses Jahr = 101,9 Kg Papier entsorgt.


Juhu, über 1 Doppelzentner, 2 Zentner, 100 kg, 203 Pfund entsorgt.

Tschakka!! Wir schaffen es!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.10.2009, 23:35

+ 21,4 Kilo!
(Werbeprospekte, Flyer, Kataloge und Telefonbücher)

Gesamt: 29,9 Kilo!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 08.10.2009, 00:48

21,4 kg Wow :shock: :shock: :shock: Das ist viel
Herzlichen Glückwunsch dazu
:cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :super: :blume:
Bei mir war es nur 1 kleines Kilo. Macht 117 Kilo Gesamtvolumen :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 10.10.2009, 13:39

Aktuell ergab es sich, daß ich vier "Gelbe Säcke" voll Allerlei rausgeschmissen habe. Werd ich als Ansporn nehmen, wieder mehr zu tun, denn in letzter Zeit ließ ich aus persönlichen Gründen viel zuviel schleifen.

Besonders Murks war, daß ich meine "Wegwerftasche" zugestellt hatte und nicht mehr rankam. Daher konnte ich mein Ziel, einfach immer wieder wenn ich aus der Wohnung gehe, etwas zum wegwerfen mitnehmen nicht ganz so verwirklichen, wie ich mir das vorgestellt habe.

Im Moment ist die Tasche wieder frei und fast leer. Fast leer deshalb, weil ich neu angefangen habe sie zu füllen.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 11.10.2009, 12:49

Wortstapler hat folgendes geschrieben: Im Moment ist die Tasche wieder frei und fast leer. Fast leer deshalb, weil ich neu angefangen habe sie zu füllen.

Da hast Du Dein Ziel wohl kurzzeitig aus den Augen verloren, was 8)
Aber nun bist du ja wieder auf dem richtigen Kurs!
Bravo - Weiter so :beifall: :beifall: :beifall:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 12.10.2009, 18:22

Stimmt, du hast recht. Danke für die Aufmunterung. :D

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 12.10.2009, 18:39

+3.000g "frisches" Altpapier

das macht summa summarum = 7.000g :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 13.10.2009, 17:29

+ 18,7 Kilo!
(bunt gemischte "Ware")

Gesamtstand: 48,6 Kilo

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.10.2009, 17:22

+ 14,6 Kilo!
(hauptsächlich Kataloge, Telefonbücher, Flyer, Werbeprospekte, etc.)

Und es stehen noch mehrere Kilo aussortierte Ware bereit zum Wiegen und Abtransport!

Momentaner Gesamtstand: 63,2 Kilo

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 12.11.2009, 10:39

+ 3 kg

= 10 kg gesamt

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 13.11.2009, 02:40

117 Kilo + 1 Kilo Papier = 118 Kilo :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 18.12.2009, 13:30

+ 5 kg

= 15 kg gesamt :tonne:

Rumpel, Rumpel, nicht erst warten bis das Papier unter der Arbeitsfläche hervorquillt!!! :oops:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 21.12.2009, 20:37

Noch mal ein Kilo dazu gekommen: 119 Kilo

Weiß nicht, ob ich nicht doch noch 2 Kilo vergessen habe aufzuschreiben :gruebel:
Aber da ich es nicht genau weiß... lass ich es wohl lieber! Ärgerlich :evil:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 03.01.2010, 01:36
Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften
<<Inzwischen kaufe ich keine Zeitschriften mehr, es steht ja doch immer wieder dasselbe drin. Nach über 10 Jahren hat man einfach alle Themen in allen Varianten einmal durch.<<

Ja, DAS HABE ICH AUCH ENDLICH IRGENDWANN GEMERKT, UFF- WELCHE ERLEICHTERUNG!!!':cheer:'


<<Den Beauty-Ordner konnte ich krass reduzieren, nachdem ich festgestellt habe, dass ich kaum noch Kosmetik vertrage. Und die Fitness-Übungen werde ich doch nie nachturnen. Wenn ich Sport machen will, dann gehe ich schwimmen oder tanzen :dance: oder ich melde mich im Fitness-Studio :tanzen: an. Also weg damit! :tonne:<<

'couch' JA, du hast Recht!! bei mir ists Gesundheit: meine Themen udn die von Familienmitgliedern.. und Reiseziele, aber eben auch immer weder Rezensionen...

<<Soll ich den Reise-Ordner auch entsorgen? Die vielen Tipps, wo man günstig schlafen oder gut essen kann, sind doch bestimmt total schnell veraltet. Und wenn ich z.B. Urlaub in Frankreich machen will, dann kaufe ich mir einen Reiseführer oder ich suche im Internet, da schau ich doch nie in diesen Ordner... :doof:<<

<<Ja ich heb mirn ur was auf, wenns wirklich ein ORT ist, eien spezielle Adresse, which i dream of. Aber gerade das "dream of" ist ja für unsereins die Stolperschwelle…, scheint m i r oft…


Vom Berufsverband lese ich immer die Fachzeitschrift. Da gibt es auch so Artikel über Karriere und Finanzen und so. Die hebe ich immer gern auf und schlage auch schon mal was nach. Bisher habe ich sie immer nur ausgeschnitten und in einer Gummizugmappe gesammelt. Da hat das Suchen leider keinen Spaß gemacht.
Aber seit letzter Woche bin ich dabei, sie ordentlich aufzukleben und nach Themen geordnet abzuheften. So kann ich auch viel besser schnell was nachschlagen.<<

JA, MAN MUSS WIEDER DRAN WOLLEN + KÖNNEN… :-)

<<Oh je, wenn ich mir das hier so durchlese und an meine Regale voller alter Zeitschriften denke, bin ich wohl doch ein Messie... :help: Oder nur ein Eichhörnchen? :staun:<<

':freu2:'

Es winkt ein solches zurück!,
Chaosmos

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 12.01.2010, 16:10

+4 kg
= 19 kg :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 12.01.2010, 16:27

Rumpel... Go.... Rumpel... Go :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :cheer:

4 Kilo ist ne Menge! Gratulation :super: :beifall:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.01.2010, 04:43

Wahnsinn!

Wenn man das liest, muss man sich unweigerlich
mitfreuen!!

:hug:

Wie sieht es denn mittlerweile an der Ordnerfront aus?
Wie viele sind es noch Emily? Tigger?

Und was passiert mit den leeren Odnern?

Tigger, hast du jetzt aus dem Zimmer, aus dem das ganze
Papier kommt das Kinderzimmer gemacht?


Jedes Kilo zählt! Weiter so!! :freu2:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 14.01.2010, 17:22

Ich muss meinen Papiermüll nicht mehr wiegen, weil Papiereingang und Ausgang sich die Waage halten.
Ich habe jetzt nur noch die Ordner, die ich wirklich brauche. Alles ist ordentlich abgeheftet.
Ich kaufe keine Zeitschriften mehr.
Broschüren und solchen Kram lege ich auf meinen Zu-Lesen-Stapel, den ich kontinuierlich abarbeite. Was ich davon gelesen habe, landet sofort im Altpapier.
Die Zimmer haben wir inzwischen schon wieder zweimal getauscht.
Aber dank meiner konsequenten Entrümpelung haben wir genug Platz für alles, obwohl unsere Wohnung wirklich klein ist.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 10.02.2010, 03:00
122 Kilo Papiermüll
Da wo Tigger ist, bin ich noch lange nicht :oops:

Ich gratuliere Dir Tigger, für diese Meisterleistung die du vollbracht hast :super:
Ich werde mir an Dir ein Beispiel nehmen! Ich habe 3 Kilo hinzubekommen.

119 + 3 Kilo = 122 Kilo Papiermüll

Aber das reicht noch lange nicht! Ich muss kraftig weiter machen...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 10.02.2010, 12:18

@ Emily

Ich hatte ja auch Druck, weil das Baby kam.

Vielleicht würde Dir auch ein Ziel helfen?
Bisher war es ja nur "Ich hab zu viel, das Zeug muss raus..."
Versuch es mal konkreter und positiv.
Was willst Du mit dem gewonnenen Platz machen?

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.03.2010, 17:34

122 Kilo + ein kleines Kilo ist in der Zeit noch dazugekommen.

Macht 123 Kilo Papiermüll

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.03.2010, 17:10

124 Kilo Papiermüll :tonne: :tonne: :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 17.03.2010, 17:19

ach ja,
hab gestern satte 5kg rausgetragen :tonne:

das macht in der Summe: 24kg

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.03.2010, 01:57
127 Kilo Papiermüll
Ich habe auch noch mal 3 Kilo geschafft.

Macht 127 Kilo Papiermüll :tonne: :tonne: :tonne:

Hast mehr geschafft als ich, Rumpel! Da muss ich noch mal einen nachlegen :hm:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 25.03.2010, 10:17

ich hatte ja auch lange keinen Papiermüll rausgetragen,
und man glaubt ja nicht, was da so alles zusammenkommt!!! 8)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

wischundnixweg - 25.03.2010, 13:48

ich muss meinen papiermüll mittlerweile zum container fahren, ne eigene mülltonne oder papiermüllabholung haben wir hier nicht. hab mir so ne stabilen plastiktrennbeutel gekauft und immer wenn der voll ist, nehm ich den auf dem weg zum einkaufen oder so mit.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 15.04.2010, 20:55

127 Kilo + 1 Kilo = 128 Kilo

Ich hab in der Schule aufgepasst ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 30.04.2010, 07:35

+5kg
=29 kg Papiermüll :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 30.04.2010, 13:02

Boah, 5 Kilo sind viel, Rumpel.

Wenn du mal bei mir guckst, ich glaube so viel habe ich nie aufeinmal geschafft :cheer: :cheer: :cheer: :nr1: :prost: :blume:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.06.2010, 20:39

3 Kilo habe ich geschafft. Macht nun stolze 131 Kilo Papiermüll :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 18.06.2010, 20:09

Ich will auch mitmachen, gestern habe ich 14 Kilo Papier entmüllt.

:super: Einfach Klasse was ihr schon weggeschafft habt. :super:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 19.06.2010, 21:27

Hi Sabine!

Schön, dass Du hier mitmachst.

Hast Du ein konkretes Endziel?
Was ist Dein nächstes Etappenziel?
Wo schlummern Deine Papiervorräte?

14 Kilo sind ein prima Start.
Viel Erfolg beim Weitermachen!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.06.2010, 21:48

Mein riesen Ziel ist es das gesamte Haus (130m²) zu entrümpeln.
Als Teilziel habe ich mir mein Zimmer vorgenommen, in dem etwa 16 Umzugskisten voller Papierkram stehen sowie einige Zeitschriftenstapel und 3 Kommoden die zum größten Teil voll mit Papierkram sind. Also das ist meine Papiermüllhalde. Der Rest des Hauses beherbergt eher anderen Krempel.
Mein Problem sind die Kisten die Papiere und Unterlagen von meine verstorbenen Eltern enthalten. Mein Vater ist mehr als 33 Jahre und meine Mutter ist mehr als 12 Jahre tot und war schon so was wie ein Papiermessie. Ich kann an diese Kisten irgendwie nicht ran. Sie sind mit mir schon etwa 6 mal umgezogen, hier im Haus von meinem Zimmer in den Keller und zurück gewandert. Da sind zum Teil sehr persönliche Sachen wie Briefe dabei aber auch irgendwelche Papiere von Ämtern von denen ich nicht weiß ob ich sie vielleicht irgendwann mal brauche.
Meine nächste Etappe ist das oberste Fach meiner Kommode damit da Ordner mit Unterlagen die jetzt aktuell sind rein können.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 19.06.2010, 23:14

Sabine hat folgendes geschrieben: Mein riesen Ziel ist es das gesamte Haus (130m²) zu entrümpeln. Als Teilziel habe ich mir mein Zimmer vorgenommen, ...

Hallo Sabine,
ich kann nur von meiner Erfahrung mit dem Entrümpeln berichten: bei mir ist das so, dass ich niemals beim ersten Mal es komplett geschafft habe, mich von den Dingen zu trennen, bei denen es möglich gewesen wäre.

Bei mir waren es z.B. die Bücher. Ich konnte nie ein Buch weggeben, dazu liebe ich sie zu sehr. Doch dann ging eines, ein Monat später 3 Bücher, schließlich eine Plastiktüte und so weiter. Mir hat geholfen, dass ich zum Entrümpeln Adressen gefunden habe, die vielleicht mit meinem Hausrat, Kleider, Bücher oder Nippes noch etwas anfangen können.

Bei den Kisten Deiner Eltern hängen Erinnerungen dran. Da ist die emotionale Bindung noch viel tiefer.

Ich konnte manchmal überhaupt nur ausmisten und mich von Sachen trennen - ich bin ja auch so ein Papiertiger - wenn ich vorher gebetet habe. Klingt komisch, ich weiß, aber es ist so. Alleine von mir heraus kriege ich die wenigsten Dinge gebacken. :oops:

Viel Erfolg beim nächsten Teilschritt.
Tiger

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 19.06.2010, 23:57

@ Sabine

Die Sachen von Deinen Eltern können noch warten. Mach erstmal mit den Papieren weiter, die Dir leicht fallen.

Und wenn Du Dich irgendwann an die Elternkisten rantraust, dann machst Du eine Kiste auf, nimmst einen kleinen Packen von vielleicht 2 cm Dicke heraus und machst die Kiste wieder zu. Dann setzt Du Dich an einen sauberen Tisch mit drei Schuhkartons und einem Papierkorb und schaust die Papiere durch.

Sortiere sie nach:
- kann weg
- wichtige Dokumente
- schöne Erinnerungsstücke
- bin mir nicht sicher

Wenn Du die Kartons auch so beschriftest und einen Deckel drauf tust, wenn Du mit dem ersten Packen fertig bist, wirst Du beim nächsten Mal leicht wieder den Einstieg finden.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.06.2010, 09:44

:tanzen: Es sind 3 Kilo dazu gekommen 14+3= 17 Kilo weniger Papierkram.
Das mit den Kisten meiner Eltern ist wirklich so eine Sache, als unsere Mutter gestorben ist habe ich alleine die Wohnung auflösen müssen. Meine Geschwister haben mir überhaupt nicht geholfen, dafür habe ich aber auch alle Sachen behalten dürfen. Manchmal sehe ich diese Kisten wie einen Schatz an. Meine Geschwister haben ja bis auf ein paar Fotos und Erinnerungen nichts von Ihnen.
Mir kam der Gedanke so eine Art Album anzulegen, dort kommen die mir wichtigen Sachen von ihnen rein und der Rest muss dann in die Tonne.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 20.06.2010, 13:30

@ Sabine

Das ist eine sehr schöne Idee! :super:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 24.06.2010, 12:03

Bravo, Sabine :tonne: :cheer: :cheer: :cheer: :tonne:

Ich weiß, wie schwer das ist die Kilos zusammen zu bekommen.
Ich muss auch mal wieder ran :roll:

Mach weiter so! Immer Stück für Stück :D

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 24.06.2010, 15:10

Ich kann stolz vermelden 4 Kilo aus meinem Zimmer und 2 Kilo aus dem Gästezimmer macht zusammen 6 +17= 23 Kilo weniger Papiermüll im Haus.
Danke Euch für den Zuspruch. Bei dem Wetter ist meine Lust auf in einem zugerümpelten Zimmer sitzen und Papierkram zu sortieren eher auf 0.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 25.06.2010, 00:21

@ Sabine

Dann nimm Dir doch eine Tüte Papier mit nach draußen auf eine Parkbank oder Liegewiese!
:sun:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.06.2010, 08:22

:super: Das ist die Lösung, unsere Papiertonne steht gleich neben der Terasse da kann ich draußen sitzen und den Kram gleich da rein werfen.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.06.2010, 21:48

Ich hab hier ja auch ewig nix mehr reingeschrieben, dabei standen noch mehrere Säcke und Schachteln zum Wegbringen bereit (nur noch nicht gewogen) und ich hab inzwischen auch noch weiter aussortiert.

Letzter Stand der Dinge waren

63,2kg im Oktober letzten Jahres.

Jetzt kommen

+46,3kg dazu.

Damit hab ich mal locker die 100kg-Marke geknackt.

Gesamtstand:

109,5kg

Jetzt trage ich die Sachen ins Auto und morgen bringe ich sie zum Container.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 25.06.2010, 22:56
Herzlichen Glückwunsch zur Papierentsorgung, Cowgirl
:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

:cheer: :tonne: :super: :cheer: :tonne: :super: :cheer: :tonne: :super: :cheer:

Alle Achtung!
Ich bin ein bisschen sprachlos! Das muss ich zugeben :o
Da kommt ja richtig Leben in de Bude :hm: Hast du Bücher weggeschmissen? Oder was treibt die Kilozahl derartig in die Höhe?

LG, Emely

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.06.2010, 11:29

Hi Emily!

Danke für die Glückwünsche! :D

Naja, also zum einen muss man bedenken, dass das eine Sammlung aus einem halben Jahr war. Ich hatte ja seit Oktober nicht mehr gewogen
(und auch nicht mehr weggebracht... :oops: ). Andererseits war das schon viel Arbeit! Und es waren keine Bücher dabei!

Die Hälfte von den 43 Kilo waren Kataloge, Zeitschriften und Co. - das läppert sich doch recht schnell. Der Rest waren Säcke voll mit Schnipseln. Also z.B. Notizzettel, lose Blätter, zerrissene Pizzakartons, etc. Ich reiß das immer alles klein, dann passt auch mehr in den Container. (Was andere Leute nicht die Bohne stört... :roll: - hab ich gestern wieder festgestellt. Es sah so aus, als wär der Container voll, dabei hatte nur jemand ein ziemlich großes Pappeteil quer reingestopft. Ich hab`s dann auf die Seite gedreht und schwupps war der Container fast leer.)

Ich hatte mir gestern wirklich überlegt, ob ich das mit dem Wiegen einfach lassen soll und den ganzen Krempel einfach packen und entsorgen soll. Aber dann dachte ich - ne, das werd ich wahrscheinlich doch bereuen. Wo ich doch schon mal so gut angefangen hab und schon bei über 60 Kilo war. ;) Ich will dich ja irgendwann mal noch einholen! ;) *grins*

So, jetzt mach ich hier mal weiter. Und Ihr seid hoffentlich auch alle fleißig!?! Heute ist ANTI-CHAOS-TAG!!! :nawarte:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 26.06.2010, 16:45

Cowgirl hat folgendes geschrieben: Ich will dich ja irgendwann mal noch einholen! ;) *grins*
Das könnte dir gelingen wenn du so weiter machst :hm:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 28.06.2010, 19:39

Wow, ihr habt schon mehr als 100 kg entsortgt :tanzen: bei mir sind 3 Kilo dazugekommen 23 + 3= 26 Kilo

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 29.06.2010, 02:20

26 Kilo :super:

Guck mal wieviele Mülleimer das sind:

:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:
:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:
:tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne: :tonne:

Das ist nich schlecht, oder? Klasse :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.07.2010, 22:58

Ich habe noch einen dazu bekommen :tonne: = 132 Kilo Papiermüll

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 09.07.2010, 14:38

...lange nicht mehr mitgemacht...

29kg + 5kg = 34kg Papiermüll :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 14.07.2010, 08:47

Bei mir sind 2 Kilo dazugekommen macht 28 Kilo.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Messina - 19.07.2010, 23:54

Ach nun hab ich endlich den Platz gefunden, wo ich mein Altpapiergewicht dokumentieren kann!
Ich kopier einfach mal aus meinen anderen Beiträgen bei "Wer macht mit...":

am: 14.07.2010, 22:53
Hab mal das Altpapier gewogen, das ich gestern und heute aus den Ordnern rausgepult hab:
Über 2 Kg!

am: 15.07.2010, 19:25
Insgesamt sind es etwas über 5 Kg, die bringen wir gleich weg, wenn wir Freunde besuchen.

am: 17.07.2010, 13:09
Ausbeute für "Wolfgang": 2 1/2 Kg!
Das sind bisher 7,5 kg

Dies ist aus meinem Tagespensum kopiert:
am: 19.07.2010, 08:07
dabei 2 kg Altpapier entsorgen ("Wolfgang" füttern) :lol:

Nachtrag um 23:35 Uhr
Papier gewogen: noch mal 3 Kg!
7,5 + 2 kg + 3 kg = 12,5 kg Altpapier

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 20.07.2010, 00:08

Na bitte, fluppt doch :hm:

Ihr seid zur Zeit besser als ich :oops: :oops: :oops:
Muss dringend mal wieder aufholen! Ja, ich muss weiter machen!
Das ist Wichtig !!!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Messina - 20.07.2010, 23:38

Kopf hoch Emily, du schaffst es auch wieder.
Bedenke, dass du einen Riesenvorsprung hast.
Ob ich dich jemals einhole? ;) :lol: :freu:

Heute hab ich 1 kg entsorgt.

12,5 kg + 1 kg = 13,5 kg Altpapier

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Messina - 22.07.2010, 16:13

Heute hab ich über 5 kg entsorgt! (von gestern mit)

13,5 kg + 5 kg = 18,5 kg Altpapier

Fühlt sich supergut an! :P

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Raubtigger - 22.07.2010, 22:50

@ Messina
Das läuft ja prima bei Dir!
Schau mal hier auf Seite 7 nach, da findest Du einen netten, passenden Comic.

@ Emily
Vielleicht lässt Du Dich ja auch von dem Comic ein wenig inspirieren...

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 22.07.2010, 23:51

Welches Comic :gruebel:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Messina - 23.07.2010, 01:38

emily.erdbeer hat folgendes geschrieben: Welches Comic :gruebel:
Tigger meint das Speck-Abwiegen auf dieser Seite:
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-94135567nx64153-178-90.html
Da hast du dich auch schon mal drüber amüsiert :)

@Tigger: Danke für Lob und Comic! :freu:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 23.07.2010, 08:31

Ich habe gestern einen Stapel Zeitschriften in den Müll befördert, die Kiste wog 6 Kilo. 28 + 6 =34 Kilo.

:cheer: :cheer: :cheer: Für uns alle, wir haben schon so viel geleistet! :cheer: :cheer: :cheer:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Messina - 24.07.2010, 22:27

Heute habe ich alten Papierkram aus Ordnern und neue Kataloge entsorgt:
2 kg + 5 kg

18,5 kg + 7 kg = 25,5 kg Altpapier für Wolfgang :lol2:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 24.07.2010, 23:47

Dagegen bin ich ja ein kleines Schneckchen :(
1 Kilo habe ich geschafft und somit 133 Kilo Gesamtgewicht :P

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Rumpelnöff - 25.07.2010, 14:03

Nachtrag von gestern:
+2 kg = 36 kg insgesamt :tonne:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 27.07.2010, 18:37

Heute sind bei mir 12 Kilo Papier in die Tonne gewandert 34+12= 46 Kilo. Ich freu mich so über den zusätzlichen Platz.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Messina - 31.07.2010, 12:33

Bisher habe ich heute 5,5 kg entsorgt.

25,5 kg + 5,5 kg = 31 kg Altpapier für Wolfgang :)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Messina - 06.08.2010, 11:21

Heute nur kurz sortiert, aber durch Prospekte eine reiche Ausbeute! 3 kg + 4 kg

31 kg + 7 kg = 38 kg Altpapier für Wolfgang :freu:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 06.08.2010, 23:18

Kommst gut voran, Messina :super:

Bei mir sind 2 Kilo dazugekommen: 133 + 2 Kilo = 135 Kilo Papiermüll

Das ist schon ne` Menge :D Habe ich jetzt ein Kilo unterschlagen :gruebel: :hilflos:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Messina - 06.08.2010, 23:30

@ Emily
So weit kommts noch!
Geh mal schnell zu "Wolfgang" mit deiner kleinen Briefwage und hol all dein Papier wieder raus!
Jetzt wird korrekt gewogen! Schließlich zählt jedes Milligramm. :lol: :lol2: :lol:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.08.2010, 00:52

Ich habe 3 Waagen hier:

:arrow: Eine kleine Briefwaage (bis 100 gr.)
:arrow: eine Küchenwaage (bis 4 Kilo) benutze ich für meine Ebay Pakete
:arrow: und eine Paketwaage bis 25 Kilo.

;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.08.2010, 06:04

[quote="emily.erdbeer"]


Hallo Emiliy,
Du es dann geschafft, Deine Personenwaage zu verbannen.

bewundernswert
Tiger

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.08.2010, 12:33

Ach ja, eine Personenwaage habe ich ja auch noch.

Nee, stimmt nicht --> Zwei sogar.
Eine digitale (da steige ich jeden Morgen rauf und kontrolliere mein Gewicht) und eine die u.a. den Fettgehalt im Körper misst usw.
Aber die steht bisher nur rum weil ich mich noch nicht so mit der befasst habe! Ups :oops: :oops:

:bussi:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.08.2010, 12:36
Emely hat mittlerweile 135 Kilo Papiermüll :-)
135 Kilo Jipeeh :tanzen: :tanzen: :tanzen: :nr1: :tonne:
Aber es werden demnächst noch mehr!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.08.2010, 13:29

emily.erdbeer hat folgendes geschrieben: ... und eine die u.a. den Fettgehalt im Körper misst

Hallo Emily,
ich habe auch so eine Waage. Die misst neben dem Gewicht noch die Fett-, Wasser- und Muskelanteile. Es dauert sehr lange, bis Muskel aufgebaut und Fett abgebaut wird.

Gruß
Tiger

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 07.08.2010, 14:45

Echt? :shock: :shock: :shock: :shock:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 09.08.2010, 14:13

Ja, das stimmt. Hab auch so eine Waage. Was die sagt, gefällt mir zwar nicht, deswegen mess ich das mit Fett, Wasser und Muskelmasse nicht wirklich oft. Aber auch wenn man schon ne ganze Weile Sport macht ändern sich die Werte nur langsam. Und wenn man abnimmt, dann sinkt oft erstmal nur der Wasseranteil. Tja, so ist das eben. :roll:

@Emily: ich sollte mal wieder wiegen und wegbringen sonst wird das mit dem Überholen wohl nix... ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 09.08.2010, 15:14

emily.erdbeer hat folgendes geschrieben: Echt?


Bei mir war es so: mit knapp 10kg Gewichtsabnahme bin ich im Fettanteil um 2% gesunken, um diesen ging der Wasseranteil nach oben. Die Muskelmasse nahm um 0,2% zu. Aber ich habe bewusst ohne Sport abgenommen, also keine Diät und ohne strampeln etc.. Ich wollte nur meine Ernährung umstellen.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 17.08.2010, 14:36

tiger hat folgendes geschrieben: Bei mir war es so: mit knapp 10kg Gewichtsabnahme bin ich im Fettanteil um 2% gesunken, um diesen ging der Wasseranteil nach oben. Die Muskelmasse nahm um 0,2% zu. Aber ich habe bewusst ohne Sport abgenommen, also keine Diät und ohne strampeln etc.. Ich wollte nur meine Ernährung umstellen.
Du hast 10 Kilo abgenommen :shock: Meinen herzlichen Glückwunsch (nachträglich) dazu :nr1: Mir geht es darum mehr Muskelmasse aufzubauen damit ich mehr Kraft bekomme (die lässt nämlich manchmal zu wünschen übrig) Also werde ich fleißig Krafttraining machen. Vorerst zwar nur 1 x in der Woche aber besser als gar nichts!

Cowgirl hat folgendes geschrieben: @Emily: ich sollte mal wieder wiegen und wegbringen sonst wird das mit dem Überholen wohl nix... ;)
Ja, das solltes du, Cowgirl :hm:

135 Kilo + 2 Kilo = 137 Kilo Papiermüll :tanzen: :tanzen: :tanzen: So langsam fängt es an Spaß zu machen :P
Ob ich diesen Monat noch 2 Kilo schaffe? Also, dann muss ich mich anstrengen!

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Messina - 03.09.2010, 08:13

Nachtrag:
Am Dienstag, d. 24.8. hab ich 5 kg zu Wolfgang gebracht siehe http://www.iphpbb.com/board/ftopic-94135567nx64153-1510-315.html

38 kg + 5 kg = 43 kg Altpapier für Wolfgang :freu:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 04.09.2010, 00:18

Du machst dich :super:

Wow - Das ist ne´Menge, Messina! :cheer: :cheer: :cheer: :cheer: :tonne: :super: :freu3:
Ganz stolz guck :shock: aber einen Schmollmund habe ich trotzdem....
weil ich so neidisch bin :( ;)

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.10.2010, 12:56

Bei uns sind 4 Kilo in die Tonne gewandert, 46+4= 50 Kilo weniger Papierkram im Haus. Ich freu mich so über die leeren Stehsammler.

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 01.11.2010, 23:15

Habe im September 3 Kilo geschafft und im Oktober 2 Kilo... wenn ich mich nicht irre :gruebel:

Summa sumarum: 137 + 3 + 2 = 142 Kilo

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Anonymous - 05.08.2011, 10:52

Hallo Ihr Lieben,

ich habe auch ganz viel entmistet, aber leider nicht gewogen :cry:

Also es waren:

2 große Müllsäcke voll und ca. 7 kleinere Plastiktüten voll.

Keine Ahnung, wieviel Kilo Papier das waren.

Das nächste, was ich ausmiste an Papier, wiege ich dann.

:wave:

Re: Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften

Spöka - 12.09.2011, 21:53

Messina Du bist mein Vorbild echt toll - muss die nächsten Tage mal lesen wie Ihr es geschafft habt die Blockade endlich aufzulösen und nicht mehr an dem Papierkram festzuhalten, mit Augenbinde :?: :mrgreen:
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Geld und Finanzen - gepostet von catja am Freitag 24.08.2007
Frohe Ostern ! - gepostet von kokopellina am Samstag 07.04.2007
Wohin mit Haarspangen? - gepostet von DyingFairy am Dienstag 07.08.2007
Hallo! Ich bins!!! - gepostet von chaosbeseitigerin am Freitag 25.05.2007
"Trödeltag" - gepostet von Hoffnungsschimmer am Sonntag 10.12.2006
Was mir gelungen ist - Von Emely - gepostet von emily.erdbeer am Sonntag 30.09.2007
Ähnliche Beiträge
Artikel über Martin Hyun - ralindakim (Freitag 16.02.2007)
Artikel zu GW:EN und GW2 - Ak Elma (Donnerstag 22.03.2007)
Flotten Artikel M3 E30 - White E30 (Samstag 16.09.2006)
iboosi Fan-Artikel - Janina (Sonntag 19.03.2006)
Zu großes Spiel von Antrieb - Rotorwelle ? - tyrolean (Donnerstag 29.05.2008)
Abnehmen, Diäten, Ernährung - Bücher und Zeitschriften - clubmed (Freitag 01.04.2005)
Mein Artikel ist nicht angekommen - Bluemi (Freitag 31.08.2007)
Radlager und Nabe - BornTobiWild (Montag 27.12.2010)
Literatur Unterforum: Artikel Übersicht - dead kenny (Mittwoch 13.10.2004)
zur Artikel-Datenbank - marcus86 (Dienstag 15.08.2006)