Forum der katholischen Pfarrjugend St. Sebastian Gilching
Verfügbare Informationen zu "Die sherpa"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: annika - Thomas - SherpaFlo - Michi w - Degen - Leitschaf - Ela - PiggyHimSelf
  • Forum: Forum der katholischen Pfarrjugend St. Sebastian Gilching
  • Forenbeschreibung: Alles rund um die katholische Pfarrjugend und die katholischen Ministranten St. Sebastian Gilching
  • aus dem Unterforum: Offtopic
  • Antworten: 22
  • Forum gestartet am: Montag 02.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Die sherpa
  • Letzte Antwort: vor 10 Jahren, 3 Monaten, 12 Tagen, 7 Stunden, 33 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Die sherpa"

Re: Die sherpa

annika - 23.10.2006, 18:02
Die sherpa
Die Sherpa (Scherpa) sind ein tibetanischer Volksstamm, der während der vergangenen 500 Jahre in die nepalesische Khumbu-Region eingewandert ist. Es gibt etwa 60.000 Sherpas. Die Bezeichnung des Volks stammt aus dem Tibetischen; "shar" bedeutet Osten, die Nachsilbe "pa" bedeutet Volk.

Seit britische Extremsportler, Entdecker und Abenteurer in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Männer aus dem Volk der Sherpa als Träger und Führer im Himalaya angeheuert haben, wird der Name Sherpa synonym für Träger im Hochgebirge gebraucht.

Die fälschliche Nutzung des Volksnamens als Berufsbezeichnung geht soweit, dass Träger im Himalaya heute schon gelegentlich gefragt werden, wie lange sie schon Sherpa seien. Dennoch kann auch ein Sherpa jedem Beruf nachgehen und tut dies auch, wenngleich der Tourismus massiven Einfluss auf die Lebensweise der dortigen Bevölkerung hat.

Die meisten Sherpas leben in den östlichen Regionen Nepals, in Solu, Khumbu und Parak. Einige leben jedoch auch weiter westlich im Rolwaling-Tal sowie in der nördlich von Kathmandu gelegenen Region Helambu. (Oder wie wir (PJ) wissen auch in Bayern in der kleinen Gemeine Gilching) Das älteste Sherpa-Dorf in Nepal, Pangboche, soll vor über 300 Jahren errichtet worden sein. Die Sherpa sprechen eine eigene Sprache, die teilweise einem tibetanischen Dialekt nahe kommt. Traditionell leben sie vom Handel sowie vom Ackerbau.

Der wohl bekannteste Sherpa ist Tenzing Norgay, dem als Träger 1953 mit Edmund Hillary die Erstbesteigung des Mount Everest gelang.

Vor allem im englischen Sprachraum wird auch der für die Vorbereitung des jeweiligen Regierungschefs auf die G-8-Gipfeltreffen verantwortliche Beamte als Sherpa bezeichnet. Dessen Helfer werden dann wiederum als Sous-Sherpa (Untersherpa) bezeichnet.

Quelle: Google, Wikipedia!!
[/b]

Re: Die sherpa

Thomas - 23.10.2006, 19:26

aja sehr informativ annika

Re: Die sherpa

annika - 24.10.2006, 11:23

der artikel war im größten teil an unsere sherpas gedacht...
ich find es sehr interessant wie viele Sachen stimmen... der name spricht halt für sich

@flo, degen, weber, andi:
wie man lesen kann gibt es auch untersherpas!! also könnt ihr ja die nächsten die sich als sherpa (gab ja schon einige) bewerben als "sous.sherpa" nehmen...

Re: Die sherpa

SherpaFlo - 24.10.2006, 14:41

Liebe Annika, hast du etwa deinen Artikel nicht gelesen? ? ?

Sherpa wird man nicht, als Sherpa wird man geboren :!:

Gut wir sinds auch geworden, aber eben durch unser Verhalten auf dem ZL. Wir haben den Namen halt vom Tobi Franz (glaube er wars) erhalten, weil wir halt beim LKW-Be- und Entladen unseren Platz gefunden haben und folglich viel geschleppt haben. Inzwischen hat sich ja sowas wie Stolz über den Namen bei uns entwickelt und deshalb wollen wir halt die Sherpas bleiben und das nicht zu einem PJ-Rang oder sowas machen.

servus, flo (wie ihr seht hat nur ein Sherpa "unterschrieben", es ist also nur meine Meinung, auch wenn ich glaube, das ich nich so weit von der Meinung der anderen Sherpas weg bin. [hoffentlich stimmts] :lol: )

P.S. vielleicht vergeben wir ja mal Ehren-Sherpa-Titel für besondere Verdienste um das Erbe der Sherpakultur, als packt beim nächsten ZL gscheid mit an. :D

Re: Die sherpa

Michi w - 24.10.2006, 15:24

:evil: um eins gleich mal klarzustellen der artikel is mülll "Es gibt etwa 60.000 Sherpas" schwachsinn es gibt 4 !!!! :evil:


:twisted: "Männer aus dem Volk der Sherpa als Träger..." der degen hat auch immer schön mitgeschlept :twisted:


:shock: "Dennoch kann auch ein Sherpa jedem Beruf nachgehen" arbeiten ??? gehts noch :shock:

8) "Der wohl bekannteste Sherpa ist Tenzing Norgay,..." der bekannteste sherpa is sicherlich nich der typ da ! oder habt ihr schon von ihm gehöhrt? ne aber von uns 4 !!!! 8)


:D "Die Sherpa sprechen eine eigene Sprache" na wo er recht hat hat a recht :D

Re: Die sherpa

Thomas - 24.10.2006, 16:16

allerdings michi

Re: Die sherpa

annika - 24.10.2006, 16:21

hab ja schon gesagt das einige sachen auf euch zustimmen andere widerrum nicht...

Re: Die sherpa

Degen - 03.11.2006, 18:47
Eine Legende!?
Zitat: Much has been written and said of Sherpas. Wherever sherpas go and settle, they are proud bearers of their tradition and have not hesitated in forming communities to celebrate their commonality. They may be few in numbers but their bonds are strong. (Mit Auslassungen zitiert)
Nun gilt es für die letzten Sherpas also immer mehr, ihre Zahl zu wahren.
Ihr Auftauchen in der Geschichte ist einzigartig - und sollte es auch bleiben. Nicht nur Gutes hat ihr Handeln für die Gemeinschaft, nicht nur Positives ihre Haltung für die Gesellschaft gebracht.

Die letzten Sherpas - sie werden in nicht allzuferner Zukunft nicht mehr unter euch weilen.
Erwartet diesen Moment in stiller Hoffnung und Furcht!
Denn dann wird nicht mehr vieles so sein, wie es einmal war!
Denn dann werden auch die letzten Affen nicht mehr im Käfig sein!

mir verschwindenden Grüßen,
Sherpa Degen

Re: Die sherpa

Degen - 03.11.2006, 18:49
Re: Die sherpa
annika hat folgendes geschrieben: Vor allem im englischen Sprachraum wird auch der für die Vorbereitung des jeweiligen Regierungschefs auf die G-8-Gipfeltreffen verantwortliche Beamte als Sherpa bezeichnet. Dessen Helfer werden dann wiederum als Sous-Sherpa (Untersherpa) bezeichnet.

Soweit ich weiss, existiert hier in unserem kleinen Örtchen kein verantwortlicher Beamter, der als Sherpa bezeichnet wird. Wir haben auch nichts mit dem G-8-Gipfeltreffen zu schaffen - sodass es einen Sous-Sherpa niemals nicht geben wird.

Mit freundlichen Grüßen,
Degen.

Re: Die sherpa

Thomas - 03.11.2006, 19:11

LASS BITTE DEI VERSCHWINDENDEN GRÜßE WEG DES HÖRT SICH NACH ABSCHIED AN UND DES MUSS NICH SEIN!!!! DENN ES WÄRE SCHADE WENN IHR GEHT

Re: Die sherpa

Degen - 05.11.2006, 14:51

Hallo du!

Das wird noch dauern, aber irgendwann Fakt sein, Thomas. Ich denke nicht, dass wir uns so schnell von unseren Zelten losreissen können.
Aber... kommt Zeit, kommt Rat.

Degen

Re: Die sherpa

Thomas - 05.11.2006, 16:40

genau degen irgendwann denn i fande es echt schade auf einmal ohne euch

Re: Die sherpa

annika - 06.11.2006, 13:23

Re: Die sherpa

Leitschaf - 25.01.2007, 14:11

Degen hat folgendes geschrieben: Hallo du!

Das wird noch dauern, aber irgendwann Fakt sein, Thomas. Ich denke nicht, dass wir uns so schnell von unseren Zelten losreissen können.
Aber... kommt Zeit, kommt Rat.

Degen

Der letzte Martiiiiniiiiiihiiii ... *sing* geschüttelt nicht gerüht ... *heul*
:roll:

Re: Die sherpa

Ela - 25.01.2007, 18:31

wie gut, dass dir in der Arbeit nich langweilig is^^

Re: Die sherpa

Thomas - 25.01.2007, 21:58

lol

Re: Die sherpa

PiggyHimSelf - 11.07.2007, 12:29

ja was soll man zu den sherpas sagen.....hmm.....naja schleppen tun ie jetzt nimmer so viel aba trinken 60.000 gibst jetzt auch nimmer nur noch 4
aba wenn ihr wirklich nen sherpa ehren rang vergeben wollt dann
würd ich sagen müsst ihr versch. disziplinen machen und ausserdem würd ich des erst am ende eures pj daseins machen sonst is ja langweilig

Re: Die sherpa

Thomas - 11.07.2007, 12:53

lol da fallen mir sponti im mom eh nur drei ein die beim trinken schritthalten können

Re: Die sherpa

Leitschaf - 11.07.2007, 16:02

ach? und wer soll das sein thomas?^^

Re: Die sherpa

SherpaFlo - 11.07.2007, 23:20

Man wird nicht durchs Saufen zum Sherpa, man wird höchstens als Sherpa zum Säufer. :n158:

Sherpa wird man durch selbstständiges, erfolgreiches Mitarbeiten in der PJ und speziell im Zeltlager. Oder durch erfolgreiches Organisieren des selben.

Der letzte Teil musste jetzt einfach sein, damit ihr mich mal nich zu sehr vermisst. :twisted:

Re: Die sherpa

Leitschaf - 12.07.2007, 00:10

Dazu werde ich mich jetzt nicht äußern.

Aber ich werd dich trotzdem vermissen :n59:

Re: Die sherpa

Thomas - 12.07.2007, 13:35

ja deigl is ja gut man wird auch zum säufer wenn man mit den sherpas extrem viel macht
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Glaube/Bibel - gepostet von annika am Mittwoch 18.10.2006
DEKANATS MINITAG!!!!! - gepostet von thomas am Mittwoch 18.07.2007
Hallowien - gepostet von PiggyHimSelf am Mittwoch 31.10.2007
Spamtopic - gepostet von Mari am Sonntag 17.06.2007
Vesper - gepostet von Toni N am Donnerstag 02.11.2006
Ähnliche Beiträge